Das Pokémon Mystery Dungeon RPG

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • "Beobachtet ? OK. Ich habe vorhin nicht gelogen das war nur eine Vermutung anhand eures Aussehens und der Umstände." Wenn Blicke töten könnten, dann wäre Lee in diesem Moment eine Mörderin geworden.
    Auf die Ausrede bin ich aber sehr gespannt.
    "Und dann noch wegen einer Kleinigkeit die ich gleich noch erwähnen werde. Versprich mir bitte, dass du mich Erzählen lässt bis zum Schluss und dann handle!" Das Sniebel schnaubte leise, sodass vermutlich nur der Schwertträger es hören konnte, da Lee noch immer unmittelbar vor ihm stand. "Also gut. Beobachtet haben wir euch nicht. Mein Name ist Justic und das ist Outtake. Wir sind von der Knuddeluff-Gilde aus Bunmei. Wir kamen gerade erst von der Insel der verlorenen Kultur, meiner Heimat, hierher wegen einem Auftrag unserer Gilde. Naja. Eigentlich ist das nur ein Zwischenstopp. Dann, 4 Sekunden bevor ich euch angesprochen habe, habe ich euch wegen meiner besonderen Fähigkeit entdeckt. Während du mich gemustert hast, habe ich mir die Gegend angeschaut und unter unseren Füßen etwas ausmachen können. Um ehrlich zu sein: Ich kann Aura spüren. Das verdanke ich einer Tatsache, die ich wegen meinem Auftrag nur bestimmten Personen anvertrauen darf. So konnte ich eure innersten Charakterzüge annähernd spüren und auch jetzt noch das Maß mentaler Stärke und auch der Willensstärke feststellen. Diese Stärke wird in Form einer Blase oder so etwas wie einer Flamme sichtbar. Wenn man diese beherrscht, kann man in sekundenschnelle alles in einem bestimmten Radius um einen herum 'sehen'. So."
    Seine Stimme wirkte abgehackt, wie die Bewegungen einer schlecht gesteuerten Marionette. Doch er war sich seiner Sache sicher. Sehr sicher sogar.
    "Das war in etwa was geschehen ist und auch noch ein Schnellkurs in Sachen Aura." 'Justic' ging sogleich auf Abstand, legte seinen Beutel zur Seite und sah sich nach seiner Partnerin, 'Outtake', um. Jene bereitete sich anscheinend für einen Kampf vor. Die Luft wurde stickig, begann, zu knistern. Auch das Tragosso schien dies wahrzunehmen, nahm sein Schwert und bastelte etwas daran herum.
    Es war Lee nur Recht. Sehr recht. Denn soeben hat der Typ die Grenze überschritten.
    "Du übernimmst das Magnetilo und ich das Sniebel, dann wird es nicht zu langweilig!", kommandierte der Schwertträger.
    Kurz geschah gar nichts. Dann begann die Kopfgeldjägerin, zu grinsen. Nicht aus Schadenfreude, aber auch nicht glücklich. Nein, sie grinste einfach über die Umstände, breit und hämisch. Ganz entgegen ihrer kalten Art. Vielleicht war das einfach Lee's Art, ihre Wut auszudrücken.
    "Aha. Du bist der auserwählte Held in der Geschichte, welcher Auren sehen kann und deshalb auf geheimer Mission ist. Alles klar. Wieso bin ich nicht schon vorher darauf gekommen?" Sie lachte leise, streckte den Kopf gegen den Himmel und schloss kurz die Augen. "Nicht schlecht. Immerhin bist du nicht auf die Idee gekommen, dass ich deiner Geschichte Glauben schenke... Schafft auch nicht jeder. Und übrigens -"
    In diesem Moment nahm das dunkle Fell der Jägerin eine transparente Farbe an und der Körper des Sniebels verschwand vollständig. Nach schnellen Schritten stand Lee, dessen Finte ihr Schutz gewährte, neben Outtake und gab ihr mehrere heftige Schläge auf die Schulter, sodass weisse Haarbüschel durch die Luft flogen.
    " - Man verrät doch nicht die eigene Strategie vor seinem Gegner." Und im nächsten Moment stand sie wieder am selben Punkt wie vorhin.

  • :ot: Hallöle ! Und schon wieder . Langsam poste ich jede Woche 1 mal . Übrigens Liu : Outtake also Mika ist männlich ... Wobei wegen seine abwesenheit im RPG ihm das sicher nichts ausmachen wird .



    Für die Gerechtigkeit !! Justic das Tragosso
    Nidoran♀-->Tragosso



    " Aha . Du bist also der auserwählte Held in der Geschichte, welcher Aura sehen kann und deshalb auf geheimer Mission ist . Alles klar . Wieso bin ich nicht schon früher drauf gekommen ? ", sagte das Sniebel sarkastisch, hob den Kopf gen Himmel und schloss die Augen . Im selben Moment hätte ich mich dafür Ohrfeigen können meine Taktik mal wieder offen herauszuposaunen . Die Parfi verströmten einen scharfen Geruch der irgendwie zum Kampf passte . So wie das Sniebel aussah hatte es nicht vor nach meiner Nase zu tanzen und so musste ich wohl Outtake vor den Attacken des Sniebels und wahrscheinlich wegen meiner Fähigkeit auch vor denen des Magnetilos beschützen . Und da er ganz offen den Wasserjuwel in sein Schwert gesteckt hat kam das Sniebel auch schon auf die Fähigkeit des Schwertes und Justics versuch die Eisattacken mit dem Wasserschwert zu schwächen . Nun redete das Sniebel weiter : " Nicht schlecht . Immerhin bist du nicht auf die Idee gekomen, dass ich deiner Geschichte Glauben schenke ... Schafft auch nicht jeder . Und übrigens - ", sagte es und verschwand nun völlig im Schatten . Aufeinmal kam sie neben Outtake hervor und schlug ihm mehrere male mit extremer Geschwindigkeit auf die Schulter . Dann stand das Sniebel wieder da wo es vorhin stand . " Man verrät doch nicht die eigene Strategie . vor seine Gegner . " . Das habe ich auch schon gemerkt . Wenn du mir nicht glauben willst ..." ... muss ich eben die Kraft der Legendären Pokemon verwenden . Wenn ich mit Eishieb anfange und dann einen drauflege mit Donnerhieb kann ich mit dem Sternschnuppenhieb schon überzeugen . ", sagte ich kaum hörbar . Und selbst wenn dieses ... komische ... Sniebel mich gehört hatte hätte es sicher nichts mit `Sternschnuppenhieb´ anfangen können . Also nahm ich den Wasserjuwel aus dem Schwert und tauschte ihn Sicherheitshalber mit einem Kampfjuwel aus . Dann lud ich es mit Eishieb auf, so dass ein dünner Film Eis entstand und den Bruchteil einer sekunde später fand unter diesem ein wahres Feuerwerk von blitzen statt . Das ganze ging so schnell ich nicht wusste wie ihm Geschieht und dann langsam ein elektrisch geladenes Wasserjuwel heraus nahm und hoch warf . Dann frierte ich es ein und schlug mit ganzer Kraft mit meinem Schwert darauf wie auf einen Baseball . Jetzt musste ich nur noch hoffen, dass das auch das Sniebel trifft . Währendessen grub ich mich schnell mit Schaufler ein und erweckte unter der Erde einen Energiefokus . Ich erstellte sich noch schnell ein `Auramonokel´ aus Eis indem ich den Hohlraum im Knochen durch den ich sehe einfror damit ich auch unter der Erde zielen kann und überhaupt sieht wie diese neue Taktik wirkt . Dann legte ich mir eine private Taktik gegen das Sniebel zurecht . Gut . Wenn das trifft probiere ich erstmal Druckwellen mit dem Schwert durch die Erde zu senden und wenn das Sniebel etwas Schaden kassiert hat werde ich mich hochschaufeln und diesem Sniebel mit meinem Schwert den Rest geben . Das sollte mit dem Kampfjuwel auch funktionieren . Wenn ich nicht treffe muss ich trotzdem hoch und den Überraschungsmoment für einen Angriff nutzen der hoffentlich schon den Kampf verkürzt . Dann muss ich einfach wieder ein Wasserjuwel verwenden und damit alle Eisattacken abwehren . Unlichtattacken auf Outtake brauche ich nicht abwehren, Finte kann ich ja nicht mal abwehren, und ihm den Kampf über das Magnetilo überlassen . Unlichtattacken auf mich werde ich versuchen auszuhalten und mit diesem gehärtetem Hemd kann es ja sogar sein, dass der Schaden reflektiert wird . Wenn ich verfehlt habe bleibt mir nur auch ein kleines Labyrinth zu buddeln da das Loch groß genug für das schlanke Sniebel ist um mich zu verfolgen . Dann aber falls es mich verfolgt werde ich irgendwo lauern und angreifen um dann einen steilen Tunnel nach oben zu graben und das Sniebel wenn es durch eines der zwei Löcher kommt mit einem Donnerschlag aus der entfernung auszuschalten . Wenn es mich nicht verfolgt kommt die gleiche Taktik wie in Szenario 1 . Ich muss mich daran erinnern : Dieser Kampf ist nicht nur um mich zu schützen sondern auch um die Wappen zu erwecken oder wenigstens das Sniebel zu überzeugen . Dadurch das es Gefühle zeigt kann seine dunkle Aura ja nicht hundert-prozentig sein . Das heißt entweder steht sie kurz vor dem Cryptofieber oder sie hat dank diesem Cryptoherrscher auch eine schlimme Vergangenheit gehabt . In jedem Fall muss ich dann den Blick dieses Herrschers von ihr lenken ., dachte ich und nickte gespannt auf die Wirkung des Geschosses .



    :ot: Nun . Das wärs . Ich habe jetz beschrieben was Justic in diesem Kampf machen wird . Du kannst dir jetzt eine möglichkeit aussuchen wie der Kampf bis zum Ende der Taktik ablaufen soll . Denn sonst wird mir das zu aufwendig immer meine Gefühle im Kampf aufzuschreiben . Justic wird übrigens im Kampf nicht mehr reden . Ich überlasse dir die Bühne .

  • OT: Das Fluffel wollte das so macen das jeder von euch in einem seperaten Kapitel dazu kommt, wirkt etwas enspannter, als wenn in einem sehr viel neues auf einmal passiert. Ach ja Dream ist seit einiger Zeit ausgetreten, wie man dem Startpost entnehmen kann


    Tsutasaku Efoserp


    Kapitel 29 : Neue Bekanntschaften kommen selten allein




    Gerade schloss ich meine Augen nickte zufrieden, freute mich über einen sehr viel versprechenden Untertan, da passierte es als ob ich eine Glückssträhne haben würde sah ich noch jemanden, in der Eiswüste, in dem Ort an dem keiner freiwillig hingehen wollte, doch anscheinend liefen sie mir heute alle über den Weg. Ein Evoli allem Anschein nach das wohl in dem natürlichen Gefrierschrank umherirrte...ich ging auf den flauschigen jemand zu. Der stellte sich auch direkt vor, nun versuchte er es ... "Hallo ich bin Billy..." fortfahren konnte das misteriöse, fellige Pokemon nicht den eine Art schwarze Grube öffnete sich in die Billy hineinfiel, erst wunderte mich ob da vielleicht jemand eine tolle Fähigkeit zeigen will, doch ein „Hilfe,ich komm nicht raus“-Schrei machte es gewiss, das da doch jemand eher ungewollt hineingeraten ist.
    Wie Auf Kommando fuhren ich und Lilia unsere ranken aus und versuchten das Evoli aus seiner ziemlich misslichen Lage befreien, ich zog mit aller Kraft, doch ob das war um denjenigen zu retten , oder doch um Lila zu zeigen das ich überlegen bin...nun darüber könnte man sich stundenlang streiten. Ich zog und zog doch dann roch ich etwas beängstigend unhöfliches!
    Feuer , dieser beißende, unverwechselbare Geruch Lilia begann zu laufen, doch ich blieb um Billy doch noch hinauszuziehen. "Ich kann doch schlecht jemanden verrotten lassen!" feuerte ich mich an und mit au die Zähne beißen schaffte ich es Billy raus zuziehen und schnell zu den anderen zu laufen. Gerade noch rechtzeitig als sich Flammenwände auftürmten und auf uns zu walzten und und letzten Endes Umzingelten, ich ließ mich nicht beeindrucken, ich meine ich komme aus jeder Lage raus, darin gibt es keinen zweifel!
    Gerade als ich diesen Gedanken zu ende Gedacht hatte, erloschen die Flammen und auf meinem Mund machte sich ein selbstbewusstes Grinsen breit." Selbst riesige Feuersbrünsten weichen von mir, tja ich bin eben beeindruckend" Amüsierte ich mich in Gedanken.
    Die Flammen hatten einiges an Eis geschmolzen und plötzlich schossen Wassermaßen auf uns ein... für Schlangen wie mich und Lilia kein Problem da wir ja doch unsere Luft lange anhalten können. Doch nicht für alle war das Wasser so vernachlässigbar vor allem Shiruba bekam es verständlicher Weise mit der Panik zu tun. Als die Fluten auf uns einschlugen,lies ich mich treiben und Schlug Unterwasser ein Paar Rollen, das wollte ich schon immer mal Probieren... Das war ja wie eine Zeitlupe, als ob ein Psychopokemon mich festbinden würde.
    Ich wollte zu Shiruba Padeln, mit Hilfe meines Efeuschweifes, doch ich konnte nur noch zu sehen, als Lilia sie Schnappte und uns allen diese Algen in den Mund schob, die beim Atmen im Wasser hilft, auch wenn ich die nicht gebracht habe ließ ich das Blättchen mal und guckte Lila zu, nach und nach fing sie alle mit ihren Ranken ein, wie ein paar entlaufene.
    Dann versuchte sie mit auf gefächerten Wirbeln Shiruba zu helfen, da ließ ich mich nicht zweimal bitten und half mit unser feuriges Küken zu retten.
    Nach einer Weile endete Schließlich der Spuk und wir wurden an Land gezogen doch als ob das nicht genug Hilfe war gab sie jedem eine Sinelbeere in die Hand. Das war erstaunlich! Gute Fähigkeiten, ein gutes Herz...Könnte ich jemanden befördern, hätte ich das getan, doch ich ließ mir schon was einfallen um ihr Haargenau zu zeigen was ich von ihr hielt.
    Lilia kam nachdem sie alle versorgte hatte erneut zu mir.“Ich kennen mich in der Rettergruppe nicht aus aber,mir kommt es so vor als wärst du der Anführer.Ich freue mich das du weißt wie man sich als Serpifeu fühlt.Ich fühle mich ebenfalls dazu verpflichtet euch meine Vergangenheit zu offenbaren.“sagte sie, mit relativ großem Selbstbewusstsein. Davon konnten die anderen noch so einiges lernen und das ist eine Gewaltige Untertreibung!!!
    „Ich denke es ist aber jetzt wichtiger alle erst mal die ganzen Geschehnisse verdauen zu lassen,nur meine Meinung.“ fuhr Lilia fort...Recht hatte sie, vor allem für Shiruba muss das ja ein nahezu traumatisches Erlebnis gewesen sein, die hat wohl fürs erste genug von Wasser...Dachte ich überlegt, dann ging ich zu Lilia um meinen Senf abzugeben. "Du bist beeindruckend gewesen, weiter so!" Grinste ich freundlich und reichte ihr mit einer Ranke die Hälfte meiner Sinelbeere. "Bitteschön!" Erst wirkte sie etwas erstaunt doch schnappte schnell gelassen mit eine Ranke danach und futterte..."Bestimmt interessiert dich auch, wie ich den hier herkommen bin, oder?". "Sicher, erzähle doch..." Dann wurde ich unterbrochen, wie absolut Unhöflich!
    "Lilia, kann ich vielleicht als erstes erzählen?", bat Billy sie. Lilia nickte. Dann fing das Absol an zu erzählen:" Also, ich wurde in einer kleinen Höhle in den Bergen ausgesetzt...": Billy schrie. Ein paar Tage war sie nun schon allein.Ich fühlte mich direkt an meine Kindheit erinnert da ging es ja nicht unähnlich ab. "Ich würde mir ein neues Zuhause suchen ! " fuhr sie fort. Unterwegs fand sie einen Stein. Er war rund... "N-Nein ! Mein Stein ist weg ! Er muss irgendwo sein!" Das Kätzchen fing an in seiner Tasche zu kramen. Eine verschimmelte Sinelbeere, eine lebende Pirsifbeere ein paar Äpfel und einen Schal konnte ich erblicken. Tränen sammelten sich in den Augen. "Ich muss ihn bei der Flutwelle verloren haben...", wimmerte Billy. Tränen tropften auf den schneebedeckten Boden . "Wir helfen dir zu suchen. Was ist denn überhaupt so wichtig an ihm?"
    Fragten wir ."Er strahlt so eine Kraft aus. Ich weiß auch nicht warum. Aber, deshalb habe ich ihn Mega-Rund-Stein-Mit-Super-Kraft (xD) genannt." Erklärte das Unlicht Pokemon weiter... ein seltsamer Stein, was das wohl zu tun hat... grübelte ich .
    Der Großteil der Gruppe war schon wieder auf den Beinen, bis auf Shiruba die immer noch etwas benebelt da lag... Langsam wurde der Himmel blutrot, der Tag verabschiedete sich allmählich.
    Daher beschlossen wir kurzer Hand vorerst hier zu nächtigen, doch in all der Kälte zu schlafen ist ja nicht unbedingt das Gesündeste, daher mussten wir uns ja etwas wärme schaffen. Nach kurzer Zeit beschlossen ich und Lilia uns auf Feuerholz suche zu machen, während Zero auf den Rest aufpasste, der bekam das schon hin... "Wenn du der Anführer bist, würde mich ja schon mal interessieren, ob du gut kämpfen kannst?" ragte sie nach einiger Zeit ruhigen Fussmarsches. Ich guckte umher und erblickte einen Baum der etwas...Krank wirkte und außer verdorrten Ästen wenig zu bieten hatte. "Dann Pass mal genau auf..."
    Ich nahm kurz Anlauf und sprang dann hoch, natürlich wirkte ich während dem ganzen so elegant es ging... "Laubklinge!" schrie ich, drehte schnell einige rollen in der Luft und ließ meinen Efeuschweif in all seiner Schönheit strahlen und wie ein Messgerät schnitt ich auf meinem Weg nach unten die Äste mühelos durch und landete dann sanft und sicher auf meinen beiden Beinen, doch um dem ganzen noch den Deckel aufzusetzen fing ich das fallende Gehölz mit meinen beiden Ranken, dann ging ich zu Lilia. "Frage beantwortet?" Fragte ich rhetorisch. Sie wirkte fröhlich und nickte. "Klasse !" Staunte sie und grinste.
    Wärend unseres kurzem Wanderns sammelten wir einige Beeren und weiteres Holz für das Lagerfeuer auf.
    "Vielleicht interessiert es dich ja wie ich so hierher gekommen bin?" Wollte ich mich vergewissern, bevor ich Anfing zu erzählen. "Ja auf jeden Fall.". [color=#009900]"Nun als Ich 4 Jahre wahr haben die Eltern mich ausgesetzt weil sie dachten ich wäre zu schwach, aber da haben sich die gewaltig geirrt, diese Unwürdigen aller Unwürdigsten! Seitdem bin ich einige Zeit durch den Südlichen Wald gereist, allein natürlich. Dennoch habe ich mir geschworen stärker zu werden damit ich allen zeigen kann das jeder Stark sein kann! Dafür habe ich oft Tag und Nacht trainiert und ja ich denke es hat was gebracht."
    sagte ich um ihr gegenüber nicht zu sehr wie ein Angeberchen zu wirken.
    Nach kurzer Zeit kehrten wir schließlich zum Rest zurück und Luden unsere Gesamten Mitbringsel ab, dann erzählte Lilia ihre Vergangenheit wärnd sich der Rest dran machte das Feuer zu entzünden...

  • Ot : Dieses Kapitel plus Kapitel 4 (das in Bälde kommt)hat mich ein Schultag gedauert ;)   :)   Das Fluffel ich bin ein Serpifeu Serpifeu (schillernd)
    Kapitel 3,aus der Liliachronik
    Die Ruhe nach dem Wassersturm-doch nicht ganz so ruhig?


    Ich erzählte der Gruppe meine Geschichte und später als alle schweigend am Lagerfür saßen packte ich eine kleine Gitarre aus mit kleinen Blätterschnöckeln Muster.Das war in meiner Herdezeit mein Trost gewesen gewesen,ich eng (das musste ich mir eingestehen)glasklar und wunderschön.


    Ich lies das Lied verklingen.Ich bemerkte das miCh die ganze Gruppe anschauteIch brat betreten ein Marshmellow die ich der ganze Gruppe gemacht und meinte:"Jaja ich kann nicht singen und reimen ist auch nicht mein Ding"Ich zog mein Marschmellow aus dem Feuer und verspeiste es.Immer noch sagte ich kein Wort.Mir wurde s immer unangenehmer.Shiruba musste niesen."Hast du dich etwa erkältet" fragte ich.“Nee",ich sah es skeptisch an,"nur ein bisschen."fügte es hinzu."Geh mal lieber ins Bett""Ich glaub wir könnten alle ein paar Mützen Schlaf vertragen"gab mir Tsutasaku recht."Eins noch,"alle schauten mich an schon wieder:"es tut mir leid das ich weggelaufen bin"Alle murmelten sowas wie :"Schon gut....Gesunde Angst..Macht nichts..."Nun gingen alle ins Bett,alle ausser mir ich sprang ins immer kälter werdende Wasser um nach Billys Stein zu suchen ich fand ihn nach 3 Stunden er war hellgrün mit einem leichten Stich in Rötliche.Ich hob ihn auf und legte ihn samt einem Zettel auf dem"Liebe Grüsse Lilia"stand,neben dem schlafenden Billy.Dann, und erst dann konnte ich schlafen.In Sicherheit.

    Ich suche eine Ditto kontaktsafari,
    meine ist Kampf bei intresse einfache ein PN schicken
    Macht doch mit beim Mystery cup(Infos in meinem Profil)
    Ich will eine eigne Region fantasieren habt ihr Lust mitzu machen einfach ein PN schicken

  • Off-Topic: So kapitel 30 ist hier im fc kommt bald ein beitrag ^^


    Tsutasaku Efoserp



    Kapitel 30 Königliche Kälte



    Es war so kalt in dieser einöde , in der sich wohl kaum einer freiwillig begeben würde, nicht mal anständig schlafen konnte man dieser ganze Schnee fing auch langsam an zu nerven, ich rollte mich wie eine Schlange ein und versuchte zu schlafen... Das Gittarenlied war ja sehr bemerkenswert, ja einzigartig...eben eine Efeuschlange, natürlich bekommt sie es gut hin grübelte ich im schlaf und streckte im gedanke meine Nase hoch...hier war das aber nicht so schön weil es sonst kalt um die Nase wurde und das war sehr unangenehm.
    Gerade war ich am einnicken, da stand Lilia auf und ging ins Wasser... dann dämmerte es mir...die will trainieren! Die will mich einholen! Niemals!! Schimpfte ich in Gedanken. Da musste ich was tun ich meine ein fauler König ist ja nun wirklich nicht sehr schön... ich beobachtete das wasser...lilia schien nicht aufzutauchen und der rest schlief ( wie bekommen die das nur hin ?!) das war meine gelegenheit...
    Blitzschnell stahl ich mich hinfort und sauste durch die nacht in dieser Eisigen Einöde... leider war dies kein Wald, wo man im verborgenen trainieren konnte wenn man hier umherläuft kann das jeder sehen, daher musste ich acht geben, nicht zuletzt könnten das meine Schlafenden Untertanen und meine Partnerin bemerken, das wäre ja nicht so schön, auser Lilia würde mit mir trainieren, bestimmt wäre das spannend, aber der rest... ein lautes Gähnen entfuhr mir...wie unhöflich...hoffentlich bekam das niemand mit...schließlich war ich an einem Baum angekommen, da stand ja schon förmlich : Ich bin ein Testobjekt drauf.ich überlegte wie ich anfangen könnte...ich wollte ohnehin meine balance verbessern und in der kälte trainieren, das würde mich abhärten. Ich visierte einen Ast an, und setzte zu einer Laubklinge an, schloss aber meine Augen, ich wollte mich voll und ganz konzentrieren... Wie gewohnt strahlte meine Klinge und zersäbelte den ekeligen Ast, der wohl jetzt nur noch als Feuerholz dienen würde. Als ich landete öffnete ich die Augen... und sah wie der Ast direkt auf mich drauffiel, ich konnte gerade noch rechtzeitig zur Seite weghechten...dabei rutsche ich auf dem Boden aus und kippte in den Schnee... Ach je war das kalt...das ist ja so unhöflich so kalt zu sein... klar fror ich aber ich wollte nicht aufhören, nur weil mir kalt war, das war nicht drin!
    ich wollte ja sowieso ein paar neue Techniken mit meiner Laubklinge ausprobieren... erneut visitierte ich den Baum an, diesmal wollte ich mich wärn meiner Laubklinge seitlich drehen, und den Bauk von der Seite treffen dazu würde ich wohl mich wohl seitlich drehen müssen... Der idee folgend, sprang ich ein zweites mal auf den Baum zu den ohnehin keiner mehr bemitleiden würde und versuchte ihn zu fällen doch mein Schweif schafte es nicht das glühen hörte auf als ich den Stammberührte und ich musste vom Baum zurückspringen um eine Bruchlandung zu vermeiden...
    Das ist nicht ohne... Schnaufte ich die kalte luft ein, langsam begann ich ein bisschen zu frieren aber ich ignorierte es uns versuchte es stattdessen noch einigemale , einmal verfehlte ich den Baum und flog vorbei wobei ich einen Gesichtsklatscher in den Schnee hinlegte...eieiei das war so kalt mein ganzer Kopf tat weh... Mein Efeu sah etwas schlaf aus... ich konnte es ihm bei all der kälte zwar nicht übel nehmen, aber wenn ich was will bekomme ich es , ich bin die Majestät! Ich versuchte mich so schnell zu drehen wie bei einem Graßmixer und gleichzeitig ließ ich meinen Schweif glühen wie bei einer laubklinge und so holte ich aus und schlug voll zu , ich konnte spüren wie mein Schweif nach und nach durch das Gehölz schnitt und ich landete Sanft daneben... als ich aufblickte, sah ich wie der ganze Baum zur Seite fiel, genau auf mich drauf... diesmal war ich nicht bereit auf die Seite zu hüpfen , stattdessen holte ich mit meinen Ranke aus um das groß ding zu fangen...wen sowas auf den Boden fällt, macht das ja ein halbes Erdbeben... und ich konnte mich so trainieren...
    und wie schwer das war als der auf meine ranken kippt unter zähne knirschen brachte ich das ungetüm aber doch unter kontrolle und legte ihn so sanft es ging auf den Boden...dann setzte ich mich hin und schnaufte durch... ein erfolgreiches Training, so läuft das eben bei mir... grinste ich in mich hinein...dann machte ich mich auf den Rückweg...
    mir war wärend des ganzen nicht mal augfallen wie kalt es geworden war, die Nächte hier waren wirklich extrem unangenehm... doch nach kurzer Zeit war ich beim rest angekommen und legte mich dazu...Lilia war noch immer weg, doch gerade als ich mich in sicherheit wägt kam sie zurück mit einer art stein und legte diesen zu unserm Absol und legte sich dann hin und wollte schlafen.
    Dennoch war es kalt... und ich war ja nicht immer jemand der so ohne weiteres auf andere zuging, ich dreht mich zur seite und guckte hoch... Die Sterne waren hier ja wirklich bemerkenswert schön, genau wie der Mond , der wohl keine flausen mehr hatte...Dann merkte ich wie Lilia aufstand und zu mir rüber schlich... wie hatte sie gemerkt das ich wach war, verriet mich mein Schweif... "Ist dir wohl sehr kalt?" flüsterte sie... einem Untertan gegenüber würde ich das niemals zugeben. "etwas" gab ich zu .
    " Dann schlafe ich hier, da halten wir uns warm" sagte sie und rollte sich direkt neben mir ein... " Immerhin, wie du sagen würdest, sind Efeuschlangen die besten und da müssen wir doch zusammenhalten..." sagte sie und schloss ihre Augen, und ich tat es ihr gleich... wie toll war es einen Freund zu haben der auf einen aufpasste, in dieser gar unfreundlichen Einöde.

  • Kapitel 4 aus der Liliachronik: Wundersame Erinnerungen


    Ich streckte .Mich kurz wunderte ich mich das ich neben Tsutasku aufwachte aber ich erinnerte mich zu ihm rüber gekommen zu sein um uns zu wärmen. Ich ging auf Billy zu:“Den Stein hab ich gestern im Wasser noch gefunden“ teilte ich mit.“Ja,vielen Dank“ seufzte es .Zufrieden ging ich wieder weg,vor mich hin ein fröhliches Lied trällend.
    „Hatschi“Ich hörte jemanden niesen,jemand der sich wie Shiruba anhörte,ich eilte zu ihr hin sie lag immer noch im Bett.Ich miss ihre Temparatur und dank einer ( von mir entwickelte)Formel rechnete ich aus das es Fieber hatte. Tsutasku kam jetzt zu ihr
    Was ist mit ihr?„Sie hat hohes Fieber“Atwortete ich besorgt.
    „Sie ist nicht in der Lage weiter zu reisen“
    Plötzlich bekam ich wieder eine Vision und ein paar Wörter fielen mir ein:Es ist noch nicht zu spät,die Auserwählten müssen hier und jetzt handeln,wenn sie nichts machen wird Heatran zu einem kritischen gegner. Die Vision war vorbei Tsutasaku sah mich verwundert an.Aber diesmal hatte sie was dargelassen.“Ich weiss wer die Feuerbrunst ausgelöst hatteTsutasaku schaute mich mit einem Blick an den ich nicht deuten konnte.
    Es war das Legendäre Pokemon Heatran, und hab das Gefühl,das es irgend was mit einem Virus zu tun hat.

    Ich suche eine Ditto kontaktsafari,
    meine ist Kampf bei intresse einfache ein PN schicken
    Macht doch mit beim Mystery cup(Infos in meinem Profil)
    Ich will eine eigne Region fantasieren habt ihr Lust mitzu machen einfach ein PN schicken

  • Kurz murmelte das Tragosso - wie hiess es nochmals? Justice? - etwas, was Lee wegen der Distanz leider kaum verstand, bastelte an seiner Waffe herum und begann seinen ersten Zug. Das Schwert bekam einen dünnen Eisfilm, im nächsten Moment zerstörte das Knistern von Elektrizität die Stille, welche zuvor friedlich wie bedrohlich auf dem Platz herrschte. Das Sniebel kniff die Augen zusammen.
    Was ging da vor?
    Lee war die Waffe, die das fremde Pokémon mit sich trug, gänzlich unbekannt, und somit konnte sie nicht sagen, was nun folgen könnte. Wie beginnt er? Ist er ein Nah- oder Fernkämpfer? Jemand, der ein Schwert mit sich trug, kann schlecht in der Weite agieren. Doch dieses Schwert war anders. Und auch die erste AKtion war anders, als Lee sie zunächst erwartet hatte. Mit einem gut gezielten Schlag schleuderte Justiceinen stark elektrisierten Gegenstand ihr entgegen, welche erst im letzten Moment reagieren konnte. Nicht schlecht. Schnell. Rasch trat sie zur Seite - das Ding, welches wie ein Juwel ausschaute, surrte nah an ihr vorbei und flog unbeirt weiter - und beobachtete, wie ihr Gegner mittels Schaufler im Boden verschwand. Genervt knirschte sie mit den Zähnen. Boden. Natürlich, das Element, das ihr nicht lag. Warum nicht? Könnte lustig werden. Irgendwie musste sie ihrem Ärger Luft machen. Und es bereitete ihr gedanklich bereits eine riesige Freude, zu sehen, wie der unsympathische Typ langsam zu Boden ging. Denn er wird es noch.
    In diesen Moment durfuhr eine Welle Schmerz ihren Körper, die Erde plötzlich erbebte plötzlich und Schockwellen zuckten über den Boden. Erdbeben? Willst du mich etwa quälen? Der kleine Wicht? Du willst mich wirlich qäulen? Rasch verschwand Lee in ihrer Finte. Sie konnte sich ein hämisches Lächeln nicht verkneifen, auch wenn es eh niemand sah. Dann qäul ich zurück. Dicht hinter dem Absol tauchte sie wieder auf, ihre Augen kalt wie das Eis, in welchem sie aufgewachsen war. Und zwar auf meine Art. Erneut hob sie beide Arme, um im nächsten Moment mit zielgenauen Hieben dem Weggefährten des Gegners Schaden zuzufügen.


    也 Offtopic
    Hou... Besonders viel Aktivitöt meinerseits kam ja leider nicht, weshalb ich mich entschuldigen muss. Privat bleibt mir leider eher weniger Zeit übrig, um mich hier besonders oft zeigen zu können. Daher könnte es auch in Zukunft sein, dass Lee etwas auf sich warten lässt - Auch dafür: Entschuldigt, doch die Umstände sind leide rnciht die idealsten.

    Sniebel ~

  • Für die Gerechtigkeit !! Justic das Tragosso
    Nidoran♀-->Tragosso



    Auf einmal breitete sich ein flammender Schmerz in mir aus . Was war das ?, dachte ich mir . Ich sah mich um und entdeckte eine große Menge an Energie im Gebirge . Es war aber nicht Mewtwo´s sondern eine flammende die gar nicht zu diesem kalten Ort passte . Abwesend habe ich nicht gesehen, ob mein Projektil traf oder nicht . Anscheinend hat das Sniebel aber etwas Schaden bekommen, was heißen muss es ist knapp ausgewichen und die Elektrizität hat sich unmerkbar übertragen . Schnell legte ich das Kampfjuwel ein und schlug mit der breiten Seite des Schwertes einige male auf die Wand ein . Wellen durchfuhren den gerade mal 3 Meter dicken Boden und fügten dem Sniebel großen Schaden zu obwohl es ein Eis-Typ war . Urplötzlich verschwand das Sniebel und führte eine Finte aus als ich anfieng mich nach oben zu graben, mein Schwert bereit in meiner Hand . Als ich oben ankam sah ich gerade noch den Schatten des Sniebels wo ich eigentlich hinschlagen wollte . Schon war es bei Outtake und hob bedrohlich die Arme . Das war keine Unlichtattacke, das war ein Schlag mit 2 zum töten trainierten Messern . Angst breitete sich in mir aus . Outtake würde eine normale Finte überstehen . Das könnte ernsthaften Schaden anrichten ! Ich beeilte mich mein Schwert als Schild zu benutzen, aber Outtake und das Sniebel waren zu weit entfernt, so dass ich die beiden nicht rechtzeitig erreichte . Ich sah wie Klauen über Outtakes magisches Horn und durch sein langes Fell fuhren und Blut und Energie spritzen zusammen gemischt mit Fell und Haut . Das Sniebel war wieder hinter mir . Doch so richtig realisierte ich die drohende Gefahr nicht . Ich rannte zu Outtake der inzwischen zusammengesunken war . Das Magnetilo sah ohne eine Regung zu . Trotzdem müssten es meine Wellen getroffen haben . Ich kniete zu Outtake und kleine Tränen rollten über meine Augen . Ein Gefühl aus Hass ersetzte langsam die Trauer . " Es tut mir Leid, Partner . Wir sind nicht sehr weit gekommen und trotzdem bin ich schon an meinen Grenzen . Anscheinend musst du Deoxys ohne mich stellen .", sagte er mit letzter Kraft . Er hatte eine tiefe Wunde abbekommen und sein linkes Vorderbein, da wo sein Wappen war, war gebrochen . " Sag so was nicht .", sagte ich traurig . " Mir hätte klar sein sollen, dass dieser Kampf schwer wird . Wir hätten uns mehr Zeit zum trainieren lassen sollen . DAS IST ALLES MEINE SCHULD !!, hallte es durch die weite Ebene . Ich wollte nur, dass nicht noch mehr Pokemon wegen dieser finsteren Macht leiden müssen . Hass durchströmte mich und stärkte meine Muskeln . Wieder bildete sich ein Energiefokus um mich der immer noch am Boden kniete . Doch dieser Energiefokus war anders . Er war lila und meine Aura bat genug Spielraum für Schatten sich anzuhefften . Ich wollte meine Aura sammeln, sie in alle Richtungen explodieren lassen, doch sie sammelte sich immer mehr in mir . Schließlich war ich in Finsternis gehüllt . " Willst du macht ? ", ertönte eine Stimme . " Willst du genug Macht um all deine Ziele auf einen Schlag zu erreichen ? ", fragte sie mich . ich dachte nach . Doch meine Gedanken waren laut zu hören ." Was sind meine Ziele ? Deoxys und die Cryptopokemon aufzuhalten ? Der stärkste zu werden ? Anerkannt zu sein ? Ruhm, Macht und Reichtum ? Nein . Nichts von diesen ." . Ich verspührte plötzlich einen tiefen Schmerz in mir . Doch es war nicht diese Flamme . Die Stimme sprach weiter :" Bist du dir sicher ? ", fragte sie ein wenig verwundert . Ich verstand das nicht und wurde mistrauisch . Eigentlich deuten Träume auf legendäre Pokemon hin . Das nächste, dass mir laut Zekrom aber begegnen sollte war doch ein Feuer-Pokemon ! Also, wo war hier das Feuer !! Das lies mir nur einen Schluss zu . " Ich bin mir Sicher ! Deine Macht brauche ich nicht ! Lass lieber unsere Welt in Ruhe !! WAS ICH WILL, IST MEINE FREUNDE ZU BESCHÜTZEN ! MEINE JETZTIGEN UND ZUKÜNFTIGEN ! ", schrie ich in diesem leeren Raum und entfesselte meine Energie . Auf einmal war ich wieder in Bunmei . Ich sah in erschrockene Gesichter und stand auf verdorrtem Boden . Meine Kraft war gesenkt und ich hatte mehrere Wunden . Einige Verbrenungen und einige Kratzer . ich sah zu Outtake . Einige Chaneira waren bei ihm und behandelten seine Wunde . Fragend sah ich in seine halb geschlossenen Augen . Er sah erleichtert zurück . " Was ist passiert ? ", fragte ich ihn während die Ärztinnen seine Wunde nähten . Er sprach leise, doch er lebte . Ich verstand ihn nicht ganz, aber ich habe ihn fast ohne Worte verstanden . Er sagte damals :" Du hast die Finsternis aus deinem Herzen gelassen und es geschafft sie zu besiegen . " Etwas erschrocken sah ich auf meine Hände . Ich habe es ohne meine Kräfte geschafft das Cryptofieber aus mir zu vertreiben . Ganz sicher war ich mir damals noch nicht . Ich dachte, der dunkle Herrscher würde nicht aufgeben mich kontrollieren zu wollen . Doch ich war mir wie gesagt nicht sicher . Einen Einfall habend ging ich schnell zu meiner Tasche . Magnetilo und Sniebel waren mir jetzt egal . Wenn einer mich angreift kriegt er mein Riesiges Schwert in sein Gesicht . Ich kramte den Heiltrank aus meiner Tasche und versprühte langsam das Mittel zuerst über einen meiner Kratzer . Er verschwand . Also sprühte ich es über Outtake der sofort frischer wirkte . Mir kamen Tränen in die Augen . " Ich kann so sicher ne weile nicht mehr rum laufen . Nimm du mein Wappen . ", sagte er etwas gestärkt . Etwas geschockt meinte ich :" Dein Wappen nehmen ? Wie soll das gehen ? Du bist der Zuverlässige von uns beiden ! " " Bist du dir sicher ? Wie bist du dann die Finsternis los geworden ? " Langsam begann ich zu verstehen . " Meine Zuverlässigkeit . In dem ich sie bewiesen habe kann ich nun das Wappen beherschen . " " Genau . Leg deine Hand auf das Wappen und bestreite diesen Weg erstmal ohne mich . Sobald es mir besser geht stehe ich euch bei . ", sagte er in ruhigem Ton . Ich legte meine Hand auf das Wappen und wünschte, dass es funktionierte . Es leuchtete . Genauso leuchtete mein Wappen . Erst jetzt bemerkte ich, dass es sich da die Umrisse meines Wappens auf dem Hemd eingebrannt hatten . Langsam wanderte das Licht von Outtake zu meinem Rücken . Der Kreis in der Mitte meines Wappens sah nun so aus wie die beiden Kreise im Wappen der Zuverlässigkeit . Outtake schlief langsam ein und ich stand auf . Ich drehte mich um und sah in die Augen eines Sniebels und das Auge eines Magnetilos . Also wenn sie das gesehen haben müssten sie mir doch glauben . Oder ? Hoffentlich ., dachte ich mir .



    :ot: Also . Diesmal etwas emotionaler und ... Vielleicht etwas eklig mit Blut und so . Aber die Chance war so gut :blush: . Auf jeden Fall habe ich Outtake eine Pause gegeben und er kann jeder Zeit wieder hinterher kommen und sein Wappen abholen . Also . An Liu : Während ich in der Finsternis bin seht ihr einen Justic, der in dunklen Flammen steht und direkt am Anfang, wo ich in der Dunkelheit bin, kommt als allererstes eine dunkle Druckwelle . Nur so damit du weißt, was ich so gedacht habe was war .
    So . Mal sehen, ob Lee jetzt mit den Wappen überzeugt ist :sarcastic: .


    Edit : Bevor ich´s in 3 Tagen vergesse : Fröhliche Weihnachten und nen guten rutsch !

  • OT: Schöne Feiertagen euch Lesern und schreibern, hier gehts jetzt mal mit einem ungewöhnlichen schauspiel los, als seit gespannt bei der wärmme in dieser kalten Jahreszeit


    Tsutasaku Efoserp



    Kapitel 31 : Es brodelt!




    Ach an der seite einer anderen Efeuschlange , da konnte ich ja schlecht anders als seelenruhig zu schlafen, ich war so glücklich endlich jemanden zu haben auf den ich mich richtig verlassen konnte, der einen nicht anzankt sondern der es einfach drauf hat . Das war so ein wohliges gefühl... Am nächsten Morgen wurde ich von einem lauten nießen wach gerüttelt... Wie unhöflich mich mit sowas ekeligem zu wecken! schimpfte ich in Gedanken, als ich langsam meine Augen öffnete...Lilia stand auf und maß die Temperatur " Sie hat Fieber" diagnostizierte sie...„Sie ist nicht in der Lage weiter zu reisen“ hmm als Pflanzen Pokemon wusste ich da schon etwas...
    Schnell führte ich eine abgeschwächte Form meines Grasmixers durch aber nicht um schaden zu verursachen. sondern wegen der Efeublätter. Dann nahm ich einen Becher ging zum Wasser und füllte ein und schließlich stellte ich das ganze auf das Lagerfeuer nachdem ich den Efeu dazu gab. "Das ist Efeu -tee, ein vorzügliches Mittel gegen fiese erkältungen..." Erklärte ich unserem Küken...wie sie mich anguckte sicher war sie verdutzt das ausgerechnet ich ihr helfen würde, aber so ist das als König nun mal zu machen und nicht anders.
    Nach kurzer Zeit konnte unsere Flemmli den Becher nehmen und schlürfen, dann guckte ich zu Lilia...die anscheinend etwas...abwesend wirkte, in Sorge trat ich zu ihr...“Ich weiss wer die Feuerbrunst ausgelöst hatte“ sprach sie auf einmal ...Ich guckte gespannt.
    „Es war das Legendäre Pokemon Heatran, und hab das Gefühl,das es irgend was mit einem Virus zu tun hat"
    fuhr sie fort... war das am ende diese ungehobelte Ungehobelte eines legendären Pokemon der hier alles und jeden verrückt macht, nicht zuletzt sogar mich selbst! Na warte das gibt soviel Rache wie ein König aufbringen kann und das kann so ein kleiner Feuerteufel ja nicht heil überstehen. Ich sah schon im Gedanken wie ich dem einen Rankenhieb nach dem nächsten verpasse und er um Gnade fleht ... ein Grinsen breitete sich auf meinem Gesicht aus.
    Einige Gesichter aus unserer Gruppe guckten etwas in sorge... "kommt schon! Das ist die Gelegenheit diesen Grobian für alles bezahlen zu lassen was hier passiert ist...und das ist eine Menge!" Motivierte ich meine Bande. "Noch haben wir keinen festen Beweis..." unterbrach Zero. Wenn eine Efeuschlange sowas sagt musste es stimen, ich war ja sowieso davon überzeugt das ein Feuerpokemon das war, die sind früher immer für Waldbrände verantwortlich gewesen! Ich blickte Lilia an und sie nickte nur und grinnste, bestimmt war sie froh eine Gruppe zu haben die ihr helfen könnte.
    Dann schepperte die Erde um uns herum und es begann zu glühen... es wurde so warm... und aus einem Ringförmigen Riss der sich um uns herum bildete, begann rot glühende Masse sich auszubreiten... Sicher wollte ich gegen dieses Lavawesen Kämpfen aber...musste das denn jetzt schon sein. In jedem Falle bin ich der König und ich werde meine Untertanen retten! Sicher war ich nervös, aber um die anderen nicht unnötig aufzuwühlen stand ich total ruhig da und begann zu überlegen...und kam auf eine Idee ...

  • OT:Ich starte das Jahr mit einer grossen Action durch.Viel Spass mal sehen was rauskommt.Weil Liliachronik so angeberisch klingt hab ich es mal geändert.


    Lilia Serpifeu (schillernd)
    Kapitel 5: Das Feuer und stahl pokemon Heatran,feuer und flamme gegen uns!


    Es wurde unerträglich heiss,und plötzlich spürte ich ein immer wärmer werdende Flüssigkeit an meinem Fuss ich zog es schnell weg.Es war so warm das es fast schon kalt erschien.Ich stiess mich mit meinem Schweif ab machte einen Salto und landete direkt neben unseren Anführer.Plötzlich schoss unter unsere kleinen Eisschole eine Fontäne in die Höhe.Wir landeten in einer Höhle die nur aus Magma bestehen schien.Vor uns stand dann ein Pokemon Heatran es sprach mit tiefer und rauer stimme zu uns:"Ihr Lebensmüden wollt mich also fertigmachen.Mwahhha"es lachte grausam."das Fähnleinfieselschweif,als Pokemon.Rhhaha eine Gruppe kleiner Pöpse.“ich hörte ein wütendes Schnauben von Tsutasaku.Ich bemerkte dass Heatrans Augen keine Pupillen hatten und rot leuchteten,nich rot seine normale Augenfarbe sondern ein feuriges seltsames Rot.Du weisst was du zu tun hast,lass dich nicht einschüchtern dass kannst gerade nur du!sagte eine Stimme in mir die gleiche Stimme wie bei meiner letzten Vision.Ich nahm all meinen Mut zusammen.Aber Heatran hatte sich wieder eingekriegt."Wer will mich herausfordern?Keine sorge es ist ein edler Tod"Ich bat das Efoserp:"Lass mich das machen,wenn mir irgendwas passiert,ist es nicht schlimm.Wenn dir was passiert,ist die Gruppe verloren da sie keinen Anführer haben und Chaos bricht aus.Auf jedenfall haben wir uns als Gruppe an dich gewöhnt.Außerdem hab ich einen Plan." Es sagt nichts aber es nickte unmerklich. "Ich"antwortete ich feste."Gut wähle dein Todesort/ Kampffeld." "Meine Wahl ist das wir im wasser kämpfen werden."Es schien zu überlegen.Ha!Es weiss das Wasser sein Wunder punkt ist.bestätigte ich mich."Nun gut ich mach dich kurz fertig und tauch auf"beshloss es siegessicher.Ich grinste in mich hinein.Wir tauchten ab.Und die restliche Gruppe beobachtete in einer stabilen Luftblase das Geschehen.
    Ich tat zunächst nichts anderes als auszuweichen.Um Heatran zu ermüden nachdem er sichtlich erschöpft war,danach schwamm ich blitzschnell.An ihm vorbei um ihn zu verwirren.Als er reif war setzte ich Megasauger ein.Es hielt sich aber tapfer.Natürlich er ist ja auch legendär.dachte ich.Aber das ganze fing an Spass zu machen.Ich fühlte mich selbstbewusst und überlegen.Ich setzte zum entscheidenden Treffer an.Überkopfwurf!Ich hatte es nie erlernt ich konnte es einfach.Heatran stand aber wieder auf benutzte Flammenwurfbrach aber zusammmen. ich hatte gewonnen!Aus dem Augenwinkel sah ich unseren unseren Anführer mit offenem Mund.Heatran sank in die Tiefen ab,seine Kräfte waren verbraucht.Ganz klar er hat uns versucht uns töten,aber wenn wir ihm nicht halfen waren wir genauso.Ich schwamm zu Heatran hinübe.Benutzte Überkopfwurf um das Pokemon nach oben zu befördern.Schob es ans Ufer und holte meine Freunde gab dem Pokemon eine Sinelbeere und sackte in mich zusammen der Kampf war anstrengend gewesen.Das feuer-stahl Pokemon öffnete schwach die Augen,sie waren wieder normal:”Ihr...habt...mich..gerettet.............danke”seufzte es dann wurde alles Schwarz.

    Ich suche eine Ditto kontaktsafari,
    meine ist Kampf bei intresse einfache ein PN schicken
    Macht doch mit beim Mystery cup(Infos in meinem Profil)
    Ich will eine eigne Region fantasieren habt ihr Lust mitzu machen einfach ein PN schicken

  • OT: So da bin ich wieder, im jahr 2014... Dann starten wir mal direkt in die vollen im nächsten Kapitel! Im Fc wird bald die offizielle ernennung der Maskottchen stattfinden also seid auch in der hinsicht gespannt, nun aber ohne umscheife zu einem winterlichen Kapitel!


    Tsutasaku Efoserp


    Kapitel 32 : Zu Kalt um wahr zu sein



    Der ganzen Lava folgte ein heisser Feger, Heatran, keine Frage , Lilia hatte von ihm erzählt, endlich würde ich in der Lage sein diesen ganzen Untertanen zu zeigen was ich kann indem ich dieses Legendäre wie einen beleidigten Buben nach Hause schicke. Jedes normale Pokemon hätte wohl vor Angst angefangen zu laufen nun ich hab mich innerlich gefreut, endlich mal ein scheinbar würdiger Gegner ich hatte ein riesiges Freudiges grinsen im Gesicht.
    Wir wurden nach einem Einbruch ein eine Magmahöhle entführt, wenn der meinte bei einem Heimspiel hätte er einen Vorteil gegen mich, hatte der sich getäuscht, ich bin die Majestät ich habe überall Heimvorteil!!!
    "Ihr Lebensmüden wollt mich also fertigmachen.Mwahhha"es lachte grausam."das Fähnleinfieselschweif,als Pokemon.Rhhaha eine Gruppe kleiner Pöpse.“ Ein verachtendes Schnauben gab ich nur von mir, bereit um seine Aufmerksamkeit auf mich zu lenken und mich ins Gefecht zu stürzten...ich guckte Lilia an... selbst wenn ich verenden sollte sie wäre sehr wohl in der lage meine Nachfolge anzutretten, wer den sonst?
    "Wer will mich herausfordern?Keine sorge es ist ein edler Tod" Ein edler tod, tze das ist mein Stil! zeterte ich, ich konnte es kaum erwarten diesem Mr.ich-bin-ja-so-groß-und-heiss-und-unbesiegbar Pokemon das riesengroße Maul zu stopfen.
    "Lass mich das machen,wenn mir irgendwas passiert,ist es nicht schlimm.Wenn dir was passiert,ist die Gruppe verloren da sie keinen Anführer haben und Chaos bricht aus.Auf jedenfall haben wir uns als Gruppe an dich gewöhnt.Außerdem hab ich einen Plan." Das war der größte Schock seit langem, da freut man sich wie ein kleines Kind auf Weihnachten, dann ist es soweit und dann sowas. Was mich da wohl geritten hat das ich nicht wiedersprochen hab...hach je...und wenn sie verliert tja dann muss ich die Gruppe wieder alleine führen... Aber ich lies ihr den spaß mit Freude, immerhin war das die Chance zu sehen ob meine Potenzielle Trohnfolgerin würdig sei.Die beiden Kämpften im Wasser...das das legendäre sich daruf einließ machte es lachhaft, tze ich hätte diesen kleinen auf jedem Ort den Tairku hat geschlagen ich kämpfe ehrenhaft und bettle nicht um irgendwelche Vorteile... innerlich lachte ich...dieser kleine Feuerteufel musste wohl schön blöd sein...Den könnte ich mit verbundenen Augen und Händen schlagen lächelte ich.
    Freilich ärgerte ich mich das ich nicht kämpfen durfte, ich meine wofür habe ich den trainiert, aber ja Lilia kämpfen zu sehen war mindestens genauso etwas auf das ich mich gefreut hatte
    Nach einem etwas einseitigen Kampf sank dieser feurige Grobian hinab in die Tiefen des Planeten.
    Ganz klar er hat versucht uns töten, aber wenn wir ihm nicht halfen waren wir genauso . Sagte lilia... Ich machte große Augen... Aber er ist Gescheitert, dank dir. Ich grinste und klopfte ihr auf die Schulter...sie war erschöpfte aber siegreich. "Gute Arbeit" lobte ich
    .”Ihr...habt...mich..gerettet.............danke” antwortete Heatran nachdem Lilia ihn ans Ufer gebracht hat. Es wurde Finster... schwarz...Pechschwarz... ich grinste...ein legendäres pokemon freute ich mich innerlich diesmal musste ich es regeln...Lilia war zu müde...
    Aus dieser ganzen Finsternis materiallisierte sich etwas großes und riesiges... es war eine Pflanze aber doch mit Eis überzogen...von verrückten Pokemon hatte man gehört aber dieses Pokemon wirkte...böser...am ende war es dieser Wicht der Heatran angesteckt hatte mit diesem seltsamen Viren kram, am ende wurde das virus noch stärker? Das wusste ich nicht mit sicherheit aber ich musste mein Gruppe schützen davor auch so wirr zu werden.. Wenn sich Heatran von sowas überwältigen lässt dann ... ich schüttelte meinen Kopf vor Verachtung.
    "Ich Rexblisar werde euch alle in die Dunkelheit führen!!!" brüllte es...die Augen waren schwarz...es war mehr als offensichtlich das dieser jemand nicht sich selbst war. Lilia wollte gerade etwas sagen, als ich das Wort ergriff. "Und wie willst du das schaffen? hmmm?" Guckte ich ihn provokant an... "Indem ich euch alle vernichte!!!" Ich grinnste nur mit geschlossenen Augen..." Versuchen kannst du es ja..." stachelte ich ihn weiter auf. "Frostbeule" schrie es und schoss eine Eiskugel in Richtung Lilia die doch noch etwas Müde von vorhin war... Ich ließ meinen Efeu strahlen, sprang und schlug das Geschoss mit einer schnellen Laubklinge weg, dann landete es im Boden... "lass mich das regeln, pass bitte auf die anderen auf, okay?" Guckte ich sie an, sie lief etwas erschöpft zum rest der gruppe aber sie war wach genug um gespannt in richtung Kampf zu gucken. "Da hält sich wohl jemanden für den Obermotzt!!!" brüllte der aufgeblasene Baum...doch er schien wirklich etwas vorzuhaben...es begann zu Hageln...heftig zu hageln...ich konnte gerade noch erkennen wie Lilia sich mit dem rest zusammen kauerte...
    Es wurde mir kalt aber ich bleibe ohnehin bei solchen Situationen cool... ich schnappte nach einem Hagelkorn und hielt es mit einer Ranke fest... "Wenn du mich mit sowas aufhalten willst, dann bist du echt bemitleidenswert..." ich lachte laut...mit Absicht natürlich... " Du wirst der erste sein der daran glaubt!!!" dann holte er mit seiner Hand aus "Holzhammer!" brüllte das eisige Ungetüm...schnell flitzte ich auf ihn zu und bevor er seinen Hammer auf mich schwingen konnte sprang ich nach vorne weg lies meinen Efeu glühen und strahlen und begann zu rotieren wie die Blätter eines Ventilators schließlich verpasste ich dem Rexbliser einen Dicken schlitzer auf der Rechten seite und landete hinter ihm... Genervt drehte sich der gute um..."Das war Glück sonst nichts...." er keuchte...offenbar hatte ich einen Wunden Punkt getroffen..." Das was du für Glück hältst, ist bei mir können..." ich streckte meine Nase in die Höhe um Überlegenheit zu demonstrieren... Er blickte in Richtung meiner Freunde...er hatte wohl begriffen das er es gegen mich schwer haben dürfte... schnell lief er auf deren Versteck zu wie ein riesiges Trampeltier... "Das kannst du dir Abschminken..." Sagte ich zu mir selbst...erneut lief ich auf ihn zu und benutzte meinen Laubventilator, wie ich ihn getauft hatte ... meine Klinge strahlte erneut... und als ich nah genug an ihm dran war... sprang ich ab und schlug zu um ihm einen weiteren Schlitzer zu verpassen, diesmal auf der anderen Seite...Ich landete stilvoll zwischen ihm und meinen Freunden, die würde ich beschützten egal was er hier noch auspackt...wenn er überhaupt noch was auspacken kann... er kippte nach vorne die beiden Wunden schienen ihm doch zuzusetzen... Dann richtete er sich auf... "Ihr werdet eben alle Erfrieren!Gebt euch der Kälte hin! Blizzard!!!" brüllte er mit einer lautstärke die wohl in ganz Tairiku zu hören war...aus seinem Maul kam ein ganzer Schneesturm...ich wollte zwar ausweichen, aber wenn ich das getan hätte wären meine Lieben wohl zu Stäbcheneis geworden... "Laubklinge!" schrie ich und streckte meinen Efeu wie einen schild entgegen in der Hoffnung alles abfangen zu können...das erinnerte mich an Flemmlis Flammenwurf... diesmal war ich entwickelt und stärker! ich muss es schaffen!!! Feuerte ich mich an...ich spührte wie mein Schweif kälter und kälter wurde...offenbar hatte der gute doch noch was zu bieten...Sekunden schienen mir wie Stunden... "Gib es auf!" Sagte das Rexblisar in einer seltsamen Stimmlage"...du kannst es nicht schaffen...du kannst deine Freunde nicht verteidigen..."Das glaubst aber auch nur du, ich werde sie verteidigen, egal wie es für mch endet!!" schrie ich aus meiner kleinen Kehle, dem Gefrorenen entgegen...langsam wurde mein Schweif taub...ich riss mich zusammen und konzentrierte noch mehr Energie auf meinen Schweif, wenn ich das nicht tue sind meine Untertanen... den Gedanken konnte ich nicht zu ende bringen, langsam spührte ich wie der Schneesturm abschwächte und versiegte... Rexblisar stand zwar da aber es war erschöpft...sehr erschöpft, diesen Blizzard so lange aufrecht zu erhalten schien ihm wohl auch zugesetzt zu haben... Mein Schweif fühlte sich etwas taub an und ich war etwas ins schwitzen gekommen aber das musste er ja nicht wissen... "Na gibst du schon auf?" Fragte ich aufstachelnd... "Wie....wieso machst du das...." stöhnte er... die komplett schwarze Augenfarbe schien sich etwas zu erhellen..." Weil ich die Majestät bin!!" Reckte ich meine Nase Hoch " Und du solltest dich mir unterwerfen!" Ich guckte nach hinten, meinen Freunden ging es gut...Lilia guckte...der Mund stand ihr etwas offen, bestimmt war sie erstaunt darüber das ich so einen Angriff abwehren konnte... ich zeigte auf meinen Mund...schnell Schloss sie ihren etwas verlegen... Wie ich es genoss, meine Zuschauer waren zufrieden, wie ein Gladiator kämpfte ich für sie...aber Stilvoller...korregierte ich mich..." irgendwelche letzten Worte, bevor ich dich abfertige?!" sagte ich erhobenen hauptes... auch wenn ich etwas erschöpft war, mit aller Kraft hielt ich meinen Efeu aufrecht, der mochte ja kälte überhaupt nicht, wie jede Pflanze eben. ich sprang in die Höhe und führte eine gewöhnliche Laubklinge aus und zielte auf seinen Kopf... gleich würde er Sternchen sehen... "Eisstrahl!!" schrie er...er schien verzeifelt...wieso nur? nachdem ich meine Klinge zum Strahlen gebracht hatte... (das war jetzt um einiges schwerer) drehte ich mich schnell mit meinem Körper zur Seite um auszuweichen... er versuchte noch seinen Angriff umzulenken doch ich traf ihn zuerst, direkt auf seiner Stirn...bevor er umkippte schaffte er es seinen strahl noch in meine richtung zu lenken und bevor ich landen konnte bekam ich eine Ladung ab so das mein schweif+Hinterteil eingefroren wurde... doch das war glimpflich im vergleich zu seinem zustand... er lag da und aus ihm dampfte es schwarzen Rauch, der sich in richtung der Berge verzog...
    Seine Augen wurden klarer... "hoffentlich hast du deine lektion gelernt, hmpf" reckte ich meine Nase hoch auch wenn mir freilich kalt wurde, das ganze Eis... das musste schnell weg ... dieser große Schneebaum guckte erst etwas verdutzt, doch dann wie von einem Wattzapf gebissen sprang er auf und flüchtete in Richtung Tal. ich wollte ihm nicht folgen...meine Freunde waren in Sicherheit, das war alles was ich wollte... mit meinem gefrorenen Hinterteil torkelte ich in Richtung meiner Freunde. "hach ist da wohl jemand tiefgefroren??" fing Shiruba an. "Seit dankbar er hat euch gerettet!" fuhr Lilia ihr in die Parade überrascht aber ohne wiederwort hielt sie ihren Schabel.. " Setz dich her..." sagte meine Trohnfolgerin und deutete auf das Lagerfeuer... "Du kämpfst echt brilliant, aber jetzt bestehe ich drauf dich zu versorgen!" Sagte sie fordernd, aber mit einem freundlichen Grinsen auf dem Gesicht... ich folgte ihr zum Lagerfeuer...

  • LiliaSerpifeu (schillernd)
    Wie versorgt man einen König


    Ich war leicht empört,unser König und Anführer hatte sein Leben für uns riskiert!Und dann so eine Bemerkung.Ich beschloss mich nicht weiter einzumischen abre Shirua war schon so still. Setz dich her..." ich zeigte mit meinem Schweif aufs Lagerfeuer. "Du kämpfst echt brilliant, aber jetzt bestehe ich drauf dich zu versorgen!"forderte ich grinsend.Ich nahm ein Tuch,Nadel und Faden aus der Braunen Tasche in der ich auch meine Gittare mitführte.Mit groben Stichen vernähte ich das Tuch das nun eine Tasche war stopfte noch etwas Wole hinein.Fertig!Ich fülte Wasser in das Gefäß und hielt es über das Feuer nach 10 min. war es schön warm.“Hier das ist für dich halt das an deinem Efeu.Als das Wasser zur durchgesickert war.Nahm ich die Wolle raus und wickelte es um Tsutasaku´s Blatt.Ich merkte wie es ihnentspannte.Ausserdem gab ich ihm eine Sinelbeere.Danach nahm ich noch ein Spray,“Trank-für kleinere Wunden die Beste Wahl“ich sprüte es auf Tsutasakus Kratzer.“Das müsste reichen.“ wollte ich mich auch ausruhen aber mir fiel noch was ein:“Als du gekämpft hast,ist mr eingefallen was mit Heatran war.“teilte ich der größeren Grasschlange mit.Also...“Ich glaub das kann jeden der Gruppe interesieren.“ Fuhr mir Tsutasaku ins Wort.5 minuten später war die ganze Gruppe versammelt und sah mich gespannt an.“
    In einer verhängnisvollen Nacht, als ein gigantischer Komet über Tairiku in abertausende, funkelnde Teile zerbersteten und geben eine beseelten Dunkelheit frei es will sich die Pokemon gleich machen, darum erschafft es sich eine Pokemonform ,es entsteht ein abgrundtief Böses Pokemon: Deoxys. Es trägt einen grausamen Virus in sich, der dafür sorgt, dass mit einigen Pokémon eine seltsame Verwandlung geschieht: Ihre Herzen verdunkeln sich, sie kämpfen, verletzen, töten - rücksichtlos. Kein Kraut der Welt scheint dem gewachsenen zu sein, denn es handelt sich nicht um ein körperliches Leiden. Ein Beispiel war Heatran. Wir müssen die besessenen Pokemon wieder normal machen und Deoxys aufhalte!“erklärte ich. „Fragen wir doch unsere eiskalte Majestät“schlug Shiruba vor. Ich fand das das“Majestät“ leicht hönisch war sagte aber nichts.

    Ich suche eine Ditto kontaktsafari,
    meine ist Kampf bei intresse einfache ein PN schicken
    Macht doch mit beim Mystery cup(Infos in meinem Profil)
    Ich will eine eigne Region fantasieren habt ihr Lust mitzu machen einfach ein PN schicken

    Einmal editiert, zuletzt von Royal ()

  • OT: dann mal weiter mit Kapiel 33 mal sehen wo das jetzt hinläuft *Nase hochstreck*



    Efoserp Tsutasaku



    Kapitel 33 : Der Plan der Efeuschlangen



    Ich guckte aufmerksam zu wie lilia mich versorgte...zunächst wurde mir eine art beutel genäht und den hat Lilia zusammen mit wolle dann schließich so um meinen Schweif gewickelt, der ja nun mehr einer Eiskeule ähnelte...mein Schweif wurde langsam Taub und bei all der kälte protestiert eine Pflanze nun mal... Dann reichte sie mir ein Gefäß mit warmen wasser . “Hier das ist für dich halt das an deinem Efeu" Sagte das Serpifeu..ich befolgte jenen rat und tatsächlich...das fühle sich so schön an, dann nahm lilia die Wolle herraus als das eis weg war...wie sie sich auskannte, wenn sie sogar jemanden wie mich versorgen kann..das ist beeindruckend..grübelte ich, und gut kämpfen konnte sie auch..ich war recht froh so jemanden dabei zu haben, vorallem von Efeuschlage zu Efeuschlange war das ja doch toll. Mein Schweif fühlte sich komplett entspannt dann gab sie mir eine sinelbeere und sprühte dann etwas auf ein paar Kratzerchen von dem kampf gegen das rexblisar. "Als du gekämpft hast,ist mr eingefallen was mit Heatran war.“ erzählte die kleinere Efeuschlange schließlich...“Ich glaub das kann jeden der Gruppe interesieren.“ unterbrach ich, damit auch die restlichen zuhören, da waren einige mit anderem Zeugs beschäftigt als mir zu helfen, ich glaubte sogar das Shiruba kurz grinste, weil ich diesen Klotz am schweif gehabt habe...Was für ein Gefolge...seuzte ich in Gedanken, ich blickte zu Lilia die kümmerte sich wenigstens, im gegensatz zu manch anderen...
    "In einer verhängnisvollen Nacht, als ein gigantischer Komet über Tairiku in abertausende, funkelnde Teile zerbersteten und geben eine beseelten Dunkelheit frei es will sich die Pokemon gleich machen, darum erschafft es sich eine Pokemonform ,es entsteht ein abgrundtief Böses Pokemon: Deoxys. Es trägt einen grausamen Virus in sich, der dafür sorgt, dass mit einigen Pokémon eine seltsame Verwandlung geschieht: Ihre Herzen verdunkeln sich, sie kämpfen, verletzen, töten - rücksichtlos. Kein Kraut der Welt scheint dem gewachsenen zu sein, denn es handelt sich nicht um ein körperliches Leiden. Ein Beispiel war Heatran. Wir müssen die besessenen Pokemon wieder normal machen und Deoxys aufhalten!“ Ein Richtiger Aufruf war das und sie hatte recht!."Fragen wir doch unsere eiskalte Majestät" Sagte Shiruba mit etwas hohn, wobei sie wohl selbst wusste das sie ohne uns efeuschlangen hier drausen im nirgendwo verloren wäre ... ich streckte meine Nase hoch und ergriff das wort... "Genau das werden wir tun, ich wurde selbst , als ich durch den südlichen wald reiste von einigen Ereignissen überrascht die wohl damit in verbindung stehen, we etwa der Meteorit den der Mond ausgespuckt hat... ich stand sogar einmal kurz unter dem Zustand denn Lilia beschrieben hatte...(ich ezählte von der vision von damals) und ich konnte das damals beenden weil mir jemand ins gewissen geredet hatte..."
    Beschrieb ich..."Leider wüsste ich nicht wo wir diesen Bösewicht den überhaupt finden" Gab ich zu..."Da müssten wir wohl informationen sammeln, was?" fragte Lilia , vielleicht wusste es auch nicht sicher..." Aber wenn wir diesen üblen Schruken finden, dann werden wir ihn zurecht Stuzen!" ich blickte zu Lilia und sie erwiederte meinen Blick mit einem Kampf bereiten nicken "Deoxys hat wohl keine Ahnng mit wem er sich anlegt...." Grinste lilia leich hochmütig in die Runde... Ich reckte meine Hand hoch um allen zu zeigen das ich bereit war und tatsächlich folgte der rest, wie angestachelt von mir und Lilia...
    am liebsten wären wir sofort losgezogen doch es war ja doch schon abend und in mitten der Nacht los zuziehen war ja whl nicht so klug...
    "Gute nacht euch und schlaft gut!" wünschte ich dem rest. Die meisten versammelten sich um das Lagerfeuer, mancheiner futterte ein paar Beeren, der ein oder andere schien wohl seinen schönheitschlaf zu brauchen.
    Aber das was ich mit Lilia noch zu diskutieren hatte war ja doch Lebenswichtig, damit könnten wir ganz tairiku retten.
    Ich setzte mich zu ihr und guckte recht ernst in ihre roten Augen. " Wir müssen zunächst rausfinden , wie wir diesen Spitzbuben finden, weisst du wo wir soetwas herrausfinden können? Dann können wir endlich die ganzen Pokemon von ihren bösen gefühlen befreien..." sie grübelte kurz guckte mich dann aber an und erzählte...

  • OT: YEAH! Das Kapi.7 das ist eine besondere Zahl!


    Kapitel 7
    Lilia [pokemon='icon','shiny']Serpifeu[pokemon][/pokemon]

    [pokemon='icon','shiny'][/pokemon]

    [pokemon='icon','shiny']Die ausgegrenzte, der Koenig und ein Lexikon????? und der Rest der Gruppe gegen Deoxys! [b][align=center][b[i][u][b]]Cryptopokemon,die:dunkle Pokemon deren Herzen kuenstlich verschlossen wurde.Ein hevorragendes Beispiel ist [pokemon]Shadow-Lugia[/pokemon].Sie haben eine dunkle Aura und zeichnen sich durch besondere Aggresivitaet aus.Jeder ohrer Atacke beginnnt vom Namen her mit "Crypto-".Die Attacken sind sehr effektiv gegen normale Pokemon und nicht sehr effiktiv gegen Cryptos.Sie halten sich gerne im dunklen auf da ihre Aura sie tarnt.Da ihre Herzen verschlossen.durch eine Gehirnwaesche, sind sind sie nicht zu positiven Gefuehle moeglich aber haben einen guten Kern. [/b]Aber sie sind im Cryptozustand einfach Kampfmaschienen.[/b][/u][/i][/b] schoss es mir morgens durch den Kopf.Oder besser,hoerte ich durch meinen Kopf.Es war das Lexikon ein alter Bekanneter der mich ueber Gefahren informierte wenn es eigentlich schon zu spaet war.Meistens jedenfalls.Diesmal war es aber hoch interesant was es mir da erzaehlte.Ich teilte es den anderen mit,natuerlich in gekuerzter Form."Aehem.....ich hab irgendwie seit meiner ersten Vision vor...13 Jahren irgendein Lexika im Kopf der mich immerdann zuschwafelt wenn es zu eh spaet ist.Erklaert mich fuer Verrueckt ich kann es euch nicht veruebeln"erklaerte ich."Du bist total verrueckt"tat mir das Flemmli den gefallen. "Danke"bedankete ich mich betont brav,und einem schwer entschluessenbafren blick.Der heissen sollte:darueber stehe ich. "Duerfte ich heute das Fruehstueck zubereiten?"fragte ich. Unser Koenig meldete sich zu Wort: "Sicher wir sind schon gespannt" Ich bin echt lucky so einen Koenig zu haben! Ich machte mich an die Arbeit. 1.Mazen wasser(hatten wir ja um uns herum)und Mehl(mitgebracht) vermengen und ueber die Flammme damit. Aus Hirse(mitgebracht) und Milch(mitgebracht=mg) machte ich einen Brei und mischte Beeren unter. Aus beeren(mg) Zucker (mg) und Wasser(s.o) machte ich verschiedene Marmelade.Butter hatte ich auch mitgebracht. Sie konnten sich zwischen den Marmeladen (10 waren es) Butter zum auf die Matzen schmieren und/oder den Brei entscheiden.Dazu gab es Kakao.Mein Proviat war geschrumpft aber nicht alle.[/align][/color]

    Ich suche eine Ditto kontaktsafari,
    meine ist Kampf bei intresse einfache ein PN schicken
    Macht doch mit beim Mystery cup(Infos in meinem Profil)
    Ich will eine eigne Region fantasieren habt ihr Lust mitzu machen einfach ein PN schicken

    3 Mal editiert, zuletzt von Kagome ()