Final Fantasy VI


  • Final Fantasy VI ist der sechste Teil der Videospielreihe Final Fantasy, der in Japan am 2. April 1994 für das Super Nintendo Entertainment System (SNES) veröffentlicht wurde.


    In den USA im Oktober 1994 erschienen, später auch in Europa als Neuauflage auf der PlayStation. Am 29. Juni 2007 erschien in Europa eine Neuauflage für den Game Boy Advance. Am 18. März (mein Geburtstag, wie geil. :D) 2011 erschien in Deutschland die US-Version des SNES-Spiels auf der Virtual Console der Wii.


    Story:

    Final Fantasy VI spielt in einer Welt, in der Magie seit einem großen Krieg zwischen den Menschen und den mystischen Espern vor 1000 Jahren als ausgestorben gilt. Eine der Hauptfiguren ist eine junge magiebegabte Frau mit dem Namen Terra Branford, die von einem bösen Imperium gejagt wird, das ihre magischen Fähigkeiten für seine Zwecke missbrauchen will.


    Als sie zusammen mit zwei Soldaten eine Esper in dem Dorf Narshe fand, attackierte die Esper die drei und Terra verlor ihre Erinnerung... Als sie nach dem Angriff aufwachte, war sie in dem Haus des Weisen, von Narshe. Dieser sagt Locke (einen der vielen Hauptcharakter), dass er Terra aus dem Dorf bringen und nach Schloss Figaro gehen soll. Terra ist nämlich die wohl einzige Möglichkeit den Krieg gegen das Imperium zu gewinnen, da sie übernatürliche Kräfte besitzt. Somit will Locke sie zu den Freiheitskämpfern bringen.
    Den Spieler erwartet hier ein aufregendes, spannendes und riesiges Abenteuer, mit unvergesslichen Momenten. Man lernt z.B. einen der krassesten Bosse in Spiele kennen: Kefka!


    Zitat

    http://www.consoleclassix.com/…sy_3_SNES_ScreenShot3.jpg Terra und die beiden Soldaten in einem sogenannten Magitek-Suit auf dem Weg nach Narshe


    Gameplay:

    Das Gameplay ähnelt seinen Vorgängern. Somit hat jeder Charakter eine Art Zeitleiste und man darf erst einen Move ausführen, wenn diese voll ist. Zur Auswahl stehen dann physische Angriffe mit Waffen, Zauber, Items, Flüchten und Verteidigen.


    Neuerungen sind die Esper und Relikte. Wenn man eine Esper findet, kann man einen Charakter damit ausrüsten. Dieser Charakter lernt nun durch das Bestreiten von Kämpfen Zaubersprüche (Terra kann auf natürliche Weise Magie benutzen). Außerdem verfügt jede Esper über eine Spezialattacke, die meist sehr stark ist, aber nur einmal pro Kampf eingesetzt werden kann. Relikte sind spezielle Gegenstände, von denen jede Spielfigur zwei gleichzeitig tragen kann. Sie haben spezielle Auswirkungen, zum Beispiel schützen sie vor Statusveränderungen.


    An Charakteren gibt es eine sehr große Anzahl. Alle Charaktere sind etwas Besonderes und sie werden unglaublich symphatisch mit der Zeit. Außerdem gibt es Rätsel, die man nur in Teams lösen kann. Das heißt, dass man sich z.B. in 3 Gruppen teilen muss und unterschiedliche Schalter im richtigen Moment betätigen muss.

    Grafik:
    Grafisch ist Final Fantasy VI, meiner Meinung nach, das beste Rollenspiel auf dem SNES. Es gibt unmengen an Farben, die alle sehr kräftig und schön wirken.
    Die berühmte Mode 7-Technik des Super Nintendo wurde auch sehr oft verwendet und bringt eine wundervolle Oberweltgrafik. Ich mag es einfach von seinem Stil her unglaublich und es übertreibt es nicht mit der Abgefucktheit. Nicht so wie... äh, sowas:




    Soundtrack:

    Dieses Spiel hat definitiv einen der genialsten Soundtracks ever! Eigentlich ist jeder einzelne Soundtrack etwas Besonderes und Geniales, das man mit Erinnerungen vom Spiel verbindet. Ich würde sagen, dass Terranigma und Final Fantasy VI den besten Rollenspielsoundtrack aller Zeiten haben und ich habe auch gehört, dass sich Final Fantasy-Fans einig sind und behaupten, dass Teil 6 die beste Musik hat.



    Pro/Contras:
    + Geniale Story, die vom Anfang bis zum Ende episch ist
    + extrem symphatische Charaktere
    + Hervorragende Grafik
    + Hervorragender Soundtrack
    + Viele Bosse, die zum Teil echt episch sind
    + Umfangreiches Gameplay
    + Allgemein sehr umfangreich
    + 2 Spielermodus!

    Zitat


    Story: 97%
    Gameplay: 95%
    Grafik: 98%
    Soundtrack: 100%


    Gesamt: 97%- Hoooely...!


    Fazit:

    Eigentlich dachte ich vor kurzem noch dass Chrono Trigger das beste Rollenspiel sei. Aber nachdem ich nach 52 Stunden (!!!!!!!!!!!) Final Fantasy VI durchgespielt habe, wurde ich eines besseren belehrt. Zwar hat Terranigma hat eine bessere Geschichte und Chrono Trigger hat das Problem mit den Zufallskämpfen perfekt gelöst, aber Final Fantasy VI macht den Rest dafür perfekt!


  • Erstmal muss ich dir hier loben, ist ein sehr schöner Review. :)


    Ich fange auch mal und muss wirklich vorweg nehmen, dass dieses Spiel in meinen Augen eines der besten Games ist, welches es jemals für das Super Nintendo gab. Von Anfang bis Ende überzeugt das Game. Man muss vor allem mal bedenken aus welcher Zeit das Game stammt.


    Story
    Ich will nichts spoilern demnach füge ich zu den Sachen von Thomas hinsichtlich der Story nichts weiter an. Ich kann aber eins sagen: Sie lohnt sich und kann epischer kaum sein. Sie ist einfach spannend bis zum Schluss, jeder Charakter ist einzigartig und hat einen wirklich großartigen Individuellen Charakter. Mit Kefka hat man einem der geilsten Endbosse geschaffen, den man erschaffen kann.
    Hier hat man wirklich ein Meisterstück in der Story geschaffen, die spannend, mitreißend und aufregend ist.


    Gameplay
    Ist eben wie beim Vorgängern. Man hat einen Balken, der sich mit der Zeit füllt und erst dann kann man eine AKtion ausführen. Dabei reicht es vom einfachen ANgriffen, über Zauber bis hin zu individuellen Spezialfähigkeiten.
    Aufgefrischt wird das ganze durch die Esper. Mit den Espern erlernen die einzelnen Charaktere Zauber, das heißt jeder kann die verschiedensten Zaubersprüche lernen. Des weiteren haben einzelne Esper Auswirkungen auf die Charakterentwicklung. Somit kann man selber steuern, ob sich der Charakter eher zu einem offensiven schnellen Kämpfer oder eben zu einem starken Magier entwickeln soll.
    Die Kämpfe sind reine zufallskämpfe, das heißt man sieht die einzelnen Gegner nicht.
    Das Gameplay bietet jetzt zwar nicht megaviel Abwechslung, aber das muss es auch nicht. Das Aufleveln und Entwickeln der Charaktere macht viel Spaß, gerade weil man die Möglichkeit seine Charaktere individuelle zu entwickeln.^^


    Grafik
    Grafisch ist das SPiel einfach eines der besten Games, die man jemals auf dem SNES finden konnten. Es werden soviele schöne Farben eingesetzt. Alles wirkt wunderschön und man hat das Gefühl, dass jeder Pixel wohlüberlegt am richtigen Platz sitzt.
    Die einzelnen Endgegner sind wirklich wunderschön und schauen wirklich cool aus. Die Kampfanimationen sind ebenfalls für die Zeit Atemberaubend. Eben keine abgefucktheit in Emoform wie das Beispiel von Thomas^^''


    Soundtrack
    Den muss man gehört haben, man wird ihn lieben. Jedes Stück ist wirklich schön komponiert und vermittelt immer die passende Athmossphäre. Es ist wahrhaftig einer der besten Soundtracks auf dem SNES.


    Fazit
    Nach stellenweise langen überlegen verzweifle ich an dem Game, denn mir fällt eigentlich nichts schlechtes ein, was es zu kritisieren gäbe. Alles passt in diesem Game, die Story ist hammer, das Gameplay sehr unterhaltend und motivierend, Grafik und Soundtrack sorgen dafür, dass die Sinne regelrecht abheben. Für mich wahrlich eines der besten SNES Games. Die neun Euro für die VC lohnen sich auf jeden Fall.^^

  • Was ich noch erwähnen muss an diesem perfekten Spiel, ist, dass es, meiner Meinung nach so schön ist, wie es ist. (Komischer Satz...)
    Ich meine: Sieht man sich mal Artworks oder die Cutscenes, der Playstation-Version an, dann ist man eigentlich erstaunt, da man sich die kleinen 16-Bit-Charaktere irgendwie anders vorgestellt hat... Die Cutscenes, oder Artworks sind meist nicht schlecht, aber ich denke, dass es besser ist (besser gesagt WAR!), als man früher für die kleinen Pixelcharaktere noch seine Fantasie brauchte. Auch wenn man ihre Gesichter im Menü sieht und so... Man stellt sie sich irgendwie trotzdem anders vor.
    Jedenfalls ist das eine kleine Kunst an damaligen Rollenspielen, finde ich. ;-D


    [spoiler=Beispiel]
    Das ist Locke???
    http://h8.abload.de/img/6-locke-ap1kk.jpg

  • An FFVI kommt eh nichts dran, der 6. Ist und bleibt (neben 14) bester Teil imo.

    Was macht der 6. Teil besser als die anderen Teile?

    Ein Nahme: Terra :D

    Zumal einem erstmalig das Galean Empire vorgestellt wird und den Ursprung der Magitec, was als einer der Eckpfeiler im Ganzen FF Universum ist.


    Ausserdem mag ich Biggs und Wedge total und den plot Twist gegen Ende hin :)