Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Vielleicht wollte sie ihn auch einfach nicht,

    Ich meine, ich stehe auch eher auf Deutsche und vielleicht klingt das oberflächlich, aber ich finde viele besonders Südländer eben einfach nicht sonderlich attraktiv, als Freunde klar okay, aber wenn ich mit jemandem ne Beziehung führe, muss die Person für mich auch ansprechend aussehen.


    Das heißt nicht dass die Person ausländerfeindlich ist, ich mag zum Beispiel keine adipösen Frauen als Parternin haben oder schwarze Frauen, das heißt nicht dass ich was gegen dicek Leute habe (bin im übrigen selbst nicht schlank) oder dass ich rassitisch bin, es ist halt nicht mein Geschmack, dennoch würde ich genau diese aber auch als Freunde haben. (Was mehr oder weniger mein Kollegenkreis ist)

    So, dazu muss ich noch was sagen: Unterbewusst bist du es doch, auch senn du es vielleicht nicht willst, sorry.

    Ich halt es für ziemlich unmöglich, dass man aus Millionen und Milliarden Menschen kaum jemanden attraktiv finden kann.

    Was soll "ich mag keine schwarzen Frauen" oder "keine Südländer" überhaupt heißen? Aus jeder Ethnie gibt es attraktive und nicht so attraktive Menschen und da Gesichtszüge und Körper auch von Nicht-Weißen jede Bandbreite abdecken, ist das doch Unfug und ein solcher, den vor allem Weiße von sich geben. Daher hat das mit persönlichen Präferenzen wenig zu tun, da man dann annehmen müsste, es würden sich alle unglaublich ähnlich sehen und wenn es zum die Hautfarbe geht, muss man sich fragen, ob diese "Präferenz" nicht unbewusst erlernt ist.

    Entweder es wird das gesagt oder es werden Schwarze oder, vor allem von Weebs *hust*, Ostasiat*Innen fetischisiert, und ich muss zugeben, ich hab das auch schonmal gesagt, aber dann kommt man drauf, dass es Unsinn ist, weil man viele andere eben nicht attraktiv findet und man andere weiße, schwarze, Leute aus dem nahen Osten auch attraktiv findet.

    Da gibt es sogar schon einen soziologisch etwas etablierter Begriff dafür und der nennt sich Dating oder Sexual Racism.


    Genauso wie Frauen oft sagen "aber, aber... größer als ich sollte er schon sein, also viiiel größer!!1" Und dann eine ganze Beziehung und vielleicht ihr potentielles Leben mit diesem Mann zusammen für ein paar Zentimeter über Bord werfen und dann so tun, als wäre diese Präferenz intrisisch und hätte etwas mit Beschützerinstinkten zu tun. Ist natürlich so, als würden viele Umfelder und manche Medien das andauernd replizieren.

    Die haben teilweise so hohe (pun (not) intended), oberflächliche Standards, dass bei denen jeder unter 1.80 uninteressant ist und schreiben und sagen bösartigste Dinge über "kleinere" Männer. Und da spricht man auch nicht von einer tatsächlich klinischen Wachstumsstörung, sondern so kA... 1.65-1.75.

  • Bastet

    Ja also, ich find weiße Haut einfach hübscher als schwarze ... fight me? Ist meine rein ästhetische Präferenz, weil ich den starken Kontrast zu den hellen Augen und Zähnen unschön finde.

    Vergiss den Scheiterhaufen am besten gleich wieder, Drachen vertragen Feuer.

    Das hat auch rein gar nichts mit Rassismus zu tun, weil ich es nicht vom Aussehen abhängig mache, wie ich eine Person behandle. Und komm mir jetzt nicht mit "doch tust du, unbewusst", weil ich sehr wohl ein Hirn habe und das für solche Dinge auch benutze. Im Übrigen gilt das auch für die beiden Zitierten, ich wage es mal, davon auszugehen - sie finden die genannten Typen einfach allgemein nicht attraktiv, aber selbstverständlich könnte ihnen einmal eine solche Person über den Weg laufen, die ihnen doch gefällt. Ausnahme ist hier das Stichwort.

    Da gibt es sogar schon einen soziologisch etwas etablierter Begriff dafür und der nennt sich Dating Racism.

    Wer hat sich denn das ausgedacht, omg. Ich dachte, hier wurde schon mehrmals gesagt, dass niemand dazu verpflichtet ist, jemanden zu lieben (oder attraktiv zu finden, ...). Was kommt als nächstes, Dating Sexism, weil jemand nicht auf Frauen steht?

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • Da gibt es sogar schon einen soziologisch etwas etablierter Begriff dafür und der nennt sich Dating oder Sexual Racism.

    Das Ding ist: muss diese Rassismusdebatte denn sogar dahingehend ausgeweitet werden?

    Ich meine, es ist ja erstmal schön und gut, dass es einen Begriff dafür gibt; wusste ich vorher nicht, habe ich auch wieder was dazu gelernt. Aber die Existenz dieses Wortes hat schon etwas leicht Anmaßendes an sich. Ich meine, wenn Weebs eben eine asiatische Freundin haben wollen, dann ist das doch ihre Sache? Dafür sollte man sich doch nicht vor anderen rechtfertigen müssen ^^"


    Genauso wie Frauen oft sagen "aber, aber... größer als ich sollte er schon sein, also viiiel größer!!1" Und dann eine ganze Beziehung und vielleicht ihr potentielles Leben mit diesem Mann zusammen für ein paar Zentimeter über Bord werfen und dann so tun, als wäre diese Präferenz intrisisch und hätte etwas mit Beschützerinstinkten zu tun. Ist natürlich so, als würden viele Umfelder und manche Medien das andauernd replizieren.

    Die haben teilweise so hohe (pun (not) intended), oberflächliche Standards, dass bei denen jeder unter 1.80 uninteressant ist und schreiben und sagen bösartigste Dinge über "kleinere" Männer. Und da spricht man auch nicht von einer tatsächlich klinischen Wachstumsstörung, sondern so kA... 1.65-1.75.

    Ja gut, manche Männer sagen aber auch "Doppel D sollte sie schon haben!!!!!" x=

  • Bastet

    Ja also, ich find weiße Haut einfach hübscher als schwarze ... fight me? Ist meine rein ästhetische Präferenz, weil ich den starken Kontrast zu den hellen Augen und Zähnen unschön finde.

    Vergiss den Scheiterhaufen am besten gleich wieder, Drachen vertragen Feuer.

    Das hat auch rein gar nichts mit Rassismus zu tun, weil ich es nicht vom Aussehen abhängig mache, wie ich eine Person behandle. Und komm mir jetzt nicht mit "doch tust du, unbewusst", weil ich sehr wohl ein Hirn habe und das für solche Dinge auch benutze. Im Übrigen gilt das auch für die beiden Zitierten, ich wage es mal, davon auszugehen - sie finden die genannten Typen einfach allgemein nicht attraktiv, aber selbstverständlich könnte ihnen einmal eine solche Person über den Weg laufen, die ihnen doch gefällt. Ausnahme ist hier das Stichwort.

    Aber das tust du doch? Stell dir mal vor, du würdest einer Gruppe angehören, die das andauernd lesen müsste?


    So wie du reagierst, fühlst du dich doch klar angegriffen, mit diesem typischen "ja, dann verklag / verbrenn mich doch dafür!!"

    Ich hab nicht gesagt, dass du die Pflicht hast jemanden zu lieben, sondern dass es Mist ist solche Dinge von sich zu geben, da es Millionen unterschiedlicher Menschen betrifft und daher alle über einen Kamm schert.


    Und das ist nicht nur du oder ein paar andere Leute, die weiße Haut halt fancy finden, das sind sehr, sehr viele weiße Leute und es ist für die betroffene Ethnie auch scheiße zu hören: "hey, ich steh nicht auf Schwarze (kollektiv), finde da find einfach fast alle nicht hübsch!"

    Es ist dann schon auch auffällig, dass man vor allem auf die Attribute steht, die man selbst hat?


    Da gibt es sogar schon einen soziologisch etwas etablierter Begriff dafür und der nennt sich Dating Racism.

    Wer hat sich denn das ausgedacht, omg. Ich dachte, hier wurde schon mehrmals gesagt, dass niemand dazu verpflichtet ist, jemanden zu lieben (oder attraktiv zu finden, ...). Was kommt als nächstes, Dating Sexism, weil jemand nicht auf Frauen steht?

    Sagt lesbische Frau Männern dann auch so, wie es Menschen von anderen Ethnien oft gesagt wird? Aka "ne du, ich find davon keinen hübsch" oä? Dass es dann doch viele schöne Männer gibt, sieht man ja selbst.


    Der Unterschied ist, dass man das eine erlernt hat, weil es eben nicht biologisch zu erklären ist, weshalb man sowas denken sollte, und deine sexuelle Orientierung ist entweder vollkommen, oder zumindest zu größeren Teilen, angeboren.


    Das Ding ist: muss diese Rassismusdebatte denn sogar dahingehend ausgeweitet werden?

    Ich meine, es ist ja erstmal schön und gut, dass es einen Begriff dafür gibt; wusste ich vorher nicht, habe ich auch wieder was dazu gelernt. Aber die Existenz dieses Wortes hat schon etwas leicht Anmaßendes an sich. Ich meine, wenn Weebs eben eine asiatische Freundin haben wollen, dann ist das doch ihre Sache? Dafür sollte man sich doch nicht vor anderen rechtfertigen müssen ^^"

    Aber wieso muss das nicht? ^^" Wenn die so drauf fixiert sind "die / der muss UNBEDINGT Japaner / Koreaner sein, omg so süß!" (und werfen dann alle Stereotypen, die es gibt hin und denken sowieso jeder würde wie ihr K-Pop-Star aussehen)

    Das Ding ist, dass die dann ja auf eine gewisse, klischeehafte Vorstellung stehen, oder bei anderen Ethnien nicht stehen, und das nicht individuell von Mensch zu Mensch entscheiden.


    Genauso wie Frauen oft sagen "aber, aber... größer als ich sollte er schon sein, also viiiel größer!!1" Und dann eine ganze Beziehung und vielleicht ihr potentielles Leben mit diesem Mann zusammen für ein paar Zentimeter über Bord werfen und dann so tun, als wäre diese Präferenz intrisisch und hätte etwas mit Beschützerinstinkten zu tun. Ist natürlich so, als würden viele Umfelder und manche Medien das andauernd replizieren.

    Die haben teilweise so hohe (pun (not) intended), oberflächliche Standards, dass bei denen jeder unter 1.80 uninteressant ist und schreiben und sagen bösartigste Dinge über "kleinere" Männer. Und da spricht man auch nicht von einer tatsächlich klinischen Wachstumsstörung, sondern so kA... 1.65-1.75.

    Ja gut, manche Männer sagen aber auch "Doppel D sollte sie schon haben!!!!!" x=

    Ist doch auch dieselbe Dummheit. xD

  • Aber wieso muss das nicht? ^^" Wenn die so drauf fixiert sind "die / der muss UNBEDINGT Japaner / Koreaner sein, omg so süß!" (und werfen dann alle Stereotypen, die es gibt hin und denken sowieso jeder würde wie ihr K-Pop-Star aussehen)

    Das Ding ist, dass die dann ja auf eine gewisse, klischeehafte Vorstellung stehen, oder bei anderen Ethnien nicht stehen.

    Weil es meiner Meinung nach einfach zu kleinlich ist :unsure:

    Ich meine, gut, wenn ein Mädel den armen Kerl dann natürlich im Extremfall nur liebt, weil er eben Koreaner/whatever ist, ist das sehr unschön für den Betroffenen, aber willst du es dann zwingen, sich umzupolen? Nur, damit man diesem Mädchen nicht mehr den Rassismusvorwurf machen kann?

  • Und das ist nicht nur du oder ein paar andere Leute, die weiße Haut halt fancy finden, das sind sehr, sehr viele weiße Leute und es ist für die betroffene Ethnie auch scheiße zu hören: "hey, ich steh nicht auf Schwarze (kollektiv), finde da find einfach fast alle nicht hübsch!"

    Es ist dann schon auch auffällig, dass man vor allem auf die Attribute steht, die man selbst hat?

    Aber es gibt doch einen Unterschied dazwischen, ob man jemanden hübsch findet oder ob man ihn (sexuell) attraktiv findet? Es gibt viele dunkelhäutige Menschen, die ich sehr hübsch finde, aber ich könnte mir einfach jetzt im Moment nicht vorstellen, mit einem davon eine Beziehung einzugehen, weil es für mich einen großen Unterschied gibt zwischen "ästhetisch ansprechend" und "attraktiv". Und ich seh ehrlich keinen Unterschied zwischen Aussagen wie "Ich find Menschen mit blauen Augen unattraktiv", "Ich find übergewichtige Menschen unattraktiv" und "Ich find dunkelhäutige Menschen unattraktiv". Das alles ist halt eine Präferenz, und am Ende hat mans eh nicht in der Hand, ob man sich nicht doch in eine Person verliebt, die eine dieser "unbeliebten" Eigenschaften hat, weil sie von der Persönlichkeit her halt so toll ist.

  • Ich meine, wenn Weebs eben eine asiatische Freundin haben wollen, dann ist das doch ihre Sache?

    Nicht wirklich. Denn gerade der Wunsch nach einer asiatischen Freundin hat sehr, sehr viel mit der Vorstellung zu tun, dass asiatische Frauen wesentlich unterwürfiger sind und "ihre Rolle" noch kennen. Etwas, das nicht nur sexistisch ist, sondern halt auch auf negativen Stereotypen aus sehr stark rassistisch geprägten Filmen aufbaut, in denen asiatische Frauen auf den ersten Weißen fliegen, den sie sehen.


    Das Problem gerade mit dem gewünschten ostasiatischen Freund/Freundin ist halt, dass nur zum Teil hinter einer Ästhetik her ist, vor allem aber auch nach einer bestimmten, nicht in dem Sinne realen Charaktereigenschaft sucht. Und das ist ... problematisch.


    Zumal es eben ein Faktor ist, der zu einer höheren Wahrscheinlichkeit für BIPOC Frauen führt, vergewaltigt zu werden - im vergleich zu weißen Frauen.




    Es sei eben dazu gesagt, dass auch die Ablehnung bestimmter Merkmale ebenfalls aus rassistischer Propaganda kommt. Propaganda, die uns beigebracht hat, dass vornehmlich weiße Eigenschaften hübsch/schön sind und Eigenschaften anderer Gruppen hässlich. Asiaten waren davon verhältnismäßig weniger betroffen (da sie eben immer als devot idealisiert wurden und als "nur darauf wartend, von einer weißen Person besessen zu werden"), bzw. anders betroffen. Aber eben gerade schwarze Menschen wurden halt bis vor kurzem selten als begehrenswert dargestellt, weswegen viele eine unbewusste Abneigung dagegen haben. (Ändert übrigens nichts daran, dass auch schwarze Frauen überdurchschnittlich von Vergewaltigungen betroffen sind - was hier allerdings mehr mit der "mit denen kann man es ohne Konsequenzen machen" Vorstellung zu tun hat.)

  • Nicht wirklich. Denn gerade der Wunsch nach einer asiatischen Freundin hat sehr, sehr viel mit der Vorstellung zu tun, dass asiatische Frauen wesentlich unterwürfiger sind und "ihre Rolle" noch kennen. Etwas, das nicht nur sexistisch ist, sondern halt auch auf negativen Stereotypen aus sehr stark rassistisch geprägten Filmen aufbaut, in denen asiatische Frauen auf den ersten Weißen fliegen, den sie sehen.

    Okay, gut, das geht dann schon auf eine andere Ebene. Ich war bisher einfach lediglich davon ausgegangen, dass man das eben auf eine weitestgehend äußerliche Ebene bezieht, so etwas wie Haare, die Augenform, Statur etc. , aber wenn man diese Vorstellungsstereotypen im Kopf hat, ist das schon etwas sehr... cringey.



  • Und das ist nicht nur du oder ein paar andere Leute, die weiße Haut halt fancy finden, das sind sehr, sehr viele weiße Leute und es ist für die betroffene Ethnie auch scheiße zu hören: "hey, ich steh nicht auf Schwarze (kollektiv), finde da find einfach fast alle nicht hübsch!"

    Es ist dann schon auch auffällig, dass man vor allem auf die Attribute steht, die man selbst hat?

    Aber es gibt doch einen Unterschied dazwischen, ob man jemanden hübsch findet oder ob man ihn (sexuell) attraktiv findet? Es gibt viele dunkelhäutige Menschen, die ich sehr hübsch finde, aber ich könnte mir einfach jetzt im Moment nicht vorstellen, mit einem davon eine Beziehung einzugehen, weil es für mich einen großen Unterschied gibt zwischen "ästhetisch ansprechend" und "attraktiv". Und ich seh ehrlich keinen Unterschied zwischen Aussagen wie "Ich find Menschen mit blauen Augen unattraktiv", "Ich find übergewichtige Menschen unattraktiv" und "Ich find dunkelhäutige Menschen unattraktiv". Das alles ist halt eine Präferenz, und am Ende hat mans eh nicht in der Hand, ob man sich nicht doch in eine Person verliebt, die eine dieser "unbeliebten" Eigenschaften hat, weil sie von der Persönlichkeit her halt so toll ist.

    Und du richtest dich nun wirklich nach der Augenfarbe? ^^" Von wie vielen Menschen, die nicht die Freundin oder wirklich engste Freunde, sind, weiß man überhaupt spontan die Augenfarbe, wenn man danach gefragt wird?

    Ob Gesichtszüge schön sind, ist wie gesagt individuell, und wenn man sagt "ich mag keinen übergewichtigen Partner", misst du ja eher auch nicht den Fettanteil an ihrer Hüfte aus, sondern meinst vielleicht eher jemand, der tatsächlich schon zur Adipostas neigt?


    Ich meinte: Viele Präferenzen wurden erlernt und dann hält man einfach dran fest, aber dann kann man auch überlegen, wie viele davon wirklich nötig sind.

    Wenn man jemanden wirklich mag und im Gesamtpaket doch recht attraktiv findet, ist dir dann eine bevorzugte Haarfarbe zB. oder 10 cm auf oder ab nicht auch egal?


    Ich meine, wenn Weebs eben eine asiatische Freundin haben wollen, dann ist das doch ihre Sache?

    Nicht wirklich. Denn gerade der Wunsch nach einer asiatischen Freundin hat sehr, sehr viel mit der Vorstellung zu tun, dass asiatische Frauen wesentlich unterwürfiger sind und "ihre Rolle" noch kennen. Etwas, das nicht nur sexistisch ist, sondern halt auch auf negativen Stereotypen aus sehr stark rassistisch geprägten Filmen aufbaut, in denen asiatische Frauen auf den ersten Weißen fliegen, den sie sehen.


    Das Problem gerade mit dem gewünschten ostasiatischen Freund/Freundin ist halt, dass nur zum Teil hinter einer Ästhetik her ist, vor allem aber auch nach einer bestimmten, nicht in dem Sinne realen Charaktereigenschaft sucht. Und das ist ... problematisch.

    Das auch. Die glauben alle, sie kriegen dann ein Dienstmädchen, weil westliche Frauen allesamt so böse und dominant buhuuu sind.


    Es sei eben dazu gesagt, dass auch die Ablehnung bestimmter Merkmale ebenfalls aus rassistischer Propaganda kommt. Propaganda, die uns beigebracht hat, dass vornehmlich weiße Eigenschaften hübsch/schön sind und Eigenschaften anderer Gruppen hässlich. Asiaten waren davon verhältnismäßig weniger betroffen (da sie eben immer als devot idealisiert wurden und als "nur darauf wartend, von einer weißen Person besessen zu werden"), bzw. anders betroffen. Aber eben gerade schwarze Menschen wurden halt bis vor kurzem selten als begehrenswert dargestellt, weswegen viele eine unbewusste Abneigung dagegen haben. (Ändert übrigens nichts daran, dass auch schwarze Frauen überdurchschnittlich von Vergewaltigungen betroffen sind - was hier allerdings mehr mit der "mit denen kann man es ohne Konsequenzen machen" Vorstellung zu tun hat.)

    Das auch. Ich glaube, wenn viele Leute sagen "ich steh nicht auf Schwarze / Südländer", dann haben sie ein bestimmtes Klischeebild von dem "Standardschwarzen/türken/whatever" im Kopf und diese Klischees kommen nicht nur aus damaliger Propaganda, sondern entwickeln sich mit der Änderung der gesellschaftlichen Verhältnisse weiter. Viele denken bei Türken dann gleich an einen proletarischen Machotypen usw. und sagen dann aber nur: "Ne, ich finde die (also alle) so allgemein nicht attraktiv".

  • Einfach aus Interesse, da du davon viel Ahnung zu haben scheinst: wo oder wie genau? Ich habe das bisher nie so bewusst wahrgenommen bzw gelesen und gerade das "von einer weißen Person besessen werden" ist mir recht neu. Hast du dazu vielleicht einen Artikel oder so? :)

    Bzgl. Asiatischen Frauen gibt es hier ein schönes Video, dass die Entwicklung dahingehend ganz gut beschreibt.



    Zu asiatischen Frauen wirst du auch relativ viel finden wenn du "Orientalism Yellow Fever" suchst, da das ein relativ weit im Rahmen von Sozialwissenschaften erforschtes Thema ist.


    Mit asiatischen Männern ist es ein wenig komplizierter. Okay. Mehr, als nur ein wenig. Denn während sehr, sehr viele weiße Männer, nicht nur Weebs, sagen werden, dass sie asiatische Frauen geil finden, ist es mit weißen Frauen und asiatischen Männern komplizierter. Denn asiatische Männer werden (das wird ein wenig angesprochen im Video) traditionell als weniger "männlich" und "verweiblicht" dargestellt. Und das wiederum hat halt zu entsprechenden Stereotypen geführt, was wiederum sie für bestimmte Frauen attraktiver, für viele Frauen aber auch unattraktiver macht. Ich finde dazu nur auf die Schnelle kein gutes Video/Artikel, da es ein eher neues Phänomen ist.

  • Bastet , das Problem ist, dass es anscheinend immer wieder irgendwelche Spinner gibt, die irgendwelche neuen Begriffe erfinden.

    Dann gibt es noch die, die zu allem unbedingt was sagen müssen, weil Sie ja immer das letzte Wort haben wollen und gerne mehr einer Aussage beireden wollen, als sie eigentlich Aussagen will.

    Aber das ist ja wieder ein Problem der heutigen Gesellschaft. 🤦‍♂️


    Ich habe nirgends gesagt, dass es keine schönen schwarzen Frauen gibt, nur wenn ich mir hier so die Dummschwaller anhöre heißt es doch immer "irgendwas sagt dir an Personen auch nicht zu" und ja genau das ist ne ästhetische Sache und sorry ich will nicht wissen um ein wieviel faches du oberflächlicher bist als ich, da würde ich nämlich meine Hand ins Feuer legen und sagen ein zig faches. 😉


    Solche Aussagen können auch irgendwie nur von irgendwelchen Leuten kommen, die Sexismus alle Aufmerksamkeit schenken, Hauptsache man kann irgendwas mit erhobenem Finger sagen.

    Anscheinend habe Ihr den Knall nicht so ganz gehört, wenn ich so ein Rotz wie Dating oder sexual Racism. 😅

    Man muss auch irgendwo immer was erfinden, was man den Leuten dann unter die Nase reiben kann.

    Was kommt als nächstes, weil ich ein Problem mit Ausländern habe, die scheiße in unserem Land bauen (und nur die) und will dass Sie wieder abgeschoben werden, bin ich ein Nazi?

    Ich wäre vorsichtig mit Unterstellungen.

  • Wenn man jemanden wirklich mag und im Gesamtpaket doch recht attraktiv findet, ist dir dann eine bevorzugte Haarfarbe zB. oder 10 cm auf oder ab nicht auch egal?

    Das alles ist halt eine Präferenz, und am Ende hat mans eh nicht in der Hand, ob man sich nicht doch in eine Person verliebt, die eine dieser "unbeliebten" Eigenschaften hat, weil sie von der Persönlichkeit her halt so toll ist.

    :unsure:

    Wie Claike auch sagte: "find ich potenziell weniger attraktiv" =/= "werd ich auf jeden Fall und für immer und ewig meiden"

  • Nennen wir Wissenschaft einfach Dummschwaller, Rotz und Spinner, ja kay. Ist schon spannend wie aggressiv man reagieren und sich auf diese Sprachebene begeben muss? :mellow:


    Muss man sich dann gleich verteidigen mit "bin ich dann etwa auch ein Nazi?" Das hat niemand gesagt. Ich hab auch nicht gesagt, dass du allgemein rassistisch wärst oder ich dich dafür halten würde, sondern dass diese Aussagen und Präferenzen solche Konnotationen haben. Dieser Spruch "JEDER ist ein kleiner Rassist" ist auch leider wahr und da kann man auch nur versuchen seine eigenen Vorstellungen zu überdenken.


    Denn...


    Tbh schuldig. :mellow:

    Ich mochte so hyper-maskulinen Männer nie so sehr und fand diese ganzen japanischen und koreanischen, etwas androgyneren Sänger dann immer sehr schön, wo man sich dannauch wieder in Erinnerung rufen muss, dass extra solche Typen gecastet werden, wie viele Stunden die zuvor in ihr Aussehen stecken müssen und so.


    Auf der anderen Seite kann ich mich an eine Situation in der Schule erinnern, in der ich Kolleginnen eine Band gezeigt hab, die ich halt musikalisch mochte und die ich unglaublich hübsch fand, und drei Mädels dann sofort mit "die sehen doch alle so schwuchtelig aus" ankamen und sich dann die Augen an den Rändern langzogen. Nur Präferenzen, I guess... lol.


    Es sagt auch keiner, dass man keine Vorlieben hat, sondern dass die dann in den Hintergrund geraten, wenn man verliebt ist und es dann eher auf das Gesamtpaket ankommt und man sich dann oft nicht bewusst einzelne Komponenten herauspickt. Man kann dunkle Haare sehr attraktiv finden, aber wenn dein Partner dann blond oder rothaarig ist, dann nimmt man das doch hin?

    Und ich sag im Gegenzug halt auch nicht, dass eher maskulinere Männer mir gar nicht gefallen würden oder so.

    An einem Typen (und manche Frauen sind auch so drauf), der dann sagen würde "ne du hast nur C-Körbchen, ich steh auf D! :(" da weiß man dann plötzlich, dass man an dem eh bloß seine Zeit verschwendet hätte. lol


    Ein anderes Problem ist halt auch, dass es zu wenig wirklich durchmischte Klassen, speziell in Gymnasien und anderen Oberstufenformen, gibt. Dass wir recht viele Nationalitäten bei uns hatten, war eher die Ausnahme. In der Unterstufe war das eher nicht so.

    Wenn man schon von klein auf mit sehr gemischten aufwachsen würde, wette ich ganz stark, dass sich weniger dieser Präferenzen entwickeln. Wäre interessant da eine Studie zu suchen.

  • Seit wann hat Liebe etwas mit Rassismus zu tun?


    Um den Spieß mal umzudrehen:

    Wenn ich als weißer (Hetero) Mann schwarze Frauen attraktiv finde, bin ich dann rassistisch gegenüber weißen Frauen?

    Und was ist mit schwarzen Männern, die auf weiße Frauen stehen?

    :wacko:

    Von den Japaner*innen, die den europäischen Typ attraktiv finden, will ich gar nicht erst anfangen

  • Arrior

    Wenn jemand umgekehrt schwarze Menschen attraktiver findet als weiße, ist das offenbar ein Fetisch. Versteh ich auch nicht ganz.


    Übrigens hab ich doch gesagt:

    Zitat von Keksdrache

    Ist meine rein ästhetische Präferenz, weil ich den starken Kontrast zu den hellen Augen und Zähnen unschön finde.

    Ja, DAS wurde mir bestimmt unterschwellig anerzogen und ist voll rassistisch. lol

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • Entweder es wird das gesagt oder es werden Schwarze oder, vor allem von Weebs *hust*, Ostasiat*Innen fetischisiert, und ich muss zugeben, ich hab das auch schonmal gesagt, aber dann kommt man drauf, dass es Unsinn ist, weil man viele andere eben nicht attraktiv findet und man andere weiße, schwarze, Leute aus dem nahen Osten auch attraktiv findet.


    Das auch. Die glauben alle, sie kriegen dann ein Dienstmädchen, weil westliche Frauen allesamt so böse und dominant buhuuu sind.

    Wie meinst du das mit "viele andere dann nicht attraktiv findet"? Man findet in jeder Ethnie nicht alle Menschen hübsch. Ich finde auch nicht alle Asiaten/innen hübsch, finde asiatische Frauen trotzdem sehr attraktiv - hab da auch meine Präferenzen, will aber weder ein Anime-like-Dienstmädchen noch ein Kpop Idol als Freundin/Frau haben. Dass das irgendwo auch nur "Stereotypen" sind und die Realität eher anders ist, weiß ich.

    Außerdem ist doch nichts Verwerfliches daran, wenn man Frauen (seien es Asiatische) süßer findet, als Frauen, die eher dazu neigen, sich durchzusetzen. Das kann auch eine Charaktereigenschaft sein, wie jede andere. Ich kenne auch arabische Frauen, die stur sind und sich immer durchsetzen wollen und finde die dann auch eher unattraktiv.

  • Entweder es wird das gesagt oder es werden Schwarze oder, vor allem von Weebs *hust*, Ostasiat*Innen fetischisiert, und ich muss zugeben, ich hab das auch schonmal gesagt, aber dann kommt man drauf, dass es Unsinn ist, weil man viele andere eben nicht attraktiv findet und man andere weiße, schwarze, Leute aus dem nahen Osten auch attraktiv findet.


    Das auch. Die glauben alle, sie kriegen dann ein Dienstmädchen, weil westliche Frauen allesamt so böse und dominant buhuuu sind.

    Wie meinst du das mit "viele andere dann nicht attraktiv findet"? Man findet in jeder Ethnie nicht alle Menschen hübsch. Ich finde auch nicht alle Asiaten/innen hübsch, finde asiatische Frauen trotzdem sehr attraktiv - hab da auch meine Präferenzen, will aber weder ein Anime-like-Dienstmädchen noch ein Kpop Idol als Freundin/Frau haben. Dass das irgendwo auch nur "Stereotypen" sind und die Realität eher anders ist, weiß ich.

    Außerdem ist doch nichts Verwerfliches daran, wenn man Frauen (seien es Asiatische) süßer findet, als Frauen, die eher dazu neigen, sich durchzusetzen. Das kann auch eine Charaktereigenschaft sein, wie jede andere. Ich kenne auch arabische Frauen, die stur sind und sich immer durchsetzen wollen und finde die dann auch eher unattraktiv.

    Und es sind nur arabische Frauen stur und wollen sich immer durchsetzen? Vielleicht sind manche ja auch so, weil sie sich durchsetzen müssen? ^^"


    Arrior

    Wenn jemand umgekehrt schwarze Menschen attraktiver findet als weiße, ist das offenbar ein Fetisch. Versteh ich auch nicht ganz.

    Und ein Fetisch auf eine bestimmte Menschengruppe zu haben ist etwa nicht entmenschlichend? Bevor du das verneinst, denk an die Männer, die Lesben so supergeil finden. Fühlt sich halt irgendwie sehr scheiße an. :pflaster:

  • Ich möchte anmerken, dass ich früher jap. Frauen weitaus attraktiver finde als manch einer deutsche Frau.

    Man sieht ihr Alter kaum an, glattere Haut und schöne Haare.

    Und heut habe ich weniger Interesse an Frauen.

    Ich würde keine heiraten, nur weil sie aus dem asiatischen Raum kommt und ich sie als Dienstmädchen oder Pflegekraft benutzen kann. Das grenzt schon an Menschenverachtung.

    Viel mehr würde ich mich in eine verlieben, weil sie mag und schätze als Mensch.

    Wobei mir schon zu Ohren kam, dass einige daran glauben, dass sie eine gute *e*sklavin sei sein sollen. Ehrlich gesagt spinnen manche total.

    Wobei ich hörte auch, dass einige Asiaten gern ein Master Servant Verhältnis hätten, offensichtlich ist klar wer wer ist.

    Ich finde eine sollte man lieben, unabhängig von der Herkunft und Hautfarbe. Viel mehr ist es der Charakter und Persönlichkeit in den man sich verliebt, nicht das äußere Aussehen.

  • Wenn es weitere "unattraktive" Faktoren gibt neben eben Haarfarbe, Augenfarbe oder dergleichen, dann zieht sowas schon viel vom "Gesamtpaket" ab. Schon klar, entweder man liebt jemanden und es passt oder eben nicht. Das ist dann aber nicht rassistisch, wenn jemand die bevorzugten Kriterien auf die man steht nicht mitbringt. Normalerweise geht halt das Aussehen vor Persönlichkeit, auch wenn viele meinen, dass das bei denen anders sein soll.