[Anime und Manga-News] Kommentier-Thema

Wir möchten euch darauf hinweisen, dass wir unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert haben. Lest euch unsere neuen Bestimmungen hier durch.
  • @niemand Compilation sind immer nur ein Zusammenschnitt, vielleicht sind ein paar einzelne Szenen neu, die aber keine Wichtigkeit haben und nicht viel sein werden.


    Und dass mit der neuen Episode dachte ich könnte man trotzdem mit erwähnen, da es auch zusammen mit der Ankündigung der Filme noch mal kam, auch wenn eine Fortsetzung (noch nicht sicher ob eine S2) schon bekannt war.

  • Ich zitier mich jetzt einfach mal dreisterweise selbst


    Ten Count, die zuletzt veröffentlichte Reihe von Rihito Takarai, soll nun auch einen Anime bekommen!

    Allzu viele Details sind noch nicht bekannt, da zumindest in Japan erst kürzlich der sechste und letzte Band der Mangareihe herausgegeben wurde.

    Auch wenn ich bisher nicht so viel mit der Reihe zu tun hatte, ich bin ein bisschen aufgeregt cx

    Ich mag die Mangas von Rihito Takarai sehr gerne, hab bis auf Ten Count und Bride of the Fox Spirit auch alles hier stehen, was es so von ihr gibt x3


    Allerdings habe ich gleichzeitig auch die Befürchtung/die Sorge, dass das Ganze ziemlich in den Sand gesetzt wird. Ten Count hat nur sechs Bände und wenn das ein 12 Folgen Anime werden soll...ich weiß, dass viele Animes beendet wurden, wenn vom Manga gerade noch weniger Bände draußen waren, aber ich fände es einfach schade, wenn gerade ein Werk dieser Mangaka einfach zu so einem Yaoi-Ding degradiert würde und man dann von ihr wieder nur das sieht und nicht zum Beispiel süßere Sachen wie Only the Flower knows oder Seven Days :flinch:

  • Es kann ja auch ne 50min OVA/OAD werden, aber 6 Bände Können schon gut 12 EP's füllen.
    Auch wenn ich mit BL nix am hut habe, bin das GL fangirl x3

  • Yaoi=schlecht, das sagt der Name des Genres. Mich ärgert es vorallem bei Manga releases hierzulande. Da hat man teils mehr BL als alle anderen Genres zusammen.

    Was ich aber gerne habe ist ein Fremder im Frühlingswind. Das ist einfach süßes BL für zwischendurch. This, es ist einfach Tagesration an Zucker vom Stil und den Charas her, hat aber auch tolle Themen:

    https://f01.mrcdn.info/file/mrportal/i/1/o/c/K5.3BFGB6fW.jpg

    https://pbs.twimg.com/media/Cc-lHa6WEAE6o_H.jpg


    23:45 war ein guter One-Shot und von Love Whispers in the Rusted Night hab ich gehört, dass er gut sein soll. Da gefällt mir auch das Cover gut und mit einem One-Shot ist ja nichts verhauen.

    Und No. 6 muss ich ja nicht erwähnen. :pflaster:


    Nur stimmt, es gibt solch eine Masse mit richtig kitschigen Titeln, aber auch an Shoujos mit Heteropaaren.

  • Ich bezog mich eher hierauf: 'Der Begriff Yaoi ist ein Akronym für den japanischen Ausdruck „yamanashi ochinashi iminashi“ (山無し 落無し 意味無し), was auf Deutsch so viel heißt wie „ohne [erzählerischen] Höhepunkt, ohne Pointe, ohne Sinn“' Quelle Wikipedia

    Die Selbstbezeichnung des Genres beinhaltet eben schon das Bewusstsein, dass es hier nciht um den künstlerische Wert geht. Das heißt nicht, dass die nicht gut sein können, aber doch schon, dass eben der Fokus normalerweise nicht darauf liegt, eine gute Geschichte mit interessanten Charakteren zu schreiben.

  • Zeit mich unbeliebt zu machen: nicht noch mehr schlechte Yaoi--Anime. ||

    Du weißt ja nicht, ob es ein Yaoi wird?

    Also BlackLatias kann da bestimmt etwas mehr zur Mangavorlage sagen, nur von Vornherein einen Yaoi vorauszusetzen... Es kann auch Sex an angemessenen Stellen mit gefühlvoller Entwicklung geben, worauf ich dabei immer noch etwas hoffe x=

  • Du weißt ja nicht, ob es ein Yaoi wird?

    Also BlackLatias kann da bestimmt etwas mehr zur Mangavorlage sagen, nur von Vornherein einen Yaoi vorauszusetzen... Es kann auch Sex an angemessenen Stellen mit gefühlvoller Entwicklung geben, worauf ich dabei immer noch etwas hoffe x=

    Um auch mal was dazu zu sagen: der Manga ist eindeutig Yaoi und ob das alles so eine gefühlvolle Entwicklung war, ist fragwürdig bei Ten Count. Von der Mangaka habe ich bisher nicht viel gelesen, da BL nicht ganz mein Genre ist, aber es hätte wohl bessere Reihen von ihr gegeben (gehe ich von aus) die vielleicht eher einen Anime verdient hätten.

    Ginge ich rein vom Manga aus, müsste der Anime ein Yaoi werden, wird auf livechart aber als Shounen Ai aufgeführt. Gehe mal davon aus, dass dann die Sexszenen geschnitten werden zum Teil, aber ob der Rest 12 Folgen füllen könnte? Fraglich. Vielleicht tut die Anime Adaption der Reihe nur einen Gefallen, kann man so früh ja nicht beurteilen, aber ich bin mir unsicher, ob ich diese Serie sehen werde. Den Manga habe ich zwar, bin aber nicht wirklich ein Fan davon.

  • Ich bezog mich eher hierauf: 'Der Begriff Yaoi ist ein Akronym für den japanischen Ausdruck „yamanashi ochinashi iminashi“ (山無し 落無し 意味無し), was auf Deutsch so viel heißt wie „ohne [erzählerischen] Höhepunkt, ohne Pointe, ohne Sinn“' Quelle Wikipedia

    Die Selbstbezeichnung des Genres beinhaltet eben schon das Bewusstsein, dass es hier nciht um den künstlerische Wert geht. Das heißt nicht, dass die nicht gut sein können, aber doch schon, dass eben der Fokus normalerweise nicht darauf liegt, eine gute Geschichte mit interessanten Charakteren zu schreiben.

    Na ja, das Genre sagt jetzt, so wie es benutzt wird, so viel nicht wirklich aus. Der Begriff ist ja auch schon paar Jahrzehnte alt und entstand auch nicht als Beschreibung für BL/das heutige Yaoi. Zumal es halt einfach meist fraglich ist, wie es überhaupt benutzt wird, wenn es von westlichen Fan benutzt wird, sagt es häufig auch einfach nur aus, dass Sexszenen drin vorkommen. In Japan dürften eher nur Doujinshi damit gemeint sein und nicht reguläre Manga. Offizielles Genre von Ten Count dürfte auch BL sein, was ja eh Yaoi als Genrebezeichnung verdrängt hat.

    Mich ärgert es vorallem bei Manga releases hierzulande. Da hat man teils mehr BL als alle anderen Genres zusammen.

    Weiß nicht, was daran so schlimm sein sollte. Ich würde mir zwar auch wünschen, dass ein paar mehr für mich interessante Manga lizenziert würden, aber ich hab mit den BL-Dingern auch kein Problem. Stören würde ich mich wohl erst, wenn so viele BL-Manga erscheinen, dass plötzlich Manga selbst im Vorurteil nur noch als BL-Kram gelten würde.

    Was die News selbst angeht, freut es mich eigentlich auch für BL-Fans, dass die mal eine Adaption von einem Manga bekommen, auch wenn es mich selbst nicht interessiert.

  • Ist halt wie überall, was sich verkauft kommt rüber. ich finde es nur schade, dass das oft genug nichts mit qualität zu tun hat, was sich verkauft. es gibt so viele gute serien, die es verdient hätten rüber zu kommen, die aber nict kommen werden, weil sie zb Seinen sind. Ich finde das sehr schade. Künstlerischer Wert wird eben geringer geschätzt als potenzielle Vermarktbarkeit. Das ist bei Popmusik so, bei Blockbusters, überall. Lieber produziert/lizensiert man für den kleinsten gemeinsamen nenner, das gibt am sichersten kohle. Das sit der lauf der welt, aber im ernst, traurig ist das doch schon oder?

  • Naja, künstlerischen Wert haben einige dieser Reihen schon. Zumindest was das Ästhetische angeht, wenn man nicht gerade einen "Yaoi-Hands-Manga" trifft. XD


    Und auch was Musik und Filme anbelangt gibt es ja so vieles Gutes. Nur geht mir bei Blockbusterfilmen auf die Nerven, dass man glaubt immer irgendwo noch eine Actionszene reinquetschen zu müssen, wenn es nicht gerade ein SOL-Drama ist, und Action über Charakterszenen stellt oder eben eine (heterosexuelle) Beziehung in den letzten 15 Minuten reinpresst, egal ob es übereilt erscheint oder die zusammen die Chemie zweier Steine haben. XD

    Außerdem wird man sehr schnell von der Industrie selbst überfüttert/sättigt. "Wir haben gehört ihr mögt Marvel? Hier habt ihr zehntausende Marvelfilme!"


    Und zurück zu diesem Bereich: Ich hätte auch sehr gerne mehr vollständige Adaptionen, bitte-danke. X(

    Wenn ihr das Geld habt so einen Blödsinn wie Smartphone-Isekais, Monstermädchen und sowas zu erstellen, wieso es nicht gleich in eine ordentliche Produktion stecken? Naja gut, es verkauft sich halt auch gut ...