Yooka-Laylee

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • [color=#000000]PROJECT UKULELE
    Wartet da eine neue Spielserie auf uns, ein geistiger Nachfolger von Banjo-Kazooie?


    Vor ein Paar Tagen haben einige Ex-Mitglieder der Spieleschmiede Rare, die damals vorm Jahre 2002 noch bei Nintendo war, ein neues Entwicklerstudio, nämlich Playtonic Games gegründet.


    Rare
    Bis 2002 produzierte Rare für Nintendo-Konsolen, genauer gesagt, dem N64 und dem Super Nintendo große Spiele wie Donkey Kong Country 1-3, und zwar zuständig für die Spieleserie Banjo-Kazooie und Conker. Diese Spiele waren sehr beliebt und man hat lange geglaubt, Banjo-Kazooie sei tot, nachdem Rare an Microsoft weiterverkauft wurde.
    Nachdem Microsoft Rare übernahm, sprangen einige Mitarbeiter ab, wovon einige für Retro Studios arbeiten, und nun haben sich einige dieser Mitarbeiter zusammengeschlossen und haben Playtonic Games gegründet. Sie wollen sich noch auf etwa 15 Mitarbeiter ausweiten, was zwar für ein Entwicklerstudio nicht viel ist, aber einige tolle Ex-Mitarbeiter wie David Wise, der Musikkomponist von Donkey Kong Country und Grant Kirkhope, welcher für die stimmigen Soundtracks in Banjo-Kazooie und Banjo-Tooie zuständig war, und Chris Sutherland, welcher die Vertonung der Tiere aus Banjo-Kazooie übernahm, haben sich der neuen Entwicklergruppe auch angeschlossen.


    Was ist Project Ukulele?
    Die Entwickler von Playtonic Games haben Project Ukulele angekündigt. Es ist nicht direkt ein Nachfolger von Banjo-Kazzoie, sondern soll ein geistiger Nachfolger sein. Das heißt, das Spielprinzip wird eventuell gleich sein, aber mit anderen Charakteren. Anders geht es nicht, da die Rechte immer noch bei Microsoft liegen und die werden diese bestimmt nicht rausgeben. Im Moment ist nicht viel mehr bekannt, aber in einem Entwickler-Blog sollen demnächst weitere Infos folgen.
    Es wird für PC erscheinen und für Konsolen, die bisher noch nicht bekannt sind


    Eure Meinung?
    Was haltet ihr davon? Glaubt ihr an einen großen Kracher der Videospielgeschichte. Zuletzt ist es ja mit Donkey Kong Country geschehen, das diese Spielereihe revolutioniert wurde. Könnte dasselbe auch mit Banjo-Kazooie geschehen, nur in einer anderen Art?


    Meine Meinung
    Ich finde es jetzt schon geil, was da auf uns zukommen wird und ich freu mich jetzt schon wie ein Schnitzel.
    Natürlich habe ich da auch einige Wünsche und Erwartungen. Ich würde es begrüßen, wenn die Charaktere dort vom Humor dort weitermachen, wie Banjo-Tooie aufgehört hat. Der Humor in Banjo-Tooie hat, gerade auch Kazooies ironische und freche Art, mich immer zum lachen gebracht, und so soll es dann auch in Project Ukulele sein. Außerdem wünsche ich mir eine Vielfalt und eine Schwierigkeit wie in Banjo-Tooie.
    Ich finde Banjo-Tooie nämlich besser als Banjo&Kazooie, da hier von der Spiellänge, der Schwierigkeit und der Vielfalt nochmal eine Schippe drauf gelegt wurde. Wenn sie in Project Ukulele noch einen drauf setzen, dann weiß ich jetzt schon, was mein Lieblingsspiel der Gegenwart ist. Denn Banjo-Tooie ist bis heute das Spiel meines Herzens, weswegen ich mich besonders freu auf Project Ukulele


    Wenn es weitere Informationen gibt, dann werde ich euch darüber natürlich informieren


    [size=8]Quelle: https://www.gameplane.de/proje…hfolger-zu-banjo-kazooie/



  • Was haltet ihr davon? Glaubt ihr an einen großen Kracher der Videospielgeschichte.


    An den Kracher glaube ich nicht, jedenfalls nicht, wenn es ein Spiel im Stil dieser Klassiker wird. Dazu hat sich die Viedeospielelandschaft einfach zu sehr geändert. Ist zwar schade, weil ich auch immer mal wieder mit etwas Wehmut an diese N64 Perlen zurückdenke (gerade wenn ich die 3DS Remakes von Zelda sehe und mir eigentlich viel lieber DK64 usw. wünschen würde...), aber wohl Tatsache.
    Aber zumindest könnte man auf ein gutes Spiel hoffen, das mal nicht von Nintendo kommt und wenn sie es auch nur ansatzweise schaffen, ein bisschen von der damaligen Ideenvielfalt herüberzuretten, dann immer her damit. Und bitte auch auf der Wii U veröffentlichen (auch wenn ich die momentan nicht habe), denn auf PS und XBox wirds wohl eher untergehen bzw. nur wenig Beachtung finden.

  • Ich hab leider nie Banjo-Kazooie oder Banjo-Tooie gespielt, aber Donkey Kong 64, was mir einmal als eine Art schlechtes Banjo-Kazooie beschrieben wurde, aber ich mochte es trotzdem. Und da ich 3D-Platformer allgemein gut finde, bin ich sehr gespannt, was daraus wird, wie groß es wird, wie viel es zu sammeln gibt und am wichtigsten: Ob es auch auf Wii U kommt :D Da bin ich mir aber recht sicher, dass dem so ist. Ich hoffe mal, dass wir spätestens zur E3 mehr erfahren.


  • An den Kracher glaube ich nicht, jedenfalls nicht, wenn es ein Spiel im Stil dieser Klassiker wird. Dazu hat sich die Viedeospielelandschaft einfach zu sehr geändert. Ist zwar schade, weil ich auch immer mal wieder mit etwas Wehmut an diese N64 Perlen zurückdenke (gerade wenn ich die 3DS Remakes von Zelda sehe und mir eigentlich viel lieber DK64 usw. wünschen würde...), aber wohl Tatsache.
    Aber zumindest könnte man auf ein gutes Spiel hoffen, das mal nicht von Nintendo kommt und wenn sie es auch nur ansatzweise schaffen, ein bisschen von der damaligen Ideenvielfalt herüberzuretten, dann immer her damit. Und bitte auch auf der Wii U veröffentlichen (auch wenn ich die momentan nicht habe), denn auf PS und XBox wirds wohl eher untergehen bzw. nur wenig Beachtung finden.


    Es wäre ganz schön dämlich, das nicht auf WiiU raus zu bringen. Gerade aus dem Grund, dass Ex-Rare-Mitarbeiter, die Rare verlassen haben, nachdem diese von Microsoft übernommen wurde, an dem Spiel arbeiten, muss es eigentlich für WiiU erscheinen. Anders würde ich das nicht glauben. Und ich glaube schon, dass es ein Kracher wird. Nur weil sich die Videospielwelt verändert hat, muss sich Banjo-Kazooie ja auch nicht ändern. Es kann auch so ein Spiel im alten Klassiker-Stil werden. Sieht man ja an Donkey Kong Country. Retro Studios hat genau da weiter gemacht, wo Rare damals aufgehört hat. Die DKC-Reihe ist genauso episch wie früher auch. Zumindest meiner Meinung nach. Warum sollte es bei Banjo-Kazooie nicht anders sein? Abgesehen von HD-Grafik, neuen Charakteren dürfen sie es einfach nicht ändern. Es soll genauso sein wie früher, weil so etwas, was man in Banjo-Tooie auf die Beine gestellt hat, habe ich zumindest in den vergangenen 14 Jahren nirgendwo gesehen. Das ist die große Chance, endlich wieder einen Schritt in die richtige Richtung zu machen. Nicht nur für die Videospielwelt an sich - ich finde nämlich, wir haben heuzutage zu wenig solcher innovativen Spiele, weswegen Project Ukulele das auf jeden Fall wiedergut machen muss -, sondern auch für die Wii U. ich habe mir schon jahrelang auf den verschiedensten Seiten im Internet anhören müssen, wie sehr man doch Rare und Banjo-Kazooie vermisse. Ich glaube im Leben nicht, dass Project Ukulele sich schlecht verkaufen wird. Ich glaube eher, dieses Spiel dürfte auch die WiiU wieder etwas ankurbeln von den Zahlen her.
    Ist aber nur meine Spekulation zum ganzen Thema. Man darf mir gerne weiterhin andere Argumente und Behauptungen darlegen. Ich werde aber nichts anderes glauben, außer das, was ich geschrieben habe :)

  • Man darf mir gerne weiterhin andere Argumente und Behauptungen darlegen. Ich werde aber nichts anderes glauben, außer das, was ich geschrieben habe

    Das macht eine Diskussion im Endeffekt nichtig, aber gut.


    Das Projekt hört sich insgesamt sehr ambitioniert an und ich würde mich freuen, wieder einmal einen guten 3D-Platformer zu sehen, besonders nachdem einige Entwickler hinter Banjo-Kazooie dabei sein werden und die sich mit der Materie auch schon auskennen. Zu hoch werde ich meine Erwartungen aufgrund noch fehlender Informationen aber erst einmal nicht schrauben, da sich das Projekt erst einmal entwickeln und ein Konzept bekommen soll, nach dem man arbeiten kann. Hoffentlich hört man aber in einiger Zeit wieder davon, besonders auch, was die Entwicklungsplattform angeht.

  • Wer nun wissen möchte, worum es sich bei dem kürzlich angekündigten Projekt Ukulele handelt, sollte zwischen dem 12. und dem 14. März mehr Zeit nehmen, um die EGX in London, einer stattfindenden Veranstaltung, zu verfolgen.
    http://www.egx.net/rezzed
    Auf dieser Veranstaltung wird nun das Projekt, zu dem es verschiedene Gerüchte gab, enthüllt. Sobald das Projekt enthüllt ist, wird es hier natürlich auch News geben. Freuen wir uns also gemeinsam und hoffen wir mal, dass es was richtig gutes wird.


    @Rusalka Mein Zitat sollte nicht zu ernst genommen werden. Ich habe nur eine richtig fette Vorfreude. Banjo-Tooie ist das Spiel meines Herzens und gerade deswegen solle man das Projekt nicht vermasseln. Ich habe sehr hohe Erwartungen

  • Da Yveltal noch nichts gepostet hab, tu ich das jetzt einfach mal :D
    Die Präsentation auf der EGX ist nun schon längst vorbei. Folgendes wurde dabei enthüllt:
    - Man wird "Pagies" sammeln, mit denen man neue Welten freischalten kann und sich bereits freigeschaltete Welten erweitern
    - Für jeden Charakter haben die Entwickler ein eigenes Spiel im Hinterkopf (Ob auch jeder eins bekommt, steht natürlich in den Sternen)
    - Zwei Bilder aus der Spielwelt wurden gezeigt (unten)
    - Im Mai wird eine Kickstarter-Kampagne starten
    - Es wird auf Plattformen erscheinen, die die Fans wollen
    Das Video findet ihr hier.


  • Project Ukulele hat nun einen richtigen Namen bekommen. Fortan wird das Spiel als Yooka-Laylee bekannt sein und mit diesem Update wurden auch die beiden Protagonisten offiziell vorgestellt: Yooka, das Chamäleon und Laylee, die Fledermaus mit der großen Nase. Bewegte Bilder sah man bisher in einer News von IGN, die hier zu finden ist. Im Laufe des heutigen Tages wird zudem die Kickstarter-Kampagne eröffnet.


    Anhand der Bilder merkt man, dass sich die Entwickler an den Stärken von Banjo-Kazooie orientieren und bisher sieht das Gameplay ansprechend aus und die Charaktere äußerst sympathisch. Man darf gespannt sein, was noch folgen wird!



    Credits: Playtonic Games

  • Kickstarter-Kampagne ist live! \o/
    Das Spiel sieht grafisch jetzt schon verdammt gut aus. Und das bisschen Musik, das man hören kann, ist ja noch VIEL besser *-* Ich wünschte, ich hätte Geld, damit ich das Projekt nterstützen kann *-*
    Die Charaktere hab ich auch schon ins Herz geschlossen.
    EDIT: Erst 1 1/2 Stunden und die haben schon fast das zweite Stretchgoal erreicht wtf

  • Die Charaktere hab ich auch schon ins Herz geschlossen.

    Ich irgendwie nicht bzw. nur teilweise. :D Die Fledermaus ist süüüss und ich irgendwie vielleicht sogar fast eine bessere Wahl als im Spiel damals. Mit dem Chamäleon hingegen kann ich mich momentan weniger anfreunden. Der Bär war irgendwie ... knuffiger. :bear:

  • Das sieht richtig toll aus! Ich freue mich jetzt schon auf das Spiel. :)


    Banjo Tooie ist eines meiner Lieblingsspiele. Auch Donkey Kong 64 gehört zu meinen Favoriten. Daher fand ich es sehr sehr schade, dass Rare verkauft wurde...


    Ist ja der Hammer, dass innerhalb eines Tages mehr als eine Million Pfund bei Kickstarter zusammen gekommen sind. 8o  
    Das lässt aber hoffen, dass das Spiel richtig gut wird. :)


    Eine normale Verkaufsversion wäre noch genialer, hehe.

  • Ich habe früher Banjo-Kazooie und besonders Banjo-Tooie geliebt. Donkey Kong Country hatten wir zwar auch und ich habs ebenfalls gemocht, aber Tooie fand ich dann doch besser. Dass ein gewissermaßen Nachfolger kommt, darüber bin ich schon überrascht, denn ich hatte es schon abgeschrieben. (Es gibt zwar eine Art Autorennen Spiel, aber das soll ja recht schlecht angekommen sein). Ebenfalls überraschend, dass der Kickstarter sehr gut läuft. Zeigt wohl, dass viele Fans dieses Gameplay mit dem Bär und dem Vogel vermissen. Dann kann das Spiel schon gar nicht schnell genug kommen (noch bis Oktober 2016 warten...) :D
    Die beiden neuen Charakter finde ich ehrlich gesagt erst gewöhnungsbedürftig, aber zum Setting passend und im Nachhinein doch knuffig. Hoffe sie werden den Charme und Humor gut rüberbringen.
    Wäre cool, wenn man einige Easter Eggs von den Vorgängerspielen einbauen könnte. ^^

  • Ich bin dem Game gegenüber sehr skeptisch eingestellt und finde die Art der Promotion auch nicht in Ordnung:


    Promotion:
    Ich finde die Art und Weise wie Playtonic Games plakatieren, dass sie das alte Rare sind und wie sie denn Banjo- bzw. Donkey Kong-Namen für sich verwenden ist nicht in Ordnung. Also erstens sowohl die Banjo als auch die alten Donkey Kong-Spiele wurden zwar auch von diesen Leuten gemacht, aber eben auch von noch mehr anderen Leuten, die nicht bei Playtonic Games beschäftigt sind. Viele der Führungsfiguren, die maßgeblich und viel wichtiger für die Entwicklung von Banjo und Donkey Kong waren entwickeln somit nicht für Yooka Laylee. Wenn man sich die Werbekampagne von Playtonic Games anschaut ist das folgende: "Wir haben damals Banjo und Donkey Kong gemacht und wollen euch jetzt was neues genauso gutes bringen." Das ist so aber eine so verkürzte Message, die so eher Lüge als Wahrheit ist. Wenn Playtonic das Game auf eigene Faust entwickelt, dann wäre mir das ja egal. Aber da sie es über Kickstarter von den Fans finanzieren lassen, ist das so finde ich unehrlich und nicht in Ordnung.
    Weiterhin muss gesagt werden, dass Playtonic nicht aus Leuten besteht, die bei Rare damals abgesprungen sind, weil sie den Zugang zu Microsoft so schlecht fanden. Leute wie Chris Sutherland (die Führungsfigur von Playtonic Games) waren noch Jahre lang bei Rare unter der Microsoft-Zeit beschäftigt und haben daher auch den ganzen Mist mitzuverantworten. Um bei Chris Sutherland zu bleiben: Dass er an den alten Donkey Kong Country-Teilen und Banjo Kazooie sowie Banjo Tooie mitgewirkt hat wird prominent beworben, er war aber auch an dem sehr schlechten Banjo Kazooie: Nuts & Bolts beteiligt und das wird verschwiegen. Das heißt das sind zwar Leute vom alten und guten Rare, aber genauso sind sie auch Leute vom neuen und schlechtem Rare. Die richtig wichtigen Entwickler von Rare, die Rare zu dem Spitzenstudio zur Zeit vom SNES und N64 gemacht haben sind alle nicht bei Playtonic beschäftigt.


    Zum Game selbst:
    Auch da bin ich skeptisch. Banjo Kazooie war damals genial, aber das Spiel ist schon ewig her. Seit den letzten 15 Jahren hat man von den Entwicklern nichts gutes im Bereich der 3D Jump and Runs gesehen. Weiterhin ist das Budget für das Spiel recht klein und das Entwicklerstudio winzig. Gerade wenn sie ein 3D Jump and Run wie damals machen wollen, muss es gepolished sein und wie wollen sie das denn mit so wenig Mitarbeitern und wenig Geld machen. Richtig gute Jump and Runs leben vom Feinschlief, von der guten Mechanik, vom Leveldesign usw. und all das kostet Geld und Zeit und eben auch viele Mitarbeiter. Playtonic hat diese Infrastruktur nicht und gleichzeitig haben sie in den letzten Jahren nichts geliefert, was mir das Vertrauen geben sollte, dass sie trotz diesen schwierigen Bedingungen mit was richtig gutem ankommen.


    Mein Fazit:
    Wie das Spiel beworben wird, finde ich unseriös. Weiterhin bin ich skeptisch, ob das Spiel wirklich das einhalten wird, was sich die ganzen Leute erhoffen. Wenn es das tut, dann freue ich mich aber auch und dann werde ich es wohl auch spielen.


    Ich denke auch nicht, dass sich das Spiel sonderlich gut verkaufen wird. 3D Jump and Runs verkaufen sich allgemein nicht so gut. Der Markt ist voll mit 2D Jump and Runs, weil diese gerade ein Revival haben, aber das 3D Jump and Run Genre ist doch so gut wie tot. Selbst spiele wie Epic Mickey oder De Blob liegen doch weiter hinter den Erwartungen zurück. Die einzigen Spiele, die es da noch gibt sind die LEGO-Spiele (mit Lizenz) und eben die Jump and runs von Nintendo. Weiterhin würde sich ein Banjo Kazooie oder eben auch ein Super Mario 64 heute auch nicht mehr so gut verkaufen, da das Genre sich einfach weiter entwickelt hat und das Gameplay davon den meisten Leuten heute wohl zu wenig ist. Da muss dann schon die Klasse von Mario Galaxy dahinter stecken und das wird es bei dem Game nicht.

  • Ich freue mich schon riesig auf den geistigen Nachfolger von Banjo und Kazooie. Habe auch am Kickstarterprogramm teilgenommen und gespendet. Es werden bestimmt viele coole Sprüche drin sein und viele Eastereggs. Die Protagonisten finde ich beide sehr stylisch, sehen raretypisch aus. Ich hoffe die bekommen noch Kleider^^
    Heute wurde auch ein neuer Charakter enthüllt. Trowzer sieht meiner Meinung nach echt gut designt aus. Der grosse Pluspunkt ist hier, dass er ne Hose hat xD

  • Noch etwas mehr als 1,5 Tage bis zum Ende der Kickstarter Kampagne.
    Ob sie die 2 Millionen wohl noch knacken?


    Ich habe auch über PayPal dazu beigetragen. :)


    Sind ja auch mittlerweile auch mehr Bilder zu sehen...ich freue mich wirklich sehr auf das Spiel!
    Ich mags nämlich nicht, wenn man bei Spielen nur nach links und rechts gehen kann (2D).

  • Yooka-Laylee wurde erfolgreich durch Kickstarter finanziert! Insgesamt wurden fast 2,1 Millionen Pfund eingenommen, was das Zwölffache des ursprünglich angepeilten Betrags von 175000 Pfund darstellt. Dadurch wurde auch das letzte Stretch-Goal mit einem Gratis-DLC für alle Backer erreicht und somit bietet das Spiel nicht nur ein Simultan-Release Ende 2016 auf mehreren Plattformen (PC, Mac, Linux, WiiU, PS4, Xbox One), sondern auch einen orchestrierten Soundtrack, einen lokalen Multiplayermodus mit bis zu vier Spielern und Spielen, einen Coop-Modus, Übersetzungen in mindestens fünf Sprachen (darunter auch Deutsch) und weitere spieltechnische Inhalte.


    Im Zuge der E3 wurde zudem ein Gameplay-Video des Alpha Builds gezeigt, inklusive Ingame-Audio. Man hört dabei deutlich, woran sich die Musik orientiert.


  • Den Alpha Status sieht man dem Spiel noch an, aber das wird ja alles noch :D Die Musik brachte richtig Nostalgie. Die Grafik und Animation passt. Nur scheint die Welt, die da gezeigt wird noch recht klein ausszusehen oder das täuscht nur. Und ich mag die sammelbaren "Münzen" nicht, welche wie Play-Buttons aussehen. Da hatten die Notenschlüssel früher mehr Charme. Auch weil es zum Sound besser passte.
    Hach, ich hätte so gern für eine digitale Kopie gespendet...

  • Glaubt ihr nicht, dass Yooka-Laylee für Nx entwickelt wird. Nachdem, was da aus der E3 los war, ist die Wii U tot und es würde mehr Sinn machen, Yooka-Laylee als Launchtitel für NX zu bringen. Denn NX wird Ende 2016 rauskommen, davon gehe ich aus. Yooka-Laylee als Launchtitel würde einen sehr guten Verkaufsstart hinlegen.


    Und das sieht schon mal sehr gut aus. Meine Erwartungen an Yooka-Laylee sind sehr hoch. Banjo-Kazooie ist bis heute mit die beste Spielereihe, Banjo-Tooie ist mein subjektives Lieblingsspiel (objektiv betrachtet nicht, aber weil Nostalgie undso^^), deswegen will ich, dass Yooka-Laylee da weitermacht, wo Banjo-Tooie aufgehört hat. Einen schlechten Eindruck macht es nicht, die Musik macht Nostalgiegefühle und ist geil, aber was erwartet man denn auch anderes von David Wise und Grant Kirkhope? Diese Münzen sollen die Noten ersetzen. Es schaut alles dannach aus, als würde das Prinzip von Banjo&Kazooie angewendet werden. Was natürlich nicht schlecht ist.
    Was mich aber so ein Bisschen ankotzt, ist die Tatsache, dass das Spiel auf mehreren Konsolen rauskommt. Seitens Playtonic Games natürlich eine gute Sache, so findet man sehr viele Käufer. Aber das wird Nintendo nicht viel helfen. Ich weiß auch gar nicht, warum mich das stört, aber es stört mich einfach. Einen objektiven Grund hab ich nicht. Ich weiß nicht wieso, aber es ist so. Fertig. Punkt!


    Natürlich hab auch ich dazu beigetragen, und es war nicht wenig, was ich gespendet habe, aber wie gesagt meine Erwartungen sind sehr hoch.

  • Nachdem, was da aus der E3 los war, ist die Wii U tot und es würde mehr Sinn machen, Yooka-Laylee als Launchtitel für NX zu bringen.

    Das ist ja bisher nur Spekulation und ich würde da erst einmal die nächsten Directs abwarten. Recht viel mehr war die Präsentation auf der E3 eigentlich nicht und große Titel lassen zumindest noch auf sich warten, genauso wie eine Vorführung des NX. Ob es sich daher für ein Indie-Studio lohnt, auf Alpha-Hardware zu entwickeln, ist natürlich wieder eine andere Frage.


    Was den Multiplattform-Release angeht, finde ich das eigentlich ganz in Ordnung. Die Lead-Plattform war von vornherein der PC und so kann wirklich jeder das Spiel genießen, ohne sich Gedanken um die mögliche Konsole machen zu müssen, was ja auch nicht selbstverständlich bei so einem kleinen Team ist.

  • Das Alpha-Video und ihre Charaktere mögen ganz nett erscheinen, aber mein Gott, die Ingame-Musik nervt ja bereits nach kürzester Zeit. Ganz schlimm wird es vor allem dann, wenn sich die grüne Echse einrollt und die Fledermaus auf ihr herumbalanciert. Diese musikalische Untermalung ist schrecklich und stört extrems. Hoffentlich ändern die das um.


    Ansonsten spricht mich das Spiel zur Zeit nicht an, auch nicht die Charaktere. Sehen zwar knuffig aus, aber mir persönlich behagen sie nicht. Kann es nicht genau beschreiben, aber ich verspüre einfach noch kein bisschen Sympathie für sie.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.