Heroes of the Storm™


  • Stürzt euch in den Kampf!



    Heroes of the Storm™ ist ein aufregendes Online-Teamkampfspiel mit euren Lieblingscharakteren von Blizzard. Baut Helden aus allen Blizzard-Universen auf und passt sie entsprechend eurer Spielweise an. Tretet im Team mit euren Freunden in actionreichen Kämpfen auf verschiedenen Schlachtfeldern an, die Auswirkungen auf eure Strategie haben und euer Vorgehen beeinflussen.


    Heyho, da es anscheinend (immernoch) kein Thema zu Blizzard Entertainments eigenem MOBA Heroes of the Storm™ gibt, habe ich kurzerhand mal entschieden das zu übernehmen. Das Spiel befand sich vor kurzem noch in der Closed Beta, ist aber seit dem 20.05.2015 mit der Open Beta für alle Interessierte auch ohne Gamekey zugänglich. Um HotS zu spielen, müsst ihr lediglich den Spielclient bei Battle.net herunterladen. Der offizielle Releasetermin für das vollwertige Spiel ist der 02.06.2015.




    Weiter über das Spiel informieren könnt ihr euch hier:
    Bei battle.net
    Wikipedia [EN]




  • Da mir nicht viel besseres einfällt, fang ich einfach mal damit an, deine Fragen durchzugehen:


    Was gefällt euch bisher an HotS/Warum würdet ihr es gerne spielen?


    Ich persönlich habe deutlich zu lange LoL gespielt und kann aus Erfahrung einfach sagen, dass Hots deutlich abwechslungsreicher ist. Seit ich damit angefangen habe und auch einige meiner Freunde den Betazugang bekommen haben, ist mir die Lust an Smite und wie gesagt LoL, den zwei anderen Mobas die ich gespielt habe, relativ schnell vergangen. Es gab gewissermaßen für mich keinen weiteren Grund, dieses Spiele zu spielen, weil HotS einfach in so ziemlich jedem Punkt besser war, aber genaueres dazu kommt gleich noch.


    Eure Meinung zu den verschiedenen Schlachtfeldern und deren Einfluss?


    Der wichtigste Punkt ist, wie bereits erwähnt, ganz einfach die Abwechslung. Auch wenn es in gewissen Momenten ganz schön wäre, seine Map wählen zu können, habe ich über die Zeit festgestellt, dass es eigentlich ganz vorteilhaft ist, dies nicht zu können. Somit ist man gezwungen zwischen den Maps zu wechseln und verliert nicht so schnell die Motivation, auch wenn man vielleicht 3x in Folge seine absolute Hassmap erwischt. Im Endeffekt merkt man dann wieder, dass die Map ja doch gar nicht so schlecht ist.


    Was sagt ihr zum Währungs-System und dessen Verbindung mit der Erfahrung? Zu aufwendig wenn man das Höchstlevel erreicht hat?


    Ich persönlich bin noch nicht ganz Level 40, aber bereits jetzt finde ich die Mengen an Gold, die man nach Abschluss eines Matches erhält, doch ein wenig klein gehalten. Vor allem wenn man sich mal die Preise der Helden, Skins und Mounts anschaut. Allerdings bringt es einen dann gleichzeitig dazu mal einen Moment auf neue Quests zu warten und das Spiel nicht durchzuzocken. Auch das sorgt für mehr Motivation. Wobei ich persönlich trotz allem nichts dagegen hätte, wenn man das Gold wenigstens ein bisschen anheben würde.

    Champion-Erfahrung: Unnötig oder ein gutes Konzept, um die Heroes länger auszutesten?


    Ein solches System habe ich mir in LoL die ganze Zeit gewünscht, aber leider nie bekommen. So etwas sorgt einfach für ein paar mehr Erfolgserlebnisse, auch wenn man vielleicht gerade nicht gewonnen hat. Man hat immer etwas, was man sich erarbeiten kann, auch in ungewerteten Spielen.


    Wie gefallen euch die Talente?


    Bis auf die Tatsache, dass einige Talente wirklich nutzlos sind und man nicht einmal ein einziges Talent pro Match verlernen kann, eigentlich ganz gut. Blöd ist es nur, wenn gerade mal die FPS droppen und man versehentlich ein völlig falsches Talent erlernt. Am besten fehlt dann noch das für den Build wichtigste Talent und man ist gleich mal ordentlich demotiviert.

    Reicht euch die Champion-Rotation? Zu mager am Anfang?


    Meiner Meinung nach war es immer ausreichend, wobei man ggf. mal darauf achten sollte, dass auch ein Held jeder Rolle in der Standard-Rotation vorhanden ist und Anfänger auch wirklich jede Quest abschließen können.

    Euer Lieblingsheld/Eure Lieblingsklasse?


    Ganz eindeutig Brightwing(Funkelchen). Man ist immer überall anwesend, man hat niemals Manaprobleme, da man jederzeit zur Basis zurückkehren kann, ohne sich Gedanken über das Team machen zu müssen und man entkommt eigentlich aus jeder noch so ungünstigen Situation(sofern das Team wenigstens ein kleines bisschen mitspielt...).
    Meine Lieblingsrolle dagegen ist dann eher der Krieger, wobei ich dabei eher die offensiven bevorzuge.

    Würdet ihr HotS weiterempfehlen?


    Aber sowasvon! Sollte jeder Moba-Begeisterte einfach mal gespielt haben. Auch wenn es vielleicht nur mal als Abwechslung zwischendrin dient - lohnenswert ist es auf alle Fälle.




    Lg Doktoroetker

    FC: 3282-4657-5156
    IGN: SKILLABILLAH(geringe Abweichungen möglich!)


    Die Milch shosh lel soos maam

  • Was gefällt euch bisher an HotS/Warum würdet ihr es gerne spielen?


    FUNKELCHEN! Und das Regenbogenpony!... ja okay, nicht sehr überzeugend. Da ich noch nie LOL oder Dota oder sowas in der Richtung gespielt hab, hab ich keinen Vergleich. Ich mag einfach das Blizzard-Universum :3


    Eure Meinung zu den verschiedenen Schlachtfeldern und deren Einfluss?

    Ich find das toll. Dachte ja anfangs, dass das nur stures runterkloppen ist. Aber dass man da Zeugs einsammeln/erobern muss, das ist toll. Ich mag ja die Bucht total. Pirateeeen <3

    Was sagt ihr zum Währungs-System und dessen Verbindung mit der Erfahrung? Zu aufwendig wenn man das Höchstlevel erreicht hat?

    Ich bin erst Level 17. Ich hab eh nicht so viel. Ein, zwei Helden hab ich mir mit Gold gekauft, Sylvanas und Funkelchen mit Echtgeld, als sie rauskamen/im Angebot waren.

    Champion-Erfahrung: Unnötig oder ein gutes Konzept, um die Heroes länger auszutesten?

    Keine Ahnung, hab noch niemanden auf 10. Zagara ist ~7 oder so.

    Wie gefallen euch die Talente?

    Ich bin da noch etwas überfordert. Klar, es gibt Seiten, wo man nachlesen kann, was toll ist. Aber ich skill meistens irgendwie random rum und das, was mir gefällt, kann ich mir nicht merken :D Rhaegars Heilungsultimate ist aber voll toll <3

    Reicht euch die Champion-Rotation? Zu mager am Anfang?


    Am Anfang war mir das zu mager. Aber ich glaube, mit Level 15 kriegt man dann ja alle 5 free-Slots. Und seitdem gehts, find ich.


    Euer Lieblingsheld/Eure Lieblingsklasse?


    Funkelchen, Zagara, Sonya und Sylvanas. Auch wenn ich nutzlos als DD bin xD Ich klopp am liebsten alle NPCs oder heile. Oder kotz Kullerkäfer aus.


    Würdet ihr HotS weiterempfehlen?


    aye, schon. Nur nicht unbedingt an Leute, die schnell ausrasten. Und wenn, dann dürfen sie nicht mit mir spielen :'D *bisschen verpeilt ist*

  • Hots ist ganz nett, kommt aber LoL nicht heran, weil wichtige Faktoren fehlen, wie der KS! nagut, aber das allein reicht ja schon.
    das mit den Fähigkeiten find ich sehr viel besser, dass man für jede Fähigkeit Zusatzeffekte dazu packen kann.
    Und es is extrem teambasiert, deswegen kann man nicht so einfach rumtrollen oder verbündete töten, um danach die Lorbeeren einzukassieren :<
    In Hots gehts zwar auch, aber da bringt es nix
    Mein lieblingsheld da ist der Garen mit der Leona-Q.
    Es gibt viele Maps, was schön ist, aber ohne eine Auswahl würde kaum einer das Spiel spielen.
    in LoL müsste es auch min. 3 Maps geben finde ich.


    in hots kriegt man aber sehr schwer "XP", also Gold, bin lvl 35 hab fast nur billge champs gekauft, 5 total und erfülle alle Quests
    das is echt ****, in LoL ists einfacher


    achja, besser als dota ists natürlich allemal (was nicht :D)

  • Ohje

    Hots ist ganz nett, kommt aber LoL nicht heran, weil wichtige Faktoren fehlen, wie der KS! nagut, aber das allein reicht ja schon.

    Und es is extrem teambasiert, deswegen kann man nicht so einfach rumtrollen oder verbündete töten, um danach die Lorbeeren einzukassieren :<


    Ich gehe zwar davon aus, dass das Spaß ist, aber ich nehme das einfach mal todernst. Gerade weil man in Hots nicht "KS"en kann finde ich das Spiel großartig. Dazu kommt dass es auch kein rumgeheule gibt wenn jemand mal einen Creep nicht lasthittet, oder jemand falsches den Lasthit bekommt.
    Durch diesen Unterschied im Metagame wird flaming zum größten Teil vorgebeugt was den Spaßfaktor extrem erhöht.


    s gibt viele Maps, was schön ist, aber ohne eine Auswahl würde kaum einer das Spiel spielen.
    in LoL müsste es auch min. 3 Maps geben finde ich.

    In LoL gibts 3 Maps ?( Dort sind es eben einfach unterschiedliche Gamemodes, in Hots gibt es btw 3 Maps für den selben Gamemode, was mir übrigens auch sehr gut gefällt da es dem Spiel einiges an Abwechslung gibt und man nicht immer die gleichen Türme und Bäume sieht. Darüber hinaus muss man auf jeder Map seine Taktik anpassen, was den Schwierigkeitsgrad des Spiels leicht erhöht wenn man das Spiel zu 100% ernst nimmt und nicht "nur" casual spielt.

    in hots kriegt man aber sehr schwer "XP", also Gold, bin lvl 35 hab fast nur billge champs gekauft, 5 total und erfülle alle Quests
    das is echt ****, in LoL ists einfacher

    Das System ist generell (auch in LoL) reine Geldmacherei. Gerade weil es so lange dauert bezahlen Menschen Geld für Helden und damit werden dann eben Gehälter und Serverkosten gezahlt.

    achja, besser als dota ists natürlich allemal (was nicht :D)

    Wo wir gerade dabei sind, in DotA kannst du von Anfang an aus allen Helden auswählen, da musst du nicht bezahlen um diese freizuschalten.
    Generell fehlen mir hier jede Menge Argumente um deine Meinung zu untermauern, da DotA schon rein technisch gesehen das bessere Spiel ist, was sich mit der Source 2 Engine bald nur noch mehr verbessert. DotA ist flexibler als LoL und Hots, da ein Teil der Map zerstörbar ist (die Bäume ;)) das eröffnet jede Menge taktische Möglichkeiten.
    Aber damit das hier nicht zu sehr Offtopic geht halte ich mich mal zurück und bitte dich mir mal im Dota 2 Topic zu erläutern warum DotA denn schlechter ist als die anderen Spiele :)

  • Ich spiel Hots schon etwas länger, allerdings sagt es mir nicht ganz so zu wie LoL es tut. Finde LoL immer noch um weiten besser, auch wenn ich Hots in einigen Sachen besser finde. Die Grafik und die Helden aus dem Blizzard Universum sind total cool. Das man Stealthchamps sehen kann wenn man genauer auf die Umgebung achtet und die viele Abwechslung sind ganz lustig. Aber auch einer der Gründe warum mich das Spiel insgesamt nicht so überzeugen kann.


    in Hots gibt es btw 3 Maps für den selben Gamemode, was mir übrigens auch sehr gut gefällt da es dem Spiel einiges an Abwechslung gibt und man nicht immer die gleichen Türme und Bäume sieht. Darüber hinaus muss man auf jeder Map seine Taktik anpassen, was den Schwierigkeitsgrad des Spiels leicht erhöht wenn man das Spiel zu 100% ernst nimmt und nicht "nur" casual spielt.

    Das ist so ein Punkt den ich an Hots gleichermaßen toll aber auch total nervig finde. Ich höre öfter mal, dass sich Leute über die 45-50 Minuten Games in LoL beschweren weil es sie so viel Konzentration kostet. Hots finde ich aber, auch wenn die Spiele viel kürzer andauern, viel anstrengender. Zum einen muss man ständig umdenken, da die verschiedenen Maps verschiedenes Pathing haben usw, alle anders aussehen und alle super detailreich sind. Überall bewegt sich irgendetwas oder man verwechselt mal ein Flimmern mit nem Stealthchamp. An sich mag ich die ganzen hübschen Sachen auf den verschiedenen Maps aber mit den ganzen Details finde ich das schnell ermüdend. Es ist mir insgesamt einfach viel zu vollgestopft und ich muss sagen da gefällt mir das "comichafte" von LoL mehr. Gerade auch was Champion Abilities angeht ist es mir in manchem TF noch viel zu hektisch. Zumal es in LoL auch den Wiedererkennungswert gibt wenn man sich einmal daran gewöhnt hat und das tut man sehr viel schneller in LoL als in Hots, da es schlichter ist. Zudem sehe ich es nicht als Nachteil nur eine Map zu haben, da man so zu jeder Zeit genau weiß wie man wo hin kommt. Hots spiele ich schon etwas länger, aber ich fühle mich trotzdem immer noch verloren auf so mancher Map. Außerdem hab ich auch nicht immer auf jede Map Lust und wenn ich dann zum 3. Mal hintereinander wieder eine dieser Maps habe bei denen ich schon im Ladebildschirm das Grauen bekomme finde ich das schon arg demotivierend. Mir gefällt die Auswahl der verschiedenen Maps an sich echt gut, aber das nicht wählen zu können finde ich weniger gut. Gerade weil man dann eventuell auch mal nen Champ pickt weil man auf den gerade Bock hat und dann bekommt man so eine Map auf der man einen totalen Nachteil hat oder der Champ nicht gerade so glänzt.



    Und es is extrem teambasiert, deswegen kann man nicht so einfach rumtrollen oder verbündete töten, um danach die Lorbeeren einzukassieren :<
    In Hots gehts zwar auch, aber da bringt es nix

    Auch wieder einer der Punkte den ich gerne mag aber der mich an Hots total stört. Es ist auf jeden Fall teambasierter was mir sehr zusagt da ich gerne TFs bestreite oder mit dem Team zusammen rumgurke und Leute zu Tode nerve. Allerdings ist das ganze total witzlos wenn nur 3 von 5 Leuten auch wirklich zu den Tributen gehen obwohl man 500 mal pingt. Ein 3v5 Teamfight ist nicht sehr lustig. Gerade wenn sich dann einer im Chat doch entscheidet mal rumzuflamen. Ohne Premades würde ich Hots wohl deutlich weniger spielen (um nicht zu sagen gar nicht). Leider gibt es noch sehr viele Anfänger und die Leute sind noch nicht sooo erfahren was das Spiel angeht und deswegen gibt es zuhauf Leute die null Map Awareness haben und wirklich gar nichts gebacken bekommen. Klar gibt es auch Leute in LoL die null Mapawareness haben, aber insgesamt scheinen mir die Rollen und Aufgaben viel deutlicher verteilt zu sein und wenn man in LoL einen Shotcaller hat dann funktioniert das auch mit den meisten Leuten. In Hots diskutiert dann erst mal noch wieder jeder und weiß eigentlich doch nicht so genau was eigentlich ein Dragonknight wert ist und warum man das gegnerische Team davon abhalten sollte den auch zu bekommen.


    Wie gesagt, an sich mag ich das Spiel schon gerne, aber es kann mich im Moment noch nicht wirklich dazu bringen wirklich mehr als zwei/drei Spiele zu machen, wenn ich gerade mal Bock drauf habe. Die Quests sind gleichermaßen ne gute Idee, da man so eben ein bisschen extra Gold bekommt, aber auch gleichermaßen demotivierend wenn man zum X-ten Mal eine Kriegerquests bekommt obwohl man noch kaum einen Kriegerhero freigeschaltet hat und dann die Free-to-Play Champs spielen muss in den man sich auch erstmal wieder reinfinden muss. Es ist ne gute Idee das zu machen um neues auszuprobieren, aber trotzdem ist das für Neulinge doch ziemlich doof dann die ganze Zeit nur zu verlieren weil man neue Champs "gezwungenermaßen" durch die Quests spielt. Und in normalen spielen kriegt man dann so gut wie kaum Gold, was einen dann doch dazu bringt die Quests zu machen damit man irgendetwas verdient hat. Mich persönlich regt das Spiel eher dazu an was anderes zu spielen, weil ich einfach noch kaum ein richtiges Reward Gefühl bekommen habe. In LoL gibt es die imo schneller und auch häufiger, weswegen ich wohl vorerst mehr bei LoL als bei Hots bleiben werde.

  • Gerade weil man in Hots nicht "KS"en kann finde ich das Spiel großartig.

    Find ich nicht, es ist nicht lustig.

    In LoL gibts 3 Maps ?( Dort sind es eben einfach unterschiedliche Gamemodes,

    anee, ich meine von den normalen Maps, also die auch in lcs gespielt werden und in Ranked undso
    es fehlt quasi das Muss, dass man jeder Map spielen muss. wenn man normales normalgame macht, dann kommt ja immer die selbe Map, das meinte ich damit^^

    Wo wir gerade dabei sind, in DotA kannst du von Anfang an aus allen Helden auswählen, da musst du nicht bezahlen um diese freizuschalten.

    dota ist aber doooooof!

    Das System ist generell (auch in LoL) reine Geldmacherei. Gerade weil es so lange dauert bezahlen Menschen Geld für Helden und damit werden dann eben Gehälter und Serverkosten gezahlt.

    na logisch, das weiß ich doch :DDDD
    aber in LoL ist es, sagen wir nicht so extrem. wenn man in LoL normal levelt, hat man bis stufe 30 relativ schnell die helden zusammen, sodass man ranked spielen kann (war bei mir so)
    in hots ists nicht so einfach.

  • Find ich nicht, es ist nicht lustig.

    Warum?

    n hots ists nicht so einfach.

    Find ich tbh nicht, durch die Tagesquests bekommt man schnell genug Punkte für Helden zusammen, klar gibt es auch welche auf die man länger sparen muss, aber das empfinde ich nicht als großartig schwer tbh
    Vor Allem weil man Anfangs auch noch jede Menge Boni hinterhergeworfen bekommt kann man sich fix ein paar Helden zusammenkaufen und somit schnell und einfach die benötigte Anzahl erreichen.

  • teammates die kills stealen, die camps stealen, den farm stealen, sie sterben lassen (und evt noch was dazubeitragen) und danach die kills nehmen, nachdem sie verreckt sind
    AAAAAH, es gibt kein schöneres Gefühl^^, das kannst du doch nachvollziehen oder :D
    in hots geht sowas nicht :x


    was bedeutet tbh
    aber egal, wie gesagt, selbst mit quests ists schwer.

  • Ne also tbh find ich das nicht so furchtbar witzig, weil das in der Regel darauf hinausläuft dass sich irgendjemand furchtbar aufregt. Diese Person dann noch bewusst zu provozieren damit der Ingame Chat ausartet ist genau der Grund warum MOBAs eine so extrem toxische Community haben. Blizzard hat dementsprechend genau die richtigen Schritte getätigt um das einzudämpfen. Es wird nie ein Game ohne toxische Spieler geben, aber ich finde es großartig wenn Entwickler von (neuen) Spielen die Möglichkeiten ausschöpfen die sie haben um Trollen das Leben schwer zu machen und somit die Spielerfahrung aller anderen zu verbessern.


    Bei DotA und vor Allem auch bei LoL ist das mittlerweile zu spät dafür. Spielt man LoL wird man sowieso geflamet, egal ob man gut oder schlecht spielt - die Leute finden immer was zum meckern selbst wenn es nur die Tatsache ist dass man selber besser spielt als sie. Genau dieses agressive Verhalten vom Großteil der LoL Community hat mich dazu bewegt mit dem Spiel aufzuhören. Jetzt spiele ich seit 2 Jahren glücklich DotA, dessen Community zwar auch toxisch ist, aber nicht ganz so verdorben wie die von LoL. In DotA wirst du nicht für jeden Scheiß geflamet, sondern nur wenn du auch wirklich kacke baust. Wenn du gescheit spielst meckert kein Schwein.


    Kommen wir also zurück zu Hots: Gerade weil eben diese Möglichkeit fehlt Spielern den Spaß am Spiel zu nehmen und dadurch Ausraster zu provozieren macht das Hots zu einem sehr angenehmen Spiel an welchem man Spaß haben kann ohne dass die halbe Community einem Krebs und den Tod wünscht :)

  • xddd, ich kann das was du sagst komplett nachvollziehen
    aber was ich meine sind normals. ungewertete spiele, indem man einfach aus Spaß spielt!
    in ungewerteten Spielen, wo man nicht gewinnen will, weil man Spaß haben will!


    In gewerteten würd ich natürlich auch nie flamen. und ja, in LoL wird immer geflamt. in 100% aller Fälle ohne Grund!
    aber in Hots wird auch circa jedes 3te Game bei mir geflamt.


    Kennst du diesen afk-champ in Hots (abathur oder so). den flamen wir immer, wenn wir den haben, weil er nur unter tower steht und nix macht, und dann regt derjenige sich immer aufXD
    DAS ist auch lustig!


    und so mal unter uns, wer sich provozieren lässt und deshalb ausrastet, der sollte sowas nicht spielen.

  • Auch in ungewerteten Spielen kann man anderen Spielern mit so einem Unsinn den Spaß verderben. Ich ziehe generell vor zu gewinnen, denn gewinnen macht in der Regel mehr Spaß als auf derbste gestompt zu werden. Provoziert jemand einen Mitspieler so fängt dieser im schlechtesten Fall an im Chat zu flamen. Daraus resultiert dass er sich mehr auf den Chat konzentriert als auf das Spiel, dann macht dieser Fehler und wegen den Fehlern gewinnt der Gegner die Oberhand und das Spiel ist gelaufen.
    Ich habe nichts dagegen zu verlieren, aber ich denke ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte dass so ca. jeder lieber gewinnt als zu verlieren. Und Spieler die aktiv dafür Sorgen dass man das Spiel verliert weil sie mit voller Absicht ihre Mitspieler provozieren sind in meinen Augen Gift für die Community :(

  • Kommen wir also zurück zu Hots: Gerade weil eben diese Möglichkeit fehlt Spielern den Spaß am Spiel zu nehmen und dadurch Ausraster zu provozieren macht das Hots zu einem sehr angenehmen Spiel an welchem man Spaß haben kann ohne dass die halbe Community einem Krebs und den Tod wünscht

    Du hast im Prinzip Recht, allerdings beruht LoL schon auf einer sehr langen Entwicklung, was Meta und Community betrifft, was wohl der größte Faktor dieser toxischen Community ist. Je ausgeprägter ein Metagame ist und je größer sich die Community um dieses Spiel entwickelt, desto schlimmer wird die Einstellung von einigen Spielern. Ich persönlich kenne das Spiel schon seit Season 1, in dem die Championships noch in einer kleinen Halle ausgetragen worden sind und Ashe noch ein Mid Champion war. Zu dieser Zeit hat es selbst auf Level 30 niemanden interessiert, wenn du Mordekaiser Botlane gespielt hast. Mittlerweile bekommt man ja sogar schon im Normal einen drauf, wenn man Champions spielen will, die nicht der Meta entsprechen. Und das genau ist der Punkt. Wenn ich mir den Zeitpunkt vorstelle, an dem Hots eine von Pro-Spielern ausgeprägte Meta besitzt, wird der Flame in diesem Spiel auf jeden Fall ansteigen. Zwar gibt es wie gesagt so etwas wie KS und Lasthits nicht, allerdings gibt es auch in Hots genug andere Dinge über die man sich beschweren könnte. "Omg,du hast das Jungle Camp in Minute 6 nicht gemacht, jetzt verlieren wir wegen Bot Push" und usw.


    1.Was gefällt euch bisher an HotS?


    Es ist auf jeden Fall frisches Spielgefühl zu den anderen MOBA Spielen, besonders die unterschiedlichen Maps bringen Dynamik rein, was das Spiel braucht, da es sonst schnell langweilig wäre. Was mir besonders gefällt ist, dass die Spiele meist nicht lange dauern. Somit kann man dann zwischendurch das ein oder andere Spielchen machen, was aber nicht heißt, dass jedes Spiel kurz ist. Ich hatte auch durchaus schon lange Spiele.


    2.Eure Meinung zu den verschiedenen Schlachtfeldern und deren Einfluss?

    Ist eine sehr gute Idee von Blizzard gewesen. Könnte mir das vor allem in der Pro-Szene sehr gut mit Map picking vorstellen. Generell basiert das ganze Spiel auf diesen "Einflüssen" oder eher genannt Objectives, was es wie gesagt sehr Team basierend macht, ob man gewinnt, deswegen halte ich auch die SoloQ in HotS für einen großen Schwachpunkt. Aktuell ist es so, dass man fast nur aufsteigt. Selbst nach ein paar verlorenen Spielen. Das ist wohl deswegen so, weil man diese Team basierende SoloQ balancen wollte, so denke ich mir das zumindest. Ist aber halt noch lange nicht ausgereift, was man aber von einem Spiel in der Beta auch nicht erwarten sollte. Ich hoffe aber inständig das da noch was gemacht wird, ansonsten würde mir zumindest im Ranked das CP fehlen.


    3.Was sagt ihr zum Währungs-System und dessen Verbindung mit der Erfahrung? Zu aufwendig wenn man das Höchstlevel erreicht hat?


    Das Erfahrungs System ist aus Blizzards Sicht natürlich clever gemacht. Es wird immer im unterschiedlichen Stufen Abstand mit kleinen Belohnungen gelockt, die zum weiter spielen anregen. Auf Höchstlevel sieht das ganze dann schon etwas langwieriger aus, hier hat man im Prinzip nur die Daily Quest. ( Und noch das Gold auf Heldenstufe 15 + 25 was aber viel zu lange dauert um es als Einkommensquelle zu sehen.) Trotzdem ist es bis jetzt noch möglich einigermaßen die Champs zusammen zu kratzen, mal sehen wie das später sein wird, wenn mehr Helden kommen.
    Echt-Geld technisch finde ich Blizzard in dieser Hinsicht ziemlich dreist. Ein 10k Champ kostest ja glaube ich 10 Euro und von den Skins will ich gar nicht erst sprechen, dafür werden aber oft günstigere Packs angeboten. ( Was hier bezweckt wird, muss ich ja nicht erwähnen.)


    4.Champion-Erfahrung: Unnötig oder ein gutes Konzept, um die Heroes länger auszutesten?


    Definitiv eine gute Idee, was man daran schon erkennt, das LoL das ebenfalls eingeführt hat. Die Elite Skins sind meiner Meinung nach echt klasse, wenn auch nicht grade billig, aber für seinen Liebling gönnt man sich den dann doch schon mal. Ebenfalls gibt es ja kostenlose Farb-Wechsel, was super ist. (*Hust* Chroma Packs *Hust*)


    5.Wie gefallen euch die Talente?


    Unterschiedliche Talente sind in der Regel immer gut, da sie viel Spielraum in unterschiedlichen Situationen zulassen. Was das ganze aber kalt stellt in meinen Augen, ist eben die Tatsache das es keine Items gibt. Items sorgen für mich gesehen noch mehr für unterschiedliche Spielarten, was hier nur durch Talente ausgeglichen wurde. Imo ein extremer Kritikpunkt an dem Spiel, das muss aber jeder selbst wissen.


    6.Reicht euch die Champion-Rotation? Zu mager am Anfang?


    Für die bereits entwickelten Helden ausreichend, sollten sie das Verhältnis aber beibehalten wenn sie noch mehr machen, ist es zu mager.


    7.Euer Lieblingsheld/Eure Lieblingsklasse?


    Burst Champions (Bzw. Assassinen) spiele ich aktuell am liebsten. Meist sowas wie Nova,Zeratul oder Jaina. Vor allem Jaina, weil sie mit gut gesetzten Ultis ganze Teamfights entscheiden kann und im Gegensatz zu Nova und Zeratul Waveclear hat, aber dafür halt nicht Stealth ist.
    Ansonsten noch Tassadar.


    8.Würdet ihr HotS weiterempfehlen?


    Ja, habe ich auch bereits schon!



    Ich hätte auch noch eine Frage an euch. Was haltet ihr von dem System, das ein AFK-Spieler durch einen Bot ersetzt wird?

  • Auch in ungewerteten Spielen kann man anderen Spielern mit so einem Unsinn den Spaß verderben. Ich ziehe generell vor zu gewinnen, denn gewinnen macht in der Regel mehr Spaß als auf derbste gestompt zu werden.

    solche Spieler nennt man "Tryhards", die sind diejenigen die den Spaß kaputtmachen, weil sie unbedingt ihr Bestes geben müssen und gewinnen wollen, anstatt einfach mal Spaß zu haben ;)
    tryhards in normals ist wie trolls in rankeds, sie verderben das Spiel
    ich meine wenn man wirklich mal Spaß haben will am spiel, dann macht man das in normals und nicht in rankeds oder?

  • Man kann auch Spaß haben ohne bewusst anderen den Spiel zu versauen (ich wiederhole mich). Ich habe auch Spaß am Spiel ohne todernst zu spielen, aber wer behauptet dass es Spaß macht zu verlieren dem kann ich keinen Glauben schenken, denn in diesen Spielen geht es im großen und ganzen genau um das: Gewinnen. Das Ziel des Spiels ist die Zerstörung des Gegnerischen Hauptgebäudes, was einem den Gesamtsieg verschafft.


    Es hat nichts mit "tryhards" zu tun wenn man auch in normalen Spielen gewinnen will, weil das der Sinn des Spiels ist. Wer jemanden bewusst diese Erfahrung zerstört (so wie du das beschreibst) der bringt keinen Mehrwert für die Community.


    Da ich mich aber die ganze Zeit Wiederhole werde ich da mal nicht weiter darauf eingehen, meine Meinung - dass das Verhalten das du in (ungewerteten) Spielen anbringst Kacke ist habe ich dir mitgeteilt und brauche das jetzt nicht mehr groß diskutieren oder erläutern. Ich spiele einfach mein Spiel und bin glücklich dass du kein DotA spielst.

  • ah jezz versteh ich wo das Problem liegt :D


    es ist nicht der Sinn eines Spiels zu gewinnen, sondern es dient zur Unterhaltung.
    die meisten sind nur auf den Sieg aus und dabei blind auf das Eigentliche.
    Sieg ist zwar schön und gut aber..


    ...und jo, verlieren kann auch lustig sein :>

  • Vor Allem weil man Anfangs auch noch jede Menge Boni hinterhergeworfen bekommt kann man sich fix ein paar Helden zusammenkaufen und somit schnell und einfach die benötigte Anzahl erreichen.

    Habe fast die meisten Boni bis zum Maxlevel und etliche Quests gemacht. Dennoch hatte ich Pech bei den Quests und hab jetzt immer noch keine 2 Champs kaufen können. Einen habe ich mir geholt, ein paar andere hatte ich (da ich mir den Beta-Zugang erkauft habe) schon. Aber ich überlege immer noch welchen einen Champ ich mir als nächstes holen will, da das meines Empfindens nach einfach viel zu lange dauert. In LoL hast du einfach ein stetigeres einkommen und ich find die IP-Preise auch relativ im Verhältnis mit den Sachen die du pro Game bekommst. Klar dauert beides lange, aber so rund 150 IP pro Game für nen maixmal 6300 IP Champ zu sparen ist imo einfacher als wenn man 150 Gold (ohne Tagesquest oder andere Boni) für 10 000 Gold Champions sparen muss. Die Quests sind ja alle random und dann kann man manchmal Glück und manchmal pech haben. Aber diese 200 Gold Quests sind auch nicht unbedingt das wahre imo. Kommt mir halt mehr wie grinden vor, als was anderes.


    Genau dieses agressive Verhalten vom Großteil der LoL Community hat mich dazu bewegt mit dem Spiel aufzuhören.


    Mittlerweile bekommt man ja sogar schon im Normal einen drauf, wenn man Champions spielen will, die nicht der Meta entsprechen.

    Das mal zusammengenommen, weils auf ähnliches hinaus läuft. In LoL wird sich total darüber beschwert wie scheiße die Community ist. Aber in Hots kriege ich um ehrlich zu sein viel mehr Leute ab die trollen oder die scheiße im Chat schreiben und sich gegenseitig nur um Chat anragen als in LoL. Klar gibts in League genug Trottel die meinen sie haben die Weisheit mit Löffeln gefressen, aber die treffe ich eher selten an. (Vielleicht kommts auch daher, dass ich länger mal keine Riven im Team hatte) Tatsächlich hatte ich in meinen letzten League Games viel positiver eingestellte Leute als in meinen Hots Games. Ich glaub je weniger man selbst Neulinge anmeckert, desto weniger meckern die dann später rum usw.



    allerdings gibt es auch in Hots genug andere Dinge über die man sich beschweren könnte.


    Gerade in einem teambasierten Spiel gibt es imo genug Möglichkeiten Leute zu blamen. Find ich sehr schade, weils eigentlich echt nice sein könnte. Aber stattdessen immer nur halbe Teamfights zu starten damit dann irgendwer das Tribut doch verschläft und dann das ganze gerage im Chat danach find ich nicht sehr angenehm. Klar, ist auch nicht immer so. Aber dann heißt es mal "ja hättest du mal nicht deinen stun gefailed hätten wir den teamfight gewonnen". Wurde auch schon oft genug geblamed das ich etwas anderes Skille als die anderen Leute, weil es meinem Spielstil eher entspricht und dann kommt direkt im Chat erstmal einer der dich anmacht. Das hat mir auch so ziemlich die Lust an dem Spiel genommen und ich glaube hätte ich es ohne meinen Kumpel angefangen hätte ich es wohl schon wieder deinstalliert.


    es ist nicht der Sinn eines Spiels zu gewinnen, sondern es dient zur Unterhaltung.

    Premades Kills zu klauen oder mal (!) einem Teammate den Kill zu klauen weil er was dummes im Chat geschrieben hat ist ok. Ansonsten sollte man es mit dem trollen aber wirklich lassen, weil es einfach nicht lustig ist sondern nur in Rage ausartet und rage im eigenen Team find ich echt nicht lustig. Ich hab schon 5 Gegner, da brauch ich nicht noch welche in meinem Team. Wenn man unbedingt wirklich dumme Sachen machen will sollte man das mit nem 5-er Premade machen. Da wird dann auch vielleicht mal einer sauer, aber alle wissen, dass es als Spaß gemeint ist. Andernfalls nimmt es echt die Freude am Spiel und kann wirklich ausarten. Und ich muss hier auch mal widersprechen, da auch das verlieren lustig sein kann, allerdings nicht wenn einer die ganze Zeit rumgetrollt hat und das in einem Streit ausgeartet ist. Ich finds z.B. mal ganz lustig wenn man mit einem Gegner irgendwo rumsteht und einfach taunts spammt oder so statt sich anzugreifen. Teilweise hat man sich dann das ganze Spiel nicht gegenseitig angegriffen, einfach weil man lieber tanzt. :D
    Aber das ist trotzdem was anderes und wenn ich bei sowas dann verliere finde ich es ziemlich lustig, weil andere haben ja mitgemacht und es war für alle soweit ok oder erkennbar ein Spaß. Manchmal bei Teammates kann man auch einfach mal so dumme Sachen machen, man sollte aber trotzdem nicht den Leuten den Sieg wirklich verhindern in dem man bewusst kills stealt oder sonstiges. Sowas finde ich einfach unnötig und das muss auch nicht sein. Unterhaltung ist nicht unbedingt gleichwertig mit einem Sieg. Ein Sieg wird im allgemeinen aber als ein Erfolgserlebnis abgestempelt und bleibt deswegen positiver in Erinnerung. Ein Game das man verliert, aber trotzdem Spaß hatte, weil das Team super nett war und nicht geflamed hat, sowas bleibt einem dann sogar mal in Erinnerung. Von daher ist das ganz ok. Aber andern das Spiel versauen oder die anderen behindern und dann zu verlieren/gewinnen find ich ist super ätzend und ist definitiv nicht (!) der Sinn des Spiels.

  • Ist das Topic aktuell?


    Spiel jedenfalls seit einiger Zeit auch Hots und muss sagen, das es mir deutlich besser gefällt als LoL und Dota. Einfach das weglassen von Itemkäufen und besseren Teamplay, sowie der ständig wechselden Map macht das Spiel so toll. Zudem als Blizzardfan, gefallen mir doch sehr die Helden, die sogar mit Originalvertonung daherkommen.


    Zockt das sonst noch wer? Würde mich um Mitspieler freuen. ^-^

  • Ist das Topic aktuell?


    Spiel jedenfalls seit einiger Zeit auch Hots und muss sagen, das es mir deutlich besser gefällt als LoL und Dota. Einfach das weglassen von Itemkäufen und besseren Teamplay, sowie der ständig wechselden Map macht das Spiel so toll. Zudem als Blizzardfan, gefallen mir doch sehr die Helden, die sogar mit Originalvertonung daherkommen.


    Zockt das sonst noch wer? Würde mich um Mitspieler freuen. ^-^

    Ich muss gestehen, dass ich gerade gestern mal wieder richtig Lust auf das Spiel hatte. Das Patchen hat mich dann aber erstmal davon abgehalten, es wieder anzurühren. Aufgehört habe ich vor einigen Monaten, als Brightwing einen harten Nerf bekommen hat. Er war mein Main und die neuen Talente haben ihn in meinen Augen einfach vollkommen zerstört. Allerdings habe ich jetzt wieder durchaus Lust auf das Game, also vielleicht kommt da ja mal was zustande.

    FC: 3282-4657-5156
    IGN: SKILLABILLAH(geringe Abweichungen möglich!)


    Die Milch shosh lel soos maam

  • Wegen irgendwelchen Nerfs/Buffs das spiel zu quitten find ich persöhnlich dämlich, da die Entwickler nur versuchen, das Spiel zu balancieren. Aber naja. Kannst mich ansonsten einfach auf Battlenet adden, dann findet sich sicher was. (xThunderBird)