Streets of Rage 2


  • Streets of Rage 2 ist der Nachfolger des beliebten Beat 'em ups "Streets of Rage". Die gesamte Streets of Rage-Serie ist ein Rivale der ,,Final Fight-Sere´´... Meiner Meinung ist es sogar das beste Streets of Rage. Vor allem der Unterschied zwischen dem 1er und dem 2er ist groß. Es hat sich viel bei Grafik und Animationen getan und es ist einfach angenehmer zu spielen.


    An sich gesehen ist es eben ein übliches Beat 'em up zu seiner Zeit. Damals war es für Sega Fanboys natürlich geil und es gab wie erwähnt immer so einen kleinen Kampf. - Streets of Rage vs. Final Fight... (Mario vs. Sonic... Nintendo vs. Sega...)
    Jedes Streets of Rage ähnelt zwar dem Final Fight-Gameplay, aber natürlich haben sie auch Eigenes. Streets of Rage legt sehr viel Wert auf die Musik, nicht auf die Grafik. Und auch der gesamte Bildschirm wirkt übersichtlicher, da der "Zoom" einfach stimmt. Das ist zwar auch wieder eine Sache des Betrachters, aber naja...


    Gameplay:


    Wie bereits erwähnt ist es ein klassiches Beat 'em up... Das heißt natürlich schlagen, nach vorne gehen, zur Seite, springen und Spezialattacken. Es wurde eigentlich kaum experimentiert und man kennt alle Items und sogar ein paar Moves aus den ersten Final Fight (, das vorher da war...)


    Die Charakterbalance war aber in Ordnung. Somit gibt es natülich einen starken Muskelprotz, einen kleinen und schnellen Skater, eine ausgeglichene Tussi... und Axel! :D


    Im Multiplayer macht es auch viel Spaß sich durch die vielen Stages durchzuprügeln. Leider konnte man sich gegenseitig angreifen... Somit ist Teamplay hier sogar das A und O, da man im Team zwar Vorteile haben kann, aber man kann sich viel versauen und selbstverletzen.
    Es gibt aber noch den "Duel-Modus". Hier spielt man zu 2. mit einem Kumpel. Man steht sich im Kampf gegenüber, das etwas an Street Fighter erinnert.
    Aber auch ganz alleine macht es großen Spaß und trotz vieler geklauter Sachen aus Final Fight macht es Laune und bietet Abwechslung.

    90%



    Grafik:


    Man sieht zwar auf den beiden oberen Bilder, dass Final Fight auch besser aussieht/aussehen kann, aber trotzdem... xD
    Grafisch ist Streets of Rage 2 nichts Besonderes, aber sehr schön anzuschauen... Gerade Stage 1 sieht sehr gut aus, da es Neonlichter gibt, eine Bar, Gassen... Einfach Straßen... :D
    Dennoch mag ich manche Stages nicht so sehr vom Aussehen her. Das Spiel heißt ja immer noch STRAßEN der Wut... Na gut, die Wut ist immer da, aber wenn ich dann auf einem Piratenschiff oder in einer Höhle kämpfe, dann wird es in MEINEN Augen zu abgedreht... Die meisten Orte sind aber trotzdem gut gelungen und auch die Animationen dürfen sich sehen lassen.

    83%



    Soundtrack:


    Oh yeah, ich sags euch: Yuzu Kishiru ist ein Genie.^^ Der Soundtrack rockt von der letzten bis zur 1. Stage...
    Der Soundtrack ist einfach abgedreht, schnell und sorgt für ein cooles Feeling auf den ,,Straßen´´.
    Am besten einfach (bitte) mal anhören und nebenbei Fazit anschauen...


    95%


    Gesamt: 91%



    Pro:
    - meist cooles Design
    - Viele unterschiedliche Ort + Gegner
    - Soundtrack gehört zum besten der 16 Bit-Ära


    Contra:
    - Stellenweise Sandsäcke, anstatt Gegner...
    - ein paar seltsame Orte, die nicht zum Settung passen...
    - keine neuen Items...



    Fazit: Der 2. Teil der Serie ist einer der besten Mega Drive-Spiele... Trotz nicht allzu viel Neuen, gegenüber Final Fuck macht es Spaß und die Musik ist stets geil. Aufgrund des coolen Gameplays und der süchtigmachenden Musik bin ich auch ein kleiner Fanboy des Spiels und sogar von den 3 Teilen am Sega Mega Drive. :thumbup:


    http://www.virginmedia.com/images/Streets-of-Rage.jpg Duellmodus
    http://www.virginmedia.com/images/Streets_Rage-431x300.jpg

  • Macks

    Hat den Titel des Themas von „(Sega Mega Drive) Streets of Rage 2“ zu „Streets of Rage 2“ geändert.