Familienfeiern

  • Ich bin ganz und gar nicht mit einer großen Familie "gesegnet" und hab zu noch wenigeren Kontakt. Meine Oma und eine Tante seh ich regelmäßig, einige mag ich nicht, andere kenn ich nicht. Meine Schwester wohnt in Deutschland, da kann man nicht einfach mal über's Wochenende kurz mal hinfahren.
    Einmal wurde ich von meiner Mutter zu einer "Familienfeier" mitgenommen, die müssen über Ecken mit mir verwandt sein, jedenfalls kannte ich keinen davon. Nur eben meine Oma mütterlicher Seite und meine Tante, die Schwester meiner Mutter, war noch mitgekommen. Ansonsten hab ich mich unwohl gefühlt, unter einer Haufen fremder Leute in einem Lokal und alle behaupten, sie kennen dich und "du bist doch groß geworden", drücken dich ab, Küsschen, Küsschen (denen man erstmal entgehen muss), Altersdurchschnitt etwa bei ... ich schätz jetzt mal auf 40. Was mach ich dort? :rolleyes:
    Ich hab mir eine Ausrede einfallen lassen, dass ich noch eine Verarbredung hätte, obwohl ich an dem Tag nichts vorhatte, aber sowas ist eben richtig unangenehm und dann sieht man diese Leute eh nie wieder ... oder erst in Jahren, aber meine Mutter, inklusive meiner Oma, machen einen Aufstand, wenn ich nicht zu den "Fremden" mitkomme. lol
    "Ich bin die Frau von deinem Großcousin." ... "Und ich bin deine Cousine" ... "und ich bin... ach bist du groß geworden, na lass dich drücken! =O" "ich hab dich ewig nicht gesehen, wie alt bist du nun? 13? Dafür siehst du irgendwie älter aus, aber..." - "19? ... -_-"
    Wtf, WELCHER Großcousin!? Sowas hab ich!? Und die Frage aller Fragen: Warum wollt ihr mich drücken, kenn ich euch!? :wtf:

  • Ich mag Familienfeiern nicht wirklich. Das liegt, wie einige auch schon erwähnt haben, auch am Essen, meistens gibt es das gleiche und das ist meistens nicht wirklich, das was ich mag. Gut manchmal schummle ich mich da etwas durch und esse nur das, was ich auch will, zumindest solange es niemand bemerkt. Die Gesprächsthemen gingen eigentlich noch so, wenn es nicht immer die gleichen wären. Das Problem ist dabei nur, dass viele in meiner Familie meist eine ganz andere Meinung von etwas haben als ich. Ich darf jedoch meinen Standpunkt nicht zu stark vertreten aus Rücksicht auf meine Verwandten. Aber wer nimmt dann auf mich Rücksicht? Auch sagen meine Eltern oft, wir bleiben nicht solange, aber in Wirklichkeit ist es dann immer anders.
    Ein beliebtes Thema ist vor allem bei einem Teil meiner Verwandten immer das Internet und Gamen. Sie finden, dass sei unnötig und Zeitverschwendung. Online gamen ist für sie sowieso das grösste aller Übel. Ihrer Meinung nach sind wir jungen Leute ja alle süchtig oder zumindest fast alle. :patsch:
    Am schlimmsten ist es aber, wenn einige meiner Verwandten etwas zu viel getrunken haben, dann gibt es oft Streit und Ärger. Das ist auch ein Grund für meine Abneigung gegenüber Alkohol.

  • Hi c:

    Also ich liebe es, mit meiner ganzen Familie zu feiern, doch da gibt es halt ein Problem.
    Meine Familie ist nicht nur in ganz Deutschland verteilt, sondern auch in anderen Ländern,
    sodass wir auch noch nie ein Familientreffen veranstalten konnten, was ich ziemlich schade
    finde. Ich meine, so etwas gehört doch mal dazu, einen Tag auszumachen, wo man zum
    Beispiel schön auf einem großen Platz Grillen könnten? Sowas vermisse ich.
    Eine Familie ist keine Familie, wenn sie immer getrennt ist. Aber das ist garantiert nicht in
    meiner Familie so. Die Bindung zur Familie geht dann einfach verloren und dann ist doch klar,
    dass man sowas sagt wie ''Och nö, kein Bock auf so ein blödes Treffen''. Man sollte Treffen
    vielleicht einmal im Jahr oder so machen und auch mal uns davon überzeugen, das das einfach
    toll ist, mit seiner ganzen Familie zusammen zu sein.

    Gelo.

  • Das ist immer so eine Sache, es kommt darauf an. Wenn wir uns mit meinen Großeltern treffen und mit dem Rest der Familie den man so un so ziemlich oft sieht nervt es schon, da sitz ich immer am Tisch weiss nichts mit mir an zu fangen und ertränke mich in trockenem Wein. Meine oma immer: "Und wie hieß den der...ei warum fällt mir das den nicht ein?" Da sitzt man da und denkt sich erzähl doch einfach weiter, mir ist es doch egal wie der Typ hies. -__- Aber wenn meine Cousinen mit da sind da hab ich immer einen Grund mich von Tisch zu bewegen. Vorallem, wenn meine Cousine lulu kommt, die ist voll geil und da wird und uns aber auch nicht langweilig. ;D

  • Auf so große Familienfeiern, steh ich eig. nicht. Jeder bei uns in der Familie hat so extreme "Probleme" und diese hört man dann immer rund um die Uhr. Ich meine einmal zu hören ist ja noch okay, aber bitte nicht den ganzen Tag. Ich meine, dass kann auch daran liegen, dass der größte Teil der Familie schon etwas älter ist und die immer mehr Probleme habe.
    So im kleinen Kreis, wenn ich so mit meinen Großeltern und meiner Tante rumsitze, ist das zwar auch manchmal so, weil meine Oma immer erzählt, was die anderen erzählen und das auch immer den ganzen Tag, auch manchmal 3 mal am Tag das gleiche, aber meine Oma und mein Opa verhalten sich immer so epsich :D  
    Ein super Beispiel war ja heute:
    Meine Oma: Ja die haben ja so Fast-Food-Restaurants getestet. Die Döner bei Mc. Donald haben am schlechten abgeschnitten.
    Mein Opa: Ach das war doch nicht Mc. Donald, das war doch Döner King.
    Meine Oma: Echt?!

  • ich finde familienfeiern nervig, abartig und total krank.
    ich lasse mich nur zum hallo sagen blicken und wenn ich essen kommen soll. sonst sitze ich immer in meinem zimmer, weil ich besseres zutun habe, als mich vollquatschen zu lassen, über dinge, die niemandem etwas angehen! ^.^  
    selbst an meinem geburtstag, wenn meine verwandten kommen, sieht man mich kaum.
    es soll nicht fies sein, aber es gibt so viele gründe, warum ich meine familie nicht mag und deswegen versuche ich, ihnen aus dem weg zu gehen... =/
    der einzigste, der bei einer feier so cool war, war mein großvater gewesen (mütterlicher seits)! ;D  
    aber er ist seit 2010 tot und nun ist wieder alles dämlich...
    wenn wir bei anderen von meiner familie eingeladen sind, sitze ich meistens aufm sofa rum und zeichne.
    (zocken geht gar nicht, denn dann höre ich jedesmal, wie süchtig ich doch bin...wenn ich 5 minuten lang zocke, ja? :cursing: )

  • Bei uns ist das so, dass wir so gut wie jedes Vierteljahr eine Familienfeier haben. Oder eher 'Familienbowling', naja. Richtige Feiern gibt's eigentlich nur bei runden Geburtstagen oder so. Aber dann kommen meist auch fast alle. Also ungefähr 30 Leute sind wir dann schon mal, von denen kenne ich auch alle und verstehe mich auch recht gut. Trotz allem finde ich die Familienfeiern immer total öde, aber zum Glück geht das dann auch meinen Gleichaltrigen so, sodass wir uns dann immer verziehen : )
    Richtig schlimm war's aber letztes Jahr, als wir zu einer Feier der väterlichen Seite gingen (die oben erwähnten 30 Leute sind Mütterlicherseits o.O ). Denn dort kannten ich sowie meine Mutter niemanden, aber wir mussten trotzdem hin. Ich hab' einfach jedem die Hand gegeben und Hallo gesagt - und seltsamerweise kannten die mich alle. Namen habe ich mir dann aber nicht gemerkt.
    Also, im Allgemeinen finde ich Familienfeiern ziemlich langweilig, um mal auf's eigentliche Thema zu antworten.

  • Ich liebe es ein Familientreffen zu haben, da es mir sehr viel Spaß macht!
    Vorallem wenn meine Cousine oder Cousins vorbei kommen, dann wird's erst richtig lustig :D
    Auf vielen Familienfeiern kriege ich auch von Onkeln und Tanten Geld :smalleyes:
    Wir gehen auch sehr oft mit der Familie essen oder Bowlen.
    Es ist auch gut für mich, das wir die Familienfeier nicht ZU oft machen, denn sonst würde mich es auch nerven....

    Menschen, die den selben Weg gehen, sind einander freundlich gesinnt; Menschen, die dieselbe Kunst betreiben, beneiden einander. ☺

  • Wenn es etwas schlimmeres im leben gibt, als Naturkatastrophen, dann UNSERE Familienfeiern. Ich habe einen Grund dazu:


    Wir sind eine Hammer-Familie. Beim familientreffen kommen bei uns etwa 20 Leute. Großelter, Tanten, Onkel. Freunde und Freundinnen meiner Geschwister (die nichts mit der Familie zu tun haben) und noch ne ganze Menge, die ich nicht mal beim Vornamen kenne. Meistens müssen wir um 8 UHR morgens aufstehen. Und beim Essen sind alle laut, zweimal haben sich die Nachbarn beschwert. UNd das ist manchmal so übels langweilig. Von 25 Leuten sitzen 20 um den Tisch und labern über alles, außer das was ich verstehen. Wir KInder und Jugendlichen sitzen nur da und wissen nicht was sie tun sollen. Und dann, wenn alle um 19 endlich weg sind, habe ich mich schon auf mein bett gefreut. Und genau dann kommts dicke. Abspülen. das dauert bei uns locker ne halbe Stunde, weil auf der Spüle etwa 50 Teller sind. Woher meine Mutter all das Geschirr und Besteck hat, weiß ich nicht. Und dann müssen wir noch das Wohnzimmer hatten. Manchmal frage ich mich, warum wir das nicht während dem Treffen gemacht haben, wo wir uns alle so gelangweilt haben. Dann hätten wir ne Stunde unseres wertvollen Lebens gespart.


    Als Oster n war, war wieder so ne Feier. Ich wollte zu meinem Freund, aber nicht mal dad durfte ich. Nur gelangweilt auf der Couch sitzen. Naja, nachdem ich 10 Minuten langeweile hatt, bn ich nach nebenan zu meinem Freund gegangen und habe gezockt.

  • Ich schließe mich mal denjenigen an, die Familienfeiern für absolut ätzend halten.
    Bei uns gab es so etwas sowieso noch nie so richtig, höchstens mal an Geburtstagen ein paar Verwandte, aber das hat sich mittlerweile auch erledigt, so dass an meinem Geburtstag zum Beispiel nur meine Oma mütterlicherseits kurz vorbeikommt. Früher gab es ja noch Dinge wie Konfirmationen oder ähnliches (mittlerweile sind alle aus dem Alter raus) und da habe ich das echt gehasst. Ständig diese Fragen wie "Wie läuft es in der Schule" oder "Na, hast du denn auch schon einen Freund *höhöhöhö*", einfach so Dinge die keinen interessieren oder überhaupt was angehen.
    Ich mag meine Familie sowieso nicht besonders, weil die einfach alle dermaßen spießig sind und mich ständig mit meinen ach so tollen Cousinen verglichen werde und dann immer das Gefühl habe dass alle über mich herziehen sobald ich den Raum verlasse, einfach ätzend.
    Ansonsten "muss" ich eigentlich nur zu Geburtstagen von meinen Omas und meinem Opa, dann aber meist auch nur kurz zum gratulieren & ich achte immer darauf zu einer Zeit da vorbeizuschauen wenn der Rest der Familie schon weg ist.


    Crystal'

  • Familienfeiern haben mich immer generft ( und nerfen mich immernoch ). Obwohl es ja eigentlich ganz schön ist mal wieder die Familie zu sehen kann ich von meinen Familienfesten keine sonderlich schönen Geschichten erzählen, denn man macht eigentlich nur 3 Dinge.
    1. Essen
    2. Sich mit teilweise vollkommen unbekannten Leuten unterhalten deren Gesellschaft dir eigentlich am Ar*** vorbei geht
    3. (Be)Trinken


    Klar Essen und trinken hört sich zwar an sich ganz lustig an aber wenn man das eine am laufenden Band geschieht und du beim andern alleine bist ist das kein sonderlicher Spaß. An Verwandten kommen zu diesen Festen bei uns meistens so um die 35 Leuten (manchmal habe ich das Gefühl das halbe Dorf sitzt zusammen im Garten) und ich bin meistens der einzige meiner gleichaltrigen Cousins und Cousinen die keinen passenden Termin als Ausrede gefunden haben. Und so sitze ich dann da, laufe umgefähr 200 mal durch den Garten um mich dann zu meinem Essen zurückzubequemen. Am Abend wird dann der Alkohohl ausgepackt was wie gesagt alleine ebenfalls keinen Spaß macht.


    Ein lustiges Familienfest hatte ich vor ca. 2 Jahren. Damals hatten wir das Haus der Familie bei der wir feierten durchkämpt und waren dabei auf einen Nintendo GameCube gestoßen. Den Rest des festes haben wir vor der Mattscheibe verbracht und das war eigentlich ganz witzig :D


    Also Familienfeiern sind überhaupt nicht mein Ding

  • naja keine ahnung was ich davon halten soll, bei mir gibt es ja keine richtigen Familientreffen, aber wenn wir uns treffen dann kann es mal lustig und mal so naja keine ahnung sein, da es niemanden gibt der so alt ist wie ich. Dann bleib ich immer bei meinem Bruder und meiner Cousine (die sind 3 Jahre älter als ich). Also solche Treffen sind bei mir nich sooo spannend, aber ich freu mich natürlich wenn dann alle sehen kann^^

  • Früher waren wir auch keine große Familie. Bei Familienfeiern waren meine Eltern, mein Bruder und ich, meine Oma und mein Onkel anwesend. Meine anderen Großeltern starben so früh, dass ich kaum das Vergnügen hatte, sie persönlich kennenzulernen oder mich an sie zu erinnern. Das macht mich sehr oft traurig.
    Wir haben noch Verwandte, die 4-5 Autostunden von hier entfernt wohnen und nur ab und zu zu Besuch kommen... Aber die waren längst nicht bei der herkömmlichen Geburtstags- und Weihnachtskonstellation dabei.
    Also waren wir früher 6 Leute beim Feiern. Heute sind wir noch 3 oder 4. Grund: Meine Oma starb 2009 (ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr sie mir fehlt, weil sie auch noch nicht so alt war) und mein Onkel war schon von jeher Alkoholiker und recht widerlich und eigen. Deshalb brach auch dieser Kontakt ab und ich bereue es nicht.
    Und jetzt sind wir nur noch Mutter, Vater und Kinder.
    Mein Freund hingegen hat jede Menge Familienmitglieder... Manchmal bin ich neidisch, aber ich höre auch oft von ihm, dass es nervig ist, dieses ganze Drumherum, der Lärm, die Anwesenheitspflicht etc. Kann das aber leider nicht beurteilen.


    Ich selbst habe nur eine Halbcousine, die ich eigentlich gar nicht kenne, keine Tanten, einen Onkel und sonst nichts. Also eine sehr kleine Familie, was ich schade finde.

  • manche familienfeiern gehen ja so, aber andere sind echt #%&#!!! also die meisten familienfeiern dauern lange, es sind meistens viele alte leute anwesend, manche verwandte findet man nervig.doch nicht nur das...die meisten verwandten sagen "oh wie groß du geworden bist". Viele halten sich selbst für besonders wichtig. Andere sind wieder ziemlich eigenartig, oder schlimmer noch sie sind irre. die ganzen witze die gemacht werden sind nicht lustig. wenn dir auf den feiern langweilig ist versteht es keiner und jeder denkt dein verhalten ist irrational weil es ja so viel spaß macht....von solchen feiern hat man dann meistens wirklich genug und man freut sich wenn sie vorbei sind.


    wenn jemand zu faul zum lesen ist, ich finde solche familienfeiern zu 99% langweilig!
    Laschoking

  • Ich mag keine Familienfeiern, zu viel Leute auf einem Haufen die mir die Ohren volllabern und nervige Verwandte Kinder die Kreischen und dinge durch die Gegend schmeißen.
    Bei mir ist es ja auch so das in der eigenen Familie übereinander gelästert wird. Da kann ich daneben stehen und die zerreisen sich das Maul über mich. Deswegen hasse ich Familienfeiern.

  • Naja Familientreffen sind eigentlich schon ganz cool, wenn man beispielsweise Verwandte hat, die weiter weg wohnen.
    Man sieht halt mal wieder alle und kann plaudern, aber bei mir siehts meistens so aus, das ich mit ein paar Kosengs zocke oder Fußball spielen gehe, das ist eigentlich ziemlich Standart bei uns.
    Also Familientreffen sind cool, wenn die nicht ausschließlich rumsitzen und rumlabern bestehen.

  • Früher fand ich solche Treffen einfach nur nervig.
    Jedoch ist vor einem knappen Jahr meine Familie schlagartig tot gewesen. Ein Autounfall, meine Zwillingsschwester, meine 2 Brüder, mein Vater und meine Mutter alle gleichzeitig gestorben. Sie wollten mich damals in einem Krankenhaus besuchen kommen, da fährt ein betrunkener Fahrer frontal in das Auto meiner Familie.
    Und alles was mir geblieben war, war eine Partentante, die ich nie kennen gelernt hatte. Allerdings musste ich nach dem ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde zu ihr ziehen. Nach Deutschland.
    Jetzt vermisse ich solche Feste und bereue, dass ich sie früher so nervig fand. Zwar hatte ich nie Cousinen, Tanten, Onkel oder ähnliches, aber da mittlerweile auch meine Oma verstorben ist habe ich nie wieder die Chance zu so einem Fest. Ich schäme mich einfach dafür, dass ich meine Familie nicht sehen wollte und jetzt ist sie weg und ich werde sie nie wiedersehen.


    Helfe dem Drachenbaby!


    Es hat nur 7 Tage um genügend Klicks zu sammeln, ansonsten stirbt es!

  • Sowas wie Familienferien gibt es bei uns nicht (mehr) wirklich. Früher haben wir uns schon oft mal getroffen, ich kann nicht sagen wie es ist. Unsere eine Hälfte der Familie lebt zwar nicht weit von uns, aber sehen tun wir sie vielleicht auch nur allerhöchstens nur 1 mal im Jahr. Früher sind sie jede Woche zu uns gekommen, aber was jetzt ist, weiß ich selbst nicht so genau. Sagen wir so, dass ist etz nicht ganz eine Hälfte sondern die Schwester meiner Mutter, die sich eigentlich nicht mehr blicken lässt, keiner weiß so genau, wieso dass so ist. Es gab auch schon des öfteren, dass sich meine Mutter mit meiner Großmutter gestritten hat (also von meiner Mutter die Mutter), dass meine Mutter sogar total fertig deswegen war. Sie kommt zwar noch einmal Monatlich mindestens zu uns, aber reden tun sie trotzdem nicht wirklich. Früher war dass alles ganz anders, ganz im Gegenteil eigentlich...Eigentlich schade drum..aber kann man leider nichts machen. Und meine Paten bzw. Onkel und Tante, die leben eigentlich gleich bei uns um die Ecke und genauso wie mein anderen Onkel und seine Freundin, ebenfalls wie die Eltern meines Vaters leben bei uns mit im Haus, mit ihnen haben wir noch gut Kontakt :) kein Wunder, wenn die gleich hier im Dorf mitwohnen. Und da brauchen wir eigentlich wohl kaum Familienferien machen :). Und einige Verwandte von uns (mütterlicher Seite) sind vor einigen Jahren mal nach Australien ausgewandert, wobei meine Mutter da fast mit wäre, dann hätte sie mein Dad nie kennengelernt, sieht man mal was so passieren kann oder was ein Unterschied machen kann ^^.
    Ich bin froh dass zwischen meine Eltern alles okay ist, und dafür haben wir ja uns, und da bin ich ja froh :thumbup: sowas wie Familienferien kenn ich nicht mehr.
    Liebe Grüeß :)

  • Ich finde sowas cool.
    Meine 3 Onkel haben noch keine Kinder, aber von meiner Oma und meinem Opa die Geschwister schon.
    Bei so einem treffen kann ich mich nie entscheiden neben wem ich mich setzen soll.
    Ich spiele gerne mit meinen Verwandten und bin froh das ich sie habe.
    Ich habe ja nur die Familie von meinem Papa, die von meiner Mama kenne ich nicht.

  • Ich finde Familienfeiern super cool!! ^^
    Meine Familie ist einfach super! Sie sind alle nett, und lustig und cool, und einfach nur total genial!! Ich würde meine Familie um nichts in der Welt hergeben!! ^^
    Wir spielen immer total lustige Spiele, oder singen zusammen!! Und wenn wir dann alle beisammen sind.... dann sind wir mindestens 25!! xD
    Da geht die Post ab!!