Feedback für den Videospielbereich

  • Ich muss mich kritisch zum Verhalten gegenüber jüngeren Usern äussern.
    Es ist mir schon mehrmals aufgefallen, das man sich gegenüber Jüngeren Usern im Videospielbereich nicht angemessen verhält seitens der Moderatoren !
    Ich finde es unmöglich das in Diskussionen mit Jüngeren Usern, der Moderator in manchen fällen seine Meinung anderen aufzwingt und es keinerlei Vorbildhaltung gibt, da es kein ende der Diskussion gibt !
    Ich finde die Moderatoren sollten bei jeder Diskussion immer dran denken wie Alt der User ist mit dem Diskutiert wird !

    Denn wir leben auf einem Blauen Planeten,
    Der sich um einen Feuerball dreht !
    Mit 'nem Mond der die Meere bewegt,
    Und du glaubst nicht an Wunder !

  • So lange man seine Meinung mit Argumenten untermalt sehe ich da um ehrlich zu sein kein Problem, schließlich ist dies ein Diskussionsforum. Es wird niemandem eine Meinung aufgezwungen, aber wenn jemand die eigene Meinung anzweifelt ist es doch völlig normal und natürlich wenn man diese verteidigt?

  • Ich finde es unmöglich das in Diskussionen mit Jüngeren Usern, der Moderator in manchen fällen seine Meinung anderen aufzwingt und es keinerlei Vorbildhaltung gibt, da es kein ende der Diskussion gibt !

    Wie @Marv bereits sagte, sind wir hier in einem Diskussionsforum und der Sinn des ganzen hier ist schlichtweg das Diskutieren, sprich, dass man ein Thema erörtert, man also einen Standpunkt zu einer Problematik oder Fragestellung einimmt und versucht diesen mit Argumenten zu untermauern. Der Sinn des ganzen ist oftmals ein Problem zu untersuchen und eine Lösung dafür zu finden, dass kann schon eine einfache Erkenntnis sein, dass beide Seiten einen Standpunkt vertreten, der schlichtweg gerechtfertig, argumentativ gut begründet und nachvollziehbar ist. Demnach gehört es zu einer Diskussion auch dazu, dass man auf den Standpunkt des anderen eingeht und auch, dass man Fehler in der Argumentation aufdeckt, sprich auf Argumente des Gegenübers eingeht und diese auf ihre Richtigkeit hin überprüft und dies dann mit eigenen Argumenten belegt.
    Demnach drücken wir auch keinem User unsere Meinung auf, es ist schlichtweg normal in einer Diskussion und erforderlich, dass man auf das Gegenüber eingeht, seine Argumente kritisch hinterfragt und eben dann entsprechend aufklärt, wo evtl. Fehler liegen und man im Gegenzug auch seine eigenen Argumente hinterfragt und man dadurch zu einer Schlussfolgerung kommt. Wenn also jemand etwas behauptet, womit ich nicht einverstanden bin und ich dagegen argumentiere, drücke ich keinem User meine Meinung auf, sondern führe lediglich Gedanken an über die mein Gegenüber nachdenken sollte, ich lege also meinen Standpunkt offen und verteidige den auch, was ebenfalls normal ist. Ob ein User dies animmt oder nicht, ist erstmal seine Sache, allerdings muss er, wenn er die Diskussion fortführt und meine Ausführungen als falsch betitelt ebenfalls Argumente bringen, die erklären, warum mein Standpunkt denn falsch sei. Er muss demnach meine Argumente wahrnehmen und über sie nachgedacht haben, dass gehört zum beidseitigen Respekt.

    Ich finde die Moderatoren sollten bei jeder Diskussion immer dran denken wie Alt der User ist mit dem Diskutiert wird !

    Und wie soll das allgemeingültig umgesetzt werden? Wenn User ihr Alter nicht angeben, dann ist das nicht angegeben und demnach auch nur schwer nachvollziehbar, wie alt ein User überhaupt ist.^^' Vor allem aber ist das Diskussionsklima und der Verlauf des ganzen weniger vom körperlichen Alter, sondern von der allgemeinen Persönlichkeitsstruktur des Menschen abhängig. Wenn ein 12 - Jähriger, sprich ein jüngerer User über das Thema worüber er diskutiert, gut informiert ist und eben auch mit der Einstellung reingeht etwas zu lernen, dann kann man mit diesen Menschen sehr gute und aufschlussreiche Diskussionen führen, die Spaß machen und wo man sich nicht zwangsläufig einer Meinung ist, zu entsprechenden Themen versteht sich, was ich auch schon erlebt habe. Ich habe im Umkehrschluss auch viele Diskussionen von Erwachsenen, teils älteren Menschen als mir selber gesehen, wo das Gegenüber eben nicht wirklich diskutieren konnte, einfach weil das Gegenüber die Einstellung hatte, dass er seinen Standpunkt auf Krampf durchdrücken musste und für keine Argumente offen war, ja sogar Argumente, die ihm nicht passten einfach übergangen hatte. Sprich das reine alter sagt nichts über die Diskussionsfähigkeiten von Usern aus.
    Ansonsten wäre es beim Äußern von Feedback, welches in diese Richtung geht, immer hilfreich, wenn man mit Beispielen arbeiten würde. Quasi wo du bei mehreren unterschiedlichen Usern gehäuft beobachtet hast, dass wir Druck auf diese User ausüben um sie zur Annahme unserer Meinung zu zwingen, sprich dass hier wirklich ein generelles Problem vorliegt. Und die Betonung liegt hier auf mehreren und Druck ausüben. Argumente in einer Diskussion anzuführen gehört allerdings nicht zum Druck ausüben dazu, da es jeden User frei steht, über diese Argumente nachzudenken um selber eine Schlussfolgerung für sich ziehen zu können.

  • Ich bedauere es leider sehr, dass es im Bereich Videospiele so wenig los ist. Gerade in anderen Bereichen im Off-Topic geht richtig die Post ab und wenn man einmal in Relation setzt, wie viele User hier im Forum angemeldet sind und dass wohl fast alle Videospielaffin sind und alle es zumindest einmal waren, ist das Forum sehr leer.
    Um nicht nur zu meckern und selbst an mehr Aktivität beizutragen, habe ich des Öfteren auch eigene Threads erstellt, bei denen ich mir oft richtig Mühe gegeben habe. Viele davon haben sehr wenige Antworten und manche sogar keine. Das hat mich ehrlich gesagt sehr frustriert, sodass es mir kaum noch Lust bereitet in dem Unterforum aktiv zu sein.


    Natürlich geht die Aktivität von den Usern aus und die Mods und Admins können eine höhere Aktivität der User nicht erzwingen. Wenn man einmal im Allgemeine Diskussionen-Forum schaut wie aktiv da gepostet wird (und trotz der hohen Post-Zahl auch durchschnittlich längere Posts, die zumeist auch auf einem höheren Niveau) ist, merkt man ja, dass die User dazu in der Lage sind. Es gibt ja dutzende andere Foren, die auf einem Videospielfranchise basieren. Auch das Videospiel-Gespräch außerhalb diesen einen Franchises ist oft so viel, dass man das man noch Unterforen wie eine Aufteilung in Hersteller oder aktuell und Retro oder Software und Hardware einteilen muss. Ich frage mich daher wieso das eigentlich so ist. Wie gesagt finde ich es auch sehr schade, da ein Forum ja von Aktivität lebt.


    Meine Fragen an die Bereichsleitung Videospiele sind daher:
    -Ist euch das auch aufgefallen?
    -Wenn ja, wie bewertet ihr dies? Findet ihr das auch schade oder macht euch das nichts aus?
    -Besteht Interesse daran, dafür zu Sorgen, dass mehr in dem Bereich los ist? Wenn ja habt ihr konkrete Pläne oder wollt ihr Feedback?


    Weiterhin habe ich noch konkretes Feedback: Ich finde die Unterteilung zwischen dem Unterforum "Kolumne und Diskussionen" und dem allgemeinen Videospiele Forum sehr schwammig. Wieso ist das thema "Bleiben PS 5 und Co ein ewiger Traum?" Bei Videospiele und das Thema "Der wahre Wert eines Spiels?" bei Kolumne und Diskussionen?
    Die einfache Möglichkeit wäre den PS5-Thread in Kolumnen und Diskussionen zu stecken, da ja darüber gevotet und diskutiert wird. Aber mein Punkt ist eher, dass ja jeder Thread in Diskussionen stehen könnte, denn auch wenn der Thread "Splatton" heißt und Leute über Splatoon reden diskutieren sie ja. Klar ist das strukturell anders als "Der Wert eines Spiels" aber trotzdem eine Diskussion. Richtige Kolumnen wiederum werden da ja so gut wie nie geschrieben. Daher wäre es meiner Meinung nach besser die Struktur diesbezüglich zu ändern oder aufzulösen.

  • Danke zuerst für dein Feedback. :)

    Uns ist natürlich das Problem, dass in dem Bereich relativ wenig paasiert bewusst und natürlich stört uns das auch irgendwie, weshalb wir natürlich das Bestreben haben, dies in Zukunft zu ändern. Es ist uns klar, dass es dem Bereich vor allem oftmals an aktuellen interessanten Themen mangelt, wo wirklich zum Diskutieren und regen Meinungsaustausch angeregt wird. Demnach haben @Marv und ich uns auch in Zukunft vorgenommen zu versuchen mehr Themen mit Diskussionsgrundlage zu erstellen und eben auch aktiver an den DIskussionen im Forum teilzunehmen um Impulse setzen zu können. Dadurch versprechen wir uns vor allem mehr Interesse und eine regere Beteiligung der Community am Bereich.

    Ich bedauere es leider sehr, dass es im Bereich Videospiele so wenig los ist. Gerade in anderen Bereichen im Off-Topic geht richtig die Post ab und wenn man einmal in Relation setzt, wie viele User hier im Forum angemeldet sind und dass wohl fast alle Videospielaffin sind und alle es zumindest einmal waren, ist das Forum sehr leer.
    Um nicht nur zu meckern und selbst an mehr Aktivität beizutragen, habe ich des Öfteren auch eigene Threads erstellt, bei denen ich mir oft richtig Mühe gegeben habe. Viele davon haben sehr wenige Antworten und manche sogar keine. Das hat mich ehrlich gesagt sehr frustriert, sodass es mir kaum noch Lust bereitet in dem Unterforum aktiv zu sein.

    Wir sind zwar in einem Pokémonforum, allerdings sollte man anhand dessen nicht auf eine besondere, allgemeine Videospielaffinität schließen. Viele User hier werden hauptsächlich präferenzen zu Pokémon, Mobile Gaming und Nintendo haben, was aufgrund der Altersstruktrur logisch erscheint und so demnach keine Garantie ist, dass in einem allgemein gehaltenen Videospielbereich in den Diskussionen die Post abgeht. So unterschiedlich wie die Spiele sind, so ist eben der Gamer, einige werden hier nur Pokémon spielen, wo unser Bereich eben nicht die Plattform ist, die man zum Diskutieren aufsuchen sollte, andere haben noch ein Wii oder andere Konsolen usw. Interessen und Spielverhalten sind hier eben sehr divers.
    Demnach kann es eben auch sein, dass die User auf bestimmte Themen nicht antworten, weil einfach wenig bis gar kein Interesse da ist, was natürlich sehr schade ist. Das kann daran liegen, dass die Community im Bereich eben doch zu jung ist, zum Beispiel weil sie mit dem SNES und Co. nicht aufgewachsen sind, oder das Spiel zu sehr Nische ist oder sie eben selber nicht mehr wirklich Videospiele spielen und demnach kein/wenig Interesse am Bereich haben. Der Game of the Year Wettbewerb zeigt eigentlich immer deutlich, dass viele User neben Pokémon eben eher zu den Spielen greifen, die bekannt sind und durch die Medien und Presse wandern. Das ist natürlich frustrierend für dich, aber letztendlich kann man nur vernünftig über Videospiele und -franchises diskutieren, wenn man die Titel gespielt hat.

    Weiterhin habe ich noch konkretes Feedback: Ich finde die Unterteilung zwischen dem Unterforum "Kolumne und Diskussionen" und dem allgemeinen Videospiele Forum sehr schwammig. Wieso ist das thema "Bleiben PS 5 und Co ein ewiger Traum?" Bei Videospiele und das Thema "Der wahre Wert eines Spiels?" bei Kolumne und Diskussionen?
    Die einfache Möglichkeit wäre den PS5-Thread in Kolumnen und Diskussionen zu stecken, da ja darüber gevotet und diskutiert wird. Aber mein Punkt ist eher, dass ja jeder Thread in Diskussionen stehen könnte, denn auch wenn der Thread "Splatton" heißt und Leute über Splatoon reden diskutieren sie ja. Klar ist das strukturell anders als "Der Wert eines Spiels" aber trotzdem eine Diskussion. Richtige Kolumnen wiederum werden da ja so gut wie nie geschrieben. Daher wäre es meiner Meinung nach besser die Struktur diesbezüglich zu ändern oder aufzulösen.

    Die Unterteilung der beiden Bereiche kommt daher, weil wir Spieletopics und Themen zu Konsolen gerne getrennt zu Themen haben würden, die sich allgemeiner mit Videospielen beschäftigen, damit eben gerade diese allgemeinen Themen nicht bei den einzelnen Spieletopics und Umfragen untergehen und sich dadurch User, die eben einfach über allgemeinere Themen diskutieren wollen, besser zurechtfinden. Der Bereich Kolumne und Diskussion dient nämlich hauptsächlich der Diskussion allgemeiner Themen zu Videospielen unabhängig von der Konsole oder dem Spiel (ist in den Bereichsregeln festgehalten). Der PS 5 Topic ist letztendlich dort, weil es eben doch schon um bestimmte Geräte im Topic geht. Wir haben allerdings demnächst auch vor, mal den Hauptbereich zu durchforsten und evtl. unpassende Themen zu verschieben.
    Die derzeitige Struktur wollen wir beide allerdings weiterbehalten, weil sie so eben etwas mehr Übersicht garantiert und wir eben für eine klarere Trennung der oftmals schon diversen Fragestellungen sorgen. Allerdings sind wir am Überlegen, letztendlich den Namen dieses Unterforums etwas abzuändern, damit dieser eindeutiger für alle ist, zumal die Kolumnen eh keine übergeordnete Rolle mehr spielen.

  • Ein Unterforum für Tipps und Tricks ist nicht wirklich nötig, da sich die User in der Spielehilfe melden können, wenn sie nicht in einem Spiel weiter kommen, sei es durch Hardware-Problemen oder sonstigen Gründen. Und das reicht eigentlich auch aus.

    Es geht ja um die Themen, die es schon gibt und man diese besser sehen kann, weil sie sonst untergehen. Dort gibt es ja einige Guids und sobald diese auf Seite 2 stehen oder keiner mehr Updates postet, sind sie verschwunden und die Arbeit ist umsonst gewesen.

  • Hallo @Kukkisa,


    Vielen Dank erst einmal für deine Anregung. Nach eingehender Besprechung innerhalb des Teams haben wir beschlossen deinen Vorschlag umzusetzen und haben ein Topic erstellt, welches sich bezüglich Turnieren nach den Wünschen der User richten soll. Dieses Topic ist auch bereits im Videospielbereich freigeschaltet.


    Topic für Turniervorschläge

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.