Komm und Schnapp sie dir - Fangguide

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos

  • Schnapp sie dir alle

    http://th00.deviantart.net/fs7…y_andycarolan-d3b2n2r.jpg


    Am Anfang waren es noch 151 Pokémon. Keiner hätte gedacht dass es einmal solche Ausmaße geben wird. Neben dem Sammeln der Orden und Besiegen der Top 4, ist das Fangen und Trainieren der Pokémon ein wichtiger Bestandteil der Serie. Doch wie gehe ich hier am besten vor? worauf sollte ich achten? welche Pokémon setze ich ein?


    Generation 1
    Pokémon: 151
    Bälle:Pokeball (200 Pokedollar) - Superball (600 Pokedollar) – Hyperball (1200 Pokedollar) – Meisterball (Einmalig)– Safariball (Nur in der Safarizone erhältlich)


    Pokeball:- Ist der Billigste aller Bälle, Zugleich ist die Wahrscheinlichkeit Pokémon damit einzufangen die Niedrigste


    Superball: - Eine verbesserte Version des Pokeballs mit erhöhter Chance, ein Pokemon erfolgreich zu schnappen.


    Hyperball:- Mit ihm gelingt das Einfangen der Pokémon noch etwas eher als mit dem Superball.


    Meisterball: - Wer einen Meisterball wirft, der fängt das Pokémon zu 100 %. zu 100%. Man sollte sich daher genau überlegen, welches Monster er damit einfangen möchte, denn dieser Ball ist in Rot/Blau/Grün und Gelb nur ein einziges Mal erhältlich.


    Safariball: Er ist nur in der Safarie-Zone erhältlich und sein Einsatz beschränkt sich auf dieses Gebiet. Die Zeit in der Zone ist begrenzt. Nach dem Verlassen, sind alle Safaribälle, die nicht genutzt wurden, verschwunden.


    Wie fange ich ein Pokémon?
    Alle Taschenmoster haben eine Fangrate. Je höher diese ist, umso leichter ist es, das Pokemon zu schnappen.
    Hier gibt es Genaueres dazu.


    Jedes Pokémon unterliegt 1 oder 2 Typen wie Wasser, Feuer oder Pflanze.
    Willst du ein Pokémon fangen, solltest du darauf achten, dass du nicht zu stark bist. Ein Level 20 Glutexo besiegt ein Level 5 Raupy mit einem Schlag, deshalb ist es ratsam zum Beispiel hier ein Level 10 Nidoran einzusetzen. Generell ist es gut, wenn die Pokémon im Team eine Attacke beherrschen die nicht so viel Schaden anrichtet, damit auch im späteren Verlauf der Geschichte noch Pokémon gefangen werden können, ohne diese gleich K.o. gehen zu lassen. Als Beispiel Pikachu mit Donnerschock, Donnerblitz, Donner und Ruckzuckhieb, Donnerschock und Ruckzuckhieb richten nicht so viel Schaden an.


    Zurück zu Raupy, es hat eine Schwäche gegen Feuer-, Flug-und Steinpokémon und eine Stärke gegenüber Pflanzen- und Psychopokémon, da Raupy jedoch über keinerlei Angriffsattacke des Typen Käfers verfügt, muss man sich nicht vor ihm schützen.
    Wer Raupy fangen möchte, nutzt als effektive Flug- oder Feuerattacken, allerdings ist die Chance sehr hoch das Raupy nicht überlebt, deshalb setze Attacken wie Kratzer ein. Wichtig ist, dass Raupy möglichst wenig Kraftpunkte, kurz KP besitzt. Kraftpunkte sind die Punkte die jedes Taschenmoster hat, stehen sie auf 0 ist das es besiegt und das einfangen unmöglich. Ab der gelben Edition ist diese Anzeige der KP in Farbe und sobald sie in den roten Bereich kommt, hat das Pokémon nicht mehr viele Kraftpunkte, versuche es mit einem Pokeball zu fangen. Eine Garantie für Erfolg gibt es nicht, aber die Chance ist hier hoch, denn je niedriger die KP, umso weniger kann das Pokemon noch austeilen. Bei Raupy reicht ein einfacher Pokeball deshalb vollkommen aus, da es eine hohe Fangrate hat.


    Im Spielverlauf ist es hilfreich, Pokémon zu verwirren, vergiften, verbrennen, vereisen, paralysieren oder einschlafen zu lassen, dadurch sind sie leichter fang bar. Ist das gewünschte Monster verbrannt, vergiftet oder verwirrt zieht es sich selbst durch die Statusveränderung fügt es sich selbst Schaden hinzu, rechne damit, dass das gewünschte Pokemon sich selbst besiegt, deshalb nutze besser Attacken die vereisen, paralysieren oder einschläfern. Pokemon mit viel KP lassen sich nicht so gut schnappen, wie eines das kurz von dem K.o. steht.
    Trainerpokémon lassen sich im Übrigen nicht stehlen, auch nicht mit einem Meisterball, Trainer wehren den Ball ab.
    Leider kann es sogar vorkommen, ein Pokeball verfehlt sein Ziel, dies ist vor allem bei legendären Pokémon, in der Safarie-Zone und Relaxo der Fall.


    Wie schnappe ich seltene Pokémon?


    Speichern, ganz wichtig speichern!



    Überlege dir vorher gut, wofür du den Meisterball verwenden willst. Stell dich auf lange Kämpfe ein und kaufe viele, viele Bälle, sowie Heilitems auf Vorrat. Nimm auf keinen Fall Pokémon mit, deren Level deutlich über oder unter dem des einzufangendem Pokémon liegt. Es sollten auch nicht nur Pokemon dabei sein, mit denen du einem Pokémon das du fangen willst überlegen bist, du musst bedenken dass es unterwegs auch Trainer und wilde Pokémon begegnen können.
    Hast du dich zu deinem Wunschpokemon vorgekämpft, heile dein Team. Kurz vor dem Ziel speichere das Spiel, hast du oder das Pokemon verloren, schalte das Gerät einfach aus und wieder an um den Kampf und den Fangversuch erneut zu starten
    Es wird nun ein langer, harter Kampf, Legis brauchen Zeit, bis sie sich in den Ball begeben und nicht mehr hinaus kommen, da sie eine niedrige Fangrate haben.


    _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Generation:2


    Pokémon: 251
    Neue Bälle: Tunierball (Nur auf dem Käfertunier erhätlich), Freudesball (grüne Aprikoko), Köderball (blaue Aprikoko), Schwerball (schwarze Aprikoko), Turboball (weiße Aprikoko), Levelball (rote Aprikoko), Mondball (gelbe Aprikoko), Sympaball (pinke Aprikoko)


    Die neuen Bälle und mehr
    In Jotho gibt es Bäume und auf diesen Bäumen wachsen Beeren oder Aprikokos, beides ist für den Trainer von Bedeutung, doch es geht hier um das Einfangen der kleinen und großen Monster, deshalb erhalten nur die Aprikokos Aufmerksamkeit. Es gibt sie in Rot, Blau, Gelb, Grün, Weiß, Schwarz und Pink und je nach Farbe, bekommst du einen anderen Ball. Um an diese Bälle zu gelangen, ist es wichtig dass man den 2. Orden besitzt und sich auch um Aprokokomeister Kurt gekümmert hat, denn er macht aus Aprikokos Bälle.


    Bälle im Detail:
    Tunierball – Ihn gibt es nur auf dem Käfgertunier, damit schnappst du dir die Tunierpokmeon im hohen Gras, er ist mit dem Pokeball zu vergleichen. Das können zum Beispiel Raupy,Sichlor oder Smettbo sein.


    Freundesball – Durch ihn erhöht sich die Bindung zu dem Pokemon, die ist besonders wichtig für Pokemon, die sich durch Freundschaft entwickeln oder auch wer die Attacke Rückkehr nutzen möchte, da diese sich verstärkt, je mehr der Trainer geliebt wird. Zubat/Golbat und Chaneira sind jedoch die einzigen fang bare Pokemon in G/S/K das sich auf Freundschaft entwickeln, den Rest gibt es nur durch Zucht.


    Köderball - Pokemon die du angeln kannst, lassen sich so besser einfangen, wie Krabby oder Seeper.


    Schwerball – Pokemon die ein hohes Gewicht aufweisen eignen sich für diesen Ball, wie Relaxo


    Turboball – Eignet sich besonders für schnelle Pokemon und wird deshalb empfohlen für die 3 legendären Raubkatze Raiku, Suicune und Entei.(Hier ändert sich der Effekt von Gen 2 gegenüber Gen 4. In Gen 2 werden Pokemon leichter gefangen, welche aus den Kämpfen flüchten, in Gen 4 werden Pokemon leichter gefangen, wenn sie einen Initiative-Basiswert von 100 oder höher haben.)


    Levelball Wer kennt das nicht, du hast dein Pokemon auf LV 20 trainiert, aber das im Gras ist erst auf LV 5, der Levelball soll es erleichtern Pokemon zu schnappen, die ein niedrigeres Level haben.


    Mondball - Genau richtig für alle die sich per Mondstein entwickeln.


    Sympaball - Damit fängt man Pokemon des andern Geschlechtes besser, ist Meganie also ein Mädchen und Goldini ein Junge, eignet sich der Ball hierfür sehr gut, geht auch umgekehrt.


    Der blanke Horror oder das Netz der Spinne – Die neuen Fangmethoden
    Die 3 Legendären Raubkatzen möchten nicht so leicht in deine Sammlung gehen, nicht nur das sie durch das ganze Land streifen, nein sie ergreifen auch die Flucht. Nun gibt es die Möglichkeit des Einschläferns oder gar einfrieren, diese sind jedoch nicht die beste Methoden, da sie immer noch die Flucht ergreifen, deshalb führte Nintendo die Attacken Spinnennetz und Horroblick ein, durch diese Angriffe, können wilde Pokemon nicht mehr fliehen und du kannst es in Ruhe bekämpfen, der Nachteil ist allerdings, sobald das Pokemon ausgetauscht wird, verlieren Horrorblick oder Spinnennetz ihre Wirkung und die Raubkatzen fliehen, deshalb muss das besagte Pokemon im Kampf bleiben. Du kannst auch einen Meisterball werfen und mit Glück in der Lotterie in Dukatia City weitere Meisterbälle gewinnen.
    ______________________________________________________________________________________________________________________________________
    Generation: 3


    Pokemon: 386
    Neue Bälle: Premierball(Gratis), Luxusball (1000 Pokedoller),Netzball (1000 Pokedoller),Nestball(1000 Pokedoller),Wiederball(1000 Pokedoller),Tauchball(1000 Pokedoller), Timerball(1000 Pokedoller)



    Du bist wer – Es wird persönlicher
    Die neuen Bälle aus der 2. Generation findet man hier nicht mehr wieder.
    Von nun an besitzen Pokemon über ein Wesen und eine Fähigkeit. Je nach Wesen kann ein Pokemon in einem Bereich stärker werden und auch seine Fähigkeiten können von großem Nutzen sein.
    Einige Pokemon besitzen eine Fähigkeitt die wilde Pokemon an der Flucht hindert, auch hier muss das Pokemon im Kampf bleiben, damit die Wirkung anhält. Es sind Ausweglos und Wegspeere, das Pokemon mit dieser Fähigkeit zwingt den Gegner im Kampf zu bleiben, so kann das Pokemon nicht ausgetauscht werden oder flüchten.



    Was die neuen Bälle können:
    Premierball – Wenn du über 10 Pokebälle kaufst gibt es diesen Ball gratis dazu, er ist Fangtechnisch wie der Pokeball


    Luxusball – Pokemon binden sich schneller an ihre Trainer, ideal also für Pokemon die sich durch Freundschaft entwickeln


    Netzball – Er ist für Käfer-und Wasserpokemon


    Nestball – Wer sein Pokemon auf einem hohen Level hat und im Gras ein schwächeres trifft, hat gute Chancen es mit solch einem Ball zu schnappen


    Wiederball – Du möchtest Blubella und Giflor, dann fang Myrapla mit einem Wiederball, denn dieser unterstützt den Fang von Pokemon die du ein weiteres Mal in deine Sammlung hinzufügen möchtest. Ist das Pokemon schon im Pokedex registriert, gelingt ein erneutes Einfangen leichter


    Tauchball - Pokemon die es unter Wasser gibt, sind leichter mit ihm zu fangen


    Timerball – Dein Kampf nimmt kein Ende, setze doch den Timerball ein, denn je länger es dauert, umso erfolgreicher wird dieser Ball


    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Generation: 4


    Pokemon: 493
    Neue Bälle: Heilball (300 Pokedoller) – Flottball (1000 Pokedoller) – Finsterball (1000 Pokedollar) Jubelball (Gratis) - Parkball (Gratis)


    Doppeltgemoppelt hält besser:
    An bestimmten Orten gibt es eine Trainerin oder einen Trainer der mit dir zusammen ein Gebiet erkunden möchte, sobald ihr gemeinsam unterwegs seid, greifen immer 2 Pokemon an. Das ist im ersten Moment toll, aber du musst dich entscheiden welches du in deine Sammlung hinzufügen möchtest, denn es kann immer nur ein Pokemon gefangen werden. Das andere musst du besiegen. Passe hier besonders auf deinen Partner und seine Pokemon auf, sie können dir im Weg stehen und das gewünschte Pokemon besiegen, deshalb rate ich dazu im Ernstfall oder auch schon im Vorfeld die Pokemon deiner Begleitung auszuschalten, keine Angst nach dem Kampf sind deine und seine Pokemon wieder auf den Beinen und er ist dir nicht böse. Entscheide dich also für ein Pokemon, du triffst auf ein Waumpel männlich und ein Waumpel weiblich, du willst das weibliche haben(es könne auch 2 unterschiedliche Pokemon auftauchen), greife das männliche so lange an bis du es besiegt hast, greife dann das weibliche an. Sind seine KP gesenkt Fang es ein, klappt dies nicht, haue schnell deinen Partner K.o., machst du es nicht, geht dein Wunschpokemon durch ihn auch zu Boden.


    Pokemon ist global, so ist es möglich seine Monster über die ganze Welt zu tauschen und man ist nicht mehr auf Freunde oder eine 2. Konsole angewiesen, ist eine Internetverbindung vorhanden , können die Taschenmonster über sie verschickt werden.


    Heilball und Co:


    Heilball –Du hast keine 6 Pokemon bei dir, dann ist dieser Ball genau das richtige, er füllt die KP und AP auf. Auch kommen alle Statusveränderung weg


    Flottball – Zu Beginn eines Kampfes ist er am besten geeignet


    Finsterball – Die Nacht und in Höhlen sind wie geschaffen für den Einsatz eines Finsterballes


    Jubelball – Ihn gibt es nur mit einem Eventpokemon zusammen, das Pokemon befindet sich im Ball


    Parkball – Im Park der Freunde fängst du zu 100% die Pokemon aus den Game Boy Advanve Spielen


    _________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Geneartion: 5


    Pokemon: 649
    Neue Bälle: Traumball


    Die Internetpokemon aus dem Traumland:
    Pokemon nur noch im hohen Gras fangen ist nicht mehr zeitgemäß, in der 4. Generation werden Pokemon über WiFi getauscht, in der 5. Generation benötigst du wieder eine Internetverbindung und dazu einen PC. Ein beliebiges Pokemon aus deiner Sammlung wird ins Reich der Träume versetzt und am PC steuerst du seinen Traum in dem es unter anderem Pokemon gibt, die sich dir anschließen möchten, ihr spielt ein Minispiel und je nach Spielverlauf möchte das Taschenmonster dein Freund sein, meistens bleibt es nicht bei einem und so kommen immer mehr hinzu, bis am Ende des Weges, den dein Monster geht, eine Traumeiche ist, an ihr kannst du dir für eine Beere deiner Wahl ein Pokemon aussuchen das du mitnehmen möchtest. Diese Pokemon haben spezielle Fähigkeiten und besondere Attacken im Sortiment, entscheide also weiße wer mit kommen darf, denn du kannst Beides in der Zucht weiter vererben.


    Der Neue:


    Traumball – Er taucht nur in der Kontaktebene auf und fängt die Pokemon von dort zu 100%, wird der Ball nicht genutzt verschwindet er wieder. Auch Pokemon aus dem Traumradar befinden sich in einem Traumball


    Rasschel,Wirbel,Platsch,Flatter,2 mal und schnapp:
    Die Pokemon in der Dreamworld sind ohne Kampf ganz leicht zu fangen, du musst nur den Traumball auf sie werden in der Kontaktebene und schon ist das Pokemon gefangen.
    Anderes hingegen sieht es mit den neuen Fangorten aus, die Taschenmonster tauchen an bestimmten Routen speziell auf. So kann es im niedrigen Gras einen Büschel geben, das raschelt und wackelt, in Höhlen der Sand aufwirbeln, auf Brücken Schatten erscheinen und im Wasser dunkle Flecken. Jetzt wird es spannend, dann anders als bei einem legendären Pokemon, ist das abspeichern nicht sinnvoll, da sich das Ereignis mit dem wieder einschalten der Konsole verzogen hat. In dem Gras tauchen Pokemon auf, mit Glück ist es ein seltenes dabei wie ein Chillabell oder Emolga, die sich nur im wackelndem Gras verstecken.. Auf der Brücke und in den Höhlen können es auch Items sein die dort auftauchen.

    Das beste Vorgehen ist hier das Item Schutz zu verwenden u um nicht von anderen Pokemon angegriffen zu werden, denn dann ist das andere Pokemon weg, gilt auch wenn du die Route verlässt. .Nach dem du dich besprüht hast, gehe auf die Stelle drauf und fange mit Glück ein tolles Pokemon oder erhalte ein Item wie Blattstein oder Geniefeder.


    Einige Grasflächen sind dunkel, in ihnen kannst du zwei Pokemon zugleich antreffen, auch hier musst du eins der beiden besiegen für den Fang. Am besten gehe ohne Trainer durch das Gras, denn so hast du niemanden an deiner Seite der dich mit seinen Pokemon nervt

  • Inhaltliches:

    • Da du schon verschiedene Fangtechniken (wie zum Beispiel die mit Spinnennetz) aufgeführt hast, solltest du in jedem Fall noch die Technik mit Trugschlag erwähnen, welche seit der zweiten Generation existiert. Viele (vor allem seltene) Pokemon können so viel einfacher gefangen werden. Wie du ja bereits sagtest, ist ein Fang bei niedrigen KP einfacher, weswegen Trugschlag die perfekte Attacke dafür ist.
    • Eine ähnliche, nicht zu verachtende Technik, wäre die Kombination von Ausdauer und Notsituation, welche ähnlich wie Trugschlag funktioniert, aber etwas mehr Aufwand erfordert, weswegen Trugschlag öfter verwendet wird.
    • Du solltest auch noch erwähnen, dass es bestimmte, sich sehr gut eignende, Pokemon gibt, mit denen man Wanderpokemon (wie zum Beispiel die drei Raubkatzen in Heartgold/ Soulsilver oder Vesprit in Diamant/ Perl/ Platin) ziemlich sicher fangen kann; sogenannte Jägerpokemon. Zwar gibt es auch mit ihnen keine 100 Prozent Chance, aber sie machen das Fangen schon sehr viel einfacher.
      Auch hier wären Beispiele sinnvoll, da du am Anfang als frage ja verfasst hast: Welche Pokémon setze ich ein? Hier könntest du super Beispiele nennen, wie zum Beispiel Galagladi mit Trugschlag, Horrorblick und Hypnose (vielleicht noch Verhöhner) oder Iksbat mit Horrorblick und Hypnose oder Farbeagle mit Schlummerort, Horrorblick beziehungsweise Rückentzug und Trugschlag.
    • Zusätzlich solltest du den neuen Schnäppchenfang nennen, den es seit der fünften Generation gibt. (Dieses Phänomen wird inoffiziell auch „Superglücks-Methode“ oder „Superfang“ genannt.)
      Diese erkennt man an einem veränderte Ton beim Werfen des Balles, einem kurzen Verharren in der Luft und anschließendem Fang nach nur einem Wackler. Jedoch handelt es sich bei solch einem Schnäppchenfang nicht um eine 100 Prozent Chance.
    • Ebenfalls erwähnenswert wäre die Tatsache, dass Schlaf und Eis den Fang einfacher machen als andere Statusveränderungen, wie zum Beispiel Paralyse oder Gift. Das liegt daran, dass Schlaf und Eis nur temporär sind und somit nach einer Zeit wieder enden. Paralyse, Gift und Brand hingegen bleiben, jedenfalls solange sich das gegnerische Pokemon nicht mit Expidermis, Heilung oder ähnlichem wieder von der Statusveränderung befreit.
    • Was bei deinem Beschreibung des Jubelballs nicht ganz hervorgeht, ist die Tatsache, dass man ihn im regulären Spielverlauf nicht erhalten kann (außer man cheatet, was hier im BisaBoard verboten ist).
    • Deine Beispiele mit bestimmten Pokemon (zum Beispiel der Sympaball mit Meganie und Goldini) sind zwar ganz schön und bestimmt auch hilfreich, allerdings hast du manchmal nicht genau gesagt, dass sich das nicht nur auf diese Pokemon bezieht, sondern auf alle, in denen dieser Fall eintritt. Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, die jedoch auch zu Missverständnissen führen kann, weswegen es sicherheitshalber erwähnt werden sollte.



    Gut, ich hoffe ich habe nichts überlesen und daraufhin zu Unrecht kritisiert, genauso wie ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe.
    Inhaltlich war zwar das meiste drin, aber für das nächste Mal möchte ich dich bitten, deinen Guide nochmal durchzulesen, oder von jemand anderem lesen zu lassen, damit sich die Fehler nicht so häufen, wobei manchmal nur der ein oder andere Leerschritt falsch saß. Es liest sich ohne, oder mit wenigen, Fehler einfach besser. Und ich brauche das nächste Mal nicht unzählige Stunden, bis ich durch bin, wobei ich das natürlich freiwillig gemacht habe.

    Einmal editiert, zuletzt von 007 () aus folgendem Grund: Den Teil mit dem Premierball raus genommen - danke an Mercury für den Hinweis