Wettbewerb #7: "Der Zahn der Zeit"

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Wettbewerb #7 / 2016 - "Der Zahn der Zeit"

    Foto: @Cantor "Those old bricks"


    Herzlich Willkommen zum Vote des 7. offiziellen Wettbewerbs der Saison 2016.
    Dieses Mal mussten die Teilnehmer zeigen, wie sie die Metapher ''Zahn der Zeit'' fotografisch umsetzen können. Ich bin stolz, dass so viele Abgaben zusammengekommen sind und freue mich, euch heute alle präsentieren zu können!


    Natürlich gelten auch hier wieder die Wettbewerbsregeln bzw. die Regeln des Fotografie-Bereiches sowie die Nutzungsbestimmungen des Forums.


    Punkteverteilung
    Es sind 11 Abgabe zusammen gekommen. Dadurch können 8 Punkte verteilt werden, jedoch maximal 4 Punkte an eine einzelne Abgabe.
    Deadline ist der 31.05.2016


    Die Abgaben



    Elize im Namen des Fotografie-Teams.

    3 Mal editiert, zuletzt von Godfrey () aus folgendem Grund: Kleiner Fehler in der Durchnummerierung behoben! - Abgaben-Übersicht repariert! -

  • Ich möchte eigentlich nicht immer die erste mit dem Voten sein, aber nun gut, ist halt so. Das mit dem Voten muss in unserem Bereich mal wieder mehr werden. Es wäre schön, wenn auch die ganzen Teilnehmer Voten würden. Es muss ja nicht unbedingt ein mega langer Kommentar sein (Nur so für die nicht Profis unter uns ;) )
    Dieses Mal werde ich es aufteilen, die ersten 6 Kommentare mache ich jetzt und der Rest kommt nach der Bekanntgabe des Gewinners.



    A1 - Altes Model, Alter Parkplatz

    Ein viel zu perfektes Bild, aber auch nicht gerade mein Highlight in diesem Wettbewerb. Bin einfach kein sonderlicher Fan von alten Rollern.
    Farblich gesehen, könnte es auch zu einem Wettbewerb mit nur Roten Gegenständen passen, so rot wie diese Abgabe ist. Durch dieses Wildkraut wird es noch etwas aufgefrischt und sieht nicht so ganz eintönig aus. Der Bildaufbau und der Ausschnitt sind sehr schön gewählt, nicht ist zu nah in der Mitte, sondern schön an den Seiten ausgerichtet. Zudem ist auch auf den sogenannten Horizont, in diesem Fall die Linien von der Mauer/Fußboden und dem Rohr ausgerichtet, also es ist schön gerade und nicht schief.
    Hier finde ich auch schön, dass alles scharf ist und nicht nur ein Punkt ausgewählt wurde.
    Überschrift: passt sehr schön zum Bild, nur weiß ich nicht was mit dem „alten Parkplatz“ gemeint ist.



    A2 - Fassade

    Sehr schön ausgewählt und passt auch sehr schön zum Thema. Das einzige was mich im Bild stört, was aber nicht zu ändern ist, ist das Stromkabel da beim roten.
    Sonst gefällt mir der Bildausschnitt von der Fassade sehr schön. Es hat was Altes und ich mag solche Wände immer wieder gerne. Es hat immer so einen schönen Charme an sich, den nur alte Häuser, am meisten Bauernhöfe, haben (Hochhäuser ausgeschlossen). Der Fokus sitzt sehr schön auf der Fassade, die du schön scharf fotografiert hast. An dieser Hauswand kann man schön erkennen, wie viel Putz an alten Häusern dran gemacht wurde.
    Überschrift: Naja ist nichts besonderes, es sagt nur aus, was halt zu sehen ist. (nach der Überschrift gehe ich aber nicht.) hatte nur keine Punkte mehr übrig ;)  



    A5 - Goldene Zeiten-Einst wie heute

    Eine Nahaufnahme von einer sehr sehr alten Kamera, die meine ich nur Schwarz-Weiß Bilder zustande bekommen hat. Eine schöne alte Kamera, wo noch ein Film eingelegt werden musste, nur um dann Bilder zu bekommen. Und da musste man noch mit dem zurechtkommen, was dann auf dem Bild zu sehen ist. Nicht so wie heutzutage, wo man einfach das Bild löschen kann. Jedes Jahrzehnte hat halt so seine Vor-und Nachteile. Wurde hier mit Blitz fotografiert oder wurde hier mit ordentlich viel Beleuchtung gearbeitet, das Licht wurde sehr schön erwischt und du spiegelst dicht nicht im Glas und auf dem Gehäuse.
    Überschrift: Passt gut zum Bild.



    A7 - no Name

    Schade das dieses Bild keine Überschrift abbekommen hat denn gerade hierzu sollten Überschriften gefunden. Werden. Ich finde Bahnschienen einfach herrlich, am meisten solche die abgeschieden und unbenutzt sind.
    Zumal die hier schon so alt aussehen, dass es einfach nur schön aussieht. Zumindest wenn sie wirklich noch aus Holz gemacht wurden, zumindest das Brett davor und dann schon schön leicht an gekokelt, was halt durch das Alter kommt.
    Was auch super aussieht ist, dass es nicht nur ein Stopper sondern 2 Stopper sind. Und durch das Wildkraut, was zu sehen ist, sieht es halt auch alt aus.



    A8 - no Name

    So ein geiles Bild und dann keine Überschrift, echt schaden.
    Auch wenn der Hintergrund total überbelichtet bearbeitet wurde und man dadurch die Wagons nicht so schön erkennen kann, hat es was, was mich fasziniert. Ich mag die Alte Lok einfach sehr und sie passt mit am besten zu diesem Wettbewerb.
    Auch wenn der Horizont nicht wirklich gerade ist, sondern etwas schief ist, genauso wie die Lok, die ich jetzt wirklich etwas gerader gehabt hätte, aber irgendwie hat es so auch seinen Charme. Wo ist diese coole Lok eigentlich?? Ich hoffe der Lokführer wurde gefragt, ob er auf das Bild mit drauf darf!!!!
    Dadurch dass es ziemlich überbelichtet wurde, kann ich schlecht was zum Lichtverhältnis schreiben.
    Beim nächsten Mal auch nochmal darauf achten, dass das was du fokussierst auch scharf auf dem Bild ist, für mich sieht die Lok ziemlich unscharf aus.



    A10 - Überbleibsel der Kolonisation auf der Insel Réunion

    Altes Gemäuer, was ich auch ziemlich interessant finde, allerdings würde ich an deiner stelle näher heran gehen, so dass du nur Einzelteile von dem Haus und der Umgebung drauf bekommst. So kann man sich nicht sonderlich auf einen Punkt fixieren, sondern muss irgendwie das alte drauf finden und für mich sieht es auf dem ersten Blick zwar alt aus, aber auf dem 2ten Blick könnte man auch meinen, dass es nicht sonderlich alt ist, sondern eher nachgebaut wurde. S passt zwar sehr schön zum Thema aber trotzdem.
    Hier hast du das sehr schöne Wetter noch mit eingefangen, was ich sehr schön finde, auch die Licht und Schattenspiele rein an den Palmen gefallen mir sehr.
    Überschrift: Sie ist mir ganz einfach zu lang, je kürzer desto besser.


    Vote

    A1:2 Punkte
    A5:2 Punkte
    A7: 1 Punkte
    A8: 3 Punkte



    Das sollte fürs erste reichen (Ich gebe es jetzt auf mit Werbung für meine Galerie)


    Lg *Miro*

  • So, dann wollen wir mal dafür sorgen, dass @Elize ganz viel zum Auswerten bekommt :D


    Ich hab mir meine 3 Favoriten rausgesucht :blush:


    Abgabe 3 - Grabeslied


    Was zeigt die Zeit besser als ein Friedhof? Tolle Idee und die Umsetzung noch besser. Ich finde es super, dass im Fokus des Bildes kein Grab an sich steht, sondern eine Skulptur, der man das Alter ansieht. Auch wenn mir das Bild einen Tick zu grell erscheint, so hat es für mich das Thema einfach am Besten umgesetzt. Der Hintergrund passt, auch wenn mir grün besser gefallen hätte, doch das man die schlecht durch die Gegend tragen kann ist mir klar :assi:
    Ich mag diese Aufnahme sehr, sie berührt mich und gibt der Zeit, die auf dem Friedhof vergeht, dennoch etwas unschuldiges und Gutes. Sehr gut gemacht, vielen Dank :)
    4 Punkte


    Abgabe 1 - Altes Modell, alter Parkplatz


    Wie der schöne alte Roller fast mit dem Hintergrund verschmilzt, dass abgenommene Schild einen Rand hinterlässt und als kleiner Farbklecks noch eine Grünpflanze wild wuchert. Auch an Technik sieht man die Zeit sehr schön, wer hat schon lange keinen so alten Roller mehr gesehen? Lob an den Fotografen für die Aufnahme und das Auge dazu, es ist gerade und der Roller hat Makel, die die Zeit auch nochmal zeigen und umsetzen. Seitliche Positionierung passt sehr gut, dadurch wird ja erst der kleine grüne Eyecatcher möglich. Tollgemacht!
    3 Punkte


    Abgabe 11 - Rostige Nägel lassen Holz splittern


    Das Thema beim Wort genommen und einen Nagel gesucht. Nun könnte man sagen einfallslos, doch ich finde es super. Mir sagt der Schärfeverlauf sehr zu, dass Alte Holz sieht ebenso nach Zeit aus, wie der Nagel selbst. Ich hätte mir den Nagel noch einen Tick schärfer gewünscht. Rustikal umgesetzt und den Nagel auf den Kopf getroffen, danke dafür :)
    1 Punkt




    Ich freue mich sehr, dass noch so viele Abgaben zusammen gekommen sind und ich hoffe nun auf viele Votes. Nutzt eure Stimme, verteilt die Punkte und helft mit euren Kommentaren den Fotografen weiter :))


    Viele Grüße, Sunlight :)

  • So jetzt kommt auch mein Vote :)


    5:
    Ein wunderschönes Bild. Die Kamera ist ein wirklich hübsches Modell und das Bild ist weder falsch Belichtet noch Unscharf. Allerdings fehlt mir ein kleines Highlight in dem Bild :/
    =>1 Punkt


    9:
    Ein Klassiker mit den vertrockneten Rosen! Sie sind wirklich schön in Scene gesetzt und obwohl ich solche erwartbaren Motive eigentlich nicht so mag, kann ich nicht umhin, auch hierfür einen Punkt zu geben :)
    => 1 Punkt


    10:
    Das Motiv erinnert mich an Assassins Creed Black Flag :D Leider finde ich es etwas zu hell und zu unscharf, was sich bei so einem großen Motiv aber wahrscheinlich schlecht vermeiden lässt :/ trotzdem ein schönes Motiv und eine Urlaubsreise ist der Ort sicher auch Wert :)
    => 1 Punk


    11:
    Ach ja, der Nagel im Holz, auch das war bei der Ankündigung irgendwie abzusehen :D Von der Helligkeit und Schärfe stimmt alles und erschafft eine sehr schöne Atmosphäre. Ich frage mich, was dieser Nagel wohl schon alles mitgemacht haben könnte...
    => 2 Punkte


    Liebe Grüße auch von mir und noch viel Erfolg an alle Teilnehmer!

  • argh. So viele tolle Abgaben. Ich kann mich gar nicht entscheiden, was mir besser gefällt.ich fasse mich auch relativ kurz bei der Bewertung :3


    ...
    ...
    ...


    Ich vergebe jeweils 2 Punkte an Abgabe 01, Abgabe 05, Abgabe 07 und Abgabe 08.
    und warum? Das sind vor allem die Motive, die mich am meisten ansprechen. Ich liebe alte Technik!


    01: diese knallrote Vespa vor der knallroten Wand ist einfach wunderbar. Ich mag das Ton in Ton, welches nur durch etwas Beton und Gestrüpp durchbrochen wird. Klasse Aufnahme!


    05: die goldene Kamera. Wunderschön! Richtig toll in Szene gesetzt. Würde ich mir so an die Wand hängen.


    07: Das Ende einer Gleisstrecke. Erinnert einerseits so ein bisschen an Gruselfilme. Wer weiß,was da noch aus dem Gebüsch springt? Mir gefällt die Farbe auf dem Bild richtig gut. Dieses satte grün und das braun des Holzes...so schön!


    08: Die gute alte Dampflock. Einerseits wirkt der Hintergrund etwas hell und grell, aber andererseits ist es ein schöner Kontrast zum schwarz der Lok. Irgendwie birgt dieses Leuchten etwas Magisches. Hast du etwaden Hogwartsexpress geknipst?! ;)



    Grüßle, die Kea.


    P.S. an Tippfehlern ist das Tablet schuld!

  • Zeit für´s Voting - es wird allerdings wieder nur die Kurzform sein. Ich fand das Thema für mich gesehen schwierig, möchte mich hier und da nicht "um Kopf und Kragen" reden müssen da ich denke das Jeder hier eine andere Sicht der Dinge bzw. eine andere Interpretation seiner und auch anderer Angaben hat. So hatte ich meine Schwierigkeiten mit den Abgaben 3, 6 , 8 und 10 zu denen ich leider keinen Zugang fand. Abgaben 2 und 4 trafen im Ansatz - hier haperte es für mich an der Umsetzung, ebenso bei Abgabe 7 aus der man allein mit einem gut gewählten Titel hätte mehr draus machen können.


    Abgabe 1 - Altes Modell, Alter Parkplatz (3 Punkte)

    Na, da hat wohl noch wer ganz schnell das Parkverbotsschild von dem rostigen, durchaus schon in die Jahre gekommenen Blechkanal geschraubt. ;) Diese Aufnahme ist gerade auch durch den Titel relativ frei in der Interpretation (hat man hier "einfach" nur zwei Dinge vereint, oder wurde der Parkplatz früher schon genutzt, kam das Modell erst neu dazu...). Technisch saubere und solide Aufnahme - auch ich erachte das Grün als unterstützende Wirkung.


    Abgabe 9 - Vergessene Liebe (2 Punkte)

    Klassiker hin oder her - diese Abgabe passt m.E. sehr gut zum Thema. Der Zerfall ist gut nachvollziehbar und schwarz/weiß unterstützt auch noch das Motiv und den gut gewählten Titel der für mich keine Fragen offen lässt.


    Abgabe 11 - Rostige Nägel lassen Holz splittern (2 Punkte)


    Hier wurde auf geschickte Art und Weise ein Hinweis der Aufgabenstellung genutzt und aus meiner Sicht toll umgesetzt, warum nicht. Auch hier ein Entwicklungsprozess bis hin zum Verfall erkennbar. Titel wurde passend gewählt, Schärfeverlauf und auch die Bildaufteilung gefällt mir sehr gut.


    LG
    Deoxys74

  • Hach, was wäre so ein Wetti schon ohne meinen Last-Minute-Vote ~


  • Und nun noch meine Punkte:


    A3 - Grabeslied
    + sehr metaphorische Umsetzung des Thema, guter Gedanke; auch, sich an dieses Thema heranzuwagen, finde ich sehr ehrenswert, das es schwierig ist, derart überzeugend mit dieser doch schwierigen Thematik umzugehen
    + technisch überwiegend sauber gearbeitet: formatfüllend fotografiert, treffsicher im Fokus und der Schärfentiefegestaltung - somit ist das Motiv überaus klar und simpel, d.h. "fokussiert" umgesetzt, ohne dass Details stören
    + vorheriger Punkt ist deshalb wichtig, denn durch die Farben im Hintergrund ist quasi genug "unruhe" (im positiven Sinne) im Bild, um eben dieses interessanter zu gestalten. Der Rost/oder die Beläge, was es auch ist, sind wiederum ein Zeichen der Zeit. Gut gesehen und eingebaut!
    - lediglich die Überbelichtung am Kopf der Figur kratz ein wenig am Gesamteindruck des Bildes, hier hätte man gezielter belichten können und anschließend mit einer Tiefen/Lichter-Bearbeitung mehr rausholen können, denke ich
    Thema: schwierige, aber zielsichere Umsetzung
    Titel: gut gewählt, da auch Bezug zur Figur (Violine - Musik - Lied), klasse!
    --> 2 Punkt


    A5 - Goldene Zeiten - Einst wie heute
    + wiederum sehr simpel und auf den Inhalt ausgerichtete Gestaltung, Hintergrund dennoch mit Struktur (der Laden? - passt super!)
    + prinzipiell schöne, plastische Ausleuchtung..
    - jedoch in den Kontrasten ein wenig flau, zudem scheint es mir stark rauschreduziert, vielleicht auch schon kameraintern, denn es wirkt ein wenig "plattgebügelt", nicht unbeding allzu schlimm, doch gerade mit dem schönen, spottigen Licht hätte man hier auch mit etwas härteren Kontrasten und ein wenig hellerer Belichtung noch etwas mehr "Wumms" rausholen können
    Thema: Klasse, schones Beispiel, tolles Motiv - und hey: direkter Fotografiebezug :D  
    Titel: den ersten Teil finde ich schon ausreichend, denn goldene Zeiten sind ja an sich schon eine Referenz in die Vergangenheit, den Zusatz hätte es nicht mehr bedarft
    --> 2 Punkte


    A7 - (kein Titel)
    + wieder recht schlichtes Motiv mit Fokus auf das Wesentliche plus einem Beimotiv - das überwucherte Abstellgleis ist ein gutes und deutliches "Zeichen der Zeit", die verrosteten und nicht mehr glänzenden Gleise ein Zeichen, dass hier schon länger nix mehr stand...
    + recht schöner Standpunkt gewählt, dadurch ergibt sich eine tolle Tiefenwirkung mit Fluchtpunkten, die den Blick zum Gleisende ziehen
    - bessermachen können hätte man in meinen Augen: noch tiefer in die Hocke gehen, damit mehr Gleis drauf ist und weniger Blattwerk im Hintergrund - besser Verteilung von Vorder-/Hintergrund (raus aus der Bildmitte) und gleissam noch etwas mehr unscharfes Buschwerk dort unten, um noch mehr Tiefe zu erzielen und das Gleis noch verlassener wirken zu lassen
    Titel: nix
    Thema: gute Umsetzung mit einem schön gwählten Motiv
    --> 1 Punkte


    A9 - Vergessene Liebe
    + schön nah dran, klarer Fokus auf das Hauptmotiv, ein Beiwerk als Schmuck - klassischer Aufbau mit großer Wirkung
    + farblich finde ich die Umsetzung passend, da durch die Monochromie hier auch Vergangenes dargestellt wird. Das Fehlen der Farben symbolisiert für mich hier tatsächlich auch das metaphorische Fehlen einer Person/eines Tieres/einer Sache... das bleibt dem Betrachter überlassen
    - der Untergrund wirkt auf mich ein wenig unruhig, vermute mal ein Teppich oder so? Ist jetzt kein großer Minuspunkt, doch es fiel mir halt auf; zudem ist die Ausleuchtung ein wenig schwierig gewesen, an der Blütenspitze säuft es schon fast ab, die Blätter fressen aus; hier schafft ein simples weißes A4-Blatt Abhilfe als Reflektor, einfacher Trick, hilft oft schon viel...
    Thema: sehr typisches, wenn nicht sogar schon ein wenig klischeebehaftetes Thema, dennoch gut umgesetzt und durch den Verwelkungsgrad passend
    Titel: "vergessen" gibt hier den entscheidenden Hinweis auf den Hintergrund, finde das durchaus gelungen...
    --> 1 Punkt


    A11 - Rostige Nägel lassen Holz splittern
    + super-symbolisch und klassisch, schlichte Umsetzung, fast minimalistisch - Fokus auf's Wesentliche
    + gute Schärfe, gerade Ausrichtung - unterstützt die Schlichtheit
    - insgesamt etwas grünlich und auch der Hintergrund links lenkt mich zu sehr ab
    Thema: Dennoch sicherlich eine der klassischsten Umsetzungen, die eben "den Nagel auf den Kopf trifft" (sorry, der musste sein ;) ), zumal hier nicht nur die Zeit an sich thematisiert wird, sondern eben auch hartes Metall (=Mensch) gegen weiches Holz (=Natur) irgendwie als Konflickt durchschimmert. Toll!!!
    Titel: Nimmt super Bezug auf den Inhalt, auch wenn er das Offensichtliche wiederholt. Dennoch wird auch hier dieser kleine Konflikt aufgegriffen. Titel rundet das Bild ab...
    --> 2 Punkte

  • Siegerehrung


    Es ist soweit, mein erster Wettbewerb ist beendet und ich möchte mich bei allen für die zahlreiche Teilnahme und die tollen Abgaben bedanken! 4 User haben es mit ihren Abgaben wohlverdient aufs Siegertreppchen geschafft, doch auch die restlichen 7 haben eine super Leistung gebracht. Ich hoffe sehr, dass ich euch beim nächsten Wettbewerb wiedersehen werde und wünsche euch das Beste! :)


    Platz 1 hat sich @Godfrey mit seiner Abgabe ''Altes Modell, Alter Parkplatz'' (#01) verdient, welches stolze 13 Punkte bekam!
    Platz 2 geht an @Deoxys74 und dem Foto ''Goldene Zeiten - Einst wie heute'' (#05), es wurde mit 9 Punkten ausgezeichnet.
    Platz 3 teilen sich @Kea und @*Miro* welche beide je 7 Punkte für ihre Abgaben ''Grabeslied'' (#03/ @Kea ) und ''Rostige Nägel lassen Holz splittern'' (#11/ @*Miro* ) bekamen.


    Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben!


    Die restlichen Abgaben waren von:


    #02 - @Cin
    #04 - @Arrior
    #06 - @Sunlight
    #07 - @Creon
    #08 - @Memories
    #09 - @Nortia
    #10 - @Miyuta


    Vielen Dank und bis bald!

  • Da jetzt auch die Siegerrehrung gewesen ist, gratuliere ich hiermit dem Gewinner und mache wie versprochen zu dem Rest noch mein Kommentare und meine Abgabe Erkläre ich hiermit auch schon mal, falls Fragen dazu sind, können sie gerne gestellt werden, wobei ich natürlich hoffe, dass mit dem Kommentar alles beantwortet ist ;D.


    Kommentare


    A11 - Rostige Nägel lassen Holz splittern

    Vielen Vielen Lieben Dank für die Lieben Kommentaren und die dazugehörigen Punkte, freue mich Riesig über den 3ten Platz.
    Endlich mal Punkte und ein Platz auf dem Treppchen.



    Das Bild ist mit meinem Canon-Objektiv fotografiert.
    Der Name ist mir direkt eingefallen, eigentlich wollte ich was ganz ausgefallenes an Namen nehmen, aber wer mich mittlerweile im Bereich kennen sollte, weiß auch das ich dazu nicht wirklich in der Lage bin. Aber wie es scheint, ist es der perfekte Name für dieses Bild.
    Zum Bild selbst bin ich gekommen, als ich im Garten gearbeitet habe. Ja ich weiß, eigentlich hätte ich es nicht wirklich abgeben dürfen, aber da ich mir dachte, dass ich diesen Holzbalken eh noch nicht mit Nägeln hier in meiner Galerie habe, habe ich gedacht fotografiere es doch einfach und warte ab und siehe da, es hat endlich zu ein paar Wettbewerbspunkten geholfen.
    Ursprünglich wollte ich was ganz anderes und spezielleres Fotografieren und hochladen, aber dazu hatte ich nicht sonderlich die Zeit und Lust gehabt und mir ist auch nicht sonderlich spannendes eingefallen, bzw kein Ort in meiner Nähe.
    Ich bin soweit Happy, 1. Punkte und 2. Nicht disqualifiziert worden ;D  



    Das wars jetzt in diesem Wettbewerb von mir, bis zum nächsten Wettbewerb


    Eure *Miro*, die sehr sehr happy gerade ist.

  • Auch von mir Glückwunsch an den Gewinner (hast diesen Platz wohl dieses Jahr fest gebucht ;) ) und natürlich danke für Eure Kommentare und Votepunkte.



    Rechts rauscht es glaube ich etwas? Stören tun mich zwei kleine Dinge: Auf der Linse ist Staub, den hätte man wegwischen können. Außerdem ist im Hintergrund oben links dieser Lichtfleck, der ziemlich groß und ziemlich nervig ist.
    Während so eine alte Kamera, die leicht antik wirkt, schon so zum Thema passt, bieten sich noch weitere Interpretationsmöglichkeiten (auch dank des Titels) – einmal muss ich an die Entwicklung der Fotografie denken, denn nur dank der kommt uns ein solches Kameramodell jetzt technisch veraltet vor. Außerdem ist es beinahe so eine Art Hymne auf die Fotografie an sich – die „damals wie heute“ „Goldene Zeiten“ erlebt. Die Farbe der Kamera passt hier natürlich gut. Was ich damit eigentlich sagen wollte: Gut überlegter Titel!



    Naja, hätte tatsächlich nicht gedacht mit dieser Abgabe so viele Punkte zu bekommen. Und ja, ich war mal wieder faul und habe auf meinen Fundus zurückgegriffen. Die Aufnahme stammt aus einer Fotoausstellung des Technikmuseums in Dresden. Ich fand das Bild an sich immer schon gut und naja, es schien mir passend zum Thema - trotz aller Einfachheit. Staub von der Linse wischen war daher nicht möglich, bin schon froh das ich mögliche Spiegelungen im Griff hatte. Den Lichtfleck im HG wollte ich schon haben, ist leider nicht ganz so wirkungsvoll gelungen wie erhofft. Rauschen, ja - ISO-4500 ist bei meiner Nikon nicht mehr förderlich und ja, es wurde plattgebügelt. Im Nachgang sehe ich, dass ich die Belichtungszeit hätte ggf. noch halbieren können (war 1/400). Auch gebe ich zu, dass ich über den Fotografiebezug und Titel Punkte erhofft hatte. Und hey - hat doch geklappt. ;)

  • @Deoxys74 danke! haha, ja ich hoff doch mal :P


    Zunächst noch ein Kommentar für @*Miro* zu deinem Titel:
    Der Unterschied, warum er gut war, ist, dass der Titel die Aussage deines Bildes weiter dreht, ihr noch einen weiteren Twist, einen Anstoß gibt. Der Titel sagt nicht nur das aus, was man ohnehin schon sieht ("Nagel steckt im Holz"), sondern führt diese Idee weiter - mit Nachdruck kann eben Holz auch splittern. Das macht einen guten Titel aus...
    Die Punkte und den Platz hast du dir echt verdient. Glückwunsch :)


    So, und nun möchte ich den Rest der Abgaben auch noch kommentieren, hier kommen sie:


    A2 - Fassade @Cin
    + Detail eingefangen, Reduktion auf das Wesentliche macht die Bildaussage klar
    + Pflanzen sowohl als Eyecatcher, der das Motiv aufpäppelt, zum anderen aber auch inhaltlich als Symbol des "Zuwachsens", ein Zeichen der Zeit halt
    - perspektivisch eher trivial, wenig besonder, hier hättest du z.B. entweder völlig frontal fotografieren können oder eine extremere Perspektive nehmen können, um dem Bild dadurch mehr Pepp zu verschaffen. Z.B. krass von unten hochfotografieren (WENN die obere Fassade es zugelassen hätte und ebenfalls alt gewirkt hätte) und die Pusteblumen z.B. größer im Vordergrund zu haben...
    - insgesamt wirkt es sowohl farblich als auch von der Belichtung etwas flau. Das ist per se nicht schlecht bei dem Thema, aber dadurch riskiert man auch, dass das Bild nicht gesehen wird...
    Titel: zu einfach. Ich seh ja, dass es eine Fassade ist. Da wäre mehr gegangen. Adjektive helfe nimmer! :)
    Thema: treffende und solide Umsetzung insgesamt. Mit besserer Perspektive wäre es aber auch mehr aufgefallen


    A4 - A Part of History @Arrior
    + sehr gute Themenumsetzung...
    - wenn man erst einmal erkennt, dass das Stück Wand da aussieht wie ein Teil der Berliner Mauer. Liege ich damit richtig? Selbst wenn nicht, schein es mir was vergleichbares zu sein...
    - das schwierigste ist es, dass alle kleinen Details, die überhaupt Aufschluss geben können, was man hier sieht, völlig am Rand untergehen: die Metallöse oben recht, die seichte Abrundung des Mauerstücks unten links, der Mülleimer im Hintergrund rechts - all das gibt mir Orientierung, aber man sieht sie so gut wie nicht. Das macht es schwierig, das Foto überhaupt einzuordnen. Es bleibt so nur ein schriller, bunter Eindruck, den ich aber kaum zuordnen kann. Verstehst du, was ich meine?
    - technisch leider sehr unsauber: sehr blasse Farben, Kontraste extrem matschig, Schärfe sehr gering, Grauschleiher über der Hälte des Bildes - allein das macht deiner Abgabe sehr zu schaffen. Ich kann gar nicht einschätzen, womit du das Foto gemacht hast, ich würde auf Handy tippen - in jedem Fall mal die Linse prüfen, die scheint mir verschmutzt oder stark verkratzt zu sein (Grauschleiher).
    In jedem Fall wäre ich hier weiter zurück gegangen. Das Hochformat ist gut gewählt, hätte das Stück aber ganz drauf genommen und auch ein Stück weit die Umgebung (ca. 30% Bildfläche außen herum), dann gerade fotografieren, um stürzende Linien zu vermeinde. Oder die anspruchsvollere Variante: Querformat, Ausschnitt der Mauer, aber mit der Metallöse und dem abgebrochenen Rand, um so in der Breite etwas von der Umgebung zu zeigen...
    Titel: Gibt Hinweis auf historischen Hintergrund - daher kam ich unter anderem auf Berliner Mauer, also gut gewählt; zumal er andeutet, dass hier tatsächlich ein wichtiges Artefakt der Geschichte zu sehen ist.
    Thema: auf jeden Fall eine gute Grundidee, die aber einfach etwas besser hätte umgesetzt werden müssen...



    A6 - Aus Alt wird Neu @Sunlight
    + Natur als Ausgangspunkt für diese Abgabe finde ich echt mal eine ganz neue und gute Idee - allerdings auch vergleichbar schwer!
    + vom Motiv her prinzipiell eine gute Idee...
    - ...aber viiieeel zu weit weg. Hast du keine Palme neben dir gehabt? :P
    - wirkt mir von der Tonwertverteilung auch ziemlich flau, hier hätte man den Schwarz- und Weißpunkt per Gradation neu setzen können und das Bild wäre viel knackiger. Das hat das Licht in Richtung Äquator leider so an sich - es frisst dir die Kontraste schneller weg als du abdrücken kannst.
    - man hätte die Brauntöne auch noch etwas rausarbeiten können, um auch auf fabrlicher Ebene mehr Kontrast zu erzeugen. Gerade das zeigt den Inhalt deines Bildes ja: verwelktes Braun gegen fluffiges Grün...
    Zum Thema "näher ran", ich hätte, um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, auch eine sehr dynamische schräge Perspektive gewählt: halbnah ran, so dass du schon noch 5-6 Bäume und frisches Grünzeugs hast und dann die Kamera 40° kippen. Richtig geil käme dann noch, wenn die Sonne mit hübschem Blendenstern durch die verwelkten Blätter blinzeln würde - dann hättest du auch noch eine potenzielle "Ursache" mit im Bild... Ähem. Naja. Mal so von Foto-Moderator zu Foto-Moderator... :P
    Thema: Toller Ansatz, erfrischend neuer Zugang zu dem Thema!
    Titel: hm... wo wird's denn neu? Meinst du die paar grünen Pälmchen dazwischen? Ich hätte eher vermutet, dass die auch noch drauf gehen... :-/ werd mit dem Titel nicht warm :(



    A8 - ohne Titel @Memories
    okay. ich muss gleich vorneweg sagen, dass ich mit dem Stil dieser Abgabe gar nicht warm werde. Das mag persönlicher Geschmack sein, doch wirkt es für mich immer so: wenn jemand instagram-artige Filter über sein Foto zieht, dass scheint es ihm selbst nicht gut genug sein, also muss ein Effekt drüber.
    + und dabei hat es dieses Motiv gar nicht nötig! So eine Bahn sieht man nicht alle Tage, allein durch den Seltenheitswert schon ansehnlich!
    + die Details gefallen mir: Der Lokführer schaut heraus, die hinteren Wagen sind zu sehen, man erkennt die waldige Umgebung
    - durch den krassen Effekt kann die Technik des Bildes nicht beurteilt werden. Zumindest die dunklen Stellen scheinen mir noch nicht unterbelichtet zu sein, da noch Zeichnung zu sehen ist, was für dieses Motiv auch die Priorität sein sollte... der Rest ist einfach übergebügelt.
    Allein aufgrund der Bearbeitung hätte ich hier schon keine Punkte vergeben. Ich persönlich würde von einer solchen Umsetzung auch abraten, da ihr hier nur versteckt, was vielleicht eine schöne Fotografie sein könnte. Tut mir Leid :(
    Titel: warum eigentlich nicht?
    Thema: schön ne coole Idee...


    A10 - Überbleibsel der Kolonisation auf der Insel La Réunion @Miyuta
    + oh, mal was buntes und exotisches, erregt auf jeden Fall dadurch schon mal Aufmerksamkeit
    + thematischen Zugang gut gefunden, Ruinen zeigen in jedem Fall Verfall und damit den "Zahn der Zeit"
    - technisch schon fast ein wenig "schrill" - Belichtung scheint mir etwas zu grell, die Farben etwas zuuuu knallig (v.a. Himmel und Pflanzen im Vordergrund)
    - ich denke, dass aber insgesamt noch zu wenig Verfall auf den ersten Blick erkennbar ist, zumal der Busch im Vordergrund noch sehr das Hauptmotiv verdeckt...
    Thema: schon ein ziemlich guter Ansatz, aber aufgrund der fehlenden "Nähe" des Betrachters zum Inhalt hat's leider nicht für Punkte gereicht...
    Titel: gibt einen detailierten Einblick, was man hier sieht, ist aber dadurch auch ganz schön lang...



    meine Abgabe: A1 - Altes Modell, Alter Parkplatz
    Also: meine Abgabe ist tatsächlich nur fünf Stunden vor der Deadline entstanden. Ich war spät dran und an dem Tag sogar noch für die Arbeit unterwegs. Doch hatte ich ein paar Tage zuvor auf dem Gelände einen Auftrag, den Abriss eines bekannten Gebäudes zu fotografieren. Daher begab ich mich dorthin, in der Hoffnung, etwas Gescheites zu finden. Über das Moped bin ich dann eher zufällig gestolpert, nachdem ich eigentlich schon was anderes hatte (ein geschlossenes Café Americano, war aber Murks). Dann lief ich an dem Moped vorbei und es passte:
    älteres Modell, nicht mehr ganz frisch im Lack, stand vor der angerußten Wand und daneben dieser Stahlträger, an dem mal offensichtlich ein Schild hing... Passt! Die Pflanze rundete den Komplementär-Farbkontrast ab. Ich war entzückt. Nachdem ich erst eine Version mit nur dem Moped hatte, bin ich immer weiter zurück gegangen (hatte eine Festbrennweite drauf), bis ich zufriden war (mit Pflanze :) ). In der Postproduktion hab ich dann die Details noch etwas rausgearbeitet und das abendliche Licht mit seinen schwachen Kontrasten gepusht und dann war ich zufrieden...
    @*Miro*: Alter Parkplatz dient hier als textlicher Hinweis auf das fehlende Schild. Ich kann zwar nicht sagen, was es mal war, aber sicher auf jeden Fall eines, das den Verkehr regelt ;) Ich vermute aber ehrlicherweise eher ein Halteverbotsschild :assi:
    Und @Deoxys74: Nein, ich hab das Schild nich geklaut :P Und zum Titel: Ich hab hier selber einfach relativ frei interpretiert. Ich glaub, die Vespa stand auch nur da, weil irgendjemand noch in den Studios hinter mir war :D
    @Cin tolle Analyse :) Gut erkannt, ich wollte gerade mithilfe der Farben ein minimalistisches Bild aufbauen, aber ohne das Grün sah's tatsächlich komisch aus - man braucht halt was eye-catcheriges. Zum Themenbezug: gut erkannt ;) ich wette, das Teil kann noch fahren. Aber alt isses schon... Zudem dient das demontierte Schild auch dem "Vergangenen". Und wo Kraut wuchert, da hilft eh nur noch ... ja weiß ich auch nicht ^^'


    Danke für eure lobenden Kommentare. Hat mich sehr gefreut :)


    Und nun alle husch zum nächsten Wetti :P

  • War der Titel wirklich so verwirrend? :(   :S

    Abgabe 6
    Hm, ich weiß nicht, auch hier ist die Quali etwas mittelmäßig. Dadurch wird es teilweise etwas schwer, Genaueres zu erkennen und die einzelnen Elemente grenzen sich nicht gut voneinander ab. Das Bild ist gut in horizontale Abschnitte geteilt: Wasser – Wald – Himmel. Der Busch rechts und der Busch links rahmen die Palmen dabei schön ein. Der Bezug zum Thema ist mit den vertrockneten Blättern recht deutlich gesehen. Das „Neu“, das im Titel erwähnt wird, erkenne ich leider nicht so ganz. Sind damit die neuen Blätter an den Palmen gemeint?

    Im Grunde wollte ich mit dem Titel sagen, dass abgestorbenes den Nährboden für Neues bildet, wie auf einem Komposthaufen... So scheint es hier auch gewesen zu sein, während die Palmen verdorren entstehen davor neue Pflanzen. :)

    So, was soll hier jetzt alt und was neu sein?? Ich kann nicht so recht etwas damit anfangen. Sollen die Plamen das alte sein und die Büsche davor das neue, oder wie soll ich das Bild beurteilen. Naja ich mache es mal so, wie ich denke, dass ich es richtig gesehen habe.
    Naturbilder gefallen mir immer sehr, auch dieses Bild. Du hast auch das beste Wetter gehabt, was ich noch gehabt hätte, wären ein paar Wolken, die den Himmel noch etwas auffrischen.
    So jetzt kommt noch ein kleiner Manko, denn mich stört das abgestorbene Holz da in der Mitte vom Bild, zwischen Palmen und Büsche, wenn da noch verrottetet Palmen gewesen wären, wäre es doch etwas schöner. Auch wenn man nicht alles habenkann und es vermutlich deswegen auch zu diesem Namen gekommen ist, fehlt hier was.
    Was auch schön gewesen wäre, wäre wenn am Ufer ein altes Holzboot geschwommen hätte. Okay jetzt geht mein Fantasie mit mir durch ;D.
    Überschrift: Passt ganz gut, zumindest, wenn man weiß worauf die sich bezieht.

    Alt in Bezug auf vertrocknet und vergangene Zeiten, während das Grüne das Hier und Jetzt bildet, als das neue Frische.
    Ich sehe da gerade kein verrottetes Holz in der Mitte, lediglich die Stämme der Palmen und ein trockener Busch, der verschwommen im Vordergrund rumwuselt :S

    Ich saß in einem Boot und kam nicht näher ran ^^Demnach auch nix Palme neben mir :assi:
    Mit den Farben nochmal spielen habe ich versucht, aber ich mochte dieses Farblose irgendwie mehr... :S
    Ja, Titel halt zu dem Grün Drumherum, während die Palmen sterben... Wie makaber das eigentlich ist :assi: