Einführung in das Pokémon-Chaining


  • [tabmenu][tab=Einleitung]Was ist Pokémon-Chaining?
    Unter dem englischen Begriff versteht man die Kunst, eine möglichst lange Pokémon-Kette zu bilden, die die Seltenheit, schillernden Pokémon in der Wildnis zu begegnen, herabsetzt. Diese Pokémon sind wahre Raritäten und werden von Sammlern gerne als Shinys bezeichnet. Sie unterscheiden sich von ihren normalen Artgenossen in der Farbe.
    Pokémon lassen sich auf zwei verschiedene Arten chainen. In den Editionen Diamant, Perl und Platin ist dies mit dem Basisitem Pokéradar möglich. Auf den neuen Spielen X und Y haben sich gleich zwei Varianten hierzu ergeben: Zusätzlich zum Pokéradar, welcher auch hier wieder vorhanden ist, besteht die Möglichkeit, eine ähnliche Pokémon-Kette mit einer Angel herzustellen. In den nächsten Tabs werden beide Methoden näher erläutert.


    [tab='Shiny-Fishing','http://media.bisaboard.de/item/angel.png'][subtab='Vorbereitung']

    • Wie der Name dieser Chaining-Methode bereits impliziert, benötigt ihr eine der drei im Spiel erhältlichen Angelarten. Die normale Angel Angel könnt ihr im Petrophia-Aquarium von einem Angler, der direkt vor der großen Karpador-Statue steht, entgegennehmen. Im küstennahen Teil von Tempera City ist die Profiangel Profiangel zu finden. Die Superangel Superangel wiederum bekommt man in einer Anglerhütte auf Route 16 geschenkt. Hier könnt ihr euch zusätzlich über eure längste Pokémon-Kette erkundigen. Brecht ihr den Rekord des Anglers, lässt euch jener 20 Tauchbälle zukommen.
    • Für das Shiny-Fishing ist ein Pokémon mit der Fähigkeit Saugnapf oder Wertehalter essentiell. Sie sorgen dafür, dass beim Angeln in den meisten Fällen ein Pokémon anbeißt. Diese Fähigkeit besitzen folgende Pokémon:
      Saugnapf: Octillery Octillery, Liliep Liliep, Wielie Wielie, Iscalar Iscalar und Calamanero Calamanero
      Wertehalter: Sleima Sleima, Sleimok Sleimok, Schluppuck Schluppuck, Schlukwech Schlukwech, [pokemon]Schalellos-o[/pokemon] Schalellos, [pokemon]Gastrodon-o[/pokemon] Gastrodon, Unratütox Unratütox und Hydragil Hydragil
    • Das Item Rauchball Rauchball, welches auf Route 15 nördlich der oberen Hotel-Ruine zu finden ist, erleichtert euch das Chainen, da es die Flucht vor wilden Pokémon garantiert.
    • Sorgt dafür, dass euer Vorrat an Pokébällen ausreichend gefüllt ist. Für diese Shiny-Jagd eignen sich besonders Tauchball Tauch- oder Netzball Netzbälle. Aber auch Flottball Flott-, Nestball Nest- oder Wiederball Wiederbälle können sich unter Umständen als hilfreich erweisen.


    [subtab='Durchführung']

    • Begebt euch an eine Wasserstelle, in der euer gewünschtes Pokémon fangbar ist (eine Liste der angelbaren Pokémon ist in den nächsten Subtabs zu finden), und steigt von eurem Fahrrad oder den Rollerskates ab. Beides dürft ihr während des Chainens nicht mehr verwenden; auf einem Pokémon zu surfen ist allerdings gestattet. Von nun an dürft ihr euch keinen Schritt mehr bewegen und auch die Blickrichtung darf nicht mehr geändert werden.
      Es ist leider nicht möglich, sich zu entscheiden, welches Pokémon man chainen möchte, dies obliegt dem Zufall.
    • Das Pokémon mit der Fähigkeit Saugnapf oder Wertehalter muss an die erste Stelle eures Teams gebracht werden. Gebt dem Pokémon bei dieser Gelegenheit auch gleich den Rauchball zu tragen.
    • Hebt die Registrierung aller Basisitems auf und registriert nur die entsprechende Angel. Sollte versehentlich ein anderes Basisitem (Fahrrad, Karte, etc.) gestartet werden, reißt eure Kette.
    • Werft die Angel aus und seid wachsam. Zieht sie erst wieder ein, wenn die beiden Ausrufezeichen über eurer Figur erscheinen und das charakteristische Signal ertönt. Ihr dürft sie nicht zu früh oder zu spät einholen.
    • Habt ihr ein Pokémon an Land gezogen, müsst ihr es wahlweise besiegen oder davor fliehen. Es darf allerdings nicht gefangen werden, auch dies hat einen Bruch der Kette zur Folge.


    Wenn ihr alle diese Punkte befolgt, habt ihr gute Chancen, auf ein schillerndes Pokémon zu stoßen. Um wieviel die Wahrscheinlichkeit, einem Shiny zu begegnen, pro geangeltem Pokémon ansteigt, ist allerdings noch ungewiss. Es ist jedoch nicht untypisch, dass die Kette reißt, obwohl man versucht, sich an alle Richtlinien zu halten. Die beiden Fähigkeiten Saugnapf und Wertehalter geben keine 100%ige Garantie darauf, dass ein Pokémon anbeißt, weshalb es durchaus vorkommen kann, nichts am Haken zu haben. Dies lässt sich leider nicht vermeiden oder gar vorhersehen.
    Ferner ist es vollkommen menschlich, dass man mit der Zeit ungeduldiger und unaufmerksamer wird. So kann es vorkommen, dass eure Kette bricht, da ihr euch entweder versehentlich einen Schritt bewegt oder die Blickrichtung gewechselt habt, ein Pokémon fangt, andere Basisitems betätigt oder ihr die Angel zu früh bzw. zu spät eingeholt habt. Das Ausschalten des Nintendo 2DS- / Nintendo 3DS-Systems hat ebenfalls einen Kettenriss zur Folge.
    [subtab='Fangorte (nach Pokémon)']

    Pokémon Angel Fangort
    Quapsel Quapsel Angel Angel Romantia City, Frosthöhle, Pokémon-Dorf, Siegesstraße, Routen 14, 15, 16, 19, 21
    Quaputzi Quaputzi Profiangel Profi- und Superangel Superangel Romantia City, Frosthöhle, Pokémon-Dorf, Siegesstraße, Routen 14, 15, 16, 19, 21
    Quappo Quappo Superangel Superangel Siegesstraße
    Muschas Muschas (Y) Profiangel Profiangel Route 8
    Austos Austos (Y) Superangel Superangel Route 8
    Seeper Seeper Profiangel Profiangel Relievera City, Petrophia
    Seemon Seemon Superangel Superangel Relievera City, Petrophia
    Goldini Goldini Profiangel Profiangel Route 3, Magnum-Opus-Palast
    Golking Golking Superangel Superangel Route 3, Magnum-Opus-Palast
    Sterndu Sterndu (X) Profiangel Profiangel Route 8
    Starmie Starmie (X) Superangel Superangel Route 8
    Karpador Karpador Angel Angel Route 3, Magnum-Opus-Palast
    Garados Garados Superangel Superangel Route 3, Magnum-Opus-Palast
    Dratini Dratini Profiangel Profiangel Route 21
    Dragonir Dragonir Superangel Superangel Route 21
    Lampi Lampi Profiangel Profiangel Yantara City, Azurbucht
    Lanturn Lanturn Superangel Superangel Yantara City, Azurbucht
    Quaxo Quaxo Superangel Superangel Route 19
    Baldorfish Baldorfish Superangel Superangel Route 8
    Corasonn Corasonn Superangel Superangel Route 12
    Remoraid Remoraid Profiangel Profiangel Yantara City, Route 12, Azurbucht
    Octillery Octillery Superangel Superangel Yantara City, Route 12, Azurbucht
    Schmerbe Schmerbe Profiangel Profiangel Routen 14, 19
    Welsar Welsar Superangel Superangel Routen 14, 19
    Krebscorps Krebscorps Profiangel Profiangel Route 3, Magnum-Opus-Palast
    Krebutack Krebutack Superangel Superangel Route 3, Magnum-Opus-Palast
    Perlu Perlu Profiangel Profiangel Route 12
    Aalabyss Aalabyss (X) Superangel Superangel Route 12
    Saganabyss Saganabyss (Y) Superangel Superangel Route 12
    Relicanth Relicanth Superangel Superangel Relievera City, Petrophia
    Liebiskus Liebiskus Angel Angel Relievera City, Petrophia, Yantara City, Azurbucht, Routen 8, 12
    Barschuft Barschuft Profiangel Profi- und Superangel Superangel Romantia City, Frosthöhle, Pokémon-Dorf, Siegesstraße, Routen 15, 16, 21
    Mamolida Mamolida Superangel Superangel Yantara City, Azurbucht
    Algitt Algitt (Y) Profiangel Profiangel Relievera City, Route 8, Petrophia
    Tandrak Tandrak (Y) Superangel Superangel Relievera City, Route 8, Petrophia
    Scampisto Scampisto (X) Profiangel Profiangel Relievera City, Route 8, Petrophia
    Wummer Wummer (X) Superangel Superangel Relievera City, Route 8, Petrophia


    [subtab='Fangorte (nach Routen)']

    Fangort Angel Profiangel Superangel
    Route 3 Karpador Karpador Goldini Goldini, Krebscorps Krebscorps Golking Golking, Garados Garados, Krebutack Krebutack
    Magnum-Opus-Palast Karpador Karpador Goldini Goldini, Krebscorps Krebscorps Golking Golking, Garados Garados, Krebutack Krebutack
    Relievera City Liebiskus Liebiskus Seeper Seeper, Algitt Algitt (Y), Scampisto Scampisto (X) Seemon Seemon, Relicanth Relicanth, Tandrak Tandrak (Y), Wummer Wummer (X)
    Route 8 Liebiskus Liebiskus Muschas Muschas (Y), Sterndu Sterndu (X), Algitt Algitt (Y), Scampisto Scampisto (X) Austos Austos (Y), Starmie Starmie (X), Baldorfish Baldorfish, Tandrak Tandrak (Y), Wummer Wummer (X)
    Petrophia Liebiskus Liebiskus Seeper Seeper, Algitt Algitt (Y), Scampisto Scampisto (X) Seemon Seemon, Relicanth Relicanth, Tandrak Tandrak (Y), Wummer Wummer (X)
    Yantara City Liebiskus Liebiskus Lampi Lampi, Remoraid Remoraid Lanturn Lanturn, Octillery Octillery, Mamolida Mamolida
    Route 12 Liebiskus Liebiskus Remoraid Remoraid, Perlu Perlu Corasonn Corasonn, Octillery Octillery, Aalabyss Aalabyss (X), Saganabyss Saganabyss (Y)
    Azurbucht Liebiskus Liebiskus Lampi Lampi, Remoraid Remoraid Lanturn Lanturn, Octillery Octillery, Mamolida Mamolida
    Route 14 Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Schmerbe Schmerbe Quaputzi Quaputzi, Welsar Welsar
    Romantia City Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft
    Route 15 Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft
    Frosthöhle Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft
    Route 16 Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft
    Route 19 Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Schmerbe Schmerbe Quaputzi Quaputzi, Quaxo Quaxo, Welsar Welsar
    Pokémon-Dorf Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft
    Route 21 Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Dratini Dratini, Barschuft Barschuft Quaputzi Quaputzi, Dragonir Dragonir, Barschuft Barschuft
    Siegesstraße Quapsel Quapsel Quaputzi Quaputzi, Barschuft Barschuft Quaputzi Quaputzi, Quappo Quappo, Barschuft Barschuft


    [tab=' Pokéradar-Chaining','http://media.bisaboard.de/item/pokeradar.png']
    [subtab='Vorbereitung']

    • Für diese Chaining-Methode wird das Pokéradar Pokéradar benötigt, welches in allen Spielen erst im späteren Verlauf erhältlich ist. In den Editionen Diamant, Perl und Platin bekommt man es in Professor Eibes Labor überreicht, sobald man den Nationaldex von Professor Eich erhalten hat. In den Spielen X und Y kann man das Basisitem in Professor Platans Labor im 1. Stock abholen, sobald man die Pokémon-Liga gemeistert hat.
    • Unternehmt einen kleinen Einkaufsbummel und besorgt euch ca. 200 Schutz Schutz, Superschutz Superschutz oder Top-Schutz Top-Schutz. Ferner solltet ihr wieder reichlich Pokébälle bei euch haben. Je nach Umfeld könnten sich unter anderem Flottball Flott-, Nestball Nest- oder Wiederball Wiederbälle eignen.
    • Organisiert euch ein angemessenes Starter-Pokémon für die Shiny-Jagd. Es sollte treffsichere Attacken mit vielen Angriffspunkten (AP) besitzen, welche obendrein stark genug sein sollten, um Pokémon mit einer Attacke zu besiegen. Darüber hinaus ist ein hohes Level auch für die Aufrechterhaltung des Schutzes wichtig. Das Level des Starters muss höher sein, als das aller wilden Pokémon, die es an dem Ort zu fangen gibt.
      Ein Pokémon mit Trugschlag und einer Statusattacke (Donnerwelle beispielsweise) im Team zu haben, kann das Fangen schillernder Pokémon zusätzlich vereinfachen.
    • In Diamant, Perl und Platin existiert außerdem ein Modul für das Pokétch, welches euch das Zählen der Pokémon-Ketten-Länge abnimmt. Es hat die Nummer 20 und man erhält es von Professor Eich im Park der Freunde, sofern man den Nationaldex bereits sein Eigen nennen darf.
    • Am Wichtigsten ist es jedoch, starke Nerven und eine große Portion an Geduld mitzubringen!


    [subtab='Durchführung']

    • Das Pokéradar lässt sich nur in hohem Gras einsetzen; im Wasser oder in sehr hohem Gras ist es nicht anwendbar. Begebt euch zu einer Route, auf der euer gewünschtes Pokémon fangbar ist, sucht die größte Wiese auf, stellt euch in deren Mitte und steigt von den Rollschuhen oder dem Fahrrad ab. Je größer die Fläche ist, desto leichter wird euch das Chainen fallen. Anfänger sollten ihre ersten Versuche daher auf einer großen Fläche tätigen. Hierfür eignen sich besonders der Trophäengarten in Diamant, Perl und Platin sowie das Pokémon-Dorf oder die Route 5 in X und Y.
    • Aktiviert einen Schutz, registriert das Pokéradar, hebt alle anderen Registrierungen auf und speichert anschließend. Während das Radar aktiv ist, dürfen keine weiteren Basisitems (Fahrrad, Rollschuhe, Karte, etc.) benutzt werden. Betätigt nun das Pokéradar.
    • Für kurze Zeit wackeln einige Grasbüschel in unterschiedlichen Stärkegraden; in der 4. Generation können manche sogar gleichzeitig aufleuchten. Entscheidet euch für eine Variante und behaltet diese bei. Es ertönt zusätzlich eine charakteristische Melodie, die euch während des gesamten Vorgangs begleiten wird. Hört ihr sie nicht mehr, ist eure Kette aus irgendeinem Grund gerissen.
    • Betretet eines der Grasbüschel und ein Pokémon wird auftauchen. Handelt es sich hierbei um das Pokémon, welches ihr in der schillernden Version erhalten wollt, besiegt oder fangt es. Anders als beim Shiny-Fishing dürft ihr nicht vor Pokémon fliehen, ansonsten reißt die Kette. Handelt es sich nicht um das gewünschte Pokémon, könnt ihr euer System einfach neu starten.
    • Nachdem das Pokémon besiegt wurde, aktiviert sich das Pokéradar automatisch erneut. Merkt euch gut, wo die neuen Grasbüschel wackeln, denn jetzt dürft ihr nicht mehr irgendwo hinlaufen, sondern müsst diverse Regeln beachten. Wie der oberen Abbildung zu entnehmen ist, sollten bevorzugt Grasbüschel aufgesucht werden, die mindestens im 4. Ring liegen, da hier die Wahrscheinlichkeit eines Abbruchs der Kette am geringsten ist. Ferner dürfen die Felder nicht diagonal zu euch sein oder einen Teil des Wiesenrandes bilden. Desweiteren sind Grasbüschel, die nebeneinander liegen und wackeln, zu meiden. In den Editionen X und Y sollte man sich zudem von leicht wackelnden Büscheln fernhalten, da dieses Gras nur vom Wind erfasst wurde und kein Pokémon darin versteckt ist.
      Den ersten Schritt sollte man außerdem nie nach oben tätigen, da man aufgrund des Kopfes des Protagonisten etwaige Bewegungen des darüber liegenden Feldes eventuell nicht erkennt.
    • Wenn kein passendes Grasbüschel dabei ist, muss das Pokéradar manuell neu gestartet, also resettet, werden. Ist dessen Akku nicht vollständig aufgeladen, müsst ihr insgesamt 50 Schritte laufen, bevor dieser wieder gestartet werden kann. Dieser Schritt lässt sich beliebig oft wiederholen, achtet nur darauf, dass ihr versehentlich nicht in ein Grasbüschel rennt, welches zuvor gewackelt hat, oder die Wiese dabei verlasst.
    • Ist das zweite Pokémon gleich dem ersten, hat alles funktioniert. Versucht nun eine Kette von 40 zu bilden. Die Wahrscheinlichkeit, einem schillernden Pokémon zu begegnen, steigt bis zum 40. Pokémon der Kette immer weiter an, danach nicht mehr.
    • Habt ihr dies geschafft, müsst ihr euer Pokéradar so oft resetten (siehe Punkt 6), bis ein Shiny-Feld zum Vorschein kommt. Ihr werdet es an der besonderen Kombination aus speziellem Aufleuchten und ungewöhnlicher Musik erkennen. Trefft ihr ein Shiny an, dürft ihr nicht zu überstürzt handeln, denn es können immer noch Fehler passieren. Seid vorsichtig bei Pokémon, die Brüller oder Teleport beherrschen. Vor allem letztgenannte besitzen meist nur diese eine Attacke (Abra) und müssen mit dem ersten Ball gefangen werden. Hierfür ist der Flottball besonders geeignet.


    [subtab='Fehlerquellen & Hinweise']Fehlerquellen
    Es kann jederzeit zu einem Kettenriss kommen, auch wenn alle zuvor genannten Schritte eingehalten wurden. Hier eine kurze Übersicht über mögliche Fehlerquellen:

    • Es wurde irrtümlich ein anderes Basisitem (Fahrrad, Rollschuhe, etc.) aktiviert.
    • Man hat ein Grasbüschel aufgesucht, das am Rand gelegen, sich diagonal zur Person oder neben einem weiteren, wackelnden Büschel befunden hat.
    • Es ist fernab der wackelnden Grasbüschel ein wildes Pokémon aufgetreten, weil entweder kein neuer Schutz aktiviert wurde oder das Starter-Pokémon zu schwach war, den Schutz aufrechtzuerhalten.
    • Die Wiese wurde während des Resettens versehentlich verlassen.
    • Man ist unbeabsichtigt vor einem Pokémon geflohen.
    • Die Spielkonsole wurde abgeschaltet.


    Anderweitige Hinweise
    Zusatzeffekte gewisser Fähigkeiten können euch bei der Shiny-Jagd weiterhelfen. Das funktioniert allerdings nur, wenn das entsprechende Pokémon an der ersten Stelle eures Teams positioniert ist. Hierbei ist es irrelevant, ob das Pokémon bereits besiegt ist oder nicht. Da sich Pokémon, die solche Fähigkeiten innehaben, allerdings häufig nicht fürs Kämpfen eignen, kann es sich als nützlich erweisen, jene besiegt als Starter-Pokémon auszuwählen und das eigentliche Pokémon zum Kämpfen an die zweite Stelle des Team zu setzen. Beachtet, dass jegliche Zusatzeffekte von derartigen Fähigkeiten des zweiten Pokémon nicht wirken, ihr eigentlicher Effekt im Kampf selbst ist aber dennoch aktiv.
    Folgende Zusatzeffekte könnt ihr euch zunutze machen:

    • Statik und Magnetfalle lassen Elektro- bzw. Stahl-Pokémon häufiger erscheinen.
    • Charmebolzen hat Einfluss auf das Geschlecht eines auftauchenden Pokémon. Unabhängig von der normalen Geschlechtsrate (Ausnahme: 100% / 0%) haben wilde Pokémon stets zu 66,7% das gegenteilige Geschlecht des Charmebolzen-Pokémon.
    • Synchro erhöht die Chance, dass ein wildes Pokémon das gleiche Wesen wie das Pokémon mit dieser Fähigkeit besitzt.

    [/tabmenu]

  • So, melde mich nun mal zu Wort.
    Habe nun nach Tage langen Chainen mit dem Pokeradar festgestellt, dass kein Kettenabruch stattfand wenn ich ein Rand Feld betreten habe! Das es nur Glück oder Zufall war, daran glaub ich nun nicht mehr! Gehe immer in das Büschel was am meisten wackelt und mindestens 3 Felder vom Spieler weg ist, also dann auch in Randfelder!
    Kann das noch wer bestätigen?
    Mit freundlichen Grüßen


    Edit: spiele Pokémon X und Y

  • Für das Shiny-Fishing ist ein Pokémon mit der Fähigkeit Saugnapf oder Wertehalter essentiell. Sie sorgen dafür, dass beim Angeln in den meisten Fällen ein Pokémon anbeißt. Diese Fähigkeit besitzen folgende Pokémon:
    Saugnapf: Octillery, Liliep, Wielie, Iscalar und Calamanero
    Wertehalter: Sleima, Sleimok, Schluppuck, Schlukwech, Schalellos, Gastrodon, Unratütox und Hydragil


    Ich würde da noch hinzufügen, dass das Pokémon als erstes Pokémon im Team sein muss, da es sonst nichts bringt, sonst machen viele den Fehler wie ich, und packen das Pokémon sonst wo hin ^^



    edit: Danke für die schnelle Antwort ^^

  • So, melde mich nun mal zu Wort.
    Habe nun nach Tage langen Chainen mit dem Pokeradar festgestellt, dass kein Kettenabruch stattfand wenn ich ein Rand Feld betreten habe! Das es nur Glück oder Zufall war, daran glaub ich nun nicht mehr! Gehe immer in das Büschel was am meisten wackelt und mindestens 3 Felder vom Spieler weg ist, also dann auch in Randfelder!
    Kann das noch wer bestätigen?
    Mit freundlichen Grüßen


    Edit: spiele Pokémon X und Y



    also ich habe auch ein paar mal ein randfeld betreten und dann kam das gewünschte pokemon... aber zwei- oder dreimal kam es dann nicht... ich denke auch, dass es eher glück war :)

  • Wenn ich mein Anfangspokémon austausche (X-->Pokémon-->Teammenü) reisst dann die Kette auch oder bleibt sie bestehen?

    Shiny-Fishing: GaradosBarschuftSchmerbeQuapselRemoraidRelicanthLiebiskusAlgittGoldiniSeeperMuschas
    Der inoffizielle Teamspeak3 Server von mir gehostet für Bisafans die Lust auf gesellige Gesprächsrunden haben!
    Adresse: ts18.nitrado.net:13800 / Passwort: Auf Anfrage per PN von mir!
    Besucht meinen Shiny Tauschbasar und klicke hier

  • Ich hab da noch eine Frage:


    Wenn ich z.B. gerade am angeln bin, habe ein Shiny gezogen welches ich aber nicht möchte, weil ich schon zuviele davon habe, kann ich dann auch flüchten und die Chain bleibt bestehen oder ist sie ab dem Shiny abgebrochen?

    Shiny-Fishing: GaradosBarschuftSchmerbeQuapselRemoraidRelicanthLiebiskusAlgittGoldiniSeeperMuschas
    Der inoffizielle Teamspeak3 Server von mir gehostet für Bisafans die Lust auf gesellige Gesprächsrunden haben!
    Adresse: ts18.nitrado.net:13800 / Passwort: Auf Anfrage per PN von mir!
    Besucht meinen Shiny Tauschbasar und klicke hier

  • Ich bin zwar kein Experte beim Shiny Fishing, aber warum sollte die Kette dadurch brechen? Ein Shiny is trotz allem immer noch ein ganz normales Pokemon,
    das 'NUR' anders aussieht ... darum bricht die Kette auch nicht. Beim Pokeradar bricht sie ja auch nicht wenn das erste Shiny auftaucht.

  • AHHH ich glaub ich bin zu blöd zum fischen....



    Kurz ein paar fragen; was ist genau eine kette?? wenn nur immer das selbe Pokémon auftaucht oder solange ich immer ein Pokémon raus ziehe?


    ich versuch jetzt schon seit 4 spielstunden mich im fischen aber es wird einfach nix.


    Wenn eine Kette aus immer nur dem selben Pokémon besteht, dann war meine längste kette 6! in der Regel sind die Ketten 3 mal Pokémon A dann zweimal wieder Pokémon B, dann wieder dreimal Pokémon A,


    ich habe gestern 40 minuten lang auf ein und der selben stelle gefischt und mich nicht bewegt und jedes pokémon rausgezogen was angebissen hat, und nix war in ner anderen Farbe :(


    ich bin absolut am verzweifeln

  • Solange immer ein Pokémon anbeisst wird die Kette weiter bestehen, es sei denn du fängst es, es beisst nichts an, du holst zu früh/spät die Angel ein, bewegst dich oder benutzt ein anderes Basis Item.


    Es muss also nicht dasselbe Pokémon sein.

    Shiny-Fishing: GaradosBarschuftSchmerbeQuapselRemoraidRelicanthLiebiskusAlgittGoldiniSeeperMuschas
    Der inoffizielle Teamspeak3 Server von mir gehostet für Bisafans die Lust auf gesellige Gesprächsrunden haben!
    Adresse: ts18.nitrado.net:13800 / Passwort: Auf Anfrage per PN von mir!
    Besucht meinen Shiny Tauschbasar und klicke hier

  • Bricht die fishing-Kette wenn ein zwischendurch ein anderes Pokemon anbeißt ? Und wenn nein, warum ? Beim normalen chaining ist es ja auch so,dass die Kette reißt wenn ein anderes Pokemon auftaucht.