Amoklauf - Täter gefasst, was tun?



  • Iver verdammt,der Junge war in der Psychatrie!!!
    Vllt. kann er gar nix dafür und war sich nich dem bewusst,was er getan hat!!!

  • /e:
    jetzt kommt sein Anwalt sicher mit: Er hatte eine schwere Kindheit
    tzz, wessen Kindheit war ein Ponyhof? Wessen?

    Weißt du eigentlich was du da schreibst? Hast du im geringsten eine Ahnung, was es heißt eine schwere Kindheit zu haben?
    Ich entnehme deinem Bullshit, dass du es nicht ansatzweise weißt oder verstanden hast.
    Du nimmst das ganze auf die ziemlich leichte Schulter, dabei kapierst du nicht dass es viel tiefer geht.
    Wer was verdient hat, wer entscheidet das schon? Leute wie du, oder die Polizei b.z.w das Gericht?
    Kein Wunder dass es keine Gerechtigkeit gibt.
    Du sagst "der Typ ist irre". Ist damit alles gesagt? Sperrt ihn einfach weg damit er sich in irgendeiner Zelle selbst umbringt?


    Edit: Wer weiß, wie du reagiert hättest wenn du dasselbe durchgemacht hättest wie er.

  • Zitat

    Sind Killerspiele schuld?
    Wird zu viel Gewalt im Fernsehen gezeigt?


    Jeder weiß das Killerspiele schuld an der Finanzkriese ,Umweltverschwutzung und der Hungersnot in manchen Ländern ist.
    Und absolut jeder weiß das Killerspiele jemand zum Mörder machen.
    Zerstörrte Familien Verhälltnisse , Armut , Mobbing usw sind natüüüürlich nicht die Auslöser.


    Immer diese selben unnötigen Disskusionen...

  • Jeder weiß das Killerspiele schuld an der Finanzkriese ,Umweltverschwutzung und der Hungersnot in manchen Ländern ist.
    Und absolut jeder weiß das Killerspiele jemand zum Mörder machen.
    Zerstörrte Familien Verhälltnisse , Armut , Mobbing usw sind natüüüürlich nicht die Auslöser.


    Immer diese selben unnötigen Disskusionen...


    Ihr solltet das nicht so runterspielen. In solchen "Spielen" geht es eben darum Menschen zu töten und das immer realer - so das es schon fast echt ist. Um Stress abzubauen gibt es genug Alternativen z.B. Fußball oder oder oder.


    Schlimm ist eben das auch Jugendliche an solche "Spiele" kommen, die "Spiele" sind nicht umsonst ab 18 bzw. ganz in Deutschland verboten.
    Und Tatsache ist eben auch das fast alle Täter solche "Spiele" gespielt haben und deswegen dürft ihr euch nicht wundern wenn solche Fragen auftauchen.


    Ich persönlich, als "Nichtballerspiel-spieler" sehe solche Spiele nicht als Spaß, was ist daran toll andere NPCs oder echte Gegner zu erschießen?
    Ich kann nicht behaupten das solche Spiele zu einem Amoklauf führen aber sie bereiten die Täter sicherlich auf solche Taten vor.
    Ihr könnt auch nicht behaupten das solche "Spiele" nichts damit zu tun haben. Es gibt genug Leute die das spielen - das heißt natürlich nicht das diejenigen die das spielen gleich eine solchen Tat machen würden. Mobbing sehe ich als Hauptgrund - da viele Amokläufer ihre Opfer gezielt aussuchen.


    Dann noch ein bisschen Stress und das Fass läuft über - immer mehr und immer mehr und dann passiert so etwas.

  • Ihr solltet das nicht so runterspielen. In solchen "Spielen" geht es eben darum Menschen zu töten und das immer realer - so das es schon fast echt ist. Um Stress abzubauen gibt es genug Alternativen z.B. Fußball oder oder oder.


    Schlimm ist eben das auch Jugendliche an solche "Spiele" kommen, die "Spiele" sind nicht umsonst ab 18 bzw. ganz in Deutschland verboten.
    Und Tatsache ist eben auch das fast alle Täter solche "Spiele" gespielt haben und deswegen dürft ihr euch nicht wundern wenn solche Fragen auftauchen.


    Klar, wird das immer Realer, so wirken die Praktisch wie ein Simulator, ich denke aber nicht, dass die wirklich dazu anregen, mich beruhigen Killerspiele eher ;D - Klar, das FSK hat schon seinen Grund, ich sag das aus Erfahrung, (keine so ganz persönlichen) aber die Killerspiele haben eben recht wenig damit zu tun. Erst die Täter selbst brauchen irgendeinen Grund dazu, ich wette keiner Spielt mal was und hatt plötzlich lust Amok zu laufen. Das mit dem Mobbing stimmt schon, den Bastard der mich gemobbt hat, dem hätt ich auch am liebsten auf die Fresse gehauen, aber umbringen ist da was ganz anderes. Schlechte Erziehung und Probleme, bringen einen dann noch weiter zur verzweiflung.

  • also vorerst würde ich den amogläufer wenn es erlaubt wäre 5 tage am stück verprügeln lasen weil soetwas einfach schreklich is. :cursing::cursing::cursing:
    dann kp ziemich lange haft 25 jahre oder so.

    so sicher wie wölfe bei vollmond jaueln,elstern alees was glänzt klauen sitzen wir als füchse in unseren bau drin feieln mit roten augen an traks und liedern bis sie was taugen 8-)

  • Genau soetwas ähnliches wie damals in Winnenden... >.< Warum alle gleich immer so durchdrehen müssen,da hätte ich meine Schule zichmal anzünden müssen.Soetwas passiert da übermäßige Gewalt auf den Schulhöfen herrscht,ich dachte nur in den Städen,nein jetzt ist es auch auf dem Lande so...Deshalb sollte es mehr Anti-Konflit Teams auf den Schulhöfen geben,den so ausarten darf die Sache nicht,das steht schoneinmal fest.Die Probleme müssen gelöst werden,sonst kann soetwas passieren.(Glaube ich.)Trotzallerdem bin ich dafür das er nach Erwachsenen Strafrecht verurteilt wird,denn es ist nämlich vielen bewusst was sie gerade tuen in dieser Tat,sie wollen nmur nach Jungendstrafrecht verurteilt werden,da sie dann eine "mildere"Strafe kassieren würden,und das finde ich nicht O.K.,und total unangebracht.Man sollte ihm für immer im Gefängnis schmorren lassen... :cursing::cursing::cursing:



    P.S.Killerspiele sind zu 60% ausschlaggebend,aber ich denke auch das das Umfeld eine relativ große Rolle spielt. ;)

  • Zitat

    Ihr solltet das nicht so runterspielen. In solchen "Spielen" geht es eben darum Menschen zu töten und das immer realer - so das es schon fast echt ist. Um Stress abzubauen gibt es genug Alternativen z.B. Fußball oder oder oder.


    Aber DAS hätten die Leute am liebsten in der Zeitung stehen.Gebt den Ballerspielen die Schuld und vertuscht die wirklichen auslöser , dan gibts iwan wieder einen Amoklauf aber wir sind fein raus. Die echte Gefahr wird einfach unterschätzt, ein Spiel macht keinen zum Mörder.


    Schick mal jemand der kein Selbstbewusstsein hat in einen Verein. Der darf auf der Ersatzbank sitzen . Computerspiele sind da viel bequemer, nicht jedem reicht eben Hello Kitty Online. Manche brauchen realistische Ballerspiele um Stress abzubauen, und es hilft tatsächlich.

  • Ihr solltet das nicht so runterspielen. In solchen "Spielen" geht es eben darum Menschen zu töten und das immer realer - so das es schon fast echt ist.

    seh meinen kommentar jetz bitte nicht als " runterspielen ", aber... hast du schonmal ein reales gewehr - egal welches - in der hand
    gehabt ? im spiel damit rumzurennen und auf ein paar polygone zu schießen is die eine sache, mit so nem ding in der realität schon
    allein rumzulaufen is ne ganz andere sache. knarren solchen kalibers, die man in einem spiel benutzt, sind sauschwer, damit noch
    zu zielen noch viel schwerer, und beim ersten schuss hauts dich erstmal durch den rückstoß nach hinten weg, wenn du ungeübt
    mit solchen geräten bist ;) -
    in solchen spielen gibt es auch keine äxte, baseballschläger, kettensägen oder gar molotow-cocktails ... dafür
    gibts nämlich gta ( III, vice city, san-andreas ), was viele leute ja soooooo cool finden und in jeder
    games-zeitschrift ne übertrieben hohe bewertung bekommt ... mir gefällts net, is nen totaler müll.
    DORT kannste dich " realer " austoben als im besten kriegszenario-ego-shooter....


    daß die hemmschwelle durch ego-shooter sinkt, kann ich nicht behaupten. habe vor ein paar jahren auch intensiver gezockt
    ( böses halflife, counterstrike und battlefield )... die zeiten sind allerdings vorbei und menschen hab ich bis zum heutigen
    zeitpunkt nicht verletzt... die spiele machen in einer freundeskreis-lan sogar heute noch spaß ^^


    amokläufe sind schlimm, ganz egal wo und wie sie passieren. die medien bauschen dieses thema jedesmal x-fach auf,
    statt es mal wirklich ernst zu nehmen. auch die politiker gehen da nur auf die spiele-industrie los, nicht aber auf die
    eltern,mitschüler,lehrer oder sonstwas, was mit einem amoklauf eher zusammenhängt.... wirklich erbärmlich das ganze :/


    gründe würd ich eher im umfeld und an der person selbst suchen:
    familie, freunde, arbeit/schule, veranlagung, krankheiten... kein
    mensch ist gleich. alkohol setzt die hemmschwelle extrem herab, da les ich allerdings nie was davon in der zeitung
    ... und es saufen sich mehr menschen zusammen als dass es "killerspiele-spieler" gibt. dagegen wird komischerweise noch
    immer nicht hart genug vorgegangen :thumbdown: . jede statistik würde belegen, dass es mehr tote allein durch alkohol als
    durch amokläufe,selbstmorde und drogen ( diese drei zusammengezählt ) gibt......


    gruß :pika: ayu



    edit: bisschen viel und bisschen durcheinander, aber lesen kann mans denk ich xD

  • Zum Thema Killerspiele:
    Es ist für Politiker halt ein perfekter Grund, der Sündenbock Killerspiel ist doch ideal. Es wird ja schon immer drauf gehofft, das noch wer Amok läuft, der Counterstrike und Co. auf dem PC hat. Dabei ist das weder eine "Vorbereitung zum Töten" noch sonst was. Ein sogenanntes Killerspiel verändert auch nicht die Gewaltbereitschaft.
    Wer hat diesen Mist nur in die Welt gesetzt?? Ich kenne das ein oder andere Killerspiel.. ich weiß deswegen aber noch lang nicht, wie man in echt eine Waffe lädt, diese entsichert und damit zielt.. sowas lernt man nicht in einem Computerspiel.. Allein der Begriff Killerspiel ist Müll... es wird ja definiert mit: Man muss töten um im Spiel weiterzukommen.. so, also sind neben Counterstrike und COD ebenfalls Killerspiele: Anno, Age of Empire, Moorhuhn, Super Mario, ... Man dürfte also nur noch Tetris spielen oder wie?
    Ich finde es ja ok, wenn manche Spiele ab 18 sind, aber habt ihr euch schonmal durchs ganz normale Vorabendprogramm im Fernsehen gezappt? Da kommt dann Alien vs. Predator, natürlich erst ab 16, es wimmelt aber nur so von brutaler Gewalt.. kuckt euch allein mal die stinknormalen Krimiserien auf Vox an.. brutaler als sämtliche Killerspiele zusammen... DA sagt kein Mensch was... Auch, dass es Amokläufe auch schon gab, als es noch lang keine Killerspiele gab... schonmal so weit gedacht??
    Tja, früher war halt die böse Metal-Musik schuld an Amokläufen, heute sinds "Killerspiele".
    Wie schon schön geschrieben wurde hier: Mobbing sehe ich als Hauptgrund. Vorallem bei psychisch labilen Menschen kann das sooo viel mehr noch kaputt machen. Klar, nicht jeder mit schlechter Kindheit der Mobbingopfer wird läuft Amok, aber manche Menschen halten mehr aus, andere weniger, manche flüchten in Depressionen, andere in Fettsucht, andere in Gewalt..
    Aber lieber sucht man sich einen Sündenbock, als sich einzugestehen, dass unsere Gessellschaft eine mittlere Katastrophe ist, immer schön den äusseren Schein bewahren... boah kotzt mich sowas an...
    Ein paar neue Sündenböcke hab ich den Politikern auch schon, falls die Killerspiele irgendwann nicht mehr ziehen: Die Amokläufer hatten doch fast alle schwarz an, vielleicht sollte man Schwarz einfach verbieten, es macht böse.. Vielleicht haben die auch gern bei Burger King gegessen.. tja da haben wirs, Fastfood macht böse.. usw. man man man..

  • also vorerst würde ich den amogläufer wenn es erlaubt wäre 5 tage am stück verprügeln lasen weil soetwas einfach schreklich is. :cursing::cursing::cursing:
    dann kp ziemich lange haft 25 jahre oder so.



    Ja klar und solche Leute wie du sollten mal still sein..
    Wie ich schon öfters geschrieben hatte,war der Junge höchstwahrscheinlich psychisch Krank und wurde warum auch immer aus der Behnandlung entlassen.

  • Ja klar und solche Leute wie du sollten mal still sein..
    Wie ich schon öfters geschrieben hatte,war der Junge höchstwahrscheinlich psychisch Krank und wurde warum auch immer aus der Behnandlung entlassen.

    Aber du :brainsnake: .
    Es gibt viele, ziemlich viele psychisch kranke, aber diese tun nicht einen Amoklauf machen. Er hätte
    ja nur die Mobber angreifen können, aber nein er wollte NUR töten. Egal wen. Aber einmal einer der sich
    dafür verantworten muss. Das ist gut :evilgrin: .
    ~Yusei

  • Zitat

    Aber einmal einer der sich
    dafür verantworten muss.

    DAS glaubste ja mal selber nich -.-
    falls sich dieser junge wirklich mal in der psychatrie befand, dann muß nu erstmal festgestellt
    werden, weswegen genau. schon allein das wird dauern und zuvor zig-mal zerkaut, verändert und dann
    stückchenweise den medien zugeführt ( sog. salamitaktik ).
    danach kommt das thema " wieso wurde er als geheilt entlassen / brach er die behandlung ab " usw. usf....
    jeden amoklauf dasselbe rumgeeiere -.-
    ahya, wenns zum prozess kommt, werden eh nur wieder die anwälte labern, nicht aber er selber.
    lebenslange haftstrafe absitzen gehört genauso wenig zu " verantwortung übernehemen "
    wie die anschliessende sicherheitsverwahrung. daraus lernt keiner was :patsch:


    was mir allerdings in letzter zeit immer wieder auffällt: mörder/vergewaltiger/schläger kommen
    schneller aus dem knast raus wie steuerhinterzieher und stinknormale räuber ( die nachweislich keinem
    körperlichen schaden zugefügt haben )... wegen angeblicher " guter führung " . kann ja irgendwie auch
    nich sein :wacko:

  • seh meinen kommentar jetz bitte nicht als " runterspielen ", aber... hast du schonmal ein reales gewehr - egal welches - in der hand
    gehabt ? im spiel damit rumzurennen und auf ein paar polygone zu schießen is die eine sache, mit so nem ding in der realität schon
    allein rumzulaufen is ne ganz andere sache. knarren solchen kalibers, die man in einem spiel benutzt, sind sauschwer, damit noch
    zu zielen noch viel schwerer, und beim ersten schuss hauts dich erstmal durch den rückstoß nach hinten weg, wenn du ungeübt
    mit solchen geräten bist ;) -


    Ich weiß, wie Schwer die Dinger sind und ich sag euch, mir ist dabei der Arm mal Verkrampft, aber ich hab noch nie von einem Amoklauf mit einem Gewehr gehört, die meisten nehmen normale Handfeuerwaffen, sofern sie zugang zu denen haben. Die sind Wesentlich leichter, zudem viel Gefährlicher, jeder Spast kann damit töten. Strengere Waffenschutzgesetze bringens mehr, als Strengere Jugendschutzgesetze, hat man ja gesehen, der Typ in Ansbach hat mit seiner Axt, seinen Messern und Cocktails erheblich weniger Schaden angerichtet, als Tim aus Winnenden. Der hat viel mehr Schaden angerichtet und stellt euch mal vor, wenn jemand blöd genug ist, hätte er sogar den Täter aufhalten können. Für mich würde gelten: Sobald einer mit 'nem Messer in deiner Klasse steht, ist alles erlaubt.

  • Aber du :brainsnake: .
    Es gibt viele, ziemlich viele psychisch kranke, aber diese tun nicht einen Amoklauf machen. Er hätte
    ja nur die Mobber angreifen können, aber nein er wollte NUR töten. Egal wen. Aber einmal einer der sich
    dafür verantworten muss. Das ist gut :evilgrin: .
    ~Yusei


    Psychisch krank ist aber nicht gleich psychisch krank. Manche "tun eben einen Amoklauf machen" (klasse Deutsch btw.) und andere schmeissen kleine Mädchen in nen Abflussschacht.. es endlädt sich eben immer anders, manche machen sich selber kaputt, manche gehen auf andere Menschen los, wieder andere gehen rechtzeitig in eine Behandlung. Sowas lässt sich nicht pauschalisieren. Jeder normal tickende Mensch läuft eben NICHT Amok, deshalb hatte der eindeutig einen an der Waffel.. mehr als das..

  • sowas finde ich einfach pervers das man sowas macht ich habe voll mitleid
    mit den schülern aber ich finde das scheiß spiele nix damit zu tun haben vielleicht
    mal früher aber jetzt sehns die meisten so wenn er es macht dan will ich auch einfach
    nur krank in meinen augen manchmal kommt vor das lehrer verdacht irgendwie schöpfen
    aber es demnoch ignoriern

  • Is doch mal toll, dass man mal ein lebendiges Exemplar eines School-Shooters gefangen hat.
    Den sollte man in psychische Behandlung schicken und dabei auch versuchen herauszufinden, was seine Beweggründe waren etc.
    Ansonsten muss der halt doch in lebenslange psychische Behandlung gesteckt werden.


    Dass er ein testament geschrieben hat, unterstützt meien Theorie, dass Amokläufer eben den eigenen Tod in Kauf nehmen bzw. sogar erzwingen wollen.
    Ein solches Ignorieren des Selbsterhaltungstriebes kann dann auch kein Videospiel der Welt erwirken, da sind die Ursachen viel tiefer ;)

    "In a closed society where everybody's guilty, the only crime is getting caught. In a world of thieves the only final sin is stupidity."


    ~Hunter S. Thompson

  • Is doch mal toll, dass man mal ein lebendiges Exemplar eines School-Shooters gefangen hat.
    Den sollte man in psychische Behandlung schicken und dabei auch versuchen herauszufinden, was seine Beweggründe waren etc.
    Ansonsten muss der halt doch in lebenslange psychische Behandlung gesteckt werden.


    Dass er ein testament geschrieben hat, unterstützt meien Theorie, dass Amokläufer eben den eigenen Tod in Kauf nehmen bzw. sogar erzwingen wollen.
    Ein solches Ignorieren des Selbsterhaltungstriebes kann dann auch kein Videospiel der Welt erwirken, da sind die Ursachen viel tiefer ;)


    Eben, so weiß man wenigstens, warum sowas gemacht wird, normal ists auch logisch, dass man lieber Stirbt, als sein Leben lang hinter Gittern zu stecken. Aber dazu muss man eben erstmal warten, bis man den Verhören kann xD

  • Zitat von Zitat von Hilikus

    Is doch mal toll, dass man mal ein lebendiges Exemplar eines School-Shooters gefangen hat.


    Den sollte man in psychische Behandlung schicken und dabei auch versuchen herauszufinden, was seine Beweggründe waren etc.


    Ansonsten muss der halt doch in lebenslange psychische Behandlung gesteckt werden.


    Das hört sich an, als ob das ein Pokemon gewesen wäre xD.


    LoL, hier waren wieder mal 87,69[kp, wie ich auf die Zahl komme] Christen am Antworten.Dann schrieb hier einer "Einfach Umbringen".Und Sofot gabs Skandale im Hexenhaus!
    Was ist falsch daran, einen Amokläufer umbringen zu lassen?Das finde ich so dumm an Deutschland, und einer der Gründe warum ichs manchmal hasse, die Gesetzte.
    1 Beispiel:
    --> Kinder werden von Jugendlichen Schlägern Bedroht.Man Schlägt die Schläger Krankehausreif.Was passiert?Man bekommt eine Anzeige von den Jugendlichen wegen Körperverletzung.Und die kommen dann damit durch.


    So ist das Deutsche System.Wieso den Amokläufer nicht umbringen?Er hat auch andere Menschen umgebracht, darf er das einfach so ohne das selber Erleiden zu müssen?
    Einfach nur ungerecht. =_=
    Und dann dieses "Schwere Kindheit".Mal Ehrlich: Diese Leute wissen GAR NIX.Früher hatten die Kinder es schwer, weil ihre Eltern sie noch prügelten.Heuzutage bkommt mal halt keine Liebe/materielles.Wenn man klug genug ist, das noch zu tollerieren, aber Nein: Man muss direkt jemanden umbringen.
    Liegt aber auch an der dummen Gesellschaft.Diese Kinder die einen mobben müssen, weil sie ja schon so erwachsen sind und alles haben - alles materielles.Ein Kind das von seinen Eltern geliebt wird, tut anderen nie soetwas an!
    Auf jedenfall ist die Gesellschaft schuld.Wenn die Eltern mehr aufpassen würden und die Kinder besser erzogen werden würden, das wär mal was.


    mfg

  • Was ist falsch daran, einen Amokläufer umbringen zu lassen?

    Vieles. Würdest du springen, wenn jemand anders springt? Ist doch im Prinzip das gleiche, denn wenn der Amokläufer Leute umbringt, würde ich keinesfalls auch Leute umbringen, selbst wenn ich es auf den Amokläufer abgesehen hätte. Wenn man meint, diese Leute umbringen zu müssen, sollte man ernsthaft überlegen, sich nicht auch in eine Psychatrie einliefern zu lassen, da man hier im Grunde nichts anderes tut, als der Amokläufer auch, da sich der Amokläufer auch über andere Leute aufregt.

    Er hat auch andere Menschen umgebracht, darf er das einfach so ohne das selber Erleiden zu müssen?

    So ganz stimmt das in diesem Fall sowieso nicht, denn der Amoklauf in Ansbach ist zum Glück ohne Todesopfer ausgekommen. Dieses Argument kann also als hinfällig bezeichnet werden. ;)


    @Topic: Wie man vllt. schon erkennen kann, bin ich nicht dafür, das der Amokläufer umgebracht wird. Ich denke, dass es viel mehr Sinn macht, den Amokläufer in eine Psychatrie einzuliefern. Es gibt auch was Positives an dem Amoklauf, denn der Amokläufer hat ja überlebt und somit kann man ihn befragen, wieso er den Amoklauf durchgeführt hat. Dies gibt vllt. Aufschluß über die Hintergründe von Amokläufen.