05. Schnittmasken

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild




  • Schnittmasken


    In diesem Tutorial erfahrt ihr, wie man Schnittmasken in Photoshop erstellt und welchen Nutzen diese haben.



    Was sind Schnittmasken und wozu dienen sie?
    Wahrscheinlich hat der ein oder andere von euch den Begriff "Schnittmaske" im Zusammenhang mit Photoshop gehört. Dabei handelt es sich um eine Ebene, welche eine andere maskiert. Es ist einfacher als es vielleicht klingt! Zur Verdeutlichung einfach mal ein kurzes Beispiel:


    Mit einer Schnittmaske sieht eure Typo nicht mehr wie im linken Bild aus, sondern wie im rechten Bild. Sprich der Stock maskiert die Typo!


    wird zu


    Das Gleiche könnt ihr natürlich mit jeder beliebigen Ebene machen.
    Mit Schnittmasken könnt ihr sehr schön Details reinbringen, indem man z.B. eine Bildberechnung des Hintergrunds macht und diese dann über einen C4D oder Particle legt, wie man an diesen beiden Beispielen sehen kann - Tag #1 u. Tag #2.
    Außerdem könnt ihr Schnittmasken nutzen, um euch die Licht- und Schattensetzung zu vereinfachen, wie ihr in diesem Tutorial von October sehen könnt.
    Ein weiteres Beispiel für die Nutzung von Schnittmasken wäre das Umfärben von irgendwelchen Ressourcen - könnt ihr im unteren Spoiler sehen.
    Jetzt kommen wir aber zum Erstellen einer solchen Schnittmaske!



    Schnittmaske erstellen

    • Zu aller erst braucht ihr eine Ebene, auf welche sich die Schnittmaske beziehen soll. Nehmen wir einfach an, dass es sich dabei um einen C4D handelt, den ihr umfärben wollt.
    • Über diesem erstellt ihr eine neue leere Ebene.
    • Anschließend klickt ihr diese mit rechter Maustaste an und sucht im Menü nach dem Unterpunkt "Schnittmaske erstellen" und klickt diesen an. Schon habt ihr eure Schnittmaske.
    • Wollt ihr diese rückgängig machen, wählt im Menü einfach den Unterpunkt "Schnittmaske zurückwandeln" aus.



  • Schnittmasken


    Wozu wir Schnittmasken brauchen, hat @Violet bereits erklärt. Dieses Tutorial solltet ihr euch also zur Ergänzung ansehen, um näheres über Eigenschaften und Funktionen von Schnittmasken zu erfahren. Da sie bei der Gestaltung von Tags sehr hilfreich sein können, sollten sich auch die Gimp Nutzer damit auseinandersetzen. Eine eigene, schon eingebaute Funktion wie bei Photoshop haben wir hier leider nicht. Dennoch ist es möglich, über kleine Umwege zum gleichen Resultat zu kommen.



    Wie erstelle ich eine Schnittmaske mit Gimp?


    Um in Gimp eine Schnittmaske zu erstellen, wählen wir zunächst die Ebene aus, deren Umriss die Maske nachher haben soll. In meinem Beispiel ist das die Ebene mit der Schrift "Schnittmasken". Mit einem Rechtsklick auf diese öffnet sich ein Fenster, in dem wir Auswahl aus Alphakanal auswählen. Nun klicken wir auf die Ebene, deren Muster die Maske übernehmen soll. In der Leiste oben gehen wir auf Auswahl ---> Invertieren und drücken dann die Entf. Taste. Um die Auswahl rückgängig zu machen, müssen wir wieder in die obere Leiste. Dort auf Auswahl ---> Nichts. Schon haben wir unsere Schnittmaske!



    Mehr Details für den Hintergrund



    Nachdem wir den Hintergrund unserer Signatur zum Beispiel durch Smudgen gefüllt haben, sind wir mit der Farbwahl fürs Erste zufrieden. Der Flow ist in Ordnung, aber das Ganze erscheint noch etwas langweilig. Wenn man sich viele .psds angesehen hat, wird man feststellen, dass die Photoshop Nutzer ihre Hintergründe relativ früh durch Schnittmasken detailreicher gestalten. Aber das können wir jetzt auch! Daher suchen wir uns jetzt die Form für die zukünftige Maske ... Das kann ein C4D sein, aber auch ein Brush. Letzteres möchte ich hier verwenden. Wir wählen also einen Pinsel mit einer geeigneten Form aus und brushen damit auf die Stelle, die wir spannender gestalten möchten (Achtung, dafür neue Ebene erstellen!). In meinem Fall habe ich einen Splatter Brush gewählt, weil der ganz hübsche Feinheiten hat (ist im Standard Set nicht vorhanden, aber die kann man ganz leicht kostenlos von deviantArt o.ä. downloaden).


    wird zu


    Nun machen wir einfach dasselbe wie zu Anfang erklärt. Auswahl aus Alphakanal von der Ebene mit dem Brush, dann Auswahl Invertieren. Ich mache vorher meistens eine Ebene aus allen Sichtbaren, die ich leicht verschiebe. Diese wählen wir nun aus und drücken auf Entf. Anschließend muss man die Ebene mit dem Brush unsichtbar machen, dann kommt darunter die Schnittmaske zum Vorschein. Wenn man das noch etwas öfter macht, erhält man etwas ähnliches wie das rechte Bild. Zur Verdeutlichung habe ich hier noch mal die Stellen markiert, die ich mit Schnittmasken versehen habe:



    Weitere Anwendungsmöglichkeiten könnt ihr wie gesagt in @Violets Tutorial für Photoshop nachlesen. Dort findet ihr auch Beispiele für fertige Signaturen, in denen Schnittmasken verwendet wurden. Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren (wenn das noch nicht passiert ist)! Zur Anwendung könnt ihr danach beispielsweise in das Tutorial von @Bear hinein schauen, bei dem der Hintergrund auf ähnliche Weise entstanden ist.


    Fragen, Anmerkungen o. ä. können gern in dieses Topic gepostet werden!

  • Prikriven

    Hat das Label Tutorial hinzugefügt
  • Prikriven

    Hat das Label Photoshop entfernt
  • Prikriven

    Hat den Titel des Themas von „05.1 Schnittmasken“ zu „05. Schnittmasken“ geändert.
  • 007

    Hat das Label Tutorial entfernt