Plauderatelier

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild



  • Hallo Liebe FanArt-Begeisterte und Hobbykünstler!

    Auch der FanArt-Bereich hat sich entschieden, ein Plaudertopic zu eröffnen und euch, User des FA-Bereichs, die Möglichkeit zu bieten, sich als Künstler untereinander auszutauschen, neue Erfahrungen zu sammeln oder sich einfach nett zu unterhalten. Dieses Topic dient dazu, sich zu jedem Thema bezüglich Kunst zu äußern. Außerdem bietet sich auch jedem von euch die Möglichkeit, sich zu einem Bild eines Users auszutauschen, oder wenn ihr beispielsweise neu hier seid, eure Bilder zu teasern, oder konkret Meinungen von anderen zu einem von euren Bildern zu bekommen. Allerdings gibt es auch hier ein paar kleine Regeln:


    • Es gelten die allgemeinen Forenregeln. Seid nett zu einander und behandelt andere so, wie auch ihr behandelt werden wollt. Gewaltverherrlichende Inhalte etc. sind wie üblich nicht gestattet
    • Obwohl wir euch so wenig Einschränkungen wie möglich vorhalten wollen, soll das Thema nicht in Spam oder ähnlichem ausarten. Zusammenhangslose Beiträge oder zu kurze Beiträge sollten vermieden werden. Der Inhalt des Beitrag sollte auch thematisch zu FanArt und Themengebieten rund ums Zeichnen passen.
    • Solltet ihr ein Bild kurz kommentieren, achtet bitte auf einen angemessenen und friedfertigen Umgang. Haltet euch aber im Hinterkopf, dass für ausführliche Kommentare und Kritiken die Galerien genutzt werden sollen!


    Das FanArt- Komitee wünscht euch viel Spaß beim Austauschen und Unterhalten! ^-^

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

    9 Mal editiert, zuletzt von effizient ()

  • Ein gutes Topic, wie ich finde. Es gab ja schon des öfterem User die kleinere Fragen hatten und dafür extra Topics im Sonstiges Bereich erstellt haben, hier kann man aber doch Fragen posten und sich darüber austauschen, zudem kann man auch neue Leute kennenlernen, was ich sehr schön finde :)


    Was ich jedoch für unnötig halte, ist das "Aktuell im Bereich" Das sieht man ja schon in vielen anderen Topics zudem bezweifle ich dass viele User aus anderen Bereichen hier reinschauen werden. Sonst hat es ja nur wenig mit dem Sinn des Topics zu tun.
    Und was ich auch nicht verstehe ist, warum hier Updates aus dem Profi-Bereich aufgelistet werden sollen? Ich finde das echt unfair gegenüber den anderen Topics im FA-Bereich. User aus anderen Bereichen schauen eh im Profi Bereich mehr als im normalen FA-Bereich rein (Die Profis sind ja ohnehin im ganzen Forum bekannt). Ausserdem wird dort auch nicht jeden Tag geupdatet, das bedeutet, dass einige Topics für Monate hier aufgelistet bleiben können.


    Ansonsten @Topic:
    Ich weiss nicht wirklich was ich schreiben soll aber ich stelle mich einfach ein bisschen vor und schreib mal was zu meinem Zeichenstil.
    Also ich bin schon länger im FA-Bereich aktiv jedoch kennen mich, glaube ich, nur wenige hier. Das liegt vor allem daran, dass ich schon mehrmals meinen Nicknamen geändert hab. Eine FA-Galarie hatte ich auch schon mehrmals ^^
    Jedenfalls male ich gerade nur noch im Anime Stil, ich versuche aber auch, die Bilder etwas realistischer zu gestalten.
    Hier meine FA-Galarie im BisaBoard: Akashi's Drawings
    Mein Account auf deviantart: amer97
    Und ein kleiner Vorgeschmack zu meinen Zeichnungen: Surgeon of death (Kritik erwünscht ^^)


    Ausserdem bin ich ziemlich offen zu neuen Usern im FA-Bereich. Wer also eine Frage hat, kann sich ruhig an mir wenden ;)


    So das war's auch schon von meiner Seite, freue mich schon auf andere Posts :)

  • Dieses Topic finde ich ja mal Mega korrekt. Was mir wie Akashi gleich Aufgefallen ist, dass die neusten Updates im Profi FA Bereich hier angezeigt werden. Ich bin der selben Meinung wie Akashi, dass diese Sache leicht unfair ist ^^ Und das eher die 'kleineren' Künstler 'gepusht' werden sollten. Also ich wäre dafür, dass man die neusten Updates von den Normalen Künstlern auch mit hier rein nehmen sollte (:


    @Akashi Ich bin total verliebt in deinem Zeichenstil *neid* Zeichnest du Freihand oder mit Vorlage?


    Zudem mit Freihand oder mit Vorlage zeichnen - findet ihr geht bei Vorlage der eigene Zeichenstil verloren? Also manchmal irgendwie schon naja trotzdem sieht man schon die Merkmale der Künstler owo Ich selbst zeichne mit Vorlage da ich noch nicht so gut zeichnen kann ._. Trotzdem hab ich mal versucht so Freihand zu zeichnen aber da sah es nicht so prickelnd aus :D


    Hier ist mein Fanart Topic: KLICK DA  :D Ich müsste mal wieder was Updaten aber seit gestern Zeichne ich wieder etwas mehr *-*


    bye~

  • @Neferpitou ♥ (Wie ich am Anfang Kise tagen wollte): normale Fanarts-Topics aufzulisten wäre viel zu aufwendig weil dort jeden Tag viel geupdatet wird, aber wie ich sehe wurden die Links schon entfernt, da braucht man ja nicht weiter zu diskutieren ^^
    Und vielen dank für's Kompliment :)  
    Ne, ich zeichne gerade nur noch freihand wobei ich zugeben muss, dass meine abgezeichneten Werken viel mehr erreicht haben, als die, die ich ohne Vorlagen male ^^
    Ach und mach dir keinen Kopf darüber, dass du mit Vorlagen malst. Das ist ein gutter Schritt nach vorn, du musst nur weiter üben ;) Ich würde dir aber auch vorschlagen mehr an die Proportionen zu arbeiten, es wäre auch sehr gut wenn du mit Hilfslinien arbeiten würdest(Gesichtskreuz usw.) Im Internet findet man viele Tipps und Tutorials dazu :)

  • Zudem mit Freihand oder mit Vorlage zeichnen - findet ihr geht bei Vorlage der eigene Zeichenstil verloren? Also manchmal irgendwie schon naja trotzdem sieht man schon die Merkmale der Künstler owo Ich selbst zeichne mit Vorlage da ich noch nicht so gut zeichnen kann ._. Trotzdem hab ich mal versucht so Freihand zu zeichnen aber da sah es nicht so prickelnd aus :D

    Also ich hab früher bzw. in meinen ersten beiden "Zeichenjahren" (mittlerweile sind es fast 3 Jahre) viel abgezeichnet, obwohl mir immer wieder gesagt wurde, dass man dabei nichts lernt, aber dem kann ich nicht zustimmen. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass es v. a. beim Abzeichnen von Manga-Bildern wichtig ist, dass man sich das Bild genau ansieht und "versteht", warum es so aussieht, und es sich einprägt. Ich habe später auch ziemlich oft eine Vorlage hergenommen, lediglich mit Kreisen und Strichen (aus denen die Grundgerüste für meine Figuren noch immer bestehen) die Pose nachgeahmt und die Zeichnung dann eigenständig vervollständigt - so konnte ich aus der Skizze auch einen eigenen Charakter machen, damit mein eigener Stil nicht verloren geht. So kann man jedenfalls genauso nach und nach Wissen über Anatomie & Co. erlangen, ich persönlich hab jedenfalls kaum etwas aus Tutorials & Co. gelernt und besitze mittlerweile trotzdem ein einigermaßen akzeptables Wissen über die Anatomie von Mangafiguren. Wobei ich für (perspektivisch) schwierigere Posen und - god damnit - Hände nach wie vor Referenzen brauche. Die ich mir dann meistens in Form Menschen hole, also echten Menschen, die für mich posieren müssen. :D


    Zitat

    eure Bilder zu teasern

    Klick ...joa, sowas meinte ich mit perspektiv schwierigen Posen. xD Hatte dazu aber keine Referenzen und darum weiß ich auch nicht, ob man das überhaupt so gut erkennt, aber ursprünglich wollte ich sie aus einer schrägen Vogelperspektive darstellen, darum sieht auch der Kopf so groß im Vergleich zum Körper aus. Glaub es sind die Beine, die mir da ein bisschen einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, weil ich wohl mehr Platz gebraucht hätte, um sie ordentlich perspektivisch verkürzt darzustellen... however. Ist ein OC von mir, den ich eigentlich nur schnell hinkrakeln wollte, um Colorieren am PC zu üben, wird jetzt aber doch noch ne Weile dauern bis sie fertig ist (vor allem die Hände muss ich definitiv noch ausarbeiten xD), freu mich bis dahin aber über Tipps. :3

  • [align=justify]Hi, ich bin Nija, kritzle gern (ob nun wirklich gut oder eher meh, sei mal dahingestellt) und folge mal der Allgemeinheit! #gruppenzwang
    unaktuelle Galerie, die ich updaten muss
    gestern aktualisiertes DeviantArt
    Und vielleicht habt ihr mich ja in der Summer Vacation Challenge gesehen. War da recht oft. xD


    Wo ihr grad so bei Vorlagen seid, klink ich mich mal ein - früher hab ich kaum mit Refs gearbeitet, mittlerweile tu ich's. Eher noch für Design als für Posen / Proportionen, aber auch das mach ich manchmal. Merkt man dann daran, dass es erstaunlich gut aussieht. x) Referenzen sind wirklich ne schöne Sache, sei es zum Üben oder weil einem sonst nichts einfällt, haha. Hab auf jeden Fall durch Abzeichnen einiges gelernt, was mir sonst nie aufgefallen wäre.
    Bin letztens sogar so weit gegangen, mir ne .sai zu holen, die zu einem Videotut meines zeichnerischen Idols (Namie / Namie-kun / namface) gegeben war. Was ich da so alles an Tricks gelernt hab, unglaublich, haha. Schon so einfache Sachen, auf die ich kaum gekommen wär, wie, mal dunkelbraune OLs zu verwenden statt schwarze ... (Wobei ich digital die OLs sowieso eig eher auf 50% Sichtbarkeit stelle.)


    Und weil mir sonst nichts einfällt, werf ich mal eine Frage in den Raum - digital oder traditionell? Vielleicht beides? Ich mach ja mittlerweile sehr viel digital, früher war das genau andersrum. Wobei ich auch immer traditionell vor mir herkritzle. Das sind dann aber meist nur Skizzen oder schnelle Kritzeleien.


    /e: ninja mich halt. =<

  • Uh hübsches Thema, will ich mich als Newbie doch gleich mal einklinken :')
    Muss sagen, da ich noch nicht so lange zeichne nehme ich mir noch recht viele Referenzen oder auch mal Tut's zur Hilfe. Gerade um Anatomie und Posen zu üben schaue ich öfter mal nach Referenzen. Ich denke bis ich da irgendwann mal zu dem Punkt ankomme bis ich sowas aus dem Kopf zeichnen kann ohne das es scheiße aus sieht, werd ich noch ne Weile brauchen. Find es daher natürlich gut wenn man Sachen für sich ausprobiert aber eben auch schaut was andere so machen und versucht das nachzuvollziehen. Auch Art-Streams schaue ich mir dazu gerne mal an, da man doch mal das ein oder andere lernt.


    Zu Nijas Frage gleich mal Stellung nehmen, hrhr. Muss sagen ich zeichne recht viel digital und liebe das wirklich sehr. Ich zeichne allerdings hier und da auch traditionell, gerade wenn ich so sachen üben mag. Übe dann so Sachen wie Licht & Schatten und auch wie ich Sachen in Formen zerlegen kann um mir so Sachen einfacher zu machen und ums generell zu üben. Außerdem kann man wenn man traditionell malt imo ganz anders mit Referenzen arbeiten. Ich hab es gern gemacht, dass ich mir einen Manga aufgeschlagen habe und ein kleines Panel auf ein großes Blatt übertragen habe. Inzwischen zeichne ich auch einfach schonmal Freihand vor mich hin, einfach ums regelmäßig zu üben.


    Hat jemand btw vielleicht ein paar Tipps zu Posen bzw wie sich da der Körper verhält? Hab da bisher noch nicht so viel gutes zu gefunden und checke das auch nicht so ganz. ;-;


    Achja, falls es noch wen interessiert. Mein mehr oder weniger gutes Thema lässt sich hier finden, haha.

  • Hallo ihr lieben Fanartler :)


    Ich hab da eine Art künstlerisches Problem und hoffe, dass mir hier jemand mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.


    Ich male derzeit ein Malen nach Zahlen aus und bin erstaunt, wie gut das geht ;D
    Ich male mit Acrylfarben auf Wasserbasis und einem Pinsel mit Synthetikhaar. Nun ist aber genau der Pinsel das Problem, obwohl die Qualität wohl gut sein soll... :S


    Anfangs war alles super. Stück für Stück gemalt, mit warm Wasser abgespült und auf Küchentuch abgestriffen ging alles gut. Dann ging es an größere Flächen und irgendwie... Ich krieg den Pinsel nicht mehr ordentlich sauber, es scheint so, als hätte sich hinten zum festen Teil hin Farbe angesammelt, die nicht raus geht. Nebeneffekt dazu ist nun leider, dass der Pinsel keine ordentliche Spitze mehr vorweist :( Ich hab nun am Samstag ein neues Set bei Rossmann erstanden und ebenso wieder Synthetikfasern. Dieser geht echt gut und bisher auch alles in Ordnung, auch nach großen Stellen. Nun war aber der Erste auch nicht nach 2 Tagen hinüber...


    Was habe ich aber falsch gemacht?? Ich würde ja den Pinsel schon gern ordentlich reinigen um ihn eventuell nochmal zu nutzen und ich hab Bedenken, dass der neue, nachgekaufte auch eventuell bald aufgibt. Ich will aber nicht ständig neue Pinsel kaufen, ist mir auch blöd... Was hab ich falsch gemacht??


    Bitte helft mir :( Auf googeln hab ich keine Lust, ich möchte gern direkt Leute vom Fach erreichen :)

  • Ich kann mich nicht erinner, dass ich meine Pinsel jemals sauber bekommen hätte?
    Scheint mir normal zu sein, dass sich die Farbe in den Teilen festsetz und ist ja eigentlich auch kein Problem.
    Wie gesagt, ich hatte eigentlich noch nie saubere Pinsel, keine Ahnugn was dein Problem ist.


    btw. seit wann benutzt man bei Malen nach Zahlen Acrylfarben? Ist das nicht Tempera?


    Das kann man auch etwas freundlicher formulieren. Das Problem wird wohl auch sein, dass die Farben dadurch nicht mehr rein sind und wie sie selbst schrieb die Spitze nicht mehr vorhanden ist. Achte zukünftig bitte auf deinen Tonfall. Cáithlyn~

  • Ich kann mich nicht erinner, dass ich meine Pinsel jemals sauber bekommen hätte?

    Ok, dich stört das also auch nicht? :huh:

    Scheint mir normal zu sein, dass sich die Farbe in den Teilen festsetz und ist ja eigentlich auch kein Problem.
    Wie gesagt, ich hatte eigentlich noch nie saubere Pinsel, keine Ahnugn was dein Problem ist.

    Mein Problem ist die Spitze, die keine mehr ist. Lies doch bitte meinen Text richtig...

    btw. seit wann benutzt man bei Malen nach Zahlen Acrylfarben? Ist das nicht Tempera?

    Bei dem dann wohl nicht. Ich habe dieses hier:
    http://www.amazon.de/Schipper-…alen+nach+zahlen+Wellness


    Wie du vielleicht bemerkt hast, zeichne ich eigentlich nicht, denn sonst wüsste ich ja, wie man mit den Pinseln umgeht, sie sauber hält und richtig pflegt. Denn genau das ist die Kernfrage, was habe ich falsch gemacht?
    Wäre der Pinsel nämlich nicht verunreinigt, hätte ich ja noch eine ordentliche Spitze zum Malen.

  • Also ich bin jetzt kein Profi, aber ich kann dir ja berichten was unsere Kunstlehrerin immer zu Pinselpflege predigte. ^^


    Also man sollte den Pinsel nie ganz in den Becher mit Wasser eintauchen, maximal bis zu Hälfte der Borsten, meinte sie. Denn wenn Wasser an diesen "Metallring" kommt, der Borsten und Stiel verbindet, und dieses sich festsetzt, kann es Schäden an den Borsten verursachen. Darunter auch, dass zerstören der Spitze. Auch solltest du drauf achten, dass du die Farbe die am Pinsel während des Zeichnes ist, regelmäßig auswäscht. Einfach ein wenig im Becher rumwirbeln und dann abstreifen. Wie du schon erwähnt hast, solltest du, wenn du fertig mit Malen bist, den Pinsel gründlich reinigen, nachdem du die ganze Farbe entfernt hast, solltest du versuchen mit deinen Fingern eine Spitze mit den Borsten zu drehen, aber nicht zu fest und die Borsten auch nicht mit den Fingern "greifen und drehen" sondern ganz leicht mit den Fingerspitzen drehen, ohne sie wirklich fest zu berühren.


    So, ich hoffe ich hab dir ein bisschen geholfen. ^^

  • Ich hatte es mit Pinsel immer anders gelernt, in der Schule sollen wir nur Pinsel von Artisi, (die sind auch recht teuer und ich nehme eigentlich nur die), verwenden und uns wurde gesagt dass die Pinsel komplett ins Wasser getaucht werden sollen, da die Haare unter dem Metallring als Wasserspeicher dienen. Ansonsten spüle ich meine Pinsel meist mit Wasser aus und lass die dann trocknen.
    Dass sich die Borsten verfärben ist ganz normal, mach dir da keine Sorgen.

  • Joa, also die Sache ist, dass die Pinselhaare anfangen zu streuen, wenn sich Farbe im oberen Bereich zwischen den einzelnen Haaren abgesetzt hat und diese deshalb spreizt... Oder natürlich, wenn man mit dem Pinsel einfach so grob umgegangen ist, dass man die Borsten schon hart auseinanderdrückt, haha. Deshalb ist es eben besonders wichtig, dass man gerade auch diesen oberen Bereich unter dem Ring gründlich abspült, sonst hat man nicht sehr lange etwas von dem Pinsel. Sort ist auch oft noch Farbe weiter innen, die man gar nicht richtig sieht. Wie @Magnus Tricius Bane gerade schon schrieb, ich kenne das auch eher als Wasserspeicher. Meine Pinsel halten, solange ich sie auch wirklich saubermache (wozu ich manchmal leider zu faul bin), auf diese Weise eigentlich immer ziemlich lange. Der Tipp, die Borsten am Ende aber wieder, wenn sie noch nass sind, mit den Fingerspitzen wieder zusammenzubringen, ist aber ziemlich nützlich, damit der auf Dauer auch besser in Form bleibt. Funktioniert manchmal auch bei schon leicht deformierter Spitze.

  • Da ich von Zeit zu Zeit auch mit Ölfarben arbeite und mir nicht dafür noch einen extra Satz an Pinsel kaufen wollte, nutze ich meine Rotmarder- und Synthetik-Aquarellpinsel auch dafür - zur Reinigung hat sich Terpentin als äußerst nützlich erwiesen. Das stinkt zwar bis zum Himmel, aber wenn man den Pinsel zunächst ins Terpentin eintaucht, kurz abwartet, dann die sich lösende Farbe mit normalem Wasser gründlich abspült und diesen Vorgang mehrfach wiederholt, kriegt man sowohl Acryl-, als auch die weitaus hartnäckigere Ölfarbe aus dem Pinsel raus. Bei Echthaar-Pinseln muss man etwas aufpassen, dass man das Terpentin nicht zu lange auf den Fasern lässt, da dieses auf Dauer schädlich ist und die Haare abstumpfen lässt, bei Synthetikfasern (die die meisten billigeren Pinsel haben) ist die Gefahr jedoch nicht so groß.
    Worauf man eben achten sollte, ist, dass man die Fasern des Pinsels nicht bis zum Metallring mit Farbe in Kontakt kommen lässt, da sich dann eben die Farbreste in einem Bereich festsetzen, der nicht mehr auswaschbar ist, ohne den Pinsel dabei auf eine andere Art und Weise zu schädigen.


    Generell überleben Pinsel nur dann lange, wenn man sie gut pflegt - also nicht im Wasser stehen lassen, Farbe nicht eintrocknen lassen, nicht komplett mit Farbe beschmieren, möglichst nicht ohne die Schutzkappen, die beim Kauf hoffentlich drauf sind, aufbewahren.
    Man muss bei Pinseln aber damit rechnen, dass sie nicht unglaublich lange halten, wenn man sie viel benutzt. Sie sind und bleiben eben ein Werkzeug, das sich je nach Pflege und Intensität der Benutzung schneller oder langsamer abnutzt.

  • Hey ihr, gibt es Tricks A3 zu scannen ohne es zu unschönen Rändern an der Stelle, an der ich es in GIMP wieder zusammenlegen will kommen zu lassen? ^^
    Es ist zwar noch nicht fertig, aber so im Vorfeld ^^

  • Ich wollte hier auch schon seit ner Weile etwas posten...


    Dann schreibe ich einfach mal drauf los.
    Ich habe nach einer ganzen Weile endlich wieder angefangen zu zeichnen und mich dabei wieder daran erinnert, wie viel spaß es mir eigentlich macht. Auch wenn mir noch lange nicht alles gelingt und ich noch viel Übung brauche.


    Zeichnen tue ich selber zur Zeit nur mit Buntstiften bzw. Bleistiften. Ein Grafiktablett habe ich zwar auch, aber da fällt es mir deutlich schwieriger zu zeichnen, als auf nem Blatt Papier. Aber Übung macht ja bekanntlich der Meister.
    Trotzdem würde ich noch mehr können als nur mit Holzstiften zu zeichnen. Ich werde mir früher oder später weitere Utensilien holen.


    Zur Zeit zeichne ich entweder Pokemon Fanarts oder mache Studies zum Menschen, da ich immer wieder bemerke, wie schwer es mir fällt der menschlichen Körper zu zeichnen. Einiges geht inzwischen schon besser, aber vieles macht mir noch Probleme. Ist mir aber zur Zeit lieber, als Hintergründe zu üben. Die traue ich mir nämlich gar nicht zu... Ich habe zwar schon angefangen in mein Skizzenbuch einfach meine Umgebung zu zeichnen, wenn ich unterwegs bin, aber trotzdem ist es ziemlich... bäh..


    Wer mal ein Blick in meine FA-Galerie werfen möchte, muss nur auf dem Link in meiner Signatur klicken. :grin:

  • In meinen Augen gehst du das mit dem zeichnen Üben aber schon ganz richtig an, @Blueshocker c:
    Natürlich kostet es immer ein wenig Überwindung, sich an neuen Sachen zu versuchen, da - wie du schon sagtest - einfach sehr viel Übung dazu gehört, aber das Schöne daran, etwas nicht zu können, ist, dass man sehr schnell Fortschritte macht, da es eben sehr viel mehr gibt, was man noch lernen kann! :'D So versuche ich mich immer zu motivieren, wenn ich mich an neuen Motiven versuche: Je mehr Fehler man machen kann, desto mehr Fehler kann man auch ausmerzen und desto schneller wird man besser.


    Was ich dir zum Zeichnen von Menschen sehr ans Herz legen kann, ist a) die Website posemaniacs.com und b) eine Gliederpuppe aus Holz - gibt es sowohl in männlicher, als auch in weiblicher Version (und für einzelne Gliedmaßen, zum Beispiel Hände, hat sich auch als äußerst nützlich erwiesen).
    Posemaniacs hat eben sehr viele verschiedene Posen, die man auch alle von so gut wie jeder Perspektive anschauen kann, sowie einzelne Modi, die tatsächlich für Studien geeignet sind. Ich mache zum Beispiel regelmäßig den "30 Second Drawing"-Modus, wo man beliebig lange jeweils 30 Sekunden lang eine Pose sieht und zeichnen muss. So lernt man, sich bei Posen auf's wesentliche zu konzentrieren, sodass sie später wesentlich leichter von der Hand gehen.

  • ...Aber wisst ihr, manchmal gibt es auch nichts Besseres, als das Besserwerden völlig aus den Augen zu lassen und einfach nur zu zeichnen. Einfach zeichnen, was man mag, was man will, was man sich vorstellt, keine Vorlage und nichts was man sieht, es muss nicht einmal "richtig" sein. Aber das hilft unwahrscheinlich, seine Fantasie richtig in Schwung zu bringen, auszubauen und diese... Bindung zum Zeichnen und Malen herzustellen, falls man weiß, was ich damit meine.



    Ich persönlich muss ja sagen (auf die Gefahr hin, dass ich jetzt gesteinigt werde, haha), dass ich kein großer Fan von Studien bin. Ich muss zugeben, ich selbst hab zumindest sehr selten welche gemacht. Ich will jetzt nicht anderen raten, Studien ab sofort sein zu lassen :D Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass das tatsächliche Zeichnen nur ein Teil des Trainings ist. Ein nicht zu unterschätzender weiterer Teil davon findet auch einfach nur im Kopf statt, das darf man nie vergessen. Ich habe das Gefühl, dass bei reinen Studien das Gezeichnete, wenn man es eben "nur" abmalt, nicht immer auch wirklich im Kopf ankommt und ich dann manchmal beim freien Zeichnen viel mehr lerne, weil das dann zum Beispiel das Posenmodell vor meinem inneren Auge trainiert, mit dem ich weiterarbeiten kann.
    Also Üben ist auf jeden Fall super, nicht, dass man mich jetzt falsch versteht. Man sollte nur aufpassen, dass der Gedanke des Fortschritts keinen zu großen Platz einnimmt, sonst macht das mehr kaputt als es nützt und raubt einem sowohl Kraft, als auch Motivation und Kreativität.



    Aber nichtsdestotrotz, deinen Link @Amaroq kannte ich noch gar nicht, das sieht sehr interessant aus, da werde ich auch mal einen genaueren Blick drauf werfen :3