Final Fantasy VII [PSX]


  • Story:

    Ex-Soldat Cloud wurde von seiner Freundin Tifa um Hilfe gebeten bei Avalanche, einer kleinen Rebellion, gegen die Shinra-Corporation zu kämpfen. Shinra erzeugt mit Mako-Reaktoren (Vergleichbar mit Atomreaktoren) Energie, welche von sehr vielen Menschen für Maschinen, Licht usw. genutzt wird. Allerdings schaden die Mako-Reaktoren der Umwelt, was gerade Menschen außerhalb der Stadt Midgar nicht toll finden. Und genau das will Avalanche stoppen und dafür sorgen, dass es dem Planeten gut geht!


    Mehr will ich eigentlich schon gar nicht mehr verraten, weil man es selbst erleben sollte. Die Story in diesem Spiel scheint einfach perfekt und ist wohl eine der geilsten Geschichten, die man erleben kann.
    Die Thematik in diesem Spiel finde ich sehr interessant und man entdeckt immer wieder Parallelen zu unserer Welt. Ja, es bringt Einem sogar manchmal zum Schmunzeln... Jedenfalls bietet dieses Spiel sehr viel Spannung, Action, Abwechslung und Emotion.
    Und mit emotional meine ich nicht irgendwelches Emogetue, oder sonstwas. Mag vielleicht sein, dass die FF-Reihe für den einen oder anderen so einen Ruf hat, aber es ist nicht annähernd so lächerlich wie andere RPGs und noch völlig in Ordnung.


    Die Charaktere sind außerdem überwiegend genial. Fast jeder der Hauptcharaktere hat eine klasse Hintergrundgeschichte und die Emotionen und den Charme, den sie rüberbringen ist super. Barret hat z.B. einen ziemlich coolen Dialekt und es macht richtig Spaß seine Sätze zu lesen. :D



    Gameplay:

    Gameplaytechnisch erfindet Final Fantasy VII das Rad nicht neu und bleibt dem rundenbasiertem Kampfsystem mit der ,,Warteleiste´´ treu. Neu sind die Materias und die Limit Breaks. Materias sind magische Steine, die man dem Charakter geben kann. Ein Charakter hat je nach Waffe und Rüstung eine gewisse Anzahl an Slots, die man für die Materias braucht. Rüstet man eine Materia aus, erhält der Charakter die derzeitige Fähigkeit der Materia. Damit man durch eine Materia mehrere Zauber einsetzen kann, muss man sie erst aufleveln. Beispiel: Gibt man einem Charakter eine Feuer-Materia, kann er Feuer1 einsetzen. Wenn die Materia aufgelevelt ist, kann er auch Feuer2 bzw. Feuer3 einsetzen. Somit erinnern die Materias eigentlich ziemlich an die Esper aus Final Fantasy VI.
    Je mehr Schaden ein Charakter nimmt, desto mehr füllt sich seine Limitleiste. Wenn die Leiste voll ist, kann er einen Spezialangriff ausführen, der es in sich hat! Diese Angriffe sind dann auch ganz schnell, sodass man nicht erst warten muss, bis ein anderer Charakter mit seinem Move fertig ist. - Der Limitbreak hat also eine Art Vorrang.
    Final Fantasy VII überzeugt mit vielen verschiedenen Materias, Attacken, Waffen, Items usw.... - So wie man es sich von einem Rollenspiel wünscht.
    Dennoch erwähn ich an dieser Stelle eine kleine Schwäche am Spiel. Es ist tatsächlich etwas umfangärmer als Final Fantasy VI. Nur drei Charaktere pro Kampf, keine berauschenen Charakterunterschiede, weniger Items und auch das Espersystem des Vorgängers gefällt mir einfach besser. Das soll aber noch lange nicht heißen, dass mir das Gameplay in FF VII nicht gefallen hat!



    Grafik:
    Nach einer sehr, sehr, sehr schönen Cutscene fängt das Spiel bei einer Zugstation an und kurz darauf seht ihr erstmal das! http://articles.myrabbits.de/r…vii/FFVII%20-%20Bild1.jpg
    8|

    Grafisch vielleicht für den ein oder anderen abschreckend, aber ich finde, dass es heute noch eines der bestaussehendsten Spiele ist. Allein schon dieses zittrige ,,Oh mein Gott, ich bin ja 3D...´´. Hinzu kommen noch charmante Polygonen und ich als Oldschool-Gamer finde das einfach nur cool.^^


    Was ich auch noch cool fand, ist die Tatsache, dass das Spiel grafisch eigentlich 3 verschiedene Seiten hat. Man läuft immer als Polygonfigur rum und hat gerenderte Hintergründe. Dann gibt es noch die geniale Kampfgrafik, bei der das Spiel dann richtig 3D ist und mit schönen Kampfeffekten überzeugt und zu guter Letzt gibt es noch die tollen Cutscenes.


    Final Fantasy VIII und IX mögen zwar grafisch ,,besser´´ sein, aber ich habe vom 7er grafisch nicht mehr erwartet, als ich gesehen habe und es sieht schon gut genug aus. Außerdem ist FF VIII beim Charakterdesign so detailreich, dass die Gesichter gerne mal verformt werden und das is beim 7er nicht annhähernd so krass. :D



    Soundtrack:

    Sqaresoft hat es schon wieder geschafft. Schon wieder brachten sie ein Rollenspiel mit absoluter Top-Musik. Von der Prelude anfangs bis zur (4 minütigen!!!) Endkampfmusik am Schluss ist der Spieler immer mit einem passenden Ohrgasmus versorgt. (Ha-ha-ha) Dennoch ist es schwer zu erklären, wieso der Soundtrack so genial ist. Man muss es einfach zur jeweiligen Szene hören, dann kann man es wohl nachvollziehen. Geniale Canyon-Musik, aufmunternde Flugmusik, die geilste Techno-Mukke bishin zur geilen Bosskampfmusik, bei der ich erstmal aufdrehen muss, damit ichs richitg genießen kann! - Dieses Spiel hat alles! Und genau das finde ich auch so genial; dass es so viele verschiedene Orte, Charaktere und Musikstücke gibt.



    Pro/Contra:
    + Unglaubliche Story mit unvergesslichen Momenten!
    + Interessante Hintergrundgeschichten mancher Charaktere
    + Sehr gutes Kampfsystem
    + Geiler Soundtrack!
    + Tolle Oberwelt und Gebiete
    + Charmante Grafik mit hammermäßigen Cutscenes
    + Tolle Charaktere, aber...
    + Umfangreich
    + Sehr schöne Spielwelt mit viel Abwechslung

    - ... leider auch ein paar unnütze Teammitglieder
    - nur drei Charaktere pro Kampf
    - Kleine Grafikfehler
    - Offenes Ending
    - Kampfsystem etwas schwächer als im Vorgänger



    Meine Meinung:

    Bevor ich FF VII gespielt habe, wusste ich nur 2 Sachen. 1. Es soll der beste Teil der Reihe sein. 2. Cloud und Sephiroth sind die coolsten Charaktere ever! Und da ich eh sehr wenig Erfahrung mit Final Fantasy bisher gemacht habe, hatte dieses Spiel noch eine zusätzliche Chance mich zu überraschen.
    Als ich es dann zum allerersten Mal spielte fesselte es von an Anfang an, wie kein anderes Rollenspiel. Und das liegt einfach nur an der wunderbaren und durchdachten Story, die auch mit einer tollen Thematik überzeugt. Grafik und Sound sind erstklassig und untermalen das Epos einfach optimal. Das Kampfsystem ist den Entwicklern ebenfalls gelungen und ich hatte in den 40 Stunden (!!!!!), die für dieses Spiel investiert habe eine Menge Spaß. Ständig wurde ich geflasht, wegen der Grafik, Musik, den Bossgegnern und den tollen Momenten, die man hier erlebt hat! Lediglich das Ende stillte die Erektion etwas, weil es sehr offen und geheimnisvoll war. - Was eigentlich nichts Schlechtes ist! Aber nachdem ich den Film Advent Children sah und wusste, wie FF VII endet UND fortgesetzt wird... Mhhh... :/


    Es sind die besonderen Momente und die Kleinigkeiten, die oft ein Spiel ausmachen und genau so etwas hat Final Fantasy VII. Ich saß mal an einem Feuer an einer Party und redete mit einem Freund darüber, wie grandios die einzelnen Momente fand! Beispiel: Der Oxygen-Tank und Cid. - Meisterhaft! Wow!

    Ja, nach diesem Spiel blieben mir viele schöne Erinnerungen, die ich mit anderen austauschen kann...



    Wertung:
    Gameplay: 91%
    Story: 98%
    Soundtrack: 98%
    Grafik: 95%


    Gesamt: 95% - What a biest




    Fazit:
    Ein absoluter Klassiker mit starker Technik und mit einer absolut genialen Story, die man erlebt haben sollte!

  • Da sich keiner erbarmt hier was zu schreiben, erlaube ich mir mal diesem schön geschriebenen Review seine Jungfräulichkeit zu nehmen. :D
    Erstmal vorweg, ein schöner Review den du da zusammengeschrieben hast.^^


    Final Fantasy VII ist für mich wahrlich eine Perle der Videogames, welches ich erfreulicher Weise nachholen konnte. Fange mal bei den einzelnen Punkten an.


    Story
    Inhaltlich möchte ich nicht mehr erwähnen, als es Thomas schon tat, demnach kommt nur mein Statement zu der Geschichte. Sie ist wahrlich die große Stärke dieses Games. Die eigentliche Thematik des Spiels ist wirklich wunderbar gewählt und lässt sich super auf unsere Menschheit anwenden und hat damit einen sehr kritischen Kern. Allein sowas ist schon selten und sieht man nicht häufig.
    Der Rest ist einfach nur super gelungen. Vom Anfang bis zum Schluss unterhält die Story, man wird regelrecht in die Handlung reingeworfen zu Anfang und wird bis zum Ende gefesselt. Der Hauptcharakter Cloud beseitz viel Tiefgang. Anfangs arbeitete er nur für Geld wie es schien, dies legte unser Held aber schnell ab. Bis auf zwei, drei Ausnahmen, waren die anderen Charaktere aber eher sinnlos. :/  
    Desweiteren erhält das Game einige Schockmomente, die die Spannung immer wieder hochtreiben und den Hass gegen die Feinde schüren. Man empfindet als Spieler nämlich selber, dass die Shinra wirklich ein Haufen A*****löcher sind.
    Die Story ist bis auf das doch sehr offene Ende wirklich nahezu perfekt. Sie unterhält vom Anfang bis zum Schluss wirklich sehr gut und enhält immer wieder kleine Höhepunkte.


    Gameplay
    Das Gameplay erläutere ich auch nicht mehr, weil es hier eigentlich nichts hinzuzufügen gibt.^^
    Ich finde aber dieses Kampfsystem wirklich sehr gut. Gut, auch mir hat das Kampfsystem vom sechser her etwas besser gefallen, weil man jeden Charakter nach seinen individuellen Wünschen entwickeln kann. Bei FF7 war das nicht so gewesen. Aber ich fand das Kampfsystem dafür wesentlich strategischer. Man konnte sich kein Super Team zusammen trainieren, wo jeder alles kann, sondern musste die Fähigkeiten auf alle drei Teammitglieder aufteilen. Dadurch kam viel mehr Strategie in das Game. Leider mangelte es dem Game aber sehr an Neben-quests.


    Grafik
    Grafisch ist das Game wirklich eine Bombe, die einzelnen Abschnitte der Welt sind wirklich liebevoll und mit vielen Details gestaltet Die einzelnen Figuren in Polygonenoptik geben dann diesem Game noch einen individuellen Charme. Die einzelnen Cut-Scenes sind für die damaligen Verhältnisse einfach nur atemraubend.


    Soundtrak
    Zum Soundtrack brauch man eigentlich nicht viel sagen, außer dass er wirklich bombastisch und wahnsinnig gut gelungen ist. Viele Stücke sind wirklich wunderbar komponiert und vermitteln eine wirklich passende Athmossphäre. Und es hat mit Abstand die coolste Endbossmukke ever, das konnte evtl. noch der zehnte Teil toppen.^^


    Fazit
    Das Spiel ist einfach nur ein Meilenstein der Videospielgeschichte. Die Story ist spannend, die Thematik ist wahrhaftig sehr kritisch und wohlüberlegt ausgewählt. Auch wenn ein Teil der Charaktere wirklich unnütz ist, so hat es auch wirklich gut gelungene Charaktere. Grafik und Soundtrack sind wirklich auf sehr hohem Niveau.
    Die Frage ist, ob es nun besser ist als sein Vorgänger? Die Frage kann ich aber nur wirklich sehr schwer beantworten. Beide Teilen haben ihre ganz individuellen Stärken. FFVII hat eine geniale Story, dafür ist das sechser aber im Gameplay etwas besser. Würde ich mich entscheiden müssen, dann würde ich aber eher dem sechser Vorrang geben.^^'

  • Story
    Was ist daran so cool? Die Story die ich cool finde, ist die, die kaum vorkommt. Jenova - das alte Volk - der Planet der zu Grunde gerichtet wird. Das was in dem "ach so schlechten Film" "The spirits within" auch vorkommt und deswegen von so vielen als "Story ist schlecht" Film abgestempelt wird....wieso? Es ist die gleiche Story, aber bei VII geil und bei dem Film nicht? Das kann ich bei vielen nicht verstehen. Die Story, die wir nun zu sehen bekommen, dreht sich fast nur um Sephiroth und Cloud, guter gegen böser und ist heutzutage ehr lahm. Bevor mich jemand falsch versteht, ich mag VII aber verglichen zu IX reicht es mit der Story nicht weit. Deswegen würd ich hier Story vielleicht 60% geben, aber mehr auch nicht!


    Gameplay
    Strategie? Moment mal...wo? Ich konnte manchmal nur draufschlagen wenn ich wollte und dann alle Platt machen. Bestia waren nicht wirklich sinnvol, nur Ritter der Runde, Zauber meist nur Heilung. Das Materia System war nett, okay, aber nicht wirklich das gelbe vom Ei. Bei X oder gar XII find ich das wesentlich besser gelungen. Auch ist ATB zwar nett aber heutzutage etwas langweilig.


    Grafik
    Grafisch war es damals wirklich KLASSE^^ Und auch nur danach bewerte ich es! Weil es kam 1997 heraus und sollte auch nur dafür bis Maximal 1999 verglichen werden.


    Soundtrak
    Der ist gut, ja, aber das ist Geschmack und ich kenne mich mit Musik nicht so gut aus, als das ich hier groß etwas zu sagen könnte.


    Was mir von euch beiden fehlte, wie euch die Charaktere gefallen haben, den ich finde die in einem Spiel, besonders in RPGs gerade wichtig. Ich find ja Red (Fantasy und mag Katzen sehr gerne, wenn er auch wie ein Hund jaulen kann, er ist keiner) Tifa mag ich auch weil Sie eine starke Frau ist und natürlich Cid^^ Der ist einfach nur lustig. Schade war ja das man über ihn recht wenig Erfahren hat und auch über den einen oder anderen, aber nun gut, es gibt ja mehr als nur VII^^


    Wegen den Pro und Kontra...naja ich sehe das nicht so ganz.
    + Unglaubliche Story mit unvergesslichen Momenten! - das letzte stimmt ja, aber wie bereits gesagt so toll ist die Story nicht! Ansatz ja, was uns gezeigt wird, nicht so richtig.


    + Interessante Hintergrundgeschichten mancher Charaktere - mancher, da haben wir es. Und abgesehen von Cloud, sind die anderen recht dürftig. Barret und Red sind nur wenige Worte/Szenen, gleiches bei Aerith und Cid und Tifa ihre setzt sich aus der von Cloud zusammen. Da würd ich ja schon mehr BC:FFVII nehmen.


    + Sehr gutes Kampfsystem - nett, sehr gut, nein. Da gibt es bessere, es hatte nette Ideen, war aber viel zu leicht!


    + Geiler Soundtrack! - Geil...ach das ist immer so eine Sache, ich lese sowas bei einer Kritik nicht so gerne. Lieber "Gut" oder "Episch" ich denke, es ist geschmack.


    + Tolle Oberwelt und Gebiete - Toll sagt nicht viel aus und die Welt von IX gefällt mir jetzt z.B, mehr, daher würd ich dem Pro nicht zustimmen.


    + Charmante Grafik mit hammermäßigen Cutscenes - damals ja, heute nein. Deswegen würd ich den auch nicht einfach zustimmen.


    + Tolle Charaktere, aber... - ja was aber? Hier gibt es eine Spoiler Funktion, ich würde gerne wissen was du da meinst.


    + Umfangreich - kann ich zustimmen


    + Sehr schöne Spielwelt mit viel Abwechslung - hast du oben schon in zwei Punkten erwähnt, also doppelt erwähnt was unnütze ist


    - ... leider auch ein paar unnütze Teammitglieder - d meinst sicher Vincent und Yuffie...schon mal etwas von Optionalen Charakteren gehört? Wenn du die beiden meinst, frag ich mich ehrlich ob du das Spiel je gespielt hast und dich mit auskennst.


    - nur drei Charaktere pro Kampf - naja, gibt schlimmers, war in vielen Teilen auch so, also ist es nicht so schlimm.


    - Kleine Grafikfehler - stimmt


    - Offenes Ending - ja stimmt auch...


    - Kampfsystem etwas schwächer als im Vorgänger - kann ich nicht beurteilen, da ich mich mit VI kaum befasst habe


    Mein Fazit:
    Ein nettes Game, damals sicherlich auch 80% in einer Wertung verdient, nun vielleicht auch mehr, aber die meisten haben das nur wegen der Grafik Begründet. Aber heutzutage, nein, da würd ich maximal 70% geben aber gewiss nicht über 90%. Aber ich vergleiche es ja nicht groß mit heute, nur was die Story angeht. Es ist ein nettes Spiel, ein gutes, ein Klassiker, aber meiner Ansicht nach nicht das beste, nur in Sachen Musik. Sonst wird es von anderen FF-Teilen schon geschlagen, in Sachen Story, Charaktere und Kampfsystem. (Story und Charas sind aber besser als bei X XD)

  • Zitat

    Die Story, die wir nun zu sehen bekommen, dreht sich fast nur um Sephiroth und Cloud, guter gegen böser und ist heutzutage ehr lahm. Bevor mich jemand falsch versteht, ich mag VII aber verglichen zu IX reicht es mit der Story nicht weit. Deswegen würd ich hier Story vielleicht 60% geben, aber mehr auch nicht!


    Zitat

    Strategie? Moment mal...wo? Ich konnte manchmal nur draufschlagen wenn ich wollte und dann alle Platt machen. [...] Auch ist ATB zwar nett aber heutzutage etwas langweilig.

    Ja, manchmal. Man kann in FF VII relativ gut leveln und am Spielende kann man alles niederwalzen. Aber bis es zu dem Punkt kommt, sollte man schon seine Charaktere richtig ausrüsten. Nur angreifen, ein wenig Magie und ein wenig heilen hilft nicht immer. Und spätestens bei den beiden Hardcore-Weapons sollte man richtig vorausplanen usw. Vorausgesetzt man hat noch nicht die Ritter der Runde, aber die haben wohl die wenigsten bei Emerald-Weapon


    ATB heutzutage langweilig? Damals hatten das so viele Spiele und ich persönlich mag dieses Kampfsystem. Es soll ja auch Leute geben, die denken, dass Final Fantasy (oder JRPGs allgemein) wieder in diese Richtung gehen sollten. Das ATB hat Final Fantasy VII damals nicht revolutioniert, aber es war einfach was Cooles, was Altbewährtes. Aus heutiger Sicht wär es vielleicht spielerisch erst recht nett, weil es das eben heute nicht mehr so oft gibt. :/


    Zitat

    Der ist gut, ja, aber das ist Geschmack und ich kenne mich mit Musik nicht so gut aus, als das ich hier groß etwas zu sagen könnte.

    Jo, wie will man objektiv die Musik bewerten? Die Playstation fing eigentlich damals meiner Meinung nach an, das Maximum der Videospielmusik zu zeigen. Heutzutage, gibts halt noch Surround und so, okay, aber das ist jetzt ein komplett anderes Thema. Jedenfalls hat das Spiel die Musikpower der PSX richtig ausgenutzt. Das Spiel hat um die 50 Soundtracks, glaube ich, viel Orchestralisches, viel Instrumentales und mit ,,One Winged Angel´´ einen Chor. Und wie oben erwähnt zieht sich One Winged Angel auch noch. Ich kenne sehr wenig Spiele, die es schaffen so eine Atmosphäre wegen der Final Boss-Musik zu erschaffen.


    Zitat

    - ... leider auch ein paar unnütze Teammitglieder - d meinst sicher Vincent und Yuffie...schon mal etwas von Optionalen Charakteren gehört? Wenn du die beiden meinst, frag ich mich ehrlich ob du das Spiel je gespielt hast und dich mit auskennst.

    Meiner Meinung nach sind Cait Sith, Vincent und Red XIII ziemlich unnütz.
    Klar, sie sind optional, aber man hat im gesamten Spielverlauf eben nur 3 Personen im Kampf, wieso sollte man also den Rest trainieren? In Final Fantasy VI teilte man sich im letzten Dungeon auf. Man KONNTE zu dritt reingehen, was aber nicht schlau ist, also nimmt man lieber 12. Also 3 mal 4 Personen. In Final Fantasy VII teilt man sich auch im letzten Dungeon, aber man braucht trotzdem nur noch 3 Mitglieder? Es lohnt sich einfach nicht manche Charaktere zu trainieren, weil man eh nur 3 braucht. Und seien wir mal ehrlich: Red XIII und Cait Sith sind wirklich ziemlich schwach im Vergleich zu den anderen. -.-



    Ich respektiere deine Meinung wirklich, vor allem weil du wahrscheinlich wirklich mehr Erfahrung mit der Serie hast. (Ich hab bisher nur VI und VII gespielt) Ich hab es mir dennoch erlaubt, dass Spiel zu reviewen, weil ich zumindest die Unterschiede gegenüber dem Vorgänger kenne und es ja der erste Teil auf der PSX ist und daher noch kein vergleichbares 3D-Final Fantasy vorher rauskam. Ich glaub dir gerne, dass die Nachfolger es in gewissen Sachen toppen, aber nichtsdestotrotz behaupte ich, dass ich ein sehr gutes RPG erkenne, wenn ich es sehe. :D
    Außerdem ist es eines meiner Lieblingsspiele und ich muss es verteidigen.^^

  • Abgesehen von den beiden Weapons muss ich dich entäuschen: Man kann VII wirklich nur mit Angreifen, Limit und ein bissel Heilung durchzocken, selbst den Endboss. Klar, man sollte das richtige Item - Schleife - drin haben aber mein Gott, das ist einfach nicht "gut ausgerüstet" das ist offensichtlich XD Und Ritter der Runde hab ich bei Emerald gerade benutzt XD Bei dem anderen ebenso + Hades. Aber davon abgesehen ist das Spiel leicht! Früher, ja da nicht aber schon so gegen 2004 wurde und war es leicht.


    Ich sage nur das ATB heute langweilig ist weil es für viele keine Herausforderung da stellt, das es an sich schlecht ist hab ich nie gesagt^^


    Das Spiel ha 85 Soundtracks^^


    Red und schwach? Dann hast du einige Limits nie gesehen und zudem kann man fast alle gleich gut machen, abgesehen wirklich von Caith Sith. Und Optional waren nur Vincent und Yuffie. Zudem, ich muss dir sagen hast du einen Fehler, man braucht Red einmal. Man kann ihn einmal im Game NICHT austauschen und mit 2 guten alleine schaffst du das dann sicherlich nicht. Und auch Caith Sith brauche ich an einem Punkt im Spiel!


    Es WAR ein sehr gutes RPG aber heut ehr nett, nicht GUT, das ist doch übertrieben. Gerade weil du sagst es ist dien Lieblingsspiel, das sagt schon das es nicht so objektiv rüberkommt. Ich mag VII aber auch und find es auch an sich gut, aber objektiv gesehen ist es eben nur noch nett. Hätten wir damals FFVI zuerst im deutschen gehabt, wäre das sicher gut gewesen, das weis man ja nie so genau. An sich soll Vi ja auch gut sein und mit VII mithalten können, naja mal sehen. (Habs noch nicht gespielt) also ich will auch nicht sagen das alles schlecht ist, hab eben nur manches nicht nachvollziehen können.

  • Aber davon abgesehen ist das Spiel leicht! Früher, ja da nicht aber schon so gegen 2004 wurde und war es leicht.


    Hier sind wir aber genau bei dem Punkt, wo die Diskussion eben so, sowieso nichts mehr bringt, weil eben seitens von Thomas und mir mit anderen Maßstäben rangegangen wird, als du es tust. Allein schon, weil du schreibst, dass nachfolgende Teile besser waren. Man muss sich aber nunmal klar sein, dass wir von einem Game aus dem Jahr 1997 reden, und das mehr als 15 Jahre auf dem Buckel hat, demnach ziehen vergleiche mit dem zehnten Teil an sich nichts, das ist der typischer Vergleich von Äpfeln mit Birnen. Wenn ich ein Game bewerten will, dann muss man es eben aus der damaligen Sicht auch betrachten, sprich, welche technischen Möglichkeiten gab es, denn Technik limitiert nunmal Gameplay und Grafik. Zudem muss man beachten, was es damals für andere Games gab, etc. pp. Ein Vergleich mit älteren Teilen ist somit eig. unnötig, da es logisch ist und eig. so sein sollte, dass sich Games weiter entwickeln und damit neue Möglichkeiten in Grafik, Soundtrack und Gameplay erschlossen wurde.


    Für damalige Verhältnisse und so bewerten Thomas und ich das Game nunmal, glänzt es mit einer wirklich sehr guten, herausragenden Story für ein RPG, kaum ein anderes Game zuvor soll es geschafft haben, den Spieler so emotional mitzunehmen wie dieses Game, ich erinner da mal an die Szene mit Aeris' Ermordung, wo man heute oftmals im Netz zu lesen kriegt, dass einige da wirklich tränen in den Augen hatten. Das Gameplay war für damlige Verhältnisse fordernd, gut durchdacht und bot Platz für Strategie. Für damalige Verhältnisse ist das Game einfach top, ein Meisterwerk und eben auch ein Meilenstein, gerade weil es eben Grafik, Story und Soundtrack für damalige Verhältnisse nahezu perfekt im Einklang standen, ebenso wurde durch die Cutscenes eben doch schon ansatzweise versucht, ein cineatisches Spielerlebnis zu erschaffen, was die nachfolgenden Teile eben auch so ziemlich geprägt hat.


  • So jetzt mal meine Meinung zu Final Fantasy VII.
    Dein Post beschreibt es eigentlich schon so wie ich es sehe. Es ist nunmal einfach eines der besten Spiele überhaupt. Es hat so seine Fehler, doch das
    macht doch auch irgendwo ein grandioses Spiel aus. Es ist nur eben schade, das sie so einiges herausnehmen mussten, aufgrund des Zeitmangels zum Erscheinen.
    Außerdem ist es auch ein Game, worüber es sehr viele kleine Theorien gibt, sei es um Jenova und ihre - wie Reno in AC schon erwähnte - Rübe, bis hin
    zu Aeriths angeblicher Wiederauferstehung.


    Story
    Ich finde die Storyline sehr gelungen. Ohne hier zu spoilern muss ich sagen das dies das erste Spiel war, was
    mir als Gamer nah gegangen ist. Auch war es schwer vorauszusagen was passieren würde. Das ist auch etwas, was VII anderen Spielen
    gegenüber im Vorteil hatte. Das es ein offenes Ende behielt, fand ich eigentlich nicht schlimm, denn es lies genügend Raum für eigene Fantasien
    und wurde nun letztendlich ja mit AC auch im meisten geklärt sowie in DoC weitergeführt/zu Ende gebracht.


    Gameplay
    Vielleicht war das Gameplay nicht so ausgeklügelt wie in dem Vorgänger, aber man muss bedenken das aus Zeitgründen einiges genommen wurde.
    Was im fertigen Spiel nun enthalten war...nun, ich fand die Limitbreakes supi :D
    Bei einem Monster habe ich mich jedoch immer gefragt...Whut? EIn angreifendes Haus? O___O

    Grafik

    Natürlich stand Final Fantasy damals in seiner Grafik nichts nach. Ganz im Gegenteil. Eine neue Konsole ermöglichte neue Wege des
    Programmierens und ich denke doch, das man dies für die damaligen Verhältnisse gut erkennt. Besonders die Umgebungen fand ich
    wirklich schön.


    Sound
    Die Musik fand ich sehr stimmig zum Spiel/ zu den Situationen. Die Themenmelodien einzelner Charakter waren gut gewählt und selbst heute lassen einen
    die einzelnen Sounds der 3 CD´s noch in Erinnerungen und purer Nostalgie schwelgen.


    Alles in allem ein Spiel, was die Gamerwelt geprägt hat und nicht mehr wegzudenken ist.
    Mein Fazit - ich würde es immer wieder spielen - wenn meine CD´s nicht kaputt gegangen wären -.-

  • kleiner Domi DU bist einfach - sorry das ich das sage - Nostalgieblind und nicht objektiv! Das Spiel ist NICHT schwer, das Spiel erfordert KEINE Taktik und das ust ein FAKT! Und natürlich ist das was ich mach auch richtig! Ein Spiel aus dem Jahre 1997 kann man nicht mit heutigen Spielen vergleichen! Deswegen ist das Spiel damals - 1997-2000 noch SCHWER aber heute eben nicht mehr! Das ist auch ganz normal. Und so muss man das sehen, wenn du es als "Taktik und schwer" siehst, dann sind RPGs eben nicht dein Fall! Dann bist du darin eben schlecht!


    So und ich hab VII mit keinen anderen Teil GRO0 verglichen, nur wenn es etwas gab was ähnlich oder gleichgut war! Den gerade du machst es so: "FFVI ist auch heute noch ein geiles Spiel" Ende und kommst mit meienr Meinung nicht klar. Im Gegenteil, du hast die anderen Spiele wohl nicht mal gespielt und nichtmal gelesen das ich selber schrieb ich MAG VII! Du tust geradeso als würde ich es nicht mögen! Ich mag es, sehe aber Fehler, die du nicht siehst! Und ich hab immer von "Damals" und "heute" gesprochen, du aber nach wie vor, redest dir das Game auch HEUTE noch als geil ein...Sprich: Du verdrehst hier gerade einiges! Ihr bewerte es für die heutige Zeit noch GUT und ich für die heuige nicht so gut, sondern nett! Nett - Note 3! Für damals bewerte ich es Note 1, also ehrlich? Die Disskussionen mit dir bringen nichts weil:
    1. Du ihm eh nur zustimmst!
    2. Nur Nostalgieblind bist!
    3. Meinen Post nicht gelesen hast und mich nicht verstehst!
    Und anders als thomasRPG kannst du weder meine Meinung akzeptieren noch irgendwas sinnvolles beitragen, im Gegenteil: Du wirkst wie ein User der sich auf die Seite von ihm stellt und sagst: "Das Spiel ist gut, aber du hast keine Ahnung, ich mach dich mal eben runter!" Sowas hab ich schon oft erlebt! Wie gesagt, lies meine Beiträge, ich saget nie das Spiel ist SCHLECHT und ich sagte auch nie ich mag es nicht und ich hab es mit "damals" und "heute" verglichen! Ende!


    Edit: Und das ihr Nostalgieblind seit merkt man alleine schon dran das ihr JEDEN Beitrag wo steht "Das Spiel ist gut" euch "Bedank" Und alleine weil ihr die anderen Teile NIE gespielt habt, werdet ihr weiter Notsalgieblind bleiben!

  • Ich finde auch das VII nicht so toll ist und Tsunade hat es nur minimal mit den anderen Titeln verglichen. Und das ist auch vollkommen okay. Das kann man doch machen, gerade bei IX das gerade mal zwei Jahre später (in Japan) herausgekommen ist und dennoch eine bessere Story hat UND mehr dem Titel "Fanatsy" gerecht wird! Teil VII ist für mich mehr Sci-Fi als wirklich Fanatsy. Es ist ein nettes Spiel, Grafisch und technisch war es damals wirklich Klasse, heutzutage nunmal nicht mehr. Die Musik ist Geschmack, kann aber auch heute noch überzeugen wenn man es mag, ich mags ja. Taktik aber, nun ja ich stimme Tsunade wieder zu, bis auf bei den beiden Spezial Bossen ist es mit draufschlagen und Limit so wie Heilung getan. Bei dn beiden Spezial Vichern muss man wirklich nachdenken und auch genau überlegeben, beim Rest aber nicht. Hier kann und muss man deutlich von früher und heute unterscheiden, was einige wohl nicht wirklich tun, kleiner Domi ansieht, den damals war das Game, wie die Pokemon Games rot und blau, noch wirklich schwer, aber heutzutage spielt man es schnell, leicht und in einem Rutsch durch. Ein Freund von mir hat es das erste mal im Jahre 2008 gespielt und er war innerhalb von 30 Stunden durch. Nicht 100% aber mit der Story. Vergleicht man das mit uns damals dan waren es sicher 50-60 Stunden.


    Und ich finde man sollte, darf und kann immer mit anderen Titeln vergleichen. Natürlich nicht zuviel, aber man darf wohl, wie Tsunade es ja meinte, ruhig sagen das es in anderen Teilen mehr Taktik gab oder wie ich eben, auch mehr Fantasy. Das ist vollkommen normal und wenn man damit nicht klar kommt, tja dann...ist man wohl wirklich Nostalgiblind XD Oder man kennt die anderen Teile eben nicht. Ich finde Teil VII nett, aber andere Teile eben besser. Darunter zählen IX und XIII und zumindest bei IX sollte man sehen das ich nicht "die neusten" Teile am besten finde.

  • kleiner Domi DU bist einfach - sorry das ich das sage - Nostalgieblind und nicht objektiv! Das Spiel ist NICHT schwer, das Spiel erfordert KEINE Taktik und das ust ein FAKT! Und natürlich ist das was ich mach auch richtig! Ein Spiel aus dem Jahre 1997 kann man nicht mit heutigen Spielen vergleichen! Deswegen ist das Spiel damals - 1997-2000 noch SCHWER aber heute eben nicht mehr! Das ist auch ganz normal. Und so muss man das sehen, wenn du es als "Taktik und schwer" siehst, dann sind RPGs eben nicht dein Fall! Dann bist du darin eben schlecht!


    Jetzt werde bloß nicht persönlich Mädchen und komme mal runter, ich habe nie gesagt, dass es schwer ist, sondern lediglich, dass es für damalige Verhältnisse fordernd und strategisch war.^^


    So und ich hab VII mit keinen anderen Teil GRO0 verglichen, nur wenn es etwas gab was ähnlich oder gleichgut war!


    Guckst du hier:

    Strategie? Moment mal...wo? Ich konnte manchmal nur draufschlagen wenn ich wollte und dann alle Platt machen. Bestia waren nicht wirklich sinnvol, nur Ritter der Runde, Zauber meist nur Heilung. Das Materia System war nett, okay, aber nicht wirklich das gelbe vom Ei. Bei X oder gar XII find ich das wesentlich besser gelungen.


    Hier vergleichst du das Spiel sehr wohl mit älteren Teilen und merkst an, dass diese vom gameplay her besser sind, wo ich aber nur herzlich drüber lachen kann, weil das erwarte ich von Spielen, die gut ein halbes Jahrzehnt jünger sind, das als Kritikpunkt zu nennen, das andere, jüngere Teile besser sind, fand ich persönlich schwach und auf sowas bezog sich die eigentliche Kritik.
    Und zu sagen, dass etwas "wesentlich besser" war hat nichts mit "ähnlich oder gleichgut zu tun". Also da gibt es nix falsch zu verstehen und bei der Story hieß es auch:

    Zitat

    ich mag VII aber verglichen zu IX reicht es mit der Story nicht weit.

    entweder verstehst du deine eigenen Beiträge nicht, oder du hast dich doof ausgedrückt, aber dann laste das anderen auch nicht an, wenn sie es nicht so verstehen, wie du es gerne hättest. :P

    Den gerade du machst es so: "FFVI ist auch heute noch ein geiles Spiel" Ende und kommst mit meienr Meinung nicht klar.


    Wo habe ich das geschrieben? Vielmehr solltest du meine Beiträge richtig lesen und verstehen. Ich komme sehr wohl mit deiner Meinung klar, finde nur, dass du dem Spiel auch etwas unrecht tust, weil ich eben Games aus der damaligen Sichtweise betrachte und da ich diese Zeiten selber erlebt habe, eben auch gut nachvollziehen kann, was möglich war und was nicht. Und ja, aus diesem Blickpunkt hat das Game gezeigt, wie JRPGs auf der PSX aussehen können und bin logischerweise einfach beeindruckt. Hat nichts mit Nostalgieblindheit zu, es ist eine Tatsache, dass das Game einiges für das Genre getan hat, seiner Zeit voraus war und dazu zählt auch der enrome Zugewinn an Popularität der Reihe.

    Im Gegenteil, du hast die anderen Spiele wohl nicht mal gespielt und nichtmal gelesen das ich selber schrieb ich MAG VII!


    Ähm, ja nee, ist klar xD
    Ich habe sehr wohl ab dem sechsten Teil bis zum 12. Teil alle FF-Teile konsumiert, nur mal soviel dazu, zudem frage ich mich, was das soll und was das mit meiner Kritk zu tun hat. Ich frage mich auch was der Kommentar eigentlich soll? Ich habe auch niemals gesagt, dass du das Game nicht magst, nur waren in deinen Posts eben Vergleiche enthalten, die so gesehen einfach nicht fair sind.

    Und anders als thomasRPG kannst du weder meine Meinung akzeptieren noch irgendwas sinnvolles beitragen, im Gegenteil: Du wirkst wie ein User der sich auf die Seite von ihm stellt und sagst: "Das Spiel ist gut, aber du hast keine Ahnung, ich mach dich mal eben runter!" Sowas hab ich schon oft erlebt! Wie gesagt, lies meine Beiträge, ich saget nie das Spiel ist SCHLECHT und ich sagte auch nie ich mag es nicht und ich hab es mit "damals" und "heute" verglichen! Ende!

    Ich habe mich lediglich auf deine Vetgleich bezogen die so da standen, aber du solltest dir mal angewöhnen nicht gleich persönlich zu werden und die Leute so abzustempeln als hätten sie keine eigene Meinung oder Ahnung oder könnten nicht lesen. Ich wollte lediglich anmerken, dass ich finde, dass man ein Game aus dem Jahr 1997 auch nur mit Games aus der Zeit vergleichen sollte oder eben Games, die früher erschienen sind. Dass es, verglichen mit vielen anderen Titeln, aus der heutigen Zeit nicht mithalten kann, habe ich gar nicht abgestritten. Ich habe auch niemals gesagt, dass deine Meinung schlecht ist. Ich habe lediglich deine Sichtweise speziell aus dem ersten Post eben etwas kritisiert.


    Vielmehr solltest du weniger Impulsiv reagieren und einfach mal runterkommen. Ich habe mit keiner Silbe gesagt, dass deine Meinung falsch ist, dass ich sie nicht akzeptiere oder sonst was. Wäre dem so, dann hätte ich deinen Beitrag auseinandergepflückt, wie ich es sonst hege und pflege, tat ich aber allerdings net. Vielmehr urteilst du vorschnell und machst die Leute runter und akzeptierst deren Meinung nicht, denn dann hättest du auch geantwortet, dass man meinen Standpunkt aus dieser Sichtweise nachvollziehen kann, wie du es ja selber gerade geschrieben hast. Zumal sich diese Kritik auch eher auf den ersten Post bezieht. Und die Leute als schlecht in einem Game zu bezeichen, weil sie sagen, dass das Game im Vergleich zum Vorgänger strategischer ist, ist ehrlich gesagt ein Witz, zumal du zugabst den Vorgänger nicht gespielt zu haben. ;)


    Zu deinen Vorwürfen zitier ich mich mal selber:

    Ich finde aber dieses Kampfsystem wirklich sehr gut. Gut, auch mir hat das Kampfsystem vom sechser her etwas besser gefallen, weil man jeden Charakter nach seinen individuellen Wünschen entwickeln kann. Bei FF7 war das nicht so gewesen. Aber ich fand das Kampfsystem dafür wesentlich strategischer. Man konnte sich kein Super Team zusammen trainieren, wo jeder alles kann, sondern musste die Fähigkeiten auf alle drei Teammitglieder aufteilen. Dadurch kam viel mehr Strategie in das Game. Leider mangelte es dem Game aber sehr an Neben-quests.

    Wenn du richtig liest und verstehst, stelle ich einen Vergleich mit dem Vorgänger an und beschreibe, dass das Kampfsystem strategischer ist als das beim Vorgänger, nicht das es vor lauter Strategie nur so strotzt. Und das war eben nunmal gewesen, eben da nicht jeder alles lernen konnte und die einzelnen Substanzen auch negative Eigenschaften auf dien Statuswerte hatte, wenn ich mich recht entsinne. (Wer von uns beiden kann nun nicht lesen?) Ich habe nie gesagt, dass es heute noch schwer ist. Aus damaliger Sicht gesehen, ist es das aber gewesen. :P


    Edit: Und das ihr Nostalgieblind seit merkt man alleine schon dran das ihr JEDEN Beitrag wo steht "Das Spiel ist gut" euch "Bedank" Und alleine weil ihr die anderen Teile NIE gespielt habt, werdet ihr weiter Notsalgieblind bleiben!

    Wie gesagt Kind, halte dich mit deinen Aussagen etwas zurück, ich frage mich, wie du über die gespielten Games anderer urteilst. Warum ich bei jemanden auf den Bedankenbutton drücke ist eigentlich primär meine Sache und geht dich einen Dreck unter den Fingernägeln an. Vielmehr tu ich das, weil ich den Leuten zustimme oder den Beitrag gut geschrieben/lustig finder oder, weil ich es gut finde, dass sich jemand die Mühe gemacht hat einen Topic zu dem Game zu erstellen.
    Nebenbei sehe ich eben ein Spiel auch als Momentaufnahme der Zeit und messe den Wert eines Games daran, was es damals für Genre aber auch technische Entwicklung getan hat. Und ja, damals war es richtungsweisend gewesen. Wie du auf die Idee kommst, dass ich die anderen Teile nie gespielt habe, verstehe ich sowieso nicht. Es ist für mich besser als der neunte Teil zum Beispiel, eben weil es gemessen an den Möglichkeiten vieles für damalige Verhältnisse Perfekt gemacht hat. Der neunte Teil war mehr back to the roots, spielerisch hat es aber nicht viel verändert. Es hatte natürlich viele nette, charmante Ideen und die Story war an sich auch spannend und interessant. Aber aus technischer Sicht hat es diese Quantensprünge nicht geschaft und vom gameplay finde ich nur das Angebot an Nebenquests wirklich net, weil man mit tetramaster und der Chocoboschatzsuche wirklich verdammt viel Zeit verbringen konnte. Allerdings stört mich der Schwierigkeitsgrad etwas, der war mir zu leicht.^^
    Dein Beitrag von eben trägt nichts zu einer Diskussion bei, weil er nur aus haltlosen Beschuldigungen besteht und du Leuten Dinge unterstellst, die man so aber niemals gesagt hat.^^
    Wo habe ich im Thread geschrieben, dass es heute noch geil ist, wo habe ich gesagt, dass deine Meinung schlecht ist? Und nein, ich habe mir das Game aus heutiger Sicht nicht als geil eingeredet, ich beurteile nur das Spiel aus damaliger Sicht, eben weil alles andere einfach ungerecht wäre. Ich habe auch nie gesagt, dass deine Meinung schlecht, sondern ich habe lediglich deine Argumentationsweise aus dem ersten Post kritisiert. Und wenn du an einem neutral formulierten Post, wo die eigene Vorstellung von der Beurteilung von Reviews dargelegt und begründet wird und man damit deine lediglich kritisiert und du das als ein Fertigmachen ansiehst, dann bist du, sorry, wenn ich das sage, einfach nicht kritikfähig.
    Zumal ich nicht nostalgieblind bin, aus der Sicht von heute, hast du ja recht, FF X ist in allen belangen besser, wäre schlimm wenn es nicht so wäre, aber ich betrachte alte games aus einem anderem Blickwinkel und aus dem Blickwinkel desjenigen, der die Entwicklung der Konsolen vom NES bis zur heutigen Konsolengeneration mitgemacht hat. Und da erkennt man einfach die Quantensprünge, die das Game gemacht hat und dies gleich in solch einer, für die damalige Zeit verdammt hohen Qualität, was ich schätze und dafür das Game wirklich bewunder. Das ist auch der Grund, warum Super Mario 64 und OoT auch noch heute von vielen als die besten Spiele bezeichnet werden, weil sie gemessen an ihen Möglichkeiten einfach wahnsinnig viel perfekt gemacht haben und der Zeit eben auch voraus waren.
    Edit, weil du damit echt gestern den Tag gerettet hast:

    Zitat

    Und anders als thomasRPG kannst du weder meine Meinung akzeptieren noch irgendwas sinnvolles beitragen

    Wie war noch das nette Sprüchlein mit dem Glashaus und den Steinen? Akzeptierst du die Meinung anderer? :whistling:
    Ich sage ganz klar nein, weil gewisse Anmerkungen von dir, die ich der Reihe nach zitieren werde, eben eher von Spott und du hast keine Ahnung abzielen, was ebenfalls keine Form der Akzeptanz der Meinung anderer ist, dann würde man Kritik üben, seine Meinung darlegen, diese begründen, aber Spott oder gar infame unterstellungen sind einfach fehl am Platz und disqualifizieren dich eigentlich schon für jede weitere Diskussion.
    Zum Beispiel:

    Zitat

    Strategie? Moment mal...wo? Ich konnte manchmal nur draufschlagen wenn ich wollte und dann alle Platt machen.

    Klingt etwas angreifend, zumal nicht mal gesagt wurde, dass es strategisch ist, sondern dass es strategischer als der Vorgänger und bei Thomas stand im Gameplayteil das Wort Strategie nicht mal drin. Jaja, wie ist das mit dem Lesen. Eine andere Ausdrucksweise wäre nunmal besser, da diese im Sinne von" Was labert ihr?" ist. Und nein, eine sinnvolle Anwendung von Ironie sieht anders aus. Zumal der so einfach keinen Sinn hat.


    Zitat

    - ... leider auch ein paar unnütze Teammitglieder - du meinst sicher
    Vincent und Yuffie...schon mal etwas von Optionalen Charakteren gehört?
    Wenn du die beiden meinst, frag ich mich ehrlich ob du das Spiel je
    gespielt hast und dich mit auskennst.

    Dass so ein Kommentar einfach eine bodenlose Frechheit ist, somit einer Diskussion unwürdig ist, brauch ich dir hoffentlich nicht sagen. Selbst wenn er diese gemeint hätte, kann man ihm nicht einfach unterstellen, dass er keine Ahnung hat. Vielmehr hakt man nach. Jaja, den Leuten einfach so aus blauem Dunst was zu unterstellen, und zu sagen, dass sie deshalb keine Ahnung hätten, ist ein besondere Form der Akzeptanz der Meinung anderer. :sarcastic:
    Der Post ist ziemlich angreifend und da fühlst du dich von meinem im Vergleich dazu Gänseblümchen-Post runtergemacht, bzw. siehst ihn als runtermachend an? Ich bin echt begeistert über deine Selbstwahrnehmung. .__.
    Und bevor du wieder einen Shitstorm loslässt, dass es nicht stimmt, dass du denkst, ich wolle dich runtermachen und du dem Post logischerweise so ansiehst, hier nochmal das Zitat von DIR:

    Zitat von Tsunade Daimon

    Und anders als thomasRPG kannst du weder meine Meinung akzeptieren noch irgendwas sinnvolles beitragen, im Gegenteil: Du wirkst wie ein User der sich auf die Seite von ihm stellt und sagst: "Das Spiel ist gut, aber du hast keine Ahnung, ich mach dich mal eben runter!" Sowas hab ich schon oft erlebt! Wie gesagt, lies meine Beiträge, ich saget nie das Spiel ist SCHLECHT und ich sagte auch nie ich mag es nicht und ich hab es mit "damals" und "heute" verglichen! Ende!

    Um zum Abschluss nochmal auf die Strategie zu sprechen zu kommen: Es stimmt, man kann, wie in vielen Games auch, das Spiel durch einfaches, unüberlegtes Ausrüsten und bloßes draufkloppen meistern. Das ist allerdings nur eine Spielweise, die keineswegs sagt, dass kein Spielraum für Strategie vorhanden war, nur weil die eigene Spielweise damit nicht konform ging. Strategisches Aspekte entstehen dadurch, dass man durch eine bestimmte Konzeption des Teams und eine bestimmte Vorangehensweise, sich im Game Vorteile verschaffen kann, um durch geschicktes überlegen sich das Spiel noch einfacher zu gestalten. Und da kommt das Materiasystem eben zum tragen und sorgt dafür, das mehr Spielräume für strategisches Vorgehen geschaffen werden. Alleine schon, weil einige Materias auch negative Auswirkungen auf die Statuswerte hatten, musste man überlegen, mit welcher Materia ich meine Charaktere ausrüste. Nicht nur das, es war eben auch notwendig alle Materias und damit die Charaktere gut aufeinander abzustimmen, wenn man dies geschickt tat, konnte man sich durchaus Vorteile im Kampf ermöglichen.
    Verstärkt wurde das ganze dadurch, dass der Einsatz der Materias begrenzt war und man zwangsläufig dafür sorgte, dass nicht jeder alles lernen konnte und eben nun Nachteile bei nicht überlegten Einsatz entstanden. Klar ging das auch anders, aber das ändert nichts daran, dass es strageischer war als der Vorgänger.
    Wild seine Materias eingesetzt hat sicherlich keiner und ich denke, auch du wirst einige Male versucht haben zu überlegen, wie man alle Materias geschickt kombinieren kann, und die Abstimmung eines Teams ist nunmal ein Teil einer Strategie. Wie gesagt, beim sechsten Teil, konnte man sich, wenn man wirklich genug Zeit investierete, ein ultimatives Team zusammenbasteln, wo jeder den besten Heilungszauber etc. pp. hat, wodurch die Abstimmung der Teammitglieder untereinander eben nicht notwendig war.
    Es gab auch mal stellen, wo der Endgegner etwas schwerer war und man den ein, zwei mal wiederholen musste, und ja, wenn man vor dem zweiten mal wirklich etwas überlegt hat, dass man dem vlt. die Materia geben sollte und demjenigen die Materia, dann ging es schon sehr viel einfacher. Und sowas hat auch nichts mit schlecht spielen zu tun. In der Position bist du nämlich nicht, um das beurteilen zu können. ;)
    Dass das zwar alles aus heutiger Sicht nicht mega super toll mehr ist, ist klar, aber hey, das Game ist von 1997 und war eben auch richtungsweisend für die Zeit.


  • kleiner Domi DU bist einfach - sorry das ich das sage - Nostalgieblind und nicht objektiv! Das Spiel ist NICHT schwer, das Spiel erfordert KEINE Taktik und das ust ein FAKT! Und natürlich ist das was ich mach auch richtig! Ein Spiel aus dem Jahre 1997 kann man nicht mit heutigen Spielen vergleichen! Deswegen ist das Spiel damals - 1997-2000 noch SCHWER aber heute eben nicht mehr! Das ist auch ganz normal. Und so muss man das sehen, wenn du es als "Taktik und schwer" siehst, dann sind RPGs eben nicht dein Fall! Dann bist du darin eben schlecht!

    Ihr bewerte es für die heutige Zeit noch GUT und ich für die heuige nicht so gut, sondern nett! Nett - Note 3! Für damals bewerte ich es Note 1, also ehrlich? Die Disskussionen mit dir bringen nichts weil:
    1. Du ihm eh nur zustimmst!
    2. Nur Nostalgieblind bist!
    (...) ich saget nie das Spiel ist SCHLECHT und ich sagte auch nie ich mag es nicht und ich hab es mit "damals" und "heute" verglichen! Ende!

    Ich finde deinen kleinen Widerspruch hier nicht mal schlimm, denn man kann auf jeden Fall sowohl alte Spiele mit neueren vergleichen, vor allem, wenn es sich um ein und die selbe Serie handelt. So etwas sollte man ja auch.
    Bestimmt gibt es so etwas wie ,,nostalgieblinde´´ Leute. Das ist eben dann subjektiv und die Meinung enstand während der Kindheit oder whatever, ABER...

    Edit: Und das ihr Nostalgieblind seit merkt man alleine schon dran das ihr JEDEN Beitrag wo steht "Das Spiel ist gut" euch "Bedank" Und alleine weil ihr die anderen Teile NIE gespielt habt, werdet ihr weiter Notsalgieblind bleiben!

    Bezüglich Pokemon Rubin oder so mag ich nostalgieblind sein, aber definitiv nicht bei FF VII. Es war der 2. Teil der Reihe für mich, den ich 2012 zum ersten Mal gespielt habe. Und weißt du wieso? Nicht nur wegen dem unglaublichen Ruf den das Spiel hat, sondern weil mich das SETTING sehr angesprochen hatte. Mit der heutigen Technik könnte man so ein Zukunftssetting bestimmt ,,schöner´´ inszenieren als in FF VII, aber ich hab mir das Game nun mal auch geholt, weil es am besten aussieht. Und damit meine ich besser/schöner als Final Fantasy XIII. Lieber hab ich zittrige Playstation-Grafik, statt diese reinen RPG-Gesichter von Charakteren, deren Mimik so unglaublich realistisch übertrieben ist.
    Ich bin mit dem Spiel nicht aufgewachsen (nicht mal mit ner PSX), habe aber schon viel Erfahrung mit Rollenspielen gesammelt, sodass ich es mir erlaubt habe, ein Review zu erstellen. Ich möchte mich als keinen Kritiker darstellen, dessen Meinung wichtig ist, aber ich denke, ich kann schon sehen, ob ein Spiel heute noch was taugt oder nicht. Und das tut Final Fantasy VII abermals. (Allein schon von der Musik her, welche sich auf meinem Handy wiederfinden lässt)



    Ich gebe dir aber recht mit dem ,,man muss Spiele heutzutage´´ anders bewerten. In Sachen Story, Musik, Setting und auch oft Gameplay stehen alten Spielen neueren in nichts nah. Sachen wie Grafik updaten sich ständig, aber das ist vorhersehbar und geht in meinen Reviews kaum in die Wertung mit ein.
    Viele Spiele sind regelrecht outdated und so, aber es gibt genug Beispiele wie Super Metroid, Chrono Trigger, Shadow of the Collossus oder sonstwas, die auch bei Kritikern heute noch gelobt werden, weil sie so schlecht gealtert sind. Und das macht ein Spiel auch in 10 Jahren aus. Es zählt nicht das, was wir im Moment an Spielen haben, sondern das was uns in Erinnerung bleiben wird.

  • Ich muss hier Tsunade und Shin zustimmen. Das Spiel ist grenzenlos overrated. Ich meine, ehrlich, ich sehe ja, dass es damals, als es rauskam, bezüglich einiger Aspekte, wie Grafik und dergleichen, Revolutionär war, aber ansonsten...?


    Mein Größtes Problem ist und bleibt die Story. Diese ist 0815-Dystopie mit einer Menge Umwelt-Blabla und dazu ein paar Standard-Dramatik Charakterstories. Alles ziemlich Klischee, alles schon um 1980 lange ausgelutscht und in den 1990er Jahren schon praktisch verschimmelt und auch in der Präsentation weder sonderlich originell, noch besonders gut umgebracht. Ernsthaft: Dergleichen gab es massig vorher und massig nachher und teilweise in tausend Mal besseren Umsetzungen. Dazu kommt der Liebling von Square (speziell natürlich dem N³-Team) und allgemein japanischen Produktionen der 90er: Ein paar Bibelreferenzen! WUHU!
    Nein, ehrlich: Ich finde die Story bestenfalls "okay", aber sicher nicht so herausragend, wie alle tun.


    Dazu kommt, dass die Hauptcharaktere (Cloud, Tifa, Sephirot...) in meinen Augen ziemlich unsympathisch sind. Besonders Cloud. Davon abgesehen, dass er mir im Spiel sehr inkonsistent (nicht zuletzt, wegen diverser nicht zwanghaft spielender Szenen) vorkommt, ist er mir allgemein dann doch irgendwie zu whiney. Gut, im Original-Spiel war es ja an sich noch recht harmlos (wenn man es mit den neuen Additions zum VII-Franchise vergleicht), aber ändert nichts daran, dass er mir dennoch tierisch auf den Keks ging. Dieser Comic fasst es immer noch ganz gut zusammen.
    Das wirklich traurige: Genau deswegen bekommen wir von den interessanteren Charakteren weniger zu sehen >.<" Aber leider ein Problem des Teams. Lässt sich so nämlich eins zu eins auf VIII, X und XIII übertragen.


    Gut, was Gameplay angeht, so liegen die Schwächen vorrangig darin, dass es ein J-RPG der 90er ist mit allen Schwächen, die so ein J-RPG der 90er (und frühen 2000er) hatte. Das liegt halt daran, dass es teilweise damals so "in" war, teilweise auch einfach nur nicht besser ging... Aber ändert nichts daran, dass ich das Spiel dadurch mittlerweile ziemlich unspielbar finde (und deswegen auch verkauft habe *hüstel*)


    Und naja, der Soundtrack... Sagen wir es mal so: Das Jodeln, was Uematsu so liebt, ist absolut nicht mein Ding. Das ist größtenteils Geschmack, aber es gefällt mir halt wirklich nicht und geht mir tierisch auf den Wecker.


    Grafik war natürlich für die Zeit als es Rauskam genial. Das Streite ich nicht ab.


    Allgemein aber... Ist das Spiel in meinen Augen einfach nur "Meh". Gerade die Story finde ich ziemlich schwach und so Klischee, dass ich einfach nur permanent die Augen drüber verdrehen kann.