Vorschläge für das Profilabel

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Es freut mich euch mitteilen zu dürfen, dass Blackdraco's Fanfiction "Fairy Tale of Nobody" in den Profibereich verschoben wurde. Grund dafür ist die Tatsache, dass Blackdraco einen wirklich sehr fortgeschrittenen Schreibstil besitzt und diesen auch einzusetzen weiß. Neben dem etwas Minimalistischem Startpost, der jedoch alle Geschmäcker trifft, merkt man, dass er sich wirklich für seine Story einsetzt und viel Arbeit und zeit investiert um seine Story zu dem zu machen, was sie nun ist. Da sich dieses Engagement nicht nur von außen, sondern auch durch die tolle Story wieder spiegelt, haben wir uns dazu entschieden dich in den Profibereich zu verschieben. Herzlichen Glückwunsch!

  • Kon'nichiwa! ^__^
    Es ist Zeit für eine neue Nominierung! Ich möchte Watch me die von Schattenseele für den Profi Bereich vorschlagen. Zur Kurzinformation: Diese Geschichte befindet sich im Shipping und Reise Bereich und umfasst nun fünf Kapitel, womit sie nun dafür qualifiziert ist. Aber das ist natürlich nicht der Grund warum ich sie vorschlagen möchte, keines Falls. Warum dann? Nun, diese Fanfiction ist eine wahre Perle für den Bereich und hätte ihren Platz bei den Profis einfach verdient. Die Idee der Fanfiction ist toll und ich finde es einfach nur sehr mutig von ihr, dass sie sich an ein so umstrittenes Gerne - was von vielen als seltsam und schlecht empfunden wird - zu wagen; Shonen Ai ist nicht gerade einfach. Umso interessanter gestaltet sie aber dann die Szenen und es ist natürlich auch recht witzig dass zu Beginn dieser Story - bis jetzt immer noch - ein heterosexuelles Paar, das verwirrt - macht das Ganze aber umso spannender. Neben dem Inhalt ist aber auch der Schreibstil von Schattenseele unglaublich gut; so beschreibt sie Gedanken und Gefühle meist sehr detailliert, nur an der Umgebung kann man noch ein bisschen feilen. Sie hat immer sehr gute Ideen und ihre Charaktere, besonders Shohei ist ein unglaublicher komplexer Charakter - wobei sie ja behauptet der Neuankömling Benjamin würde noch viel ernster gestrickt sein, was mich dann wirklich überraschen würde... Aber gut, auf jeden Fall ist die Geschichte sehr interessant, das Gerne allein macht sie für mich schon zum Hit (ich liebe Shonen Ai) und im Endeffekt ist es auch ihr toller Schreibstil der mich so überzeugt hat. Schattenseele hat es wirklich verdient in den Profi Bereich zu kommen! (:


    sore made ~

  • Danke für deinen Vorschlag, Sayi. Nachdem wir uns nun besprochen haben sind wir natürlich auch zu einem Ergebnis gekommen.


    Wir müssen leider mitteilen, dass wir uns letztendlich zu einem Nein entschieden haben. Zwar haben viele angemerkt der Schreibstil ist sehr schön gehalten und auch der Startpost, dem man die Hingabe ansehen kann, hat überzeugt. Jedoch ist die Handlung durch die vielen Beschreibungen noch nicht allzu sehr Vorrangeschritten und deswegen ist es nach unserer Einschätzung noch zu früh für Watch me die. Wenn du, Schattenseele, jedoch die Handlung etwas mehr anziehen würdest und nicht nur auf die Beschreibungen achtest, dann stünde in ein paar Kapiteln dem Weg zum Profibereich nichts mehr im Wege.

  • Kon'nichiwa! ^__^
    Es ist Zeit für eine neue Nominierung! Ich möchte Watch me die von Schattenseele für den Profi Bereich vorschlagen. Zur Kurzinformation: Diese Geschichte befindet sich im Shipping und Reise Bereich und umfasst nun fünf Kapitel, womit sie nun dafür qualifiziert ist. Aber das ist natürlich nicht der Grund warum ich sie vorschlagen möchte, keines Falls. Warum dann? Nun, diese Fanfiction ist eine wahre Perle für den Bereich und hätte ihren Platz bei den Profis einfach verdient. Die Idee der Fanfiction ist toll und ich finde es einfach nur sehr mutig von ihr, dass sie sich an ein so umstrittenes Gerne - was von vielen als seltsam und schlecht empfunden wird - zu wagen; Shonen Ai ist nicht gerade einfach. Umso interessanter gestaltet sie aber dann die Szenen und es ist natürlich auch recht witzig dass zu Beginn dieser Story - bis jetzt immer noch - ein heterosexuelles Paar, das verwirrt - macht das Ganze aber umso spannender. Neben dem Inhalt ist aber auch der Schreibstil von Schattenseele unglaublich gut; so beschreibt sie Gedanken und Gefühle meist sehr detailliert, nur an der Umgebung kann man noch ein bisschen feilen. Sie hat immer sehr gute Ideen und ihre Charaktere, besonders Shohei ist ein unglaublicher komplexer Charakter - wobei sie ja behauptet der Neuankömling Benjamin würde noch viel ernster gestrickt sein, was mich dann wirklich überraschen würde... Aber gut, auf jeden Fall ist die Geschichte sehr interessant, das Gerne allein macht sie für mich schon zum Hit (ich liebe Shonen Ai) und im Endeffekt ist es auch ihr toller Schreibstil der mich so überzeugt hat. Schattenseele hat es wirklich verdient in den Profi Bereich zu kommen! (:


    sore made ~


    Inhaltlich kann ich mich als männlicher Leser nie wohlfühlen bei Watch Me Die, doch erwähnte Aspekte setzen die Story auf ein regelrecht erwägungswertes Niveau für den Profibereich Profi Bereich.
    Eigentlich würde ich das Vorschlagen jemandem überlassen, der sich realiter für das Genre begeistern kann, welches - Alle Achtung - Shōnen Ai im Pokémon-Bereich stellt. (Wo mir weiterhin schleierhaft ist, wieso Namine in eine Geschichte, in der sozial-psychologische Faktoren zu 90% im Vordergrund stehen, auf einer Klassifizierung als Fanwork zu Pocket Monsters setzt.) Viel eher tue ich es nun aus Prinzip, da ich den aktuellen Zustand des Pokémon-Profi Bereiches vor allem mit einem Wort charakterisieren kann: Stagnation.
    Selbiges gilt übrigens für einen gewissen Anteil der Fanfiction-Kommiteemitglieder, wenngleich jegliche rationale Beschäftigung neben ihrer Tätigkeit hier sie zweifelsohne von Gewissensverantwortung befreien sollte. Und doch: Leben im Board bedeutet Bewegung, Veränderung, konsequente Entscheidungen und Weiterentwicklung. Ich kann mich nicht über ausbleibende Kritiken beschweren, vermute allerdings öfters Gründe dafür bei dritten Personen. Da dies simpel nicht der Bereich ist, hoffe ich lediglich, dass mein Wink mit dem Zaunpfahl nicht unverstanden bleibt.


    Wieso Watch Me Die von Namine?
    - Ein Genre, das zu hohem Schreibniveau verpflichtet.
    - Ein Schreibniveau, das seine Erwartungen erfüllt.
    - Erwartungen, dass der weibliche Komitteeanteil die Handlung versteht.
    - Eine Handlung, die auf einzelnen Interaktionen basiert. (Und hiermit dem Vorwurf entgeht, nicht weit genug fortgeschritten zu sein.)
    - Interaktionen, die tiefsinnig wie atmosphärisch ausfallen.
    - Eine Atmosphäre, die sich von düster zu dunkel bewegt.
    - Bewegung: die Autorin schreibt langsam, aber stetig (Die Motivation läßt sich beobachten, als unverdient Kritiken ausblieben und sie dennoch weiterschreitet. Beweist Selbstmotivation.)


    Im Prinzip mag ich keine Shipping-Stories. Man nimmt zwei Charaktere und verkündet, sie ohne jeglichen Sinn und Zweck zusammenlaufen zu lassen und baut offensichtlich umgängliche Hürden auf, die den ersten Kuss möglichst viele Kapitel hinauszögern. Dazwischen meist müde Witzchen und "peinliche Situationen", wie wir sie allesamt lieben. Nichts, was ich mit Johto no Densetsu oder Diebesgut [/typischer Fanboy-Vergleich] gleichsetzen würde, die auf eine globale Storyidee bauen. Jetzt vom Schreibstil ganz abgesehen.
    Bei Watch Me Die ist der Fall, dass die Beziehungen zwischen den Charakteren derart vielschichtig und gut umschrieben sind, dass dies alleine die Story zu einem lesenswerten Erlebnis macht. Der beste Beweis dafür liegt vor eurer Nase, werte Kommitee-Mitglieder. Denn während Namines Werk sich mit der Frage befasst "Ich bin doch selbst ein Mann, wieso liebe ich einen?", muss ich mich vor aufmerksamen Mitlesern der Frage stellen: "Du bist doch ein Mann, wieso liest Du, wie ein Mann einen Mann liebt?"


    Aus erwähnten Gründen.
    Und genau daher gehört die Story auf ein höheres Niveau verschoben, als man im Durchschnitt liest.
    - Mainstream,
    ehemals TheLibertine.

  • Liebe Namine,


    seit dem Watch me die erstmals für den Profibereich vorgeschlagen wurde, ist nicht viel Zeit vergangen. Nach wie vor begeistert uns noch immer dein sehr Detail verliebter Schreibstil, mit dem du jedem beweist, dass, sowohl dein Wortschatz wirklich überragend umfangreich hervorsticht, als auch deine Formulierungen fantastisch sind. All dies sind Argumente, die nach einem Ja förmlich schreien.
    Leider hat es nicht gereicht. Bezogen auf FanFiktions gibt es stets zwei Seiten einer Medaille zu betrachten: Der Schreibstil, der in deinem Falle - wie gesagt - schlichtweg genial ist, aber auch die Storyline ist ein wesentlicher Bestandteil jeder FF.
    Im zweiten Teil sehen wir dich leider etwas schwächer. Seit der ersten Absage merken wir zwar, dass du die Handlung vorantreibst/vorantreiben willst, aber es reicht noch nicht (ganz). Der Fokus, die Charaktere, statt die Pokémon, in den Vordergrund zu spielen, sticht uns zu stark heraus. Treibe die Handlung stärker denn je voran (in drei Kapitel ist sowas verdammt schwer, ich kann ein Lied davon singen! >o<) und berücksichtige das, was dem Reise-/Shipping-Bereich entspricht: Dass du nicht nur Menschen fokussierst, sondern auch Pokémon am Mittelpunkt teilhaben lässt. Schließlich sind sie auch ein Teil des Ganzen!


    Gruß,
    http://i51.tinypic.com/2ljq235.png

  • Guten Tag liebe Hobby-Autoren! (:
    ich freue mich euch nach langwieriger und aufwändiger Besprechung des FF-Komitees mitteilen zu dürfen, dass es folgende Fanfictions in den Profi-Bereich geschafft haben:
    [Verschiedenes] Licht im Dunkel - Buxis Kurzgeschichten und Gedichte von Buxi sowie
    [Verschiedenes] Das Schachspiel von Aprikose.
    Wir haben diese ausgewählt, da sie schlichtweg etwas Besonderes sind. Buxi begeistert uns mit der gelungenen Abwechslung aus Kurzgeschichten, Gedichten und anderem. Besonders seine Kurzgeschichten faszinieren durch den prägnanten und spannenden Schreibstil. Zudem ist das Topic noch aktuell, weswegen es zu einer Verschiebung in den Profi-Bereich kam ;3
    Auch Aprikoses Fanfiction hat es uns angetan, mir jedenfalls. Sie schafft eine einzigartige Welt, alleine mit ihrem Schreibstil macht sie es möglich, ihre Leser auf's Ergreifendste zu fesseln, sodass wir auch diese Story in den Profi-Bereich verschoben haben und definitiv ebenfalls weiterempfehlen können. Natürlich können auch weiterhin User Fanfictions, die sie für besonders gut empfinden, in diesem Topic vorschlagen. Ich bedanke mich bei euch und spreche im Namen des gesamten FF-Komitees nochmals Glückwünsche aus!


    ~Onee-chan

  • Weil dieses Topic so still ist, will ich nun wieder mal etwas vorschlagen, nämlich Fragile Dreams von Dandelion. Sie sollte jedem ein Begriff sein, und ihre fantastischen Schreibkünste ebenfalls. Genau diese lassen sich in Fragile Dreams in mehreren tausend Worten, sehr langem Prolog + vier Kapiteln, bewundern.


    Fragile Dreams ist eine neuartige Idee, verpackt in ein schönes Setting in Amerika. Cáiths Schreibstil ist ohne Makel, die Spannung ist auch in weniger actionreichen Stellen vorhanden und auch Fehler gibt es, auf die enorme Länge der Kapitel gesehen, wenige. Die Nutzung des Präsens anstatt des Präteritum bringt eine angenehme Frische und Lebendigkeit in die Geschichte und lässt sie von den anderen unterscheiden. Gut und interessant ausgearbeitete Charaktere, welche mit deutlich erkennbaren Stärken und Schwächen punkten.


    Allgemein bin ich beeindruckt von der ausgereiften Geschichte, die keinerlei Logikfehler aufweist. Doch überzeugt euch selbst, solange es noch eine humane Länge hat, Link ist oben am Anfang.


    Ich hoffe das Beste
    Buxi

  • Liebe Cáithlyn!


    Nachdem deine Fanfiction "Fragile Dreams" vor zwei Wochen für die Aufnahme in den Profi-Bereich vorgeschlagen wurde, hat sich das Fanfiction-Komitee intensiv beraten und nun eine Entscheidung gefällt.
    Herzlichen Glückwunsch! Dein detailreicher, gefühlvoller Schreibstil, der schön gestaltete Startpost und ein durchweg positiver Gesamteindruck haben es uns einfach gemacht, unsere Entscheidung positiv ausfallen zu lassen. Herzlich willkommen im Profi-Bereich! Wir hoffen, dass du am Ball bleibst sowie noch weiterhin lange und viel Spaß mit deiner Geschichte und in unserem Bereich hast! :-)
    Danke an dieser Stelle auch noch einmal an Buxi für den Vorschlag. Die FF wird demnächst von einer unserer Moderatorinnen verschoben.


    Dein Fanfiction-Komitee!

  • Jungs, Mädels, bin ich der einzige, der gute Schreiber findet? Oder bin ich der einzige who got the guts to say it?


    Egal. Ich schlage hiermit das Einzelwerketopic shattered von [user]Kräme[/user] vor. An Lesestoffmangel leidet dieses Topic sicherlich nicht, es gab schon vermehrt Updates mit stets guten Geschichten und Drabbles.


    Liz' Schreibkünste sind wahrlich fantastisch; sei es von der Erzeugung einer bestimmten Atmosphäre bis hin zum Anregen zu weiten Gedankengängen, ihr gelingt es, den Leser zu unterhalten, und zwar über den reinen Lesevorgang hinaus. Noch heute denke ich dann und wann über ihr Drabble "Chaosfunkenregen" nach, welches in der Umsetzung zwar noch Luft nach oben hat, aber im Fundament ein hervorragendes Stück philosophische Literatur ist. Und es ist nur ein Beispiel unter vielen, sie vermag es immer aufs Neue, neuartige Ideen und Fragen in den Raum zu stellen, verpackt in ein literarisches Mäntelchen erster Klasse.
    Nicht nur Drabbles, sondern auch zahlreiche Kurzgeschichten findet man in ihrem Topic vor. Allerhand sogar. Gerade in ihnen kommt Liz' Fähigkeit, fesselnde, beruhigende, düstere, bedrohliche und lichte Atmosphären zu schaffen, ganz deutlich zur Geltung. Sie sind nie langweilig, auch wenn wenig passiert, auch wenn es nur wenige Sekunden im Leben der Hauptfigur sind. Es ist stets eine Wonne, sie zu lesen und zu geniessen.


    Deshalb Liz for the Profibereich, ich will noch etwas mehr Gesellschaft, da es recht leer ist und daher auch recht unattraktiv. Mit shattered würde man dem Bereich ziemlich gut tun, da er momentan nur über zweieinhalb aktive Topics verfügt (Pika hat schon lange nix mehr geupdatet). Es entsteht also eine Win-Win-Situation, wo alle profitieren.


    Weil sie es verdient hat, hoffe ich das Beste
    Buxi

  • Danke für deinen Vorschlag Buxi.


    Krämes Thema shattered. begeistert schon auf den ersten Blick mit optisch ansprechend gestalteten Beiträgen und einem ordentlichen Starterpost. Auch inhaltlich können wir Buxi nur zustimmen. Die Werke sind vielseitig und wirken durch gelungene Beschreibungen und stilistische Feinheiten. Darüber hinaus veröffentlicht Kräme regelmäßig neue Werke und geht auf das Feedback der Leser ein.
    Herzlichen Glückwunsch an Kräme zur Verschiebung in den Profi-Bereich!



    Euer Fanfiction-Komitee

  • Hey, ich schlage die Rocket Edition von Kairi vor In der Rocket Edition geht es um die Protagonistin Lyra aus HG SS in der Lyra durch das Event Celebi Team Rocket beitreten kann und mit Giovanni Silver und Team Rocket Kanto und Johto erobert. Und dann ist auch noch Sinnoh dran, doch sie haben nicht mir Lucia und Cynthia gerechnet. Doch auch sie können Team Rocket nicht die Stirn bieten. Aber Cynthia schwört Rache... Auch Kalos ist vor Lyra nicht sicher. Durch einen Dimensionsriss kommen dann Cynthia und Lucia in die Reale Welt und Kairi ist dem Tod sehr nahe. Doch Giovanni und Silver beschützen Kairi mit ihrem eigenen Leben. Aber auch Cynthia ist nicht allmächtig und verliert. Doch da ist noch jemand anders der Rache will: Lucia. Lucia hängt Kairi einen Mord an doch Lyra kommt zur richtigen Zeit um Kairi zu helfen. Ob doch noch alles gut wird?
    Es wird sich noch herausstellen!


    Aber auch für andere ist etwas dabei, die man auch selbst nachvollziehen kann und die auch auf die Spiele eingeht... auch auf den Geist in Illumina und, und, und.....
    Es kommen auch regelmäßig neue Beiträge.
    Man kann wirklich alles flüssig lesen und ist wie gefesselt.


    Deshalb finde ich Kairi sollte in den Profibereich aufgenommen werden.
    Sie hat es echt verdient!
    Für Kairi hoffe ich das Beste


    Himmelblau :pika:

  • Vielen Dank für deinen Vorschlag, Himmelblau.


    Wir haben uns intern beraten und beschlossen, ~Kairi~s Topic Kairis Creepy Pasta vorerst nicht in den Profi-Bereich zu verschieben. Grund für diese Ablehnung sind mehrere Faktoren: Zum einen haben wir festgestellt, dass an vielen Textstellen Beschreibungen von Umgebung, Aussehen der Charaktere, Gestik usw. fehlen, welche aber wichtig wären, um die Texte spannender zu gestalten. Des Weiteren könnte die Wortwahl hier und da vielleicht etwas variantenreicher sein. Im Startpost hat uns zudem das "Tab-Geklicke" etwas gestört, da einige Tabs im Inhaltsverzeichnis leer sind; um das zu verhindern, könnten die einzelnen Tabs zusammengefasst werden. (z. B. A-E)
    Positiv anzumerken ist aber, dass ~Kairi~ regelmäßig postet und ihren Startpost immer auf dem neuesten Stand hält. Wir hoffen, dass sie diese hohe Aktivität trotz allem beibehält!


    Euer Fanfiction-Komitee

  • Guten Tag liebe Fanfictionbegeisterte!
    Mich freut es verkünden zu dürfen, dass wir uns nach einigen Überlegungen dafür entschieden haben, diese beiden Topics in den Profi-Bereich zu verschieben: I'm Alive. I Will Fly! von Dandelion und Stairway to the skies von Cassia!
    Beide haben uns mit ihrem wunderschönen Schreibstil überzeugt, nicht nur dass es bereits andere Geschichten von den beiden in der Vergangenheit in den Profi-Bereich geschafft haben, sondern generell dass sie ihr Talent auch in kürzeren Werken bewiesen haben.
    Zum einen hat uns Cassia mit den spürbaren Emotionen, die in ihren Gedichten eingeflossen sind und in einem nachvollziehbaren Kontext stehen, sehr bezaubert.
    Dandelion glänzt dadurch, dass sie besonders verschiedene und abwechslungsreiche Geschichten bietet, welche alle davon von einem sehr ausgewogenen Schreibstil zeugt, hinsichtlich der Beschreibungen als auch der Handlungen.
    Das Fanfiction-Komitee beglückwünscht die beiden Autorinnen und erhofft sich von ihnen sowie von allen anderen weiterhin zahlreiche neue und faszinierende Werke


    Dunames im Namen des Fanfiction-Komitees

  • So, meine verehrten Damen und Herren.

    Ich freue mich, Ihnen eine tolle, aufstrebende Fanfiction aus dem geschätzten Hause "Bastet" vorstellen zu dürfen.
    Sie heißt "Die Chroniken Johtos" und gehört zu meinen absoluten Lieblings-FFs und Geschichten überhaupt. Stand bisher: 7 Kapitel.
    Die Gute hat es, meiner Meinung nach, mit diesem Remake von ihrer FF "Diebesgut" (welches auch im Profi-Bereich vertreten war, Anm.) verdient, einen Platz dort zu ergattern. Es motiviert natürlich jeden ungemein, seine FF dort vorzufinden und außerdem macht es ein wenig Werbung, mehr noch, es ist ein Zeichen für die Qualität einer Fanfiction hier im Bisaboard.
    Aber nun ein paar Worte über die Chroniken Johtos, die Welt und zur Geschichte an sich:

    In einer Welt, die im Pokemon-Universum spielt, aber die Strukturen der realen Welt ähneln- welche Abenteuer können dort auf junge Trainer warten? Neben "The Big Bang Theory", "Sailor Moon" und Animes allgemein, Smartphones und Applikationen wie What's App, Terrororganisationen und Kulturen, die sich voneinander auch wirklich unterscheiden (!! :D) finden sich so natürlich auch klassische Elemente der Pokemon-Welt vor, die wir alle mögen.
    Die Story handelt von dem jungen, ehemaligen Straßenjungen Sinan.
    Der Gute kommt aus der fernen, arabisch angehauchten Orre-Region (richtig, die mit den Krypto-Pokemon) und ist (illegal) in die Johto-Region eingewandert. Von ursprünglich guten elterlichen Verhältnissen, raus auf die Straße, muss er nun lernen in dieser fremden Region Fuß zu fassen, Freunde zu finden und sich seiner Vergangenheit anzunehmen. Denn man kann höchstens versuchen davon zu laufen- ob man entkommt, ist eine ganz andere Frage.
    Neben tollen Charakteren, möchte ich besonders die Dialoge hervorheben. Hierfür hat Bastet meiner Meinung nach ein ganz tolles Händchen bewiesen, auch wenn manchmal die ein oder anderen österreichischen Unfälle Wörter drin versteckt sind. Na ja who cares, Stilmittel des Autoren! ;o Zudem sind die Welt mit dem Bezug und den Anspielungen zu unserer Erde, der Umgang mit anderen Regionen, die Beschreibungen der Pokemon-Kämpfe und vor allem den zwei Protagonisten, mit teilweise von Grund auf verschiedenen Stories, lobend hervorzuheben. Alles in allem hat Bastet auch hier wieder bewiesen, dass sie ein tolles Händchen für's Schreiben hat und nicht zu Unrecht meine Lieblingsautorin hier im Bisaboard ist.
    Die FF kann ich abschließend für die Leute empfehlen, die gerne eine gesunde Mischung aus klassischer Reise-FF lesen, die allerdings auch viele andere tolle Seiten an sich hat und an unserer Welt stärker angelehnt ist (auf eine ganz positive Weise!), als es der Pokemon-Anime oder die Spiele je sein könnten. Außerdem hat die Chroniken Johtos für mich nicht gerade den Charakter einer klassischen "ich ziehe los und sammle Orden"-Story, sondern kreative Dinge an sich, die einfach insgesamt einen Großteil dieses speziellen Charmes ausmachen.
    Viel Spaß beim begutachten! :)

    Klickt mich für die Chroniken Johtos

    Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces.

  • Huhu,

    wir haben den Vorschlag von @HIGUR4SHI1111 besprochen und möchten zunächst @Bastet zur Verschiebung ihrer Fanfiction Die Chroniken Johtos - Buch 1: Marionetten beglückwünschen. Bastet glänzt als langjährige Autorin mit Erfahrung und einem dementsprechend sauberen Stil. Besonders die Charaktere und Dialoge erscheinen authentisch und der Handlungsverlauf sticht aufgrund seiner kreativen Basis unter den Fanfictions hervor. Neben ihr haben wir uns jedoch noch zwei weitere Werke angesehen:

    Ebenso möchten wir @Espeon mit The Shadow of Water und @Shimoto mit Der Zorn des Himmels zum Einzug in den Profi-Bereich gratulieren. Ähnlich wie Bastet haben die beiden Autoren durch ihr großes Schreibtalent bereits eine Stammleserschaft gewinnen können. Espeon fasziniert ihre Leser durch einen schlichten, aber angenehmen und wirkungsvollen Stil, während Shimoto mit Fleiß die Fanfiction vorantreibt und mit seinem Erzählen begeistert.

    Und zuletzt hat uns @Cyndaquil mit ihrem Thema Geschrieben in Feuer von sich überzeugen können. Schon seit Jahren kann man dort allerhand abwechslungsreiche Werke lesen. Dabei scheut sie sich nicht, einiges auszuprobieren, unterschiedliche Themen zu behandeln und mit ihrer Kreativität zu spielen. In diesem Thema findet sicher jeder Leser etwas, das ihn sowohl stilistisch als auch inhaltlich anspricht. Herzlichen Glückwunsch zur Verschiebung in den Profi-Bereich!

    Schaut ruhig mal bei den neusten Profi-Themen vorbei! Des Weiteren freuen wir uns auf weitere Vorschläge für den Profibereich von euch.

  • Nach gut einem halben Jahr ein neuer Vorschlag:


    I could set this word on fire and call it rain von @Molnija hat die Beförderung in den Profibereich eindeutig verdient. Nicht nur umfasst ihr schon altes und noch immer aktives Topic zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte, sondern auch Drabbles und aussergewöhnliche Translyrics.
    Mit ihrem unkonventionellen, zum Teil experimentellen Stil (ich verweise hiermit auf das Gedicht Arrhythmie, das unter anderem Durchgestrichenes als Stilmittel verwendet) vermag sie unter den anderen hervorzustechen und auf ganz erfrischende Art sehr düstere Inhalte zu vermitteln.


    Ein Abstecher in ihres Topic lohnt sich jedes Mal, denn die breite Palette an abwechslungsreichen Texten und Genres (von humoristisch über nachdenklich bis hin zu depressiv) halten immer etwas bereit, das die Leselust zu befriedigen vermag.


    Ich denke, Molnija spricht für sich selbst, sie ist sicherlich jedem hier im Bereich ein Begriff und wäre im Profibereich gut aufgehoben!


    Buxi


    Edit: Ein neues Argument ist hinzugekommen: Erster Platz im SF Runde 1!

  • Hallo na,


    diesmal ging es sehr schnell; wir haben kaum Zeit gebraucht den Vorschlag von @Buxi zu diskutieren und heißen demnach @Molnija mit ihrem Topic I could set this world on fire and call it rain im Profi-Bereich willkommen! Sowohl die Themen, die sie auswählt und wie sie diese umsetzt, als auch, wie sie diese oftmals auf völlig unkonventionelle, beeindruckende Art und Weise umsetzt, haben uns begeistert. Für sie spricht außerdem die Aktivität ihres Topics und wenn man den Einzelwerke & Sammlungen-Bereich mag, kommt man nicht drum herum, ihre Kurzgeschichten und Gedichte zu lesen. Herzlichen Glückwunsch!

  • Auch wenn ich nicht mehr aktiv kommentiere, bedeutet das nicht, dass ich nicht ab und zu in den Bereich schaue und etwas beim stillen Mitlesen entdecke. Worauf ich hinaus möchte: Meiner Meinung nach ist Fruchtsalat von @Musicmelon reif für den Profi-Bereich (ich weiß, das war der Brüller xDDDDD). Das Thema hat eine überragende Aktivität sowie Antwort- und Aufrufzahl, obwohl es erst fünf Monate alt ist. Die Texte sind - allein wenn man die Textsorten und die Themen betrachtet - sehr abwechslungsreich und das Niveau spricht insbesondere durch den geernteten Erfolg des Autors in den Wettbewerben für sich. Außerdem scheint sich bereits den Bedankungen und Kommentaren nach eine breite Leserschaft gefunden zu haben, was andere Themen nicht in doppelter Zeit schaffen.


    (Und wehe, ihr zerpflückt meinen Vorschlag!!11!! [Das war der letzte, versprochen ...])

  • Hoothoot!
    Nach interner Besprechung haben wir uns dazu entschieden, @Musicmelons Fruchtsalat vorerst nicht in den Profibereich zu verpflanzen. Zwar wurden sowohl die vielfältigen Themen als auch die überragende Aktivität sehr positiv angemerkt, allerdings ist uns sein Schreibstil noch nicht ausgereift genug. Wir sehen jedoch viel Potenzial, sodass eine Verschiebung in Zukunft keinesfalls ausgeschlossen ist.
    Wir hoffen, du bleibst unserem Bereich dennoch noch lange erhalten und wirst nicht faul!

  • Heyho!


    Ich möchte das Topic mal entstauben und uns Feurige Leidenschaft, eine Kalos-FF von @Alexia, zur Aufnahme in den Profibereich vorschlagen. Die Geschichte besticht durch einen detaillierten und durchdachten Umgang mit Pokémon als tierische Lebewesen. Dabei greift Alexia auf das Verhalten echter Tiere (etwa Revierverhalten von Löwen oder Training mit realen Haustieren) zurück, was entweder auf gute Recherche oder das geschickte Einbauen eigener Erfahrungen/Kenntnisse hinweist. Auch sind die Charaktere originell und feinsinnig gezeichnet, was die Geschichte sehr schön zu lesen macht.