Nintendo Switch - 2in1

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Nintendo sollte sich dann etwas überlegen, wie sie es besser lösen können.

    Die Technik mit den kapazitiven Touch-Screens existiert schon (mindestens), seit es die ersten Smartphones gab. Und es ist noch immer keine wirkliche Alternative Lösung erfunden worden, um es "besser zu lösen". Entweder Finger oder speziell dafür hergestellte Hilfsmittel, wie eben den Touch-Pen. Auch Nintendo ist da gewissermaßen auf die Möglichkeiten der Technologie angewiesen.

    Bei welchen Titel sind denn die Probleme vorhanden? Das würde mich mal sehr interessieren.

    Wie bereits gesagt sind Party-Spiele davon betroffen, wie eben die "Mario Party"-Teile. Den Fall hatte ich selbst aber auch nur ein Mal, weil ich die Spiele nicht besessen habe und nur mal bei einem Bekannten gespielt hatte. Aber auch allgemein haben mir Bekannte von den Problemen erzählt bzw. auch manche namenhaften Youtuber haben sich darüber beschwert.

    Und wenn ich mich richtig entsinne, soll es wohl auch bei der Wii U zum Teil in die andere Richtung umgeschlagen haben, wo die Bewegungssteuerung überempfindlich ist, darauf will ich mich aber Mangels eigener Erfahrung nicht festnageln lassen.

  • Macks

    Hat den Titel des Themas von „Nintendo Switch - 2in1 - Wünscht ihr euch mehr Unterstützung für Touchscreen und Bewegungssteuerung?“ zu „Nintendo Switch - 2in1“ geändert.
  • Es ist jetzt wohl mehr oder weniger offiziell: Nintendos Konzept der Nintendo Switch (Handheld und Heimkonsole in einem) ist voll und ganz erfolgreich aufgegangen, denn in wenigen Wochen wird die Switch die 60 Millionen verkaufte Exemplare erreichen. Damit gehört sie nicht nur, gemessen an der Zeitspanne seit ihrem Erscheinen, sondern auch basierend auf den Verkaufszahlen der letzten Monate, zu den erfolgreichsten Konsolen überhaupt.
    Das liegt, natürlich, mit daran, dass die anderen beiden Konsolen aktuell auslaufen, aber wenn man sich die Statistiken anschaut, stellt man nicht nur fest, dass die Switch zur PS4 und XBox-One aufholen, sondern in den letzten Monaten sogar überholen konnte. Und das ist, wie gesagt, gemessen an der "kurzen" Zeit seit ihrem erscheinen, enorm erfolgreich.


    Und viele, einschließlich des Pokémon-Company-Präsidenten Ishihara, haben nicht an den Erfolg der Konsole geglaubt. Die Gründe dafür sind vielseitig, oftmals wurde der Misserfolg der WiiU genannt, aber auch sehr oft der Smartphone-Markt, der ja das "Mobile Gaming" dominieren würde.

    Ich persönlich denke, der Erfolg der Konsole hat zwei wichtige Komponenten:

    1.: Nintendo steht auf den Handheldmarkt gerade alleine da. Sony hat sich ja mit ihrer PS-Vita aus dem Westen zurück gezogen und Microsoft hat es gar nicht erst versucht. Und wenn eine Firma auf einen (gefragten) Markt nahezu alleine da steht, dann ist ein Erfolg mehr oder weniger "unvermeidbar"

    2.: Der Handheldmarkt ist immer noch gefragt. Viele Menschen glauben ja, dass mit Smartphone-Games niemand mehr Interesse an einer Handheldkonsole haben würde, da ein Smartphone viel zugänglicher sei und es ja so viele Smartphone-Games gibt. Aber ich glaube, dass das eher zum Gegenteil führt. Es mag zwar stimmen, dass Smartphonegames enorm "erfolgreich" sind, doch sie sprechen kaum "Gamer" an. Das mag nun entweder daran liegen, dass die meisten Smartphonegames größtenteils nur Cashgrabs und Free2Play-Titel sind (die ja auch in der Gaming-Community verpönt sind) oder daran, dass nur die wenigsten Smartphonegames wirklich "Konsistenz" bieten wie bspw ein gutes Gameplay oder eine gute Story.
    Aber viele "Gamer" wollen eben eine gute Story oder gutes Gameplay, und zwar auch eben Mobil. Es hat seinen Grund, warum die PS-Vita aus dem Westen zurückgezogen wurde, aber in Japan immer noch unterstützt wird. Und dadurch, dass Nintendo mit der Switch eben genau das bietet (gutes Gameplay und gute Story und das eben Mobil) ist mit verantwortlich dafür, dass die Switch (trotz oder gerade wegen des Smartphonemarktes) einen solchen Erfolg hat


    Das einzige, was den Erfolg der Switch noch mindern könnte, wäre wegfallendern Softwaresupport in der zweiten Lebenshälfte der Konsole, wie es schon bei der Wii passiert ist.

    Ich bin mal gespannt (bzw hoffe) dass Nintendo diesbezüglich eine Lösung hat, wobei die Mini-Direct letztens ja gezeigt hat, dass sie auch mit vielen Ports punkten kann

  • was die Switch den Handys voraus hat (und jeder andere Handheld auch ) ist eben, dass es zum langen zocken besser in der Hand liegt und keine anderen, wichtigen Funktionen bieten muss. Wenn am Handheld die Batterie leer ist, dann ist es ebenso. Am Handy fällt dann nich das Navi weg, die Uhr, die Erreichbarkeit, usw. Zocken bis es leer ist geht also im Zweifelsfall nicht. Dazu fehlen mir die steuerknöpfe, es ist zu klein und natürlich sind so spiele voll mit Werbung etc, die man am Handheld nicjt hat.


    Handyspiele sind toll - aber kommen eben nicht an die der handhelds...Oder Konsolen... Oder PCs ran. Und werden es auch nie wirklich werden, weil man einfach nicht alles ausgleichen kann ohne Handys selbst unpraktisch zu machen.

  • Ohne Steuerknüppel kann ich auch nicht vernünftig zocken! Ich nutze sehr oft die Playstation 4 Remote Funktion auf meinem Handy und man merkt einfach, dass man nicht so spielen kann wie mit dem Controller. Das Handy ist toll für Spiele, wo man nur ein paar Knöpfe drücken und gelegentlich das Steuerkreuz bedienen muss (aktuell spiele ich Final Fantasy). Sobald man aber ein Spiel hat, welches beide Analog-Sticks benötigt, ist die Remote Funktion mit dem Handy für die Tonne!

    Selbst mit der PS Vita macht Remote keinen Spass, da die Sticks einfach zu klein sind. (Spielt mal GTA5 mit der Vita...eine Katastrophe! Vom Handy brauchen wir gar nicht zu reden.)


    Also in meinen Augen werden die Handy NIEMALS richtiges Zocken ermöglichen. Ich werde immer Interesse an Nintendos Handhelds haben und wenn da was neues kommt, werde ich es ziemlich sicher auch wieder kaufen.

  • Ein neuer Wunsch an die neue Switch, bzw. deren Nachfolger (die frühestens in 3 Jahren erscheint :patsch:).

    Soeben habe ich mein erstes Spiel für die Switch gekauft, nämlich Xenoblade 1 (abgesehen von meinem vorinstallierten Mario Kart) und spiele nun öfters damit. Da möchte ich jetzt also meine Bluetooth Kopfhörer verbinden und DAS FUNKTIONIERT NICHT!!! Was soll das?! Selbst an meiner PSVita aus 2011 kann ich meine kabellosen Kopfhörer verbinden, aber die dämliche Switch aus dem Jahr 2017 kann es nicht, weil es von Nintendo ist! :cursing:


    Diese Konsole ist technisch einfach soooo zurückgeblieben, ich kanns nicht anders sagen! Nintendo kann froh sein haben sie keine ernstzunehmende Konkurrenz auf dem Handheld-Markt. Aber schön, na gut, da ich keine Kopfhörer mit Kabel besitze und mir jetzt für die Switch auch nicht extra welche kaufen werde, spiele ich halt ohne Ton, um meine Mitmenschen nicht zu nerven.

    Dankeschön Nintendo!

    In der nächsten Konsole darf ich Nintendo ja hoffentlich die Technik aus 2011 zumuten ohne von den Fanboys/girls gelyncht zu werden (?). Freue mich darauf! Aber im Moment bin ich einfach nur gerade tierisch angepisst und enttäuscht!


    Oh ja, und natürlich habe ich im Internet recherchiert und die einzige Lösung ist es, einen Bluetooth Adapter zu kaufen und in die Klinkenbuchse der Switch einzustecken ........... ...:patsch:...

  • Oder die Kopfhörer mit dem Tv Verbinden und dann benutzen :ahahaha:

  • Das ging mir auch schon so. Viel ärgerlicher ist es auch, wenn man die Switch mobil benutzt (also zum Beispiel im Zug) und keine Kopfhörer mit Klinkenanschluss mehr besitzt. Fast alle Leute, die ich kenne, haben inzwischen nur noch Bluetooth-Kopfhörer, eben weil die meisten Smartphones den Klinkenanschluss inzwischen nicht mehr besitzen.


    Die Switch ist technisch theoretisch in der Lage, Bluetooth-Kopfhörer zu unterstützen (Bluetooth wird ja auch für die Joycon- oder Controller-Verbindung verwendet), nur Nintendo möchte anscheinend nicht, dass man bei der Switch Bluetooth-Kopfhörer verwendet. Die Hoffnung auf ein Software-Update habe ich inzwischen auch aufgegeben. Die Switch ist inzwischen schon 3,5 Jahre alt. Es ist eigentlich traurig, dass so selbstverständliche Dinge wie Bluetooth-Kopfhörer nicht unterstützt werden.


    Das Konzept der Switch finde ich immer noch sehr gut, aber Nintendo hat mit der Switch auch viel falsch gemacht. Keine Bluetooth-Kopfhörer-Unterstützung, die Nintendo-Switch-Onlinemitgliedschaft hat nichts zu bieten, keine Virtual Console (das wäre eine Goldgrube), zu schwache Hardware, zu wenig Topspiele ("AAA").


    Im Jahr 2020 war Nintendo bisher quasi nicht existent. Ich bin inzwischen auch der festen Überzeugung, dass Animal Crossing von Nintendo absichtlich auf 2020 verschoben wurde, weil Nintendo sonst im Jahr 2020 quasi nichts hat. Wir haben jetzt August - und zum aktuellen Zeitpunkt ist für das Weihnachtsgeschäft nur der Zusatzinhalt "Die Schneelande der Krone" für Pokémon Schwert/Schild (November 2020) vorgesehen. Das wird also der große November-Release sein. Vielleicht kommt noch diese Super-Mario-Kollektion, von der seit einigen Monaten häufiger die Rede ist, aber das wären im Grunde auch nur alte Super-Mario-Spiele, die wir schon kennen. Und wenn erst einmal die PS5 und die neue X-Box erhältlich sind, gehe ich davon aus, dass noch weniger (Dritt-)Entwicklerstudios Switch-Spiele entwickeln werden, weil die Leistungsunterschiede zwischen Switch und den beiden Konsolen so gravierend sein werden.

    Oder die Kopfhörer mit dem Tv Verbinden und dann benutzen :ahahaha:

    Das geht ja nicht, wenn man im Handheld-Modus spielt (z.B. in der Bahn). Gerade weil Klinkensteckerkopfhörer aussterben, kann ich es absolut nicht verstehen, dass die Switch bis heute keine Bluetooth-Kopfhörer unterstützt. Mir ist es in diesem Jahr auch passiert, dass ich eine lange Zugfahrt hatte, aber nur Bluetooth-Kopfhörer dabeihatte, weil mein Smartphone keinen Klinkenstecker mehr hatte. Dann musste ich ähnlich wie IcEDoG ohne Ton spielen.

  • So technisch schlimm finde ich die Switch nicht. Klar sie ist schwächer als die PS4 oder die XBox One, aber man darf ein Tablet nicht mit einer normalen Konsole vergleichen. Sie hat eine leichtverständliche Architektur, es werden die aktuellen APIs unterstützt und es werden aktuelle Enginges unterstützt.


    Das Konzept der Switch finde ich immer noch sehr gut, aber Nintendo hat mit der Switch auch viel falsch gemacht. Keine Bluetooth-Kopfhörer-Unterstützung, die Nintendo-Switch-Onlinemitgliedschaft hat nichts zu bieten, keine Virtual Console (das wäre eine Goldgrube), zu schwache Hardware, zu wenig Topspiele ("AAA").


    Durch die Nintendo Switch Onlinemitgliedschaft hast du ja zugriff auf die Virtual Console. Wenn es dir nur ums kaufen geht, kann ich dich verstehen. Das zu wenige AAA Spiele erscheinen finde ich etwas übertrieben, Xeno 1u.2, Smash, Mario Odysee, Arms, Yoshi Crafted world, die Pokemon Maingames, Splatoon2, Zelda BotW u. Links Awakening, Fire Emblem: Three Houses, Luigis Mansion 3, dann noch Thirdgames wie, DB FighterZ u. Xenoverse, The Witcher, Wolfenstein, Mortalkombat, No More Heros Travis Strikes Again, Mario & Rabbids Kingdom Battle, Dragonquest 11, Astral Chain, Star Link Battle for Atlas, die beiden Southpark RPGs, . Wenn man nur auf Nintendo Konsolen gespielt habt gibt es auch schöne Remaster wie Crysis, Devi May Cry, Resident Evil, FF 7 bis 12, Bioshock Trilogie, Boderlands, Wolfenstein, LA Noire, die alten Doom Teile u. Doom 3, Crash Bandicoot 1 bis 3, Darksouls Remaster etc. Das sind jetzt einfach nur ein paar Spiele die mir eingefallen sind und ich gerne durchzocken möchte.


    Die Sache mit den Bluothkopfhöhrer kann ich verstehen und ich hoffe Nintendo beseitigt irgenwann noch diesen Fehler, ich hoffe aber auch das der normale klinkenanschluss bleibt. Ansonsten würde ich mir wünschen das Nintendo das miteinander komminizieren im online play oder das direkte verschicken der Nachrichten erlauben würde.


    Ich kann verstehen das Nintendo auf Grund der vergangen Ereignisse etwas vorsichtig geworden ist, aber wir leben im Jahre 2020, das Internet und dazu gehört auch die Kommunikation ist längst Teil unseres Alltags geworden. Man kann und darf sich nicht immer davor verschließen. Man kann das ja so machen das solche Sachen über die Altersbeschränkung eingestellt werden kann, aber da bitte ohne zwanghafte Smartphonenutzug. Wenn ich das schon so sage, ich finde es nicht gut das solche Dinge Alterbeschränkungen oder die Onlinekommunikation ein Smartphone vorausgesetzt wird. Man kann gerne das Optional machen, aber sonst sollten solche Funktionen im OS sein. Sonst komme ich mit der Switch klar, das OS ist sehr schnell und erinnert an ein Smartphone OS, die Spiele werden schnell geladen und sie hat kein kindisches Design. Obwohl ich es etwas schade finde das das OS so sterill ist, finde ich es gut das man sich beim Aufbau an ein Smartphone Layout gehalten hat. Bei vielen Leute die ich kenne und speziell bei Apple User gibt es ja nicht diese speziellen Themes.


    Jetzt mal etwas anderes. Mein Kumpel war mal bei mir und hat mir seine Switch Lite gezeigt. Ich war von der Handlichkeit sofort begeistert und ich hätte sie mir auch sofort gekauft, aber da man die Switch Lite nicht am TV anschließen kann und man es auch nicht irgendwie dazu modden kann, habe ich mich für die normale Switch entschieden.

    Wenn ich so darüber nachdenke wünsche ich mir eine Funktion vom DS/3DS zurück und zwar den DS Downloadspiel. So konnte man mit einem Modul trotzdem gegen andere Spiele weil sich sich sozusagen eine Version des Spiels heruntergeladen haben


    Beim GBA mit dem Linkkabel:


    Beim GBA mit dem Wireless adapter:


    Beim DS:


    Beim 3DS:


    Eigentlich sehr schade das es dieses Feature nicht bei der Switch gibt. Gerade Games wie Smash, Mariokart, Bomberman etc. würde davon provitieren. Man kann ja auch wie bei den anderen Konsolen es so machen das bei einem Singlepakgame nur bestimmte Charakter, Stages etc. ausgewählt werden können.


    Zwar konnte ich gegen meinen Kumpel zocken weil wir beide DB FighterZ haben, aber was mit Smash das er nicht hat oder mit DB Xenoverse 2 was ich nicht habe. Ich hoffe Nintendo bringt diese Funktion irgendwann wieder zurück.

  • Ob in diesem Partner Showcase wieder nur Titel von Partnern gezeigt werden? Ich bin gespannt.

    Vielleicht kommt ja auch etwas zu Schild/Schwert, also der Termin für den zweiten Teil des Erweiterungspasses. Ich glaube zwar nicht daran, aber so lange können sie sich mit Informationen zur Schneeinsel auch nicht mehr Zeit lassen – schließlich ist damit zu rechnen, dass die Insel im Oktober oder November erscheinen wird. Mich würde es nicht wundern, wenn es irgendwann in diesem Jahr noch eine Pokémon-Präsentation geben wird (Erweiterungspass zu Schild/Schwert, vielleicht neue Informationen/Trailer zu Unite und Snap).


    Auch Digimon Survive wäre interessant, aber auch hier bezweifle ich, dass Bandai zu dem Spiel etwas innerhalb einer Partner-Präsentation bekanntgeben wird.

  • Bei Pokémon kann man sich recht gut an die bisherige Handhabung halten. Normalerweise kommt einen Tag vor einem Trailer der Hinweis auf eine Präsentation und daher ist es morgen sehr unwahrscheinlich, dass etwas kommt.


    Wirklich große Erwartungen habe ich nicht, aber die letzten Präsentationen haben gut gezeigt, dass auch unerwartete Titel oder Nische-Spiele eine gute Chance haben gezeigt zu werden. Mal schauen, was das wird.

  • Das war glaub der erste Partner-Showcase bei dem ich nicht auf ein neues Monster Hunter gehofft habe. Und dann kommt es einfach direkt zu Beginn, lul. Damit bin ich schon komplett zufrieden. Es sieht echt schick aus und ich hab einfach mal wieder richtig Bock auf Monster Hunter.

    Mal schaun, welche Monster alle zurückkehren werden und welche Waffenarten so verfügbar sind. Bin hyped :D