Wird der Anime immer "fauler"?

  • Nja tach!
    Ich nerve euch wieder mit einem Topic, wo ich hoffe, dass ihr was mit anfangen könnt. ;D


    Jeder Hauptcharakter, sei es Trainer oder Pokémon, macht normalerweise immer eine dynamische Bewegung, bevor er/es den Befehl/die Attacke ausführt.
    Nur - seit den etwas neueren D&P-Folgen machen die Trainer bzw. die Pokémon immer wieder die selben bzw. die älteren Bewegungen, zum Beispiel macht Plinfa nach Einsatzes eines Blubbstrahls jetzt schon seit ungefähr 40-45 Folgen die selbe Bewegung.


    Was meint Ihr dazu? Stört euch das, ist Euch das egal, oder wünscht ihr, dass es nicht immer die selben Bewegungen sind?

  • Na ja, man sieht ja das der Anime meist nur aus Standbildern besteht und das war auch schon in den Advanced-Folgen so. Hat jetzt zwar nichts mit den selben Szenen zu tun, ist dennoch ein wesentlicher Bestandteil der Serie. Selbe Szenen oder Bewegungen werden auch ab und zu bei Lucia angwandt, z.B. im Wettbewerb.
    Mich persönlich stört es nicht, da es sich halt nur um eine Kinderserie handelt, mit der Zeit sollte man aber einfach lernen, dass beweglichere Charaktere (sowohl Körperlich, als auch geistig [im Sinne von Erfahrungen sammeln]) besser rüberkommen, als nervige Standbilder etc.

  • Na ja, man sieht ja das der Anime meist nur aus Standbildern besteht und das war auch schon in den Advanced-Folgen so. Hat jetzt zwar nichts mit den selben Szenen zu tun, ist dennoch ein wesentlicher Bestandteil der Serie. Selbe Szenen oder Bewegungen werden auch ab und zu bei Lucia angwandt, z.B. im Wettbewerb.
    Mich persönlich stört es nicht, da es sich halt nur um eine Kinderserie handelt, mit der Zeit sollte man aber einfach lernen, dass beweglichere Charaktere (sowohl Körperlich, als auch geistig [im Sinne von Erfahrungen sammeln]) besser rüberkommen, als nervige Standbilder etc.


    Stimmt, eigentlich werden auch nur die Mundbewegungen kopiert, einen Hintergrund und voilà, man hat ein billiges Standbild!
    Na ja, ich hab nichts gegen diese Standbilder und ich weiß auch, dass es aufwendig ist, neue Posen sich zu überlegen, aber man kann doch wohl erwarten, dass manche Charktere mal eine neue Pose bekommen. Plinfas Whirlpool ist immer noch die selbe wie die, wo es die Attacke das erste Mal einsetzte... :ugly:
    Aber nja, ich finde das die Standbilder nicht umbedingt nur für Kinder sind, auch wenn Zeichentrick halt so gut wie immer für Kinder gemacht wird.

  • ja ich find auch schade,dass die Attacken jetzt bei (fast)jedem Kampf gleich aussehen.Ich fand es früher besser wo die "Bewegungen noch anders aussahen und nicht immer gleich.Nerfen tut es mich jetzt nicht,aber ich würde mich freuen wenn z.B der Blubbstrahl wieder ein bisschen anders aussehen würde.Es muss ja jetzt nicht komplet verändert werden aber etwas.Ich find eigentlich noch "schlimmer",dass bei Wettbewerben auch oft ähnliche "Bewegungen" gemacht werden,da sollte man auch mal mehr kreativietät rein.

  • Zitat

    Das ist mir auch schon aufgefallen. In der Folge, wo Lucia und Ash
    gegen diese Zwillingen kämpfen und Lucia sich die Haare bürstet, sieht
    man zweimal genau das gleiche wie sie ihre Haare macht und danach Ash
    anmeckert.

    Ja, das is mir zum Beispiel auch richtig aufgefallen, das war wirklich genau die gleiche Szene. Obwohls eher unlogisch ist, das genau das Gleiche zwei Mal passiert - die gleichen Bewegungen, sie sagen das Gleiche wie vor ein paar Minuten...


    Tja, und mit den Attacken und Befehlen isses eben auch so - besonders bei den Befehlen fällt es mir auf, dass es immer wieder dieselben Bewegungen sind. Zwar wechseln die ab, aber kennen tut man alle schon.
    Bei den Attacken, joah, kann sein, jetzt wo du's sagst... Da hatte ich komischerweise nich drauf geachtet o.O Aber bei Wettbewerben könnte das nervig werden, da gehts ja eigentlich darum, dass es schön aussieht usw, und dann zeigen sie einem immer nur s Gleiche, da könnten einige Zuschauer vorm Tv schon enttäuscht sein.


    Naja, wirklich stören tut mich das Ganze allerdings nich. Es ist wahrscheinlich sehr aufwendig, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen und das dann eben auch zu zeichnen, zu colorieren usw. Man kann sich kaum vorstellen, dass der Anime ja aus Unmengen an einzelnen Bildern besteht. Da isses natürlich viel einfacher, schon fertige Szenen immer wieder zu verwenden.
    Klar, sie könnten sich schon mehr Mühe machen, aber so schlimm isses nun auch wieder nich.


    Ich erinnere mich immer wieder gern an die erste Staffel, in der Ash immer die gleichen Bewegungen machte, wenn er nen Pokéball warf - Cappy nach hinten, dann ne nahe Einstellung von seinen Augen und dann warf er, mit nem grünen Hintergrund glaub ich :D Sowas prägt sich ein, eben weils so oft immer wieder kam. Manchmal kann so ne ständige Wiederholung auch was Schönes sein, weil man sich an sowas dann erinnern kann ^.^

  • Es stimmt sicher das die Pokemon Serie an vielen Stellen den eindruck erweckt faul gemacht zu sein, man nehme da Chelasts Beispiel mit Plinfa. Diese Bewegungen werden dann halt sehr oft wiederholt. Aber so ganz pauschal kann man nicht sagen sie ist fauler geworden. An einigen Stellen erweckt es diesen Eindruck auch bei mir aber man hat sich auf viel Mühe mit der verbesserten Grafik gegeben, dies darf man nicht vergessen. Trotzdem, nervt es mich auch dass jedes Mal wenn Team Rocket aufkreutzt die selbe Musik spielt und das sich eigentlich im Anime herzlich wenig sinnvolles tut und den Anime so sehr langweilig macht.Wie gesgt an einigen Stellen wird das Gleiche Bild 2 oder 3 mal gezeigt, da ist man dann genervt.

  • Ich finde auch allgemein wird bei der ganzen Story immer mehr so die Luft rausgelassen ...
    aber ich mags die Anime-Serie trotzdem noch!
    Klar, mir ist das auch schon aufgefallen (vorallem mit dem Blubbstrahl, denn Plinfa setzt ziemlich oft Blubbstrahl ein), aber mich persönlich stört das jetzt nicht so. Solange Plinfa auch noch andere Attacken einsetzt.
    Auch die Art, wie die Charaktere ihre Pokébälle werfen ist meistens gleich. Aber bei den einzelnen Staffeln variiert auch das immer wieder.
    Ich denke auch, dass es einfach viel zu kompliziert ist, wenn sich die Macher dauernd neue Bewegungen einfallen lassen müssen. Und mich stört es auch nicht wirklich, was ich ja schon gesagt hab!

  • Die Luft ist raus, da braucht man gar nicht drüber zu diskutieren. :D


    Das sieht man meiner Meinung nach noch nicht mal an Dingen wie Standbilder oder Attacken. Sondern das sich alles immer Wiederholt:


    -Ash kommt in Region
    -Ash trifft Freunde
    -Freunde schließen sich Ash an
    -Ash bekommt Starterpokemon
    -Ash bestreitet Arenakämpfe
    -Ash schießt Team Rocket in die Luft
    -Ash kämpft gegen Regionale Verbrecher (Magma/Aqua/Plasma und Co.)
    -Ash bestreitet andere Kämpfe,WettbewerbeVerabstaltungen
    -Ash hilft Einheimischen der Region bei verschiedenen Problemen
    -Ash schießt Team Rocket wieder in die Luft
    -Ash kämpft in der Liga und verliert
    -Ash macht sich auf zur nächsten Region


    So im groben ist jede neue Staffel aufgebaut. Sicher kann man sagen "Hey aber die ersten waren auch so aufgebaut". Mag sein, aber damals war es noch was neues und es gab weitaus mehr Inhalt aus Heute. Aber das ist der Punkt. Wenn ich weis das Staffel 1-3 so aufgebaut waren, wieso baue ich die nächsten 10 Staffeln auch so auf? Entweder bin ich total Einfallslos oder mir ist es egal da der Anime an sich mir sowieso egal ist und ich nur auf Profit aus bin. Da das Zweite wohl der Fall ist brauchen wir nicht damit zu rechnen in ferner Zukunft noch einen anständigen Pokemon Anime mit Ash zu sehen. Da bin ich eher auf Origins gespannt.

  • Ich finde der Spannungsbogen in der Serie so wie es in den Staffeln 1 bis 4 war ist nicht mehr vorhanden.
    Damals war es noch ein Higlight wenn neue Pokemon in der Serie vorgestellt wurden.
    Auch die Geschichten waren mit viel mehr Inhalt verbunden.

    Pokemon Team OR: GewaldroLv. 69, PelipperLv. 66 im Wechsel mit Meganie Lv. 52, BrutalandaLv. 66, Groudon Lv. 65, Voltenso Lv. 64, MetagrossLv. 68



    4x in der Ruhmeshalle und abgeschlossene Delta-Episode

  • Wenn ich weis das Staffel 1-3 so aufgebaut waren, wieso baue ich die nächsten 10 Staffeln auch so auf? Entweder bin ich total Einfallslos oder mir ist es egal da der Anime an sich mir sowieso egal ist und ich nur auf Profit aus bin.


    Weil man jedes Mal eine anderen Zielgruppe anspricht. Jede Animestaffel (also die im japanischen einen Übertitel trägt) ist vorrangig für die Kinder, die jeweils wenn diese Staffel herauskommt, zwischen 4 und 10 Jahre alt sind, gedacht. Die kennen die Sachen von vorher noch nicht. Das ist auch der Unterschied zu Digimon - weil Digimon bis einschließlich Savers vorrangig versucht hat DIESELBE Zielgruppe anzusprechen, also die Leute, die Adventure damals mal geschaut haben.
    Dazu werden dann doch ein paar ernstere Themen mittlerweile reingeschmissen - und außerdem ein bisschen "Fanservice" (reichend von Nostalgie-Bonus-Sachen mit Flashbacks, hin zu tatsächlichem Fanservice, der ja eh durch einige Charakterdesigns aus den Games, eh gegeben ist).


    Ich finde der Spannungsbogen in der Serie so wie es in den Staffeln 1 bis 4 war ist nicht mehr vorhanden.
    Damals war es noch ein Higlight wenn neue Pokemon in der Serie vorgestellt wurden.
    Auch die Geschichten waren mit viel mehr Inhalt verbunden.


    Äh, ja, welcher Spannungsbogen? Damals gab es ja nicht einmal eine übergeordnete Handlung. Damals bestand der Anime nur und ausschließlich aus "Satoshi will ein paar Orden gewinnen, die er sowieso geschenkt bekommt, weil er mal wieder Team Rocket für den Arenaleiter besiegt". Es gab keine Charakterarcs, keine Hintergrundsachen, keine Mysterien (jedenfalls keine, die nicht schon in derselben Folge, in der sie eingeführt wurden, aufgeklärt wurden), keine Bösewichte, kein Story. Ohne Story kein Spannungsbogen. Und inhalt gab es überhaupt keinen.
    Und wie war es ein Highlight, wenn ein Pokémon vorgestellt wurde?
    Allein weil es damals leider so war, dass man aus dem "Wir stellen ein Pokémon vor" IMMER ein "Wir machen eine ganze Folge nur über dieses eine Pokémon" gemacht hat. Solche Folgen gibt es immer noch - aber vereinzelt. Meistens ist es ein "Oh, das ist ja ein neues Pokémon - Pokédex, sag mal was dazu - Aha, toll, weiter im normalen Text."

  • Wird er seit Alola habe ich zumindest den Eindruck, allein schon die Zeichnungen selbst das sonst gut gezeichnete Pikachu sieht hier sehr hingeklatscht aus :S ... und Ash sieht auch so komisch aus, das ist sicherlich bewusst so gewählt, aber warum? in Kalos zb haben die sich so eine Mühe gegeben, ich sage nur die Augen :grin: Aber jetzt


    Und die Handlung dauert auch sehr lange :S 30 Episoden bis sie mal nach Alaka kommen wenn ich richtig gezählt habe... Habt ihr schon das neue Opening gesehen? Viele sagen das ist billig gemacht weil es wie ein Fan Opening aussieht

  • in Kalos zb haben die sich so eine Mühe gegeben, ich sage nur die Augen Aber jetzt

    Kalos solltest du auch nicht mit Alola vergleichen, weil es sich um eine ganz neue Serie handelt, die nicht dieselbe Zielgruppe wie XY ansprechen soll. Generell passt sich jeder neue Pokémon-Anime daran an, was zurzeit bei den japanischen Kindern beliebt ist und dementsprechend wurde der Stil auch geändert. Anzunehmen ist auch, dass aufgrund des Settings auf mehreren Inseln die Präsentation lockerer und vor allem fröhlicher sein soll, um das hervorzuheben. Aber einige Folgen haben schon gezeigt, dass sie ziemlich emotional sein können; generell herunterbrechen lässt sich das also nicht.
    Anders als die bisherigen Serien steht nun auch nicht direkt das Sammeln von Orden oder, wie hier, der Z-Steine im Vordergrund, sondern mehr das alltägliche Leben mit den anderen Charakteren und ihren Pokémon. Das ist erst einmal ziemlich ungewohnt, keine Frage, aber es ist auch ein Aspekt, der bei Pokémon gerne mal übersehen wird. Man kann auch eine Region entdecken, ohne immer ein großes Ziel wie eine Liga vor Augen zu haben.

  • Kalos solltest du auch nicht mit Alola vergleichen, weil es sich um eine ganz neue Serie handelt, die nicht dieselbe Zielgruppe wie XY ansprechen soll. Generell passt sich jeder neue Pokémon-Anime daran an, was zurzeit bei den japanischen Kindern beliebt ist und dementsprechend wurde der Stil auch geändert. Anzunehmen ist auch, dass aufgrund des Settings auf mehreren Inseln die Präsentation lockerer und vor allem fröhlicher sein soll, um das hervorzuheben. Aber einige Folgen haben schon gezeigt, dass sie ziemlich emotional sein können; generell herunterbrechen lässt sich das also nicht.
    Anders als die bisherigen Serien steht nun auch nicht direkt das Sammeln von Orden oder, wie hier, der Z-Steine im Vordergrund, sondern mehr das alltägliche Leben mit den anderen Charakteren und ihren Pokémon. Das ist erst einmal ziemlich ungewohnt, keine Frage, aber es ist auch ein Aspekt, der bei Pokémon gerne mal übersehen wird. Man kann auch eine Region entdecken, ohne immer ein großes Ziel wie eine Liga vor Augen zu haben.

    Ich wollte den Anime auch nicht vergleichen QQ Sondenr nur den Zeichenstyle. Ich mag den Alola Anime nur er zieht sich sehr hin^^

  • In der Welt der Pokemon geht es nicht nur darum der Allerbeste zu werden, die Serie behandelt Normen und Werte.
    Es werden spielerisch Alltagssituationen gezeigt und wie man mit diesen umgehen kann.


    Ich denke hier vor allem an die Folge mit "Flamiau und Bissbark". Diese Folge zeigt im Endeffekt nur dass man sich um ältere,
    schwächere Personen kümmern soll die sich selbst nicht mehr aus ihrer Lage befreien können.


    Das Gleiche trifft auf die Videospiele zu, auch hier bleibe ich gerne bei Su/Mo und verweise auf Team Skull.
    Team Skull ist auch nur eine ziellose Gruppierung von Personen die eine Vater-Figur gesucht haben die sie leitet.
    Aus den Dialogen wird sehr schnell klar dass viele der Mitglieder aus sozial schwachen Familien stammen und / oder
    mit sich selbst nichts anzufangen wissen. Das spiegelt sich leider oft auch in der heutigen "Jugend" wieder.


    Dass es keine optische Veränderung bzw. recht wenig in der Ausführung mancher Attacken gibt finde ich nicht "faul"
    sondern sogar wichtig. Nur so erhalten diese doch eine feste Form.


    Des Weiteren sei zu berücksichtigen dass sich diese Serie an Kinder und nicht an Erwachsene richtet.
    Kinder haben weniger Erwartungen, sie sind leider zufrieden zu stellen
    und wieso sollte man dann einen riesen Aufwand betreiben wenn es doch auch leichter geht?


    Der Zeichenstil der Alola-Folgen ist meiner persönlichen Meinung nach mehr als nur gut gelungen,
    er wirkt auf mich "frisch und modern" und das Gesamtbild der Serie passt einfach.
    Was mir besonders gefällt ist die Tatsache dass Jessie und James endlich, zumindest optisch "erwachsen" wirken.


    Da Ash nie älter wird finde ich seine anfängliche "Unwissenheit" in jeder Staffel auch vollkommen in Ordnung.
    Man darf die Staffeln nicht als Gesamtwerk sehen, sondern sollte jede als eine einzelne große Geschichte erleben und wahrnehmen.


    Hier verweise ich auch gerne auf das Gerücht dass Pokemon nur die "Gute Nacht Geschichte" eines kleines Mädchens ist, welche sie von ihrer Mutter erzählt bekommt. (Man sieht die Mutter sowie die Tochter in den neueren Kinofilmen,
    dort haben sie jeweils eine kleine Gastrolle.)


  • Kalos solltest du auch nicht mit Alola vergleichen, weil es sich um eine ganz neue Serie handelt, die nicht dieselbe Zielgruppe wie XY ansprechen soll.

    Bitte was? Doch, es soll immer noch die gleiche ansprechen. Kinder im Alter von 4-10. Das ist die Hauptzielgruppe. Kindergarten und Grundschule. (Japan.) Es ist nur so, in Japan waren X/Y eben nicht mehr SO gut, wie die zwei letzten Serien. SW hatte sehr gute Quoten von 5-7% und XY nur so 3-4%. Daher wollten sie etwas ändern. Also sind sie in Richtung Yokai Watch gegangen, mehr Alltag und lustiger, aber bringt den Quoten auch nicht viel. Meist sind die zwar bei 4,5%, also minimal besser als XYZ aber nicht viel.
    Oder hast du du das anders gemeint mit der Zielgruppe? (Viele meinen ja XY sei reifer gewesen, deswegen frage ich.)

    Wird er seit Alola habe ich zumindest den Eindruck, allein schon die Zeichnungen selbst das sonst gut gezeichnete Pikachu sieht hier sehr hingeklatscht aus ... und Ash sieht auch so komisch aus, das ist sicherlich bewusst so gewählt, aber warum? in Kalos zb haben die sich so eine Mühe gegeben, ich sage nur die Augen Aber jetzt

    Sorry, aber nur weil es dir nicht gefällt heist es nicht das sie fauler geworden sind^^"
    Die Animation ist ja von den Attacken, Effekten und Hintergründen nicht schlechter geworden.
    Klar, ich weis, dir gefallen die Charas nicht so, wobei man auch nur Ash und Team Rocket verändert hat (Pikachu eigentlich nur je nach Situation und sich das auch im Artwork schon verändert hatte und immer dünner und für mich irgendwann hässlicher wurde.) Die anderen Charaktere gehen doch.


    Und die Handlung dauert auch sehr lange 30 Episoden bis sie mal nach Alaka kommen wenn ich richtig gezählt habe... Habt ihr schon das neue Opening gesehen? Viele sagen das ist billig gemacht weil es wie ein Fan Opening aussieht

    1. JEDER Pokemon Anime zieht sich! Abgesehen von Kanto. (Das hatte auch nur eine Staffel.)
    Auch wenn ich dir zustimme das es sich trotzdem zieht.
    2. Es gab von Pokemon öfter schon Openings die wie Fanmade aussahen, gerade außerhalb von Japan. (Besonders die ganz kurzen.)



    Hier verweise ich auch gerne auf das Gerücht dass Pokemon nur die "Gute Nacht Geschichte" eines kleines Mädchens ist, welche sie von ihrer Mutter erzählt bekommt. (Man sieht die Mutter sowie die Tochter in den neueren Kinofilmen,
    dort haben sie jeweils eine kleine Gastrolle.)

    Ähm die tauchten nur in EINEM einzigen Film auf und ich glaube das war einer aus der Sinnoh Reihe (Film 10 meine ich) mehr nicht XD

  • Ähm...die tauchten nur in EINEM einzigen Film auf...?


    Quelle: bulbapedia.bulbagarden.net/wiki/Mother_and_daughter

    Ah okay, tauchten mehrmals auf XD (und war in nem Hoenn Film das erste mal) aber die anderen Filme bzw. Auftritte waren nicht relevant also ich meine, da haben die glaube ich nicht mal etwas gesagt.

  • Ah okay, tauchten mehrmals auf XD (und war in nem Hoenn Film das erste mal) aber die anderen Filme bzw. Auftritte waren nicht relevant also ich meine, da haben die glaube ich nicht mal etwas gesagt.

    Sie hatten in den anderen Filmen keinen Dialog das ist vollkommen richtig,
    das Gerücht ist auch nicht durch mich entstanden sondern kursiert seit langem durch das Netz wie viele andere Gerüchte auch.


    Wie bei den meisten "Gerüchten" der Pokemon-Welt wurden diese natürlich nie belegt oder bestätigt,
    der Beitrag sollte von mir auch eher informativ sowie als Denkanstoß verstanden werden.


    Fans haben sich einfach gefragt welche Bedeutung die beiden haben und warum sie immer wieder auftauchen.
    Man vermutet z.B. dass es sich bei der Frau um Misty handelt welche ihrer Tochter die Geschichte von Ash Ketchum erzählt.


    Gerüchte gibt es einige um die Pokemon-Welt...


    Beispiele:

    • Garys Rattikarl
    • Tragosso = Das Junge eines Kangama
    • Rot ist auf dem Silberberg erfroren
    • Gengar sind tote Pixi
    • ...

    Es gibt mindestens so viele Gerüchte wie wilde Pokemon. :cool:

  • Dennoch hat die Serie für mich ihre beste Zeit in xy sowie den special mit den Megas bestritten, die jetzige Serie in alola im yokai watch Stil ist völlig daneben, und nicht nur da, auch in dem Spiel mit dem rotomdex gingen sie zu weit Richtung neue Spieler,... So enttäuschend wie man einfach nix für die stammfans gibt.... Hoffe sie bessern sich zur nächsten Gen.


    Bisafans Best Pokemon Alltime 2017 Gengar
    _____________________________

    Giratina Bisafans Best Edition Alltime 2018
    _______________________________
    Fan since 1999