Naruto

  • [Zum Fanclub von Naruto]



    Der Narutomanga erschien erstmals 1999. Aus der Feder Masashi Kishimotos stammen seitdem nun schon nahezu 600 Mangakapitel, die den Werdegang des jungen Ninja Naruto beschreiben. Mit zunehmender Länge des Mangas erkennt man als Leser schnell, dass sich verschiedene Handlungsstränge in die selbe Richtung bewegen, weshalb der Manga auch für jüngere Leser geeignet ist. Der hauptsächlich auf Action ausgelegte Manga baut sowohl auf Comedy, als auch auf zeitweise anklingende Abenteuer und deckt damit die typischen Vorlieben eines Jump Lesers ab. Ein Ende des Manga ist noch nicht in Sicht, auch, wenn das Ende bzw. das Finale greifbar zu sein scheint.


    [tabmenu][tab=Story]
    [subtab=Naruto]In Naruto geht es um den gleichnamigen Protagonisten Naruto Uzumaki welcher sich zum Ziel gesetzt hat der beste Ninja seines Dorfes Konohagakure, der Hokage, zu werden. Naruto ist alles andere als ein normaler Junge - in ihm ist ein Dämon versiegelt, der Jahre zuvor das komplette Dorf zerstören wollte. Doch der Weg zum Hokage ist alles andere als einfach zu beschreiten. Naruto muss sich zunächst mit zwei weiteren Ninjaschülern, Sakura Haruno und Sasuke Uchiha zu einem Team zusammen tun und Missionen meistern. Begleitet und betreut werden sie dabei von Kakashi Hatake, ein bekannter Ninja des Dorfes.


    Neben diversen einfacheren Aufgaben muss Naruto nicht nur mit der Tatsache leben, dass er auf Grund des Kyuubis ablehnend behandelt wird, sondern auch, dass seine Teamkollegen ihn offenbar leicht überflügeln können. Besonders zu Sasuke baut er eine Rivalität auf, die beide immer wieder zu Streit und Machtkämpfen verleiten. Schnell wird klar, dass die Heimat der drei von einem Ninja namens Orochimaru bedroht wird, der nach dem ersten Aufeinandertreffen mit Sasuke gefallen an ihm gefunden hat und ihn mit einem Fluch belegte, der Sasuke zu mehr Macht verhelfen kann. Sasuke, der nach Rache auf seinen Bruder sehnt, weil dieser in Sasukes Kindheit den kompletten Uchiha-Klan umgebracht hat und nun ein gesuchter Ninja ist, kommt die versprochene Macht von Orochimaru sehr gelegen und verfällt immer mehr der Versuchung mehr und mehr Macht zu erlangen.
    Nach einem Angriff Orochimarus und dessen Anhänger auf das Dorf Konohagakure und weiteren einschneidenden Ereignissen, entscheidet sich Sasuke, der inzwischen sowohl Narutos größter Gegner, aber auch Freund geworden ist, dazu das Dorf zu verlassen und sich Orochimaru anzuschließen. Nach einem erbitterten Kampf muss sich Naruto geschlagen geben und Sasuke den Wechsel auf die böse Seite gewähren lassen.


    [subtab=Naruto Shippuuden]Naruto Shippuuden bildet eine Fortsetzung der ersten Staffel und setzt zweieinhalb Jahre nach Beendigung der ersten Staffel ein. Die Protagonisten der Serie sind deutlich erwachsener geworden und damit natürlich auch ihre Fähigkeiten und Stärken. Doch die Bedrohung verschiedenster Gegner des Dorfes lässt nicht nach. Besonders eine Organisation namens Akatsuki bedroht das Dorf zunehmenst und zwingen Naruto und seine freunde dazu vermehrt für das Dorf zu kämpfen und die Feinde auszuschalten. Neben schweren und langen Kämpfen, trifft Naruto nach langer Zeit wieder auf Sasuke, der von Orochimaru ausgebildet wurde.
    Viele Kämpfe und Aufeinandertreffen folgen und alle haben nur ein Ziel im Sinn: Zu gewinnen.


    [tab=Charaktere]

    • Protagonisten:
      • Naruto Uzumaki
        Naruto ist der Namensgeber der Serie und zugleich auch dessen Protagonist. In ihm steckt durch den eingeschlossenen Dämon eine große Kraft, die er nur schwer zu bändigen weiß. Am Anfang der Serie hat er kaum Freunde, gewinnt durch eine offene und freundliche Art jedoch schnell gute Kameraden. Mit der Zeit lernt Naruto, dass das Kyuubi in ihm einen eigenen Geist und Willen hat und versucht diesen nach und nach zu kontrollieren. Durch viel Übung schafft es Naruto immer mehr das Chakra des Kyuubis unter Kontrolle zu bringen und so an Stärke zu gewinnen, die besonders im Kampf gegen Akatsuki hilfreich und nötig ist.


      • Sasuke Uchiha
        Zugleich Narutos bester Freund und Gegner. Sasuke ist sehr zurückhaltend und verschlossen und hat das Ziel immer stärker zu werden, um irgendwann den Tod seiner kompletten Familie rächen zu können. Nachdem er Orochimaru besiegt und Anhänger gefunden hat begibt er sich auf die Suche nach seinem Bruder Itachi Uchiha, findet ihn schließlich und stellt ihm zum Kampf.


      • Sakura Haruno
        Ist Narutos Schwarm. Sie ist sehr talentiert wenn es darum geht die innere Kraft, das Chakra, zu kontrollieren und glänzt insbesondere auf theoretischen Gebieten und hilft ihrem Team durch ihr Wissen. In Naruto Shippuuden spezialisiert sie sich unter der Anleitung von Tsunade auf dem medizinischen Gebiet und steht dem Dorf als sehr fähige Medizinerin zur Seite. Besonders im Ninjaweltkrieg ist dies von Nutzen, da sie nicht nur gut heilen kann, sondern sich auch im Notfall zu verteidigen weiß.


      • Kakashi Hatake
        Ist der Sensei, also Lehrer, des Team 7 (Naruto, Sasuke, Sakura). Er glänzt durch eine große Kampfstärke und viel Wissen und weiß in jeder Situation einen passenden Ausweg. Er setzt sich sehr für die drei ein. Kakashi besitzt im linken Auge ein Sharingen, dass er stets durch seine Maske verdeckt. Da er kein Mitglied des Uchihaklans ist, ist das Sharingan nicht angeboren worden. Er bekam es in früheren Jahren von seinem Freund geschenkt, als der kurz vor dem Tod stand und keinen anderen Ausweg sah.


    • Antagonisten

      • Orochimaru
        Orochimaru ist ein ehemaliger Ninja Konohas, hat dieses jedoch vor einiger Zeit verlassen. Nun dürstet es ihm nach Macht und versammelt zahlreiche starke Ninja um sich, um deren Fähigkeiten und Techniken zu analysieren und für sich einsetzen zu können. Sein Äußeres ähnelt stark einer Schlange. Nachdem er von Sasuke besiegt wurde entscheidet sich Kabuto dazu die Überreste Orochimarus in seinen Körper zu implantieren und dessen Fähigkeiten weitestgehend anzunehmen.


      • Akatsuki
        Akatsuki ist eine Gruppierung aus mehreren sehr starken Ninja, die erst in Naruto Shippuuden ihren ersten wirklichen Auftritt hat. Akatsuki will den Dämon, der in Narutos Körper eingeschlossen ist und die acht weiteren, die auf der ganzen Ninjawelt verteilt sind, einfangen, um deren große Macht für sich nutzen zu können. Der Kopf Akatsukis bildet ein Ninja namens Tobi, der, wie der Uchiha-Klan auch, das Kekkei-Genkai Sharingan besitzt und damit Nagato aka Pain lenken kann. Pain bildet den nach außen hin offiziellen Kopf der Akatsuki-Gruppierung. Weitere Mitglieder Akatsukis sind/waren: Sasori & Deidara, Hidan & Kakuzu, Itachi & Kisame, Konan & Nagato, Tobi, Zetsu, Orochimaru, sowie Team Taka & Kabuto



    [tab=Neuestes Kapitel: Nr. 605 - Hell][/tabmenu]


    Fragen:
    Wie findet ihr das neueste Kapitel?
    Was denkt ihr wie es weiter geht?
    Sind euch besondere Dinge aufgefallen?

  • Man sollte wirklich mal öfter in dieses Bereich hier schauen, denn dann entgeht eine solch ein Meisterwekstopic auch nicht. :)


    Wie findet ihr das neuste Kapitel? Was ist euch aufgefallen?


    Anfangs relativ langweilig, kaum Action. Sasuke denkt erst über Itachi, dann über seinen Clan und sogar über seine Freunde aus Konoha nach. Wird er jetzt doch wieder weich? Wer weiß.
    Desweiteren gab es Szenen mit Madara und den fünf Kage. Madara steht wie immer gechillt da. Irgendwie ist er dann aber nicht mehr so gechillt und will langsam ernst machen, als er sagt, dass diejenigen die das wahre Susanoo gesehen haben sterben müssen: ''Man sagt, dass...''. Der Stimmungswechsel kam für mich wirklich gelegen, denn langsam wurde es ja schon langweilig. Als er dann auch noch mit dem Kyuubi anfängt perfektioniert dies mein Szenario, dazu im nächsten Chapter hoffentlich mehr. Aufgefallen ist mir hierbei aber, dass Mizukage Mei sehr ängstlich wirkt, quasi alle positiven Gedanken weggeblasen sind. Tsuchikage Oonoki ist zwar der Überzeugung das Tobi stark ist, aber man ihn schlagen kann. Er spricht aufmunternd auf die Mizukage ein. Oonoki lässt es nicht zu, dass Madara nach Kurama sucht, doch davon lässt sich der Mann alles Bösen nicht beeindrucken und findet die passenden Worte: ''Armselig...''.
    Bist hier hin ist noch alles relativ langweilig, dennoch gefallen mir Madaras Ausdrucksweisen. Der Typ ist einfach cool drauf und zeigt keine Schwächen, zumindest noch nicht.
    Langsam aber sicher wenden wir uns dem Kampf Tobi VS Naruto, Bee, Gai und Kakashi zu. Genou Mazou schwächelt, kein Wunder der Kampf geht auch schon relativ lange. Cool finde ich auch, als Naruto anfängt Tobi zu provozieren.^^ Alle kämpfen außer er und da meint Naruto: '' Schwächelst du Tobi?'', oder sowas ähnliches.^^ Dann fordert er ihn auf seine Maske runter zu nehmen, um ihn zu beweisen, dass er nicht müde sei. Zu geil als dann Kakashi zu Naruto sagt, dass er aufhören soll seinen Gegner zu provozieren und Gai ruft: ''Los Naruto! xD'' Eine der besten Szenen in diesem Chapter. Anscheinend hat die Provokation Wirkung gezeigt, denn Tobi beschwört irgend einen komischen Krug und labbert vor sich hin, meint, dass er irgendwas eigentlich in der vollendeten Forum aufrufen wollte, dies aber dennoch genügend Stärke haben sollte. An dieser Stelle des Chapters kommt nach dem Spaß wieder Kampfspannung auf. DANN zerbricht die Erde unter ihm und Gedou Mazou erscheint hinter ihm. Bomben Auftritt! Genau jetzt kommt der unpassendste Augenblick um einen Ortswechsel durchzuführen. Was geschieht? Ortswechesel zu Sasuke, Suigetsu, Jugo und Kabuto.
    Die labbern ein wenig über Edo Tensei und dass Edo Madara noch irgendwo herumlungern soll. Sasuke denkt erneut über sich, Itachi und das Dorf Konoha nach. Wohl wieder einen sehr langweilige Szene. Der Kampf in Sasuke herrscht immernoch, wobei er sich Naruto immer weiter nähert, er wird sozusagen langsam von seinem Mentor Tobi unabhängig und setzt seinen eigenen Willen durch. Suigetsu übergibt Sasuke eine Schriftrolle die sie wohl in einem von Orochimarus Verstecken gefunden haben. Warum jetzt Orochimaru noch leben sollte weiß ich nicht. Dachte eigentlich er wäre Tod, aber nun, der Schlangenmensch ist eben ein Überlebenskünstler. Sasuke will Orochimaru unbedingt treffen.
    Alles in allem ein sehr, sehr gelungenes Chapter. Wohl nicht so Actionmäßig wie man es sonst kennt, keine von mir so geliebten Genjutsuspams, trotzdem sehr amüsant.^^ Hoffentlich haut Sasuke Orochimaru eventuell diesmal richtig um.


    Mfg Zwockel^^

  • Ich bin etwas schockiert, dass gerade Orochimaru wieder auf den Plan gerufen wird. Klar ist er ein gut ausgedachter Charakter vom Autor und klar ist er auch irgendwo der Antagonist Nummer eins neben Tobi, aber dass der wirklich IMMER wieder kommt muss nun wirklich nicht sein. Viel mehr hätte ich mich über eine Technik oder ein Jutsu gefreut, welche(s) Sasuke zu seinem Zielort führt. Mir ist, um ehrlich zu sein, noh immer nicht wirklich klar, wohin die wollen, habe das ganz neue Kapitel jedoch auch noch nicht gelesen. ich hoffe das klärt sich echt bald auf. Außerdem bin ich noch immer etwas schockiert von der Tatsache, dass Karin einfach von allen drei Takamitgliedern "vergessen" wird und sich niemand um sie kümmert... Irgendwie wirkt es so als würde da wieder dieser lineare Handlungsstrang von Naruto heraus kommen, der ja nicht schon zum ersten mal kritisiert wird. Im Moment gibt es ja eigentlich drei Schauplätze, die wirklich interessant sind und auch, wenn ich mich sehr freue, dass Sasukes Handlungen mehr beleuchtet werden und ich am Ende von Itachi und Sasukes Treffen fast ein Tränchen verdrückt habe, läuft es für mich einfach etwas zu einfach ab. Hoffentlich kommt mit den nächsten Kapiteln noch einmal eine finale Überraschung, die nicht über mehrere Kapitel breitgetreten wird.
    Überraschend war die Tatsache, dass Tobi Obito ist nämlich nicht - das haben ich und viele tausend Fans mehr schon vor Jahren erkannt bzw. vermutet. Irgendwie bin ich froh, dass das Geheimnis nun gelüftet wurde und auf Grund der nach und nach erklärenden Szenen, die zum Teil weit in die Vergangenheit reichen, endlich ein Ende in Sicht ist. Es tut dem Manga ganz und gar nicht gut so lang gezogen zu werden, so gern ich ihn auch habe. 40 Kapitel Krieg waren hart zu lesen. Bitte nicht noch einmal so etwas x:

  • Überraschend war die Tatsache, dass Tobi Obito ist nämlich nicht - das haben ich und viele tausend Fans mehr schon vor Jahren erkannt bzw. vermutet. Irgendwie bin ich froh, dass das Geheimnis nun gelüftet wurde und auf Grund der nach und nach erklärenden Szenen, die zum Teil weit in die Vergangenheit reichen, endlich ein Ende in Sicht ist. Es tut dem Manga ganz und gar nicht gut so lang gezogen zu werden, so gern ich ihn auch habe. 40 Kapitel Krieg waren hart zu lesen. Bitte nicht noch einmal so etwas x:


    Wann wurde gesagt das Tobi Obito ist?
    Es wurde nur gesagt das er im 3. Weltkrieg aktiv war, vom Vorfall auf der Brücke weiß und Obitos Sharingan besitzt, auf Kakashi trifft das auch alles zu und er ist nicht Obito.


    Obito ist einfach am.. wie soll ich sagen.. sinnlosesten.
    Ich möchte keine Tobito-Fans kritisieren, aber...
    -Tobi hat zu Konan gesagt das er Nagato das Rinnegan gab. Das war bevor Obito gestorben ist.
    -Der Kampf Tobi vs. Minato war ein Jahr nach Obitos (offiziellem) Tod, innerhalb eines Jahrs soll ein 0815-Uchiha das komplexeste Jikukan Ninjutsu perfektioniert haben und mit dem Sharingan solch starke GJ entwickelt haben, dass er Kurama kontrollieren konnte?


    Entschuldigt, aber das ist sehr unwahrscheinlich. Außerdem war Obito ein wahrer Patriot, liebte Konoha und liebte vor allem Rin und bei dieser soll er sich nicht gemeldet haben? Oder bei seinem BFF Kakashi?


    Außerdem frage ich mich wie wer Obito wiederbelebt haben sollte.. man hätte Obitos Leiche erstmal finden müssen, unter einem Haufen von Steinen, was selbst die meisten Sensoren a lá Uchiha, Aburame und Co nicht können, da Leichen kein Chakra besitzen. Und das ein Obito sich innerhalb eines Jahrs die Ideologie Madaras, dessen Wissen & solch ungeheure Kräfte aneignet ist nya...


    EDIT:
    Das neuste Kapitel geht mir zu weit in Richtung Obito, das ich es gar nicht fassen kann. Wenn Tobi wirklich Obito sein sollte, weiß ich nicht was Kishi alles am Plot ändern muss damit es passt.. und ganz ehrlich gesagt; ich weiß nicht ob ich mir den restlichen Manga dann noch antun kann. Ich liebe Naruto seit Band 1, aber seit dem Kriegsarc wurde mir bei manch einem Chapter sehr schlecht..

  • Das neuste Kapitel geht mir zu weit in Richtung Obito, das ich es gar nicht fassen kann. Wenn Tobi wirklich Obito sein sollte, weiß ich nicht was Kishi alles am Plot ändern muss damit es passt.. und ganz ehrlich gesagt; ich weiß nicht ob ich mir den restlichen Manga dann noch antun kann. Ich liebe Naruto seit Band 1, aber seit dem Kriegsarc wurde mir bei manch einem Chapter sehr schlecht..


    Nah, ich glaube immer noch nicht, dass es Obito ist. Ich glaube eher, dass Kakashi das glaubt. Damit will Kishimoto wahrscheinlich doch nur die Leserschaft verwirren. Im nächsten Kapitel wird das aber hoffentlich endlich geklärt. Wobei es mich dann doch sehr interessiert, wer denn nun wirklich hinter der Maske steckt.
    Btw find ich Narutos Aussehen mittlerweile doch sehr cool. Trotzdem ist er mir irgendwie zu overpowered. Dass er irgendwann die Kraft des Kyuubis nutzen würde, war ja klar. Aber irgendwie ging mir das alles zu schnell, ich weiß nicht. Naja, mal sehen, was noch so kommt.

  • Nah, ich glaube immer noch nicht, dass es Obito ist. Ich glaube eher, dass Kakashi das glaubt. Damit will Kishimoto wahrscheinlich doch nur die Leserschaft verwirren. Im nächsten Kapitel wird das aber hoffentlich endlich geklärt. Wobei es mich dann doch sehr interessiert, wer denn nun wirklich hinter der Maske steckt.


    Nunja, wenn es jetzt Obito wäre - was ich nicht glaube und nicht hoffe - wäre das nicht nur unlogisch, nein, durch das MS und Kakashis Gedankengänge wäre es jetzt keine Überraschung mehr.. da wäre es ja interessanter das Kakashis Zimmerpflanze Ukky der Halbbruder von Zetsu ist^^"


    Btw find ich Narutos Aussehen mittlerweile doch sehr cool. Trotzdem ist er mir irgendwie zu overpowered. Dass er irgendwann die Kraft des Kyuubis nutzen würde, war ja klar. Aber irgendwie ging mir das alles zu schnell, ich weiß nicht. Naja, mal sehen, was noch so kommt.


    Kann ich nachvollziehen.. die Power-Ups - wenn wir Chojis Calorie Controll außer Acht lassen - sind seit Ende des Pain-Arcs einfach nur lächerlich überzogen. Außerdem wäre ein Naruto als perfekter Jinchuriki wie B viel cooler gewesen, da er nicht so overpowert wäre aber immer noch stärker als B, wodurch es trotzdem interessant gewesen wäre.. (außerdem hätte Naruto ja so eine Art Sen-Kyubi-Modo entwickeln können, Andeutungen gab es ja beim Treffen mit Nagato wo er Kyubi- und Senchakra gleichzeitig verwendet hat wodurch er die Kontrolle von Nagato unterbinden konnte..)
    Das Naruto jetzt aber - obwohl der Blondschopf nicht mal Shunshin no Jutsu beherrscht - der schnellste lebende Ninja ist und so einen overpowerten Biju no Koromo hat, kann ich nicht viel gutes darüber sagen^^

  • Naja, wirklich sicher ist es ja immer noch nicht xD Er hat es zumindest nicht selbst gesagt! Oh man, ich klammer mich immer noch dran, dass es nicht Obito ist, ich hoffe einfach, dass es nicht Obito ist.
    An sich ein nettes Kapitel, ganz süß gemacht und so, aber wenn es wirklich Obito ist, fang ich wirklich langsam damit an an Kishimoto zu zweifeln. Das wär ja doch einfach zu offensichtlich... Aber es läuft wohl leider alles darauf hinaus.

  • Tobi ist Obito!!!!
    Wir reden jetzt hier nicht über eine randommäßige Enthüllung von irgendeinem Manga.
    Das hier ist wohl die Enthüllung des JAHRES!!!!!!
    Seit dem Tod von Deidara (ca mitte des Jahres 2007) und dem totalen verändern des Charaters Tobi und der Enthüllung das er der wahre Anführer Akatsuki ist wurde wild spekuliert wer er nun wirklich ist.
    Viele sagten Obito, andere Mandara. Zuerst wurde ja bestätigt das er Mandara ist, aber seit dem Ninjakrieg vor ca. 1 Jahr war klar, das er es nicht ist und heute ist er Obito.


    Der Hipe um Naruto ist in letzter Zeit zurückgegangen, was diese mehr als wohl epischste Geheimnis der Mangawelt ein wenig abschwächt, aber dennoch die wohl heftigste Enthüllung überhaupt ist.


    Natürlich dürfen wir uns nun auf wohl eine längere rückblende gefasst manchen, aber mal endlich eine die wohl jeden mehr als nur interessieren dürfte. Wenn das kalt lässt, darf sich nicht ein Fan von Manga "Naruto" nennen.

  • Das hier ist wohl die Enthüllung des JAHRES!!!!!!


    Wieso das für dich die Enthüllung des Jahres ist, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen. Das war eigentlich mehr als offensichtlich, schon seit langem. Die meisten Leser von Naruto waren davon überzeigt, dass Tobi Obito ist. Allein schon wegen den identischen Buchstaben im Namen. Dann gab es die letzten Kapitel noch solche Hinweise, dass es ja gar nicht anders kommen konnte. Genau das ist ja auch ein Kritikpunkt, den viele bringen. Nämlich dass alles einfach viel zu offensichtlich wurde.

  • Lord-Camper hat recht. Tobi ist Obito. Das wird in Kapitel 599 offenbart. Ich hatte es bereits erwartet, aber ich will hier jetzt kein Klugscheisser sein. Da nun ein Geheimnis enthüllt ist stellen sich mehr Fragen. Fragen, auf deren Antworten wir noch warten werden müssen.
    @ Eagle Strike
    Obito hat ja nur ein Sharingan "verloren", das andere besitzt er noch von dem Krieg und das linke hat er sich höchstwarscheinlich implantiert. Aber er hat Izanagi benutzt und jetzt ein Rinnegan. Ach egal, das wisst ihr ja alle.
    Ich frage mich nur, wie der Kampf jetzt ausgeht, weil Kakashi wird bestimmt das nicht leicht haben und er muss Naruto und Gai unterstützen...


  • Wieso das für dich die Enthüllung des Jahres ist, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen.


    Warum?!
    Ich lese den Manga nun seit 6 Jahren und er ist wohl ohne Zweifel wohl einer der populärsten (zumindest in jeder Online Mangaseite)
    Und so aufgeregt war ich seit langer Zeit nicht mehr von diesen Manga, was wohl Millionen anderer auch so gehen dürfte. 1 1/2 Jahre Krieg also 70-100 Kapitel waren wohl ein bisschen zu viel für viele Fans.


    Vielleicht ist die Diskussion wer nun hinter der gammligen Maske steckt ein wenig ausgelutscht, trotzdem bleibt das wohl mehr als endlich eine Enhüllung die man nicht nur einfach mal so regestriert und am nächsten Tag nicht mehr interessiert.


    Ich lese nicht sehr viele verschieden Mangas, aber dies ist wohl doch gleichzusetzen wie wenn Ruffy sein One Piece erbeutet.
    Das einzige was in "Naruto" noch mehr abgehen würde wäre der Kampf zwischen Naruto und Sasuke.


    P.S. Ich nehme es hin das manche das vielleicht nicht sooo "aufregend" finden/sehen, aber es bleibt trotzdem eine Tatsache... das es so ist.
    Mal schauen ob ein paar Fans hier von Naruto es so sehen wie ich. :)

  • P.S. Ich nehme es hin das manche das vielleicht nicht sooo "aufregend" finden/sehen, aber es bleibt trotzdem eine Tatsache... es es so ist. Mal schauen ob ein paar Fans der gleichen Meinung ich ich bin. :)


    Ach was, ich lass euch ja euren Spaß, und wenn's euch freut ist ja gut :) Nur für mich persönlich war es jetzt keine große Überraschung oder Enthüllung, weil ich damit einfach schon Ewigkeiten gerechnet habe. Ich lese auch sehr viele verschieden Mangas. Naruto ist da eher durchschnitt und hat meiner Meinung nach in den letzten Monaten abgebaut, da einige Dinge einfach viel zu offensichtlich für meinen Geschmack waren. Aber gut, so ist das halt ^^

  • Was ich jetzt dazu noch zu schreiben hätte ist die Bewertung zum Chapter 599.
    Außer der letzten Seite mit der Überraschung war das Kapitel wie üblich mehr oder weniger "low".
    Anstatt dem überpowerten Naruto mit immer wieder neuen formen des Rasengans... :sleeping: gabs halt eben alle älteren Charatere wie Sensai Gai/Kakashi/Kurenai als Kinderversionen, was auch mal mehr oder weniger interessant war.
    Ein bisschen wenig Text lol.


    Wie wohl die Animefolge zu diesen Chapter aussehen wird. Zuletzt hab ich das bei Weihnachten 2006 zu "Pains Attack of Konoha" gedacht. Dies war auch einer der WTF BOOM momente der damals wohl das Ereignis des Jahres war wo Konoah von der Landkarte gefegt wurde.


    Funky gezeichneter Pain vs 9 Tails war das resultat. :ugly:

  • Das war vielen klar das es Obito ist xd
    Mich würde viel eher Interessieren ob es Obito selber, oder doch ein andere/r Geist/Seele seinen Körper kontrolliert.
    Weil welchen Grund hätte er gehabt seinen Clan zu töten, seinen Sensei anzugreifen, die Frau seines Senseis zu töten und sein Dorf anzugreifen?
    Madara selbst kanns ja nicht sein da man ja nur Körper mit Seele beschwören kann, wäre diese aber in Obitos Körper hätte Kabuto Madara nicht beschwören können..
    Dennoch vermute ich das Madara iwas damit zu tun hat.

    Halluzinogen auf CD, gib hier ma Acht!
    Mach lieber Slow, nicht dass dir die Rübe platzt
    Achtung - bei so nem Sound kannst du federleicht
    Auf Traumato von Pokemon kleben bleiben

  • Mich würde viel eher Interessieren ob es Obito selber, oder doch ein andere/r Geist/Seele seinen Körper kontrolliert.


    Genau das würd ich auch meinen.
    Die Enthüllung mit Tobi = Obito ist ja grad der anstoß zu diesem wohl letzten und einer der spannensten Geheimnisse die es in "Naruto" noch zu lüften gilt.
    Ich hoffe Masashi Kishimoto hat sich da ne gute Story zum beinahe Ende von "Naruto" gut überlegt damit der wohl erfolgreichste Manga ... (aller Zeiten) ... auch ein ebenso gutes Ende bekommt.


    Wie gesagt, der Krieg war nicht schlecht! Aber leider ... wie soll ichs ausdrücken ... ist "Naruto" in den 1 1/2 Jahren langweilig geworden.


    Edit:


    hat meiner Meinung nach in den letzten Monaten abgebaut, da einige Dinge einfach viel zu offensichtlich für meinen Geschmack waren.


    Genau so würd ich es auch sagen. :)


    Mag vielleicht einfach daran liegen das es die Natur ist je länger was läuft langweiliger und abgedroschener wird. Alle Mitglieder von Akatsuki tot und Naruto gleichzusetzten mit Songoku der einfach mal ka in Dragonball GT/ Boo Saga? Freezer und Cell beide auf einmal verklopt als wären sie zurückgebliebene Hoonks.


    Akatsuki hat Naruto groß gemacht und man kann wohl kaum sagen das es noch um Akatsuki geht. :wtf:

  • Oh geez, made my day. Damit hat Kishimoto bestätigt, dass er nicht plant, sondern sich wenn eher nach Fans richtet und seine Story ohnehin schon lange umgeworfen hat.
    Zur Info was ich damit meine: Die Theorie kam ja schon recht früh auf und Kishimoto sagte mehrfach in Interview: Nein, es ist nicht Obito, nein, der Charakter, der Tobi ist, ist noch nicht vorgekommen. Also so in etwa. Das dürfte 2007 gewesen sein. Wenn er sich jetzt wiederlegt... Naja...


    Ich möchte etwas zum Naruto-Manga, den ich seit fast schon zwei Jahren nun gedropt habe, allgemein sagen.
    Der Manga ist für mich wirklich so eine Serie gewesen, die ich ernsthaft versucht habe zu mögen. Denn das erste Arc war richtig gut, die Welt war interessant und es klang alles in allem wirklich alles sehr vielversprechend, auch wenn mir die Charaktere etwas zu stereotypisiert vorkamen und zu übertrieben auf mich wirkten. Das zweite Arc fand ich Inhaltlich schon etwas dröge, zumal ich Orochimaru als Bösewicht von Anfang an einfach nicht mochte. Dafür wurden aber bei den Nebencharakteren viele interessante Figuren eingeführt, da ich große Teile des Konaha-Casts (bis auf Team 7) eigentlich gerne mochte. Aber danach, speziell ab Shippuden, ging es für mich dann einfach nur bergab.
    Aus einer Geschichte über diese Ninjawelt mit allem, was sie umgab, wurde eine Geschichte über Naruto und Sasuke, deren größte Frage ist: Wer ist der größte Gary Stue? Naruto oder Sasuke?
    Beide gehen von einer Deus Ex Machina Version zur nächsten, bekommen ständige Power-Ups und zwischendurch fragt man sich manchmal: Hey, da waren noch andere Charaktere, oder?
    Generell haben mir die Kapitel, in denen die anderen noch etwas gemacht haben, meist eigentlich noch recht gut gefallen, aber sobald es um Sasuke oder Naruto ging (oder schlimmstenfalls beide), wurde es dröge. Nicht nur, dass sie eben so Deus Ex Machina waren und sich ständig neue tolle UBER-Techniken aus den Ärmeln schütteln, die sie trotz ihres jungen Alters so toll beherrschen, während Leute, die doppelt so alt sind, sie nicht beherrschen können, nein, Kämpfe haben auch meist wenig mit Kämpfen zu tun. Denn ein Naruto-Kampf besteht mittlerweile geführt zu 80% aus unnötigem Geplapper und nur 20% aus wirklichen Kampf. Dann erzählt der "Bösewicht" erst einmal seine Lebensgeschichte und alles wird erörtert. Wie eine bekannte einmal schrieb: "Ein Kampf ist bei Naruto so viel wert, wie 5 Therapiestunden beim Psychiater. 10, wenn es ein Kampf gegen Naruto ist."
    Und allgemein gibt es viele unnötige Dialoge, die sich sehr gestreckt anfühlen.
    Wobei das für mich zwar schon die ganze Zeit nervig war, aber nicht der Grund war, dass ich es droppte. Gedroppt habe ich die Serie, als man Anfing ständig Charaktere wieder zu beleben und dies einfach mit Deus Ex Machina "Charakter X kann das" begründete. Ich habe schon die Augen verdreht, als Pain beschloss, dass er die Leute, die er in Konaka gekillt hatte, wiederbelebte, aber dann kamen auch noch ehemalige Gegner wieder... Und gleichzeitig begann Naruto seine signifikante Schwäche auch noch zu verlieren. Hurra.
    Dazu kommt eine Sache die mir schon seit 2007 auf dem Magen liegt: Kishimoto ist ein verdammter Sexist und macht nicht einmal einen Hehl draus. Damals kusierte ein Interview - ich glaub es war von der Anime Expo 2007, will mich aber nicht genau festlegen - mit ihm im Netz, wo der Interviewer ihn ansprach: "Ja, es ist aber schon auffällig, dass die Frauen letzten Endes selten wirklich was in den Kämpfen erreichen." Daraufhin antwortete Kishimoto etwas in die Richtung, dass es ja so nur realistisch sei und Frauen ja auch in der Wirklichkeit nicht wirklich was auf die Reihe bekommen würden.
    Ja...


    Generell finde ich es lustig: Einige Leute in meinem Freundeskreis verfolgen den Manga noch. Aber warum sie es tun, können sie mir selbst nicht erklären. Denn jedes Mal, wenn ein neues Kapitel da ist, wird eigentlich nur darüber gemeckert, wie dämlich die Entwicklung ist, dass die Handlung nicht voran geht, unnötig geplappert wird und es voll scheiße ist, dass Naruto den dämlichen Sasuke noch immer zurückholen will, obwohl es doch offensichtlich ist, dass dieser einfach nur böse und... naja, halt ein egozentrisches Arsch sei. Ich kenne tatsächlich niemanden, der Sasuke mag und den "Rettet Sasuke Plot" in irgendeiner Form interessant findet.
    Was alle daran deprimiert, ist die Aussicht, dass Sasuke auch sicher nicht draufgehen wird, weil Kishimoto diesen Charakter einfach nur abgöttisch liebt (er meinte mal, wenn er einen Charakter aus der Serie heiraten könnte, wäre es Sasuke) und ihn daher nur immer noch weiter profiliert.
    Bin jetzt auch einmal gespannt. Mein Mitbewohner sagte: "Echt ey, wenn Tobi Obito wär, dann würd ich den Manga wirklich droppen!"
    Bin mal auf seine Reaktion zu dem Kapitel gespannt. lol


    An sich finde ich es schade, dass Naruto zum "Naruto & Sasuke"-Manga geworden ist. Weil die Welt ist interessant. Viele andere Charaktere sind interessant. Nur wird das alles verdrängt von Naruto, Sasuke und ab und an ein wenig Akatsuki. *seufz* Dazu kommt das deutliche Gefühl, dass Kishimoto die Serie kürzer geplant hatte und deswegen, weil er nicht abbrechen kann/darf/will (hey, gibt Kohle, ne?) sie vollkommen planungslos mit unlogischen Zusatzelementen auffüllt und eben auch genau deswegen (und weil er kein Risiko eingehen will) ständig Charaktere von den Toten zurückholt, ohne aber von Anfang an - wie bei Dragon Ball - ein MacGuffin dafür entwickelt zu haben. Es zieht sich einfach wie Kaugummi. Kaugummi der schreit "Sasuke ist coooool!" *hust*
    Und apropos MacGuffin. Davon gibt es in der Serie natürlich auch einige. Das eine sind die Tailed Beasts, das andere die Augentechniken. Vor allem das Sharingan. *seufz*

  • http://s1.directupload.net/images/120830/ntn7gbir.jpg
    Kishi, y r u trollin us?!?!?


    Also, das es so unlogisch ist und so weiter muss ich nicht sagen, jeder dürfte meine Meinung bereits gelesen haben, wer es nicht tat soll entweder im Naruto FC gucken oder mich einfach privat fragen, hngh.
    Ich hoffe ja immer noch das es wenigstens so ist das Kagami Uchiha oder Izuna oder whatever Fushi Tensei auf Obito eingesetzt hat allein schon um die ganzen Obito-Trolle loszuwerden, die nur weil sie jahrelang eine unsinnige Theorie unterstützt haben jetzt alle Themen und Foren mit unsinnigen Theorien zutrollen mit der Begründung, ich zitiere von einem der Trolle;

    Zitat

    das mit obito hat auch gestimmmt also sei mal lieber ruhig


    .
    Genau deswegen hoffe ich das meine Fushi Tensei Theorie stimmt (was alles erklären würde..) oder das es doch irgendwie Jemand anders ist, hey, jetzt kommt Chapter 600, die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Nya, jetzt der andere Teil meines Posts;


    Dann erzählt der "Bösewicht" erst einmal seine Lebensgeschichte und alles wird erörtert. Wie eine bekannte einmal schrieb: "Ein Kampf ist bei Naruto so viel wert, wie 5 Therapiestunden beim Psychiater. 10, wenn es ein Kampf gegen Naruto ist."


    Naja, wenn wir mal Gaaras Talk no Jutsu gegen Sasuke abziehen benutzt fast nur Naruto sein Talk no Jutsu, also ist es noch eigentlich okay, weil shonentypisch. Ohne diesen Mist wäre es zwar besser, aber tja, Kishi wollte mir seinen Manga ja nicht überlassen.

    Generell finde ich es lustig: Einige Leute in meinem Freundeskreis verfolgen den Manga noch. Aber warum sie es tun, können sie mir selbst nicht erklären. Denn jedes Mal, wenn ein neues Kapitel da ist, wird eigentlich nur darüber gemeckert, wie dämlich die Entwicklung ist, dass die Handlung nicht voran geht, unnötig geplappert wird und es voll scheiße ist, dass Naruto den dämlichen Sasuke noch immer zurückholen will, obwohl es doch offensichtlich ist, dass dieser einfach nur böse und... naja, halt ein egozentrisches Arsch sei. Ich kenne tatsächlich niemanden, der Sasuke mag und den "Rettet Sasuke Plot" in irgendeiner Form interessant findet.


    Was alle daran deprimiert, ist die Aussicht, dass Sasuke auch sicher nicht draufgehen wird, weil Kishimoto diesen Charakter einfach nur abgöttisch liebt (er meinte mal, wenn er einen Charakter aus der Serie heiraten könnte, wäre es Sasuke) und ihn daher nur immer noch weiter profiliert.


    Ganz ehrlich, ich bin Sasukefan und diese Story finde ich auch interessant.
    Und es gab vor rund einem halben Jahr ein Interview mit Kishimoto, wo er gesagt hat das seine Lieblingscharaktere Killer B und Choji sind ;)
    Trotzdem sollten andere Aspekte genauer dargestellt werden

    An sich finde ich es schade, dass Naruto zum "Naruto & Sasuke"-Manga geworden ist. Weil die Welt ist interessant. Viele andere Charaktere sind interessant. Nur wird das alles verdrängt von Naruto, Sasuke und ab und an ein wenig Akatsuki.


    Sign


    Edit:
    Und weil ich ein Troll bin;
    http://s7.directupload.net/images/120830/m48fvuyd.png