MILOTICIAs FARBENMEER Update 05.11.2014


  • Ich habe schon als kleines Kind mit dem Malen begonnen. Am Anfang waren es Buntstifte, Filzmaler und Wachsmalstifte. Ab der Schulzeit gesellten sich vermehrt Aquarell- und Mischtechnikarbeiten dazu. Während meiner Ausbildung zur Bürokauffrau, begann ich mit Acrylfarben zu experimentieren, doch aufgrund des Zeitmangels, rückten Bleistiftzeichnungen in den Vordergrund. Heute bin ich im Beruf und arbeite während meiner Freizeit mit dem Grafiktablett. Inzwischen habe ich schon fast alle Techniken ausprobiert, zu dem auch Öl und Kreide. Hier werde ich größtenteils neue Werke reinstellen und vorwiegend digitale Kunstwerke, vor allem Pokemon. Ich hoffe meine Bilder sprechen euch an, denn sie erwarten einen ehrlichen Kommentar.


    Ich wünsche allen eine visuelle Unterhaltung und danke allen Schaulustigen für ihren kritischen Blick!


    [IMG:http://www11.pic-upload.de/06.11.14/bpc7akqh564w.png]

    Wettbewerbsbild der IFM 2012: Willkommen im Wunderland



    Meine ersten Bilder mit dem Grafiktablett!:


    Pokedex-Projekt







  • Also zuerst mal ein großes WOW !


    Jedes einzelne Bild hat etwas besonderes :)


    Aber leider habe ich auch Kritik nämlich finde ich den Konrast zwischen Fiffyen und dem Wald sehr sehr groß eher etwas zu groß. So was graues im farbenfrohen Wad ist echt etwas gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten sehr gut.


    Die Jahreszeiten sind ja mehr oder weniger bekannt , hab' nämlich neulich in die D/P Editionshilfe oder wie man das nennt, in Bisafans geguckt und hab bemerkt das du jedes Mal mindestens 3 warst.


    Johto: Mich wundert der Ball ein bisschen gibts ein durchsichtigen Ball in Johto? außerdem wirkt der Hintergrund so echt auf mich das es so aussieht als ob die pokés bloß reinkopiert wurden...


    Hoenn: Der Hammer ich weis nich aber mir gefällts einfach .... Einfach ein einklang zwischen Vorder- und Hintergrund, dazu noch deine Zeichen und kolorier Künste und dann is es perfekt .... :)


    Sinnoh: Ich find die Idee schon Hammer das die Pokés aus ihren Entwicklungen Schneemänner machen! Großes Lob! Ich frag mich nur ein bisschen warum Panflam auf den Stein zeigt ?(  

    Alles in allem wirklich ausgesprochen gut ! :D



    Ich weiß wirkt n bisschen komisch dass das alles von nem 13 Jährigen kommt aber Ich find die Bilder einfach hamma

  • A.L.J.L. vielen Dank für deine Begeisterung und ehrlichen Kritik. Nun muss ich wohl Rede und Antwort stehen.


    Zu Fiffyen muss ich sagen, dass du recht hast, der Wald und die Pokémon bilden einen starken Kontrast. Dieser war aber von mir beabsichtigt, da die Figuren nicht mit dem Hintergrund verschmelzen sollten. Doch ein bisschen dunkler wäre besser gewesen.


    Der Ball in „Johto-Stranderlebnisse“, ist ein aufblasbarer Wasserball in Tauchballdesign. Beim Hintergrund war ich wohl zu detailverliebt, denn er wirkt wirklich real im Gegensatz zu den Pokémon. Aber bei TCG-Karten ist das manchmal auch so.^^


    In „Sinnoh-Winterkreationen“ macht Panflam darauf aufmerksam, dass Plinfa nicht über den Stein stolpern soll, da es voller Eifer zu Chelast läuft.


    Nochmals danke und natürlich darf hier jeder kommentieren, egal mit welchem Alter. Die Auffassungen sind bei jedem unterschiedlich und jede Antwort hilft mir weiter, man lernt ja schließlich nie aus.

  • Hallo, hallo liebe Mi *räusper* lotica


    Ich versuche mich jetzt mal daran dir etwas konstruktive Kritik zu schenken und dabei außer Acht zu lassen, das du dich nach dem Pokémon benannt hast, das auf mich eine Wirkung hat, wie Cryptonit auf Superman. Dafür kannst du nix und ich werde mich bemühen, Vorurteilsfrei zu bleiben.


    Im Allgemeinen kann ich schon mal sagen, das die Farben, die du immer wählst so wunderbar knallig sind, das man regelrecht gezwungen ist, deinen Bildern Aufmerksamkeit zu schenken. Ich liebe so was, mir kann es eigentlich gar nicht zu bunt sein.
    Ich weiß, das letzte was machen sollte, ist den Stil des Künstlers zu kritisieren, weil es gerade das ist, was einen solchen ausmacht, aber ich tu es trotzdem. Deine Pokémon kommen den Originalen sehr nahe und ich könnte mir diese auch sehr gut als Illustrationen für Zeitschriften oder sogar Lösungsbücher vorstellen. Aber dadurch geht deine persönliche Note gänzlich flöten. Der Wiedererkennungswert, um genauer zu sein. Es fehlt einfach das, wo man sagt: „Das Bild ist ein Original Milotica!“. Einzig deine Hintergründe geben deinen Bildern das gewisse Etwas, das sich wie ein roter Faden durch deine Werke zieht. Und ich gebe es ganz offen zu: ich liebe deine Hintergründe. Ich verehre sie. Sie sind eines Kniefalles würdig. Da wäre es mir sogar mal ganz lieb, wenn du diesbezüglich ein Tutorial machen könntest. Ich selber bin leider nicht so PC- Grafiken bewandert, und wenn ich mir dein Zeugs so anschaue, habe ich nicht übel Lust, das selber mal auszuprobieren. Besonders den Baum deiner Hoenn-Starter finde ich beeindruckend.
    Aber so schön deine Hintergründe auch sind, ich finde die Colorationen deiner Pokémon deinem Können gegenüber überhaupt nicht angemessen. Licht und Schattensetzung wirken Willkürlich und die Übergänge der verschiedenen Farbnuancen wirken etwas schlampig. Wenn ich so sehe, was du alles an Zeit benötigst, dann mag ich dich gerne darum bitten, mehr Zeit in deine Pokis, dem eigentlichen Hauptelement zu investieren. Ich weiß: Das kannst du besser.


    Sinnoh- Winterkreation


    Attention, hier kommt das Fangirly: OMFG *kreisch* ist das geil.
    *das Fangilry mit Peitsche ein den Käfig einsperrt*
    Die Idee mit den Evos aus Schnee ist echt super gut, besonders Chelterrar finde ich herzallerliebst. Das Schmelzwasser hast du beneidenswert realistisch hinbekommen.


    Ich hätte mir aber für den Hintergrund ein bisschen dunkles Geäst wie in deinem Hanami- Werk und ein bisschen zertreteneren Schnee gewünscht- immerhin haben die da ein Schnee- poki gebaut und dazu muss man schon ein wenig laufen. Das würde um einiges authentischer wirken.


    Die fünften Starter


    Du hast es doch nicht wirklich getan oder? Doch… ich bin mir sehr sicher DAS du es getan hast… Du hast Serpifeu ein Poloch gemalt. Looooool. Okay, jetzt hast du mein Herz erobert!
    Mich dolcht, das du die Outlines bei Serpifeu eingefärbt hast und bei den anderen beiden nicht. Da bin ich einfach mal dafür: entweder alles oder gar nix. Das kommt einem so vor, als hättest du schon beim Zeichnen kein Bock mehr gehabt.
    Das Schwerste, was man machen kann, sind Bühnenscheinwerferkegellichter (das gehört ab jetzt in den Duden, wie ich finde) und es ist auch so, dass du es nicht wirklich hinbekommen hast. Allein durch den Übergang vom Boden zur Bühnenwand, müsste der Schein gebrochen werden.


    Hier mal ein paar drollige Bilder, wo man das ganz gut sieht, wie Licht fallen kann. http://browse.deviantart.com/p…rder=9&offset=24#/d1nuri0
    http://browse.deviantart.com/?…&global=1&q=stage#/dxjizz
    schlicht aber gut: http://browse.deviantart.com/?…al=1&q=spotlight#/d2ek9tw
    http://browse.deviantart.com/p…phy/?q=spotlight#/d1xp21d


    Alles was ich geschrieben habe, ist nicht bös gemeint und soll dir nur dabei helfen NOCH SCHÖNERE BILDER zu machen. Daher verabschiede ich mich erstmal und freu mich auf Neues von dir.

  • Rabeneid, vielen lieben Dank für deinen Holzhammer.


    Nun kommen wir zum Urteil deiner Kritik. Es freut mich, dass dir meine farbenfrohen Bilder gefallen und ich gebe dir recht, dass meine Pokémon dem Original entsprechen, aber das ist leider meine Art. Vielleicht entwerfe ich noch mal einen anderen Stil.


    Wie du schon erkannt hast gehören Hintergründe zu meiner Spezialität und ein Tutorial dafür zu eröffnen ist keine schlechte Idee.


    Deinem geschulten Auge entgeht nichts, was? Meine Pokémon Coloration ist meistens schnell erledigt, da die Hintergründe die meiste Zeit einnehmen. Ich werde mir Mühe geben, mehr Zeit in die Pokémon zu investieren.


    Zu deiner Kritik an die Starter der fünften Generation. Die Outlines sind von allen Pokémon eingefärbt, bloß bei Serpifeu sticht es besonders hervor, naja Schande über mein Haupt. Außerdem ist dir aufgefallen, dass die Lichter der Scheinwerfer frontal sind, welches von mir Absicht war. Ursprünglich habe ich sie so geplant wie deine Beispiele es zeigen, aber ich wollte eine Mischung aus Spiel und Zeichnung erzeugen. Tut mir Leid, dass dies nicht so gut rüberkam.


    Zum Abschluss gibt es mal kein Pokémonbild, sondern ein Tribal.

  • Konnichi wa Miloticia-san. ^_^


    Ich habe dir ja bereits ins GB geschrieben, dass mir deine Werke sehr gut gefallen und dass ich einen Kommentar schreiben werde. Und da ich heute gerade Zeit dafür habe, bekommst du jetzt auch gleich mal einen. =)


    MILOTICIA in Gedanken
    Bei diesem Bild fällt mir sofort auf, wie gut du dich wohl mit Anatomie auskennst. Zumindest kann ich da jetzt spontan nichts falsches sehen, die Pose ist dir gelungen, ist ja nicht gerade eine einfache. Sou, kommen wir gleich mal zur Person selbst, also du. ^^
    Ich weiß nicht so genau wie ich es beschreiben soll, aber irgendwie wirkt die Person unscharf. Zwar muss ich zugeben, dass ich mich mit realistischem Zeichnen nicht auskenne und deshalb nicht sagen kann, ob ich da nicht zu sehr auf der "Comic"Schiene fahre, aber für mich sind die Bücher auf denen du sitzt schärfer als du selbst. ^^" Davon aber mal abgesehen, bin ich begeistert davon, wie du hier gearbeitet hast, denn es sieht wirklich sehr gut aus. Die Schatten hast du meines Wissens nach gut gesetzt, auch wenn ich zugeben muss, dass teilweise die Art der Schatten nicht so ganz in das Motiv passen. Liegt wohl an dem realistischen Element, welches hier noch einfließt, aber gerade so ganze Flächen von helleren Stellen, wie du es bei den Armen gemacht hast, kommen dann irgendwie etwas merkwürdig rüber. Auf der Haut sind diese ja meist nicht so klar abgegrenzt, sondern gehen ineinander über, weswegen das hier schon merkwürdig wirkt. Auch die sehr hellen Stellen bei dem Kleid empfinde ich jetzt persönlich als ungewöhnlich, es sei denn es ist wirklich ein Stoff der derart strahlen und leuchten kann. ^^ Die schwarzen Outlines sind auch nicht so mein Ding, ich weiß nicht, gerade die wirken hier etwas "schmutzig". Haare und Gesicht sind gut, auch wenn ich sagen muss, dass die Haare wieder weniger realistisch wirken, als das Gesicht, welches schon fast einen Fotocharakter hat. Was mir bei den Schuhen aufgefallen ist, ist dass du bei dem, der eigentlich auf dem Boden stehen soll, den Schatten nicht so ganz gezeichnet hast, sodass es wirkt, als würde dieser in der Luft schweben. Da hätte im Hintergrund noch ein Schatten hingehört. Ansonsten hast du die Schuhe auch gut hinbekommen. Das Outfit an sich ist ganz klar an Milotic angelehnt, was ja nicht verwunderlich ist bei deinem Namen, und passt deswegen sehr gut. Besonders beeindruckt bin ich hier von dem Schweif, also dem Rock des Kleides (kann man das so schreiben o.o), der ist dir wirklich gelungen.
    Der Hintergrund ist zunächst mal recht einfach gehalten, obwohl ich mir durchaus vorstellen kann, dass dieses Licht, welches so wirkt, als würde man beim Tauchen nach oben sehen, recht schwierig war. Besonders aber gefallen mir die Bücher. *o* Die sind dir wirklich gelungen, der Stapel ist für einen Dichter natürlich die perfekte Sitzgelegenheit, wenn er sich mal wieder ein paar Gedanken macht. ^^


    Wirklich ein gutes Bild, nur irgendwie fiel es mir gerade hier schwer, etwas zu schreiben, was aber wohl weniger an dir liegt, als daran, dass ich mit diesem Zeichenstil einfach noch nicht so konfrontiert wurde. ^_^


    Fiffyen - Zeit des Teilens
    Für dein erstes Werk mit dem Grafiktablett ist es wirklich sehr schön geworden. Ich denke, dass ich hier auch mehr schreiben kann. Okay, fangen wir mit den Fiffyen an.
    Anatomisch sind dir alle drei perfekt gelungen, ja selten so gut an den Originalartworks orientierte Bilder gesehen. Versteh mich hier aber nicht falsch, ich mag es, wenn jemand seinen eigenen Stil in die Bilder bringt, aber man sollte am Ende halt eben schon noch erkennen können, was es eigentlich darstellt. Außerdem bin ich nicht so der Freund von allzu realistisch dargestellten Pokémon, finde ich persönlich einfach deplatziert. Aber du hast hier wirklich gut die Szene dargestellt. Man merkt, dass alle drei einen eigenen Charakter haben und das kommt auch sehr gut raus. Sie wollen alle drei diesen Knochen haben, den das eine Fiffy natürlich voller Stolz nach oben reckt. ;D Erinnert einen sofort an das Verhalten von Hunde/Wölfe, denen sie ja nachempfunden sind. ^^
    Zu den Farben kann ich leider nicht viel sagen, denn diese sind auch richtig gewählt und demzufolge natürlich passend.
    Was mich hier allerdings etwas stört, ist, die Schattengebung. Soweit ich das hier sehe, befinden sich alle drei im Wald, das bedeutet über ihnen ist ein Blätterdach. Und da der Hintergrund wirklich sehr fotografisch ist, durch die vielen wundervollen Details, wirken die Fiffyen etwas deplatziert. Sie verschmelzen nicht mit ihrer Umgebung, sondern stechen daraus hervor. Das liegt eindeutig an der Schattengebung und vielleicht auch etwas an den Farben. Die Schatten müssten hier nicht so direkt gesetzt sein, wie du es getan hast, sondern eher auf den Hintergrund ausgelegt. Das heißt, da das Licht von oben kommt, dass vor allem am Rücken auch mal Sonnenflecken zu sehen sind. Die Schatten an sich sind hier nicht falsch, nur sind sie zu stark abgegrenzt für ein solches Motiv, in dem der Hintergrund so realistisch ist. Hier hätten weichere Schatten und auf den Hintergrund abgestimmtes Licht besser gewirkt. So sieht es nämlich fast schon so aus, als hättest du auf einem Foto die drei Fiffyen gezeichnet. ^^  
    Ich hätte dir jetzt gerne irgendein Bild im Wald gesucht, aber irgendwie habe ich keines gefunden, womit ich das hätte erklären können. wenn man sich jetzt den Hintergrund wegdenkt und nur die drei Fiffyen sieht, dann sind die Schatten wieder sehr passend, auch wenn ich für das Licht eher einen Airbrushpinsel in PS verwendet hätte. So wirken die drei Fiffyen eher etwas aus Kunststoff, als von Fell bedeckt. ;D Die Reflexion des Lichts in den Augen dagegen ist wieder gelungen, ebenso das Licht auf der Zunge des einen Fiffyen hier gut passt.
    Beim Hintergrund kann ich eigentlich nicht viel sagen, da er wirklich mehr Details hat, als man es sich vorstellen kann. Was ich persönlich nur etwas merkwürdig finde, ist, dass es nach hinten immer heller wird. Sollte es, wenn man in den Wald schaut, nicht eigentlich dunkler werden? Ich habe so gerade etwas die Route vor Wurzelheim im Kopf und denke, dass es nach hinten hin dunkler werden sollte und nicht heller. ;D Die Outlines der Fiffyen, die relativ dick sind, verstärken den Eindruck noch, dass die Fiffyen irgendwie "außerhalb" des Bildes stehen und nicht im Bild.


    An sich ist das Bild dir eindeutig gelungen, nur stechen die Fiffyen einfach zu sehr aus dem Hintergrund hervor, anstatt mit diesem zu verschmelzen. Was aber auch den einzigen Makel hier darstellt, auch wenn er natürlich die Schattengebung einschließt. Die Szene ist süß und dir wirklich gelungen. Wenn der Hintergrund anders gestaltet wäre, müsste man an den Pokémon an sich nur das Shading verändern, ansonsten sind die nämlich perfekt. ^o^


    Sou, das waren jetzt so die ersten beiden Bilder. :>
    Zu den Startern werde ich ein anderes Mal etwas schreiben, mir war es jetzt wichtig, dass du nicht denkst, ich hätte dich vergessen. ^____^
    Mach auf jeden Fall weiter. =D


    ~ Cynda

  • @ Cyndaquil
    Ich bin sehr erfreut, über dein Lob und der gehörigen Portion Kritik. Nun möchte ich darauf eingehen.


    Bei MILOTICIA ist dir aufgefallen, dass sie unscharf wirkt. Ich nehme mal an es liegt an die äußeren Outlines, da die inneren sanfter sind. Das gibt den Effekt einer starken Abgrenzung und es verschwimmt etwas vor den Augen. Und ja dieser Stil ist wirklich Gewohnheitssache. Das Kleid glänzt so stark, weil es zum Teil mit Latex verarbeitet ist. Den Schatten unter dem Schuh habe ich vergessen weiter zu malen, danke für die Erinnerung.^^


    Zu Fiffyen kann ich nur sagen, dass im Hintergrund eigentlich eine Lichtung zu sehen ist. Erkennt man wohl nicht so gut, aber die nächste Lichtung bekommt mehr Zeit von mir. Ansonsten hast du alles gut erkannt und kommentiert. Nochmals danke für die Beurteilung, ich freue mich immer wieder andere Meinungen zu lesen.



    Nun wird es wieder Zeit für neue Bilder. Vorhang auf für zwei neue Werke!



  • Huhu =)
    Da dir noch immer keiner einen Kommentar hinterlassen hat, werde ich das nun mal tun. Ich hatte es ja schon etwas länger vor, aber seltsamerweise habe ich mich nie hierher getraut. Aber gut, here we go.


    Yin und Yang
    Auf den ersten Blick wirklich ein beeindruckendes Bild und im ersten Moment scheint es auch fast makellos, wobei ich bezweifle, dass es wirklich perfekte Bilder gibt ;) Aber gut, der Bildausschnitt ist gut gewählt, wie ich finde. Die zwei Legendären fliegend dargestellt, schwarz und weiß wie nun mal Yin und Yang. Dabei haben die Personen jeweils die Kleidung des jeweilig anderen Pokémon an, was die beiden „Sichtweisen“ quasi miteinander verbindet. Dazu noch die Eier, die sowohl hell als auch dunkel sind. Insgesamt also ein gut getroffenes Zusammenspiel C:


    Aber um noch etwas näher auf die Motive einzugehen, werde ich mir mal versuchen diese auch vorzuknöpfen. Wie gesagt mag ich es, dass sie sich im Flug befinden und dort auch noch miteinander in Verbindung stehen. Dabei finde ich auch, dass du die Proportionen sehr schön getroffen hat und man da kaum Fehlerchen findet. Was mich aber ein wenig stört, ist, dass alles noch eine sehr starre Wirkung hat. Ich weiß nicht, ob nur ich das Gefühl habe, aber wenn man jetzt Reshiram und Zekrom mit Vögeln unserer Welt oder anderen fliegenden Wesen vergleicht, dann sind sie noch recht starr. Wenn ich mir beispielsweise einen Vogel vorstelle, dann sind seine Flügel meist mehr gebogen, wenn sie Schwung holen und wenn Greifvögel gleiten, dann sind ihre Flügelspitzen immer noch ein wenig gebogen, soweit ich weiß. Selbst wenn ich mir bei Zekrom nie so sicher bin, aus was es besteht, hätte man da bestimmt noch ein bisschen mehr Bewegung mit ins Spiel bringen können. Vielleicht hätte es auch schön ausgesehen, wenn eines der Pokémon gerade Schwung holt und das andere hingegen gleitet. Das hätte abermals eine gewisse Gegensätzlichkeit betont, würde ich mal sagen.


    Ähnlich ist es mit den Menschen. Vom Aussehen her gefallen sie mir sehr gut und vor allem die Kleidung finde ich sehr kreativ, doch bezweifle ich, dass sie sich so „gemütlich“ auf den Pokémon halten können, wenn diese ja im Flug sind und auch durch die „Düsenantriebe“ eine gewisse Geschwindigkeit haben. Ich könnte mir daher eher vorstellen, dass die Menschen dich an den Rücken der Legendären anliegen müssten, sodass der Flugwind sie nicht zurückwirft. Es ist beispielsweise bei Drachenreiterfilmen so… mit fällt gerade leider kein bestimmter ein, aber zur Verdeutlichung sollte es reichen. Der Drache nimmt immer mehr Geschwindigkeit auf, wodurch der Drachenreiter sich den Bewegungen seines Partners annimmt und quasi „eins“ mit ihm wird. Selbst wenn die beiden Personen jeweils auf seinen Gegenüber schauen sollten, werden sie sich von den Bewegungen bzw. der Haltung her etwas den Pokémon anpassen müssen, da diese ja auch wirklich geschwind unterwegs zu sein scheinen. Ich hoffe, es ist ungefähr verständlich, was ich damit meine. ^^“


    So… eben sprach ich ja noch von Geschwindigkeit und ich denke, das kann ich nochmal in ein paar Worten beschreibe, wie genau ich das eigentlich meine. Mein Anliegen galt da größtenteils den „Düsenantrieben“ (oder wie man sie nennen mag). Die Idee finde ich gut, und vor allem bei Zekrom gefällt mir auch die Umsetzung sehr gut. Bei Reshiram habe ich mich gefragt, wieso der Schweif quasi gespalten ist. Schaut man sich das Pokémon mal auf anderen Bildern an, dann ist das meist nicht der Fall. Ebenso ist es ein wenig fragwürdig, als was man den „Antrieb“ wirklich sieht. In meinen Augen scheint er dafür gut zu sein, schneller fliegen zu können. Vielleicht ist es aber was anderes und verleiht einfach nur die Kraft zu fliegen? ^^ Wenn es jedoch Ersteres ist, dann wären die Posen wohl etwas zu ruhig, worauf sich auch mein vorheriger Punkt etwas bezieht. Aus diesem Grund wollte ich einfach nochmal Rücksprache halten, auf was sich die „Kraft“ nun eigentlich bezieht. Entschuldige, wenn es etwas für Verwirrung gesorgt haben sollte. ^^“


    Gut… das ist ja jetzt schon ein bisschen Text, daher möchte ich mich als letztes noch auf den Hintergrund beschränken. Besonders gerne habe ich hier die Wolken und somit generell den Himmel, da er für mich auch immer ein gewisses Freiheitssymbol darstellt. Hier und da sind die Farben zwar etwas grell, aber das kann ja durchaus auch so in der Natur sein, wo die Sonne gerne mal blendet und auch die Wolken schon mal sehr hell erscheinen lässt. Ein Rätsel waren mir die Lichtstreifen mittig des Bildes bzw. habe ich mich gefragt, wo diese herkommen. Ich halte sie da auch nicht für so passend, da sie, wie schon angedeutet, genau im Mittelpunkt stehen und somit ein wenig von dem Hintergrund ablenken. Ebenso wird der Schein um die beiden Eier dadurch nicht so deutlich und vor allem das hellere Ei dadurch etwas unter geht. Einerseits eine sehr schöne Wirkung, aber vielleicht wäre es auch ganz schön gewesen, wenn das Licht von einer bestimmten Seite eingefallen wäre. C:


    Soweit dann von meiner Seite aus. Es ist wirklich überragend, was du alles zu Stande bringst und mir gefallen deine Werke auch wirklich schon richtig gut. ^_^ Manche Dinge sind vielleicht einfach nur Ansichtssache, daher entschuldige bitte, wenn meine Aussagen nicht immer ins Schwarze treffen sollten. Dieses Bild hat mir aber glaube somit am besten gefallen, daher habe ich es auch kommentiert und freue mich schon darauf, was du demnächst noch online stellen wirst. ^_^  
    LG~

  • Dies ist ein Projekt von mir, welches schon Jahre lang in meiner Schublade geschlummert hat und nun endlich an die Öffentlichkeit gelangt. Ich stelle euch nun einige meiner Pokémon-Eigenkreationen vor und hoffe ihr mögt sie, da eventuell noch weitere folgen werden.


    Anmerkung zu den folgenden Bildern: Die Schatten unter den Pokémon sollen nur eine Art Boden darstellen.

    Das legendäre Trio: Astraeon der Sender, Kristaeon der Empfänger und Planetareon der Anführer





    und zum Abschluss nochmal @ Noxa
    Ich weiß was du mir sagen willst und ich möchte es dir auch erklären. Bei den Flügeln von Zekrom dachte ich immer die sind etwas steif und deshalb habe ich diese auch so gezeichnet und Reshiram ist einfach das Produkt der Anpassung, aber ein bisschen mehr Schwung wäre doch schöner gewesen. Kommen wir zum Schweif von Reshiram, dieser ist wirklich zweigeteilt und in der Mitte ist der entflammte Hauptschweif. Die Lichtstrahlen im Hintergrund sollen von der Sonne stammen, die sich ihren Weg durch die Wolken bahnt. Die Personen sitzen so locker auf den Drachen, weil ich diese Pose schön fand. Die Realität habe ich hier kurz ausgeschaltet, es sollte wie in meinen Träumen aussehen, alles ist möglich und nichts unmöglich. Ich hoffe man versteht mich, denn wie du schon richtig erkannt hast, müssten die Personen an den Drachen regelrecht kleben bei der hohen Geschwindigkeit. Trotzdem freue ich mich, dass dir dies aufgefallen ist.


    Matta aimasho! Bis bald!

  • Ich bin zurück mit einem bekannten Bild und einer Bastelei von mir. Denn modellieren ist neben dem Malen mein zweites Hobby.



  • *angeschwommen komm* Huhu Milo :D
    Da du schon doppelt posten musst, werd ich dir mal ein kurzes Feedback hinterlassen :3


    Also zuerst einmal zu deinen 3 "Fake" Pokemon :3 Ich habe mich eigentlich auf den ersten Blick in die 3 Hundeähnlichen Tierchen verliebt x3 Man merkt auch, das recht viel Kreativität dahinter steckt :D das du dir sogar extra noch einen Dex Eintrag überlegt hast finde ich echt toll :3 Von den Dreien gefällt mir Planetareon am Besten, wohl auch, weil es am meisten Details besitzt und am Besten ausgearbeitet ist. Zumindest empfinde ich das so, merkt man ja auch an den gebrauchten Stunden :)
    So, nun zur Kritik (gibt eh nur wenig Punkte die ich bei dir noch bemängeln kann ^^'). Zuerst einmal war ich bei den ersten 2 überrascht, was die Typenkombi angeht. Dass Astraeon Feuer Stahl ist, hätte ich nicht gedacht. Eher hätte ich bei dem Aussehen auf Psycho Stahl getippt, zu mal es gerade was das Auge auf dem Kopf betrifft, Ähnlichkeiten mit Jirachi (Psycho-Stahl) aufweist. Bei Kristaeon hätte ich aufgrund des Namen (Kristall) und des Aussehens eher auf Eis- Stahl getippt. Vlt solltest du bei deinen nächsten Fake Pkmn darauf achten, den Typ im Aussehen noch besser rüber zubringen :3 Ansonsten sind die schon sehr gut. Wobei ich bei den ersten 2 auch wieder bemängeln muss, dass mir das Design zu gleich vorkommt, oder SOLL es so sein? :v Denn dann wäre Planetareon iwie "ausgeschlossen" lol. Der Hintergrund ist wirklich hübsch gewählt und bringt diese Sternenpokis noch besser rüber. Was mir aber gar nicht gefällt, ist dieser einfache Schatten unter den Körpern ;__;' Die wirken so.. so.. (Wie Rabi sagen würde) "dahin gerotzt", aber das ist nicht böse gemeint! Ich weiß von den Original Bildern, dass da immer nur so ein 0815 Schatten ist, der nicht mal der wirklichen Schattenform des Körpers entsprechen würde, aber wenn du das auch noch besser umsetzten würdest, wäre das noch besser <3
    Gibts noch was zu sagen.. hmm, die Füßchen von Astreon und Kristaeon gefallen mir nicht so, sehen zu klumpig aus. Ist aber nur Krümmelkackerei ^^


    Erst noch schnell das Chocobo:
    *Q* Woah, that's really fuckin' awesome! Ich bin ja eig nich so der Bastelfreak aber für diese geile Gartendeko beneide ich dich!
    </spam ende>


    Big Mamas Haus
    Eigentlich kann man dazu wirklich nicht viel sagen, ausser dem, was bereits gesagt wurde im Thread :D Die Idee ist wirklich herzallerliebst komisch und hat mich auch sofort zum lächeln gebracht. Das Letarkingqueen mal so darzustellen ist eine richtig tolle Idee und mit der hast du zu Recht gewonnen (Glückwunsch an der Stelle nochmal :3 ). Puh, was kann man daran aussetzen.. xD? Schwere Frage.
    Was mir halt bei vielen deiner Bilder schon immer aufgefallen war, ist, dass sich die Motive sehr stark vom Hintergrund abheben.. also ich kanns nicht ganz genau erklären xD Aber es sieht eben so aus, als würden nur die Ebenen als Folien übereinander liegen, iwie.. Die Motive (in dem Fall die Familie) schmiegt sich nicht ganz so schön in das gesamte Bild bzw den Hintergrund ein. Ganz krass kommt das auch bei dem Fiffyen Bild und einigen Startern rüber. Hingegen bei dem Yin- Yang Pic verlaufen die Charaktere schon viel besser in den Hintergrund ein(ach, ich kann das nicht vergleichen) xD Jedenfalls guck dir nochmal den Übergang zw den Charas und den Bgs an bei dem Yin Yang Bild und zB dem Fiffyen Bild, dann siehst du auf jedenfall, was ich meine ^^


    So, ansonsten wars das mal meinerseits :3 Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen ^^

  • Erstmal ein großes Danke an Dove für die Kritik.
    Zur Erklärung der Typwahl meiner Fake-mon kann ich zum einem sagen, dass ich mich an die 4. Generation orientiert habe. Wie bei Palkia scheinen die Typen auf dem ersten Blick nicht erkennbar zu sein, doch habe ich Erkennungsmerkmale mit eingebaut. Bei Astraeon habe ich die Sternenform gewählt, denn Sterne können am Himmel verglühen und Feuer hat da gut gepasst. Sein Stahlgehäuse sollte fast wie glühender Stahl wirken. Außerdem sind sein Schweif und die Ohren aufrecht, welches das aufsteigende Prinzip des Feuers widerspiegelt. Bei Kristaeon habe ich Wasser genommen, weil Wasser auf seinem Stahlgehäuse kristallisiert ist und er somit aus Wasser Kristalle erzeugen kann. Die Ohren und der Schweif sind gesenkt, welches das absteigende Prinzip des Wassers darstellt.
    Das Design von Kristaeon und Astraeon ähneln sich, weil sie zusammen gehören wie Palkia und Dialga, nur das ich es noch deutlicher gemalt habe. Planetareon ist der Anführer der Beiden und sollte sich vom Aussehen stark unterscheiden, somit gehört er zu dem Duo und macht es komplett als Trio. Also in meinem Fall kein typisches Trio. Die Schatten sind nur bei meinen Pokedex-Einträgen so komisch, ich verspreche bei anderen Bildern nicht zu vereinfachen.
    Zu dem Bild Big Mamas Haus kann ich nur sagen das es wohl an den Outlines liegt, welche diesen übereinander liegenden Folieneffekt bewirken. Aber ich habe es mir zu Herzen genommen und konzentriere mich auf die Malweise des Yin und Yang Bildes.


    Und jetzt kommen wir nach langer Wartezeit, zu meinem Bilder-Update.



  • Update


    Nach langer Pause, komme ich wieder angeschwommen. Diesmal mit Bildern die schon irgendwo im Forum herumschwirren.


    Pokedex-Projekt



    Maskottchen und Co.





    Bis zum nächsten Mal

  • Frohe Weihnachtsfeiertage an alle mit einem Update!





    Bis dann und wünsche noch einen guten Rutsch ins Neujahr.

  • Update 30.04.2012





  • Deine letzte, erhaltene Kritik ist nun ja schon eine ganze Weile her; da dachte ich mir, ich helfe mal aus. :3
    Statt allgemein zu werden, nehme ich mir dabei "Rokkaiman VS Emolga" unter die Lupe.~


    Nun, wie ich sehe, scheint die Titelvergabe nicht so Dein Lieblingsthema zu sein, denn im Gegensatz zum Inhalt zeugt dieser hier weniger von Kreativität. Dafür hat er den Vorteil, dass er sich ziemlich weit fasst. Man erwartet dabei wohl die Szene zu sehen, in der sich die beiden gegenseitig verhauen und das trifft man auch mehr oder weniger an - jedoch nicht unbedingt so, wie man es erwartet hätte. Besonders, weil Du die in der Strategie sehr bedeutsamen passiven Angriffe mit eingebracht hast. Wichtig sind sie allemal, Anziehung kann manchmal nerviger sein als jeder Tackle und bei den sonstigen Abgaben habe ich solche Attacken auch ziemlich vermisst. Zurück zum Titel ist es also fraglich, ob er einen eher dazu verleitet, nachzuschauen, was sich hinter dem Namen verbirgt, oder ob er eher davon abwendet, weil er recht eintönig wirkt. Wird wohl allein am Betrachter liegen.
    Was mir allgemein im Bild fehlt, ist ein wenig die Präzision. Schon klar, bei der Dynamik - die übrigens wunderbar herübergebracht wurde, man hat wirklich das Gefühl als fände ein Kampf statt und nicht, sie würden steif an einer Stelle hängen - lässt sich darüber streiten, ob sie nicht eher störend gewesen wäre, doch liegt mein Hauptaugenmerk hier auch mehr auf die Strukturen und generell Oberflächen. Die scheinen bei Dir nämlich zum Teil noch ziemlich gleich oder unpassend zur Realität zu sein (auf diesem Bild). Bei Emolga zum Beispiel wirkt es glänzend, glatt und einheitlich zugleich. Glanz und rechts auch die Glätte wären nicht einmal so tragisch gewesen, die Einheit jedoch schon, denn schließlich stellt es ein Flughörnchen mit Fell dar, die Struktur - es kann auch lediglich bei Andeutungen anhand von Schatten und Licht bleiben - sollte also irgendwie vorhanden sein. Nur so viel, dass man auch erkennt, dass es Fell ist. Ähnlich ist es auch mit Rokkaiman, welches als Sandkroko auch Schuppen hat. Am ganzen Körper, nicht nur in den dunklere Bereichen. Auch hier würde eine Andeutung anhand von Licht und Schatten vollkommen ausreichen. Dein Stil geht nämlich schon etwas mehr in die Richtung des Realismus, da unterscheiden sich Oberflächenstrukturen leider gerne.
    Nebenbei, es wundert mich ja, dass die Laterne/Lampe/wie man's nennen will Rokkaiman so gut halten kann, ohne auch nur leichteste Andeutungen von sich zu geben, dass sich gerade etwa 33 Kilo - und aufgrund verschiedenen, physikalischen Gesetzen auch noch mehr - an ihr schwingen. Um welches Material es sich hier wohl handelt...? Ich will das auch für meine Tischlampe haben! :<
    Als letzten Kritikpunkt nenne ich dann nur noch das eine Fenster im Hintergrund links. Da scheint die Spiegelung nämlich etwas verkehrt; aus dem Winkel und der Perspektive könnte man da eigentlich nicht ausschließlich Himmel sehen. Überwiegend Häuser, Rokkaiman und/oder Ähnliches wäre da eher vorstellbar, denn die Stadt geht nach vorne noch weiter, nicht wahr?


    Soso, jetzt hört sich das Feedback irgendwie unglaublich arschig an, das wollte ich eigentlich gar nicht. Liegt jedoch wohl überwiegend daran, dass ich versucht habe, Lob in den Hintergrund und die Kritik dafür in den Vordergrund rücken zu lassen. Denn ich denke, bei solchen genialen Werken hörst Du sicher oft ersteres. Und wenn nicht, dann werde ich eigenhändig dafür sorgen! ...jedenfalls, lass Dir gesagt (oder geschrieben) sein, dass auch ich Deine Bilder einfach nur awesometastisch finde. Hach, und wie.~♥


    ~Salchi

  • Ich bin zurück mit einem kleinen Update!


    Erstmal herzlichen Dank an Salchicha für Lob und Kritik.


    Nun kommen wir auch zu den Bildern, es sind zwar beides Wettbewerbsbilder, die vieleicht schon jeder kennt, dürfen hier aber nicht fehlen.




    Bis dann...


  • Anlässlich der Gerüchte um Evolis neue Entwicklung, habe ich mich entschlossen, meine Varianten nun auch zu präsentieren, weil sie später neben den offiziellen Exemplaren ihren Reiz verlieren würden und man buchstäblich ausgeträumt hat.





    Desweiteren habe ich noch Bilder vom letzten Jahr, welche nichts mit Evoli zu tun haben ;-)


  • Heute gibt es ein Update zu Pokemon X und Y. Da mir die Legis des Hirsch „X“ und dem Vogel „Y“ sehr gefallen, habe ich anhand des derzeit vorhandenen Videomaterials versucht sie zu zeichnen.



  • http://poke-amph.com/blog/wp-c…nd-eevee-friends-logo.png http://moderndentalmarketing.c…1/number-two1-150x150.jpg


    Hier gehts nochmal zu Part 1
    Wolkera und Rotalica





    Ansonsten gibt es nochmal meinen Beitrag zum Pokedex Projekt mit dem Pokemon Lilminip