Die Simpsons Springfield


  • "DAS SPIEL MIT DEM ZERSTÖRERISCHEN SPASS! Homer hat versehentlich eine Kernschmelze verursacht, die Springfield dem Erdboden gleich gemacht hat. D'oh! Jetzt liegt es an dir, es wieder aufzubauen! Tauch ein in dieses Aufbauspiel von den Machern von Die Simpsons und gestalte dein eigenes, lebendiges Springfield ... [...]"
    (aus der Beschreibung im Google-Playstore)


    Allgemeine Informationen, Hersteller und Plattformen


    Das Spiel (USK 12) ist vom bekannten Spielehersteller EA und ist als App im App-Store für iOS und im Google-Playstore für Android kostenlos verfügbar. Es handelt sich um ein sogenanntes Freemium-Spiel, d.h. das Spiel kann grundsätzlich kostenlos (durch-)gespielt werden, jedoch kann man eine interne Spielwährung ("Donuts") gegen Geld erwerben, mit der man bestimmte Erweiterungen im Spiel kaufen oder das Spiel beschleunigen kann.


    Offizielle Webseite: http://www.ea.com/thesimpsonstappedout/de_DE.html


    Worum geht es in dem Spiel?


    Ausgangspunkt des Spiels ist, wenn ich es noch richtig weiß, dass Homer durch das Spielen am Tablet an seinem Arbeitsplatz im Kernkraftwerk eine Kernschmelze auslöst und Springfield in die Luft jagt. Aus unerfindlichen Gründen habe alle Bewohner überlebt, sind nur verstreut. Nun müsst ihr Homer helfen, die Stadt wieder aufzubauen und die Bewohner zurückzuholen. Es handelt sich hier also um ein Aufbauspiel.


    Level für Level können nun neue Gebäude gekauft und wiedererrichtet werden, woraufhin auch immer mehr bekannte Bewohner/Charaktere aus der Simpsons-Serie wieder in die Stadt zurückkommen. Diesen Charakteren könnt ihr Echtzeit-Jobs zuweisen (zum Beispiel Homer einen 24h-Fernsehmarathon durchmachen lassen); mit den Erfahrungspunkten, die ihr so nach und nach sammelt, könnt ihr in den Leveln aufsteigen (d.h. weitere Gebäude/Personen sind zum Kauf verfügbar), mit dem Geld, das es dafür ebenfalls, abhängig von der Dauer des erledigten Jobs, gibt, könnt ihr Gebäude/Personen oder Dekorationsgegenstände für euer individuell gestaltbares Springsfield kaufen. Erwähnenswert dabei ist, dass jeder Charakter nach dessen Freischaltung zuerst einmal eine kleine, persönliche Story durchläuft und die Aufgaben der Charaktere an Besonderheiten aus der Serie angelehnt sind (so könnt ihr Ned Flanders z.B. zu einem "Powerwalk" schicken oder Nelson Muntz "Leute auslachen" lassen, etc.). Neben dem normalen Levelverlauf im Spiel gibt es auch immer wieder, meistens passend zu Ereignissen oder der Jahreszeit (wie z.B. gerade zu Halloween), Events, bei denen ihr zusätzliche, wie ich finde, sehr kreative Aufgaben lösen dürft und dabei einzigartige Gebäude, Dekorationen oder Figuren erhalten könnt.


    Freemium ist das Spiel deshalb, weil es neben der internen Geldwährung noch eine weitere Währung im Spiel gibt: die bekannten Donuts. Mit diesen könnt ihr Aufgaben/Jobs beschleunigen und sofort erledigen oder besondere Gebäude/Dekorationsgegenstände oder Charaktere freischalten, die ihr sonst nicht im Spiel bekommen würdet. Diese Donuts müsst ihr entweder für echtes Geld im Shop erwerben oder ihr sammelt sie mühsam: Ihr erhaltet solche Donuts ab und an bei bestimmten Aufgaben als Belohnung, gelegentlich bei Events oder in der Regel bei Levelaufstiegen. Allerdings ist das Sammeln der Donuts recht mühsam und nimmt viel Zeit in Anspruch, sodass ihr schonmal eine ganze Zeit lang auf eine gewünschte Figur (oft mit Gebäude) sparen müsst.


    Letzter Aspekt des Spiels, der hier noch erwähnt werden sollte: Da ihr euch bei (leider) Origin anmelden müsst, könnt ihr immer wieder auf euer Springfield zugreifen (Handywechsel, Datenverlust...). Somit ist das eigene Springsfield auch mit dem eigenen Origin-Namen verknüpft. Diesen Namen könnt ihr nun mit anderen Spielern austauschen, sodass ihr die Springsfields dieser Spieler besuchen und einmal täglich einige Aktionen tätigen könnt, um wieder besondere Belohnungen freizuschalten.



    Noch ein optischer Eindruck vom Spiel - Quelle: http://www.ea.com/thesimpsonstappedout/de_DE.html


    Fragen und Diskussionsanregungen


    • Spielt ihr "Die Simpsons Springfield" oder habt ihr es schonmal gespielt?
    • Wie seid ihr zu dem Spiel gekommen?
    • Wie spielt ihr das Spiel? Seid ihr Gelegenheitsspieler, extrem ambitioniert oder ...? Habt ihr einen "Plan"?
    • Wie weit seid ihr im Spiel?
    • Was haltet ihr von dem Spiel? Was gefällt euch gut, was weniger gut?
    • Was fehlt dem Spiel, was würdet ihr gerne verbessern?
    • Habt ihr schon Geld für das Spiel ausgegeben?
    • Läuft das Spiel auf eurem Gerät problemlos oder habt ihr Probleme (wenn ja, welche)?
    • Habt oder benötigt ihr irgendwelche Tipps oder Hinweise? Sucht ihr noch Namen für eure Springfield-Freundesliste?



    Meine Meinung


    Ich selbst als großer Simpsons-Fan spiele die Simpsons: Springfield/Tapped Out wohl auch seit weit über 2 Jahren auf Android und verbringe täglich im Schnitt bestimmt gute 20 Minuten damit, den Quests nachzugehen oder Geld/Erfahrungspunkte einzusammeln. Gelegenheit gibt es dazu recht oft, zum Beispiel, wenn ich unterwegs im Bus sitze und/oder warten muss oder einfach mal eine ruhige Minute habe. Ein gewisses Suchtpotenzial des Spiels will ich nicht verleugnen. ;) Momentan bin ich auf dem höchsten Level des Spiels, Level 58.


    Die beanspruchten Smartphone-Kapazitäten durch das Spiel sind in meinen Augen annehmbar, allerdings kann das Spiel schonmal stocken oder abstürzen (hängt wohl auch von eurem Gerät ab), worüber man hin und wieder im Playstore lesen kann. Grafisch finde ich das Spiel sehr gelungen, die Figuren, Gebäude und Dekorationsobjekte sind ziemlich originalgetreu, die Farben sehr kräftig, die Auflösung toll. Sehr gut gefallen mir die Aufgaben der Charaktere, die in der Regel an bestimmte Episoden der Serie angelehnt sind, wo mir als Fan der Serie natürlich das Herz aufgeht. Das Ausführen der Aufgaben wird nicht selten auch noch mit kleinen Animationen dargestellt, was das Spiel in meinen Augen noch spielenswerter macht!


    Bisher habe ich noch keinen einzigen Cent in das Spiel investiert und ich bin auch der Meinung, dass man auch so eine Menge Spaß haben kann. Im Laufe der Zeit kann man sich genügend Donuts für seine Lieblingsfiguren ersparen; die zweite Option, das Beschleunigen der Aufgaben, ist in meinen Augen völlig unrentabel - davon rate ich nur ab!


    Mir gefällt das Spiel aus den genannten Gründen richtig gut, es bereitet mir viel Spaß und ist ein netter Zeitvertreib. Ich hoffe, dass es auch weiterhin viele Updates und Aktualisierungen mit neuem Inhalt gibt.

  • Estmal das.


    Ja.
    Du hast es mir empfohlen
    Am Anfang planlos, jetzt sieht die Stadt besser aus, aber eher Gelegenheitsspieler.
    Ähm... Stufe 11
    Echt nett, aber die vielen Donut-Käufe nerven :c
    Weniger Donut-Käufe. Zudem finde ich es nervig, dass man Aktionen nicht abbrechen kann.
    No.
    Ja, weil ich den Bluestacks-Emulator auf dem PC nutze xD
    Ich suche welche, aber ich hab kein EA-Konto :S Geht das dann? Nicht, oder?



    Und meine Frage wäre: Sollte man Donuts für die Rubbellose ausgeben? Bei denen für Geld habe ich nie weniger als 250 bekommen, ist das bei den Donuts dann anders oder kann man so schön "Donuts farmen"?


  • Schön, dass du mal begonnen hast zu spielen. :)


    Also, damit man anderen Springfields bzw. die Springfields von Freunden besuchen kann, braucht man meines Wissens einen Origin-Account. Wenn du eh schon einen hast, kannst du, wenn ich es noch recht weiß (meine, dass ich das so gemacht habe), diesen mit dem Spiel gleich verknüpfen. Der Vorteil ist, dass du zum einen Gratis-Donuts bei der Spielanmeldung (und später auch gelegentlich bei Freundesbesuchen) erhälst (war zumindest bei mir damals so), zum anderen, und was viel wichtiger ist, wird dein Spielstand über diesen Account gespeichert. D.h. bei Datenverlust, Handywechsel etc. kannst du weiterspielen, genauso könntest du dich an anderen Geräten in deinen Spielstand einloggen.


    Es ist natürlich blöd, dass man viele Gebäude und tolle Figuren nur über Donuts bekommt. Das ist wohl bei einem Freemium-Spiel nicht ganz zu vermeiden. Ich kann aus eigener Erfahrung aber sagen, dass, wenn man die Gratis-Donuts, die man erhält, anspart, man sich auch gut einige Dinge leisten kann, ohne Geld für das Spiel bzw. Donuts ausgeben zu müssen. Eigentlich ist man an keiner Stelle im Spiel dazu gezwungen, Donuts auszugeben, wenn man denn Geduld für die Aktionen aufbringt (Aktionen mit Donuts zu beschleunigen ist auch unverhältnismäßig teuer und lohnt sich imo überhaupt nicht). Dazu kommen noch Aktionen wie die aktuell noch laufende Black-Friday-Aktion, bei der bestimmte Premium-Items angeboten und anschließend eine gewisse Anzahl Donuts wieder zurück erstattet wird oder bei denen die Spieler Donuts geschenkt bekommen (gab erst diese Woche zu Thanksgiving wieder 15 Donuts extra.)


    Also ich kann mir Rubbellose nicht für Donuts kaufen, auch keine besonderen Gold-Rubbellose, bei denen man Donuts gewinnen kann. Meinst du vielleicht, dass du mit Donuts die Zeit bis zum nächsten (normalen) Rubbellos (mit dem du Geld gewinnen kannst) verstreichen lassen kannst?
    Ich kann mir lediglich Gold-Rubbellose für Geld im Playstore kaufen, mit denen ich dann Donuts gewinnen kann. Ich kann dir dazu aus eigener Erfahrung leider nichts sagen, habe dazu aber mal recherchiert und Folgendes herausgefunden: Man kann wohl so ein Los für 0,99 € kaufen. Da 12 Donuts im Shop momentan 1,99 € kosten, und man dieser Seite nach mindestens 6 Donuts gewinnt (100 Donuts bei 3 Beilen, 50 bei 3 Äxten, 20 bei 3 Hammern, 12 bei 3 Knüppeln, 9 bei 2 Bomben und 6 bei einer Bombe sind die Möglichkeiten - läuft wie bei den Losen, mit denen man spielinterne Währung gewinnen kann), sollte sich das schon lohnen, da man dazu ja noch die Chance hat, mehr als nur 6 Donuts zu gewinnen - wenn man denn echtes Geld für Donuts ausgeben will!

  • Ich habe direkt angefangen zu spielen als das Spiel für Android erschienen ist. Ich hatte auch irgendwann eine richtig große Stadt und ein richtig großes Krustyland. Da ich eine in sich stimmige Stadt wollte, habe ich des Öfteren komplett abgerissen und noch einmal neu gebaut. Irgendwann habe ich dann die Lust verloren und aufgehört. Vielleicht werde ich aber demnächst wieder anfangen, weil ich es cool finde, dass es inzwischen so viel mehr coole Gebäude und Charaktere gibt.