Dark Souls #2 (Collabrunde)

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Dark Souls

    Quelle


    Vor vielen Jahren lebte ein kaltes Monster in einer Höhle, die tief im Inneren eines Berges verborgen lag. Der Eingang dieser Höhle - versteckt hinter verschneiten Wäldern, unter einer dicken Nebeldecke - lag in einer verborgenen Grotte. Die Grotte selbst hatte lediglich einen winzigen Eingang, welchen man nur über einen gefährlichen Bergtunnel erreichen konnte.
    In der Nähe dieses unheilvollen Ortes lag eine kleine Stadt. Menschen und Pokémon hatten sich dort niedergelassen, obwohl man sich seit Jahrhunderten Geschichten über die verborgene Grotte und das darin lebende Monster erzählte. Über eine lange Zeit hinweg lebten Menschen und Pokémon in Frieden. Das Leben lief in geregelten Bahnen und das ach so gefährliche Monster kam nur in Gruselgeschichten vor. Doch eines Tages erwachte die Kreatur aus ihrem Tiefschlaf und eine Kältewelle schwappte über den ganzen Landstrich. Die andauernde Kälte machte den Bewohnern zwar Sorgen, war allerdings nur ihr zweitgrößtes Problem. Jeden Morgen hörte man Schreie. Sowohl von Menschen als auch von Pokémon. Jede Nacht trieb das Monster sein Unwesen und ernährte sich von den Seelen der Lebewesen, die in seinem Territorium hausten. Es hinterließ nur vereiste, leblose Körper ...
    Kyurem, das Wesen mit dem gespaltenen Körper und dem zerrütteten Geist, brauchte diese Seelen, um seine elende Existenz zu sichern. Im Grunde war es nichts weiter als eine leere, kalte Hülle. Die Seelen verliehen ihm Kraft, hielten seinen instabilen Körper zusammen und machten es noch bösartiger. Die Dorfbewohner verhingen Ausgangssperren, Pokémon versteckten sich in ihren Höhlen und Nestern, doch es half nichts. Der nächtliche Terror wurde erst beendet, als ein junger Trainer sein Zekrom, das Wesen der Wünsche, mit Kyurem fusionierte. Kyurem, dessen Körper dadurch teilweise geheilt wurde, benötigte keine Seelen mehr und ließ sie frei.


    ...

    Doch was passiert mit Seelen, die auf solch grauenvolle Art und Weise aus ihren Körpern gerissen wurden? Sie werden böse. Sie werden schwarz, rachsüchtig und mordlustig. Doch die Seelen an sich konnten nichts ausrichten, denn sie brauchten einen lebenden Wirt und den hatten sie nicht. Noch nicht. Also blieben sie verborgen in der Dunkelheit und warteten auf ihre Chance.



    ...

    Nach einer Weile siedelten sich Pokémon an, die fernab von den Menschen ein ruhiges Leben fristen wollten. Im Schutz der Grotte bauten sie ihre kleinen Häuser. Auch die zwei Ordnungshüter, Sonnfel und Lunastein, zogen in das Pokémon-Dorf. Am Rande des Dorfes ließ setzte sich der berühmte Jäger Sengo zur Ruhe. Alles schien friedlich. Doch wie so oft war dieser Schein trügerisch. Die verdorbenen Seelen bekamen ihre lang ersehnte Rache und ließen sich in den Körpern einiger Dorfbewohner nieder, um im Schutze der Nacht zu morden und zu stehlen.


    Als die ersten verstümmelten Leichen im Teich auftauchten, brachen die Dorfbewohner in Panik aus und riefen die Ordnungshüter. Doch die schwarzen Auren der Seelen trübten die Psychokräfte von Sonnfel und Lunastein, sodass diese sich ihrer eigenen Instinkte nicht mehr sicher sein konnten. Daraufhin schlug Totengräber Metagross vor, dass verdächtige Pokémon am Galgen aufgehängt werden sollten. Denn in einem Punkt waren sich alle einig: Das Morden würde erst ein Ende nehmen, wenn die Mörder zur Strecke gebracht wurden.


    ...

    Die Nacht war hereingebrochen. Ein Kampf auf Leben und Tod begann. Wer würde siegen?


    Nur eines war klar: Es würde weitere Tote geben. Wird das Dorf erkennen, wer sich anders verhält? Werden sie den Coop erkennen, den das hinterlistige Zubat vorbereitete? Oder würden am Ende gar alle sterben?


    ...

    Diese Geschichte ist noch nicht zuende. Ihr seid diejenigen, die sie weiterschreiben!







    Regelwerk
    Es gilt das Standard-Regelwerk, sowie die darin erklärten Funktionsweisen. Der Wechsel zwischen Tag- und Nachtphasen erfolgt um 21 Uhr. Alle Lynchvotes und Aktionen sind vor dieser Deadline abzugeben.
    Wenn Inhalte aus der Rollen-PN oder von Systemnachrichten zitiert werden, dürfen sie keine Links enthalten!




    Anonymisierung
    Zusätzlich zur Rolle erhält jeder Mitspieler während der ersten Nacht eine Nummer von 1 bis 15. Wenn nun ein Spieler eine Nachtaktion in der ersten Nacht ausführen möchte, so nennt er eine Nummer anstelle des Namens, welche seine Aktion betreffen soll. Während der ersten Tagphase wird bekannt gegeben, welcher Spieler zu welcher Nummer gehört und dann verfahren alle folgenden Nächte über den Namen eines Spielers. Es kann immer "Niemanden" gewählt werden.
    Damit beginnt Nacht 1. Bitte denkt daran, dass alle Nachtaktionen bis morgen, 21:00 Uhr als Antwort auf die Rollen-PN eingegangen sein müssen. Da Nacht 1 wie gehabt anonym stattfindet, müsst ihr eine Zahl zwischen 1 und 15 für eure Nachtaktionen angeben. Geleitet wird die Runde von @burst, @Kato und @Luna.




    In dieser Runde herrscht außerhalb des Topics ein absolutes Diskussionsverbot! (Eine Ausnahme bildet natürlich die Mafia)

  • Die erste Nacht ging langsam ihrem Ende zu. Über der Grotte zeigten sich erste Sonnenstrahlen und die Dorfbewohner, welche nachts einer Ausgangssperre unterlagen, wagten sich langsam aus ihren Häusern, um sich am Dorfplatz zu versammeln und die tägliche Einwohnerzählung vorzunehmen.
    Schnell bemerkten sie, dass jemand fehlte. Das zwielichte Metagross vernahm den Geruch von Blut und leitete die Bewohner an den Rand des Dorfes. Entsetzen und Stille machte sich breit, als sie die Quelle des Geruchs fanden. Der Anblick des Toten war so erschreckend, dass allen die Schreie im Halse stecken blieben.


    Kalt, leblos und blutüberströmt lag die Leiche des armen Piepi im Schnee. Hinter ihm die aufgebrochene Haustür. Boden und Türrahmen waren mit Kratzern übersehen. Es musste sich mit Händen und Füßen gewehrt haben, als es aus seinem Haus gezerrt wurde.
    Während die Dorfbewohner langsam zurück zum Dorfplatz wanderten, entglitt drei von ihnen ein finsteres Lächeln ...


    Somit scheidet Piepi @Requiem aus. Es beginnt Tag 1. Lynchvotes sind wie gewohnt bis morgen 21 Uhr abzugeben.

  • Es steht 9-4-1 (oder auch 9-5, da die Mafia mit dem Fool joint winnen kann). Das heißt wir haben 1 ML und 1 NL oder auch 3 NLs frei (ausgehend davon, dass jede Nacht ein Dörfler stirbt. Wenn wir Glück haben könnte es auch den Traitor oder den Fool treffen). Normalerweise würde ich sagen, dass man den ML ausnutzen und nach Readbasis lynchen sollte, aber da wir hier einen Fool haben müssen wir safe spielen. Meiner Meinung nach sollten wir also nur lynchen, wenn der Fool stirbt oder wenn es absolut notwendig ist. (Oder wenn wir einen starken Read haben, da wir nicht dauerhaft Angst vor dem Fool haben sollte.)
    Ich habe mir außerdem noch ein paar Gedanken zu dem Setup gemacht: Da hier Kommunikationsverbot ist können die Cops ihre Reports nur öffentlich preisgeben. Hypocop wäre eine ganz gute Option um dies möglichst unauffällig zu tun. Da es einen Miller die Cops 2 verschiedene Sanities besitzen kann die Mafia auch nicht so schnell Rückschlüsse ziehen. Außerdem brauchen wir uns nicht Sorgen um die Sanity zu machen, sobald ein Cop stirbt, da wir einen Mortician haben. Mir ist also die Idee gekommen, Hypocop anzuwenden um die Reports zu sichern (obviously). Und sobald ein Cop stirbt claimt der Mort und outet die Sanity des toten Cops. Zum einen haben wir dann Reports, mit denen wir arbeiten können (inklusive Townleader, der aber schnell sterben wird da wir keinen Doc haben). Zum anderen weiß der übrige Cop dann seine eigene Sanity.
    Wie findet ihr die Idee? Nachteile wären halt, dass die Mafia schon ein paar Rückschlüsse ziehen kann. Außerdem gibt es viele Rollen, die die Reports verfälschen (Miller, Lawyer, Framer).


    Ansonsten müssen wir wie gesagt beim lynchen aufpassen: Wir haben einen Fool, und solange er noch kebt können wir nie sicher lynchen. Der Vig ist also sehr wichtig hier. Also bitte, Vig, bau keinen Mist!
    Falls der Vig trotzdem geluckshotted wird haben wir noch den Hunter. Ich glaube sein Sinn in diesem Setup ist es eine weitere Möglichkeit zu haben, den Fool loszuwerden. Diese Rolle sollten wir in diesem Fall also mit Bedacht einsetzen.


    Weitere Notitzen: (Sind zwar obvious, aber egal)
    -Die Mafia hat quasi 2 GFs: Der Traitor (wobei die Mafia ihn nicht kennt) und den Framer, bei dem wir davon ausgehen können, dass er dauerhaft vom Lawyer besucht wird.
    -Die Mafia und der Fool können joint winnen. Bedenkt das!
    -Mafia kennt den Fool und den Traitor nicht. Das heißt, dass sie durchaus Nachts sterben sollten


    Das wäre dann soweit alles von mir. Was meint ihr?

  • Halte Hypocop eigentlich für recht risky jetzt, weil wir zu viele mögliche Verfälschungen haben. Wir müssen halt im Endeffekt bedenken, dass der Fool und der Traitor beide mafsided oder im Falle vom Fool zumindest auch nicht townsided spielt und trotzdem als gut erkannt wird, zudem gibt es den Lawyer. Sprich 3 von 5 Gegenspielern werden als gut erkannt, aber durch den Framer und dem Miller werden auch 2 von 10 Dorfspielern als guilty erkannt. Für mich lohnt sich Hypocop hier zumindest zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wenn sich mit der Zeit die verfälschenden Ergebnisse nach und nach durch Tode auflösen (v.A. von Fool und Traitor) kann man da meiner Meinung nach drüber nachdenken. Allerdings halte ich es für falsch, direkt Day 1 mit Hyopcop anzufangen, da Hyopcop bedeutend leichter ist, wenn man readbasiert spielen kann, da die Mafia so eventuell schlechter Fakes rauslesen kann.
    Ein weiteres Problem ist, dass ich den Mort nicht nur für die Sanity der Cops wichtig finde - die Sanity wird man sowieso nach ein paar Nächten spätestens für sich selber raushaben. Es ist imo auch fast genauso wichtig, rauszufinden, ob denn da der Miller oder Barschuft gelyncht wurde. Deshalb halte ich es für risikoreich, dass der Mort sich da auch mit claimen muss.


    Bin Hypocop also grundsätzlich nicht abgeneigt, da es dennoch die einfachste Möglichkeit ist, an Reports zu kommen, allerdings sollte man hier definitiv nicht überstürzen und abwarten.


    Im Worstcase kommen Traitor und Fool beide auf die Mafia zu und haben fünf Lynchvotes (durch Reads oder ein sicheres Mafiamitglied wird gelyncht, dann gäbe es vier Lynchvotes). Es steht also im schlechtesten Falle 9:5, sprich wir könnten schon ein paar Tage erstmal readen, es herrscht ja keine Lynchpflicht. Wenn der Vig noch mitspielt oder Traitor oder Fool vor Kontaktaufnahme mit der Mafia sterben, haben wir durchaus auch länger Zeit und wir sollten uns hier auch alle Zeit nehmen, die wir haben können, damit wir uns sicher sein können, nicht in den Miller oder in den Fool zu laufen.

  • Mir ist der Hypocop in der Nacht auch schon als Möglichkeit durch den Kopf gegangen, das sollten wir auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Die Frage ist nur: Wem nutzt das mehr, der Mafia oder uns? Die Mafia kann aufgrund ihrer Rollen zumindest ungefähr abschätzen, wie manche Reports aussehen müssen und können daher teilweise ausschließen, wer kein Cop ist, während wir den Reports aufgrund des Millers und der Mafiarollen auch bis zum Tod eben dieser nur bedingt vertrauen können, selbst wenn der Mortician feststellt, welche Art von Cop gerade gestorben ist. Insofern wäre es wichtig, dass die Cops noch leben, wenn wir hoffentlich auch aufgrund von Reads und Nightkills mehr Informationen bezüglich der Rollen haben. Andererseits sind die Cops unsere einzigen investigativen Rollen und wenn sie von der Mafia geluckshotted werden, können wir dann nur noch nach Reports lynchen, was auch ein herber Rückschlag wäre, falls wir keinen Hypocop gestartet haben.


    Insofern bin ich diesbezüglich noch recht unentschlossen, wollte aber einfach schonmal meine Gedanken mit euch teilen, damit wir etwas zum Diskutieren haben.

  • Wir müssen also auf einen guten Read warten, oder wir lynchen gar nicht. Und was ist mit Hypcop gemeint? Ich finde in den Erklärungen nicht so wirklich was. Wenn ich das verstehe, verstehe ich auch euch. XD


    Und warum muss der Fool getötet werden? "Dieser Besuch bewirkt nichts" Dann stellt er doch keine Gefahr dar, wenn er nur für sich spielt?

  • Naja, wenn wir uns für die Hypocop Strategie entscheiden dann sollten wir das auch D1 in Angriff nehmen. Ich meine, wann dann wenn nicht heute? D2? Das wäre Verschwendung. Wenn wir heute anfangen dann gibt es nur einen Report, und da die Cops 2 verschiedene Sanities haben könnte für die Mafia theoretisch alle Reports stimmen. Also wird die Mafia in D1 schonmal keine Rückschlüsse ziehen können. Ab D2 müssen wir halt klug mit der Strategie umgehen, also nicht irgendwelche random Reports raushauen sondern basierend auf Reads. So wird es für die Mafia schwer, den Cop herauszufiltern.


    Hypocop nach D1 wäre also aufjedenfall schädlicher. Und joa, wüsste echt nicht was sonst gegen Hypocop D1 spricht.


    Btw: Bedenkt, dass die Runde nicht so lange geht wie ihr denkt. Vorallem da wir keinen Doc haben. Abwarten und Tee trinken ist also sehr schädlich für uns.

  • Hypocop heißt, dass jeder jeden Tag einen report raushaut, egal ob er Cop ist oder nicht. Wenn ein echter Cop dann stirbt, haben wir so alle seine reports. Risiko dabei ist halt nur, dass die Mafia den Cop einschränken kann.


    Der Fool muss sterben, weil er sich sonst mit der Mafia verbünden kann. Und wir wollen nicht mehr Mafiosi als nötig. Andererseits kann die mafia natürlich ihn auch einfach verarschen, je nach Situation.


    Ich bin mal wieder nicht ganz so aktiv, weil ich Dinge zu tun habe. Produktive DInge, und davon ganz schön viele. Aber ich versuche natürlich trotzdem alles mitzulesen.


    Edit: Ich stimme Sans zu, Hypocop D1 kann nicht schaden, da es ja 2 verschiedene Sanities gibt. Ab D2 müssen wir uns erst Gedanken über Nachteile machen.

  • @Sebster: Fool kann theoretisch auch alleine gewinnen, und wenn es gewinnt dann wird das Spiel beendet und es gewinnt auch nur der Fool. D.h das Dorf und die Mafia (ohne Joint Win Kondition) verlieren. Deshalb ist der Fool gefährlich.


    Und was Hypocop ist hat @Snow dir ja auch bereits erklärt. Wobei ich noch hinzufügen möchte, dass der Cop seine richtigen Reports outen soll (nur damit das klar ist). Ziel ist es, die Reports des Cops der öffentlichkeit preiszugeben ohne gleich zu claimen. Und selbst wenn ein Cop stirbt haben wir dann seine Hypocop Reports.

  • Okay, danke euch beiden.
    Jetzt haben sich noch nicht alle gemeldet, also großartig zu diskutieren gibt es im Moment nichts. Da ja auch keine wirklich wichtige Rolle starb gibt es keinen Grund zur Sorge. Und wo ich schon dabei bin: RIP Requiem


    Ich überfliege gleich nochmal die letzte Mafia Runde, um zu sehen, wie die Cop's gehandelt haben. Besonders interessant finde ich es ja mit dem Insane Cop.. da können sich die 'Sonnfels' gar nicht sicher sein.

  • es gewinnt auch nur der Fool. D.h das Dorf und die Mafia (ohne Joint Win Kondition) verlieren

    Das steht aber nirgendwo in der Rolle. So wie die Rolle geschrieben ist, ist ein Joint Win mit jeder Fraktion möglich. Sollte es doch so sein, dass das Spiel endet, wenn der Fool gelyncht wird, bitte ich die Spielleitung, das noch mal deutlich anzusagen!

  • Sobald der Fool gelyncht wird, endet das Spiel, da der Fool seine Siegbedingung erfüllt hat. Sollte dies geschehen und die Mafia dadurch auch ihre Siegbedingung erfüllen, ist ein Jointwin zwischen Fool und Mafia möglich.
    Die Siegbedingung des Dorfes ist, wie gewohnt, alle Mafiosi zu loszuwerden (allgemein: alle schädlichen Gegnerfraktionen). Da Fool und Traitor alleine dem Dorf nicht schädigen können, endet das Spiel in einem Dorfsieg, sobald alle Mafiosi tot sind. Ein Jointwin zwischen Fool und Dorf ist also nicht möglich.
    Sollte der Fool durch die Fähigkeit des Hunters sterben, endet das Spiel nicht, da der Fool in dem Falle nicht durch Lynch gestorben ist.

  • Hypocop scheint hier die beste Idee zu sein, da an einen Cop-Claim nicht zu denken ist und die Reports nur dadurch gesichert werden. Allerdings ist es in diesem Setup allgemein so, dass die Reports schnell gefälscht werden können durch Framer und Lawyer und man dann an der Richtigkeit der Reports zweifeln könnte, wenn ein Cop stirbt..

  • Puh also hier gibt es ja schon massig Strategien zum Vorgehen :D Aber
    erst einmal muss ich euch sagen, dass es wirklich schwer ist (also
    zumindest für mich) die Posts durchzulesen. Ihr haut ja ein Fachbegriff
    nach den anderen raus Naja hab durch Recherchierungen hier im BB und auch durch google doch das meiste verstanden glaube ich



    Ich schließe mich demnach auch an und bin dafür nach Hypocop zu spielen ;)
    Für mich klingt das einfach logisch und eine andere Alternative fiele mir jetzt auch nicht ein

  • Wie schon gesagt, kommt Hypocop auch für mich in Frage, man muss wohl riskieren, dass auch die Mafia Rückschlüsse ziehen kann. Wie Sans bin auch ich der Meinung, dass wir wenn dann unbedingt heute anfangen müssen, bevor morgen eventuell schon ein Cop tot ist, dann lohnt es sich auch nicht mehr. Es wäre also wirklich gut, wenn bis zum späten Nachmittag alle verbleibenden User ihre Meinung gesagt hätten, damit wir dann, falls zugestimmt haben, noch genügend Zeit für das Posten der Reports haben.