Ein wildes Gequapsel - Der Fanwork-Treffpunkt!

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Das ist eben die Frage. Kann ich mir in 20 Jahren verzeihen, diese Möglichkeit nicht wahrgenommen zu haben, weil das, was mich hier hält (Beziehung, Freunde), dann immer noch den gleichen Stellenwert für mich haben, wie sie ihn jetzt haben.
    Ich werd' mich auf jeden Fall bewerben, aber ich weiß nicht, was ich tun soll, sollte ich tatsächlich angenommen werden. Das' doof.

  • Huhu, hab n kleines Problem und wollte mal fragen, ob ihr das kennt. In letzter Zeit spinnt mein Grafiktablet rum, sodass die Maus, wenn ich auf den oberen Bereich komme, hin und her hüpft und nicht weiter nach oben geht (hoffe, dass ist halbwegs verständlich). Ist dadurch so ziemlich unbenutzbar geworden... Habt ihr von sowas schonmal gehört bzw eine Idee, wie man das beheben kann?
    Hab ein Wacom Intous Pen S, die Treiber auf meinem PC sind aktuell.

  • Im Moment mache ich das im Unterricht von einigen Liedern, die mir gut gefallen. Ich kann eh viel besser über Gehör spielen, also mit Noten Die kannst du mir abnehmen und ich spiele weiter.
    Ich musste auch schon ein Lied spielen, da wurde ich gefragt, kennst du das und dann muss ich es spielen, also ohne es vorher gehört zu haben.

  • @Cassandra, wenn du mir die Noten besorgst?
    @Smaarty, nein, ein absolutes Gehör habe ich nicht. Ich "reime" mir die Noten sozusagen zusammen. Ich schaue dann halt ob das Intervall passt und wenn's das tut geht's weiter mit der nächsten Note usw.

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • @Smaarty, nein, ein absolutes Gehör habe ich nicht. Ich "reime" mir die Noten sozusagen zusammen. Ich schaue dann halt ob das Intervall passt und wenn's das tut geht's weiter mit der nächsten Note usw.

    Im Unterricht oder auch im Verein, spielen andere einen Ton und wollen von mir wissen, welcher das ist, das kannst du nicht? Also ich höre die Noten irgendwie. :(

  • Wie gesagt, ein absolutes Gehör habe ich nicht. Ich höre keinen Ton und denke mir "Ah, das ist ein C". Hauptsächlich kann ich eben verschiedene Intervalle unterscheiden, aber mehr auch nicht.

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Ich höre keinen Ton und denke mir "Ah, das ist ein C

    Mein einer Trompenlehrer macht das so gerne mit mir, er stellt sich hinter mich und will dann den Ton wissen. Hörst du es, wenn andere Leute einen Fehler machen, also anstelle ein C ein D spielen? Ich höre es leider, aber ich kann es auch überhören, also mich nicht darauf konzentrieren.

  • Weil es hier mal Thema war und bei mir im Moment aktuell ist, muss keiner von euch etwas nach Gehör spielen und hört die Töne? Ich musste sogar ein Lied spielen, ohne es zu hören, also ich kenne die Melodie und musste anhand von ihr, die ich im Kopf habe, das Lied spielen. Macht das sonst keiner?

    Von "müssen" kann bei mir keine Rede sein, von "können" und "wollen" dennoch. Dadurch, dass wir in der Band selbst schreiben, ist bei uns noch mal der komplett andere Anspruch gegeben, zu wissen, welche Töne denn überhaupt genutzt werden könne, um die gewünschte Stimmung zu erzeugen.
    Wenn ich eine Stimme im Kopf habe, oder mir ein Lied anhöre, das ich gerne spielen möchte, aber auf die Schnelle keine Tabs finde, spiele ich das natürlich nach Erinnerung bzw. Gehör. Da gehört stellenweise etwas Ausprobieren dazu, aber da Intervalle ja einfach zu hören sind, ist das kein Problem.


    Zusätzlich spiel ich in einer Bigband, natürlich fällt dort auf, wenn falsche Töne gespielt werden. Und meiner Ansicht nach ist es absolut nichts besonderes, wenn einem sowas auffällt (das merken ja sogar Leute, die selbst keine Musik machen).


    Ein angeboren absolutes Gehör habe ich nicht, allerdings kann ich meine Instrumente rein nach Gehör stimmen, weil ich mir inzwischen die Töne merken kann.

  • Wenn jemand einen falschen Ton spielt, hört man das natürlich, weil es - so wie Ama es ausgeführt hat - in den meisten fällen einfach disharmonisch klingt. Aber das Gehör kann man ja trainieren, und mit viel Übung ist es auch Menschen ohne absolutem Gehör möglich, die Töne zu erkennen.

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Da gehört stellenweise etwas Ausprobieren dazu

    Okay, ich muss nichts ausprobieren.



    Zusätzlich spiel ich in einer Bigband, natürlich fällt dort auf, wenn falsche Töne gespielt werden. Und meiner Ansicht nach ist es absolut nichts besonderes, wenn einem sowas auffällt (das merken ja sogar Leute, die selbst keine Musik machen).

    Da bin ich mir nicht so sicher. Ich habe nur von jemanden gehört, sie kann nicht auf Konzerte gehen, da sie jeden Fehler sofort hört.



    Wenn jemand einen falschen Ton spielt, hört man das natürlich, weil es - so wie Ama es ausgeführt hat - in den meisten fällen einfach disharmonisch klingt. Aber das Gehör kann man ja trainieren, und mit viel Übung ist es auch Menschen ohne absolutem Gehör möglich, die Töne zu erkennen.

    Deshalb verstehe ich nicht, was an meinem Gehör so besonders sein soll.

  • Okay, ich muss nichts ausprobieren.

    Ja, das ist das Schöne am angeborenen absoluten Gehör. Hätte ich auch gerne, aber ich muss dafür üben. Das wird aber mit der Zeit auch.


    Deshalb verstehe ich nicht, was an meinem Gehör so besonders sein soll.

    Ein absolutes Gehör haben halt nicht viele Menschen. Hab irgendwann mal gelesen, dass jeder angeboren eines hat, es aber während der Kindheit wieder verliert. Mit gezieltem Training in der Kindheit kann man also eines haben. Ich weiß allerdings nicht, was da dran ist.


    Da bin ich mir nicht so sicher. Ich habe nur von jemanden gehört, sie kann nicht auf Konzerte gehen, da sie jeden Fehler sofort hört.

    Ich habe genug Kontakt zu nicht-Musikern, die regelmäßig auf Konzerte gehen, dass ich sicher sagen kann, dass der Durchschnittsmensch da Fehler dennoch hören kann. Mag nicht auf alle zutreffen, auf viele aber auf jeden Fall.


    Wobei "falsche" Töne ja immer Auslegungssache sind. Wenn du du ein live gespieltes Stück nicht kennst, dann können Töne, die du als harmonisch falsch wahrnimmst, durchaus für die Stimmung beabsichtigt sein. Damit arbeite ich selbst beim komponieren gerne, das kommt im Metal generell sehr gut.

  • Ja, das ist das Schöne am angeborenen absoluten Gehör. Hätte ich auch gerne, aber ich muss dafür üben. Das wird aber mit der Zeit auch.

    Ich muss auch immer üben, alles mögliche. Ich bekomme immer Hausaufgaben auf.



    Ein absolutes Gehör haben halt nicht viele Menschen.

    Höre ich öfters

    Ich habe genug Kontakt zu nicht-Musikern, die regelmäßig auf Konzerte gehen, dass ich sicher sagen kann, dass der Durchschnittsmensch da Fehler dennoch hören kann. Mag nicht auf alle zutreffen, auf viele aber auf jeden Fall.

    Okay. Ich mache es so, ich kann es überhören, also mir macht es nichts aus, wenn es nicht zu schlimm ist. Wobei ich schon so einiges gehört habe.

  • Ich muss auch immer üben, alles mögliche. Ich bekomme immer Hausaufgaben auf.

    (das ist ganz normal, das kennt hier vermutlich jeder von uns. c; Ich für meinen Teil mache Musik allerdings komplett freiwillig, das heißt, jede Stunde, die ich Skalen rauf und runter spiele, auswendig lerne und mir dabei Blasen an den Fingern hole, sind komplett aus eigenem Willen)
    Ohne Übung kann man noch so viel Potential in etwas haben, man wird einfach nie richtig gut darin.



    Okay. Ich mache es so, ich kann es überhören, also mir macht es nichts aus, wenn es nicht zu schlimm ist. Wobei ich schon so einiges gehört habe.

    Auf der anderen Seite sollte man es natürlich auch mal so betrachten: Kein Live-Auftritt funktioniert perfekt. Ich steh seit inzwischen 13 Jahren auf der Bühne und ich habe noch keinen Auftritt erlebt, wo alles reibungslos abgelaufen ist, selbst wenn es nur kleine Schönheitsfehler waren. Und das ist auch vollkommen ok. Den Anspruch zu haben, dass die Performance so gut wie irgendwie möglich wird, ist natürlich immer wichtig, aber Fehler sollten sowohl von Musiker/Performer-Seite, als auch von der Zuschauerschaft akzeptiert werden.

  • (das ist ganz normal, das kennt hier vermutlich jeder von uns. c; Ich für meinen Teil mache Musik allerdings komplett freiwillig,

    Ich auch, aber ich habe Unterricht, nicht in der Schule, sondern privat und bekomme da auch immer etwas auf.


    Ohne Übung kann man noch so viel Potential in etwas haben, man wird einfach nie richtig gut darin.

    Das sollte klar sein.



    Kein Live-Auftritt funktioniert perfekt.

    Das verlangt auch keiner

    Den Anspruch zu haben, dass die Performance so gut wie irgendwie möglich wird, ist natürlich immer wichtig, aber Fehler sollten sowohl von Musiker/Performer-Seite, als auch von der Zuschauerschaft akzeptiert werden.

    Sollte auch klar sein, aber es wird immer Musikvereine geben, die nicht so gut sind, wie andere. Übrigens, ist auch möglich Fehler zu machen, die viele nicht bemerken, das fängt schon bei der richtigen Griffweise der Ventile an und geht hin bis zur Atmung.

  • entstaubt das Topic erstmal


    Werte Damen und Herren, werte Fanwork-Interessierte,
    im Fotografie-Bereich wird derzeit gespielt und zwar nichts anderes als Stad, Land, Fluss. Gut, wir spielen es nicht wie früher mit Zettel und Stift und einem lustigen Hin- und Her Gesuche im Duden und in divesen Atlanten ob es die Städte, Flüsse und Länder so überhaupt gibt.
    Wir machen es euch leichter? Oder doch schwieriger? ?(


    Wir spielen das beliebte Spiel mit Fotos! Einfach nach draußen gehen (oder in der Wohnung) oder eure Archive durchwühlen und passend zum Buchstaben eure Werke einreichen. Kein Bearbeiten nötig, kein Rumgemaule wegen Helligkeit, Schärfegrad oder dergleichen, es geht rein um den Spaßfaktor und einfach nur die Motive.


    Scbaut vorbei und traut euch, wir beißen auch nicht mehr: Stadt. Land. Fluss :sekt:

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch

  • Ich habe genug Kontakt zu nicht-Musikern, die regelmäßig auf Konzerte gehen, dass ich sicher sagen kann, dass der Durchschnittsmensch da Fehler dennoch hören kann. Mag nicht auf alle zutreffen, auf viele aber auf jeden Fall.

    Ich habe einen meiner Trompetenlehrer gefragt und er sagte nein, das hörst du nicht so einfach raus. Und schon gar nicht, bei Leuten, die nie Kontakt zu Musik hatten.