Fußball-Diskussionsthema 2019/2020

  • Großartiger Auftritt der Kloppo Truppe. Damit verhindert Liverpool also ein auch hier mögliches Spanisches Finale. Jetzt hat Sevilla einen richtigen Brocken im Finale vor der Brust und es wird ein hoffentlich spannendes und knappes Ding für Liverpool werden. Der Titel wäre die einzige Chance, um nächste Saison noch international dabei sein zu dürfen. Eine zweite Titelverteidigung für Sevilla wäre Wahnsinn, dieser Wettbewerb liegt ihnen richtig gut. Können uns auf ein vielleicht sogar sehr torreiches Spiel freuen.


    @Alvino
    Ich finde nicht dass das Finale der CL nicht spannend klingt oder weniger spannend als das EL Finale. Ich denke Atletico wird diesmal besser vorbereitet sein als vor 2 Jahren. Ganz nebenbei mal hätte es Atletico mehr verdient als Real (auch wenn ich ihnen das Weiterkommen gegen Bayern nicht gegönnt habe). Grund: Atletico hatte bei weitem die stärkeren Kontrahenten gehabt. Ich will damit Reals Gegner Rom, Wolfsburg und Man City nicht schlecht reden, aber Real hatte bis auf das Hinspiel im Viertelfinale nicht wirkliche Probleme gegen ihre Gegner gehabt. Man City War schwach, Rom hatte auch wenig zu bieten und Wolfsburg War im Rückspiel zu ängstlich. Atletico hat es im 8tel Finale nur durchs Elfmeterschießen weitergeschafft, was nochmal unterstreicht wie gut Eindhoven mit Atletico mithalten konnte. Die Katalanen haben sie hervorragend gut im Griff gehabt und haben sich selbst nach der Hinspielniederlage nicht unterbuttern lassen. Offensivmannschaften sind Atleticos Spezialität um ihre Defensivmacht richtig demonstrieren zu können. Und gegen Bayern War es dasselbe. Atletico hat nebenbei noch eines Real voraus. Eine eiskalte Chancenverwertung. Bei Real wissen wir, dass sie mal Phasen im Spiel haben, wo sie den Gegner mal spielen lassen. Nur das sollten Sie tunlichst lassen gegen ihren Stadtrivalen. Gerade nachdem man über 3 Jahre in der Liga nicht über Atletico triumphieren konnte. Spannend wird das mindestens genauso wie das andere Finale. Das einzige, was Atletico vielleicht ans Bein pinkeln könnte wäre, wenn Simeone doch mit einer nachträglichen Strafe konfrontiert wird und beim Finale dann nicht der Mannschaft zur Verfügung stehen kann.
    Allerdings werde ich mir mal Tipps zu den Finalspielen verkneifen, aber hoffe das am Ende Liverpool und Atletico Madrid den Titel gewinnen werden.
    Oh mann soviel getippt per Handy. Wahnsinn :thumbsup:

    nakayoshi dango te wo tsunagi ookina marui wa ni naru yo


    machi wo tsukuri dango boshi no ue minna de waraiau yo
    usagi mo sora de te wo futtemiteru dekkai otsukisama
    ureshii koto kanashii koto mo zenbu marumete

  • so sevilla gewinnt dann zum 3 mal die euro lig und muss damit wieder cl in die nechsten saison na die werden keine freude haben^^
    denk diesesmal macht es atletico allein schon weil sie sicher noch das finale im kopf haben
    und wer die besten raushaut soll auch gewinnen :D

  • @DarkShadow1505


    Du hast gerade die Gründe genannt, weshalb ich das Finale in der EL deutlich spannender finde als das Finale in der CL. Ich finde generell, dass es ziemlich langweilig ist, wenn zwei Mannschaften aus der selben Nation in einer großen Finale gegeneinander antreten müssen, doch für mich geht es eigentlich darum, wie diese zwei Mannschaften es geschafft haben, überhaupt ins Finale weiterzukommen.

  • @Alvino, ich würde das CL-Finale nicht zu klein reden. Dass beide Mannschaften aus Spanien kommen ist aus deutscher Sicht relativ irrelvant, bis auf die bedrückende Erkenntnis, dass der Unterschied zwischen Primera División und Bundesliga größer ist, als sich manch einer eingestehen möchte. Anders sind die Erfolge der spanischen Mannschaften in europäischen Turnieren nicht zu erklären. Ich finde auch, dass gerade das Giuseppe-Meazza-Stadion doch mehr als passend ist für ein Stadtderby im CL-Finale, da man sich mit Stadtderbys dort besonders gut auskennt, auch wenn die beiden Mailänder Clubs eine kleine Durststrecke haben.


    Das Derbi madrileno habe ich immer als rassiges Spiel empfunden, dass nicht nur eine exzellente Stadionatmosphäre mit sich bringt, sondern auch fußballerisch meist hocklassige Duelle sind. Dass das Finale in der Form schon 2 Jahre vorher ausgetragen wurde, tut sein übriges dazu. Man sollte sich auch nicht zu sehr von den Auftritten von Real und Atlético im Halbfinale abschrecken lassen: wenn man bedenkt, wie spannend der Meisterschaftskampf in der Primera División noch ist, und dass sich keine der drei Mannschaften dort einen Fehler erlauben darf, ist es beispielsweise durchaus verständlich, dass Atlético im Rückspiel gg. Bayern nicht das Gegenpressing betrieben hat, wie es noch im Hinspiel der Fall war. Beide Finalisten mussten "energiesparend" Erfolge feiern. Zudem man Real im Hinspiel gg. City anmerkte, wie schwer die Ausfälle von Ronaldo und vor allem Modric wiegen. Wenn das Finale die Spannung von vor 2 Jahren wiederholen kann, ist mit einem würdigen Finale mit offenem Ergebnis zu rechnen.


    Zum EL-Finale: Ich freue mich sehr für den doch sehr überraschenden Einzug des FC Liverpools ins Finale. Das kann man durchaus als Erfolg für Kloppo bezeichnen, v.a. dank der exzellenten Einstellung seiner Mannschaft bei Heimspielen gegen Dortmund und nun auch gestern gegen Villareal. Villareal hatte defensiv einen seinen schwächeren Tage, daher ist dieser Sieg (trotz des verwehrten Elfers für Villareal) auch verdient. Sevilla ist als Finalgegner natürlich ein Traum. Die Chance den Titelverteidiger im Finale den Pokal vor der Nase wegzuschnappen, sollte für die Extraportion Motivation sorgen. Nichtsdestrotrotz ist und bleibt der FC Sevilla Favorit in dieser Partie, da sie in diesem Wettbewerb durch die beiden letzten Titelgewinne ein gewisses Selbstverständnis haben, sodass mit Nervosität seitens Sevilla nicht zu rechnen ist, zumal sie in ihren Spielen in der EL fast durchweg überzeugende Leistungen gezeigt haben.
    Schade für den FC Liverpool, dass das Finale in Basel stattfindet und nicht in Liverpool, so wären die Chancen auf einen Sieg etwas größer, aber im Normalfall sollte Sevilla das europäische Triple perfekt machen.

  • Das Tor ist geöffnet für eine berauschende Feier nächsten Freitag. Mangels positiver Ergebnisse seitens der Konkurrenz gelang weder Metz noch Strasbourg der rechnerische Aufstieg, doch jeder Zweifel sollte durch die Konstellation erloschen sein.


    In der Ligue 2 setzte sich der FC Metz vor 25.003 Zuschauern in seinem Stade Symphorien im letzten Heimspiel gegen den finanziell stark angeschlagenen Tours FC mit 2:1 durch, Milan (29') und Yeni Ngbakoto (67') drehten die Partie, die die Tourangeaux durch Khaoui (20') eingeläutet hatten. Letzter verbliebener Rivale ist Le Havre AC, denn der älteste Verein Frankreichs (1872 von Engländern gegründet) setzte sich bei der AJ Auxerre mit 3:1 durch. Mit seinen drei Punkten Vorsprung müsste Metz beispielsweise 0:4 in Lens verlieren, falls Le Havre zuhause gegen Bourg-en-Bresse mit 3:0 gewinnt, doch nur Zweiteres ist wirklich realistisch. Da Metz BeB jedoch auch mal 5:0 abgewatscht hat, sind es eben doch nur die 99,9% Ligue 1, da ein 0:2 im Hexenkessel Lens (30.000 Zuschauer im Schnitt) dann doch ein gutes Stück wahrscheinlicher ist.
    Mit Paris FC und Créteil sind nun zwei Mannschaften aus dem Raum Paris in die Drittklassigkeit abgerutscht, der letzte Abstiegsplatz wird zwischen FC Sochaux (39) und Evian Thonon Gaillard (36) ausgehandelt, wie bereits vor zwei Jahren in der Ligue 1, wo der FCS den Kürzeren zog (0:3 im direkten Duell)
    AS Nancy ist mit 71 Punkten durch sein 1:0 gegen ETG (Musamba 52') vorzeitig Meister.


    Racing Strasbourg braucht im nächsten Heimspiel zuhause gegen die Einhörner von Amiens SC nur noch ein Unentschieden. Am viertletzten Spieltag gewann die Konkurrenz aus Amiens 4:3 gegen Épinal und aus Orléans mit 3:2 gegen den Zweiten Marseille Consolat. Auch Dunkerque hat mit 4 Punkten Rückstand auf Platz 3 drei Spiele vor Ende noch alle Chancen.
    Die Störche selbst zerlegten den CA Bastia vor 23.500 Zuschauern mit 3:0. Fréjus St-Raphael und SAS Épinal sind in die 4. Liga abgestiegen.

  • Hm, Bremen und dem BvB wird ein regulärer Treffer aberkannt.


    Will da etwa jmd mit Macht die SGE in Liga 1 halten, oder droht gar ein neuer Wettskandal^^?


    :D   :D   :D   :D

  • Hi,
    kommen wir mal kurz zu denn Ergebnissen in der 3. Liga, wo jetzt ein Spiel vor
    Ende der Saison zumindest die ersten drei Plätze fix sind


    Fortuna Köln-Erzgebirge Aue 2:0
    Würzburger Kicker-Holstein Kiel 1:1
    Preußen Münster-Dynamo Dresden 2:3
    Großachbach-Wehen Wiesbaden 0:1
    VFB Stuttgart 2- FC Magdeburg 0:1
    Rot-Weiss-Erfurt-Energie Cottbus 0:1
    1.FSV Mainz 05-Hansa Rostock 4:0
    Hallicher FC-VfR Aalen 3:1
    Werder Bremen 2-Stuttgarter Kickers 1:0
    Chemnitzer FC-VFL Osnabrück 2:1


    Damit folgt Erzgebirge Aue Dynamo Dresden in die 2 Liga und schafft somit die sofortigen Wiederkehr.
    Die Kicker aus Würzburg streben nach ihren Aufstieg in diese Saison denn Durchmarsch und treten in der
    Relegation auf denn 16. in der 2. Liga, auf dem zuzeit der FSV Frankfurt steht.
    Was oben jetzt schon entschieden ist, sieht im Keller ganz anders aus, denn Wiesbaden als 19. hat nur
    1 Punkt weniger auf dem Konto als die noch über dem Strich stehenden Cottbuser, aber auch die
    Stuttgarter Kickers sind noch nicht ganz gerettet.
    Jedoch hat es vorallem Cottbus in der eigenden Hand, Heimspiel gegen Mainz 2, also hoffe ich mal
    das sie es schaffen werden, wäre wichtig für die Region.


    so und jetzt kann ich nur noch schreiben u.n.v.e.u.

    Bei dem obigen Post handelt es sich um MEINE persönliche Meinung!
    Ich erwarte NICHT, dass sie sich vollends mit der Meinung anderer User deckt!
    Zudem behaupte ich ausdrücklich NICHT, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben!
    Sollten andere User meine Meinung NICHT teilen, so ist das ihr gutes Recht!
    Etwaige "Belehrungsversuche", sowie Versuche, mich in jeglicher Art "bekehren zu wollen", bitte ich zu unterlassen!

  • Damit ist der 33. Spieltag vorbei und Gratulation an den FC Bayern zur 26. Meisterschaft die längst überfällig war und nun perfekt ist. Hier die Resultate des 33. Spieltages:


    Köln - Bremen 0:0
    Gladbach - Leverkusen 2:1
    Frankfurt - Dortmund 1:0
    Ingolstadt - Bayern 1:2
    Schalke - Augsburg 1:1
    Hannover - Hoffenheim 1:0
    Hertha - Darmstadt 1:2
    Hamburg - Wolfsburg 0:1
    Stuttgart - Mainz 1:3


    Damit haben sich viele Fragen schon erledigt. Darmstadt ist raus aus dem Abstiegskampf mit diesem wichtigen Sieg in Berlin. Frankfurt wird nächste Woche ein heftiges Endspiel um den Klassenerhalt in Bremen bekommen. Für den VfB Stuttgart wird es jetzt extrem schwer, die aus eigener Kraft nicht mehr die Klasse halten können. Häßliche Bilder übrigens nach Abpfiff in der Mercedes Benz Arena, die Fans stürmen das Stadion. Das wird eine extrem harte Woche, denn mit dem Endspiel in Wolfsburg müssen sie noch auf die Konkurrenz hoffen, um den direkten Abstieg zu entkommen. Gladbach ist großer Gewinner um den Kampf für die Königsklasse mit dem 2:1 gegen Leverkusen.
    Sonst noch wichtige Erkenntnisse? Mainz bleibt an Europa dran, glaube ich.

    nakayoshi dango te wo tsunagi ookina marui wa ni naru yo


    machi wo tsukuri dango boshi no ue minna de waraiau yo
    usagi mo sora de te wo futtemiteru dekkai otsukisama
    ureshii koto kanashii koto mo zenbu marumete

  • Thomas Müller sagte Im Interview, dass man sich freue, Meister geworden zu sein. Na dann...


    Nee, ist ja auch ok und viermal in Folge ist auch toll und so. Obwohl die Meisterschaft nie wirklich ernsthaft gefährdet war, ist es letztlich für mich trotzdem erstaunlich, dass Dortmund den Tag der endgültigen Entscheidung so lange hinauszögern konnte. Mit den Punkten, die sie bisher erreicht haben, hätte man in einer anderen Saison auch Meister werden können.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Sehr unschöne Bilder nach dem Abpfiff in Stuttgart. Stuttgarter Fans stürmen nach dem Abpfiff den Platz und bepöbeln die Spieler. Nach einer miserabelen Saison muss Stuttgart am letzten Spieltag gegen Wolfsburg gewinnen und gleichzeitig muss Bremen gegen Frankfurt gewinnen, nur so kann man noch die Religation erreichen. Andernfalls heißt es direkt zweite Liga. Der direkte Nichtabstieg ist also nicht mehr machbar. Die Reaktion der Fans ist meiner Meinung nach, auch in dem Ausmaß, vollkommen verständlich. Man hat eine Mannschaft, die von der Qualität her sicher nichts mit dem Abstieg zu tun hat. Die Chancenverwertung war die ganze Saison über fatal und hinten hat man sich 72 Gegentore eingefangen - viel zu viel für einen Nichtabstieg. Jedenfalls stürmten rund 800 Fans direkt nach Abpfiff das Feld, blieben allerdings weitestgehend friedlich, lediglich vereinzelnd Rempler gegen die Spieler gab es. Die Spieler suchten dann irgendwann die Kabine auf und die Fans schrießen "Außer Kevin (Großkreutz) könnt ihr alle gehen!". Eine Ohrfeige für alle Spieler. Die Mannschaft kam nachher nochmal raus und stellte sich den Fans. Besonders hervorheben möchte ich hier den Kapitän Christian Genter, der sich den Fans wirklich komplett gestellt hat und seine Mannschaft wirklich in Schutz genommen hat, zeitgleich aber auch deutlich gemacht hat, dass die Leistung die Schuld der Spieler sei. Kevin Großkreutz hat nachher in einem Sky-Interview sogar geweint, weil es ihm so leid für die Fans tut. Man kann von KG halten was man will, aber der Kerl lebt einfach Fußball und gibt 100% für den Verein und die Fans, meiner Meinung nach wirklich eine tolle Persönlichkeit was die Emotionalität angeht. Für mich ist es jetzt höchstwahrscheinlich, dass der VfB runter muss. Finde ich schade, fand den Verein immer sympathisch und wenn man bedenkt, dass der Verein vor neun Jahren noch Meister war, ist dieser sportliche Absturz kaum zu erklären. Selten ist ein Verein so fahrlässig abgestiegen, nachdem er eigentlich schon gerettet war und wenn man bedenkt, dass dies nicht die erste Saison ist, wo Stuttgart zittern musste, wäre der Abstieg schon auch hoch verdient


    Durch den 33. Spieltag stehen viele Mannschaften jetzt sicher über den Strich. Nach dem starken 2:1 von Darmstadt sind die Lillien jetzt gerettet, da mit Eintracht Frankfurt und Werder Bremen der 15. und der 16. noch gegeneinander spielen. Auch die TSG 1899 Hoffenheim ist nicht mehr abstiegsgefährdet. Trotz des schwachen 0:1 gegen Hannover profitiert auch Hoffenheim vom Duell Eintracht vs. Werder am letzten Spieltag. Hamburg hat ebenfalls mit 0:1 verloren gegen Wolfsburg, aber dennoch sind auch diese nun sicher übem Strich. Auch der zweite Aufsteiger, Ingolstadt, konnte sich den Nichtabstieg sichern, auch wenn sie 1:2 gegen Bayern verloren. Auch der inzwischen Achtplatzierte VFL Wolfsburg hätte theoretisch noch vor dem Spiel absteigen können, ist nun allerdings ganz sicher mit 42 Punkten. Nachdem Hannover 96 ja bereits sicher abgestiegen ist, wird der letzte Abstiegsplatz und der Religationsplatz nun zwischen dem VfB Stuttgart, Werder Bremen und Eintracht Frankfurt ausgemacht.


    Alle drei Mannschaften mag ich grundsätzlich, Bremen wurde heute gegen Köln ein regulärer Treffer aberkannt und somit besteht für sie auch immer noch die Möglichkeit des Direktabstiegs. Am nächsten Spieltag geht es gegen den direkten Konkurrenten Eintracht Frankfurt, der durch eine starke Serie von 9 Punkten aus drei Spielen auf einmal wieder alles selbst in der Hand hatte, nachdem man die Mannschaft eigentlich schon abgeschrieben hat. VfB Stuttgart muss nach Wolfsburg, die ja wie bereits gesagt gerettet sind, aber auch nichts mehr mit dem internationalen Geschäft zutun haben. Durchaus machtbar.
    Frankfurt hat alles in eigener Hand und bleibt sicher drin, wenn sie in Bremen nicht verlieren. Sollten sie verlieren, ist ihnen der Religationsplatz schon fast sicher, da zwischen der Eintracht und Stuttgart drei Punkte und eine bessere Tordifferenz von 6 liegt. Bremen ist sicher drin wenn sie gewinnen und muss mit einem Religationsplatz rechnen, wenn man unentschieden spielt, da zwischen Bremen und Stuttgart dann auch drei Punkte und eine Tordifferenz von 7 liegen würde. Bei einer Niederlage müssen sie darauf hoffen, dass Stuttgart in Wolfsburg nicht gewinnt, andernfalls muss man den direkten Weg in die zweite Liga antreten. Stuttgart hat es hingegen nicht mehr selbst in der Hand. Man muss gewinnen und auf eine Niederlage Bremens hoffen, um noch den Religationsplatz zu holen. Den direkten Klassenerhalt kann man nicht mehr schaffen.


    Die internationalen Plätze sind weitestgehend entschieden. Nach dem Sieg von Gladbach gegen Leverkusen, dem Unentschieden von Schalke gegen Augsburg und der Niederlage von Berlin gegen Darmstadt muss es mit dem Teufel zu gehen, dass Gladbach den vierten Platz noch verdient. Drei Punkte trennen die Borussen von den Verfolgern Schalke, Berlin und Mainz, der erste Verfolger Mainz hat ein um 11 Tore schlechteres Torverhältnis, zudem muss man am letzten Spieltag gegen Darmstadt, die nicht gerade für Kantersiege bekannt sind. Schalke muss nach Hoffenheim und Mainz und Berlin treffen im genauen Duell aufeinander, wo dann wohl die Plätze fünf bis sieben ausgespielt werden, welche allesamt Europa League bedeuten würde, der Siebtplatzierte müsste allerdings durch die unliebsame Qualifikation.


    Bayer 04 Leverkusen stand schon vor dem Spieltag als Dritter fest und dass Bayern Meister wird, ist auch kaum verwunderlich gewesen, so dass dies kaum eine Erwähnung wert ist.


    Bayern ist zur vierten Meisterschaft in Folge natürlich nur zu gratulieren. Die Meisterschaft ist der wohl ehrlichste Titel und für Bayern zwar Pflicht, aber diesen Titel vier mal in Folge zu gewinnen ist dennoch eine starke Leistung.


    Zum Schluss möchte ich noch ein paar Worte zu Gladbach loswerden.. unfassbar! Ich habe es eigentlich nicht für möglich gehalten, dass wir die tolle Saison des Vorjahres noch einmal annähernd erreichen werden und sah mich da nach den ersten fünf Spielen auch schon bestätigt. Es ist schade, dass die Ära Lucien Favre so enden musste, der Mann hat unfassbares für uns als Verein getan und war mir auch durch und durch ein sympathischer Kerl, nur leider verließ er den Verreich rumlos. Nach fünf Spielen also keinen einzigen Punkt und achtzehnter Platz. Es hat übrigens noch nie eine Mannschaft, die die ersten fünf Spiele allesamt verloren hat, geschafft, noch einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Nach Favre kam dann André Schubert und brachte uns in ein Formhoch. 10 Spiele nicht verloren, die Bayern 3:1 aus dem Stadion gefegt und unfassbar starke Spiele gesteigt, Schalke zwei mal in vier Tagen geschlagen und auch gegen Hertha, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls einen Lauf hatten, 4:1(?) im Olympiastadion gewonnen. Erst am 16. Spieltag kam dann wieder eine Niederlage, 0:5 gegen Bayer. Zudem international gut verkauft und etablierten Vereinen wie Manchester City (dieses Jahr im Halbfinale), Juventus Turin (letztes Jahr im Finale) und Sevilla (letzten beide Jahre EL-Sieger und dieses Jahr wieder im Finale) in einer Todesgruppe das ein oder andere Beinchen gestellt und bis zuletzt Chancen auf ein Weiterkommen in die Europa League bewahrt, zudem haben wir uns durch starke Leistungen auch in internationalen Medien einen Namen gemacht und Spieler wie Granit Xhaka oder Mo Dahoud wurden zu den meistumworbensten Spielern in ganz Europa. In der Liga gingen wir dann tatsächlich noch in der Hinrunde auf Platz 4 und konnten diesen Platz dann bis jetzt verteidigen. Dass wir dieses Jahr noch einmal international spielen werden hätte ich nicht gedacht und dass wir die Möglichkeit haben, noch einmal CL zu spielen erst recht nicht. Ich hoffe einfach, dass diese wunderschönen Abende von letztem Herbst noch einmal wiederholt werden können. Trotz Verletzungspech, Startschwierigkeiten und umworbenden Talenten eine unfassbare Saison, einfach nur geil! Vor 5 Jahren noch Religation und jetzt sowas, mit dem Geld kann man den Kader hoffentlich mal ausbauen und breiter machen.

  • Ich hoffe, dass Wiesbaden aus der 3.Liga absteigt. Wiesbaden präsentiert sich in den letzten Jahren garnicht gut. Vor kurzem im Hessenpokal wieder gegen einen Regionaligisten verloren.


    Ich war am Samstag im Auestadion. Hessen Kassel hat gegen die Zweite von Kaiserslautern 2 gespielt. Die Zuschauerzahl war 1.075. Davon waren ungefähr 50 Ultras aus Kaiserslautern gekommen. Großen Respekt von mir für diese Stimmung. Sonst ist der Gästebereich komplett leer. Das Spiel ist unser Seits nicht so gut verlaufen. Wir führten schon recht früh. In der 9. Minute machte Girth das 1:0. Dann kamen weitere Tormöglichkeiten, die wir nicht nutzen konnten. So blieb es bis zur Halbzeit. Nach der Halbzeit, die Wende. Ich konnte es kaum fassen. Wir haben dann gespielt als hätten wir aufeinmal eine andere Mannschaft auf dem Platz gehabt. Kaum noch Angriffsmöglichkeiten, eher defensiv und Lautern 2 schoss das 1:1, dann das 1:2 und schließlich 1:3. Verzweifelt wechselt der Trainer den Sturm aus was vorne nur eine leichte Verbesserung hervorbrachte. Aber am Ende bliebt es beim 1:3. Mit 1:0 geführt, aber mit 1:3 verloren.


    Die Saision ist für uns schon lange gelaufen, aber es wäre cleverer wenn man Jugendspieler einsetzt, die eine Möglichkeit bekommen auf der Regionalligabühne zu beweisen. Der KSV geht einen schweren Gang. In Zukunft soll nur noch der Fußball gezeigt werden, der bezahlbar ist und die Trainerfrage und viele Verträge von Spielern sind immer noch offen. Es muss was passieren. Egal was, die Zuschauer und die Sponsoren brauchen Effekte, die zeigen, dass der KSV Stabilität bewahrt und rechtzeitig für die nächste Saision plant.


    Nur der KSV!

  • RIP Reims


    Stade de Reims unterliegt im Vélodrome zu Marseille der Olympique mit 0:1 und wurde vom Toulouse FC überholt, der den Absteiger Troyes zu Gast hatte (1:0). Reims muss nun zuhause gegen Olympique Lyonnais gewinnen, das den Tabellennachbarn Monaco (Dritter!) mit 6:1 abgekanzelt hat. Die beiden anderen Gegner Toulouse (in Angers) in Gazélec (in Lorient) haben da leichtere Aufgaben bekommen. Da muss ein Wunder geschehen, das auch Stuttgart bräuchte. Kaum vorstellbar, dass der VfB nach 21 Spieltagen ZWÖLF Punkte Vorsprung auf Platz 17 (Hoffe) hatte. Aber gut, aus den folgenden 12 Spielen nur 6 Punkte, das ist dann mehr als desaströs.


    Frankfurt sollte in seiner Verfassung, sollte es gegen Bremen sogar verlieren, auch die Relegation gegen wohl Nürnberg packen, der FCN auf der Zielgerade zu instabil. Ob bis dahin auch Alex Meier wieder fit wäre?


    SC Hauenstein verliert beim starken Oberligaaufsteiger Jägersburg aus dem Saarland, sodass TuS Koblenz de jure noch 4, de facto noch 3 Punkte aus drei Spielen benötigt, oder sogar nur einen, wenn dieser im Endspiel gegen Hauenstein selbst fallen würde.


    Eupen ist nun wieder belgischer Erstligist.


    Juventus Turin ist Meister, Inter hat die CL-Quali sicher.


    Dem FC Zürich droht der Abstieg, falls Lugano und Vaduz ihre Spiele gewinnen, ist der FCZ Letzter.


    Nach 8 Jahren kehrt Pau FC nahe den Pyrenäen in die 3. frz. Liga zurück.


    Sunderland konnte leider gegen Chelsea das Spiel drehen, sodass Newcastle nach seinem Unentschieden weiter blöd aus der Wäsche guckt. Ich hoffe ja, dass die Geordies das irgendwie noch hinbiegen, aber die gesamte Saison ist irgendwie ein wandelnder Albtraum, wie bei Reims ...


    Morgen werden die punktgleichen PSV Eindhoven (bei Zwolle, 7.) und AFC Ajax Amsterdam (bei de Graafschap, 17.) das letzte Gefecht der niederländischen Eredivisie austragen! Da sollte für Ajax eigentlich nichts anbrennen.


    @Edex Hab an dich gedacht, als ich mir Halbzeitstände angeschaut habe. Dann kam Lautre II. Saarbrücken hat sich gegen das große Bahlingen genauso dämlich angestellt, unglaublich, wie solche namhaften Vereine sich zuhause mittlerweile so düpieren lassen.

  • Heute ist ein schwarzer Tag für den deutschen Fußball. RB Leipzig steigt in die Bundesliga auf.


    @Nekomata
    Saarbrücken ist leider ziemlich geschwächt. Saarland ist das einzige Bundesland, dass keinen Verein in den ersten 3 Profiligen stellen kann.


    Erfreulich ist, dass der bisher ungeschlagene Lok Leipzig dabei ist in die Regionalliga Nordost aufzusteigen.

  • Morgen werden die punktgleichen PSV Eindhoven (bei Zwolle, 7.) und AFC Ajax Amsterdam (bei de Graafschap, 17.) das letzte Gefecht der niederländischen Eredivisie austragen! Da sollte für Ajax eigentlich nichts anbrennen.

    Tatsächlich hat Ajax die Meisterschaft noch verspielt. Sie kamen auswärts gegen De Graafschap nicht über ein 1:1 hinaus, während Eindhoven (auch auswärts) gegen Zwolle 3:1 gewann und somit an Ajax vorbeizog. Schon bitter für Ajax.

  • Durch die 2:1 Niederlage gegen Levante, ist es für Atletico nicht mehr möglich, die Liga zu gewinnen. Somit haben nur noch die Katalanen und die Königlichen eine Chance, die Liga zu gewinnen, wobei die Katalanen eigentlich die besseren Karten haben. Die Katalanen führen die Liga momentan mit 88 Punkten und die Königlichen mit nur 87 Punkten, was heißt, das ein Sieg für die Katalanen nächste Woche ausreichen würde, um die Liga zu gewinnen.