Was denkt bzw. haltet ihr von Cheating/Cheatern?

  • Ich unterscheide beim Cheaten mal mehrere Fälle:


    Fall1: Jemand cheatet sich Pokemon und vertauscht sie als "echte" Pokemon. Das findr ich ehrlich gesagt asozial, weil man anderen etwas "klaut" (man gibt ihnen halt eine Attrappe und nicht das was man ihnen versprochen hat). Außerdem nimmt es einem uU auch den Spielspaß.


    Fall2: Jemand cheatet sich Pokemon mit nicht möglichen Werten, Attacken, Fähigkeiten (ich erinnere mich gerade an ein Video von Pimpnite, wo er gegen ein Team aus 6 Ninjatom mit Robustheit gespielt hat) oder einfach nur Dv-Shinys (wie oft sehe ich im Battlespot Teams mit nur Shinys drinnen... Na klar, können auch echte sein, aber ein Dv-Suicune in Shiny? Da resettet man ein Leben lang dran...). Das finde ich auch sch***e, weil man anderen den Spielspaß verdirbt, aber irgendwie ist es auch traurig, dass man zu solchen Mitteln greifen muss um zu gewinnen, es aber trotzdem nicht tut...


    Fall3: Jemand cheatet sich Pokemon, die man so auch züchten kann und kämpft damit online. Das finde ich auch nicht sonderlich gut, aber wenigstens kämpfen die fair.


    Fall4: Diesen Fall hatte ich bei einem Kampf mit einem Nutzer hier im BB. Wir wollten halt kämpfen im Ou-Tier und da ich noch sehr neu war, wollte er nicht mit seinem richtigen Team spielen und hat mich dann gefragt, ob er sich eben ein Team cheaten kann, da er nicht alle Pokemon dafür hat. Diesen Fall finde ich persönlich auf jeden Fall okay. Er hat mich gefragt, ob er das machen darf, hat mich darüber informiert, dass er die cheatet und sie direkt danach gelöscht. Niemandem wurde dadurch der Spielspaß genommen, sondern im Gegenteil. Wie beide könnten kämpfen, was sonst nicht möglich gewesen wäre ^^

  • Warum wollen alle cheaten?
    Cheaten ist Betrug und für Spieler ohre Ehrer.


    Ich liebe Aloha Sleima und das neue Monsterdingsen Typ Null

    Was ist Ehre? kann man sie essen? Sowas wie Ehre oder wirklichen Stolz dürfte ich wohl nicht besitzen (Ehre ist nur eine hinderliche und nutzlose Eigenschaft, welche oft der angebliche Grund für viele Gewalttaten und Konflikte ist und scheinbar kaum definiert werden kann).


    Und Mal zum Spaß, ein paar der möglichen Gründe für`s Cheaten (zumindest meine^^):


    - Weil es manche lässtige Dinge verkürzt die einen weniger Spaß machen (z.B. Brüten, wenn man noch keine brauchbaren Eltern hat und deswegen z.b. 3 verschiedene Dittos nutzen müsste, oder ein Nidoking/queen mit VF züchten wo es erstmal wegen dem Geschlecht und dann den 3 Fähigkeiten nervig ist)?


    - Um Dinge zu korregieren, die sonst nicht so einfach oder gar nicht zu verändern wären, wie etwa das Wesen und die Dv der nur einmal zu fangenden, nicht züchtbaren Pokemon, welche man erst verspätet vielleicht nutzen möchte (wobei die Kronkorken das Dv-Thema beehben könnten).


    - Um mit Legis zu spielen, die einen gefallen, aber nie auf die richtigen DV plus Wesen kam und man kein Bock hat, tausend Mal gegen Kyogre zu kämpfen, welches extrem nervig mit Wasserring und der hohen Power ist, wenn man zeitgleich den Masterball noch nicht nutzen möchte. Oder kein Bock hat tausend Mal zuerst Yveltal mit Masterball zu fangen, dann den Kampf gegen Flordelis zu führen um anschließend die Filmsequenze zu sehen und erst dann zu prüfen, welches Wesen das Pokemon hat und welche DV.


    - Oder man möchte ein anderes Set versuchen wofür ein anderes Wesen sinnvoller wäre und man hat wenig Lust den ganzen Brütungsmist mit dem Auflvln wieder zu machen (und niemand würde wirklich ein Legi oder so einfach vertauschen zumal die Wahrscheinlichkeit gering ist, ein brauchbares zu bekommen).
    Um Zeit zu sparen da man die Standard-Ev Splits mittlerweile auch zufügen kann (kompliziert wird es erst, bei ungewohnte EV-Verteilungen).


    - Weil man praktisch nur so Kraftreserve nutzen konnte, da es viel zu aufwendig bis unmöglich war, auf normalen Weg ein Pokemon mit richtigen Wesen, Dvs, wo alle Werte 30-31 sind und dann auch in der richtigen Reihenfolge für die richtige Kraftreserve, und die richtige Kraftreserve zu bekommen. Besonders wenn es sogar ein legi wie Zapdos ist. Da konnte man praktisch schon Kraftreserven-Zapdos vergessen und jeder der eins hatte (mit den perfekten Werte), dürfte eindeutig ein Cheater oder RNg-er sein (wobei RNg seit gen 6 glaube nicht mehr geht)


    - Weil in Gen 5 das Dv-Züchten noch kompletter Mist war und man perfekte Pokemon als Mindestvorraussetzung benötigte, wenn man auch nur die geringste Chance haben wollte, die Kampfmetro zu schaffen oder im Wifi die geringste Chance auf einen Sieg zu haben.
    Bzw. weil man in gen 6 eventuell noch nicht alles benötigte für das gute Züchten zusammen hat, wie etwa ein 5/6-Dv Ditto.


    -Weil man Pokemon mit VF nutzen möchte, nur man über GPL so gut wie nichts getauscht bekommt (wegen den geforderten Pokemon). Und dann diese Pokemon oft nicht mal die VF haben. Und man eventuell auch nicht tauschen möchte, gerade weil man gecheatete Pokemon hat und andere was dagegen haben können und es als Unfair betrachten, ein gecheatetes Pokemon gegen ein normalo zu tauschen. Selbst wenn das Normalo nur in der Box herum gammelt. Und es demnach wesentlich angenehmer ist, per Cheat die VF zu erzeugen, als ewige Fehlschläge zu bekommen (auch wenn man so an ID`s für die Lotterie rankommt).


    Und der beliebteste Grund:


    - Weil man schon seit Gen 1 Cheats benutzt hatte, wo es noch absolut niemand in der Umgebung interessierte und praktisch jeder Cheats benutzt hatte, wie endlos Sonderbonbons und Masterbälle, womit es zur Tradition gehört, Cheats bei jeder Gen zu nutzen.^^



    Und deswegen habe ich auch gemeint, dass sie endlich mal Items zum ändern der Wesen einführen müssten und die Fähigkeitskapsel erweitern um an VF zu kommen. Oder noch leichtere Methoden geben, Pokemon mit VF zu bekommen, als darauf zu setzen irgendwie FC zu bekommen, wo man dann eventuell nicht mal die richtigen Pokemon bekommt oder trotzdem nicht die Vorraussetzung für VF gegeben sind (Kopf muss sichtbar sein und Trainer musste mal die Liga geschafft haben, hat man einmal das System gewechselt müssen beide Spieler zeitgleich on sein, damit es sich wieder normalisiert und die Chance auf VF gibt).
    Oder auf Glück bei den versteckten Lichtungen setzen (ich hatte da glaube nur 2 mal Pokemon gehabt, die dann glaube nicht mal VF hatten und die Dreamworld konnte ich nicht nutzen da mit den Ds ich keine Verbindung zu mein I-net erstellen konnte, selbst als Firewall ausgeschaltet war).
    Und über diesen Pokemon Suchding von Oras bekam ich auch keine VF, weil ich die Pokemon zu selten begegnete, als dass sie die Chance auf bessere DV oder Vf hatten. Deswegen gefiel mir bereits die Einführung des Supertraining, weil man so leichter und schon früh Ev-Training machen und sehen konnte, wieviel es vertteilt wurde (wobei mir dauerhauft einsehbaren Zahlen es besser als mit dem Diagramm wäre). Sowie das nun vereinfachte Züchten, weil es den Vorteil der Cheater reduzierte, weil es nun einfacher wurde, gute Pokemon zu züchten. Vorrausgesetzt man hatte gute Eltern oder war bereit, tausende Fehlschläge und Zwischenschritte zu erdulden.


    Wäre es noch einfacher, als Singleplayer an die richtigen Wesen, Dv (was durch Korken wohl nun möglich sein könnte, außer wenn sie limitiert und nicht endlos sind) und Fähigkeiten zu kommen, hätte man weniger Grund cheats zu nutzen. Bzw. würde es noch unbedeutender sein, weil es keine Unterschiede geben würde. Und dadurch würde Pokemon fairer werden, weil dann die Basis aller Pokemon wesentlich näher aneinander sind.


    Deswegen sagte ich ja auch, dass sie Supertraining drinne lassen sollen, da mir das Ding beim Festival Platz aktuell nicht zusagt, da man da scheinbar auch kein Blick mehr darauf bekommt, wie hoch der entsprechende Wert steigt. In dieser einen Preview von vor paar Seiten hieß es nur, die Kp von Pikachu ist stark gestiegen. Doch damit kann ich zahlenmäßig nichts anfangen.

  • Also kurz gesagt: "Ich will das persönlich, für mich, beste Team haben, aber hab keine Lust darauf hin zu arbeiten."


    --> Öffentlich: Tausch, Turniere, Kämpfe online: Schäm dich in Grund und Boden, das ist Betrug gegenüber denen, die sich ihr Team ehrlich erarbeiten. Und genau deswegen gehören für mich Cheater zur selben Kategorie der "Betrüger", wie Doping-Nutzer im Sportbereich.


    --> Privat: offline: Schei*egal wer da was mit seinem Spiel anstellt. Jedem das seine.

  • Kurz gesagt: Ja. Ich will Pokemon-Kämpfe führen und nicht erst extra zu lange dahin arbeiten müssen (eine Woche ist viel zu lang). Besonders wenn ich kleine Änderungen durchführen möchte werde ich mir doch nicht die Mühe machen, wieder alles neu zu machen.


    Na, gut dass ich möglichs wenig tausche (außer wundertrade für ID`s) und nur normales wifikämpfe per Pss führe und bei keine Turniere teilnehme. Die Wahrscheinlichkeit bei einem Turnier gewinnen zu können ist doch eh 0 (da jeder die Uber-Pokemon nimmt wie Knackrak und Mega-Kangama und Demeteros) und zudem werden viele mit dem lässtige Doppelkampf statt Einzelkampf gemacht.^^


    Zumal die Kämpfe noch immer Fair sind, solange die Stats und Attacken im erlaubten und möglichen Bereich liegen. Im kampf ist es egal wie die Stats erreicht wurden. Hauptsache sie sind nicht im nicht möglichen Bereich.

  • Kurz gesagt: Ja. Ich will Pokemon-Kämpfe führen und nicht erst extra zu lange dahin arbeiten müssen (eine Woche ist viel zu lang). Besonders wenn ich kleine Änderungen durchführen möchte werde ich mir doch nicht die Mühe machen, wieder alles neu zu machen.


    Na, gut dass ich möglichs wenig tausche (außer wundertrade für ID`s) und nur normales wifikämpfe per Pss führe und bei keine Turniere teilnehme. Die Wahrscheinlichkeit bei einem Turnier gewinnen zu können ist doch eh 0 (da jeder die Uber-Pokemon nimmt wie Knackrak und Mega-Kangama und Demeteros) und zudem werden viele mit dem lässtige Doppelkampf statt Einzelkampf gemacht.^^


    Zumal die Kämpfe noch immer Fair sind, solange die Stats und Attacken im erlaubten und möglichen Bereich liegen. Im kampf ist es egal wie die Stats erreicht wurden. Hauptsache sie sind nicht im nicht möglichen Bereich.

    Gut, dass wir uns nicht einig werden müssen. :)


    "Der Weg ist das Ziel.", das trifft auch auf Pokemon als Spiel zu, viel Spaß liegt ja gerade am Weg zu seinen perfekten Pokemon. :)  
    Aber ok, wer dafür zu faul / bequem ist, der wird immer eine Ausrede dafür finden, warum seine "Abkürzung" ok ist.


    Privat hab ich damit auch kein Problem, soll jeder machen was er will. :)  
    Aber öffentlich ist es ein Armutszeugnis der eigenen Persönlichkeit. Da gibts auch kein Schönreden dran. Wer es nötig hat zu cheaten im öffentlichen Bereich ala Tausch und Kämpfe, ist einfach ein mieses Schwein. Gerade beim Tausch finde ich das unfair, da gibt dir jemand sein gefangenes/gezüchtetes Pokemon und du drehst ihm im Gegenzug ne Fälschung an. :( Das ist menschlich sehr sehr arm.

  • Mir persönlich ist es egal, ob jemand cheatet oder nicht. Ich hab nur die Erfahrung gemacht, dass Leute die wirklich selber züchten, sich mehr Gedanken beim Teambau machen und dementsprechend ausgereiftere Teams haben, da sie sich mehr mit den einzelnene Pokemon bechäftigen, als Cheater.


    BTT: Die Endevo von Minias sagt mir nicht so zu. Ich hätte gerne Flügel gesehen und die Schuppen sind mir einfach zu groß.
    Die Entwicklung von Typ.Null dagegen finde ich sehr gelungen und ich hoffe, dass es nicht zu kompliziert wird, es zu bekommen und dass es nicht übermächtig wird.

  • Also kurz gesagt: "Ich will das persönlich, für mich, beste Team haben, aber hab keine Lust darauf hin zu arbeiten."
    --> Öffentlich: Tausch, Turniere, Kämpfe online: Schäm dich in Grund und Boden, das ist Betrug gegenüber denen, die sich ihr Team ehrlich erarbeiten. Und genau deswegen gehören für mich Cheater zur selben Kategorie der "Betrüger", wie Doping-Nutzer im Sportbereich.


    --> Privat: offline: Schei*egal wer da was mit seinem Spiel anstellt. Jedem das seine.

    Wenn man das Prinzip der Ehre nicht verstanden hat, dann stört man sich nicht an sowelchen Betrügereien, auch wenn es nur ein Spiel ist. Schon mit 10 Jahren habe ich das Kotzen bekommen, als sie mit ihren Schummelmodulen für die älteren Editionen rumgelaufen sind. Das schlimme ist, dass man die anderen Spieler nicht respektiert und diesen Mist dann noch im Umlauf bringt. Wenn man ein Spiel zu anstrengend findet, dann sollte man die Finger davon lassen.


    Ich würde mich schämen das so easy hier rein zuschreiben. In einem Forum wo Cheats strengstens untersagt sind.

  • @Keichi195


    Ich verstehe deine Gründe, aber deshalb habe ich mich unter anderem auch hier angemeldet. Ich hatte bisher keine Probleme an irgendein Pokemon zu kommen, habe ein 6dv Ditto, ein paar Kraftreserve Dittos, ein Bizarroraumpokemon etc. Darüberhinaus noch 2-3 Boxen Dv-Legis und ca. 4 Boxen mit gezüchteten Pokemon. Und so geht es den meisten hier im Bisaboard und das alles ohne Cheats (okay, jeder hat bestimmt 1-2 Cheats in seinen Boxen rumliegen, aber man weiß nicht dass es Cheats sind).


    Und eine Woche für ein Team breeden?! Ich habe gestern abend so von 9-12 und heute nochmal von 10-13 gebreedet und mein Team ist komplett fertig. Aber wenn man nur cheatet bekommt man ja auch keine "Übung" da drinnen.


    Und abschließend noch eine Frage, die ich mir selbst oft stelle: Warum meldet man sich als Person, die cheatet, in einem Forum an, dessen Richtlinien strikt gegen dieses vorgehen und "prahlt" dann noch damit rum, dass man cheatet?!



    Ach, und was mir gerade eben eingefallen ist:
    Im BB wurden schon öfters flawless HP-Legis resettet. "Letztens" erst noch ein 31/0/30/31/31/31 (HP Ice) Groudon. Also schon möglich...

  • Ich für meinen Teil finde es recht unfair zu cheaten. Man hat dann einfach nur einen unfairen Vorteil gegenüber anderen und das ist dann, wenn man mit anderen spielt einfach nur gemein. Meinetwegen können Leute cheaten, wenn es ihnen Spaß macht, solange sie dann nicht damit angeben, oder die ercheateten Pokemon gegen andere Spieler einsetzen.


    Mir fiel da letztens übrigens etwas ein, was beim cheating irgendwie eine Grauzone ist:
    Was ist, wenn man ein ercheatetes Pokemon zur Zucht verwendet? Angenommen es ercheatet sich jemand ein 6*31 DV Ditto für die Zucht, wären dann die mit diesem Ditto gezüchteten Pokemon unfair?
    Und was ist dann mit Zuchtweibchen in Bällen, in denen sie nicht sein können, z.B. ein Skelabra im Mondball, das man zur Zucht benutzt?
    Ich meine, das gezüchtete Pokemon an sich ist dann ja kein Cheat, sondern ein einfach gezüchtetes Pokemon, oder?

  • Ich denke, dass es mehrere Fälle von Cheating gibt, einige sind okay, und andere gehen meiner Meinung nach gar nicht.
    Für mich kann ich garnicht beantworten, ob ich cheaten jetzt "gut" oder "böse" finde, das soll jeder für sich entscheiden. Einerseits hat nicht jeder die Zeit & Lust, sich ein Shiny/6DV-Pokémon zu züchten oder fangen oder whatever, andererseits finde ich es den Leuten unfair gegenüber, die Stunden/Tage, oder sogar Wochenlang an 1 Pokémon sitzen, bis sie es haben, und die anderen es in 5 Minuten gecheatet haben, aber da soll jeder selber entscheiden, welche Weise er bevorzugt. Ich persönlich bin eine Person, die Pokémon selber fängt, züchtet und trainiert, ohne irgendwie Cheatingmittel.


    Ich möchte zuerst auf @Kyukechizu's Frage eingehen: Einerseits ist es für manche ja nicht mal gut, wenn man sich etwas Cheatet, für andere ist es okay, weil es nur für Eigengebrauch benutzt wird, und nochmal anderen ist es egal. Ich finde ja, man soll tun was man will, andererseits ist's Faulheit oder Ungeduldigkeit, oder so. Man kann ja wählen welchen Weg man geht, und jeder könnte cheaten, nur will er es nicht. Die Leute die Cheaten werden wahrscheinlich sagen: "Selber Schuld, wenn du xxx Zeit an 1 Pokémon sitzt, wenn es viel schneller geht.", die anderen sagen: "Ja, aber ich möchte es mir ehrlich erspielen, ausserdem kann man dann auch stolz drauf sein."
    Um dann deine Frage irgendwie zu beantworten: Da man sich das Ditto nicht .. ehrlich erspielt, und damit Fortplanzt, würde ich sagen, dass es nicht auf ehrliche Art & Weise erschaffen wurde, aber wer es braucht.

  • Um dann deine Frage irgendwie zu beantworten: Da man sich das Ditto nicht .. ehrlich erspielt, und damit Fortplanzt, würde ich sagen, dass es nicht auf ehrliche Art & Weise erschaffen wurde, aber wer es braucht.

    Ok, aber was ist jetzt mit dem anderem? Also, wenn man als Zuchtmutter ein Pokemon verwendet, das einen Ball vererbt, den es nicht haben kann?
    Nagut, im allgemeinen macht ein Ball jetzt keinen Unterschied und ist eher ein Accessoire, das kann man vom shiny-Status aber auch sagen. Wie sieht es also damit aus?

  • ein Armutszeugnis der eigenen Persönlichkeit.

    mieses Schwein

    menschlich sehr sehr arm

    Jeez, calm down, es ist nur ein Spiel. D:


    Wenn irgendjemand sich ein gutes Team ercheaten will um damit zu kämpfen, ist mir das ziemlich egal, solange die Werte normal (also im Bereich des möglichen) bleiben. Ich züchte meine Pokemon selber, weil mir das Spaß macht. Aber wenn jemand keinen Bock darauf hat, ist das nicht mein Problem. Es beeinflusst mich ja nicht wie sich derjenige seine Pokemon geholt hat, hätte genauso gut auf normalem Weg sein können.


    Beim Tauschen sieht das anders aus, weil ich keine Cheats haben will und ich mich auch leicht verarscht fühlen würde, wenn mir jemand ein gecheatetes Pokemon tauscht, da ich im Gegenzug ein echtes hergebe. Insofern kann ich verstehen, wenn man da Frust schiebt.

  • Wird je nach Ansicht auch als Cheat betrachtet. Je nachdem wie radikal man es betrachtet, ist alles automatisch ein Cheat wenn:


    - er direkt manipuliert oder per cheat erstellt wurde, selbst wenn man das Item ercheatet was nätig ist (Flöte für Arceus)



    - einer seiner Elternteile ein Cheat sind (wodurch er selbst und somit die Nachkommen cheats sind)


    - er auf uninteressante Weise manipuliert wird, z.B. anderes Geschlecht oder in dem Fall ein Ball den es unmöglich haben kann, wie diesen Ball für Event-Pokemon. Kennst du den Youtuber Verlisify? Er ist einer dieser Radikalen Anti-cheater der oft schon ne regelrechte Hexenjagt macht (allerdings muss ich ihn in soweit zustimmen, dass cheaten an sich gegen die Regeln sind und Regelbrüche eigentlich nichts gutes sind, nur sehe ich es weniger eng). Er hat z.b. sich in nen Video über ein Turnier-teilnehmer, der eventuell Turnier gewonnen hat oder sehr angesehen ist, aufgeregt weil dieser ein Durengard in ein Pokeball hatte, den es nicht haben konnte- Und ich glaube er meinte, dass man deswegen den Turnierteilnehmer eigentlich disqualifizieren müsste.


    - man ein Glitch nutzt um es z.b. zu klonen


    - das Pokemon oder Spiel auf irgend eine Art und weise in Kontakt mit einer anderen Software gerät. Ich hatte z.B. mal die Frage gestellt, als was man es betrachten soll, wenn man durch den neuen Cheatmodul ein Back-up der Speicherdatei macht und diese Datei später wieder auf das Modul überträgt. Da meinte jemand, da die Speicherdate in Kontakt mit ner fremden Software kam und diese Datei auf den Modul wieder übertragen hat, wäre alles in diesem Spielstand ab den Moment ein Cheat. Obwohl sich praktisch gesehen nichts verändert hat.

  • Um offen zu sein, was soll ICH schon von Cheatern halten? Ich mache mir selbst das Spielerlebnis nicht kaputt.
    ICH weiß, das der Preis relativ zu meinen bisherigen Spielstunden gut angelegt ist, woran ICH im Spiel meine persönliche Freude habe.


    Zugegeben, ich kann leicht reden, ich habe 721 Pokemon in meiner Bank ^^; habe alle soweit es eben ging über die Generationen getauscht und den Rest erzüchtet/gefangen/getauscht.


    Klar ist es ungerecht, oder besser gesagt wollte man kein geklontes Pokemon getauscht bekommen - deswegen gibt es auch die Restriktionen. Ich sehe es eher zu meinem persönlichen, wie zum Schutz meiner Pokemon an.
    Ich frage mich eher, ob es nicht Zeitverschwendung ist, sich mit dem Thema generell zu beschäftigen, nur um zu sagen das es Moralisch Verwerflich ist?


    Zusatz: Ich streite mit jeden, der mit so einem Mist vor meinen Augen herumläuft, somit ... ^^


    Cheers! ^^

  • Ich hab das Gefühl, dass viele Spieler eigentlich nicht an Pokémon interessiert wären, wenn sie nicht cheaten können. Perfektes Beispiel wäre da pkhex, welches jeder für perfekte Pokémon nutzt und dann mit Ausreden kommen, wenn man sie als cheater abstempelt (was sie ja auch sind). Bei manchen Ausreden denke ich mir immer, was diese Menschen machen würden, wenn sie sowas von Anfang nicht hätten.
    'ich hab keine Zeit, will nur cp spielen' etc, hört sich extrem nach Lust nur durchs cheaten an. Und das, obwohl die Mechaniken jetzt für Dummies gemacht worden (positiv gesehen). Da kann ich bei sowas nur den Kopf schütteln.


    Übrigens, weil es gerade bald für Gen 7 zutrifft, können wir uns wieder auf eine cheat Welle gefasst machen, durch Wundertausch oder einfach im Online Battling. Cheatpgroamme sollen ja leider funktionieren. Damit steht sicher, dass es in S/M Pokémon in GTS/Wundertausch geben wird, die erst später 2017 durch die Bank verfügbar sein sollten. Kann man natürlich streiten, ob das jetzt wirklich schlecht ist, weil man dann einfach Pokémon schneller bekommt, aber kann doch nicht sein, dass sowas sofort passiert. Bei XY war das noch angenehmer am Anfang, jetzt geht es sofort.
    Um aber ehrlich zu sein, würde ich da wohl keine Probleme haben, wenn ich davon profitieren würde. Einfach gesagt. Vielleicht ist es aber gar nicht auffällig dann oder ich seh das nur krasser als es ist.

  • Hey, obwohl ich mich nicht mit dem Cheat-Modulen oder den Abarten beschäftigen möchte - würde mich jedoch brennend interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, ercheatete oder geklonte Pokemon zu erkennen? Ich habe bereits 721 Pokemon und würde ungern ein paar schwarze Schafe darunter finden wollen ...


    Ich kann nur hoffen das es wenige sind, die von der folgenden Pokemon - Fälschungswelle betroffen sein werden ...


    mfg

  • Zitat von Sarynce

    würde mich jedoch brennend interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, ercheatete oder geklonte Pokemon zu erkennen? Ich habe bereits 721 Pokemon und würde ungern ein paar schwarze Schafe darunter finden wollen ...

    Leider besteht nicht wirklich die Möglichkeit ein Pokémon mit nur einem kurzen Blick auf seinen Bericht klar als Cheat zu identifizieren, man muss teilweise schon etwas tiefer graben um herauszufinden, ob man ein "schwarzes Schaf" vor sich liegen hat. Kann dir deswegen diesen Guide nur wärmstens ans Herz legen! Ansonsten gibt es natürlich auch noch den Checkingbereich, wobei das bei 721 Pokémon ein gigantischer Aufwand für beide Seiten werden würde lol.

    Zitat von Stone Dragon~

    'ich hab keine Zeit, will nur cp spielen' etc, hört sich extrem nach Lust nur durchs cheaten an. Und das, obwohl die Mechaniken jetzt für Dummies gemacht worden (positiv gesehen). Da kann ich bei sowas nur den Kopf schütteln.

    Ich verstehe durchaus worauf du hinausmöchtest, und ja, mittlerweile gibt es durchaus idiotensichere Mechaniken, aber für einige ist Pokémon nur ein Hobby, ein cooles Spiel für nebenbei das viele eben auch durch seine kompetetive Seite begeistert. Und keine Leidenschaft, sodass man sich stundenlang mit Zucht und allem was dazugehört beschäftigen möchte und für jedes Team, das man sich zusammenstellt, einen großen Aufwand betreiben möchte. Wie gesagt, ich weiß worauf du hinaus möchtest, und ich finds auch irgendwie extrem uncool wenn man sich mit "Ist ja für CP" rausreden will, aber hey, Pokémon ist ein Spiel, Spiele sollen Spaß machen, und wenn man eben Spaß daran hat sich alles ganz einfach parat legen zu können, warum auch nicht?

  • Ganz ehrlich, ich finde cheaten sofern man andere nicht damit belästigt nicht schlimm.
    Wer meint es nötig zu haben soll es ruhig tun.
    Und ja ich hatte als Kind auch mal ein Cheatmodul und hab es damals in Rubin ausprobiert und mit Pokemon Legis geholt an die ich so nicht rangekommen wäre, da es ja die Möglichkeit mit Globalen Tausch noch nicht gab.


    Aber wenn man zuviel cheatet schadet man nicht nur seinem Speil sondern auch der eigene Spielspaß geht schnell verloren. Weil man ja kaum noch eine Herausforderung hat.
    Wie gesagt als Privatperson kann man sich seine eigenen Grenzen festsetzen, bei mir war es eben er volle Pokedex. Aber aus Jux auch unendlich viel Geld.


    Sobald man aber kompatibel mit anderen Spielern wird, hat man nicht nur für sich selbst die Verantwortung und da wird es knifflig.


    Da ich die GTS eigentlich gerne nutze, vor allem am Anfang im Spiel, finde ich es immer schockierend wie viel Cheats einem entgegen kommen und das manchmal für irgendwelche random Pokemon.

  • Vollkommen legitimer Gedanke!
    Dennoch! Möchte ich mit meiner "Wen juckt´s?" - Haltung aber auch keine ungewollten Freiräume für geklontes/Cheats unter meinen Freunden oder im Umfeld zulassen.
    Wenn es nicht mir schadet, dann einem Fremden, was schlimmer ist! Es kann auf mich oder Andere zurückfallen, das möchte ich nicht provozieren!


    mfg