Creepy Pasta Topic - Mit Voting zu euren TOP 10 Geschichten

  • So, mal wieder einen Kommi von mir:


    A Day in a Pokémon World Full of Horror


    Die Geschichte ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Sie ist viel zu schnell vorbei und alles wird zu wenig erklärt. Die Übersetzung ist aber sehr gut und ich freue mich auf etwas mildere CPs ^^

    Dem guten Binks bring ich sein Rum,
    vertrau mich den Wellen und der Brise an ganz stumm.
    Jenseits der her salz'gen Fluten geht die Sonne trubend unter,
    das Lied der Vogelschar am Himmel hallt laut und munter.


  • Mein Kommi zu A Day in a Pokemon World Full of Horror.


    Heiliger Jabba der Hutte 8o Genau das selbe hab ich auch geträumt!!! Um genauer zu sein als ich an irgendeiner Stad war binn ich aufgewacht. Ein Glück sonst wäre ich möglicherweise traumrisiert gewesen. Ich habe die selbe meinung wie White Flare.


    Es gibt viele Menschen die dir ein glückliches Gesicht zeigen aber ist das auch ihr wahres Gesicht?

  • Flame Body



    [tabmenu]


    [tab=X]


    [tab=Story Info]


    Ein geisterhaftes feuriges Wesen treibt sein Unheil.


    Die Geschichte erhält von mir eine Altersfreigabe ab 12. Sie enthält Blut und Geister.


    Um ehrlich zu sein, ich bin mir nicht sicher, ob sie wirklich eine Pokémon CP ist. Sie wirkt eher wie eine der normalen CP. Aber sie war bei Pokémon eingeordnet...


    [tab=Übersetzte Version von Foxhound71]
    Flame Body - Flammkörper


    Eines nachts wachst du auf, geweckt vom Klang eines markerschütternden Schreis.


    Du weißt nicht, wer da schreit oder was die Ursache dafür ist, aber dein Instinkt sagt dir, dass du aufstehen und nachschauen solltest. Adrenalin schießt durch deine Adern und schärft deine Sinne, aber trotzdem bleibst du auf deinem Bett stehen - so, als wärst du zu Eis erstarrt.
    Nicht die Kühle der Nachtluft lässt dir die Nackenhaare zu Berge stehen, sondern die Angst vor diesem Eindringling oder der unbekannten Bedrohung.
    Nur im Pyjama und einem stumpfen Gegenstand als Waffe in den Händen, der zufällig auf dem Fußboden liegt, gibst du dir einen Ruck und gehst zur Schlafzimmertür. Langsam setzt du dein Ohr an die Tür, die du nicht.... ein Gedanke geht dir durch den Kopf.
    Schwer keuchend, dein Herz rast aufgrund der kurzen Distanz zur Tür, dein Körper zittert und schwitzt.


    Du schließt die Augen und öffnest die Tür.


    Langsam öffnest du die Augen, ziehst die Hand von der Türklinke und die Zeit scheint in Zeitlupe abzulaufen, als du in den Flur schleichst. Von unten strahlt ein Licht hervor, doch es gleicht nicht dem fluoreszierendem Licht einer Lampe. Du riechst auch keinen Rauch, obwohl du dir sicher bist, dass das Licht einem Flackern wie dem eines Feuers gleicht.
    Ein Teil von dir sagt, du sollst zurück in dein Zimmer rennen und dich unter dem Bett verkriechen. Und der andere Teil von dir würde dich als Feigling betrachten, wenn du nun kneifst.
    Und tatsächlich wird dir erst jetzt bewusst, wer das geschrien hat... du scheinst den Schrei von vorhin tatsächlich zu erkennen...... es ist die Stimme deiner jüngeren Schwester gewesen...


    Das Licht am Ende des Flurs scheint heller, als ob es die Treppen hinaufsteigen würde, aber du selbst hörst keine Schritte.... Ist es ein geisterhaftes Wesen? Du erstarrst... Das scheint nun ein guter Grund zur Umkehr zu sein, denn mit der stumpfen Waffe in der Hand kannst du dich wohl kaum gegen einen Geist zur Wehr setzen.
    Du lässt die Waffe sinken, rennst mit dem Kopf voran in dein Zimmer zurück, kauerst dich hinter dein Bett und beobachtest den Schein orange-gelber "Flammen" jenseits des Flurs. Du kannst nun behaupten, dass dort außerhalb deines Schalfzimmers mehr als nur Flammen sind, denn das knisternde Geräusch von Feuer ist unverkennbar.


    Das Knistern hallt deutlicher, als du über den Boden gleitest und dich unter der Matratze versteckst.


    Irgendetwas schwebt in dein Schlafzimmer. Ein paar nackter Füße baumeln nach unten, berühren aber nicht den Fußboden.
    Es ist ihr....sie.... deine Schwester! ...Diese Kreatur..... sie versucht dich herauszulocken oder will dich mit dem scheinbar toten Körper deiner Schwester verspotten.
    Gib nicht nach... . Lass es nicht an dich heran, sagst du im Stillen zu dir selbst.


    Dann hörst du ein knirschendes, kauendes Geräusch... und du weißt, dass du nichts anderes tun kannst, als hilflos zuzuschauen. Du hörst zu.... . Ihr Körper ist totenblass, während kleine Rinnsale von Blut auf den Boden tropfen. Und dieses Ding.... es frisst sie auf... es frisst langsam deine Schwester auf.
    Sie selbst gibt keinen Ton von sich... entweder ist sie tot oder einfach zu schwach zum sprechen und damit nicht in der Lage ihren Schmerz hinaus zu schreien.
    Es ist unerträglich, aber du denkst nicht daran, etwas zu unternehmen.


    Dieses Ding weiß wahrscheinlich, dass du hier bist und nichts unternhemen kannst, deshalb quält es dich mit diesem Anblick.


    Du hörst ein Knarren von außerhalb deines Zimmers. Das Ding.... dieses Feuerwesen... lässt den toten Körper deiner Schwester auf den Boden fallen und begibt sich hinaus auf den Flur zum Ursprung des Geräuschs. Doch du achtest nicht auf das Monster, sondern kannst nur sie anstarren. Du blickst in ihre toten, kalten Augen und hast das Gefühl, dass sie zurückstarren. Dein Blick gleitet zu ihrem Hals und ihrer Brust; die Haut ist zerfetzt von den Bissen des Wesens.
    Tränen bilden sich in deinen Augen und erneut fängst du an zu zittern, als du dich unter dem Bett hervorwagst. Deine Trauer sitzt tief... und einzelne Tränen tropfen auf den Teppich. Du drehst dich um, versteckst dich erneut hinter dem Bett und presst deinen Rücken an die Wand. Du fühlst dich schwer... viellleicht hättest du sie doch retten können.


    Das Licht wird stärker als das Flammenwesen den Raum erneut betritt und dich dabei überrascht, wie du deinem Verlust und deiner Trauer nachgehst. Du bist aus Angst wie gelähmt, als das Wesen näher und näher kommt. Es hat dich letzlich doch herausgelockt...
    Tatenlos siehst du zu, wie sich die Flammen des Wesens in dich hineinfressen. Du willst schreien, doch dein Kiefer ist fest verschlossen. Der letzte Gedanke in deinem Kopf ist das dämonische, schattenhafte Gesicht dieses Monsters. Es spricht nicht zu dir, doch wortlos teilt es dir mit:


    "Du verdienst es nicht zu leben. Du hast es nicht geschafft, sie zu retten. Deshalb... sollst du leiden. Du... bist... wertlos!"


    Übersetzt von Foxhound71


    Quelle: Creepy Pasta Wikia


    [tab=Bilder]
    Keine gefunden


    [tab=Eigene Meinung]
    Ich bin mir unsicher, was das ist. Gehört das zu Pokémon? Könnte höchsten Skelebra sein...ich frag mich, ob sie nicht einfach falsch eingeordnet war?



    [/tabmenu]



    Nachdem ich ein wenig recherchiert habe, glaub ich, dass das Pokémon in der Geschichte wohl Skelebra ist...

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

    2 Mal editiert, zuletzt von Hikari17 ()

  • Flame Body:
    Die schlechteste aller CPs. Es geht alles zu schnell, es ist nicht detaillert, die Spannung fehlt, und der Schluss oder auch die ganze Geschichte geben nicht den geringsten Sinn.

    Dem guten Binks bring ich sein Rum,
    vertrau mich den Wellen und der Brise an ganz stumm.
    Jenseits der her salz'gen Fluten geht die Sonne trubend unter,
    das Lied der Vogelschar am Himmel hallt laut und munter.


  • Hallo,
    ich wollte auch mal Lob kund tun fuer die schoenen Geschichten, die hier gepostet werden, ich habe bisher fast alle gelesen und einige gefallen mir wirklich gut. Da ich schnell zu gruseln bin, zeigen die auch ihre Wirkung... vor allem die Geschichten rund um den Silberberg fand ich klasse.


    Gibt es eigentlich auch Creepy Pastas, in denen Arktos und / oder Lugia auftauchen? Wenn ja, wuensche ich mir diese. :)

  • Flame Body:
    Die schlechteste aller CPs. Es geht alles zu schnell, es ist nicht detaillert, die Spannung fehlt, und der Schluss oder auch die ganze Geschichte geben nicht den geringsten Sinn.


    Mir persönlich ist es sogar ziemlich schleierhaft, warum diese CP überhaupt dort aufgelistet war, wenn die so gut wie nichts mit Pokémon zu tun hat... außer eben der Fähigkeit Flammkörper.
    Den Sinn hinter der Story habe ich auch nicht nachvollziehen können, umso mehr verwundert es mich, was sich der eigentliche Autor dabei gedacht hat.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Jetzt will ich aber auch endlich mal was zu einer Creepy Pasta schreiben :D Und zwar über Cursedtini. Ich fand sie ehrlich gesagt eher schlecht, da alles irgendwie viel zu schnell und beiläufig passiert. Erst schreibt der Autor,


    Außerdem fand ich, dass die Creepy Pasta manchmal nicht so schön geschrieben war (schon im Original), was jetzt keine Entschuldigung sein soll, wenn bei meiner Übersetzung mal was komisch klingt, aber manche Stellen klangen echt komisch und waren dadurch etwas schwierig zu übersetzen :D


    Am Ende ist schon wieder eine Stelle, die mir sehr gegensätzlich vorkommt:

  • Oh mann, das mit Cursedtini ist mir gar nicht aufgefallen ^^''


    Es gibt auch einige Creepy Cliches. Allen voram "Lavender Town". Ach, wie nervt mich Lavandia. Die schönste Pasta kann durch den Lavandia-Theme ein wenig verhunzt werden.


    Aber eigentlich möchte ich noch eine Information geben.


    Ich suche jetzt keine weiteren Übersetzer mehr! Wir haben jetzt über 5 Leute und die langen. Sonst wird das Ganze doch sehr unübersichtlich und dann haben wir bald Pastas doppelt oder dreifach übersetzt.


    Was aber gesucht wird, sind Fanarts oder Bilder, die es schon gibt. Also schwingt die Stifte oder durchsucht das Netz. Ich würd die Pastas noch gern alle mit Bildern bestücken.

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

    Einmal editiert, zuletzt von Hikari17 ()

  • o3o Ich hab das auch mal gefangen ^^" xD
    Und dann lese ich das hier, irgendwie amüsant- x3 ._. Aber auch unheimlich, ich bin ein riesen Fan von Creepypastas x3
    Wirklich gut übersetzt und ich bin froh, dass hier alle auf Deutsch übersetzt sind.
    DAnke, an alle ÜBERSETZER! :thumbsup:

    The Rasmus 4 ever! <3 <3 <3


    Tales of Symphonia <3 <3
    "Mut ist der Zauber der Träume war werden lässt" Richter Abend <3


    ~Fearsome~ Tornupto Feurigel Celebi Impergator

  • My Missingno Story



    [tabmenu]


    [tab=X]
    Gewünscht von Tombery


    [tab=Story Info]
    Eine interessante Erfahrung, die ein Spielfehler auslöste.


    Die Geschichte erhält von mir eine Altersfreigabe ab 12. Sie enthält Geister und Spielfehler.


    [tab=Übersetzte Version von Hikari17]
    My Missingno Story
    (Meine Missingno-Geschichte)


    Die folgende Geschichte ist vollständig wahr. Diese Erfahrung hat für immer die Art geändert, wie ich unanimierte Objekte betrachte.


    Ich war ungefähr 10 Jahre alt, als ich meine erste Kopie von Pokémon Rot bekam. Und wie bei allen anderen Kindern da draußen, war Pokémon die BOMBE. Das beste Ding, dass es da draußen gab.


    Auch wenn das überraschend war, jeder in meiner Klasse hatte das Spiel. Wir nahmen alle unsere Gameboys mit in die Schule und würden das Spiel zusammen in der Pause spielen. Wir halfen uns gegenseitig aus, wenn wir Schwierigkeiten hatten, tauschten hochlevlige Pokémon um die Arenen zu säubern oder leiteten uns bloß gegenseitig durch das Spiel.


    Dies waren wundervolle Zeiten und ich machte Erinnerungen, die ich für immer schätzen werde.


    Eines Tages bekam ein Freund von mir das Spiel und meine Gruppe entschied, ihm auszuhelfen, indem wir ihm unsere stärksten Pokémon ausliehen. So könnte er das Spiel schnell durchspielen und jedes Pokémon fangen, dass er wollte.


    Und so sagte ich Auf Wiedersehen zu meinem ersten Pokémon, Chacha.


    Haha, ja, lacht nur. Ich weiß, dass ihr kichert und ich weiß, dass ihr eine Ahnung habt, was es war.


    Mein erstes Pokémon war ein Glumanda, das ich Chacha nannte. Ich war ein Kind und ich liebte mein Pokémon, also gab ich ihm einen niedlichen persönlichen Spitznamen. Ich dachte nie daran, ihm einen coolen Spitznamen wie Raptor oder Rex zu geben (dies waren Namen, die meine Freunde oft benutzten *lol*).


    Er war Level 84, als ich ihn weggab. Ein wild aussehendes Glurak.


    Ich verbrachte eine Menge Zeit mit dem Training und dem Aufziehen dieses Pokémon. Ich benutzte ihn in jeder Arena und er war immer in meinem Team. Das erste und einzige Pokémon, das ich nutzte, wenn ein Kampf begann, denn ich wollte, dass er immer stärker und stärker wird. Ich verlor fast keinen Kampf, außer gegen Gary's Turtok. Aber nicht ohne ihm großen Schaden zugefügt zu haben.


    Ich fühlte wirklich so etwas wie Liebe gegenüber Chacha, es war mein erstes Pokémon, außerdem hatte ich eine gute Einbildungskraft. Ich stellte mir unsere Abenteuer vor, als wären sie real.


    Ich kann gar nicht beschreiben, wie aufgeregt ich war, als ich das erstemal Pokémon Stadium mit dem Gamepak gespielt habe. Es hatte sich angefühlt, als wäre Chacha lebendig geworden.


    ...


    ...


    Ich bin jetzt erwachsen und alles, aber ernsthaft – jedesmal wenn ich mich daran zurückerinnere, werde ich traurig und wütend.


    Nein, mein Freund hat nicht Chacha behalten und nicht zurückgegeben. So war es kein bisschen gewesen.


    Wir alle hassen Tyrannen, oder? Weil nämlich genau das passiert ist. Ein Tyrann hat den GameBoy von meinem Freund weggenommen und er wollte ihn nicht zurückgeben.


    Alle unsere beliebtesten/stärksten Pokémon waren in diesem Spiel, also hatten wir uns nicht einfach zurückgelehnt und zugesehen. Wir jagten den Tyrannen durch die ganze Schule, bis wir die dritte Etage erreicht hatten. Und ja, wie ihr eucht vielleicht schon denkt....das verrückte Arschloch hatte sich entschieden, wenn er das Spiel nicht haben kann, dann sollte es keiner haben.


    Er warf den Gameboy in den Hof. Und der Rest ist Geschichte.


    Sein Gameboy zerbrach. Aber irgendwie hatte es das Spiel überlebt. Es war teilweise aufgeknackt, also wurde es fehlerhaft.


    Als ein Freund seinen Gameboy hervorholte und das Spiel einsteckte, war das ganze Ding verglitcht und nicht lesbar. Aber es funktionierte noch.


    Die Traurigkeit, die wir fühlten, konnte nicht in Worte gefasst werden. Wir weinten. Es war nur ein Spiel, sagten die Lehrer, und wir hätten es gar nicht erst mit in die Schule bringen sollen. Aber sie kannten nicht die Liebe, die wir in dieses Spiel gesteckt hatten, sie kannten nicht die Gefühle, die wir unseren Pokémon entgegenbrachten. All unsere Gespräche über Gefühle wirkten dämlich auf sie.


    Der Tyrann wurde suspendiert und die Eltern von dem Tyrannen bezahlten den Eltern von meinem Freund den kaputten Gameboy.


    Leider waren unsere Pokémon weg....zumindest dachten wir das.


    Eines Tages dachte ich darüber nach, ob wir unsere Pokémon noch retten könnten. Das Spiel war fehlerhaft und verglitcht, aber die Musik spielte immer noch und das gespeicherte Spiel war immer noch vorhanden. Also was hielt uns davon ab, unsere geliebten Pokémon zurückzutauschen?


    Wir verbanden unsere Gameboys mit Linkkabeln und begannen zu testen, ob unsere Pokémon noch dort waren. Und trotz der verglichten Sounds, fanden wir durch fortwährende Versuche heraus, welches Pokémon zu wem gehörte.


    Und so begann der Test. Wir fingen alle wilde Pokémon auf unserem eigenen Spiel und setzten die Pokémon in dem verglichten Spiel in eine Reihenfolge, so dass wir wussten, wem welches Pokémon gehört.


    Der erste Tausch begann. Und es war ein halber Erfolg. Mein Freund bekam sein Gengar zurück, aber sein Sprite war verzerrt, dafür waren seine Attacken und alles anderen noch da. Der zweite Tausch war ein totaler Fehlschlag. Das Taurus von meinem Freund war einfach komplett zusammengerührt. Sein Kopf war noch an einem Platz, aber die Körperteile waren an zufälligen Orten verstreut. Der dritte Tausch war ein großer Erfolg, was meine Hoffnungen wirklich steigerte. Das Kangama meines Freundes war A-OK, bis auf seinen Ruf. Wenn ihr neugierig seid, wie es klang, dann hört euch seinen Ruf an und stellt euch vor, wie er tiefer und teilweise zerbrochen klingen würde.


    ...Und endlich war Chacha an der Reihe.


    Alles sah gut aus, als es vorbeikam. Der Tier-Sprite sah perfekt aus...


    Aber als Chacha auf meinen Bildschirm erschien, rutschte mein Herz nach unten. Der Sprite war irgendwie so schlimm verzerrt worden, dass es aussah, als wäre Chacha's linker Arm zur Hälfte weg, es war ein Loch in seinem Körper, seine Flügel waren halb gespalten und die Hälfte seines Schwanzes war weg. Als ob jemand einen Pinsel genommen und Teile von ihm weggemalt hätte. Wenn es brüllte, hörte es sich so hoch und kaputt an, dass ich dachte, dass es vor Schmerzen schreien würde.


    Ich kann gar nicht erklären, wie traurig ich war. Mein Chacha sah aus, als wäre es in Stücke zerbrochen worden und nur sein bloßer Wille hielt es am Leben.


    Danach versuchten ich und meine Freunde, die Dinge so erscheinen zu lassen, als wären sie normal. Wir taten so, als wäre dies nie passiert. Aber jedes Mal wenn ich Chacha's Ruf hörte, tat es mir innendrin sehr weh. Es hörte sich an, als hätte es Schmerzen. In jedem Kampf würde der selbe Ruf ertönen. Und ungeachtet dessen, wie siegreich wir waren, ich bereute es jedesmal, wenn ich seinen Ruf hörte. Es fühlte sich an, als wäre mein Pokémon am Sterben oder tot, aber hielt sich nur mir zuliebe am Leben. Es war nicht fair gegenüber Chacha. Er hatte etwas Besseres verdient.


    Ich erinnerte mich daran, dass es einen Friedhof in Lavandia gab. Und nachdem ich viel nachgedachte hatte, entschied ich mich, Chacha freizulassen. Um glauben zu können, dass es starb. Damals dachte ich wirklich, dass es etwas Frieden verdient hätte. Also ging ich nach Lavandia, platzierte Chacha in Bill's PC....und drückte auf den Freilassen-Knopf.


    Es ging nicht ganz so schnell, ich hab tatsächlich geweint und es dauerte 20 Minuten, bis ich den Freilassen-Knopf drückte. Aber als ich es endlich tat, könnte ich schwören, dass Chacha's Ruf sich normalisiert hatte, als ob es Danke sagen wollte. Sogar der Sprite sah aus, als wäre er wieder normal.


    "Auf Wiedersehen", hörte ich...


    Dies war das Ende. Ich spielte mein Spiel nicht wieder, da es mich immer wieder an den Vorfall mit Chacha erinnerte. Ich bereute es, dass ich meinen Freund je auf diese Art gehen ließ. Es war nur ca. 2 Monate später, das ich mein Spiel wieder aufnahm. Als ein Freund mir einen Weg zeigte, wie man hunderte von Sonderbonbons und Meisterbällen machen konnte.


    Ja, der sehr berühmte Alter-Mann-Trick.


    Es war einfach genug. Sprich mit dem alten Mann in Vertania City, lass dir zeigen, wie man Pokémon fängt, setze das Item, das du vervielfältigen willst, auf die sechste Stelle, fliege zur Zinnober-Insel, benutze Surfer und surfe am Rand der Insel von oben nach unten, bis ein Zufallskampf beginnt. Du kannst dich entscheiden, zu kämpfen und das Pokémon zu besiegen, das erscheint, oder einfach abzuhauen. Was auch immer deine Wahl ist, sobald der Kampf vorbei ist, hast du eine Tonne an Items, die du für Geld verkaufen und dir dann alle Items kaufen kannst, die du willst.


    Aber nichts bereitete mich auf das vor, was in dieser stürmischen Nacht passierte.


    Nein, ich bin nicht dramatisch. Es hat draußen wirklich geregnet und gedonnert. Ich lebte zu der Zeit in Mexico City und, falls es keiner von euch weiß, es ist eine hochgelegene Zone. Was es um einiges feuchter macht, so dass es dort oft regnet.


    Wie auch immer, ich kam von der Schule heim an diesem Freitag und wollte ein Nachmittagsschläfchen halten. Als ich aufwachte, war es draußen bereits dunkel. Meine Mutter war im Wohnzimmer und sah zusammen mit meinem Vater einen Film an. Und das ganze Haus war dunkel, bis auf die Außenseite, wo es regnete und ab und an donnerte.


    Ich entschied mich, dass ich ausprobieren könnte, was mein Freund mir über den Cheat erzählt hatte. Ich holte ein Stück Papier heraus, auf dem die Instruktionen standen und begann den Prozess.


    Als ich die Zinnober-Insel erreichte, ließ ich mein Entoron (Ducky) Surfer benutzen. Wir begannen, die Küstenlinie auf- und abzugehen, als plötzlich ein Zufallskampf startete. Und zur gleichen Zeit donnerte es draußen laut. Ich hörte sogar, wie das Fenster wackelte.


    Aus der Ecke des Bildschirms erschien er...die Gestalt des Geistes aus dem Lavandia-Turm.


    Als das passiert, konnte ich buchstäblich fühlen, wie mein Verstand leer wurde. Ich schrie so laut ich konnte, schaltete das Spiel aus und rannte zu meinen Eltern.


    In den nächsten beiden Tagen hatte ich Albträume und wollte das Spiel nicht berühren. Warum in aller Welt ist ein Geist erschienen? War der Geist nicht einfach die Mutter des Tragosso? Warum in aller Welt erschien er dort? Ich konnte nicht schlafen. Ich hatte das Silphco. Also machte es keinen Sinn, dass er dort erschien.


    Erst am Montag fragte mich mein Freund darüber aus und er war verwirrt. Er hatte nicht gegen den Geist gekämpft, sondern gegen eine chaotisch geformte Box.


    Als die Pause kam, zog er seinen Gameboy heraus und zeigt es mir, während ich mich noch von der Erfahrung erholte. Aber ganz sicher, aus der Ecke des Bildschirms kam eine chaotisch geformte Box. Er ließ sein Gengar Nachtnebel benutzen und tötete es mit einem Schlag. Danach zeigt er mir seine Tasche und – wie er mir gesagt hatte – hatte er das Item x***-mal.


    Wegen der Sache mit dem Tyrannen, hatte meine Mama mir verboten, mein Spiel mit in die Schule zu nehmen, also hatte ich es daheim gelassen.


    Als ich nachhause kam, nahm ich mein Spiel und entschied mich, es nochmals zu probieren.


    Ich legte mich auf mein Bett, zog meinen Gameboy heraus und schaltete ihn an.


    Ich tat alles genauso wie in der vorigen Nacht und trotzdem passierte dasselbe.


    Ich fühlte, wie mein Herz stoppte, als der Geist wieder erschien. Ich wollte das Spiel abschalten, aber konnte...wollte nicht.


    ...Was, wenn...Was, wenn das Chacha's Geist war?


    Mein Freund hatte eine komische aussehende Box bekommen, aber ich bekam einen Geist? Sein Name war allerdings immer noch Missingno. Level 84. Und sein Gesundheitsbalken war außerhalb des Bildschirms.


    Ich war mir sicher, das musste Chacha sein, das versuchte, zu mir zurückkommen. Es hatte immerhin dasselbe Level!


    Anstatt, dass ich wegrannte, ließ ich Entoron den Geist mit Surfer angreifen. Es machte nicht viel Schaden. Der Geist konterte die Attacke dann mit Flammenwurf. Und das überraschte mich zur Hälfte.


    Die Attacken, die Chacha kannte, waren Flammenwurf, Fliegen, Feuersturm und Schwerttanz.


    Es war mehr als nur ein Zufall, dass der Geist Flammenwurf kannte...also entschied ich mich, ihn zu fangen.


    Immerhin könnte das Chacha sein, das zu mir zurückkommen wollte. Ich dachte nicht darüber nach, ich öffnete meine Tasche und warf meinen Meisterball auf es. Ich konnte ihn nicht entkommen lassen. Ich nannte ihn Chacha und es trat meinem Team bei.


    Es hatte keine Beschreibung oder Information, also übersprang ich es einfach.


    Ich speicherte mein Spiel, glücklich darüber, dass ich Chacha zurückhatte und schaltete es ab. Ich legte meinen Gameboy neben mein Kissen und lege mich hin. Es gab nichts mehr, wovor ich Angst haben musste....es war nur mein Freund, der zu mir zurückkam....richtig?


    Ich schloss meine Augen und driftete davon.


    Es mussten Stunden vergangen sein, denn als ich aufwachte, war es wieder dunkel. Ich griff nach meinem Gameboy und entschied mich, noch etwas zu spielen. Um etwas Zeit mit Chacha zu verbringen.


    Ich schaltete mein Spiel an und fuhr vom letzten Spielstand aus vor.


    Ich drückte Start und öffnete den Pokémon-Reiter um zu sehen, dass Chacha den Sprite eines Geistes angenommen hatte.


    Ein plötzlicher Gedankte kreuzte meinen Kopf. Warum hatte das Silphco nicht funktioniert? Es hätte mir helfen sollen, die wahre Form des Geistes zu sehen. Ich ging meine Items durch und fand heraus, dass es nicht dort war. Und dann erinnerte ich mich, dass ich es im Computer verstaut hatte....da ich eh viel zu viele Items hatte.


    Ich ging zum Pokémon-Center und holte mir das Silphco aus dem Computer.


    Als das erledigt war, öffnete ich den Pokémon-Reiter um zu sehen, dass der Geist nicht länger dort war. Er war ersetzt worden....mit einem Tier-Sprite...und das...meine Damen und Herren...erschreckte mich.


    Ich dachte nicht weiter darüber nach und drückte auf den Bericht für das neue Chacha und sah dann nicht das Bild von Chacha, meinem Glurak...aber stattdessen war es ein Blumenbeet.


    Meine Furcht erhöhte sich Schritt für Schritt und ich entschied mich, dass es Zeit war, zu speichern und das Spiel auszuschalten. Ich wollte das Spiel nicht weiter verderben.


    Aber als ich das Spiel abschaltete, wurde der Bildschirm nicht leer. Stattdessen sah ich, wie das Menü sich öffnete. Verwirrt versuchte ich, das Spiel nochmals auszuschalten, aber dieses Mal wählte der Zeiger den Pokémon-Reiter aus.


    Meine Stimme erstarb in meiner Kehle....Was in aller Welt passiert hier?


    Der Reiter öffnete sich und ich sah, dass sich Chacha's Sprite nochmals verändert hatte, dieses Mal bewegte sich der Tier-Sprite nicht fröhlich, wie er es zuvor getan hatte. Es hatte volle Gesundheit, wie auch immer...es bewegte sich nicht...es stand bloß da....als ob es mich anstarren würde...der Zeiger wählte Chacha's Sprite, die Optionen wurden geöffnet und ich sah, dass es die Fähigkeit Fliegen kannte.


    Ich wählte es aus und ohne, dass ich irgendwas getan hätte, sprang mein Sprite in die nun deformierte Sammlung von Sprites und brach zu unbekannten Orten auf.


    Wir waren nun vor dem Turm in Lavandia...und ich weiß nicht, wie ich es noch erklären soll, die kryptische, bekannte Musik begann zu spielen...


    Tu-tu-tu-tu...Tu-tu-tu-tu...Tuuuuuuuuuuu~.......


    Der Bildschirm fror ein, zusammen mit der Musik ....und wurde dann schwarz.


    Ich begann wegen der Geschehnisse durchzudrehen, also legte ich verzweifelt den Ein/Aus-Schalter um. Hoch und runter viele Male...aber nichts passierte.


    Der Bildschirm war wieder zu sehen und das Intro spielte, wie jedesmal.


    Ich wählte mein gespeichertes Spiel und startete.


    ...Wie auch immer, ich war nicht dort, wo ich das letzte Mal gespeichert hatte. Ich war im letzten Stock vom Lavandia-Turm.


    Ich versuchte, nach unten zu gehen, aber etwas blockierte meinen Weg. Ich versuchte, ein Fluchtseil zu verwenden, aber meine Items waren alle verschwunden.


    Die intensive Furcht, die ich zu dieser Zeit spürte, ließ mich erstarrten...ich starrte den Bildschirm an...hilflos.


    Für manche von euch mag es dämlich wirken. Ihr mögt denken: "Das ist dumm, du hättest einfach aufstehen und weggehen können" oder "Du hättest das Spiel aus dem Gameboy nehmen können". Aber ihr realisiert nicht, dass man nicht geradeaus denken kann, wenn man sich fürchtet. Du bist nur eine Ansammlung von Furcht und hast keine Ahnung, was du tun sollst. Bedenkt auch noch, dass ich zu der Zeit gerade mal 10 war.


    Ich konnte nichts tun, also begann ich, in dem Raum herumzulaufen.


    Ich überprüfte meinen Pokémon-Reiter und sah, dass ich keine Pokémon hatte. Ich war ganz allein...


    Da war ein Sprite von dem alten Team-Rocket-Mitglieder, der schon vorher dort gewesen war. Aber als ich mit ihm sprach, war der Text total verglitcht. Ich konnte bloß die Buchstaben "G3t 0nt u0m" ausmachen. Ich glaube, zu dieser Zeit wurden meine Augen feucht.


    Was in aller Welt war hier los? Warum war ich auf der Spitze des Turms? Was passierte mit Chacha?


    Nachdem ich das gedacht hatte, blitzte der Bildschirm auf und der Rocket-Sprite war fort. Ich war wieder allein.


    Ich bahnte mir meinen Weg weiter in den Raum hinein. Und dort sah ich es...der Tier-Sprite, der mich anstarrte.


    War das Chacha? Ich näherte mich dem Sprite.


    Warum passierte das? Hasste Chacha mich, weil ich ihn zurückgelassen hatte?


    Als ich vor ihm stand, drückte ich "A", um mit ihm zu reden, aber anstatt dass eine Textbox erschien, begann ein Schrei aus meinem Gameboy zu ertönen. In diesem Moment konnte ich den Ton nicht in Worte fassen...aber jetzt, wo ich älter bin, weiß ich, dass er dem Moskito-Klingelton sehr ähnlich war. Ich hielt mir sofort die Ohren zu. Der Ton war so laut und scharf, dass er mich zusammenzucken ließ.


    Der Bildschirm verblasste in's Schwarze und deformierte, unlesbare Buchstaben formten sich auf ihm.


    Der Tier-Sprite kam zurück auf den Bildschirm...ese wirkte, als würde er schwerben....sich kaum bewegen.


    Als ich plötzlich einen bekannten Ruf hörte.


    ...


    Ich fühlte, wie mein Herz stoppte...


    ...war...war das Chacha?


    Der Bildschirm blinkte ein paarmal und die Zufallskampf-Musik begann zu spielen.


    Aus der Ecke des Bildschirms kam ein Ding....ich kann es bloß als Monstrosität bezeichnen. Es wirkte wie ein Haufen Statik mit Knochen, die aus ihm rausragten. Woher kam dieser Sprite? Ich weiß es nicht. Aber ich hatte einen Kloß im Hals, als ich das sah. Eine Kombination des Sprites von Kabutops und Aerodactyl, außer dass sie in Knochenform waren. Zusammen mit den Augen des Geistes, die in einem dunklen lilaartigen Schwarz glühten. MISSINGNO Level 84.


    Was die Sache noch furchterregender machte, war, dass der Hintergrund nicht weiß war, es war eine schwarze Leere. Ich weiß nicht, ob ich mir das eingebildet hatte, aber die Luft um mich herum fühlte sich kälter an.


    Aber dann griff mein Trainersprite nach einem Pokéball und warf ihn...und herauskam das letzte Ding, dass ich je erwartet hatte, in diesem Spiel zu sehen.


    Es war der Sprite von meinem Glurak...Chacha...


    Es ließ seinen Ruf ertönen und der Kampfbildschirm kam auf.


    Nichts machte mehr Sinn an diesem Punkt. Aber ich wusste, was ich zu tun hatte.


    Ich wischte meinen Tränen fort und entschied mich, an der Seite von Chacha zu kämpfen. Sie hatten dasselbe Level, wie auch immer, der Gesundheitsbalken des Geistes war zweimal so lang wie der von Chacha.


    Es war egal. Ich würde mit Chacha an meiner Seite nicht verlieren.


    Ich wählte Kampf und entschied mich, die Sache mit einem Flammenwurf zu starten. Er traf, aber zog nur etwas weniger als eine Hälfte des Gesundheitsbalken ab. Der Geist benutzte dann Aquaknarre und zog beinahe die Hälfte von Chacha's Gesundheit ab.


    Mit großen Augen realisierte ich den Ärger, in dem ich steckte. Wenn es eine weitere Wasser-Attacke kannte, war ich in Schwierigkeiten.


    Mit diesem Gedanken nutzte ich die andere Attacke, von der ich wusste, dass sie mir helfen würde. Schwerttanz. Wenn es meine Kraft genug steigern würde, würde ich in der Lage sein, ihn in einem Schlag zu erledigen.


    "Gegner wurde von einem grellen Licht umhüllt"...Oh nein! Ich musste Chacha da herausholen.


    Bevor Missingno die Chance hatte, etwas zu tun, befahl ich Chacha, Fliegen zu benutzen, um der tödlichen Attacke auszuweichen. Und als es zurückkam, zog es einen guten Teil der KP des Geistes ab.


    Ich würde die Sache mit der nächsten Attacke beenden. Ich nutzte Feuersturm.


    Aber bevor ich die Chance hatte, nutzte der Geist selbst Fliegen und flog nach oben. Er wich Chacha's stärkster Attacke aus.


    Ich wusste, dass Chacha selbst ein Flugtyp war, also dachte ich, es wäre das Beste, die Attacke zu kassieren und noch mehr Kraft für die finale Attacke zu sammeln. Ich befahl einen weiteren Schwerttanz, was Chacha's Stärke nochmals erhöhte.


    Aber dann kam das Monster nach unten gerauscht...Ich hatte nicht erwartet, dass es ein Volltreffer wird.


    Ich sah voller Entsetzen zu, wie Chacha's KP fielen und fielen...ich schloss meinen Augen...Ich hatte wieder versagt...Ich hatte meinen Freund enttäuscht..."Chacha"...flüsterte ich voller Trauer.


    Ich öffnete meine Augen, um der Wahrheit in's Gesicht zu blicken...und konnte meinen Augen nicht trauen.


    Es hatte bei genau 5 gestoppt...Chacha hatte seiner Attacke widerstanden.


    Ich spürte, wie sich ein unwillkürliches Lächeln über mein Gesicht zog. Ich sah auf meinen Gameboy und drückte den Knopf, der dies beenden würde.


    "Feuersturm", befahl ich und Chacha gehorchte. Er verschoss seinen Stern aus Feuer.


    Ich sah aufmerksam zu, als die KP des Geistes auf 0 fielen und er zusammenklappte.


    Chacha hatte *************** EP erhalten, und levelte auf, bis es Level 100 erreichte.


    Wir hatten es geschafft. Wir hatten dieses Ding besiegt...zusammen.


    Ich spürte wirklich, wie Tränen meine Augen herunterströmten, als ich Chacha betrachtete. Ich war so glücklich, meinen alten Freund zurückzuhaben. Wir würden wieder in der Lage sein, zusammen Abenteuer zu bestreiten. Die TOP4 und Gary die Stirn bieten und die Dinge wieder zurück zum Normalzustand befördern...so wie sie immer gewesen waren.


    Aber dann hörte ich es...aber war es vielleicht nur meine Einbildung. Chacha benutzte seinen Ruf und ich könnte schwören, ich hörte "Man sieht sich...Ashyboy"....


    Bevor ich irgendeine Chance hatte, etwas zu sagen, schaltete mein Gameboy sich von selbst ab.


    Und dann...öffnete ich meine Augen. Ich erwachte und sah meine Mama, die mein Zimmer aufräumte und mir sagte, dass es Zeit für die Schule war. Ich drehte meinen Kopf, um meinen Fernseher zu sehen...Pokémon lief mit Gary, der in seinem roten Auto von Prof. Eich's Labor davonfuhr.


    Ich sah neben mein Bett und sah meinen Gameboy dort liegen. Schnell griff ich nach ihm und schaltete ihn an.


    Meine Mama sagte mir, dass ich mich fertigmachen sollte, anstatt zu spielen, aber ich ignorierte sie.


    Alles schien in Ordnung, das Intro spielte normal ab. Aber als ich zum Starbildschirm kam...war mein gespeichertes Spiel fort...


    Die einzigen Optionen waren "Neues Spiel" und "Optionen"....


    ...W-war das real gewesen? Hatte mein Sieg mit Chacha mein Spiel gesäubert?


    Hatte er es absichtlich getan?


    Ein trauriges Lächeln fuhr über mein Gesicht, aber immerhin ein Lächeln. Ich wusste, was ich zu tun hatte.


    Ich wählte Neues Spiel...übersprang das Intro..und wählte Glumanda.


    Es könnte meine Aufregung gewesen sein, dass ich die Dinge neu startete. Aber ich könnte schwören, dass der Sprite des Glumanda ein wenig glücklicher als üblich aussah. Seine Augen waren nicht blendend...sie sahen fröhlicher aus.


    "Lass uns gehen, Chacha...unser neues Abenteuer wartet."


    Und so..begannen die Abenteuer von Ashyboy und Chacha von Neuem.


    Übersetzt von Hikari17


    Quelle: Deviant Art


    [tab=Bilder]
    http://th00.deviantart.net/fs7…y_arceus_sama-d3ki61r.png
    Das verglitchte Chacha.


    http://th09.deviantart.net/fs7…agingdragon04-d3hr0tv.png
    Ein Sprite-Art.


    [tab=Eigene Meinung]
    Obwohl mir die Pasta richtig gut gefallen hat und ich beinahe glauben wollte, dass das wirklich passiert ist, gab es einen riesigen Fehler. In der roten Edition konnte Glurak nicht Fliegen lernen. Warum? Das hätte so schööön und glaubwürdig sein können *seufz*


    [/tabmenu]

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

    2 Mal editiert, zuletzt von Hikari17 ()





  • Ich kenne diese Creepypasta von einer Freundin, sie hat mir einst ein Video gezeigt >__<
    Ich muss sagen, da lief es mir kalt den Rücken runter. Sie ist so... Was soll ich sagen.
    btw. sie ist einer meiner lieblings Creepypasta. Diese und Lost Silver.
    Vielen Dank für diese Übersetzung :thumbsup:

    The Rasmus 4 ever! <3 <3 <3


    Tales of Symphonia <3 <3
    "Mut ist der Zauber der Träume war werden lässt" Richter Abend <3


    ~Fearsome~ Tornupto Feurigel Celebi Impergator

  • Abandoned Mew



    [tabmenu]


    [tab=X]


    [tab=Story Info]
    Mew ist das Original der Legendären Pokémon. Mew muss das beweisen.


    Die Geschichte erhält von mir eine Altersfreigabe ab 12.


    [tab=Übersetzte Version von FreeKyandi]
    Abandoned Mew
    (Verlassenes Mew)


    Die meisten Leute tragen keine Pokéwalker mehr. Erinnert ihr euch? Der süße kleine Schrittzähler, den man zu Pokémon HertGold und SoulSilver bekam und der wie ein Pokéball aussah. Ich hab gehört, einige Freaks haben sich noch 5 weitere im Internet bestellt und sind dann mit ihnen am Gürtel rumgelaufen und haben so getan als wären sie echte Trainer. Es war süß. Es war ein spaßiger Weg, Items und seltene Pokémon zu bekommen. Irgendwann hatte man keine Lust mehr auf sie und es wurde peinlich ein Pokémon-Fan in der Öffentlichkeit zu sein. Jetzt liegen sie nur noch irgendwo in den Schreibtischschubladen oder Spieletaschen. Ich aber habe meinen weiter getragen, weil es mir einfach nie langweilig geworden war. Ganz besonders mochte ich die Route 'Himmelsrand', von der ich nicht wusste wann ich sie bekommen hatte, aber ich glaube das könnte gewesen sein, nachdem ich mir ein japanisches Celebi über die GTS ertauscht habe, in der Hoffnung es sei ein Event-Celebi, sodass ich gegen Giovanni kämpfen konnte. Es war leider keines, also passierte nichts im Steineichenwald, aber dafür hab ich eine coole Route bekommen, voller Sternenstaub und Mondsteinen und einem neuen Item, genannt der Steinknochen. Ich hatte ihn noch nie zuvor gesehen, aber er und die 5000 Pokédollar, die die Märkte dafür zahlten, gefielen mir auf Anhieb.


    Ich war so glücklich, als das Mew-Event passierte. Mew war schon immer eines meiner Lieblingspokémon und war, wie ich fand, das einzig wahre legendäre Pokémon; das Original, das seltenste, das Beste. Ich liebte es. Ich übertrug es direkt in den Pokéwalker, sodass ich es immer bei mir haben konnte. Anders als bei anderen Pokémon musste ich mir keine Sorgen, dass ich bei einem Levelanstieg auf dem Pokéwalker irgendwelche Attacken verpassen würde. Da Mew jede TM und VM lernen kann, konnte ich ihm wann immer ich wollte eine unschlagbare Auswahl an Attacken beibringen. Aber erstmal genoss ich es einfach, mit Mew in meiner Tasche umherzulaufen.


    Als es passierte war mein Bruder einer von denen, die den Pokéwalker nicht mehr trugen, deshalb durfte ich ihn haben und konnte ihn mit meinem verbinden, um noch mehr Extra-Zeug zu bekommen. Scheinbar hatte er vergessen, dass er Arceus noch auf dem Pokéwalker hatte, aber da er das Spiel nichtmal mehr spielte würde es ewig dauern, bis er das merkte. Ich fand es so süß, dass Arceus und Mew miteinander spielten! Zwei der stärksten Pokémon, die es gab! Es war so bezaubernd.


    Ich hätte die Nachrichten auf dem Bildschirm wirklich genauer lesen sollen.


    Beim ersten Mal bekam ich einen Steinknochen. Super, mehr Geld. Ich bereitete mich gerade darauf vor den Silberberg zu besteigen und ich würde alle Items, die mein Beutel tragen konnte, brauchen. Am nächsten Tag bekam ich wieder einen und noch einen. Ich dachte mir, dass man durch seltene Pokémon seltene Items bekam.


    Nach einigen Tagen erhielt ich ein anderes Item. Steinschädel. Das war neu. Es landete in meinem Beutel und der Mann im Pokémarkt bot mir 10.000 Pokédollar für ihn, aber ich bin eine kleine Elster, also behielt ich ihn und entschied, dass ich ihn verkaufen würde, wenn ich noch einen bekäme.


    Am nächsten Tag erhielt ich keinen Steinschädel oder Steinknochen. Ich erhielt eine Steinwirbelsäule. Und es fing an, mir Angst zu machen. Also betrachtete ich den Bildschirm des Pokéwalkers am nächsten Tag genau, anstatt nur irgendwelche Knöpfe zu drücken.


    Wie ihr wisst sagt er sonst sowas wie 'macht einen Spaziergang' oder 'spielt ein Spiel'. Aber die Nachricht, die auf meinem Pokéwalker erschien, war erschreckend.


    'ARCEUS ist ein Nichts.'


    'MEW wird es beweisen.'


    Auf dem Bildschirm des Pokéwalkers meines Bruders... Ich wünschte ich hätte genauer aufgepasst, Ich wünschte, ich wünschte... aber dort war nur ein Durcheinander aus Knochen und dazwischen und nicht mehr darum, waren Dinge, von denen ich schnell die Augen abwendete und mich weigerte sie genauer zu betrachten. Ich habe noch nie so viele Details an den sonst sehr einfach gehaltenen Sprites des Pokéwalkers gesehen.


    Mew brachte mir Steinhaut. Sie war weiß.


    Weil ich meinem Bruder nicht sagen wollte, dass mein Mew sein Arceus getötet hatte, ''lieh'' ich mir seine SoulSilver Edition und versuchte Arceus darauf zurück zu übertragen. Aber das Spiel sagte, der Pokéwalker sei leer. Es war nichts darauf. Arceus war ein Nichts. Ich versuchte Mew zurück auf mein Spiel zu übertragen - etwas was ich seit Wochen, wenn nicht Monaten nicht mehr getan hatte, ich hatte nur einmal einige Items zurückgeholt - aber... es klappte nicht.


    'MEW geht nicht zurück in die PC Box.'


    'MEW will nicht wieder vergessen werden.'


    'MEW will bei dir bleiben.'


    'MEW ist am stärksten.'


    'MEW will es der Welt beweisen.'


    'MEW wird dich zum Meister machen.'


    'Hilfst du MEW?'


    Ich hatte die Wahl zwischen Ja und Nein. Ich wählte keins von Beidem. Das Textfenster war gerade erschienen, da schaltete ich den DS aus, warf den Pokéwalker weg, versteckte das Spiel ganz unten in meiner Schublade und ließ es da mehrere Monate. Ich wählte direkt 'NEUES SPIEL'. Es war mir egal, dass ich das Ende des Mew-Event verpasst hatte und dass ich kein anderes kriegen würde, ohne zu tauschen.


    Inzwischen bereue ich was ich getan habe. Ich hätte den Pokéwalker nicht wegschmeißen sollen. Mew war einmal so stolz, so besonders und dann haben wir es alle für das neue Shiny-Pokémon weggeworfen. Wir hatten es verlassen. Es verändert. Und jetzt, gerade als es dachte, dass es einen Trainer gefunden hat, der sich erinnert wie besonders es war, wurde es schon wieder verlassen.


    Ich hoffe dieser Pokéwalker wird irgendwo in einer Presse zermalmt. Es muss Arceus, das seinen Platz als Nummer 1 eingenommen hat, gehasst haben. Und jetzt muss es mich auch hassen.


    Übersetzt von FreeKyandi


    Quelle: Creepy Pasta Wikia


    [tab=Bilder]
    http://images1.wikia.nocookie.…/80/Mew.jpg/180px-Mew.jpg
    Das vergessene Mew.


    http://fc02.deviantart.net/fs7…_by_voideevee-d58um6h.png
    Gefunden von Dark Arkani


    [tab=Eigene Meinung]
    Eine Pasta über den Pokéwalker. Außerdem wird Arceus aufs Korn genommen, was viele Hater freuen dürfte ^^ Eine solide Pasta.


    [/tabmenu]

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

    2 Mal editiert, zuletzt von Hikari17 ()

  • Mutant Future



    [tabmenu]


    [tab=X]


    [tab=Story Info]
    Eine interessante Theorie.


    [tab=Übersetzte Version von Hikari17]
    Mutant-Future


    22. Januar 2027: Dr. Hagiru Sato und sein Team aus japanischen, amerikanischen, kanadischen und britischen Wissenschaftlern beginnen ihre Arbeit an einer Energiematerie-Transfer-Maschine.


    11. Februar 2033: Nach über 100 gescheiterten Tests, wird die erste Maschine erfolgreich getestet. Eine Kontroverse über die zerstörerische Natur der Technologie entfacht sich.


    18. Juli 2033: Ein katastrophaler Zwischenfall mit der Energiematerie-Transfer-Maschine zerstört die Stadt Hiroshima in einem Ausmaß, dass seit dem Abwerfen der Atombombe vor 90 Jahren nicht mehr gesehen worden ist. Japanische Regierungsbeamte wollen die Arbeit an dieser Technologie bannen, aber westliche Kräfte drängen sie dazu, es zu erlauben, trotz des Missgeschicks.


    22. April 2035: Erste Sichtung von infizierten Geschöpfen. Die meisten sind Tiere, manche Menschen scheinen ebenfalls anfällig für die Infektion zu sein. Die meisten werden um die Ruinen von Hiroshima, die nicht wieder aufgebaut worden sind, gesichtet.


    13. Mai 2035: Als eine landesweite Quarantäne eingeleitet wird, wird Nordjapan von der südlichen Hälfte getrennt. Schon bald verbreitet sich Anarchie in den infizierten Regionen. 15 % der Menschen, die der Krankheit ausgesetzt sind, sind immun und zeigen keine Nebenwirkungen. 84,9 % werden fatal von der Krankheit beeinflusst, die krebsartige Geschwüre hervorruft. 0.1 % von den der Krankheit ausgesetzten, fangen an, erfolgreich zu mutieren. Der „Virus“ wird als streufähige Korruption angesehen, die rasche Mutationen in infizierten Geschöpfen hervorruft. Schon bald ist das sämtliche große Wildleben infiziert.


    1. Januar 2040: 98 % aller Tiere in Japan sind ausgelöscht, das Ökosystem wird komplett von den infizierten Geschöpfen kontrolliert.


    8. Mai 2048: Japanische Verteidigungskräfte treffen auf infizierte Geschöpfe im Quarantänegebiet. Es sind gemeinsame Angriffe bei infizierten Menschen und Tieren zu sehen. Hohe Intelligenz wird bestätigt.


    10. Mai: Sie versagen und die Nation Japan hört auf zu existieren.


    13. Oktober: Der United States Frachter George W. Busch wird von einer unbekannten Macht attackiert und versenkt. Später stellt sich heraus, dass es ein gemeinsamer Anschlag der Infizierten war. Es wird überlegt, Atomwaffen zu nutzen, um alles Leben auf Japan auszulöschen, aber es wird abgelehnt.


    12. Februar 2052: Außenstehende Beobachter haben gesehen, wie die überlebenden Bewohner von Japan die Infizierten in ihre Religion eingebunden haben. Teil dieser Religion ist eine totales Verbannung von Waffen und das Verbot von Gewalt gegen die infizierten Geschöpfe. Dies ist überraschend effektiv zum Niederlegen von Konflikten mit den infizierten Geschöpfen.


    2. April 2055: Die Infizierten haben sich nach Nordamerika ausgebreitet. Militärische Vorbereitung ergibt eine sehr viel geringere Infektionsrate. Hunderttausende in den United States, Kanada und Mexiko sterben.


    11. März 2061: Die United States Army beginnt mit der Kampfkraft der infizierten Tiere zu experimentieren. Diese zeigen Zuneigung zu Menschen, die sie gut behandeln, ähnlich wie Hunde. Anfängliche Tests übertreffen die Erwartungen. Später im selben Jahr, unterzeichnen China, Russland, Vietnam und N. Korea den Kommu Pakt, der Schutz vor dem nun extrem starken Westen versichert.


    2. Juli 2063: Die Kommu Allianz erklärt den United States den Krieg. Die Infizierten werden heftig verwendet.


    9. November 2066: Der Krieg endet. Kommunistische Staaten werden aufgelöst, China und Russland (und ganz Asien) sind nun unter dem Einflussbereich der NATO.


    25. Dezember 2072: Die nun getrennten Regionen, die einst Japan waren, öffnen sich dem Rest der Welt. Hauptsächlich durch wissenschaftlichen Handel.


    1. Februar 2081: Japanische Wissenschaftler schleichen sich in das schwer infizierte Brasilien. Sie erhalten die DNA von einem der Wesen, dass wahrscheinlich das erste infizierte war. Sie glauben, dass die infizierten in Wirklichkeit die nächste Phase der Evolution sind und eins der Originale zu finden, würde das Verständnis fördern. Es gibt viele gescheiterte Klonversuche, bevor ein finales Experiment ein Erfolg wird. Das Ergebnis dieses Experiments, das in der Lage ist, selbstinduziertes Energiematerie-Transfer zu betrieben, ist verantwortlich für den Tod von Dutzenden, bevor es entkommt.


    22. Mai 2081: Ash Ketchum wird 10 Jahre alt.


    Übersetzt von Hikari17


    Quelle: Creepy Pasta Wikia


    [tab=Bilder]
    Das könnte schwierig werden, aber wenn jemand eine Idee hat, malt er doch bitte was.


    [tab=Eigene Meinung]
    Was eine Theorie! Auf jeden Fall viel besser als das Interview mit den Pokémon-Machern, die allen Fragen ausgewichen sind :-/ Ich möchte die Theorie eigentlich gern glauben ^^


    [/tabmenu]

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

    Einmal editiert, zuletzt von Hikari17 ()

  • Nun habe ich bereits jede einzelne hier gepostete Creepy Pasta gelesen, da finde ich es angebracht, einmal einen Kommentar zu hinterlassen und mich herzlich zu bedanken. :)
    Bis vor ein paar Wochen war mir das Genre der Creepy-Pasta-Geschichten noch relativ unbekannt. Vielleicht vor einem Jahr ist mir bestimmt mal irgendeine Geschichte über MissigNo. oder Lavandia unter die Finger gekommen, ich weiß es nicht mehr, jedenfalls war ich interessiert und sehr begeistert, als ich dieses Topic entdeckte. Jetzt hab ich den Salat, man wird ja regelrecht süchtig danach ^o^


    Meine bisherigen Favoriten waren Pokémon Death Channel, AbandonLONLINESS und Strangled Red. Besonders zu Letzterem möchte ich hinzufügen, dass das meiner Meinung nach die absolut beste Übersetzung war, sie hatte (fast) keine Rechtschreibfehler, war flüssig und packend formuliert — mehr davon!!


    Zu My Missigno Story:
    Fand ich ganz schön zu lesen, die tragische Anekdote eines Zehnjährigen. Gruselig fand ich die Sache nicht, aber unterhaltsam.


    Zu Abandoned Mew:
    Eine CP über den Pokéwalker und Mew — die Idee ist eigentlich der Wahnsinn, die Umsetzung weniger prickelnd. Einfach nur ein Mew, das im Pokéwalker sitzt, dem Trainer seltsame Items gibt und ein Arceus in einen Haufen Knochen verwandelt. Irgendwie verstehe ich nicht, was daran unheimlich sein sollte.


    Zu Mutant Future:
    Imo die beste Creepy Pasta seit langem! Auch wenn ich sie nicht unbedingt in diese Sparte einordnen würde. Dieses nüchterne Zusammenfassen von Ereignissen jagte mir zwar nicht gerade Schauer über den Rücken, aber für die Story fand ich das genau perfekt. Hat mich an eine Nachrichtenmeldung oder einen Zeitungsbericht erinnert. Super Idee, super Ausführung. Und der letzte Satz war ja wohl einfach nur episch!



    Eine kurze Anmerkung zum Schluss:
    Hikari, mich stört es ein wenig, wenn du schreibst: "Ich besorgte mir eine Kopie von Rot" oder so. "Kopie" hast du höchstwahrscheinlich aus dem englischen "Copy" übersetzt, was ich in diesem Zusammenhang eher als Exemplar, Ausgabe, Stück bezeichnen würde.
    Das ist das einzige, was ich zu bemängeln habe. Abgesehen davon — Danke dafür, dass du so fleißig und gut übersetzt! ^^

  • Erstmal danke für das Lob Sterling. Ich muss zugeben, ich fand auch, dass mir Strangled Red am Besten gelungen ist (*hust* eigenlob *hust*). Die Pasta ist aber auch der Wahnsinn. Die macht alles richtig.


    Ja, zu der Kopie. Ich hab lang überlegt, ob ich es nicht anders übersetzen soll, aber auch im Deutschen gibt es den Ausdruck "Kopie eines Spiels". Sie wird halt eher im Fachjargon verwandt und kaum in der Umgangssprache. Ich kann es bei weiteren Übersetzungen gern abändern.

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

  • Hallo allerseits.
    Ich hab hier mal eine kleine Frage bezüglich Creepypastas.
    Ich weiss, dass diese hier, alle übersetzt sind, da ich die meisten ja ausm Englischen kenne.
    Jetzt ist es so, ich bin ein Fan von Creepypastas. Und bin selbst auch eine am "erfinden" gibt es hier auch so ein Thema, wo man selbst erfundene reinstellen kann?
    (Ich weiss, das könnte etwas unpassend sein die Frage >__< Daher entschuldigt bitte, aber ich wusste sonst nicht wo ich diese Frage stellen kann)


    LG Fearsome

    The Rasmus 4 ever! <3 <3 <3


    Tales of Symphonia <3 <3
    "Mut ist der Zauber der Träume war werden lässt" Richter Abend <3


    ~Fearsome~ Tornupto Feurigel Celebi Impergator

  • Also die My Missingno Story gefiel mir bisjetzt am Besten!
    Diese war nicht so extrem voller 'Oh Gott, oh Gott!' und 'Blut, schrei, Schmerz- Oh weh mir'
    Ehrlich, die ganzen Pastas sind doch enorm arg übertrieben, da ist so eine wie diese Missingno Story mal was nettes und zufriedenstellendes... klar, alles erfunden, aber ich denke, gerade bei Spielfehlern und Hacks ist schon einiges wahr, zwar nicht alles aber viel.


    Na ja, ich könnte mehr wie MMS lesen^^


    /edit über mir
    Frag nen Moderator, ich denke ein Thread mit dem Titel 'Unsere Pastas' (oder so) kann sicherlich erstellt werden^^

  • Belle's Demise




    [tabmenu]


    [tab=X]


    [tab=Story Info]
    Wieso ist Bell's Vater eigentlich so gegen ihre Reise?


    Die Geschichte erhält von mir eine Altersfreigabe ab 15. Sie enthält Blut und einen Serienkiller.


    [tab=Übersetzte Version von FreeKyandi]
    Belle's Demise


    Wenn irgendwer von euch, die ihr das hier lest mal Pokémon Schwarz oder Weiß gespielt habt kennt ihr bestimmt alle Bell. Wenn ihr Schwarz oder Weiß noch nie gespielt habt, so sieht sie aus.


    http://images1.wikia.nocookie.…87px-Bianca-detail-1-.png


    Meistens kriegt man als Rivalen jemanden, der sehr beharrlich ist, starke Pokémon besitzt und sehr, sehr leicht reizbar ist. Keines dieser Adjektive trifft auf diesen jungen Trainer zu.


    Ich würde sie so beschreiben: nicht sehr stark, ein richtiger Idiot (eigentlich nicht, sie ist nur einfach blond) und viel netter, als gut für sie ist. Und ihr Vater ist ein hochnäsiges Arschloch. Das war jedenfalls meine Meinung. Ihr Vater hasst den Gedanken, dass sie auf Reisen in Einall geht und verbietet ihr, zu gehen. Ich hab mich schon immer gefragt:


    ,,Alter, was ist dein Problem?''


    Irgendwann bekam ich eine Antwort.


    Ich war in Rayono City, als ich das Spiel das dritte Mal durchspielte, bei der Stelle, wo Bell's Vater versucht, auf Bell's Hoffnungen und Träume zu scheißen.


    Bell: Bitte, lass mich mit meinen Freunden zusammen reisen...bitte?


    Dann sagte ihr Vater plötzlich etwas, das ich nicht erwartet hatte.


    Bells Vater: ...Nein... Ich- ich kann meine Tochter nicht verlieren. Nicht schon wieder. Nicht wie das letzte Mal.


    Die Stelle an der er 'Nicht schon wieder' sagte überraschte mich. ,,Er hatte noch ein Kind?'', dachte ich.


    Die Szene veränderte sich. Man sah Bell's Sprite in ihrem Haus.


    Bell: Also Papa, ich bin bereit meine Reise zu beginnen.


    Bells Vater: OK! Denk dran sooft du kannst zu Hause vorbeizuschauen.


    Dann merkte ich, dass ich wieder steuern konnte. Ich sah mir meinen Trainerpass an.


    Darauf war ein Bild von Bell abgebildet, aber es war ein bisschen anders. Ihre Haare waren etwas dunkler, sie hatte braune Augen statt grüne und es sah aus als wäre sie etwas größer als Bell. Ich erkannte, dass dort Beru stand, die ursprüngliche Übersetzung für Bells Namen. Ich verstand das alles nicht. Warum musste ich das hier machen, statt ein knallhartes Team aufzustellen und damit allen in den Arsch zu treten?


    Ich trat aus dem Haus nach draußen und verließ Avenitia. Ich lief von Route zu Route bis ich schließlich den Ewigenwald erreichte.Dort gab es eine interessante Wendung im Spiel. Ich traf einen alten Mann.


    Alter Mann: Ah...Frischfleisch.


    Dann kämpfte ich gegen, wie das Spiel ihn nannte: Serienmörder Joe. Er besiegte mich, alles was ich hatte war ein Ferkokel auf Level 20.


    Nach dem Kampf sah ich wieder Beru und Joe auf dem Bildschirm.


    Joe: Hm... du siehst hübsch und jung aus, ich denke ich werde erstmal ein bisschen Spaß mit dir haben.


    Dann wurde aus der Szene eine Art Cartoon. Beru's Eltern suchten den ganzen Wald ab.


    Bell's Vater: Beru! Beru!!


    Er ging auf einen der Bäume zu.


    Bell's Vater: ...Oh mein Gott.


    Bei dem was ich dann sah musste ich mich sehr zusammenreißen um mich nicht zu übergeben. Beru wurde von einem Messer, das in ihrer Schulter steckte, am Baum festgehalten, sie hatte nichts an, war voller Blut und ihr Bauch war aufgeschlitzt, sodass ihr Magen und andere Organe zu sehen waren. Es sah aus, als wäre sie schon tot, doch dann öffnete sie ihre Augen. In ihnen lag so viel Schmerz, Trauer und Angst.


    Beru: Pa-Papa... hilf mir... b-bitte...


    Dann erschien auf dem Bildschirm wieder mein Charakter in Rayono City. Als erstes verstand ich nicht was zum Teufel gerade passiert war, aber nachdem ich 5 Minuten darüber nachdachte, ergab es langsam Sinn. Beru war Bell's ältere Schwester und auch sie war auf eine Pokémon Reise gegangen. Aber anders als Bell, die die gesamte verdammte Reise geschafft hatte, wurde sie vergewaltigt und von einem Serienmörder angegriffen. Später starb Beru dann am Blutverlust und einer Infektion. Also wenn irgendwer von euch denkt Bell's Vater sei ein Arschloch (was er vielleicht auch ist), er tut was er tut wegen seiner ersten Tochter, die er wegen Joe verloren hatte.


    Übersetzt von FreeKyandi


    Quelle: Creepy Pasta Wikia


    [tab=Anmerkung]
    Die Pasta hat auf Englisch etwas besser funktioniert, da Bell dort Bianca heißt. Aber für die deutsche Version sollten auch die deutschen Namen herhalten. Also wurde kurzerhand einfach Bell's japanischer Name genutzt, um ihre Schwester zu betiteln.


    [tab=Bilder]
    Bilder könnten etwas brutal werden..traut es sich jemand zu?


    [tab=Eigene Meinung]
    Eine traurige, aber auch brutale Geschichte. Und man muss daran denken, dass solche Sachen in unserem echten Leben tatsächlich passieren. Denkt daran, wenn eure Eltern mal wieder motzen. Sie sorgen sich bloß um euch. Mir hat gefallen, dass ein Zitat von Buried Alive verwendet wurde.


    [/tabmenu]

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

    Einmal editiert, zuletzt von Hikari17 ()

  • Dann schreib ich auch mal etwas dazu^^


    Burried Alive; Die story ist ja an sich nicht so schlecht aber soweit ich weiß ist burried alive doch im lavandia turm ? sorry wenn ich falsch liege


    Bell demise: Okay Oo ich hab mich selber immer gefragt warum bells Vater so sehr gegen die reise seine Tochter war. Aber jetzt verstehe ich
    es warum er so ist er wollte nich auch noch seine 2te tohter verlieren.


    Snow on Mount Silver: ja die Story kenn ich auch ziemlich gut ich find sie ziemlich cool besonders das Pikachu sieht echt creepy aus xD


    A Shuppets call: Die war ja mal echt übelster Psycho terror :o besonders das ende wo er (trotz des zerstörten gba) den ruf eines Shuppet gehört hatte.
    Ich denke es hat dies alles getan (damit es wie es selber sagte) ihn glücklich machen konnte.



    Blue´s tears: Ich finde die Story teilweise mehr traurig als Gruselig. Blau tut mir wirklich leid er hat gar nichts mehr. Und selbst
    vor seinem tot ist rot so verschlossen wie immer :x aber das ende war wirkluch komisch, alles in allem aber tolle story^^.


    Nurse Joy: Endlich hat sich das rästel um die vielen gleichen Joys gelöst Oo aber so grausam ? und warum nur herz und gehirn ?
    ohne lunge stirbt man doch Oo (gut das hat schon wer anders vor mir gsagt weiß nur grade namen nicht^^) aber wirklich
    das ist war echt erste sahne die story^^


    Axe, Candle, Rope: Srsly wer hätte gedacht das die Vms vorgänger hatten die solch grausame methoden zuliesen Oo das mit dem fluchtseil fand
    ich ja noch irgendwie am creepigsten man kann sich da einfach so erhängen ???? Oo Und dann die story mit dem mädchen das mit der Axt alle
    getötet hat ist auch ziemlih harter Tobak Oo Hätte nie erwartet das die vms das spiel so viel seiner grausamkeit berauben, Nice story ^^


    Und darf man (ich glaub das hat auch jemand vor mir gefragt) auch eigende creepypasta hier reinstellen ? denn ich schreibe selber welche^^