Fragen zu Kamera und Ausrüstung (Ankauf, Problemlösung)

  • Guten Abend @*Miro*


    Nun auch wenn ich mir heutzutage nicht mehr wirklich eine DSLR zulegen würde sondern eher eine DSLM, beteht nunmal bei dir der Vorteil von bereits vorhandenen Objektiven. Was für Objektive hast du den bisher?


    Empfehlen kann ich dir verschiedene Kameras von Canon:


    1. Canon 700D - Eine solide Kamera die so ziemlich alles hat Preiswert ist und deutlich besser als die 1100D ist. Vorteil hier, es gibt nette Paketkombis und die Kamera ist billiger als 600 Euro (350-400 Euro Bereich mit Kit Objektiv neu) zudem ist der Markt relativ übersättigt sprich bekommst du auch eine sehr gute gebrauchte für sogar noch einen geringeren Preis und kannst das ersparte Geld lieber auf gute Objektive legen, die ohnehin wichtiger als das Body sind. Es war meine erste DLSR und ich war recht zufrieden mit ihr, jedoch erreichte ich bei ihr schnell ein Punkt wo es nicht mehr weiterging bzw. hatte ich die Kamera schnell voll ausgereizt und wechselte zu Sony, aber anderes Gebiet, Thema und Budget ^^


    Vorteile +

    • Billig
    • Einfach
    • Touchscreen / Flipscreen - Glaub mir das ist verdammt praktisch vorallem auf dem Stativ ;)  

    Nachteile -

    • Alter Sensor . in vergleich zu aktuellen Kameras usw. ist dieser relativ veraltet.
    • ISO - Die Kamera rauscht verdammt schnell wenn du den ISO Wert zu hoch drehst.
    • Wenig Autofokus Punkte
    • Beigeliefertes Kit Objektiv

    2. Canon 750D - Etwas neuer, liegt genau wie die 700D finde ich gut in der Hand, wenn du keine großen Hände hast! Sensor technisch überlegen, und der Sucher kommt auch professioneller rüber ;) Sie ist zudem auch minimal ein paar Gramm leichter als die 700D so habe ich es in Erinnerung. Im Prinzip aber genau wie die 700D


    Vorteile +

    • Mehr Autofokuspunkte; statt 9 wie die 700D sind es hier 19
    • Höher Auflösung und besserer Sensor / etwas neuerer Sensor. 24 MP statt 18 bei der 700D
    • Bessere High ISO Performance; rauscht nicht so schnell
    • Genau wie 700D Flip- Touchscreen.
    • WLAN / NFC für Fernauslösung via Handy z.b.
    • kontinuierlicher Autofokus bei Videos


    Nachteile -

    • Teurer als die 700D, genau an Budget grenze.
    • Kit Objektiv, das Bierglas Objektiv schlechthin wie 700D


    Die 1300D empfehle ich dir bewusst nicht, da du mit der 700D zum fast selben Preis einen größeren mehr Gewinn hast, alleine durch den Bildschirm.
    Die Frage ist auf was du mehr wert legst, Objektiv oder Body... Nimm mal beide Kameras im Markt vor Ort in die Hand um zu sehen, was dir besser liegt. Du wirst schnell aber merken das sich beide ähnlich sind und der größte unterschied auf den ersten blick der Sucher sein wird. Die Kit Objektive beider sind aber nicht wirklich gut, wie eig jedes Kit Objektiv.


    Bei der 700D sparst du und hast Geld für ein Gutes Objektiv...
    Bei der 750D hast du ein gutes Body aber dein Budget ist vollständig aufgebraucht...


    Wenn du magst kannst du mir ja noch sagen was für Objektive du hast, oder falls du noch rückfragen usw. hast melde dich einfach hier.
    Hoffe konnte dir etwas helfen


    LG und schönen Abend


    Julia ~

  • Das sind meine momanten Objektive


    1. Objektiv: CANON ZOOM LENS EF-S 18-55 mm 1:3.5-5.6 IS II
    2. Objektiv: TAMRON AF 18-200mm F/3.5-6.3 Macro
    3. Objektiv: Tamron AF 70-300 mm F4-5.6 LD Tele Macro 1:2


    Objektiv 1 und 2 sind nur mittlerweweile kaputt, zumindest das gehäuse. So an sich kann man sie noch benutzen. Das 1 erste kann nicht mehr bei einer bestimmten Zoomeinstellungen richtig scharf eingestellt werden. Und 2 ist das Gehäuse durch ein Sturz gerissen, aber an sich noch voll Funktionsfähig.


    Das 3 ist für die 2 neu gekommen, so dass ich auch aus der Ferne nah ran komme. Bei Zoo Tieren sehr nützlich.

  • Was hast du mit deinen Bildern vor? Drucken also im Großen Format oder eher auf der Festplatte parken und irgendwo hochladen ?


    Zum Groß Drucken auf Leinwand z.b. ist die 750D aufgrund ihrer höheren Auflösung besser geeignet.
    Wenn es allerdings nur für Web und Festplatte ist, genügt die 700D anfangs vollkommen. Hier sparst du dann Geld und kannst das auf ein schönes Objektiv lege. Am besten ein Telezoom mit schöner Offenblende, merke an deinem Objektiv Park das du eher der Tierfotograf bist stimmt das?


    Wenn dir hohe Auflösung wichtig ist musst du etwas tiefer in die Tasche greifen, sollten dir aber etwas niedrigere MP und älterer Sensor (bzw. wenn du nicht oft bis nie im Dunkeln fotografierst und dir ein offenblendiges Telezoom zulegst) sollte die 700D die bessere Wahl sein.

  • @*Miro*Das ist unterschiedlich vom Markt wo du es Kaufst ^^


    Naja zum Thema Rauschen, das ist schon fast normal bei den Sensoren und Preisklasse, aber auch so musst du länger belichten. Um ein Stativ kommst du nicht rum. Die Iso solltest du auch nicht zu arg hoch anheben. Je nach Sensor Typ und Kamera sind dan höhere Zahlen machbar bei der 7xxD reihe ist das aber nunmal nicht ihre stärke, da beißt man dementsprechend in den sauren Apfel.
    Bis ISO 1600 sollte es aber bei beiden machbar sein ohne allzu große einbußen.
    Kurz zusammengefasst: Un ein Stativ und längere Belichtungszeiten die in der Hand nicht möglich sind kommst du nicht rum.
    Das gilt bei beiden Kameras. bei der 750D kannst du etwa eine ISO stufe höher gehen als bei der 700D danach rauschen sie aber gleich.
    Daher empfehle ich dir lieber falls nicht vorhanden auch ein gutes Stativ anzulegen und evtl. die Billigere 700D zu nehmen und das gesparte Geld für ein offenblendiges Objektiv zu nehmen wo du deutlich bessere resultate / Ergebnisse haben wirst.


    LG


    Julia ~

  • Also, ein komplettes Kit brauchst du dir eigentlich nicht zu kaufen - dann hast du ein zweites 18-55mm und das wäre quatsch. Entweder nur den neuen Body ohne Objektiv (kannst das, was du hast, ja weiter nehmen) oder aber du nutzt das restliche Budget für eine Aufstockung deines Objektiv-Lineups, z.B. mit dem EF 50mm f/1.8 STM (rund 100€).


    Oder du wartest noch etwas, denn die EOS 1400D ist quasi unterwegs...

  • Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen. Hab die Sony Alpha 6000 und würd die jetzt gern an PC anschließen, damit ich am PC Bildschrim sehe was die Kamera aufnimmt. Also das ich die paar Meter weg stellen kann und dann halt groß das Bild der Kamera sehe.


    Laut Internet kann man das mit der Sony Remote Camera Control machen, nur leider kommt da bei mir immer die Fehlermeldung das er die Kamera nicht erkennt. Finde auch absolut nichts im Internet was mir hilft, hat jemand Erfahrung damit bzw mir nen anderen Tip wie das gehen könnte?

  • Die Frage ist, sieht man den Punkt bei den Bildern am PC oder nur auf dem Display der Kamera. Wenn es nur auf dem Display ist kann man damit leben. Eine Reperatur lohnt sich in diesem Preissegment aber nicht wirklich zumal diese nicht mehr hergestellt wird.

  • Ist der Punkt aufgrund eines Einschlag im Display?

    Von Aussehen ist nichts zu sehen und ich weiß es nicht. Als ich zuhause ein Bild machen wollte, war der Punkt plötzlich da.Es ist kein Pixxel, sondern ein schwarzer Schatten

    Ob es sich lohnt, das reparieren zu lassen, hängt davon ab, wie sehr dich der Punkt stört und wie sehr er die Nutzung beeinträchtigt.

    Er stört Extrem und der Punkt ist auch auf den Bildern am PC zu sehen.

  • Wenn der Punkt auf den Bildern zu sehen ist, dürfte der Schaden nicht am Display liegen. Dann ist entweder Schmutz oder ein Schaden am Sensor oder der Linse, hast du die Linse schon einmal überprüft?


    Erst wenn der Schaden geklärt ist, kann man wissen, wie viel eine Reparatur kosten würde. Dass sie sich lohnt ist jedoch trotzdem eher unwahrscheinlich.

  • Auf der Linse ist aber nichts zu sehen?

    Ich sehe nichts.



    Magst du vielleicht ein Bild mit diesem Punkt hier hochladen?

    Klar. Ich habe einfach eine weiße Tapete genommen


    [IMG:https://abload.de/img/dscn1446liorm.jpg]



    Wenn der Punkt auf den Bildern zu sehen ist, dürfte der Schaden nicht am Display liegen. Dann ist entweder Schmutz oder ein Schaden am Sensor oder der Linse, hast du die Linse schon einmal überprüft?

    Nein, wie denn?

  • Schaut mir eher nach der Mattscheibe aus oder es ist mal wieder der Sensor, würde aber an deiner Stelle nicht zu viel herum experimentieren, kannst eher mehr kaputt machen als reparieren. Wenn du dich mit der Reinigung einer solchen Kamera nicht auskennst würde ich dir raten am besten zu einem Kamera Fachladen zu gehen. Dort wird das kleine Stück gegen einen geringen Preis oder zumeist sogar kostenlos gereinigt je nach Kulanz bzw. Ob du zum Laden gehst wo du diese erworben hast.


    P.s. Schau noch mal Alternativ mit einer Lupe auf die Linse / Glas um zu erkennen ob sich dort ein kleinee Übeltäter befindet wenn nicht dann geh am liebsten wie oben gesagt zum Fachmann.


    LG und viel Erfolg


    Julia ~