Inoffizielle deutsche Meisterschaft 2011 - Siegerehrung


  • Die jährlich im BisaBoard stattfindende Inoffzielle deutsche Meisterschaft neigt sich dem Ende zu und wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmern bedanken. Wir hoffen, ihr hattet alle so viel Spaß wie wir und wir können mit euch auch im nächsten Jahr wieder zählen. Glückwünsche gehen sowohl an die ersten Plätze, also auch schon an die, die es geschafft haben, die Finalrunden zu erreichen, was bei einer so hohen Teilnehmerzahl bereits eine gute Leistung ist. Neben den drei unten extra geehrten Spielern geht ein besonderer Glückwunsch auch an Sadan, der es als Newcomer geschafft hat, den vierten Platz zu erreichen und so einen Pokémonplüschi zu gewinnen.


    Turnierverlauf:
    15.12.2011, 17:00 - 17.12.2011, 10:00: Anmeldung
    17.12.2011, 11:00 - 17.12.2011, 13:30: Vorrunde 1
    17.12.2011, 14:30 - 17.12.2011, 17:00: Vorrunde 2
    18.12.2011, 12:30 - 18.12.2011, 13:15: Sechzehntelfinale
    18.12.2011, 13:15 - 18.12.2011, 14:00: Achtelfinale
    18.12.2011, 14:00 - 18.12.2011, 14:45: Viertelfinale
    18.12.2011, 14:45 - 18.12.2011, 15:30: Halbfinale
    18.12.2011, 15:30 - 18.12.2011, 16:15: Finale und Spiel um Platz 3


    Das rechte Bild hat zwar eine schlechtere Qualität, kann aber als Avatar verwendet werden.


    [tabmenu][tab='Platz 1: Floatzel']http://www.bilderload.com/bild/159575/floatzelp1D1LWK.png http://www.bilderload.com/bild/159576/floatzelp1xRNL0M.png


    Der inoffzielle deutsche Meister 2010 hatte schon lange nichts mehr von sich hören lassen und dementsprechend überraschend war es, dass es ihn am letzten Wochenende vor Weihnachten in das BisaBoard verschlug. Dennoch war eins klar: An alter Stärke hat der aus dem Ghetto stammende Spieler nichts verloren, was er bereits in Runde 1 bewies, wo er seinen einzigen Kampf direkt mit 4:0 gewann. Auch in der zweiten Gruppe seinerseits konnte er sich klar durchsetzen und gewann sowohl gegen Lemonhead, silverstrike als auch gegen sly300, welche nach einem Pokémonverhältniss von +8 nicht wirllich konkurrenzfähig schienen. Als Floatzel am nächsten Tag dann auch noch Sanchan, die Drittplatzierte der VGC 2010, im Sechszehntelfinale besiegte war schon einigen klar, dass er es an diesem Tag weit bringen könnte. Nachdem er im Achtelfinale Kekskrümel aus dem Turnier warf, durfte er im Viertelfinale gegen [PD^^] Massi ran, jemanden, der im Vergleich zu Floatzel schon sehr lange als Favorit gesehen wurde. Er ritt sich in zwei spannenden Kämpfen wie vom Teufel besessen mit einem 2:0 in das Halbfinale und traf auf Colonel Fortune, Super-Moderator hier im BisaBoard, zusätzlich noch VGC-Sieger 2009 und dementsprechend auch einer der Favoriten. Jedoch musste sich auch dieser Floatzels beeindruckenden Kampffähigkeiten beugen und das Finale war erreicht. Dort traf Floatzel auf Zar´roc, welcher bis zu jenem Tage auch als verschollen galt und Floatzel dank alten Zeiten wohlbekannt war. Im Duell Tobias gegen Tobias konnte sich Tobias durchringen und gewann auch das Finale. Wir gratulieren zur Titelverteidigung und hoffen, dass du Spaß mit dem Spiel Pokémon Super Rumble von Nintendo und dem Titel "Inoffizieller deutscher Meister 2011" hast.


    [tab='Platz 2: Zar´roc']http://www.bilderload.com/bild/159571/zarrocp2XF9ZB.png http://www.bilderload.com/bild/159572/zarrocp2x6W1XM.png


    Unverhofft kommt oft: Das ist wohl einer der Sätze, mit dem sich Zar´roc bei der Inoffiziellen deutschen Meisterschaft 2011 gut identifizieren konnte. Zwar hatte der fast schon fanatische Bayernfan in dieser Saison noch kein einziges Turnier für die Editionen Schwarz und Weiß mitgespielt, trotzdem schaffte er es ins Finale - das schafft wohl nicht jeder. Eigentlich fing es nicht einmal so gut an und nur sehr knapp konnte Zar´roc als Gruppenzweiter mit einem Pokémondifferenzpunkt Vorsprung in Runde 1 einziehen. Auch Runde 2 stellte sich nicht als das Gelbe von Ei heraus und gegen [PD^^] Colonel 13Yoshi37 gab es eine erneute Niederlage. Scheinbar schien ihn das aber nicht weiter zu stören und motivierter denn je kehrte er am nächsten Tag in das Sechzehntelfinale ein, wo er sich direkt gegen die begnadete Battlerin Carii durchsetzen konnte. Auch das Achtelfinale konnte Zar´roc überstehen und zog mit einem Sieg über Uxie in die nächste Runde ein, wo er im Bo3 gegen ein weiteres bekannteres Gesicht aus der WiFi-Szene, Gleizzo, Oberhand behielt. Die Chancen auf den Turniergewinn schienen besser denn je, vor allem als im Halbfinale der Newcomer Sadan besiegt wurde, doch musste Zar´roc nun seinen alten Rivalen Floatzel bekämpfen, von welchem er bereits früher sagte, dass er wie ein Roboter spiele. Hier reichte es leider nicht mehr und Zar´rocs Pokémon gingen schnell KO. Dennoch ist das eine sehr gute Leistung, vor allem unter oben erwähnten Umständen und wir freuen und, dir zum zweiten Platz und einem Pokémonplüschi gratulieren zu können.


    [tab='Platz 3: Colonel Fortune']http://www.bilderload.com/bild/159573/fatump3Z0FF3.png http://www.bilderload.com/bild/159574/fatump3xIL1FG.png


    Colonel Fortune, ferner bekannt unter dem Namen Fatum, galt schon von Anfang an als Favorit und wurde dieser Rolle offensichtlich gerecht. Der die neue Generation schon genau kennende Sieger der VGC 2009 traf in Runde 1 auf den Pokémonkinderforenadministrator Impergator und einen (noch?) Noname namens ZeroHero, welche er aber beide mit Leichtigkeit bezwang. Auch in Runde 2 konnte er sich als Gruppensieger problemlos unter anderem gegen Viertelfinalist Gleizzo durchsetzen und zog somit in die auf den nächsten Tag verlegten Finalrunden ein. Innerhalb dieser eintägigen Pause ging er ins Fitnessstudie und trainierte hart, immer die Vision, Pokémonmeister zu werden, vor Augen. Dies zahlte sich aus, konnte er im Sechzehntelfinale doch gegen den stark spielenden Niki96 Oberhand behalten. Auch im Achtelfinale ließ er sich nicht vom bizarren Namen seines Gegenübers, Wambo M, ablenken und zog nach einem Sieg in die nächste Runde ein. Von hier an im Bo3 spielend durfte er gegen Freaki ran, welcher aber offensichtlich auch keine Konkurrenz gegen den Jesus der Pokémonszene war. Erst im Halbfinale kam es zu einem Aufeinandertreffen zweier Giganten, dem von Colonel Fortune und Floatzel. Leider musste er sich hier dem Titelverteidiger beugen und konnte nun maximal noch den dritten Platz belegen. In seinen letzten drei Kämpfen gewann er gegen Sadan und sicherte sich den letzten und wohlverdienten Platz auf dem Podest. Herzlichen Glückwunsch für diese gute Leistung und viel Spaß mit deinem Pokémonplüschi![/tabmenu]
    Wir wünschen allen schöne Ferien und eine erholsame Weihnachtszeit,
    das BPL-Komitee

  • Bumerang, Leo, Bumerang.


    Jo, gj Ihr Pseudoinaktivollos. Nächstes Jahr wissen wir besser bescheid. :P


    Ansonsten hab ich noch Material zum Anschauen:


    99-85554-92526: Achtelfinale vs. Wambo M
    26-72324-93178: Halbfinale vs. Floatzel, Spiel 3 (ohje, ich seh scheiße aus in dem Spiel, weil ich totalen Mist gepickt hab ;D)
    93-70561-31870: SuP3 vs. Sadan, Spiel 3


    /edit: Achja, natürlich will ich auch mal noch offiziell meinen Kollegen von der Organisation danken, habt 'nen makellosen Job gemacht. Special thanks an sasu, der nun nach seinem Rücktritt doch nochmal ausgeholfen hat, und ohne diese Hilfe hätten wir ein großes Problem schon ganz am Anfang gehabt.

  • Dein Youtube-Kanal wird sich doch hoffentlich derer annehmen, die weder Schwarz noch Weiß besitzen, oder?

    Ich werde die nächste Zeit garantiert nicht mehr dazu kommen. Der BPL-Kanal darf das Zeug gern verwenden.