Bleach RPG- Behind the Mirrors ~Anmeldung~

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Der RPG-Vorschlag wurde nun angenommen (überglücklich^^) und somit ist es nun Zeit für das dazugehörige Anmeldetopic. Bevor ihr eure
    Anmeldung postet, lest euch bitte vorher noch das Vorschlags Topic durch: Bleach RPG


    Fragen zum RPG könnt ihr hier stellen:
    [Diskussion] Bleach RPG- Behind the Mirrors ~Diskussion~


    Anmeldebogen:


    Name: Name des Shinigamis. Dieser muss nicht unbedingt Japanisch sein.


    Alter: Das Alter sollte etwa zwischen 120 und 200 liegen. Das entspricht also etwa 12 bis 20 Jahre


    Geschlecht: Sollte klar sein


    Aussehen: Beschreibt hier euren Chara. Der Shinigami kann auch Tierische Züge aufweisen (z.B. wie bei Komamura) Bild wäre ideal, ist aber nicht unbedingt nötig. (muss nicht selber gemalt sein, aber bitte postet kein Bild von bekannten Bleach Charakteren wie Ichigo XD)


    Charaktereigenschaften: Hier sollt ihr die Charaktereigenschaften, des Shinigami beschreiben. Also ob der Chara z.B. eher zurückhaltend oder arrogant ist. Oder hat der Shinigami bestimmte Gewohnheiten die besonders auffallend sind? Beschreibt euren Chara möglichst genau


    Geschichte, Herkunft: Hier könnt ihr die Vergangenheit des Charas beschreiben. Woher stammt der Shinigami? Wieso ist der Shinigami der Gotei 13 beigetreten? Am Besten schreibt hier auch dazu ob bzw. wieso ihr mit dem Kommandant der 11.Kompanie befreundet wart.
    Bitte schreibt bei der Geschichte schon mehr als nur zwei Sätze.


    Kompanie und Rang: Welcher Kompanie gehört der Shinigami an? Welchen Rang hat der Chara oder hat dieser überhaupt einen höheren Rang. Oder hat der Chara eine spezielle Aufgabe in seiner Kompanie? Hier könnt ihr den Rang des Shinigamis eintragen, wobei Kommandant und Vizekommandant nicht wählbar sind. Auch sollte man bedenken, dass man nicht unbedingt stärker sein muss als die anderen Mitspieler, falls man einen höheren Rang hat.
    Bitte achtet darauf dass jede Kompanie im RPG nur einmal vorkommt sollte.


    Zanpakutō: Bei den nächsten Punkten solltet ihr euer Zanpakuto beschreiben. Falls euch kein eigenes Zanpakuto einfällt könnt ihr im Notfallauch eines aus der Serie nehmen, aber dann unter einem anderen Namen und unter einem anderem Aussehen)


    Name: Name des Schwertes. Wie beim Chara Namen muss dieser nicht zwangsläufig Japanisch sein (Wenn ihr einen Japanischen wollt, googelt euch einfach ein Japanischwörterbuch ;) )


    Geist: Ihr könnt auch den Geist eures Zanpakuto beschreiben.


    Typ: Was für ein Typ ist euer Schwert? Wählt einen Typen aus der Liste mit den Zanpakutō. Es sollte ein Typ nicht mehr als 2 mal im RPG vorkommen.


    Shikai Form: Beschreibt hier das Aussehen eures Zanpakutō in der Shikai Form. Ein eigenes Bild wäre natürlich ideal, aber wieder nicht unbedingt nötig.
    Tragt hier auch die Fähigkeit des Zanpakutō ein und den Spruch womit es aus der Versiegelten Form befreit wird. Achtet aber bitte darauf, dass es nicht zu übermächtig ist.


    Bankai Form: Diese Form wird erst viel später im RPG benötigt. Beschreibt hier die Fähigkeiten und das Aussehen des Bankai. Ihr müsst es jedoch jetzt noch nicht eintragen. Ihr werdet rechtzeitig informiert wann ihr es braucht. Also habt ihr noch etwas Zeit zum überlegen^^


    Fähigkeiten: Verwendet dazu die Tabelle. Ihr habt 12 Punkte zu Verfügung die ihr beliebig auf die verschiedenen Fähigkeiten verteilen könnt. Diese hat Wirkung darauf welche Kido Sprüche ihr verwenden könnt oder bzw. viel Schaden ihr einstecken könnt. Die Werte werden auch bei von uns gesteuerten Gegnern beachtet, z.B. wie stark ihr den Gegner verletzt etc. Bitte nehmt nach möglichkeit nicht mehr als eine Fähigkeiten auf dem höchsten Level (Es seinden ihr habt einen sehr driftigen Grund)


    Sonstige Fähigkeiten und Eigenschaften: Hat der Chara noch irgendwelche Begabungen? Kann der Chara die Schwächen des Gegners leicht erkennen? Oder ist der Shinigami ein guter Akrobat? Hier könnt ihr solche Talente noch eintragen.




    Die Reihenfolge in denen die Anmeldungen gepostet werden spielt keine Rolle darin, ob einer Angenommen wird oder nicht (außer vielleicht bei der Kompanie)
    Wir werden möglichst verschiedene und gute Anmeldungen nehmen.


    Die Teilnehmerzahl möchten wir fürs erste auf 6-8 Spieler beschränken(ohne *Thorntail* und mich).
    Falls aber mehr gute Anmeldungen kommen sollten können wir auch die Zahl erhöhen
    Das RPG wir in der 3.Person geschrieben.



    *Thorntails* und meine Anmeldung:



    Freuen uns auf jede Anmeldung.
    Viel Spaß und ein freundliches Bwahahah…


    Wünschen euch *Thorntail* und Blackdraco ;)

  • Name: Akira Umezawa.
    Alter: 190
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen:http://media.photobucket.com/i…onesome_warrior3.jpg?o=60 Er hat oliv Grüne Augen und seine haare sind
    meist recht wirr Angeordnet. Dazu kommt das Akira ein wahrer Riese ist mit
    seinen 2,06 Metern überragt er die meisten anderen Shinigami.
    Charaktereigenschaften: Akira
    ist sehr ruhig und zurückhaltend. Er mag gerne stille und ruhige Plätze. Er
    hasst es regelrecht zu spät zu kommen und meist ist er viel zu früh dort. Er
    ist eher ein schüchterner Typ der nicht viel von sich erzählt. Doch Diejenigen
    die von sich behaupten können sein Freund zu sein werden von ihm zugequatscht.
    er ist sehr Stolz und er gibt viel auf seine ehre als Mann und Kämpfer. Akira
    begegnet allen recht freundlich.
    Geschichte, Herkunft: Akira
    kommt aus Junrinan dem 1. Bezirk von West Rukongai. Er wuchs in Ärmlichen
    Verhältnissen auf und wohnte gemeinsam mit seiner Mutter, Seinem Vater und drei
    Geschwister. Er selbst fand das Leben eigentlich ganz OK da er alle beisammen
    hatte. Doch während eines Überfalls wurden seine Eltern und seine Geschwister
    Getötet. Damals wurde der Täter nie Gefasst doch für Akira brach eine Welt
    zusammen. Getrieben aus Wut und dem Verlangen nach Rache wollte er Stärker
    werden. So kam es das er sich in der Akademie der Shinigami eintrug und diese
    recht gut abschloss. Während der Zeit auf der Akademie Fragte er den
    Kommandanten der 11. Kompanie ob dieser ihm nicht den Schwertkampf beibringen
    könnte. Dieser half ihm auch seine Wut und den Zorn zu vergessen. Akira
    verstand sich sehr gut mit Kommandant Jensei deswegen war er recht bestürzt über
    seinen Tot.
    Kompanie und Rang: Akira ist der 3. Offizier der 3 Kompanie unter
    Kommandantin Sumessando Harumi. Nach seinen recht guten Abschluss hat man ihm
    diese Chance zur Bewährung Gewährt.
    Zanpakutō: Sein Zanpakuto ist ein Normales Kattana mit einem
    Schwarz-weißen Griff und einem Ovalen Querschnitt.
    Name: Kanrei Arare (jap. "Frostiger Hagel" o.ä.)
    Typ: Eis/Schnee
    Shikai Form: http://www.trueswords.com/images/prod/c/TS-FTODACHI2_540.jpg
    Kenrai Arare wird mit dem Worten „Erhebe dich aus deinem
    eisigen Sarg“ zu einem No Dachi, einem Schweren zweihändigen Schwert. Die Klinge ist weiß und anstelle eines erkennbaren schliffes sind auf der Klinge Ornamente und Tribals zu erkennen. Der Griff ist Weiterhin in Schwarz-Weiß gehalten. Der Geist Kenrei Arare ist ein junges Mädchen was in eisiger Kälte unter einer Lawine Begraben wurde. Sie ist recht kalt und Herzlos aber aus irgend einem Grund ist sie nicht zu Akira so.
    Offensiv: Kenreiarare aht im Shikai Zustand (neben den normalen angriffen) drei Angriffe.
    1. Kenrei ko hyo (jap. "Hagelsturm" o.ä.) Aus der Klinge lösen sich kleine Hagel ähnliche Geschosse die auf den Gegner zufliegen.
    2. Kenrei reito no (jap. eingefrorener schnee o.ä.) Mit diesen angriff wird die Umgebungs Temperatur gesenkt was mehr und mehr zur belastung des Gegners wird.
    3. nadare (jap. "Schneelawine" o.ä.) Dies ist der mächtigste Angriff den Akira behersch es wird eine große schnee welle auf den Gegner aubgefeuert mit der Absicht ihn darunter zu begraben. Diese Atacke nutzt Akira sehr sehr selten da sie viel Kraft braucht. Oft ist er dach extrem ausgepauert.
    Defensiv: Keine "Angriffe" vorhanden
    Bankai Form: Beim Bankai wir aus Kenrei Arare eine Sense. Der Griff ist dabei Schneeweiß. Anders als bei Sensen die zur Ernte eingesetzt
    werden hat Kenrei Arare keinen Flüssigen Übergang zwischen Schneide und Griff. Dort wo bei normalen Sensen der Flüssige Übergang ist, ein waagerechtes stück Metall.
    Diese Stück ist aus dem Gleichen Material wie der Griff. Rechts an dem Metall ist die eigentliche Schneide Angebracht. Die schneide ist Pechschwarz.
    Wie zuvor schon in der Shikai Form sind die Ornamente und Tribals auf der Ganzen Sense Verteilt. Am Griff sind sie schwarz und an der Klinge weiß.
    Mit der sense ist Akira beträchtlich schneller und wendiger und sein Kampfstil ist wesentlich flüssiger.
    An Akiras aussehen hat sich in Bankai Form auch etwas Getan. Er trägt zusätzlich einen Eis blauen Schaal.
    Die Attacken von Kenrei Arare werden ebenfalls stärker. Es behält die gleichen Attacken wie in der Shikaiform nur das diese sich stärker auswirken.
    Hinzu kommt eine weitere Attacke die jedoch erst nach nadare angewandt werden kann.
    ikeru ni arare (Jap. Begraben im Schnee o.ä.) Bei dieser Attacke wird schnee von der Atacke nadare verwendet.
    Der Schnee versucht den Gegner (Oder Gliedmaßen) zu umschließen, danach erhöht sich der Druck auf den Körper so sehr bis Knochen
    brechen oder der Gegner stirbt.

    Fähigkeiten:
    Kido: 1
    Hoho: 2
    Zanjutsu: 3
    Hakuda: 0
    Defensiv: 3
    Körperkraft: 3
    Sonstige Fähigkeiten und Eigenschaften: Akira ist ein sehr guter
    Taktiker und Stratege Er kann sich of in den schwierigsten Situationen
    Konzentrieren und eine Gute Strategie oder Taktik entwerfen.

  • huhuuuuu, Bleach, na da meld ich mich doch gleich mal an^^ Ich bin zwar noch eine Art Frischling, aber ich denke, das ichs hinbekommen werde^^ Gut, mein Steckbrief für meinen Chara (falls er angenommen wird)




    So, das war mein Steckbrief^^^Ich hoffe er gefällt euch und Viel Glück bei eurem RPG <(^-^)<

  • Hier ist meine Anmeldung:


  • So melde mich auch mal an.





    Name: Sky(Er besitzt keinen Nachnamen, was hier in der Herkunft erläutert wird)
    Alter: 190 Jahre alt


    Geschlecht: männlich :x


    Aussehen: Sky ist normal Gross ( um die 1,85) und hat unüblicherweise silbernes Haar, dass hinten bis an den Nacken geht und vorne sich in mehreren Spitzen zusammenbilden. Zudem besitzt er einen sportlichen Körper. Am rechten Arm besitzt er einen Tribal-Tattoo (hier das Bild von dem Tattoo). Sein linker Arm ist komplett einbandagiert, da er dort eine riesige Narbe hat von einem seiner Kämpfe bevor er zu den Gotei 13 kam. Er hat die normale Grundaussttung eines Shinigamis der Gotei 13, aber mit abgerissenen Ärmeln, womit man seine beiden Arme sehen kann.


    Charaktereigenschaften: Sky ist vom Charackter her einem typischen Mitglied der 11. Kompanie gleich. Er liebt es zu kämpfen, besonders 1- gegen- 1 Kämpfe, besitzt aber im Gegensatz zu den anderen Mitgliedern über mehr Intellekt und Anstand. In einem Kampf ist es für ihn wichtig, dass die Etiquette eingehalten wird und kämpft, selbst wenn es offensichtlich ist, bis zum umfallen weiter ohne die Hilfe einer 3. Person zu nehmen.(Halt typisches Merkmal von den hochrangigeren Mitglieder der 11.Einheit ab Zaraki)


    Geschichte, Herkunft: Sky kommt von dem Zaraki-Distrikt. dem 80. Distrikt in Nord-Rukon und lebte somit im gefährlichsten Bezirk des gesamten Rukongai. Sein Leben hatte zu diesem Zeitpunkt nur einen Sinn: Töten oder getötet werden, da es dort keine Gesetze gab und jeder jeden umbringen könnte, nur um irgendetwas zu ergattern oder aus Freude. Nach einer Weile wurde dieser Zwang zu einer Lebenseinstellung für ihn und begann die Kämpfe zu geniessen die auf Leben und Tod aus waren und endete dadurch viele Leben, dass man über die 50 zählen durfte. In einem Kampf gegen einen Hollow lernte er zufällig den Namen seines Zanpakuto und konnte es so besiegen. Nach einer Weile traf er den wohl stärksten Kämpfer des Zaraki-Bezirks...Zaraki selber(bevor er Kommandant war) und verlor binnen einer Minute, selbst mit Zanpakuto. Zaraki fragte im nach einen Namen, doch besass Sky zu dieser Zeit keinen und so bekam er von ihm den Namen Sky. Jedoch keinen Nachnamen, da Zaraki schon besetzt war und es sonst keinen hätte gteben können. Nach diesem Moment wurde Sky ein Shinigami der 11. Kompanie, da er über ein Zanpakuto mit Shikai besass, aber über keine Kido-Fähigkeiten und die 11. Einheit ist die einzieg die den Nahkampf bevorzugt und sogut wie jedes Mitglied keinen Kido nutzt. Er selber wurde während dem Vorfall des Untergangs der 11. Einheit mit einer anderen Aufgabe betraut und entrinn somit dem Tod. Als er davon erfuhr, schwor er sich Rache zu nehmen für das ausmerzen seiner "Landsleute". Er schuldete dem Kommandanten viel, da er mit ihm trainierte.


    Kompanie und Rang: Sky gehört(e) der 11. Kompanie an und besetzte dort den 3. Sitz, was ihn zur 3.stärksten Einheit machte.



    Zanpakutō: Im versiegelten Zustand sieht Sky's Schwert wie ein normaler Katana aus, bis auf den Schutz. Es hat die Form eines Rechtecks mit goldener Verzierung. Der Griff besteht aus schwarzem Leder mit roten und goldener Verzierung.


    Name: Kurogane (bedeutet soviel wie Eisen)


    Typ: Nah- und Distanzzanpakuto


    Shikai Form: Die Kurogane verändert sich drastisch. Es bleibt zwar eine Katana, aber die komplette Klinge ist schwarz und hat goldene-rote Verzierung drauf, die die Schafgarbe darstellt(was gleichzeitig das Abzeichen der 11. Einheit ist und für den Kampf steht, was zu seinem Charackter passt). Der Spruch für das entfesseln in den Shikai lautet wie folgt: "Erwache aus der Finsternis! Kurogane!". Die Form von Kurogane selber ist ein Ritter in einer Rüstung dass schwarz ist und gleichfarbig verziert ist wie das Schwert selber und insgesamt einen Helm in Pferdeform trägt. Kurogane ist eher ein Mann weniger Worte und lässt seine Taten sprechen.


    Die Hiebe von Kurogane können mit Sky's Reiatsu verstärkt oder abgeschwächt werden


    Ein Markenzeichen dieses Zanpakuto ist die Mondschneide: Eine abgeschwächte Version des GetsugaTensho die schwächer und kleiner, dafür aber schneller ist und in schwarzer Farbe erscheint(man kann es sich vorstellen wie die Zangetsu-Technik aus den Bleach DS-Serien).


    2. Technik: Die Mondspirale. Die Reiatsu wird in die Klinge geleitet und rotiert und wie ein Speer auf den Gegner egrammt. Entweder gibt es einen kräftigen Stoss oder einige gebroche Knochen. Die Technik ist von der Stärke her gleich wie die Mondschneide bei gleicher Reiatsu.


    3. Technik(etwas später im RPG):Jinryuu: ähnich der ersten Technik, statt schwarz einfach silbern und wird gerne als "Seelenschneide" bezeichnet. Sky pumpt etwa die Hälfte seines Reiatsu in die Kurogane rein und schleudert eine silberne Reiatsuwelle auf den Gegner, der kurz im letzten Moment wie eine silberne Drachenschlange aussieht und den Gegner trifft. Die stärkste Nicht-Bankai-Technik von Sky die erst im späteren Verlauf der Geschichte lernt.



    Bankai Form: Eterno Espada:


    Portugiesisch für unendliche Schwerter Sky''s Zanpakuto verschwindet und verwandelt das Reiatsu von ihm in 1000 ganze Schwerter und mehr und greift einen oder mehrere Gegner an, das meist fatalen Schaden anrichtet. Meist nimmt er eines dieser Schwerter um sich selbst vor anderen Zanpakutos zu schützen, da er ansonsten waffenlos wäre. Ein Schwert alleine aus dieser Technik ist verhältnismässig schwächer als ein Shikai, dafür aber zusammen kaum bis schwer abwehrbar(ähnlich dem Senbonzakura Kakeyoshi von Byakuya bis auf der Tatsache, dass die Form ganze Schwerter sind))


    Fähigkeiten:


    Zanjutsu: 6 Punkte


    Körperkraft: 6 Punkte



    Sonstige Fähigkeiten und Eigenschaften: Sky besitzt keinen Umgang mit Kido, da man als Mitglied der 11. Einheit stark im Umgang mit Zanjutsu setzt und Kido dort verspottet wird. Dafür sind seine Fähigkeiten mit dem Zanpakuto herausragender als bei so manchen anderen Personen die den 3. Sitzt belegen und körperlich ist er gut genug um lange Kämpfe durchzustehen. Augrund der Tatsache noch, dass er vor der Gotei 13 viel kämpfte für sein Leben, hat er im Gegensatz zu den Shinigamis, die die Akademie machten, einen wesentlich flexibleren Kampfstil was seine Hiebe unberechenbar machen.


    nunja. das wars mal von meiner Seite aus. Fehler sind absichtlich eingebaut wenn welche gefunden werden. a_â



    "Kleine Zusätzlichkeiten bei den Techniken im Shikai-Bereich a_â

  • So da daweil noch keine weiteren Anmeldungen gepostet worden sind kommen unsere Verbesserungstips ;)


    Sivsiggi
    Bei deinen Charaktereigenschaften hast du einen kleinen Wiederspruch drinnen. Du kannst schwer zurückhaltend und gleichzeitig zuvorkommend sein.
    Idealerweiße könntest könntest du noch deine Shikaiform besser beschreiben, jedoch würde es im Grund genommen passen.


    *~Fear~*
    Anmeldung passt eigentlich nur haben wir uns jetzt doch entschieden Zanpakutó-Geister zu nehmen. Wäre gut wenn du deinen auch einträgst.
    /edit: Wegen der Geschichte haben wir doch noch etwas gefunden. Dein Charakter sollte besser schon tot sein, jedenfalls bevor er in die Gotei 13 eintritt.


    Roran77
    Es wäre gut wenn du deine Anmeldung an deine Fahigkeiten anpasst (also wegen Hakuda und so). Außerdem solltest du wie bei Sivsiggi dein Shikai besser beschreiben. Das würde auch für dein Bankai zählen es seiden du möchtest noch nicht die Fähigkeiten bekannt geben.


    -Squall™
    Wäre gut wenn du dein Bankai noch genauer beschreibst, da mir Beispielsweise nicht ganz klar ist wie du das mit 1000 Schwertern meinst (Ganze Schwerter, Bruchteile von Schwertern...). Ich hab noch bei der Anmeldungschablone hinzugefügt, das es uns lieber wäre wenn man nicht bei zwei Fähigkeiten 6 Punkte verteilt aber da es bei deiner Kombination nicht so schlimm ist (da keine irgendwelche Zusatzfähigkeiten hatten) ist es nicht so schlimm.

  • Ich hoffe es geht so.



    edit: ich habs jetzt noch ein bisschen erweitert, pn me pls wenn es immer noch nicht in Ordnung ist und schreib dann auch wo ich noch was verändern muss.

  • Name: Serp (Mag es nicht mit Nachnamen angesprochen zu werden und verschweigt ihn deshalb)


    Alter: 160


    Geschlecht: männlich


    Aussehen: Serp ist umd die 1,88m groß und trägt die normale Uniform eines Shinigami. Schwarze Haare umgeben sein ovales Gesicht, aus dem zwei weiße Augen mit Schlitz-förmigen Pupillen auffallen. So mancher Gegner, der ihm gegenüberstand hat Serp mir einer Schlange verglichen, die kurz vorm Zuschlagen wäre. Auch manche Bekannte haben sich weg gedreht, weil sie den Augenkontakt mit ihm nicht ausgehalten haben.


    Charaktereigenschaften: Serp hat einen freundlichen aber stillen und unauffälligen Charakter. Er bleibt in nahezu jeder Situation ruhig und versucht die Lage zu analysieren, denn er hasst es aufzufallen, besonders in der Nähe von Leuten, die er noch nicht kennt. Darum kommt es vielen so vor, als wäre er erst gerade hinzugekommen und falls er in so einer Situation doch mal die Beherrschung verliert, wirkt es explosionsartig. Bei einem solchen Vorfall hat er von ein paar Leuten den Spitznamen „Stille Explosion“ bekommen. Dieses Verhalten findet sich bei ihm auch im Kampf wieder, denn zuerst schleicht er sich an den Gegner ran und dann greif er ihn mit einem großen Knall an, um zusätzlich für Verwirrung zu sorgen. Ein offenes Gespräch führt Serp nur mit Leuten, die er bereits etwas länger kennt und er spricht auch niemand fremden gerne an. Sein Zanpakuto zieht er nur, falls er angegriffen wird und dann ohne Zögern. Auch ist Serp sehr neugierig, was ihm manchmal ganz schön in Schwierigkeiten brachte.


    Geschichte, Herkunft: Zu Lebzeiten verbrachte Serp ein ruhiges und idyllisches Leben. Allein seine Sterbeminuten wären hervorzuheben. Der ganze Tag hatte bereits eine bedrohliche Atmosphäre, obwohl alles normal ab lief. Plötzlich bebte die Erde. Krater und Schäden entstanden einfach aus der Luft, von unsichtbaren Kräften verursacht. Bevor Serp sich versah, wurde er von dieser Kraft durch die Luft geschleudert und schlug unglücklicherweise direkt auf einem nadelspitzen Stein auf, der ihn durchbohrte. Kurz bevor seine Seele ihn verlies sah er mit einem Mal zwei ungewöhnliche Gestalten. Ein riesiges schwarzes Wesen mit einer weißen Maske und eine in schwarz geehüllte Gestalt, deren Gesicht er nicht erkennen konnte. Was ist hier los? Was sind das für Gestalten? Wenn es solche Monster im Verborgenen gibt, dann will ich nicht, dass jemand von meiner Familie ihnen wie ich zum Opfer fällt? Wie kann man so jemand werden, der sie bekämpft? Ich möchte diesen Personen helfen. Gibt es eine Möglichkeit? Mit diesen Gedanken trat Serp in die Soul Society ein und dort meldete er sich gleich an der Shinigamiakademie an. Während seiner Ausbildungszeit überraschte er durch seinen hohen Lehrnwillen, seine Neugierde und seinen analytischen Verstand. Durch den Vorfall wurde Serps Neugierde geweckt und er verbrachte auch viel Zeit damit, sie zu studieren. Durch dieses Studium gelangte er auch, kurz nachdem er sein Shikai erreicht hatte, zu der
    Technik „Postizo Cero“. Nach seinem Abschluss wurde er in die 7.Kompanie aufgenommen, da Kuroha Kaguya anscheinend sehr an seiner Technik interessiert war. Mit dem Kommandanten der 11.Kompanie hatte er sich bei einer Diskussion, ob man mit Nah-oder mit Fernkampf besser dran sein, angefreundet (Am Ende hatten sich beide darauf geeinigt, dass jeder sein Spezialgebiet hat:)).


    Kompanie und Rang: 7.Kompanie
    5.Offizier


    Zanpakutō: Im versiegelten Zustand bildet das Zanpakuto ein normales Katana mit blendent weißem Griff und tiefschwarzer Klinge.


    Name: Kobura toūsu (Kobra Zahn)


    Geist: Eine große weiße Kobra, deren Maul wie ein schwarzes Loch wirkt, da es genauso tiefschwarz wie Klinge ist. Auch hat sie, anstatt nur zwei, eine reihe sehr spitzer Zähne.


    Typ: Kidobasierendes Zanpakuto


    Shikai Form: Mit dem Spruch „Zerstöre aus dem Hinterhalt“ wird das Katana wird zu einem schwarzen fingerlosen Handschuh, der über den ganzen Unterarm reicht, mit fünf 20cm weißen Klingen, von denen je eine über jeden Finger ragt. Serp ist es möglich an den Klingen Reiatsu zu konzentrieren und in einem Strahl abzufeuern. Da dieser Angriff dem Cero der Hollow sehr ähnlich ist nennt er diesen „Postizo Cero“ (nachgeahmtes Cero) (bitte verbessern, falls jemand gut spanisch kann, denn ich kann es nicht).
    Je nachdem, wie viel Reiatsu Serp verwendet, kann die Attacke die Stärke des Ceros eines Menos annehmen.


    Bankai Form: Sakuretsu no Kama Kobura Tousu
    Im Bankai wird Kobura Tousu zu einer Sense (Hoffe das geht in Ordnung, aber das war die einzige Form, die mir dafür eingefallen ist), um deren Griff sich eine weiße Schlange windet und deren Griff schwarz ist. Aus dem Maul der Schlange ragt ein blutrote Klinge und der Schwanz windet sich auch um Serps Körper bis er in einem zweiten Schlangenkopf über Serp linken Handrücken endet, wodurch er auch in mittlerer Reichweite kämpfen kann. Serp trägt während seines Bankai eine weiße Lederrüstung. Im Bankai kann Serp nun folgende Techniken ausführen:


    Bahka Geki: Das Reiatsu in der Klinge wird bei einem Kontakt mit einer Oberfläche oder dem Feind komplett freigelassen, was eine kleine Explosion zur Folge hat. Allerdings braucht es dann wieder Zeit bis das Reiatsu aufgebaut ist.


    Kanjo no ha: Bei dieser Technik vollführt Serp eine 360° Drehung und schickt dabei ein Welle Reiatsu aus, das wie eine Klinge wirkt (der Klassiker schlecht hin). In Teamkämpfen ist diese Technik relativ gefährlich.


    Postizo Cero: Diesmal schießt er den Strahl unter der Klinge ab, aber auch aus dem kleinen Schlangenkopf ist dies möglich. Dieser rutscht dabei weiter bis auf den Handteller und nach der Attacke sofort wieder zurück. Beides zusammen ergibt eine riesige Zerstörungskraft, kostet aber auch entsprechend Reiatsu.


    Fähigkeiten: Hoho:6
    Kido: 3
    Zanjutsu:1
    Defensiv:1
    Körperkraft:1


    Sonstige Fähigkeiten und Eigenschaften: Serp hat sehr gute einen guten analytischen Verstand und kann sich so in jeder Situation eine Taktik herleiten.

    Warum hassen die Tageswanderer die Kinder der Nacht?
    Balance ist doch alles was zählt!

    3 Mal editiert, zuletzt von drsnake ()

  • Name: Riki Ikazuchi










    Alter: [u]190[/u]




    Geschlecht: Männlich




    Aussehen:


    Charaktereigenschaften:
    Riki ist nicht der gerade das was man sich unter eines Shinigamis:
    Faul und verfressen lebt er in den Tag hinein,denn für ihn ist jeder Tag ein Feiertag.
    Man sollte sich von seiner unbekümmerten Art jedoch nicht täuschen lassen,er ist ein listiger,gewitzter,
    und sarkastischer Junge,und ein ausgezeichneter Kämpfer. Zudem ist er vielen recht sympathisch,da er zwar immer
    die schlechten Züge zeigt,man jedoch merkt das er sich um Freunde und Bekannte sorgt.


    Geschichte, Herkunft:
    Seine Herkunft,ist für ihn selbst ein Geheimnis,er weiß nur,das er eines Tages
    mitten in SoulCity erwachte,und nicht wusste wie er überhaupt dort hin kam.
    Mit dem Drang seine Vergangenheit zu entnebeln,machte er sich auf zur Shinigamiakademie,
    von der er von einem der Bewohner SoulCitys erfuhr. Schnell wurde klar,das er eine beachtliche
    Reiatsu besaß,und wurde sofort überredet zu lernen. Da er außerordentlich Aufgeweckt,wenn auch faul war,
    wurde er stets als mittelmäßig eingestuft. Später durchsuchte er nochmal seine Taschen,doch ohne Hoffnung etwas zu finden.
    Aber erst jetzt entdeckte er etwas,eine Notiz auf den "Kommandant der 11. Kompanie " stand. Durch einige Gespräche,und viel Honig ub den Mund schmieren,bekam er endlich heraus wo sich dieser befand. Er hatte mit ihm ein langes Gespräch,in dem die beiden sich recht gut vertrugen. Jedoch wusste der Kommandant auch nichts. Riki sucht deswegen noch immer nach Informationen..






    Kompanie und Rang:
    Er gehörte zur 1.Kompanie,und ist dort auf dem 5.Posten



    Zanpakutō: Wenn es versiegelt ist,sieht es aus wie ein normales Katana,den Unterschied merkt man nur im Gewicht,da die Klinge recht schwer ist (was für Riki kein Problem ist)



    Name: Sen Ai (jap. Tausend Auge)



    Geist:


    Er ist ziemlich stark,groß,und vor allem bissig. Ansonsten ist er jedoch nur ein sarkastisches Großmaul,das gerne mit Riki streitet.




    Typ:
    Kidobasierende Zanpakutō


    Shikai Form:


    In der entfesselten Form,ist Riki in der Lage,durch die Augen auf der Fläche leichte Strahlen/Bälle aus Energie abzufeuern,die jedoch nur mittlere Reichweite (10m bis 13m) haben..
    Ansonsten ist die Klinge nun größer,und härter,und eignet sich gut zum zertrümmern von Knochen. Außerdem ist es durch die harte und große Klinge auch als Schild benutzbar.




    Bankai Form: Diese
    Form wird erst viel später im RPG benötigt. Beschreibt hier die
    Fähigkeiten und das Aussehen des Bankai. Ihr müsst es jedoch jetzt noch
    nicht eintragen. Ihr werdet rechtzeitig informiert wann ihr es braucht.
    Also habt ihr noch etwas Zeit zum überlegen^^




    Fähigkeiten:
    Kido: 3
    Zanjutsu:3
    Körperkraft: 4
    Verteidigung: 2




    Sonstige Fähigkeiten und Eigenschaften:
    - Ist ein Akrobat,und kann gegnerische Stärke gut einschätzen
    - Sieht auch bei Dunkelheit recht gut


    Hoffentlich ist es ok so ^^

  • Ich würde mich dann auch noch anmelden.


    Name : Tamotsu Sakurano

    [/i]
    Alter : 195


    Geschlecht : männlich


    Aussehen :


    Tamotsu ist ein Shinigami in Gestalt eines jungen Mannes. Sein sehr helles, grauviolettes Haar trägt er mittellang und meist zu einem unordentlichen Pferdeschwanz zusammengebunden, sodass der längere Teil seines Seitenscheitels meist über sein rechtes Auge fällt. Seine Augenfarbe ist ein klares Lindgrün, dazu sind seine Augen mehr rund als länglich geformt. Sein Gesicht hat für das eines Mannes recht weiche Züge, dazu sind weder seine Nase , noch sein Mund recht markant ; wegen seines "weibischen" Aussehens ziehen ihn so manche nur zu gerne auf, beispielsweise wird er oft Sakura-chan gennant, da er, wie bereits gesagt, nicht umbedingt männlich aussieht. Der einize Schmuck den er trägt ist ein einzelner , silberner Ohrring am rechten Ohr. Was seine Kleidung angeht, so trägt er eine ganz gewöhnliche Shinigami-Uniform, bloß sein Obi ist dunkelgelb anstelle des normalen, weißen Gürtels.


    Charaktereigenschaften : Wie man es schon teilweise von seinem Aussehen ableiten kann, ist Tamotsu eine warmherzige und umgängliche Person. Er ist meistens gut gelaunt, und dies färbt meist auf die Leute um ihn herum ab. Ebenfalls hält er nichts von Konkurrenzdenken, seiner Meinung nach sollte man "miteinander" und nicht "gegeneinander" arbeiten; leider sehen manche dies als Mangel an Ehrgeiz. Dennoch ist er tapfer und würde nie zögern zu helfen, dies lässt ihn jedoch selten rational denken. Obwohl er sehr freundlich ist, und so manchen platten Kommentar wegstecken kann, kann auch Tamotsu die Beherrschung verlieren; sollte er wirklich ausratsen, ist es ratsam erst mal das Weite zu suchen...


    Geschichte : Ohne Errinerungen an sein Leben als Mensch kam Tamotsu in Rukon an. Einige Tage musste der Junge auf der Straße zurechtkommen, bis sich eine im Bezirk wohnende Familie seiner annahm. Obwohl sie selber nicht viel hatten, teilte das Paar seine Habe mit dem errinerungslosen Jugendlichen, behandelten ihn , als sei er ihr eigener Sohn. Hier verbrachte Tamotsu mehrere Jahre, bis er beschloss sich an der Shinigami-Akademie einschreiben zu lassen. Er hatte sich in den Kopf gesetzt in die Gotei 13 aufgenommen zu werden; mit seinem Gehalt als Shinigami wollte er seine Ziehfamilie untestützten, als Dank für ihren Großmut. Nach seinem Abschluss wurde er als zwanzigster Offizier der elften Kompanie angenommen, daher versteht es sich von selbst, dass er ihren Hauptmann kannte , wenn auch nur auf beruflicher Ebene. Dort diente er wiederum eine beachtliche Zeit über, bis er zum dritten Rangoffizier der achten Kompanie befördert wurde, dem Posten den er momentan innehat.


    Kompanie und Rang : 8.Kompanie ; dritter Offizier.


    Zanpakuto : Gekka no Hime

    ; es sieht wie ein normales Katana mit indigoblauem Griff und weißer Scheide aus . Das Stichblatt ist oval und silbern.


    Geist :

    [/b]
    Gekka no Hime , oder einfach nur Hime gennant, sieht in ihrer Ursprünglichen Form, wie ein schöne Frau mit langen, schlohweißen Haaren aus.Die langen Stränen werden mit einem aufwändigen Haarteil in Form eines Silchelmondes zu einer pompösen Hochsteckfrisur. Dazu ist ihre Haut ebenfalls fast farblos, nur ein paar schlichte, rote Bemalungen zieren ihre porzellanfarbeben Züge. Ihr aufwändiger, silberner Kimone unterstreicht ihre gespenstische Blässe zunehmend. Sie ist ein ruhiger, sanfter Geist, sie benimmt sich schon fasr mütterlich gegenüber Tamotsu, und ist stets um ihn besorgt. Sie versucht in Extremsituationen , als seine persönliche Stimme der Vernunft zu dienen.


    Typ : Kido-Zanpakto


    Shikai : Mit dem Befehl : "Läutere!"

    wird das Shikai des Zanpakutos aktiviert. In Shikai-Form wird Gekka no Hime zu einem Paar reinsilberner silchelmondförmiger Klingen. Jeweils zwischen den beiden Sichelenden befindet sich der Griff ded seltsamen Klingenpaars, es erübigt sich schon fast zu sagen, dass die Reichweite sich in Grenzen hält. Sechs lange , silberne Seidenbänder händen von der Unterseite der Klingen herab, damit sie ihn im Kampf nicht behindern, muss Tomatsu mit ausladenden Bewegungen kmpfen, was seinen Kampfstil wie einen Tanz aussehen lässt. Um die Reichweite zu kompensieren, ist Gekka no Hime in der Lage starke Schüsse aus konzentriertem Mondlicht abzugeben, die jedoch nach einer gewissen Distanz verpuffen. Die Angriffe sind nach den Mondphasen benannt.


    Erstes Viertel: " Shingetsu" (新月 = in etwa "Neumond") : Tomatsu schwingt seine beiden Klingen gleichzeitig herab um einen X-förmigen Schuss zu erzeugen. Der Angriff hat eine gute Durchschlagskraft, jedoch hält sich die Reichweite in Grenzen.


    Zweites Viertel: "Gengetsu" ( 弦月= Sichelmond) : Tamotsu schlägt wild mit seinen Mondklingen um sich dadurch verschießt er einen Schwall kleiner Energieschüsse aus Monlicht, die die Form kleiner Sicheln besitzen. Hohe Trefferquote und Reichweite, doch der Angriff an sich ist eher schwach.

    Drittes Viertel: "Hantsuki" (
    半月= Halbmond) Ein Kidobasierter Nahkampfangriff : Tamotsu stürmt auf seinen Gegner zu; erst im letzten Moment schwingt er Gekka no Hime zu einer Art Aufwärtshaken hoch. Beide Klingen sind dabei paralell, eine Art Sensenblatt aus Mondlicht umschließt sie dabei. Dieser Angriff ist jedoch sehr riskant, da Tamotsu während des Sprints anfällig für gegnerische Angriffe ist.

    Letztes Viertel: "Mangetsu" (
    満月 = Vollmond) : Eine eher defensive Technik : Tamotsu dreht sich mit ausgefahrenen Klingen einmal um die eigene Achse. Dabei wird ein rotierender Ring aus Mondlicht geschaffen, der jeden Gegner schneidet, der ihm zu nahe kommen sollte. Verpufft nach wenigen Sekunden, deshalb ist ein perfektes Timing vonnöten.


    Bankai : Momentan unbekannt.


    Fähigkeiten :


    -Kido : 4
    -Zanjustu : 5
    -Hoho : 1
    -Hakuda : 0
    -Defensiv : 1
    -Kärperkraft : 1


    Sonstige Fähigkeiten : Gutes Gedächtnis.




    Edit : Die Sparte "Shikai" ist jetzt detaillierter.
    Edit 2 : So, die dreizehnte Kompanie hat schon jemand gewählt, dann wird's halt die Nummer acht! ;)  
    Edit 3 : So, das versprochene Bild wurde hinzugefügt :thumbup: !



  • O.k Goldfeuer und Creve ihr seit auch noch dabei.
    @Goldfeuer: Deine Anmeldung passt vollkommen jedoch hat bereits Roran 77 die 13 Kompanie geschnappt./edit: Jop 8 steht noch zu verfügung
    Creve : Anmeldung passt ebenfalls. Shikai könnte zwar noch ein bisschen genauer sein aber passt im Grunde genommen.
    drsnake : Das selbe wie bei Creve. Ist aber nicht unbedingt nötig


    Damit haben wir die (erhofte) Zahl 8 überschritten. Anmeldungen können natürlich noch immer gepostet werden (wir werden dann entscheiden ob sie noch gleich ins RPG kommen oder erst später...)

  • Name: Sunny Isukari


    Alter: 130 Jahre


    Geschlecht: weiblich


    Aussehen: Sunny ist ein sehr jung erscheinender Shinigami. Sie hat lange, rote Haare, die sie meistens, mit Hilfe zweier Vebände, zu Zöpfen bindet. Sie hat große, ründliche, dunkelgrüne Augen, einen breiten, aber dünnen Mund und eine Stupsnase. Sunny trägt die übliche Shinigamiuniform und transportiert ihr Zanpakutó auf dem Rücken, da sie meint, an der Hüfte wurde es sie stören.


    Charaktereigenschaften: Von ihrer Persönlichkeit her hebt sich Sunny etwas von den anderen Shinigami ab. Sie ist sehr aktiv und aufgedreht, immer auf den Beinen, und bringt mit ihren Witzen viele Leute zum lachen. Manchmal ist sie auch etwas frech und vorlaut, sogar schon arrogant, dann muss aber irgendetwas passiert sein, sodass Sunny sauer wird. Sie ist ein klarer Optimist und versucht in Allem und Jeden das Gute zu finden. Meist ist sie auch sehr hilfsbereit. Doch eines der größten Probleme an Sunny ist, dass sie immer alle Trauer und Wut in sich hineinfrisst, außerdem wird sie schnell bockig oder flippt völlig aus. Wenn sie von irgendjemanden beschimpft wird sieht sie darüber hinweg und kümmert sich nicht mehr darum. Sunny ist in Kämpfen immer wild entschlossen zu siegen und wird zu einer ernst zunehmenden Gegnerin.


    Geschichte, Herkunft: Als Sunny als Kleinkind in die SoulSociety kam, wusste sie nicht, was sie tun sollte und schlenderte immer wieder durch die Wege des 53. Bezirks, bis sie von einer netten Familie, mit bereits 9 Kindern, aufgenommen wurde. Nun lernte sie immer alles mit anderen zu teilen und zu helfen wo sie kann. Dort führte sie also weiterhin einidyllisches Leben, bis sie beschloss, die Shinigamiakademie zu besuchen. Hier wurde sie durch ihre vorwitzige Art meist nicht wirrklich ernst genommen. Als sie ihren Abschluss hatte, wurde sie wegen ihrem außergewöhnlich guten Hakuda in die 2. Kompanie beordert. Als sie eine Weile gedient hatte, wurde sie 5. Offizier der 6. Kompanie. Dort hörte sie auch viele Geshichten über den Komandanter der 11. und dieser wurde zu einem von Sunnys großen Vorbildern.


    Kompanie und Rang: 6. Kompanie, 5. Offizier
    Zanpakutō


    Name: Mizu no bashira (Wassersäule)


    Geist: Der Geist von Mizu no Bashira ist ein großer, und gut gebauter Samurai. Er hat langes weißes Haar und trägt eine Art Rüstung, auf der ebenfalls sein Name in japanischen Kanji (Schriftzeichen). Er ist immer sehr streng zu Sunny und treibt sie immer und immer wieder an stärker zu werden. Er welbst ist ein gnadenlosen Kämpfer, der meist so auftritt, als wenn er kein Herz hätte. Trotzdem hat Sunny ihn sehr gern und nennt ihn immer Mizu-sensei.


    Typ: Wasserbasierendes Zanpakutó


    Shikai Form: Der Ausruf um ins Shikai zu wechseln lautet: Lasse kleine Bäche zu reißenden Flüssen werden!" In der Shikaiform sieht Mizu no bashira wie eine Art Wasserpistole mit Klinge aus. Dadurch kann es starke Wasserstrahlen aus seinem Inneren sprühen lassen, um damit den Gegner zu treffen. Sunny selbst kann kontrollieren, wie stark und wie lang die Wasserstrahlen werden sollen. Ebenfalls kann sie lenken, wohin das Wasser gehen soll.
    Mit der Klinge an der Unterseite, werden Angriffe abgewehrt, oder Wunden zugefügt.


    Bankai Form: noch nicht erreicht


    Fähigkeiten:
    -Kido : 1
    -Zanjustu : 1
    -Hoho : 2
    -Hakuda : 7
    -Defensiv : 1
    -Kärperkraft : 0


    Sonstige Fähigkeiten und Eigenschaften: Sunny kennt mehr als 100 gute Witze.



    //Edit Jetzt 6. und nicht mehr 2. Kompanie

  • Name: Aoshi Ishii


    Alter: 194 Jahre


    Geschlecht: männlich


    Aussehen:


    Sein Kleidungsstil ist recht eigensinnig. Er bevorzugt es nämlich sein Gi über dem Hakama zu tragen, oder er trägt nur einen einfachen schwarzen Yukata und zieht den Gi der Shinigamiuniform darüber. Auch trägt er nicht die normalen Strohsandalen, sondern Okobo-Geta.
    Man kann schon meinen, das er recht eitel ist und sehr auf sein äußeres Erscheinungsbild achtet.


    Charaktereigenschaften:
    Aoshi ist im Grunde genommen ein sehr unbekümmerter Mann. Er liebt das "Leben" und schöne Dinge, vor allem schöne Waffen, schöne Bilder und nicht zu vergessen schöne Frauen. Er flirtet doch recht gerne, ist aber was das anbelangt wesentlich harmloser als Kyoraku Shunsui. Er spielt auch oft den Dummen, meist um arbeit zu entgehen. Wirklich dumm ist er zwar nicht, aber er ist auch nicht die hellste Leuchte auf Mutter Erden. Wenn er nervös und/oder angespannt ist, dann hat er die Angewohnheit in seinen Haaren rumzuspielen. Zum Beispiel fährt er sich andauernt duch die Haare oder wickelt sich eine Haarsträhne um den Finger. Eine Angewohnheit die nach den Ereignissen um den getöteten Kommandanten immer häufiger zum Vorschein kommt.


    Geschichte, Herkunft:
    Genaues über sein leben ist ihm selber nicht bekannt. Er weiß nur das er Samurai war und in einer Schlacht starb.
    Nach seinem Ableben verbrachte er mehrere Jahre im 77. Bezirk vom östlichen Rukogai, bevor er Wind davon bekam das Seireitei und die Shinigamiakademie überhaupt existierte. Jedoch beschloß er erst 5 Jahre später der Akademie beizutreten.
    Er hatte dann oft Probleme in der Akademie, da er in so vielen Fächern einfach nur schlecht war.
    Kido, zum Beispiel, war sein absolutes Hassfach, er konnte nicht einmal die einfachsten Sprüche meistern.
    Auch war er nicht sonderlich begabt im Hakuda, da ihm dort das Schwert fehlte, das ja schon vor seinem Tod wie ein lebenswichtiges Körperteil für ihn war.
    Diese Tatsache half ihm aber im Gegenzug dafür im Zanjutsu, welches er zum Ende seiner Akademiezeit fast mit voller Perfektion beherrschte und ihm immer die besten Noten unter allen Fächern einbrachte.
    In seinem vorletzten Jahr an der Akademie lernte er auch Sutairu Jinsei kennen, mit dem er von dem Tag an regelmäßig trainierte.
    Er war froh endlich jemanden gefunden zu haben der ihm das Wasser reichen konnte und freute sich fast immer wie ein kleines Kind auf das Training. Wirklich ebenbürtig waren sie zwar nicht, aber Aoshi konnte bis zum heutigen Tag ganze 3 Siege für sich anstreichen.
    Nachdem er die Akademie mit ach und krach abgeschlossen hatte, wurde er zu seiner Freude in die 11. Kompanie versetzt.
    Dort erreichte er zwar nie einen Sitz als Offizier, doch blieb ganze 12 Jahre, allein um weiter mit seinem Kommandanten trainieren zu können. Inzwischen hatten beide auch eine richtige Freundschaft aufgebaut und so war Aoshi nicht unbedingt begeistert als er in die 9. Kompanie versetzt wurde, da dort ein neuer Offizier für den 4. Sitz gesucht wurde.
    Trotz allem besuchte er noch oft die 11. und seinen ehemaligen Kommandanten, auch wenn die Trainigskämpfe nicht mehr so oft stattfanden wie damals.
    Als ihn die Nachricht von Jinseis Tod erreichte war er darüber erst unglaublich betrübt, etwas was er noch nie war.
    Er verstand es einfach nicht, denn in seinen Augen war Jinsei unbesiegbar und es gab nichts das die 11. Kompanie nicht besiegen konnte.


    Kompanie und Rang:
    Nachdem er die Akademie abgeschloßen hatte, wurde er in die 11. Kompanie versetzt, wo er keinen Rang hatte.
    Drei Jahre später wurde er in die 9. Kompanie versetzt, in der er nun den 4. Sitz bekleidet.


    Zanpakutō:
    Yoruhikage no Hana ist ein Katana in Shirasaya, welches schwarz lackiert ist und Blütenapplikationen hat.


    Name:
    Yoruhikage no Hana (夜日景の花 soll sowas wie Nachtschattenblume heißen, eine Google-Eigen-Produktion XD)


    Geist:


    Typ: Nahkampf-Typ


    Shikai Form:
    Shikai-Befehl: "Blühe auf, Yoruhikage no Hana!" (満開で 夜日景の花 in etwa: "Mankai de, Yoruhikage no Hana!"
    In der Shikai-Form teilt sich das Zanpakudo in zwei etwas kleinere Schwerter(auch diese ohne Stichblatt und in Shirasaya) die an den Griffen mit einer Kette verbunden sind. Die Kette ändert ihre länge nach Aoshis Wünschen.
    Ansonst hat sein Zanpakudo in Shikai-Form keine besonderen Fähigkeiten, da es ein Nahkampf-Zanpakudo ist.


    Bankai Form:
    Die Bankai-Form von Yoruhikage no Hana ist eine riesige Kusarigama, also ein riesige Sense mit einer langen Kette und einer schweren Metallkugel.
    Auch verändert sich Aoshis Äußeres, bzw. seine Kleidung. Das werd ich aber noch weiter ausarbeiten.


    Fähigkeiten:
    - Kido: 0
    - Zanjutsu: 7
    - Hoho: 1
    - Hakuda: 0
    - Defensiv: 1
    - Körperkraft: 3


    Sonstige Fähigkeiten und Eigenschaften:
    Wie bereits erwähnt ist Aoshi schon vor seinem Eintritt in die Akademie, bzw. sogar schon vor seinem Ableben, sehr versiert in der Schwertkunst gewesen. In der Akademie pfeilte er seinen Stil, den er noch aus seinem Leben übernahm, zur Perfektion.
    Mit dem Schwert macht ihm so schnell keiner etwas vor.