BisaBoard Music Contest 2015 - Siegerehrung


  • [tabmenu][tab=Einleitende Worte]Willkommen zur abschließenden Siegerehrung des BisaBoard Music Contest 2015!


    Ich glaube, dass mir jeder, der aktiv oder passiv bei diesem Wettbewerb dabei war, zustimmt, wenn ich sage, dass das Niveau des BBMCs noch nie so hoch gewesen ist wie in diesem Jahr. Sowohl auf Gesangs-, als auch auf Instrumental-Seite waren viele großartige Musiker dabei, die alle auch in einem professionellen Musikforum partizipieren könnten. Ich möchte ein großes Dankeschön aussprechen an alle, die diesen Wettbewerb so klasse gemacht und mit ihrer Teilnahme dafür gesorgt haben, dass es sich bis zum Schluss mehr als gelohnt hat, in die Themen zu schauen und die Aufnahmen anzuhören!


    In diesem Thema möchte ich neben der Siegerehrung auch noch ein paar Punkte ansprechen, die den nächsten BBMC betreffen. Aktuell ist noch jeder geistig voll dabei, während die Beteiligung wahrscheinlich weniger hoch wäre, wenn ich diese Thematiken ein paar Wochen vor dem BBMC 2016 ansprechen würde.


    Zudem möchten Molnija und ich euch noch ein Projekt in eigener Sache vorstellen, denn was wäre eine die Siegerehrung des BBMC ohne eine Musikaufnahme? Es handelt sich um ein Collab, in dem wir "Das Beste" von Silbermond gecovert haben - Molnija mit Gesang, während ich die Pianobegleitung gespielt habe. Über Feedback würden wir uns natürlich sehr freuen - gerne schon hier in diesem Thema, natürlich aber auch in unseren jeweiligen Musikthemen, in denen wir die Aufnahme auch noch posten werden.


    Abschließend möchte ich die Gelegenheit noch nutzen, allen Musikern, die diesen noch nicht kennen, den Bereich Musik und Multimedia ans Herz zu legen! Hier haben alle Musikliebhaber auch außerhalb des Music Contests die Möglichkeit, ihre Aufnahmen zu posten sowie natürlich die Musik der anderen anzuhören! Es würde mich sehr freuen, dort ein paar von euch über den Weg zu laufen.


    Die Medaillen gehen natürlich auch noch raus, spätestens morgen, und für die großartigen Avatare darf ich noch einen Dank an die tolle Violet aussprechen. In diesem Sinne - bis zum BisaBoard Music Contest 2016!


    [tab=Siegerehrung]Meine Nerven, war dieses Ergebnis knapp. Einfach nur: Wow!


    # User Punktzahl
    1. Molnija 56
    2. Lonelyheartdream 55
    -. Verzeihung 55


    # User Punktzahl
    1. Romeo Conbolt 62.5
    2. Galladash 60.5



    http://abload.de/img/molnija04sxh.png


    1. Platz - Gesang: Molnija

    http://abload.de/img/verzeihung3wsg0.png


    2. Platz - Gesang: Verzeihung

    http://abload.de/img/lonelyheartdream7xsz7.png


    2. Platz - Gesang: Lonelyheartdream

    http://abload.de/img/throwaway458u2f.png


    4. Platz - Gesang: Throwaway

    http://abload.de/img/azula5k1u3h.png


    5. Platz - Gesang: Azula

    http://abload.de/img/limedepie60muhn.png


    6. Platz - Gesang: Lime de Pie



    http://abload.de/img/romeoconboltv1sy8.png


    1. Platz - Instrumental: Romeo Conbolt

    http://abload.de/img/galladashlss15.png


    2. Platz - Instrumental: Galladash

    http://abload.de/img/guineac2udx.png


    3. Platz - Instrumental: Guineapig




    [tab=BBMC 2016]Damit der nächstjährige BBMC noch besser läuft und wir von Anfang an die Probleme, die in diesem Jahr aufgetreten sind, umgehen, möchte ich euch bitten, eure Meinung zu einigen Punkten abzugeben.


    • BBMC schon im Frühjahr? - Es kam die Anregung, den BBMC lieber zu einer Jahreszeit zu starten, in der man nicht so oft erkältet ist, da leider auch dieses Jahr wieder ein paar Sänger nicht mitmachen konnten, weil sie sich eine Erkältung eingefangen hatten. Angepeilt wäre dann April oder Mai.


    • Mehr Variation bei den Gesangsthemen - Ebenfalls gab es ein paar Anregungen zu den Themenvorgaben. Ich möchte euch hier bitten, die bisherigen Themen zu bewerten (welche haben euch gar nicht gefallen, welche haben euch sehr gut gefallen) sowie sehr gerne neue Vorschläge zu bringen, wenn ihr welche habt.


      2015: Romantische Songs, Party/Gute Stimmung, Geschlechtertausch, Trauer/Melancholie
      2014: Geschlechtertausch, Filmsongs
      2013: Trauer/Melancholie, Party/Gute Stimmung, Deutsche Songs
      2012: Fremdsprachige Lieder, Romantische Songs
      2011: Hits (hohe Platzierung in den Charts), Deutsche Songs, Love-Songs, Pokémon


    • Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite - Die Meinungen gehen hier ziemlich auseinander: Einige finden, dass es durchaus mit in die Bewertung einfließen soll, wenn ein Sänger sein Instrumental selbst gespielt und aufgenommen hat, andere empfinden es als unfair und wollen, dass ausschließlich der Gesang bewertet wird.


    • Sonstige Anregungen - Habt ihr noch weitere Punkte, die ihr gerne ansprechen würdet? Gab es sonst noch etwas, das euch nicht so gefallen hat oder wo ihr Verbesserungspotenzial seht?


    Schablone:

    Code
    1. [b]BBMC schon im Frühjahr?[/b]
    2. [b]Mehr Variation bei den Gesangsthemen[/b]
    3. [b]Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite[/b]
    4. [b]Sonstige Anregungen[/b]


    [tab='Collab Nija~Guinea']


    [/tabmenu]

  • Mal direkt Feedback geben, find ich gut das man das hier auch machen kann. Vorab natürlich Gratulation an @Molnija zum ersten Platz! c:



    BBMC schon im Frühjahr?
    Könnte man in Erwägung ziehen, weiß zwar nicht ob man im April weniger krank ist als im Oktober, aber wenn sich Leute dafür aussprechen würd ich nichts dagegen haben. Müsste man nur schauen, wie es mit Prüfungen undso aussieht. Wenn man drei Monate auf März raufrechnet sind wir dann am Ende im Juni und während der Zeit der Abschlussprüfungen oder so den BBMC zu halten ist auch wieder so ne Sache. Vielleicht schon im Februar anfangen? (Wobei da bestimmt auch genug Leute krank sind...)


    Mehr Variation bei den Gesangsthemen
    Ja, bitte. Auch einer der Gründe warum ich direkt Rückmeldung geben wollte. Geschlechtertausch und Gute Stimmung/Partylieder find ich zwar ganz nice aber Trauer/Melancholie, deutsche Songs oder so find ich persönlich z.B. nicht so gut. Aber da die Meinungen eh super weit außeinandergehen würde ich einfach gern mal Themen haben, die jetzt in einem bisherigen BBMC noch nicht vorgekommen sind, einfach um mal ganz neue Eindrücke zu bekommen. Ich schreib mal so ein paar flüchtige Ideen auf, ob die qualitativ gut und/oder verwertbar sind garantier ich aber nicht. "Sommerlied" Lieder die man eben mit der gegeben Jahreszeit verbindet, vielleicht Lieder aus nem bestimmtem Zeitraum (80's/90's), Duett als Solo (lmao ich merk schon wie scheiße das formuliert ist), Songs von Antagonisten (*auf Mikans Cover deut*). Halt Dinge die ungewohnt sind und wo man auch mal ein bisschen aus seiner gewohnten Komfortzone rauskommt gesanglich. Mal was neues ausprobieren gehört eigentlich auch mit zur Musik dazu und sehen wie Leute mit neuen Situationen gesanglich zurechtkommen wäre sicherlich auch interessant.


    Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite
    Ich respektiere jeden, der sich die Mühe macht und ein eigenes Instrumental macht. Dennoch sind wir hier auf der Gesangsseite des BBMC und deswegen lass ich persönlich das aus der Bewertung immer raus. Ich zum Beispiel kann einige Instrumente nur so gut spielen, dass ich mir eine grundlegende Begleitung wohl zumuten könnte. Aber damit könnte ich noch weniger mit den Leuten mithalten, die ein Instrument gut können oder das täglich üben. Oder sich eben ein gutes Instrumental raussuchen. Ich hätte dadurch einen Nachteil, da ich lieber ein Instrumental von jemandem drunter legen würde der das gegebene Instrument besser spielen kann als ich, jetzt im Gegensatz zur Selbstbegleitung. Ich fänd das nicht so schön, weil es ja auch um den Gesang geht und nicht das Instrumental. Für mich ist das einfach ein Bewertungskriterium was Neueinsteigern die Sache noch schwieriger machen würde und was auch nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun hat. Wie gesagt, ich finds super wenn Leute das machen und ruf dann auch gern dazu auf das sie sich ein Topic im Musik, Video & Podcast Bereich machen, aber das als Bewertungskriterium einführen würde ich nicht.


    Sonstige Anregungen
    Das neue Votingssystem find ich supi, sollte so beibehalten werden imo. So sind einige Sachen zwar knapper, aber man kann viel genauere Abstufungen treffen und das find ich gut. Ansonsten wieder super geleitet, gj Guinea.

  • Schöne Siegerehrung :3 Und Glückwunsch an die Erstplatzierten! Generell waren die Abgaben gerade im Finale wirklich grandios schön (und sorry, dass ich nicht mehr zum Voten kam).


    BBMC schon im Frühjahr?
    Da ich nicht teilnehmen, sondern nur vote, möchte ich mich bei dieser Frage nicht groß einmischen. Die "Stamm-Teilnehmer" werden da wohl den besten Überblick haben.


    Mehr Variation bei den Gesangsthemen
    Ich habe mich von den Themen dieses Jahr irgendwie kaum tangieren lassen. Wusste zwar, dass es das gibt, aber letztendlich war mir das nie wichtig genug beim Voten (zumal es keine Verfehlungen gab). Ich finde es aber gut, wenn es Themenvorgaben gibt, weil das einen gewissen Rahmen schafft. Kurz gesagt: Was genau die Themen sind, ist mir persönlich nicht so wichtig. Ich war recht zufrieden, freue mich aber auch über neue Themen. Ideen geben fällt mir etwas schwer, weil ich als Nicht-Teilnehmer da eben nicht so das nötige Feingefühl dafür habe, was motiviert. Ich mag ja sowas wie Filmmusik, Songs aus Animationsfilmen (hatten wir ja alles schon), vielleicht mal eine Runde mit Uservorschlägen, wo man sich aus 30-50 vorgeschlagenen Songs etwas aussuchen darf/muss, Thema Freundschaft, Genrevorgaben und keine Ahnung was noch.


    Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite
    Das ist eigentlich der Grund, wieso ich jetzt unbedingt Feedback geben wollte. Ich würde mir gerade als Voter wünschen, dass man das eben nicht macht. Es ist zwar toll, wenn einer das macht und die Mühe lobenswert, aber da es nicht verlangt wird, ist es ein Extra, für das der Teilnehmer sich selber entscheidet. Das ist wie die Schwierigkeitsstufe eines Songs oder die Länge. Alles Faktoren die natürlich die Arbeit erschweren und in den Vote mit einbezogen werden können, aber nur, wenn der Voter es als relevant genug empfindet. Wenn ich jetzt gezwungen bin die musikalische Untermalung zu bewerten, werde ich unterbewusst den Gesang schlechter bepunkten oder die anderen Teilnehmer besser, WEIL mir die Abgabe im Gesamten dennoch nur eine bestimmte Punktanzahl wert ist. Unterm Strich würde das nur meine Bewertung verzerren. Es ist schlicht und ergreifend nicht Teil der Aufgabenstellung und dementsprechend sollte es auch nicht zur Pflichtbewertung werden.
    In dem Kontext würde es mich eher interessieren, ob es Teilnehmern möglich ist, in beiden Kategorien teilzunehmen? Sollte jemand nämlich gesanglich und instrumental talentiert genug sein und sich das zutrauen, würde ich eher das erlauben.


    Sonstige Anregungen
    Punktekonzept war toll, mich hat es auch gefreut, dass man zum Vote benachrichtigt wird. Beides bitte beibehalten (nur bei sehr wenigen guten Teilnehmern wird es sehr schwierig mit dem Punktesystem unterschiedliche Punkte zu verteilen. Im Finale vielleicht also auf etwas anderes zurückgreifen). Ansonsten stimme ich Azula zu; wie immer toll geleitet von @Guineapig

  • Gratulation an die Gewinner. War ein recht knappes Finale, wenn man das so sagen kann. Immerhin besteht der Unterschied nur in einem Punkt, haha. Das zeigt aber nur, wie unglaublich gut ihr eigentlich seid und ich schätze mal, jeder ist hier ein Gewinner. ♥


    BBMC schon im Frühjahr?
    Die Frage ist natürlich, ob man einfach so pauschal sagen kann, dass im Frühjahr weniger Leute krank sind. Ich glaube, sonst fällt es mitunter einfach nur nicht so auf oder hat nicht solche Auswirkungen, als das man es großartig bemerkt. Wirklich viel nehmen tut sich das in meinen Augen nicht, weil man eigentlich rund um die Uhr krank werden kann. Das es im Oktober normalerweise aber immer zu Grippewellen kommt, kann ich den Punkt schon nachvollziehen. Als Notwenigkeit sehe ich es allerdings nicht an. Aber ich glaube, hier wäre es wohl ganz praktisch, wenn man es nächstes Jahr eventuell einfach mal ausprobiert? Spricht ja so gesehen nichts dagegen und im Nachhinein ist man dann eh schlauer.


    Mehr Variation bei den Gesangsthemen
    Ja, ich hatte es bereits in meinem Vote erwähnt - Themen wie "Trauer/Melancholie" sind einfach ausgelutscht, weil sie doch irgendwie sehr oft vorkommen. Und dabei meine ich auch in TV & Co. - man hat es einfach immer überall, haha. Was man hier natürlich machen könnte, wäre einfach mal einige Zeit vor einem BBMC eine Umfrage zu starten, welche Themenvorschläge denn so die User haben und am Ende gemeinsam darüber abstimmen. Ich denke da würden einige Themen zusammenkommen, die man bisher noch nicht gehabt hat. Persönlich hat mir beim BBMC 2014 übrigens das Thema "Filmmusik" gefallen oder halt generell Lieder, die man nur aus Filmen oder Serien kennt. Aber da das sowieso eine eher individuelle Auffassung ist, kann man hier auch nur schwer festlegen, was man hier am Besten macht. Daher der Einwurf mit den Userumfragen, was auch schon Glühwürmchen gesagt hat. Ich glaube, dass ist grundlegend betrachtet am Ende einfach effektiver und flexibler.


    Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite
    Würde ich nicht extra einführen. Warum? Weil es Leute wie mich gibt, die nicht sonderlich bewandert auf dem Gebiet der Technik sind und sich damit eben auch nicht auskennen. Daher entscheide ich immer nach Gefühl, was mir besser gefällt - lasse quasi mein Ohr entscheiden - und ich schätze mal, da wird es noch einige mehr geben, denen es da genau so geht. Ich glaube, es gäbe dann da relativ wenig Leute, die wirklich effektiv was zur Technik oder zur Proffesionalität sagen könnten, einfach weil das Wissen fehlt. Und generell betrachtet gehöre ich auch zu den Leuten, die zwar gerne solche Dinge würdigen wollen würde, aber irgendwo wäre es auch recht unfair gegenüber den Leuten, die vlt. das erste Mal an einem BBMC teilnehmen und auch noch nicht so die Erfahrung auf dem Gebiet haben. Solche "neuen Einschränkungen" des Votes veromplizieren ihn ein wenig und das habe ich als Voter eben auch nicht so gern. Und gerade der Punkt des "Ungleichgewichts" zwischen den Teilnehmern ist ein ganz großes Kontraargument für mich.


    Sonstige Anregungen
    Wieso haben die fleißigen Voter nicht auch 'n Ava bekommen... Das neue Voteprinzip gefällt mir ziemlich gut und auch die Tatsache, dass die Leute benachrichtigt werden, wenn sie noch nicht gevotet haben, aber es gerne tun würden, finde ich super. Für das nächste Mal auf jeden Fall wieder vormerken und machen.

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Zuerst mal das wichtigste:


    Ich schäme mich zutiefst dafür, dass ich nicht nur doch keine Gastabgabe geliefert habe, sondern dazu auch noch im Finale nicht gevoted habe, trotz Erinnerung :( Die Finalsongs hätten sowohl bei Instrumental als auch beim Gesang absolut verdient, dass man ihnen die nötige Aufmerksamkeit gibt. Aber passiert ist passiert, kann man nichts mehr dran ändern.


    Als ich irgendwann Anfang des Jahres mitbekommen habe, dass es einen Musikwettbewerb im BB gibt, war ich richtig gehyped und hab mich schon drauf gefreut, da irgendwann mal mitmachen zu können. So ist es dann auch passiert, und ich bin wirklich begeistert. Alleine dass die Qualität von Runde zu Runde immer weiter anstieg war wunderbar mit anzusehen. Mit meinem vierten Platz bin ich auch echt zufrieden, ich denke nicht, dass ich in diesem Finale hätte mithalten können, um ehrlich zu sein ^^ Danke an alle Voter, die mich gelobt haben, und natürlich auch Danke für die Kritik, ich versuche an mir zu arbeiten und das nächste Jahr zu gewinnen! :) Mir hat der Wettbewerb auf jeden Fall mit der Motivation geholfen, endlich mal wieder Musik zu machen, und ich denke ich werde auch dran bleiben, auch meine Qualität ist durch den Wettbewerb mit jeder Runde ja irgendwie besser geworden, da werde ich ansetzen und richtige Musik machen ^^


    Glückwunsch nochmal separat an die Erstplatzierten, das war ein echt krasses Finale und jeder von euch hätte den Sieg absolut verdient. Spiegelt sich ja auch im Voting wieder.



    • BBMC schon im Frühjahr?

    Ich sag mal so - persönlich ist mir das egal, aber ich fände es nicht schlecht, wenn der nächste BBMC möglichst bald stattfinden würde :D Da enthalte ich mich also eher mal, weil ich die angegeben Gründe nicht sooo nachvollziehen kann.

    • Mehr Variation bei den Gesangsthemen

    Oh ja, bitte. Ich fände um ehrlich zu sein auch "exotische" Themen wie Rap mal cool, ist ja auch eine Form der Musik, und so ein bisschen Taktgefühl sollte man als Musiker doch besitzen ;) Mehr ist das ja eigentlich nicht. Ich weiß jetzt schon, dass es dafür Hate geben wird, aber solche besonderen Themen fände ich wirklich mal cool.
    Alle absoluten Rap-Hasser könnten die Lieder natürlich auch eher gesungen präsentieren, hab ich ja bei Trostpreis auch häufig drin gehabt.

    • Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite

    Nun, @Lime de Pie und ich könnten jetzt das Topic mit Diskussionen füllen, oder? ;) Ich denke nach wie vor, dass man das Gesamtpaket der Abgabe auch bewerten sollte, und dazu zählt ein eigenes Instrumental doch genau so wie schlechte Rhythmik oder die Qualität der Aufnahme, oder? Man muss ja nicht extra Punktabzug geben, wenn es kein eigenes Instrumental gibt, aber genau so wie man einen Punkt für supergeile Aufnahmequalität gibt, kann man da auch einen für das Instrumental geben. Beides hat doch an sich mit dem Gesang nix zu tun - Die Alternative wäre, ausschließlich den Gesang zu bewerten und auch sowas wie Rhythmik wegzulassen, ist ja ein Gesangswettbewerb und kein Rhythmikwettbewerb ;) Ihr wisst was ich meine, das ist aber auch nur meine Meinung.

    • Sonstige Anregungen

    Ich habs ja schonmal angesprochen - vielleicht könnte man gerade im späteren Verlauf des Wettbewerbs die Fristen etwas verlängern. Selbst wenn ich ins Finale gekommen wäre, hätte ich innerhalb dieser Frist vermutlich gar nix aufnehmen können, was ich guten Gewissens ins Finale eingesendet hätte, und das wäre doch auch doof gewesen. Muss ja auch nicht lange sein, vielleicht gute anderthalb Wochen oder so, die Zeit kann man ja mit Gastabgaben füllen.


    Der zweite Punkt wäre diese Tonfolge c-g-c'-g-c zu Beginn der Instrumentalabgaben - hab ich dieses Jahr kein einziges mal gehört. Ich fände die aber eigentlich nicht schlecht, dann vermeidet man sowas wie HoLys zwei Jahre altes Stück. Außerdem fände ich Themen für die Instrumentalisten cool! Das wäre aber nur eine Anregung, vielleicht springen mir ja da direkt alle Instrumentalisten aufs Dach ;)




    Danke @Guineapig für die Orga, hast du gut gemacht! Ich freu mich schon aufs nächste Jahr! (Und ich will auch so ein geiles Collab :( )



    Achja, ein Musiktopic folgt wenn meine Finalabgabe fertig ist ;)

  • Der zweite Punkt wäre diese Tonfolge c-g-c'-g-c zu Beginn der Instrumentalabgaben - hab ich dieses Jahr kein einziges mal gehört. Ich fände die aber eigentlich nicht schlecht, dann vermeidet man sowas wie HoLys zwei Jahre altes Stück. Außerdem fände ich Themen für die Instrumentalisten cool! Das wäre aber nur eine Anregung, vielleicht springen mir ja da direkt alle Instrumentalisten aufs Dach

    Ich äußere mich natürlich zu vielen anderen Bemerkungen noch ausführlich, nur kurz hierzu, auch weil das schon mehrfach für Verwirrung gesorgt hat: Die c-g-c'-g-c-Tonfolge schneide ich immer raus bevor ich sie hochlade (bei den Teilnehmern, die mir ihre Abgabe schicken), denn es muss ja nur mir bewiesen werden, dass die Aufnahme vom jeweiligen Teilnehmer ist und es ist schöner, wenn der dann Upload direkt mit dem Lied beginnt und nicht mit der Tonfolge.

  • Das war jetzt meine zweite Teilnahme am BBMC und das dritte mal, dass ich diesen Wettbewerb verfolge. Jedes Jahr bin ich dabei mehr und mehr beeindruckt vom musikalischen Interesse und Niveau in diesem Forum, und nur umsomehr, wenn ich bedenke, dass das BisaBoard ja eigentlich gar keinen Musikfokus hat. Ein großes Dankeschön deshalb an Guineapig, der diesen Wettbewerb jedes Jahr organisiert, und an die Musiker, die den Inhalt dazu liefern.


    BBMC schon im Frühjahr?


    Ich bin als Instrumentalist natürlich weniger von den Krankheitswellen betroffen als die Sänger. Ich bin mir aber nicht sicher, ob im Frühling wirklich so viel weniger Krankheiten auftreten. Ich selbst bin im Frühling öfter krank als im Herbst. Mir persönlich wäre der Herbst lieber, aber wie gesagt sollten die Sänger hier entscheiden.


    Mehr Variation bei den Gesangsthemen


    Die Kritik an den Gesangsthemen kann ich ehrlich gesagt gut nachvollziehen. Trauer und Party sind da halt so Klassiker, die kommen ziemlich oft vor, führen dadurch aber auch oft zu ähnlichen Abgaben. Was diese restriktiveren Themen angeht, würde ich ein wenig mehr Variation definitiv begrüßen - wie die Themen genau aussehen ist mir dabei weniger wichtig. Ein andere Vorlage die eigentlich jedes mal vorkommt, den Geschlechtertausch, gefällt mir hingegen sehr gut, da sie immer noch eine sehr weite Auswahl von Titeln erlaubt, und die würde ich gern auch weiter sehen.


    Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite


    Ich bin kein großer Fan davon, Bonuspunkte für Sachen zu verteilen, die eigentlich nichts mit der Aufgabenstellung zu tun haben. Und ein Instrumental hat nun mal nur wenig mit dem Gesang zu tun, erst recht wenn man ohne Weiteres auf instrumentale Playbacks zurückgreifen kann. Ich werde aber auch nicht so schnell Punkte für ein eigenes Instrumental abziehen, wobei ich da durchaus offener bin als Bonuspunkte zu vergeben. Der Sänger sollte es so handhaben, wie es ihm oder ihr mehr Spaß macht, ohne für diese Entscheidung mehr oder weniger Punkte zu bekommen.


    Anders sähe es wohl aus, wenn man eine Abgabe sowohl für den Gesang als auch für das Instrumental abgibt. Das kam aber glaub ich noch nicht vor und ich weiß grad nicht wie Guinea das handhaben würde.


    Und passend dazu: Die Bepunktung der Aufnahmequalität halte ich ehrlich gesagt für vollkommen unangebracht. Wir sind hier alle Amateure (denke ich), und das Equipment sollte da meiner Meinung nach nicht in die Bewertung einfließen.


    Sonstige Anregungen
    Wie Throwaway erwähnt hat, etwas längere Aufnahmefristen wären wirklich hilfreich gewesen. Ich habe mich nebenbei noch um mein Studium zu kümmern, und hab mich mehr als einmal im Aufnahmestress wiedergefunden.


    Das Votingsystem dieses Jahr hat mir aber ziemlich gut gefallen - Vor allem die 0,5-Schritte bis 10 Punkte empfand ich als sehr angenehm. Ich war dann auch etwas enttäuscht, als wir plötzlich nur noch 5 Punkte verteilen konnten. Erstens fand ich das neue System gerade aus dem Grund klasse, dass die Bewertungen auch unabhängig von der Runde und unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer vergleichbar wurden - 8 Punkte in der ersten Runde sollten idealerweise auch 8 Punkte im Finale bekommen. Zudem wurde es bei nur 5 Punkten im Finale schwierig, die Abgaben unterschiedlich zu Bepunkten, ohne diesen Unterschied erzwingen zu müssen. Hätten wir da auch bis zu 10 Punkte verteilen dürfen, wäre das vermutlich deutlich einfacher gefallen.


    Für den nächsten BBMC würde ich mir wünschen, wieder bis zu 10 Punkte in 0,5er-Schritten verteilen zu dürfen, und zwar in allen Runden vom Anfang bis zum Finale.


    Zur Bepunktung hätte ich aber auch noch eine Anregung an die Bewerter: Als Teilnehmer empfand ich die Bewertungen, die nicht nur hohe Punktzahlen vergeben haben, als wesentlich hilfreicher als die anderen Bewertungen. Natürlich weiß ich, dass nicht alle so viel Ahnung vom Musikspielen haben und sich deshalb bei der Bepunktung, gerade bei einer kritischen Bepunktung, schwerer tun. Dennoch möchte ich euch einen Vorschlag machen - ich gehe hier mal von 1-10 Punkten in 0,5er-Schritten aus. In dem Fall würde ich versuchen, die Messlatten für 9 und 2 Punkte so zu setzen, dass ihr euch vorstellen könnt, dass diese Leistungen erreicht werden. 9,5 Punkte gäbe es dann für Leistungen, die diese Erwartung noch übersteigen und 10 Punkte gäbe es für geradezu perfekte Abgaben, bei denen ihr nicht wüsstet, wie das noch besser ginge. 1 und 1,5 entsprechend auf der anderen Seite. Das war der Maßstab, den ich mich bei meinen Bewertungen anzusetzen bemüht habe, und ich denke, damit kann man den Teilnehmern ein wesentlich hilfreicheres Feadback geben als wenn man nur mal schnell aus dem Bauch heraus bewertet.

  • BBMC schon im Frühjahr?
    Fände ich ok, aus den genannten Gründen.


    Mehr Variation bei den Gesangsthemen
    Spielt für mich nicht so eine Rolle. Aber ich bin allgemein dafür, die Musiker so wenig wie möglich einzuschränken. Es ist zwar interessant, wenn man sich zwischendurch mal auf ein Thema einlassen MUSS, aber dennoch stehe ich diesen Themenvorgaben etwas skeptisch gegenüber. Ich finde es einfach besser, wenn sich jeder so präsentieren kann, wie er selbst es für am besten hält. Kann mir aber gut vorstellen, dass ich mit dieser Meinung alleine dastehe.


    Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite
    Ich finde allgemein, dass jeder Voter selbst entscheiden kann, was er wie stark gewichten will. Ich bin aber auch der Meinung, dass ein grosser Aufwand, der hinter einer Abgabe steckt, viel stärker gewichtet werden sollte als z.B. die Aufnahmequalität. Wenn jemand sich die Mühe macht, selbst ein Instrumental zu produzieren (und wenn dieses dann auch noch gut tönt), dann soll man das mMn belohnen dürfen :)  
    Es sollte sich dabei aber wirklich um so etwas wie Bonuspunkte handeln. Es sollte niemandem "Abzug" gegeben werden, nur weil er selbst kein Instrumental produziert. Sprich: Jemand mit einer nicht ganz perfekten stimmlichen Abgabe, kann diese durch ein gutes eigenes Instrumental aufwerten, jedoch muss jemand mit einer perfekten Abgabe die maximale Punktzahl bekommen, auch wenn er/sie kein eigenes Instrumental aufgenommen hat.


    Sonstige Anregungen
    Ich finde die Bezeichnungen "Halbfinale" und "Viertelfinale" etwas seltsam, wenn nicht jedes Mal die Hälfte ausscheidet und kein KO-Runden-System vorliegt. Ich würde es eher als Runde 1, 2, 3 etc. bezeichnen und erst die letzte Runde als Finale. Ausserdem erschien es für mich etwas random, wieviele Teilnehmer in welcher Runde ausgeschieden sind, vllt erkenne ich aber auch einfach das Konzept nicht ^^


    Eine Idee für eine mögliche Organisation:
    Es gibt drei Runden und ein Finale. Pro Runde werden zwei Durchgänge durchgeführt, welche separat bewertet werden: Jeweils ein Durchgang mit einem frei wählbaren Song und ein Durchgang mit einer eingeschränkten Wahl*. Für die Entscheidung wer weiterkommt, werden die Punkte aus den zwei Durchgängen zusammengezählt. Die Zahl der Ausscheidenden wird so festgelegt, dass in beiden Gruppen (Sänger/Instrumentalisten) jeweils noch drei Teilnehmer im Finale übrig sind. Im Finale wird dann nur noch ein Durchgang mit einem frei wählbaren Song/Stück gemacht.


    *Eingeschränkte Wahl: Das kann eine Einschränkung durch eine Themenvorgabe wie bisher sein. Es gibt aber auch andere interessante Möglichkeiten: z.B. wird vor dem BBMC ein Repertoire mit fünf fixen Songs festgelegt. In jeder Runde muss man sich im eingeschränkten Durchgang für einen aus dieser Liste entscheiden. Somit hat man einen direkten Vergleich, es werden aber (vermutlich) nicht alle zur gleichen Zeit denselben Song wählen. Weitere Ideen für die eingeschränkten Runden:
    - A capella singen (ohne Begleitung)
    - Ein Pflichtduett mit einem anderen Sänger, das Los entscheidet die Zusammenstellung. Jeder Teilnehmer wird immer noch separat bewertet.
    - Crossover: wenn gleich viele Teilnehmer in beiden Gruppen sind (lässt sich durch die Ausscheidungszahl regulieren), könnte das Los jedem Sänger einen Instrumentalisten zuteilen, die dann die Begleitung zum Song aufnehmen. Auch hier werden Sänger und Instrumentalist separat berwetet.



    Auch ich möchte mich nochmals bei Guineapig für die super Leitung bedanken :)


    EDIT: Schliesse mich @Romeo Conbolt an, dass eine 1-10 Bewertung durch den ganzen Contest durchgezogen werden sollte. Ich sehe den Sinn hinter der plötzlichen 5-Puntke-Bewertung nicht so ganz :-)

  • BBMC schon im Frühjahr?
    Wurde ja bereits schon einmal an anderer Stelle eingeworfen, habe persönlich nichts dagegen, muss man ggf. mit anderen Aktionen schauen wie es funktioniert und entsprechend ein wenig schieben, würde aber in jedem Fall im späten Frühling/Anfang Sommer ansetzen, da gerade beginnender Frühling usw. nicht unbedingt anderen Wetter und Temperaturgefälle wie im Herbst vorliegt und dann die Krankheitsbegründung irgendwie obsolet wäre.
    Wobei man tendenziell IMMER krank werden kann, gibt ja auch Sommergrippe u.ä. Und Prüfungsphasen sind auch nur schwer zu berücksichtigen, da sich diese von Land zu Land (z.B. Deutschland - Österreich), von Bundesland zu Bundesland, von Abi/Schule zu Uni/Fachhochschule/whatever unterscheiden, theoretisch ja sogar von Fach zu Fach und da wirklich alles mögliche zu berücksichtigen halte ich persönlich für ziemlich....schwierig. Großzügigere DLs (vor allem wenn vllt mehrere Teilnehmer auf Gründen darum bitten) wären da eine besser Problemlösung imo.


    Mehr Variation bei den Gesangsthemen
    Würde hier denke ich, wenn man denn Gesangsthemenvorgaben beibehalten will, dazu tendieren, dass man bei der Anmeldung einfach jeden Teilnehmer Vorschläge einreichen lässt bezüglich der Themen und mit Runde 1 (die in der Regel ja ohne Themenvorgabe ist) alle jene, die in R1 auch etwas abgegeben haben (vorzugsweise nat. die Sänger, da die Instrumentalisten ja keine Themen kriegen - auch wenn man in Absprache mit den teilnehmen Instrumentalisten imo auch mal darüber nachdenken könnte ("Videospielmusik", "Anime-/Serien-/Filmmusik", "moderne Musik", "Klassisches Musik", ...) ) via Umfrage abstimmen lassen, welche der vorgeschlagenen Themen sie am liebsten hätten und somit die Themen für die kommenden Runden festlegen.
    Damit wären tendenziell auch abstrakte Themen, wie von @Kräme angemerkt möglich oder welche, die nicht unmittelbar reine Gesang sind, wie "Rap", von @Throwaway vorgeschlagen, gleichzeitig aber ein guter Kompromiss, da somit kein Teilnehmer sagen kann, es wurde ein Thema gewählt, mit dem keine etwas anfangen kann. #Demokratie.


    Bewertung eigener Instrumentals auf Gesangs-Seite
    Finde ich schwierig.
    Das Problem ist, dass es schon einmal schwierig ist nur den reinen Gesang zu bewerten, zumal der Gesang auch nicht nur aus Tönen besteht, so gehören Takt- und Rhythmusgefühl, das Treffen der Töne, die Stimm- und Atemtechnik, die Lyrics, Lautstärke und das sehr subjektive Gefühl durchaus fest zum Gesang und damit zu bewertbaren Teil, denn etwas was tonal richtig ist, aber merkbar vollkommen aus dem Takt oder rhythmisch falsch kann auf eine bestimmte Melodie noch so gut tonal klingen, aus Gesamtsicht klingt es dann trotzdem...scheiße.
    Nun gibt es noch Dinge, die nicht unbedingt direkt mit dem Gesang zu tun haben: Instrumentals (das gewählte oder gar eigene), Effekte, sowie Sound- und Aufnahmequalität (außer sie ist stimmtechnisch bedingt, geht hier also eher um Equipment). Das sind nämlich auch drei Sachen, die nicht jeder automatisch bewerkstelligen kann, da ersteres, wenn auch nur bei eigenen Instrumentals, einerseits ein finanzielles Problem ist, noch viel mehr aber ein Problem des Könnens, da nicht jeder ein Instrument besitzt oder es spielen kann. Auch Equipment-Sachen wie Aufnahmeprogramm oder Mikro sind eine Frage des Besitzens und des Geldes oder der Legalität. Effekte sind wiederum etwas, dass man sich vor allem durch Know-How aneignen kann, wenn es nicht komplett gängige Effekte sind, so ist nat. auch hier ein entsprechend vielseitiges oder spezielles Aufnahme- bzw. Bearbeitungsprogramm von nöten.
    Dennoch und hier kommen wir zum springenden Punkt, schaffen diese drei Dinge Rahmenbedingungen, die den Gesang mit den imo zum Gesang (also auch außerhalb (!) einer Aufnahme) gehörenden Kriterien abrunden/vervollständigen/das gewisse Etwas verleihen. Insofern finde ich es nicht grundsätzlich verwerflich, sie in die Bewertung individuell mit einzubeziehen, nur sollte man darauf achten, die ggf. nicht zu stark zu wichten oder zumindest nicht im Vergleich zwischen mehreren Teilnehmern, sondern vllt maximal im Vergleich zu verschiedenen Beiträgen eines Teilnehmers. Spielt bspw. einer in jeder Runde eine eigene Begleitung, so kann man das imo durchaus auch stärker in die Wertung einbeziehen, dann aber eben im Vergleich zu den Abgaben des Teilnehmers ausvorherigen Runden. Zwischen den Teilnehmern sollte das Ganze, wenn man es einbezieht, keinen großen Unterschied ausmachen dürfen, vllt lediglich das klein Quentchen darstellen, wenn man zwischen zwei Punktwerten schwankt oder wenn es eine Sache ist, die sich auf den akustischen Gesamteindruck bezieht, wo man dann im Vergleich mal einen halben Punkt mehr gibt.
    Kurzum: individuell erlauben, aber vllt. drauf hinweisen solche aufnahmebedingten oder externen oder Ausnahmekriterien nicht zu stark ins Gewicht fallen zu lassen.


    Sonstige Anregungen
    Wie schon mehrfach gesagt wurde, das Punktesystem in seinen Zügen so beibehalten, habe es ja nicht umsonst u.a vorgeschlagen und du bzw wir haben es entsprechend noch verfeinert und imo sind wir ziemlich gut damit gefahren, würde sogar soweit gehen zu sagen, dass dieser BBMC - unabhängig von der allg. hohen Qualitätsdichte - deutlich spannender, teilnehmerfreundlicher, transparenter und auch fairer gestaltet war.
    Weiterhin würde ich ggf. auch - wenn vllt in Rücksprache mit den Teilnehmern - größere Aufnahme-DLs bevorzugen, eventuell auch Themen (was sich imo mit Umsetzung des von mir in Punkt 1 genannten Vorschlages auch relativ leicht gestalten ließe) vorher schon ankündigen, sodass manche, die vielleicht wissen, dass sie, sollten sie so weit kommen, im späteren Verlauf des Wettbewerbs weniger Zeit zum aufnehmen haben, entsprechend voraufnehmen und dir die Abgabe dann nur noch schicken/selbst hochladen müssen. Das birgt natürlich auch ein gewisses Risiko Kritik nicht umsetzen zu können, aber ermöglicht tendenziell ein besseres Zeitmanagement und für den Fall das man etwas voraufgenommen hat, die Runde aber nicht erreicht...na dann hat man doch schon einmal einen Gastbeitrag zum beisteuern. :)


    Die Vorschläge von @Galladash gefallen mir prinzipiell, halte sie doch nur für eher schwer umsetzbar, da sie allesamt doch einen größeren Zeitaufwand bedeuten, entweder für die Teilnehmer oder sogar zusätzlich noch für diejenigen, die abstimmen, was insbesondere in Runde 1 und 2 dezent hardcore sein könnte bei entsprechender Teilnehmerzahl. Bei etwas wie Duetten/Crossovern besteht halt die Schwierigkeit der gemeinsamen Absprache, bei letzterem auch die ungleiche Teilnehmerzahl, wodurch Instrumentalisten ggf. mehrere Sänger abdecken müssten, was natürlich dezent...schwachsinnig und unverhältnismäßig ist.


    LG Rexy

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Atreus ()

  • Vielen Dank für eure Beteiligung! Ich werde versuchen, bei der Vorbereitung zum nächsten Music Contest möglichst viele Wünsche und Anregungen zu berücksichtigen.


    Da es von der Mehrheit scheinbar nicht wirklich gewünscht wird, dass der BBMC schon einige Monate früher stattfindet, wird er aller Voraussicht nach im nächsten Jahr wie gewohnt im Spätsommer starten.