Religionen - Fluch oder Segen?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Okay, danke für die korrekte Interpretation.

    Damit willst du mir sagen..?

    Finde das aber amüsierend, wie Leute so zwanghaft nach Fehlern in den Quran, ein Buch, dass angeblich vor hunderten von Jahren entstanden ist, zu suchen versuchen. Sämtliche Texte davon ignorieren und ausgewählte Verse so aus dem Kontext herausreißen, dass es mit dem, was sie zu sagen haben, übereinstimmt. Letztendlich geht ihr sogar davon aus, dass Mohammed das Buch selber geschrieben hat und habt dabei selber keine handfesten Beweise dafür (was ich tbh für extremst unwahrscheinlich halte; ok, wir wissen nicht, was er so alles machen konnte damals, aber niemals könnte ein Mensch in der Zeit ein Buch in der Art schreiben. Ich meine der Quran ist auf Arabisch sehr hochgeschrieben, fast schon wie ein Gedicht und viele Verse enden zum Beispiel mit dem selben Buchstaben am Ende... teils reibt ihr es anderen unter die Nase, dass Mohammed nur ein Analphabet war und teils wollt ihr ernsthaft behaupten, dass er so viel gewusst habe, dass er das alles bewerkstelligen konnte...)

    Ihr manipuliert die Gegebenheiten so, wie sie euch passen. Mohammed, niemand weiß wer er war, aber Khadija, ja, die war eine kluge Geschäftshändlerin genau!

    Ok, ich hab zwar auch keine handfesten Beweise, die für den Islam sprechen (abgesehen vom Quran, aber der wird für euch eh nicht gelten), but you don't see me complaining about your religion lol.

    Wenn es einem Gott so wichtig wäre, dass Menschen nach gewissen Regeln leben und sn ihn glauben, wieso hat er sich nicht allen offenbart, als die Menschheit eben entstanden war? Wieso erst so viele Jahrtausende, nachdem sie entstanden war? Nachdem es davor und daneben etliche Natur- und Weltreligionen gab und gibt? Und ab wann kann man überhaupt von einer Menschheit sprechen, die es Gott Wert war sich ihr zu offenbaren, erst ab dem Homo Sapiens?

    Letzter Line klingt übelst nach Evolutionstheorie. Naja. Whatever.

    Mohammed war nicht der einzige Prophet, vor ihm gab es viele andere. Die kommen ja auch im Quran vor, zB Ibrahim, Moses usw...

    Wie gesagt, irgendwo muss ein Funken Glauben da sein. Eine Existenz wie die Allahs wird man nicht nur mit Logik erklären können.

  • Finde das aber amüsierend, wie Leute so zwanghaft nach Fehlern in den Quran, ein Buch, dass angeblich vor hunderten von Jahren entstanden ist, zu suchen versuchen

    Logisch. Es gibt über 1 Milliarde Muslime auf der Welt, die ihrem Glauben nicht nur gesellschaftlich, sondern (einige) auch politisch Geltung verleihen wollen. Kinder von muslimischen Eltern können sich nicht frei entfalten, weil sie in eine religiöse Familie hineingeboren werden, die ihnen ihre Dogmen von klein auf beibringen (gilt natürlich für alle Religionen). Und wenn Religiöse für ihre Religion missionieren dürfen, dann darf ein Atheist auch sagen, warum das quatsch ist.

    Zitat von skz

    Sämtliche Texte davon ignorieren und ausgewählte Verse so aus dem Kontext herausreißen, dass es mit dem, was sie zu sagen haben, übereinstimmt

    Tun Muslime ja auch. Man zitiert einen Vers "wenn du einen Menschen tötest, ist es so als hättest du die Menschheit getötet" oder "im Koran wird von der Trennung von Süß- und Salzwasser gesprochen", um den Koran als friedliches Wunderwerk zu porträtieren, wobei es ja immer zwei Seiten einer Medaille gibt. Hat der Koran aber einen offensichtlichen Fehler, auch nur einen einzigen, dann zeigt es automatisch, dass es nicht von einem allwissenden Gott kommen kann.

    Zitat von skz

    Letztendlich geht ihr sogar davon aus, dass Mohammed das Buch selber geschrieben hat und habt dabei selber keine handfesten Beweise dafür

    Ob alleine oder mit Unterstützung, wir wissen es nicht. Was spricht dafür, dass es ein Superwesen ist das Universen erschaffen kann?

    Zitat von skz

    was ich tbh für extremst unwahrscheinlich halte; ok, wir wissen nicht, was er so alles machen konnte damals, aber niemals könnte ein Mensch in der Zeit ein Buch in der Art schreiben. Ich meine der Quran ist auf Arabisch sehr hochgeschrieben, fast schon wie ein Gedicht und viele Verse enden zum Beispiel mit dem selben Buchstaben am Ende... teils reibt ihr es anderen unter die Nase, dass Mohammed nur ein Analphabet war und teils wollt ihr ernsthaft behaupten, dass er so viel gewusst habe, dass er das alles bewerkstelligen konnte...)

    Ja. Muslime wenden dieses Argument auch an. Das Koran sei ein literarisches Wunder. Und ja, ich stimme zu. Die arabische Sprache an sich und die Art wie der Koran geschrieben wurde ist in der Tat bemerkenswert. Aber was ist mit komplexer Literatur in Sprachen wie Chinesisch, Japanisch? Sind auch komplexe Sprachen. Im chinesischen kann ein und dasselbe Wort unterschiedliche Bedeutungen haben, je nachdem mit welcher Tonlage du es aussprichst. Man muss gewiss kein Gott sein, um den Koran zustande zu bringen.

    Ok, ich hab zwar auch keine handfesten Beweise, die für den Islam sprechen (abgesehen vom Quran, aber der wird für euch eh nicht gelten), but you don't see me complaining about your religion lol.

    Was sagst du zu dem Vers, laut dem Allah erst die Erde erschaffen hat und danach Sonne, Mond und Sterne, und die Sterne sogar an den untersten Himmel, unter die Sonne und den Mond gehängt hat?


    https://quran.com/41/9

    https://quran.com/41/10

    https://quran.com/41/11

    https://quran.com/41/12

    https://quran.com/37/6

    https://quran.com/71/15

    https://quran.com/71/16


    Interessant auch, dass Allah 3 mal so lange für die Erde gebraucht hat (6 Tage) wie für den Rest des Universums.


    > Erschafft die Erde in zwei Tagen

    > In den darauffolgenden 4 Tagen stellt er die Berge auf und erschafft unsere Nahrung

    > Schaut danach zum Himmel, welcher noch Rauch ist

    > Formt sie zu 7 Himmeln, in die er Sonne und Mond reinstellt

    > In den untersten der Himmel hängt er die Sterne wie Lampen auf - innerhalb von 2 Tagen


    ( ͡° ͜ʖ ͡°)

  • Interessant auch, wie Allah 3 mal so lange für die Erde gebraucht hat (6 Tage) wie für den Rest des Universums.

    Was sagst du zu dem Vers, laut dem Allah erst die Erde erschaffen hat und danach Sonne, Mond und Sterne, und die Sterne sogar an den untersten Himmel, unter die Sonne und den Mond gehängt hat?

    Ich habe mit Absicht nicht auf diese Frage geantwortet in meinen letzten Post, da ich mich tbh 0 auskenne mit den ganzen Erde-Entstehungs-Theorien. Ich verstehe im Moment auch nicht, inwiefern es faktisch falsch ist, dass die Erde zuerst erschaffen wurde laut Quran :unsure:

    Aber zur längeren Dauer, so ist die Erde ja im Vergleich zu den anderen Planeten doch sehr optimal gelegen für uns Menschen, sodass ein Leben auf dieser möglich ist. Vielleicht deswegen, aber who knows.

    Was spricht dafür, dass es ein Superwesen ist das Universen erschaffen kann?

    Generell alles, was ich letztens aus dem Quran zitiert habe. Die Berge, die Sonne, der Mond, die Pflanzen usw.... laut dem Quran sind das alles Beweise dafür, dass es einen Gott gibt. Noch dazu: Nur ein Gott und nicht mehrere, denn würde es mehrere Götter geben, so würde sich die Welt Clash of the Titans-artig konstant im Krieg befinden, da jeder Gott theoretisch ein anderes "Erschaffungsmuster" als der Rest haben würde und sich die Götter nie einig darüber werden würden, wie die Welt nun auszusehen hätte. So wurde uns das mal erzählt im Religion-Unterricht.

    Tun Muslime ja auch. Man zitiert einen Vers "wenn du einen Menschen tötest, ist es so als hättest du die Menschheit getötet" oder "im Koran wird von der Trennung von Süß- und Salzwasser gesprochen", um den Koran als friedliches Wunderwerk zu porträtieren, wobei es ja immer zwei Seiten einer Medaille gibt. Hat der Koran aber einen offensichtlichen Fehler, auch nur einen einzigen, dann zeigt es automatisch, dass es nicht von einem allwissenden Gott kommen kann.

    Zumindest hab ich auch ganze Suren zitiert und meine Aussagen kann man eigt auch ohne Kontext korrekt interpretieren. Die Trennung von Süß- und Salzwasser sollte ein Beweis dafür sein, dass Gott existiert. Ob ich nun allein den Vers zitiere, oder die ganze Sura zitiere, ist am Ende irrelevant, denn es sagt das Gleiche aus. Während Zitate a la "tötet die Ungläubigen" usw.. aus ihrem historischen Kontext gerissen werden.

    Und wenn Religiöse für ihre Religion missionieren dürfen, dann darf ein Atheist auch sagen, warum das quatsch ist.

    Grundsätzlich hab ich nix dagegen. Ich fand es nur ein wenig auffällig, wie ihr eure Meinung zusammen gereimt habt und wie ihr dabei einige Sachen aus dem Islam für falsch und andere für richtig definiert habt, damit am Ende alles passt.

  • Zitat von skz

    Ich habe mit Absicht nicht auf diese Frage geantwortet in meinen letzten Post, da ich mich tbh 0 auskenne mit den ganzen Erde-Entstehungs-Theorien.

    Naja, du kannst ja lesen. Wenn du diese Verse unvoreingenommen liest, dann wird es dir schwer fallen, hinter ihnen zu stehen. :b


    Zitat
    Ich verstehe im Moment auch nicht, inwiefern es faktisch falsch ist, dass die Erde zuerst erschaffen wurde laut Quran :unsure:

    Du meinst, warum es faktisch falsch ist, dass die Erde vor dem Rest des Universums erschaffen wurde?


    Zitat
    Aber zur längeren Dauer, so ist die Erde ja im Vergleich zu den anderen Planeten doch sehr optimal gelegen für uns Menschen, sodass ein Leben auf dieser möglich ist. Vielleicht deswegen, aber who knows.

    Laut Koran hat Allah für die Erde 3 mal so lange gebracht, wie für das gesamte restliche Universum. Das beobachtbare Universum zählt zurzeit ca. 2 Billionen Galaxien. Eine einzige Galaxie hat wiederum mehrere hundert Milliarden Sterne im Schnitt. Und jeder Stern wiederum ein bis mehrere Planeten. Selbst wenn wir uns auf unsere Galaxie beschränken, welche über 100 Milliarden Sterne (samt Planeten) hat, so hat Allah diese innerhalb von 2 Tagen erschaffen, während dieser einzige Planet 4 Tage gebraucht hat.


    Und warum hängen die Sterne überhaupt am untersten Himmel, unter der Sonne und dem Mond? :b Es gibt einen anderen Vers, welcher sagt, dass die Sterne manchmal als Wurfgeschosse gegen die Satane benutzt werden. Womit man die Sterne am Himmel mit Sternschnuppen gleichsetzt und glaubt, Sternschnuppen sind bloß Sterne die vom Himmel fallen.


    Das mit dem Süß- und Salzwasser hab ich ja erklärt. Man kann es mit dem bloßen Auge erkennen. Und die antiken Griechen und Ägypter haben schon lange vorher weit bahnbrechendere Erkenntnisse gehabt.


    Sei ehrlich zu dir selbst, sei unvoreingenommen.


    Genau das mein ich ja. Du wurdest in eine muslimische Familie hineingeboren, hast Religionsunterricht genossen, der versucht hat dir diese Idee in den Kopf reinzuhämmern, sodass du jetzt nicht mehr unvoreingenommen an die Sache herangehst sondern die Botschaft im Vorfeld akzeptierst und lediglich versuchst Beweise zu finden, die deine Annahme bestätigen.


    Ein Wissenschaftler, der versucht seine eigene Theorie zu widerlegen. Jede kleine Schwachstelle in seinem Modell zu finden. Nicht so bei Religionen. Bei Religionen hat man ein höchst wackeliges und widersprüchliches Konstrukt, welchem man versucht irgendwie Geltung zu verleihen. Denn immerhin ist es die Wahrheit. Denn so hat man es als Kind gelernt.

  • Okay, danke für die korrekte Interpretation.

    Damit willst du mir sagen..?

    Gar nichts? Ich wollte mich bedanken, dass du uns die Stelle mit der Sonne korrekt übersetzt hast, da ich nunmal sonst nur auf das Video als Quelle angewiesen wäre.


    Letztendlich geht ihr sogar davon aus, dass Mohammed das Buch selber geschrieben hat und habt dabei selber keine handfesten Beweise dafür (was ich tbh für extremst unwahrscheinlich halte; ok, wir wissen nicht, was er so alles machen konnte damals, aber niemals könnte ein Mensch in der Zeit ein Buch in der Art schreiben.

    Ich weiß nicht, ob er von Mohammed geschrieben wurde. Der Koran könnte am Ende auch von anderen Personen stammen.

  • Beitrag von Entei27 ()

    Dieser Beitrag wurde von Namine aus folgendem Grund gelöscht: Auf Wunsch des Autors gelöscht. ().
  • Beitrag von Vast Vision ()

    Dieser Beitrag wurde von Namine aus folgendem Grund gelöscht: Bezug gelöscht. ().
  • Beitrag von Entei27 ()

    Dieser Beitrag wurde von Namine aus folgendem Grund gelöscht: Auf Wunsch des Autors gelöscht. ().
  • Beitrag von Vast Vision ()

    Dieser Beitrag wurde von Namine aus folgendem Grund gelöscht: Bezug gelöscht. ().
  • Davon abgesehen sind in China und Japan genauso wie in Südamerika unabhängige Hochkulturen entstanden. Ich weiß nicht, wieso man die Griechen extra beweihräuchern muss... nur um die europäische eingebildete Überlegenheit mal wieder zu fühlen? :unsure:

  • Davon abgesehen sind in China und Japan genauso wie in Südamerika unabhängige Hochkulturen entstanden. Ich weiß nicht, wieso man die Griechen extra beweihräuchern muss... nur um die europäische eingebildete Überlegenheit mal wieder zu fühlen? :unsure:

    Ja, einigen wir uns darauf, dass es unabhängige, außereuropäische Hochkulturen gab. Denke wir haben genug Tränen vergossen bei diesen Debatten. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

  • Beitrag von Entei27 ()

    Dieser Beitrag wurde von Namine aus folgendem Grund gelöscht: Auf Wunsch des Autors gelöscht. ().