Anmeldung

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Name: Mik Nufukab
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 19
    Aussehen:


    Eigenschaften: Ein eher fauler und verträumter Junge, der eigentlich viel zu gutgläubig ist, aber denoch fremden gegenüber immer etwas mistrauisch bleibt. Ein typischer mitläufer der sich immer der Gruppe anpasst, aber auch kein Problem damit hat, mal seine Meinung zu sagen, wen er sich auch meistens damit zurückhält. Insgesamt eben zimlich zurückhaltend. Wen seine Freund aber einmal seine Hilfe brauchen gibt er alles und ist zu jeder Tages- und Nachtzeit bereit zu helfen. Auserdem hat er dank seiner Geschichte in vielen möglichen Spezialisierungen ein wenig Erfahrung.


    Geschichte: Eine insgesamt normale Vergangenheit. Er hatte sich bereits sehr früh dafür entschieden sein Leben mit den Pokemon zu verbringen, mit ihnen zu kämfen und viel spaß zu haben. Doch leider dauerte es einige Zeit lang, bis er es geschafft hatte, einen Lebensweg zu wählen, da er einfach nichts fand, das wirklich zu ihm passte. Dadurch das er immer wieder seine Laufbahn änderte und verschiedene möglichkeiten erforschte, um mit Pokemon zu arbeiten, hat er in vielen verschiedenen bereischen ein wenig gelernt. Nun hat er sich zum Ziel gemacht, so vielen Pokemon wie möglich zu begegnen, sich mit ihnen an zu freunden und mit etwas glück einmal einem Legendären Pokemon zu begegnen.


    Pokemon:
    Feurigel http://1.1.1.2/bmi/www.bisafans.de/pokedex/i2/155.gifSilberblick, Tackle, Rauchwolke, Glut
    Bamelin http://1.1.1.3/bmi/www.bisafans.de/pokedex/i4/418.gif Nassmacher, Ruckzuckhieb, Aquaknarre
    Milza http://1.1.1.4/bmi/www.bisafans.de/pokedex/i5/610.gif Kratzer, Silberblick, Drachenwut, Grimasse



    Spezialisierung: Tutor (Von den verschiedenen möglichkeiten fand ich das am besten. Bin aber auch offen für andere Vorschläge)

  • Name: Vane Shino
    Geschlecht: männlich
    Alter: 22 Jahre
    Aussehen: http://public5.tektek.org/img/av/1103/d14/1020/609c414.png


    Eigenschaften:


    Stoltz und Ehre sind das wichtigste für ihn.
    Er behält in kritischen Situationen stehts einen kühlen Kopf.
    Oft wirkt er unentschlossen und zweifelt seine Entscheidungen an, selbst wenn er weis das er das richtige tut.
    Auf fremde wirkt er im ersten Moment etwas arrogant.


    Geschichte:


    Im Alter von 8 Jahren zog er mit seinen Eltern von Kanto nach Jotho. Der Grund war, das sein Vater die Jotho-Liga meistern wollte.
    da sein Vater oft auf Reisen war und ist wurde die einst starke Bindung zwischen den beiden brüchig.
    Zu seinem 19. Geburtstag bekam er sein erstes Pokemon von seinem Vater (per Post).
    Nun beschliest er nach Einall zu reisen, in der Hoffung dort auf seinem Vater zu treffen.


    Pokemon:


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/133.gif
    Level: 15
    Geschlecht: Männlich
    Wesen: Scheu
    Attacken:

    • Tackle
    • Sandwirbel
    • Rechte Hand
    • Rutenschlag


    Spezialisierung: Kundschafter

    its about reachin' for the sky POKEMON ~
    having the courage and willing to try ~
    its about never giving up,so hold your head up and we will carry on ~
    SINNOH LEAGUE VICTORS ~
    POKEMON!~

    Einmal editiert, zuletzt von Vane> ()

  • Okeee!
    Fang ich mal an :D  
    Name:Finn
    Geschlecht:männlich
    Alter:14
    Aussehen: Okee dann hab ich mal längere dunkelbraune Haare , trage ein hell grünes T-shirt mit nem dunkel grünen Handabdruck , weiße Turnschuhe und ne beige kurze Hose.Außerdem bin ich etwa 1,60 groß und auch dünn.


    Eigenschaften:Ich bin still , nett und mag keine ewalt (lang aber doch zu wenns grad angesagt ist :sarcastic: ).
    Außerdem kann ich nicht gut mit Menschen.
    Meine Besonderheiten sind das ich gut zeichnen kann und mir eigentlich alles merke, außer wichtige Sachen :patsch:


    Geschichte: Ich bin als durchschnittlich Kind in einer Großstadt aufgewachsen und habe schon in jungen Jahren meine Eltern verloren.Seitdem bin ich bei meiner Tante aufgewachsen welche mein Zeichentalent erst entdeckte.Als ich dann letztes Jahr mein erstest Pokemon bekamm und ich nicht mehr wollt das meine Tante mich vermarktet bin ich dann weggelaufen nachdem ich jede Zeichnung verbrannte.Seitdem vertrau ich Menschen nicht mehr.


    Pokemon:
    Feurigel (m.) Lv.14
    (erstes Poki)
    Glut
    Tackle
    Silberblick
    Rauchwolke


    Sesokitz( m.) Lv. 13
    Egelsamen
    Doppelkick
    Tarnung
    Tackle


    Lampi (w.) Lv.13
    Blubber
    Donnerwelle
    Dreschflegel
    Superschall


    Spezialisierung: Mentalist

  • Ich versuchs einfach mal^^


    Name: Joey (Johanisa Emiralda Stalton)
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 19
    Aussehen:


    Eigenschaften:
    Joey ist eine ruhige Persönlichkeit. Aber keinesweges schüchtern, sondern tough und meist Mitten im Geschehen. Stets freundlich und auf Bekanntschaft aus. Sie ist clever und berechnend, was sie oft leicht manipulierden erscheinen lässt. Ebenfalls ist sie ,zumindest was ihre Fingernägel betrifft, ein wenig eitel. Joey hat außerdem einen ausgeprägten Ergeiz gepaart mit einem Dickkopf. Das zusammen lässt sie bei längerer Bekanntschaft oft undurchsichtig, aber vorallem anders wirken.


    Beschreibung/Geschichte:
    Aufgewachsen ist Joey in einem kleinen Dorf in einiger Entfernung zu Marea City. Ihr Vater ist Oberhaupt des Dorfes, deshalb hat er sich immer einen Sohn als Erben gewünscht und Joey das auch deutlich spüren lassen. Hinzu kam ihre mentale Begabung und die Tatsache das sie lange rote Haare trug, die sie heute schwarz und lila gefärbt trägt. Ihr Vater entledigte sich dem vermeintlichen Problem, indem er sie oft, mit der Begründung sie sei wahnsinnig und müsse von der Dorfgemeinschaft fern gehalten werden, in ihrem Raum einschloss. Ihr einziger Beistand war Vel. Mit 16 hielt sie es in dem Dorf nicht mehr aus und floh bei Nacht und Nebel. Sie irrte lange Zeit ziellos umher und fand den genauso ziellosen Syn. Sie schaffte es bis nach Marea City und traf dort ihren kurzweiligen Weggefährten Jonathan. Er zeigte ihr einiges was sie zum Überleben brauchen würde. Schenkte ihr den kleinen "Damen"-Revolver, den sie seit her zu ihrer Sicherheit versteckt bei sich trägt. Doch Jonathan brachte sie auf den Geschmack von illigalen Glückspielen, denn sie bis heute nicht verloren hat, doch nun nicht mehr so oft zeigt. Bei einer wenig später folgenden Auseinandersetzung wurde Jonathan getötet und nur sein Zorua blieb zurück, welches sich Joey kurzerhand anschloss.
    Das war der Zeitpunkt an dem sie anfing, wie besessen, durch die Region zu reisen und so viele Bekanntschaften wie möglich zu schließen, um ihre Vergangenheit zu vergessen.


    Pokémon:
    Felilou (Vel)
    http://www.greenchu.de/sprites/bw/509.png
    Zuschuss
    Kratzfurie
    Heuler
    Sandwirbel


    Symvolara (Syn)
    http://www.greenchu.de/sprites/bw/561.png
    Psywelle
    Hypnose
    Windstoß
    Wunderauge


    Zorua (Zori)
    http://www.greenchu.de/sprites/bw/570.png
    Trugträne
    Verflogung
    Silberblick
    Kratzfurie


    Spezialisierung:
    Mentalist

  • Name: Ben
    Geschlecht: männl.
    Alter: 13 Jahre
    Aussehen: groß gewachsen; struppiges, bruenettes Haar; Trägt gern einfache Kleidung und immer Kappe oder Mütze; Trägt immer einen Laptop mit sich herum, um jederzeit im Internet recherchieren zu können


    Eigenschaften:Ben ist ein Intellektueller Typ, der es sich zweimal überlegt, bevor er über einen anderen Menschen urteilt.Er achtet alle Pokemon und wäre ein Sympathisant von Team Plasma, wenn die keine Pokemon stehlen würden. Er kann nämlich Pokemon- Diebe und "Vereine" wie Team Rocket oder Team Galaktik nicht ausstehen und tut alles, um ihnen das Leben schwer zu machen. Er wird des öfteren als "geisteskrank" bezeichnet, da er schnell einmal ausrastet. Die Bezeichnung "Psychopath" bringt ihn am meisten auf die Palme. Im Laufe des RPGs wird man noch einiges über ihn erfahren, was deshalb noch nicht hier steht, da es eine Überraschung sein soll!


    Beschreibung/Geschichte: Ben kommt aus Sinnoh, genauer gesagt aus Elyses und ist mit den Legenden rund um Dialga, Palkia und das Seen- Trio aufgewachsen. Er hat sich Plinfa als Starter ausgesucht und hat mit der Reise durch die Sinnoh Region begonnen. Er hat gehört, in der Nähe von Sandgemme würden die schwächsten Pokemon leben, wodurch sich diese Gegend gut für Anfänger eignet. Er hat auf dem Weg dorthin Veit besigt und den Kohleorden gewonnen. Auf Route 202 ist er einem Bidiza begegnet, das freiwillig mitkam, da es, wie sich später herausstellte, in Plinfa verliebt ist. In Sandgemme höhrte er von der Isshu/ Eillan Region und nahm die Fähre. Aus Versehen hat er aber das Schiff nach Neuborkia erwischt(außerdem ist Sandgemme zu klein, als dass von dort aus Schiffe nach Isshu/ Eillan fahren würden). In Johto hat er sich erkundigt, von wo Schiffe nach Eillan fahren und sich auf den Weg nach Oliviana City gemacht. Auf dem Weg fing er ein Taubsi, das im steineichenwald lebte. In Oliviana City angekommen hat er das Schiff nach Isshu/ Eillan, genauer: nach Stratos City, genommen.


    Pokémon:
    1.Plinfa ( :genderboy: , Starter)
    Fähigkeit: Sturzbach


    Heuler; Blubber; Nassmacher; Schnabel


    2.Bidiza ( :gendergirl: , verliebt in Plinfa)
    Fähigkeit:Unkenntnis

    Tackle; Heuler; Einigler; Walzer


    3.Taubsi ( :genderboy: , in Johto gefangen)
    Fähigkeit:Adlerauge


    Sandwirbel; Windstoß; Ruckzuckhieb


    Spezialisierung: Battler


    OT: Bitte per E-Mail benachrichtigen, wenn ich gebraucht werde!

  • hallo ich möchte mich gerne anmelden



    name: manuel sopar
    geschlecht: männlich
    alter: 11
    ausehen: manuel ist ein junge mit kürzeren braunen haaren grün-braunen augen und trägt sehr gerne gemütliche kleidung wie einfache jeans und T-shirt und
    ist 1.60 groß .


    eigenschaften: manuel ist nicht sehr lustig mehr eins und liebt pokemon über alles.er hat immer eine schwarze tasche dabei
    er ist hilfsbereit nett abe wie gesagt ernst und er versucht bei noch so einer kniffligen aufgabe einen ruigenkopf zu behalten das isss er


    pokemon: serpifeu level:14 attacken:


    tackle
    silberblick
    wickel
    wachstum


    floink level:14 attacken:


    tackle
    rutenschlag
    glut
    einigler


    ottaro level:14 attacken:


    tackle
    nassmacher
    rutenschlag
    aquaknarre


    spezialisierung: ranger


    beschreibung/geschichte: manuel lebte bis er 11 war in der hoenn region vor ein monat ist er nach einall gezogen er hatte schon drei orden in der hoenn region und er hat seine alten pokemon bei prof. birk gelassen die orden sind jetzt in der einall region wertlos trozdem hüttet er sie wie sein augapfel ind der einall region hatt er sogar seine drei pokemon gefunden: serpifeu,floink und ottaro jetzt versucht er pokemon vor bösen zu retten und sich mit pokemon zu verstehen und pflegen:

  • Darf ich mich hierfür anmelden, auch wenn ich schon in Sinnoh angenommen bin? Ich versuche es erstmal.


    Name: Ryu Iwata
    Geschlecht: männlich
    Alter: 18
    Herkunft: Ondula
    Aussehen: Ryu ist etwa 1,73 groß, hat aquamarinblaue Augen und braune Haare, die wie wild abstehen. Er trägt braune Leggins und ein rotes Hemd, auf dem ein Galapafloss abgebildet ist, seinem Lieblingspokemon. Er hat seine Pokebälle immer an einer Kette an seiner Hose befestigt. Außerdem hat er abgelatschte rot-weiße Turnschuhe.


    Eigenschaften: Er hat einen Sinn für Humor und sieht alles nur von der guten Seite. Außerdem steckt er seine Nase in Angelegenheiten, die ihn eigentlich nichts angehen. Durch seine Fröhlichkeit und sein Lächeln auf den Lippen versucht er, traurige Leute aufzuheitern. Manchmal geht das aber auch nach hinten los und derjenige ist noch trauriger. Dann fühlt sich Ryu schuldig. Er ist sehr sensibel, wenn es um Freunde geht, zeigt aber kein Stück davon im Kampf. Weil er so fröhlich ist, schenken auch Pokemon ihm oft ihr Gehör und lernen bei ihm viel schneller. Ryu ist sehr selbstlos.


    Beschreibung/Geschichte: Ryu stammt eigentlich aus einer reichen Familie. Diese mochte aber keine Pokemon und ließ es auch nicht zu, dass Ryu mit ihnen spielte. Deshalb schlich er sich am Abend immer raus um dann mit den Miltank auf der Farm zu spielen, die ebenfalls der Familie gehörte. Eines Tages fand er bei einem Spaziergang mit seinen Eltern am Privatsrand ein gestrandetes Galapafloss. Er wollte ihm helfen, aber seine Eltern ließen das nicht zu. Dann wurde er wütend und weinte, wegen dem Pokemon. Er riss sich los und rannte zu dem Galapafloss. Seine Eltern wollten ihn zurückholen, aber Ryu lief einfach weiter, bis er zu dem Pokemon kam. Er gab ihm eine Tsitrubeere, die er sich von zuhause eingesteckt hatte, um beim nächsten Mal die Miltank zu füttern. Allerdings brauchte dieses Pokemon die Beere nötiger. Das Pokemon wachte auf, aber dann wurde Ryu von seinen Eltern weggeschleift und bekam zuhause großen Ärger. Am nächsten Tag rannte Ryu in der Morgendämmerung zum Strand und wollte gucken, ob das Pokemon immernoch da war. Er fand es im Meer rumtraiben. Ryu sprang in das eiskalte Wasser und holte das Galapafloss an Land und gab ihm den Spitznamen "Flaute". Er nahm Flaute mit sich und legte es in den Pool. Der Butler fand das Pokemon und sagte Ryu, dass er es freilassen müsse. Ryu wollte aber nicht und der Butler sah es ein. Heimlich gab er Ryu ein paar Pokebälle. Der Butler war früher auch ein Trainer und hatte diese Bälle noch übrig. Ryu fragte Flaute ob es mit ihm gehen möchte und es sagte ja. Dann warf Ryu einen Pokeball und er wackelte dreimal und machte dann ein Klickgeräusch. Danach lief er täglich mit dem Pokemon am Strand entlang. Eines Nachts, als er sich wieder aus dem Haus schlich, sah er ein Pokemon, das rote Augen hatte und eine Art Goldmaske unter dem Kopf trug. Er wusste, das es sich dabei um ein Makabaja handelte, weil er schon viele Bücher über Pokemon in der Bücherei gelesen hatte. Er befahl Flaute den Biss un das Makabaja wurde voll getroffen. Dann warf Ryu einen Pokeball, aber das Geist-Pokemon brach aus. Er befahl noch eine Wasserdüse und versuchte es mit einem weiteren Pokeball. Dieses Mal wurde das Makabaja gefangen, das er liebevoll "Pharao" nannte. In einem sehr kalten Winter ging er auch raus und fand dort ein Pokemon, das er als sein drittes haben wollte: Ein Frigometri. Er befahl Pharao Nachtnebel und es wirkte zwar, aber hat anscheinend nicht viel Schaden gemacht. Frigometri aber wurde auf Makabaja aufmerksam und setzte Eissplitter ein. Es machte nicht viel und Makabaja machte einen zweiten Nachtnebel. Frigometri wirkte geschwächt, aber konnte sich immernoch halten. Es setzte eine Attacke ein, die auf den ersten Blick nichts machte, aber danach hatte es mehr kanten. Es hat also Schärfer eingesetzt. Makabaja setzte noch einmal Nachtnebel ein, dann warf Ryu den Ball und fing das Frigometri. Er gab ihm den Spitznamen Crystal. Dann hatte er großen Streit mit seinen Eltern und lief schließlich von zuhause weg. Auf seiner Reise kam er in der Einall-Region weit rum und machte eine kurze Rast in ... (ich weiß nicht wo das Abenteuer beginnt, aber Ryu macht in der Stadt eine kurze Pause).


    Pokemon:
    ../pokedex/i5/564.gif
    Galapaflos :genderboy: Lv.15 (Flaute)
    Fähigkeit: Felskern
    -Wasserdüse [Angriff]
    -Panzerschutz [Status]
    -Biss [Angriff]
    -Schutzschild [Status]
    ../pokedex/i5/562.gif
    Makabaja :genderboy: Lv.15 (Pharao)
    Fähigkeit: Mumie
    -Nachtnebel [Angriff]
    -Schutzschild [Status]
    -Erstauner [Angriff]
    -Dunkelnebel [Status]
    ../pokedex/i5/615.gif
    Frigometri Lv.13
    Fähigkeit: Schwebe
    -Schärfer [Status]
    -Eissplitter [Angriff]
    -Turbodreher [Angriff]
    (-Klammergriff [Angriff])


    Darf Frigometri drei Angriffsattacken haben, weil es nur Schärfer als Statusattacke bis Lv.15 lernt. Oder soll ich die vierte Attacke komplett weglassen?


    Spezialisierung: Tutor (Ich dachte da an eine von diesen Attacken: Schutzschild, Horrorblick, Turbodreher)

  • Name: Rose
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 15
    Aussehen: recht klein, glatte, rötlich braune, schulterlange Haare, blaue Augen, ernster Gesichtsausdruck,
    Blue Jeans, T-Shirt, gelber Regenmantel, grüner Rucksack

    Eigenschaften:

    Rose ist von Natur aus recht dickköpfig. Dadurch wirkt sie auf andere oft abweisend, was sie unfreiwillig zur Einzelgängerin macht.
    Doch das macht ihr nicht all zu viel aus, sie hat ja noch ihre über alles geliebten Pokemon.
    Sie hält Pokemonkämpfe eigentlich für grausam. Die kleinen wehrlosen Wesen in winzige, enge Pokebälle einzusperren passt ihr gar nicht. Da
    ihre Pokemon allerdings gern mal den ein oder anderen Kampf bestreiten, trainiert sie sie hart und leidenschaftlich und mit vollem
    körpereinsatz.
    Sie pflegt ihre kleinen Lieblinge allerdings auch sehr gut, schmust und spiel mit ihnen.
    Zu Menschen ist sie wie gesagt oft weniger freundlich, wenn es einem aber erst gelungen ist, ihr näher zu kommen, ist sie sehr freundlich und eine äußerst loyale Freundin.


    Beschreibung/Geschichte:
    Rose wurde als kleines Kind von ihren Eltern im Wald ausgesetzt. An ihre leiblichen Eltern erinnert sie sich daher nicht mehr.
    Aufgewachsen ist sie in einem großen Anwesen bei einem reichen Ehepaar etwas außerhalb von Neuborkia.
    Rose durchstreifte schon früh, zum Missfallen ihrer Eltern, allein die Wälder in der Gegend. Dort entdeckt sie noch als kleines Kind den Unterschlupf einer Wisor-Familie.
    Ein sehr kleines, offenbar neugeborenes Wisor, war von seiner Mutter verstoßen worden.
    Als Rose es eine Weile fasziniert beobachtet, bemerkt sie, dass es sich eigenartig bewegte. Das kleine Pokemon war blind, daher entschloß das junge Mädchen das hilflose Wesen mit
    nach Hause zu nehmen.
    Je älter Rose wurde, desto weniger Verständnis brachten ihr ihre Eltern entgegen und desto mehr sonderte sie sich ab um im Wald Zeit mit ihrem Pokemonfreunden zu verbringen.


    Pokémon:


    Wiesor: Es ist seit seiner Geburt blind und sitzt meist auf Roses Schulter


    Attacken:
    - Tackle
    - Einigler
    - Ruckzuckhieb


    Machollo:


    Attacken:
    - Fußkick
    - Silberblick
    - Energiefokus
    - Karateschlag


    Spezialisierung


    Am liebsten spielt Rose einfach nur mit ihren Pokemon ohne irgendein Ziel zu verfolgen. Allerdings sind die kleinen Wesen, insbesondere Wisor, sehr ehrgeizig und so trägt sie dennoch widerstrebend hin und wieder Pokemonkämpfe aus und trainiert ihre Pokemon.
    Noch hat sich Rose nich spezialisiert, /doch im Laufe der Zeit wird sie ihr Wissen über Beeren und Heilpflanzen immer stärker nutzen und ihre Liebe zur Botanik entdecken)

  • Meine Alte Anmeldung war nicht ganz so Toll... Ich mache hier eine neue:


    Name: Kevin Regnard


    Geschlecht: männlich


    Alter: 24


    Herkunft: Rayono City


    Aussehen:


    Eigenschaften: Kevin ist ein fröhlicher, lebenslustiger Mensch der gerne Witze auf kosten anderer reisst. Jedoch achtet er immer darauf, die Person nicht allzusehr zu verletzen. Allerdings ist er auch relativ verschlossen und hat bisher noch keinen Menschen gefunden, den er wirklich als "Freund" bezeichnen konnte. Hat er allerdings erst einmal sein Herz geöffnet ist er ein truer Freund, der sogar sein Leben für das seiner Freunde geben würde. (falls es jemals so weit kommt) Sein Leben als Star hat er aber ziemlich satt, weswegen er kreischende Fans, die ihn nur mögen, weil er beliebt ist, völlig ignoriert. Im Kampf und in Wettbewerben ist er mit vollem Herzen dabei und tut alles erlaubte, um zu gewinnen. Jedoch würde er niemals unfair gegenüber einem anderen sein. Ausserdem liebt er Süßigkeiten und Tee. Zudem favorisiert er Pokémon der Typen Unlicht und Geist.


    Geschichte: Kevin ist in Rayono City als Kind einer ganz gewöhnlichen Familie aufgewachsen. Mit 10 Jahren erhielt er dann... kein Pokémon. Seine Eltern hatten Angst, dass ihr Sohn sie früher oder später verlassen würde. Doch Kevin ließ sich das nicht gefallen und ging in den Hain der Täuschung um sich dort ein Pokémon zu besorgen. Dort wurde er jedoch plötzlich von einer wütenden Frau angegriffen, die ihn von dort vertreiben wollte aber tierische Laute von sich gab. Kurz darauf erschien ein Junge der tatsächlich wie er aussah! (abgesehen vom Fuchsschwanz) Er beruhigte die Frau und sie verschwand. Danach wollte er verschwinden, allerdings konnte Kevin ihn vorher fangen und es stellte sich heraus, dass der Junge in wirklichkeit ein Zorua war. Nachdem sie eine Weile im Wald spielten freundeten sie sich an und Kevin taufte es Dark. Er konnte es jedoch nicht mit nach Hause nehmen und so beschloss er sich von seiner Familie zu trennen und zog in ein anderes Stadtviertel in der Nähe des Musiktheaters, wo die beiden glücklich zusammen lebten. Als Kevin 15 Jahre alt wurde suchte ein Regisseur für ein Musical einen Ersatzschauspieler für den erkrankten Hauptdarsteller mit einem Unlichtpokémon. Da momentan niemand anderer zu finden war, dass Musical am nächsten Morgen startete und Kevin ihm gerade mit Zorua über den Weg lief zwang er ihn dort mitzuspielen. So blieb ihm nichts anderes übrig als den ganzen Text und die Choreographie mit Zorua an einem Abend zu lernen. Das Musical wurde jedoch ein so großer Erfolg, dass der Regisseur Kevin fest anstellte und er bald zu einem richtigen Star wurde. Mit zwanzig Jahren hatte er jedoch genug vom Showbiz und ging auf eine Pokémonreise, um Koordinator zu werden. Wärenddessen fing er sich noch ein Evoli und ein Shuppet.


    Pokémon:
    http://1.1.1.4/bmi/www.bisafans.de/pokedex/i5/570.gif
    Zorua (männl.) Lv. 12
    Fähigkeit: Trugbild
    Attacken: Kratzer, Silberblick, Verfolgung, Trugträne
    Spitzname: Dark
    Charakter: Zorua ist frech und liebt es, anderen Streiche zu spielen. Zudem verwandelt es sich des öfteren gerne mal in Kevin.


    http://1.1.1.5/bmi/www.bisafans.de/pokedex/i1/133.gif
    Evoli (weiblich) Lv.8
    Fähigkeit: Angsthase
    Attacken: Rechte Hand, Rutenschlag, Tackle, Sandwirbel
    Spitzname: Moon
    Charakter: Evoli ist ein fröhliches, verspieltes, aber auch sehr verwöhntes Pokémon. Kevin würde es gerne zu Nachtara weiterentwickeln, aber die Beziehung zwischen den beiden läuft schleppend...


    http://1.1.1.4/bmi/www.bisafans.de/pokedex/i3/353.gif
    Shuppet (männlich) Lv. 13
    Fähigkeit: Insomnia
    Attacken: Abschlag, Kreideschrei, Nachtnebel, Fluch
    Spitzname: Shadow
    Charakter: Shuppet spielt gerne Streiche, besonders an ängstlichen Menschen und Pokémon. Es und Dark streiten sich öfters.


    Spezialisierung: Koordinator

  • Name: Prue
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 14 Jahre


    Aussehen:


    Eigenschaften:
    Prue ist ein eher stillerer Pokémon Trainer der es liebt mit seinem Pokemon zu spielen oder einfach mit ihnen was zu unternehmen. Er ist sehr hilfsbereit und für seine Freunde immer da! Außerdem mag er es auch immer etwas ruhiger und er redet kaum. Besonders bei Pokémon Wettbewerben ist er immer dabei. Wenn er mal nicht mit seinen Pokemon auf Reise ist, entspannt er gerne in seiner Hängematte und hört Musik. Im Insgesmten ist er ein Ruhiger Typ.


    Geschichte:
    Prue wuchs von Anfang an mit Pokemon auf. Sein Vater war damals ein sehr erfolgreicher Pokemon Koordinator bis er vor 3 Jahren spurlos verschwand. In diesem Moment veränderte sich alles für ihn. Wer sollte ihm nur jetzt die Eigenschaften eines Pokémon Koordinators beibringen? Was soll er jetzt tuhn? Schließlich hatten sie zusammen seine Reise geplant! Das alles musste er nun selbst überwältigen. Doch er hat sich trotz allem dazu entschlossen seine Reise anzutreten, weil er weiß, dass sein Vater an seiner Seite ist. Er liebt es viel Sport zu treiben vielleicht liegt es ja auch an seinen Wurzeln in Rayono City. Schon als er 5 Jahre alt war, wusste er genau was er werden wollte. Pokemon Koordinator! Als er dann zu seinem 14 Geburtstag ein Adressloses Parket erhielt und dadrin ein Pokeball lag mit einem Zettel: ''Mach mich stolz'' beschloss er seine Reise zu beginnen. Eines Tages möchte er genau so ein erfolgreicher Pokémon Koordinat sein wie sein Vater!


    Pokemon:
    http://www.greenchu.de/sprites/bw/359.png Absol (Weiblich)
    Fähigkeit: Glückspilz
    -Attacken:
    -Offenlegung
    -Siberblick
    -Verhörner
    -Ruckzuckhieb
    Herkunft: Adressloses Parket mit einem Zettel: ''Mach mich stolz''

    http://www.greenchu.de/sprites/bw/572.png Picochilla (Männlich)
    Fähigkeit: Charmbolzen
    Attacken:
    -Rechte Hand
    -Zugabe
    -Sternschauer
    -Spaßkanone
    Herkunft: Zu seinem 14 Geburtstag bekam er Picochilla von seiner Mutter geschenkt.


    Spezialisierung: Koordinator

  • Name: Malika Maroduki
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Aussehen:
    http://s3.imgimg.de/uploads/Dr…nimeAvatar3a6c67f9jpg.jpg


    Eigenschaften:
    Malika ist sehr fröhlich, manchmal aber auch ein bischen aufgekratzt. Zu anderen ist sie immer sehr aufgeschlossen und schliesst schnell Freundschaften.


    Beschreibung/Geschichte:
    Malika stammt aus der nähe von Wurzelheim. Da ihre Eltern eine eher unbekannte kleinere Zucht aufmachten hatte sie schon sehr früh konntakt zu Pokemon und lernte wie man sie Pflegt. Sie interresierte sich sehr für die Arbeit ihrer Eltern und bekam von ihnen alles beigebracht was sie heute weiss. Die Pokemon bekam sie auch von ihren Eltern als Geschenk und um ihr können als Züchterin zu beweisen. Allerdings muss sie auch noch viel lernen. Und um ihr wissen zu vertiefen reiste Malika nach Isshu.


    Pokémon:
    Vulpix w (Melodie)


    -Flammenwurf
    -Heuler
    -Tackel
    -Sandwirbel



    Vulpix m (Blaze)


    -Flammenwurf
    -Silberblick
    -Glut
    -Rutenschlag


    Spezialisierung:
    Züchterin(Anfängerin)


    [hoffe ist so in Ordnung für die Isshu region =) ]

  • Das hier wäre auch mein 1. RPG und ich versuche es jetzt einfach mal :3


    Name: Mana
    Alter: 16
    Geschlecht: Weiblich
    Aussehen: (ohne den Stab)
    http://i719.photobucket.com/al…hirocs/Asunflowergirl.jpg
    Eigenschaften: Mana ist immer gut drauf und von fröhlicher Natur. Aber auch ein klein wenig naiv.
    Sie ist immer auf der Suche nach neuen Freundschaften und Pokemon. Sie ist abenteuerlustig und liebt es zeit mit ihren Pokemon zu verbringen.


    Beschreibung/Geschichte: Mana wuchs in in einem kleinen Dorf,nahe Vertania City auf.
    Schon im zarten Alter von 11 jahren zog es Mana in die Ferne. Zu dieser Zeit hatte sie nur ihr Picochilla und ihr Evoli bei sich. Diese hatte sie im Wald gefunden und sie selbst gefangen.Die beiden gaben ihr Halt und motivierten sie enorm. Vorerst hielt Mana sich an Schönheitswettbewerbe doch nach einiger Zeit stieg sie in die Arenakämpfe ein. Schließlich kam sie in die Isshu Region. Hier hofft sie neue Pokemon/Freunde zu finden. Außerdem sucht sie nach neuen Rivalen.


    Pokemon:


    Picochilla (w) Lv. 15
    ../pokedex/i5/572.gif
    (kein Spitzname)
    Attacken:
    Kehrschelle
    Gesang
    Sternschauer
    Rutenschlag


    Evoli (w) Lv. 14
    ../pokedex/i1/133.gif
    (kein Spitzname)
    Attacken:
    Ruckzuckhieb
    Heuler
    Kopfnuss
    Sandwirbel


    Folipurba (w) Level 15
    ../pokedex/i4/470.gif
    (kein Spitzname)
    Attacken:
    Heuler
    Rasierblatt
    Synthese
    Energieball


    Emolga (m) Level 14
    ../pokedex/i5/587.gif
    (Spitzname: Flumau)
    Attacken:
    Doppelteam
    Schockwelle
    Akrobatik
    Heuler

    Spezialisierung:
    Im Moment keine. Sie widmet sich komplett ihren Pokemon.
    ( Ich hoffe meine Beschreibung ist in Ordnung^^)

  • Name: Vinz
    Alter:15
    Geschlecht: Männlich


    Aussehen:
    Vinz hat hell braune Harre seine Harre fallen in die Augen deshalb erkännt man nicht seine funkelnde hell blau Augen. Er ist 169 cm groß hat einen fitten Körper und ist dünn. Da er nicht sehr groß fällt er nicht vielen Leuten auf und wird immer jünger geschätzt als er eigentlich ist. Er trägt immer ein weißes T-shirt und eine hell blau jeans und schwarze lack Schuh.


    Eigenschaften:
    Vinz ist sehr lebendig und manchmal hyperactive. Er sucht immer neue seltene Pokemon die er aufziehen kann. Er ist auch sehr veranwortungs bewusst und liebt das Abenteuer eines Züchters. Er interagiert die meiste Zeit mit seinen Pokemon und hat nur eine Handvoll Freunde die alle in Kanto sind. Er versucht Freunde zu finden aber seine Pokemon brauchen viel Aufmerksamkeit und er ist sehr schüttern. Seine einzigen wahren Freunde sind seine Pokemon.



    Geschichte/Beschreibung:
    Vinz hat ein klares Ziel vor den Augen er will der beste Pokemon Züchter werden. Sein Vorbild ist Rocko da er ein hervoragender Züchter ist und sie aus der gleichen Stadt sind: Marmoria City (Kanto). Als er eines Tages im Alter von 10 Jahren im Wald spazieren war sah er ein verletztes Plinfa ein sehr seltenes Pokemon in Kanto. Es hatte sich das Bein gebrochen. Schnell rannte Vinz zu Rocko und fragte ihn ob er ihm helfen könne. Rocko war einverstanden und sie brachten Plinfa in den PokeCenter. Dort lag Plinfa für 2 Wochen in Untersuchung. Jeden Tag würde Vinz nach ihm gucken gehen und eine Beziehung baute sich auf. Als dann das Plinfa gesund war folgte es Vinz überall hin aus Loyalität, es beschützte ihn sogar. Als Vinz endlich 12 und seine Eltern einverstanden waren ihn gehen zu lassen, nahm er sich ein Pokeball und fing Plinfa. Am Anfang hielt er sich mehr an Arenakämpfe aber als er dann Rocko gegenüberstand schon drei Orden in der Tasche verlor er und entschied sich den Weg das Züchters einzuschlagen. Er fing viele Pokemon und zog sie auf, er tauschte sie gegen andere, ein halbes Jahr arbeitete er in einem PokeCenter als Praktikant. Er heilte verletzte wilde Pokemon und duellierte sich ein par mal damit Plinfa stärker wurde. Vinz kam in die Isschu Region um neue seltene Pokemon zu finden und ihre Loyalität zu gewinnen, vielleicht sogar Freunde zu finden und um ein neues Abenteurer zu durchleben in einer neuen Region so weit von Zuhause entfernt.


    Pokemon:
    Plinfa (w)


    Attacken-
    Aquaknarre
    Aquawelle
    Tackle
    Blubbstrahl


    Wesen- Sanft


    Fähigkeit: Sturzbach


    Spezialisierung: Pokemon Züchter (fortgeschritten).


    Hoffe das ist gut so ^^  :pika: bitte nimmt mich in den RPG auf
    pokemon 4ever!!!!!!!

  • Hallo,


    Ich mach auch einmal mit


    Name: Lost
    Geschlecht: Männlich
    Alter: So um die 14-15 Jahre (weiss man nicht. Mehr dazu bei Beschreibung)
    Aussehen: Lost hat schwarzes schulterlanges Haar. Seine Augen sind leer. Man sieht keine Pupillen. Er trägt jeden Tag etwas anderes. Er läuft immer Bloßfüssig durch die Gegend.


    Eigenschaften:
    Lost kann nicht sprechen. Niemand weiss etwas über ihn. Er nimmt nur andere Tutoren und seine eigenen Pokemon wahr.
    Tutoren sagen er sei sehr nett und hilfsbereit. Er kümmert sich liebvoll um seine Pokemon.Er kann nur per Gedankenaustausch sprechen. Lost hat einen Russischen Dialekt. Keiner weiss warum.


    Beschreibung/Geschichte:
    Eines Tages am Mondberg fand eine alte Tutorin (sie beherrschte es nahezu Perfekt!) namens Maraika einen kleinen Junge bewusstlos am Boden liegen. Verzweifelt rief ein Abra nach hilfe. Das Abra gehörte vermutlich zu dem Jungen. Maraika trug den Jungen in ihre Hütte. Als der Junge aufwachte versuchte sie ihn anzusprechen - Keine Antwort. Plötzlich hörte Maraika Stimmen in ihren Kopf - es waren die Stimmen des Jungen. Maraika fragte ihn: "Wer sind deine Eltern und was ist dir passiert?" Und wieder Stimmen im Kopf:" Ich weiss es nicht. Ich kann mich an gar nichts erinnern..." Maraika nahm den Jungen bei sich auf und bildete ihn zum Tutoren aus. Sie nannte ihn Lost...
    Vermutlich weiss nur Abra etwas über das geschehen. Immer wenn Lost es darauf anspricht teleportiert es sich irgendwo hin. Es möchte einfach nicht darüber sprechen.


    Es vergingen Jahre und Jahre. Lost hatte sich ein Trasla gefangen. Maraika starb und Lost erbte alles. Dann reiste Lost in die Einall/Isshu Region. Ohne Ziel erkundete er hier die Gegend.


    Pokémon:
    Abra (m)
    Psychokinese
    Teleporter
    Konfusion
    Gedankengut


    Trasla (männlich und trägt Funkelstein bei sich)

    Konfusion
    Psychoplus
    Zauberblatt
    Teleport


    Spezialisierung:
    Tutor mit Konfusion, Teleport und Psychokinese.
    Lost kann Gegenstände zum schweben bringen (Konfusion - aber nicht zu schwere) und Gegenstände an andere Orte Teleportieren (Teleport)



    Also das war mein Beitrag. Ich hoffe ich werde angenommen :D  
    Hätte mir im RPG das dann so vorgestellt das er sich dann in eine andere Tutorin verliebt oder sooo.. :love:


    mfg

  • Name: Rito Yuuki
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16
    Aussehen: Etwas zersauste Haare, kastanienbraune Augen. Trägt immer eine weiß- grüne Schuluniform (weißes Hemd und grüne Stoffhose).
    Eigenschaften/Charakteristika: Rito ist sehr schüchtern, aber kann gut Beziehungen aufbauen. Seine Pkmn trainiert er sehr lässig und lässt sich Zeit dabei.
    Geschichte:
    Rito ist in Metarost City aufgewachsen, wo er auf die Trainerschule ging. Seine Eltern hat er kaum gesehen, weil sein Vater Mangaka (Mangadesigner) und seine Mutter Designerin war und deshalb viel reisen mussten.Vor 6 Jahren wurde er von Team Magma aus Metarost City vertrieben. Er lebt jetzt mit seiner Schwester Mikan Yuuki in Orion City. Sein erstes Pkmn bekam er von Benny, dem Arenaleiter von Orion City. Es war ein Ganovil, welches Benny in der Wüste über Stratos City fand. Rito trainierte Ganovil, bis er glaubte, Benny in einem Kampf besiegen zu können, aber er schaffte es nicht. Eine Freundin von ihm, Lala beschloss ihm zu helfen und schenkte ihm ihr Panflam, welches sie in Sinnoh gefangen hatte. Mit Ganovil und Panflam schaffte er es, Benny zu besiegen und den Triorden zu bekommen. Er ging zurück nach Hause um Mikan zu erzählen wie er gegen Benny gewonnen hatte. Mikan konnte es zuerst nicht glauben, aber dann sah sie den Triorden und staunte. Sie erzählte Rito, dass Seine Mutter früher auch Trainerin war und als Koordinatorin quer durch Hoenn reiste. Mutter hatte ihr letztes Pokémon, ein Trasla, Mikan geschenkt. Mikan brauchte dieses Trasla aber nicht und schenkte es deshalb Rito. Rito war erstaunt vor dem geheimen Talent seiner eigenen Mutter, und beschloss auch ein Koordinator zu werden. Draußen traf Rito Lala, welche gerade dabei war Orion City zu verlassen. Rito fragte sie wohin sie gehen wollte, und sie antwortete, dass sie durch Einall reisen wollte um ihren Traum zu erfüllen: die Arenaleiter und den Champ zu besiegen. Rito erzählte ihr von dem Geheimnis, was Mikan und Mutter bis um heutigen Tag für sich behalten hatten, und Lala hatte eine Idee: Ein Wettrennen, wer am schnellsten den Champ besiegen konnte. Rito nahm die Wette an, und zusammen verließen sie Orion City.
    Pkmn:
    Ganovil (m) Biss, Sandgrab, Silberblick, Sandwirbel
    Panflam (w) Glut, Kratzfurie, Silberblick, Verhöhner
    Trasla (m) Konfusion, Doppelteam, Teleport, Heuler
    Spezialisierung: Koordinator

  • Name : Charles Äscher
    Geschlecht : Männlich
    Alter: 19 Jahre Geburtstag: 1.Juli


    Aussehen : Charles ist ca. 1,90m groß ,schlank ,aber nicht muskulös, hat glattes, schwarzes, kurzgeschnittenes Haar und seine Haut ist leicht blass ,dies ist aber weder besonders auffällig noch lässt es ihn kränklich erscheinen, und frei von Narben, Schwielen oder Verunreinigungen. Sein Gesicht besitzt bis auf seine tiefblauen Augen und seine Brille ( je nach Gegebenheit eine "normale" Brille mit rechteckigen Gläsern oder das Pendant als Sonnenbrille) keine markanten Züge oder auffälligen Merkmale.
    Während er auf Reisen ist trägt er schwarze Turnschuhe , eine maßgeschneiderte, schwarze Jeanshose,als Oberteil ein schwarzes, kurzärmeliges T-Shirt und darüber eine schwarzen Ledermantel ,der ihm nach unten bis zu den Kniekehlen reicht und nach oben einen verstärkten Kragen besitzt der ungefähr bis zu seinen Ohren aufgestellt ist.Natürlich auch den üblichen Pokeball kompatiblen Gürtel wobei auch im rechten Ärmel des Mantels ein Pokeball untergebracht werden kann (für Notfälle und einen gewissen Überraschungseffekt)
    An seinem rechten Handgelenk trägt er eine schwarze Digitaluhr. Zudem besitzt er für festliche Anlässe aber auch Trauerfeiern einen schwarzen Anzug mit passenden, schwarzen Slippern ,die er wie den Rest seiner Ausrüstung in einer schmalen schwarzen Umhängetasche bei sich trägt, an deren Tragegurt er einen Menger-Schwamm angebracht hat.


    Ausrüstung:
    -Die eben beschriebene Ersatzkleidung
    -ein medizinies Minikit für Mensch und Pokemon
    -ein Notizbuch mit schwarzem Einband
    -mehrer Stifte
    -diverse Literatur(um auf Reisen etwas zulesen zuhaben)
    -etwas Reiseverpflegung
    -eine Pokeconnect ( Eine Kombination aus Organizer ,internetfähigem Handy und Radio/Musikplayer, den diversen Pokecoms etc nachempfunden)
    -eine etwas größere Menge Bargeld sowie seine Kreditkarte


    Charactereigenschaften/Besonderheiten:
    Charles besitzt einen weit überdurchschnittlichen Intellekt und ist ein Genie sowohl in der Mathematik als auch bezüglich Pokemon,und hat trotz seines jungen Alters schon einen Doktortitel der Mathematik und arbeitet nun an seinem Abschluss in der Pokemonforschung(Er hat sich jedoch im Gegensatz zu den meißten anderen Pokemonforschern auf den Pokemonkampf spezialisiert).
    Dementsprechend vermeidet er Kämpfe die er für unnötig hält oder von denen er weiß das er sie verliert, er kann die meißten Kämpfe schon durchdenken bevor sie begonnen haben und sich auf viele Aktionen eine Antwort überlegen, da er zudem bis auf die Komandos die er seinen Pokemon im Kampf gibt häufig in sein Notizbuch vertieft ist wirkt es als ob ihn das Kampfgeschehen nicht interessiert, was aber im wesentlichen daran liegt das er den Pokemon die er für sich Kämpfen lässt absolut vertraut.


    Charakterlich trifft wohl das Wort Arrogant auf ihn zu wie auf kaum einen anderen und er lässt seine Umwelt seine Überlegenheit häufig mehr als deutlich spüren(Dies zeigte sich bei diversen Gastdozierungen an Trainerschulen bei denen er die Testkämpfe in wenigen Augenblicken beendete oder den Kampf in die Länge zog und seinen Gegner dadurch zeigte wie chancenlos sie gegen ihn sind*). Allerdings ist er durchaus fähig die Leistungen und Erfolge anderer Wertzuschätzen auch wenn ihm das auf Gebieten auf denen er deutliche Stärken besitzt sehr schwar fällt (hier kommt eben die Arroganz zum tragen).Allerdings ist er auch dementsprechend verschlossen und ungeschickt in zwischenmenschlichen Dingen , einzig seine Pokemon verstehen was in ihm vorgeht und sie sind bisher die einzigen denen er ausßer sich selbst vertraut. Es geht ihm bei allem was er tut aber nicht darum im Mittelpunkt zustehen oder Ruhm einzufahren , er bevorzugt es sogar im Hintergrund zu bleiben und greift nur ein wenn er seine Ziele ernsthaft bedroht sieht . Trotz dieser etwa schwierigen Art ist er ein sehr höflicher, hilfsbereiter und zuvorkommender Mensch ( sofern er den jeweiligen Gegenüber schätz oder dieser vom Rang her über ihm steht.). Sofern sich die anderen Mitglieder in ihren Fähigkeiten etwas stärker von ihm unterscheiden und ihm sympathisch sind kann er sich auch nahezu problemlos in eine Gruppe einfügen.


    Vorgeschichte:
    Geboren und aufgewachsen ist Charles in Safronia City ,sodass seine Fähigkeiten schon sehr früh erkannt und gefördert wurden , seine Heimat hatte allerdings auch einen entscheidenden Nachteil denn durch das Dojo der Stadt gabe es neben den intellektuellen und begabten Kindern der Stadt auch die starken und grobschlächtigen Kinder ,der auf Kampfpokemon spezialiserten Kämpfer des Dojo, die ihre Mitschüler schikanierten wodurch Charles Umgang mit seiner Umwelt erschwert wurde .
    Auch in Stratos City in das seine Familie umzog, weil sein Vater einen neuen Job angenommen hatte, besserte sich die Situation nicht wirklich, erst als er eines Abends einem kleinen, schüchternen Zorua begenete das ihn nach Hause begleitete und sein erster "richtiger" Freund wurde . Zorua war ein optimaler Partner für Charles es saß geduldig an seinem Schreibtisch während er seine Hausaufgaben erdeigte und kuschelte sich an ihn wenn er ins Bett ging . Während er in der Schule war kümmerte sich seine Mutter um es während sie den Haushalt schmiss indem sie es fütterte und in den Garten hinaus lies ( er wohnte etwas außerhalb in Richtung Ranyono City) und wenn er nach Hause kam wartete es schon an der Tür.


    Als er mit 12 seinen Abschluss in der Tasche hatte waren alle in seiner Familie sehr stolz auch wenn sein nun beginnendes Studium einige Veränderungen zur Folge hatte da er dadurch weniger zu Hause war weshalb sich seine Geschister etwas mehr um Zorua kümmerten . Bis er 18 wurde blieben die besonderen Ereignisse aus. Kurz nach seinem 18ten Geburtstag erhielt er allerdings seinen Dr. Titel .
    Da er sich neben der Mathematik aber auch sehr für die Pokemon interessierte wollte er auch auf diesem Gebiet arbeiten dafür arbeitete er mit diversen renomierten Forschern zusammen und hielt Gaststunden in diversen Trainerschulen , in denen er sehr gerne sein Strategisches können mit den Leihpokemon der Schulen bewies . Diese Reisen konnte er mit Zorua bestreiten und die beiden genossen es wieder mehr Zeit miteinander zu verbringen , sodass Charles sich an seinem 19ten Geburtstag entschied seine Pokemonreise anzutreten
    da er der Meinung war das er es seinem Zorua schuldig sei . Dazu bekma er von seinem Bruder und seiner Schwester noch ein Kapuno und ein Gladiantri geschenkt.


    Spezialisierung : Stratege (Entspricht dem Multibattler wobei er stärker strategisch denkt und weniger impulsiv bzw emotional im Kampf angiert.)


    Pokemon:


    Zorua Männlich Scheu Trugbild
    Kratzer
    Verfolgung
    Trugträne


    Gladiantri Männlich Hart Konzentrator
    Kratzer
    Zornklinge
    Folterknecht
    Silberblick


    Kapuno Männlich Mäßig Übereifer
    Drachenwut
    Biss
    Energiefokus


    [* := Das ganze ist geht natürlich nur auf das Strategische Wissen ein da beide Trainer frei aus dem Bestand der Schule wählen durften]

  • Ich würde auch gerne mit machen.


    Name: Kazuha Kitayama (Nachname)
    Spitzname: Kazu
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16 Jahre [Geburtstag: 10. April]
    Aussehen:


    Eigenschaften:
    Sie lässt sich ein keinen etwas einreden und wirkt auch misstrauisch Fremden gegenüber. Kazu lässt sich nicht mehr auf jeden ein, das mit einem bestimmten Ereignis zutun hat. Kazuha liebt die Farbe Grün, darum ist ihre Kleidung auch immer Grün. Sie hat auch eine Vorliebe für Feuer-, Drachen- und Unlicht-Pokemon. Ihre Kette und Mika ist ihr wertvollster Besitz. Außerdem setzt sie auch gerne Timerbälle ein, statt die Üblichen Pokebälle. Kazuha ist ein freundliches, hilfsbereites Mädchen, das auch gerne mal seine Meinung sagt. Sonst hält sie sich immer im Hintergrund auf, da sie überhaupt nicht gerne im Mittelpunkt steht.


    Beschreibung/Geschichte:
    Kazuha wurde in Wiesenflur geboren und verlor ihre Mutter mit vier Jahren. Ihr Vater verliebte sich neu und heiratete Maja. Maja war eine sehr vornehme Dame aus reichen Kreisen. So zog Kazu mit ihrem Vater und ihrer Stiefmutter nach Sonnewik in Sinnoh. Maja und Kazu haben kein gutes Verhältnis. Ständig schreibt sie ihr vor, wie Kazuha sich kleiden soll und benehmen muss. Auch ihr Vater unterstützte Maja bei der Erziehung. So wurde aus der Kazu eine kleine Rebellin. Nach langen Hin und Her kam sie wieder nach Wiesenflur zu ihrer Tante Kira. Die Rebellin brauchte einige Zeit sich wieder an die neue Situation zu gewöhnen. Nach paar Wochen merkte Kazuha, dass keiner ihr etwas antun wollte und wurde eine liebe, hilfsbereite Person. So vergingen die Jahre, ohne den Kontakt mit ihrem Vater oder zu Maja. Zum 30. Geburtstag des Vaters wurden Kira und Kazu eingeladen. Natürlich war sie schon aufgeregt ihren Vater nach vier Jahren wieder zu sehen. Inzwischen hatte sie auch schon ihr erstes Pokemon. Ein Absol namens Mika. Mika hält sich oft außerhalb des Pokeballs auf. Als Kazu Mika fand und fing, war in der Nähe eine alte Dame. Diese Dame gab ihr eine Kette mit einem grünen Smaragdanhänger. Die Alte meinte, dass Kazu diese Kette nicht mehr abnehmen darf und den Grund wird sie noch heraus finden mit Mikas Hilfe. Der Geburtstag des Vaters endete in einem Chaos, weil Kazuha's Halbschwester Koko zu einen Kampf herausforderte. Absol gewann gegen Kokos Snubull. Das passte Koko nicht und verbreitete eine Lüge über Kazu. Maja war so empört über die Lüge und schmiss Kazu mit Kira raus. Ab da brach der Kontakt zu Kazu's Vater ab. Nach langen Überlegen startet Kazuha jetzt ihre Pokemonreise in Isshu und von ihrer Tante Kira bekam sie ein Relicanth und ein kleines Fukano geschenkt.


    Pokémon:
    Absol Mika (w)
    http://www.greenchu.de/sprites/hgss/359.png
    Level 15
    Fähigkeit: Glückspilz
    Attacken: Kratzer, Silberblick, Ruckzuckhieb, Offenlegung


    Relicanth Olli (m)
    http://www.greenchu.de/sprites/rs/369.png


    Level 12
    Fähigkeit: Wassertempo
    Attacken: Tackle, Härtner, Aquaknarre


    Fukano Sumi (w)
    http://www.greenchu.de/sprites/hgss/058.png


    Level 9
    Fähigkeit: Feuerfänger
    Attacken: Biss, Brüller, Glut, Silberblick


    Spezialisierung:
    Koordinatorin und Trainerin (Sie sammelt Orden und Bänder.)


    Ich hoffe, das die Anmeldung so okay ist.

  • !Jehee da sollte man mitmachen!


    Name: Flinn Philipson
    Spitzname:Flinn oder Phil
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16 (Geburtstag 01.07.)
    Aussehen:
    Siehe Dateianhang
    Eigenschaften:
    Realistisch, sehr ehrgeizig, aufbrausen, Mädchen gegenüber schüchtern, unkonzentriert, Tagträumer, freundlich, höflich, selbstbewusst und sehr tollpatschig.


    Beschreibung/Geschichte:
    Seine Eltern starben schon als er noch 2 war. Daher wuchs Flinn bei seinen Großeltern in Panaero auf. Da sein Großvater als der Attackenverlerner bekannt war, interessierte sich Flinn schon immer für Attacken. Er schaffte die Trainerschule mit Bravur und machte sich mit 12 Jahren auf seine
    Pokémonreise. Kurz nachdem er auf der Route zum Wendelberg ankam überkam ihn das Gefühl etwas vergessen zu haben. Der Grünäugige Junge wollte zurück nach Hause sein erstes Pokémon abzuholen. Aber er kam in einen heftigen Sturm.


    Er verlief sich und wusste nicht wohin er sollte.
    Aus dem Nichts stand er plötzlich ein Lichtel vor ihm und führte Flinn mit Hilfe von Irrlicht zu einem ruhigen Ort. Da das Pokémon ihn sehr mochte folgte es ihm und wurde sein erstes Pokémon.


    Er entschied sich dafür dass er eines Tages Tutor werden wollte um jede Attacke einmal sehen zu können. Seine Reise weiter fortsetzend bestieg er den Wendelberg. Oben angekommen traf er auf einen Mann Namens Turner der ihm ein kleines Ganovil schenkte da er es nicht versorgen konnte. Er kaufte sich auch ein Tagebuch in dem der Junge alle Attacken aufschreibt die er schon gesehen hatte.
    Seit der Begegnung mit Turner sah man ihn fast nie ohne einen Stift und sein Buch.
    Danach machte er sich auf den Weg nach Rayono City. In Marea erhielt Flinn ein Ei das ein Plasma Rüpel gestohlen hatte, aber eben dieser lief in Flinn hinein und verlor so das Ei.


    Spezialisierung : Tutor
    Attacken: Einäschern und Fußkick
    ( Ist gerade dabei Spuckball zu erforschen)


    Pokemon:
    Lichtel(Gloom)
    Lv.16
    Irrlicht
    Glut
    Smog
    Feuerwirbel


    Ganovil(Raptor)
    Lv. 14
    Sandgrab
    Folterknecht
    Biss
    Sandwirbel


    Ei(noch unklar)
    OT: Ich fände es voll cool dabei zu sein obwohl ich natürlich auch allen anderen Glück wünsche.Auserdem ist es nett das Einall auch eine RGP bekommt.

  • Ich würde mich dann auchmal (erneut) versuchen:


    Name: Choru
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17,
    Geburtstag: 25.11.
    Aussehen:




    Choru hat bernsteinfarbende Augen.Vorne kurze,hellgrüne und hinten schulterlange,Smaragt-grüne Haare,welche Chaotisch herunterhängen.Außerdem hat er eine große Narbe,die sich waagerecht durch seine Rechte Gesichtshälfte zieht.
    Er trägt ein Zerlumpes,Olivgrünes T-Shirt mit einer Ausrangierten Jeans und Gelben Sandalen.
    Außerdem trägt er ständig einen Kleinen Shilf-beutel,in dem er seine Pokebälle, einen Notizblock mitsamt stift und eine kleine Panflöte,die Wundersame Töne hervorbringt, aufbewahrt.


    Eigenschaften:
    Choru ist ein Eisamer, aber doch wahrmherziger Mensch,der Keine Gefahr Scheut,um seinen Freunden zu helfen.Er hält sich oft am Rande der Bande auf und mag es nicht,im Mittelpunkt zu Stehen.Für Freunde und Pokemon ist er immer da und hat jederzeit ein offenes Ohr.


    Geschichte:
    Als Choru noch kein war,um die 4,starben seine Eltern unter Mysteriösen Umständen am Hellichtem Tag.Nachdem sein Haus,indem er sich selbst 2 Jahre versort hatte,abgebrannt ist,hatte er keine Zuflucht mehr und hat sich im Nächstgelegendem Wald nidergelassen und sich mit Kleineren Diebstählen über Wasser gehalten,die schon mit einigen Schlägerein mit der Polizei zur Folge hatten.Vor 3 Jahren ist er vom Baum gefallen und seitdem hat er sein Gedächnis teilweise verloren.Er kennt nurnoch seinen Namen und den Umgang mit Pokemon.


    Pokemon:


    Geckarbor:
    [Haze]
    Männlich
    15
    Kreideschrei,Geheimpower
    Choru hat Geckarbor tief im Wald gefunden,nachdem es von 2 DuoDinos Angegriffen wurde.Seitdem sind sie große Freunde.


    Ignivor:
    [Nori]
    [Shiny]
    Männlich
    14
    Fadenschuss,Glut
    Choru hat Ignivor von einem andrem Trainer geklaut,nachdem er es oft hat hungern lassen und geschlagen hat.Dafür ist Ignivor ihm ewig Dankbar.


    Spezialisierung:
    Botaniker mit relativ viel Erfahrung
    ->Botaniker kennen sich bestens mit Pflanzen aus und sind in der Lage,
    nützliche Beeren zu finden. Außerdem können sie aus den Extrakten von
    Pokémon und aus Pflanzen Heiltränke und Medizin herstellen.

  • Name: Lennart




    Geschlecht: männlich




    Alter: 11 Jahre




    Aussehen:file:///C:/Users/Lukas/AppData…Temp/moz-screenshot-2.png http://pokewiki.de/images/0/05/N_Artwork.png




    Eigenschaften:


    Lennart ist sehr klug, deswegen schwört er im Kampf auf Strategie.
    Anders als seine Schulkameraden, interessiert sich Lennart für Mathe und Biologie.


    Deswegen hat er immer einen Rubiks bei sich. Er mag es nicht wenn ein
    Pokemontrainer dumme Fragen stellt, denn er meint das man sich vor seiner
    Reise schon bisschen Vorbereiten sollte. Lennart ist sehr
    neugierig, weshalb er schon manch andere Schwierigkeiten gekommen ist.




    Beschreibung/Geschichte:


    Lennart wuchs in der Risenmetropole Stratos
    City. Im gefiel es dort garnicht wieso er auch auf Reise gehen will. Sein
    Kousin, Artie, der Arenaleiter, war schon immer sein Vorbild. Als er noch ganz klein war schenkte Artie ihm ein Serpifeu. Jetzt aber will er selber Arenaleiter werden, deswegen geht er auf Reise um stark und klug zu werden. Er guckt sich oft Wettbewerbe aus fernen Regionen an.




    Pokémon:


    http://pokewiki.de/images/0/09/Serpifeu_Traumwelt.png Name: Serpifeu, Geschlecht: weiblich, Wesen: Forsch, Attacken: Grasmixer*, Tackle, Wachstum und Silberblick .
    http://pokewiki.de/images/4/47/DPEi.png ?????
    * Serpifeu erlernt Grasmixer erst lv. 16 ich hoffe ist ist okay wenn nicht kann es Wickel.










    Spezialisierung:


    Botaniker und Koordinator