Eure schönste Urlaubserinnerung

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • Eure schönsten Urlaubserinnerung


    Foto: @Godfrey


    Urlaubszeit ist meist die schönste Zeit des Jahres - man gönnt sich eine Auszeit aus dem stressigen Alltag, lässt alles von sich abfallen. Einige fahren sogar weg, um fremde Länder und Kulturen zu besuchen, erleben und näher kennen zu lernen. Wir wollen euch mit dieser Aktion die Möglichkeit geben, andere Foto-(und Reise-)begeisterte daran teilhaben zu lassen.


    Zeigt und euren schönsten Moment aus eurem Urlaub!


    Egal wo, egal was. Postet hier ein Foto und erzählt uns, was dieses Bild so besonders für euch macht. Wo wart ihr? Was habt ihr erlebt, wen oder was kennen gelernt? Und warum ist gerade dieses Foto so repräsentativ dafür? Was macht dieses Foto in euren Augen so besonders? Erzählt uns eure Erlebnisse in einem Foto!


    Jeder Teilnehmer erhält die Medaille "Ran an den Auslöser!" - und alle Leser hoffentlich tolle Eindrücke, die Lust auf Urlaub machen!

  • Ha, ich mach den Anfang :3



    Das hier ist eine Möwe :assi: (wer hätt's gedacht), aufgenommen Ende September 2012 in Monaco. Da war ich spontan (= Papa ruft mittwochs an "Ich fahr am Samstag nach Italien, kommst mit?") eine Woche mit Papa und Lunatier. Luna(tier) ist Papas Hündin. Wir nächtigten in einem Dorf direkt in der Mitte zwischen Genua und Monaco. In beide Richtungen waren's knapp 1 1/2-2h Fahrt. Bis heute beiße ich mir in den Po, dass wir bei der Fahrt nach Monaco nicht am Hügel angehalten haben, um den Blick von Oben auf die Stat zu knipsen. Das war atemberaubend. Gleichzeitig war da ein Yacht-Festival. Die Küste war weiß vor Yachten. Es war echt schön. Die ganze Woche Sonnenschein und 25 Grad. Nur an den Strand mit Hund - das ist nichts.


    Den Grund für meine Auswahl schreib ich mal in einen Spoiler. Der ist nicht so schön, ich will hier niemandem die Stimmung vermiesen.



    Ja, ich hab wieder die Farben verstärkt :assi: Ich mag das. aber es hat nur das Meer noch blauer gemacht, als es sowieso schon war. Das Bild hab ich noch mit meiner Digitalkamera geknipst (da hat sie noch gelebt :assi:).

  • Mein schönstes Urlaubsbild sollte eigentlich aus Kenia kommen, doch dann kam Gambia... :love:
    Der Urlaub war einfach traumhaft schön und für mich nochmal so besonders, da er der Erste Urlaub nach meiner Neuanstellung war und ich dringend Urlaubsreif war... Nach der Knie OP meines Mannes, meiner Kündigung und dem Neuantritt war es mehr als Zeit, endlich mal wieder erholsamen Urlaub zu machen. Mein Favorit ist meine Meerkatze, die mich so genial beim Fressen ansah und das Glück mit der Sonne dabei. I love it und bald hängt es im Flur :blush:


  • Echt schwer hierfür ein Bild zu finden, ich mag meine ganzen Urlaubserinnerungen. Nur von vielen gibt es leider keine Fotos, oder diese besitze ich nicht... ._.


    Na gut, da ich ein Naturfreak bin und schöne Aussichten und Wasser liebe, gibt es ein Bild, das bereits im Wettbewerb und in meiner Galerie zu bewundern ist. Und das aus genau einem einzigen Grund, es spiegelt exakt wieder, was ich liebe, Wasser, Natur und eine wunderschöne Aussicht.
    Aufgenommen wurde der Düden Wasserfall in Antalya in der Türkei und das im November 2015. In dem Urlaub wurde meine neue Canon D3300 eingeweiht und es war der erste Flugurlaub von meinem Freund und mir.
    Wetter war super, Umgebung und Hotel 1a, die Abendstimmung war super, außer das Testspiel der Deutschen gegen die Franzosen, bin wach geworden und hörte im Fernseher den Knall... paar Tage später erfuhren wir durch Freunde per WhatssApp das in Antalya mehrere Razzien gemacht wurden. Das dämmte die Urlaubsstimmung etwas ein, trotzdem ließen wir uns nicht unterkriegen, auch die verschärften Kontrollen am Flughafen schafften dies nicht.



    Das Bild ziert derzeit auch meinen Laptop Hintergrund und gefällt mir immer noch am Besten, von allen Urlaubsfotos die ich geschossen habe. Muss ich erwähnen, dass das Bild nicht beabeitet wurde und nur einen Bruchteil der wahren Schönheit eingefangen wurde. Den Ausblick sieht man leider nicht, auch den Duft der Umgebung und die leichten Wassertropfen, die vom Wasserfall rübergeweht werden, kann man leider nicht einfangen.

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch

  • Hallo,


    eher unbekannt in diesem Bereich, mach ich einfach mal mit ^^
    Meine schönste Urlaubserinnerung verbinde ich mit dem unteren Bild: Der zweiwöchige Irland-Trip Anfang Juni diesen Jahres.
    Ich kann von mir behaupten, schon einige Länder dieser Erde gesehen zu haben, aber dieses grüne Inselchen - mit seinen Bergen und Tälern, dem Nebel und der Sonne, den Menschen und den beiden Sprachen, und noch vieles mehr! - hat mich einfach verzaubert!
    Tatsächlich ist Irland das erste Land, in dem ich nach einem Sonnenbrand braun geworden bin (das heißt für mich als Natur-Rotschopf schon einiges xD).
    Leider war meine Kamera den Urlaub über nicht in Form, das habe ich aber erst hinterher gesehen (die Linse muss einen Defekt haben, sie fokussiert nicht mehr richtig ._.). Zum Glück habe ich doch viele Fotos auch mit dem Handy gemacht, zwar ist die Auflösung deutlich schlechter aber immerhin gibt es gute Bilder!


    Hier also ein Handyfoto vom nördlichen Irland:


    https://abload.de/img/20160616_172357yquie.jpg


    Wieder etwas neblig, eigentlich ist es bis 12 Uhr mittags immer neblig dort. Macht aber nichts, danach scheint die Sonne umso heller :)


    Obacht:


    Ich könnte noch weiter für dieses tolle Land schwärmen, aber dann komme ich wohl heute nicht mehr zum Ende. Auf jeden Fall kann ich allen eine Urlaubsreise dorthin empfehlen! :)

  • Durch das berühmtberüchtigte Stalking bin ich hier gelandet und finde den Thread einfach toll! :heart:



    Ich war dieses Jahr im Anschluss an mein Auslandssemester in Rio u.a. auch in Iguazu. Und was soll ich sagen? Die Wasserfälle sind einfach gigantisch. Man sollte unbedingt die Wasserfälle sowohl aus brasilianischer Sicht als auch aus argentinischer Sicht sich ansehen. Mir fiel es schwer, mich überhaupt für ein Bild zu entscheiden, weil jedes Bild prachtvoll einzigartig ist. Ich habe mich jetzt für dieses entschieden, weil es nochmal ein ganz besonderes Erlebnis war, auf einem Steg bis zur Kante zu laufen und das tosende Wasser zu beobachten wie es in die Tiefen fällt (Hallo Wasserspritzer auf der Linse!). Ich hatte an dem Tag zwar Angst um meine alte Spiegelreflex, aber ein paar gute Bilder sind zum Glück entstanden. hihi

  • Ich wollte schon die ganze Zeit schreiben, aber Mühe geben erfordert Zeit. Echt schöne Aktion - danke!


    ............................................................................



    http://img.photobucket.com/alb…/IMG_0822_zpskdlleiu0.jpg


    ............................................................................


    2014, Quarteira, Algarve, Portugal. Ich weiß, es ist ein typischer Sonnenuntergang am Strand - aber das ist der Strand an dem ich seit meiner Kindheit jeden Sommer war bis ich 16 wurde. Immer mit der Familie, jeden Sommer wieder - ihr könnt euch vorstellen wie sehr und sehr positiv sich das bei mir eingebrannt hat.
    Vor 2 Jahren dann endlich auch zum ersten Mal mit meinem Freund - mein erster und einziger, kennt mich schon seit 10 Jahren, hat also eine Vergangenheit von mir die er schon kannte nach langer Zeit auch mit mir geteilt.
    Es war ein 1 1/2-wöchiger Urlaub, erste Tage Oma in Lissabon besuchen, 1 Woche an diesem Ort, letzten Tage wieder in Lissabon bei meiner Oma. Dieser Strand war also auch die ungestörte Urlaubswoche :rolleyes: , mein Freund war das erste Mal richtig in Urlaub im Ausland und das erste Mal am Meer :!: , ich durfte seinen Blick als er zum ersten Mal ins Meer gegangen ist als erste und einzige sehen...
    Aber auch neben meiner Liebesgeschichte ist dieser Strand, und zwar genau dieser auf diesem Bild, der an den ich immerwieder zurückgekehrt bin. Wörtlich wie wohl auch bildlich gesprochen, mein Ort der Rückkehr und der absoluten Entspannung... Das Bild ist eigentlich nicht nur meine schönste Urlaubserinnerung, sondern spiegelt auch meine liebste Stimmung wieder. Sowohl von den Farben her - die Dämmerung ist die schönste Zeit des Tages, und dann noch am Strand -, Wellen die sanft rauschen, die unendliche Weite des Meeres, und vor allem... Die Ruhe. Das hier ist ein kleiner Abschnitt der die Bescheidenheit gut wiedergibt...


    Seid ihr jetzt nicht auch entspannt?

  • Ich finde den Thread echt toll und will mich bei dieser schönen Aktion gern beteiligen. (:



    Das Bild zeigt den Blick von der Aussichtsplattform der Zeche Zollverein (Essen) in nördliche Richtung und wurde im Januar diesen Jahres im Rahmen eines dreitägigen Wochenendurlaubs, den ich meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt hatte, aufgenommen. Ich verbinde sehr viele schöne Erinnerungen und vorallem neu gewonnene Eindrücke mit diesem Kurzurlaub. Da wir beide zum ersten Mal im Ruhrgebiet waren, gab es natürlich viel zu sehen. Der Besuch des Ruhr Museums, bei dem dieses Bild entstanden ist, zählt zu einem meiner absoluten Highlights. Die Anlage ist echt sehenswert und die Ausstellungen haben einen umfangreichen Einblick in die Entwicklung der Industrie und des Alltags dieser Region geboten. Zum Ende des Besuches sind wir auf die Aussichtsplattform hinauf gestiegen und hatten einen wunderbaren Blick über die gesamte Region. Das Bild zeichnet für mich auch noch eine Besonderheit aus: da ich das Ruhrgebiet zuvor nur sporadisch kannte, waren meine Vorstellung und die Realität zwei komplett unterschiedliche Dinge. Ich hatte immer geglaubt, dort steht Haus an Haus, es gibt kaum noch natürlich belassene Flächen und man kann sich vor Menschenmassen garnicht retten. Doch zu meiner positiven Überraschung war das ein Irrglaube.
    Am Abend des selben Tages folgte dann das Highlight für meine Freundin: der Besuch des Musicals "Das Phantom der Oper" im Metronom Theater. Sie wollte es schon seit Ewigkeiten sehen und hat sich unglaublich sehr darauf gefreut. Und auch ich, bekannt als absoluter Musical-Neuling, muss sagen, dass die Vorstellung echt toll war. Danach konnten wir den Tag entspannt im hoteleigenen Whirlpool ausklingen lassen.
    Des Weiteren haben wir auch noch das "Centro" in Oberhausen und das "DASA" Museum in Dortmund besucht, in dem gerade eine Sonderausstellung zum Thema Robotik war. Das Hotel in Oberhausen war top, wir haben sehr viel in den drei Tagen gesehen und erlebt, die Hin- und Rückreise lief problemlos und selbst das Wetter hat super mitgespielt. Dieser Urlaub war in allen Punkten ein voller Erfolg und bleibt uns beiden in sehr guter Erinnerung. (:


  • Allein für Strasbourg hätte ich wirklich zahlreiche Bilder heraussuchen können, die mich bewegt haben, alleine schon das Grenzschild! Dann ... die mittelalterlichen Brücken mit Türmen Ponts Couverts, die Place Kleber, der wunderschöne Fin-de-Siècle-Bahnhof, die charmanten Fachwerkhäuser, der gigantische Weihnachtsbaum, das Stade de la Meinau von Racing Strasbourg, und natürlich die Cathédrale mit der astronomischen Uhr! Ich wollte einfach schon die ganze Zeit dorthin und an jenem Wochenende wurde der Traum endlich Realität! °_°
    Letzlich fiel meine Wahl auf dieses Kirchenportal der evangelischen Kirche Saint-Pierre le Jeune, das ich am Vormittag als einen der ersten Orte gefunden habe, im Nordwesten von Strasbourg. Das war am 29.12.2014 und bereits vorher hatte es wild geschneit, sodass alles mit Schnee bedeckt war, doch an diesem Zeitpunkt wehte der Schnee so intensiv, wie ich es seitdem nicht mehr erlebt habe. Vor dieser Kirche befand sich dann auch noch ein Denkmal. Diese Schneeverwehungen vor der Kamera habe ich nie wieder so hinbekommen, da es einfach immer nur noch geregnet hat. Schnee im Dezember ist für mich einfach der einzig wahre atmosphärische Schnee, um Weihnachten und Silvester herum, alles andere ist für mich Abfall (Schneematsch ohne Weihnachtsstimmung <___< ).
    Darüber hinaus war der gesamte Strasbourg-Besuch auch so emotional, weil meine erste Fanfiction an einer Stelle dort spielte und es eine wichtige Schlacht gab, bei der eine der Hauptfiguren schwer verletzt wurde - sie kam auch aus dem Strasbourg-Äquivalent, zumindest von väterlicher Seite und hatte versucht, "ihre" Stadt tapfer gegen die einfallenden Horden zu verteidigen. ;v; Später kam ein ähnliches Gefühl bei der Templerkapelle in Metz auf, wo sie in ihrer frühen Kindheit wegen ihrer Kräfte gefangen gehalten und gequält wurde, dabei fand ich diesen Ort ungeplant ganz am Ende, böllig zufällig! ;A;

  • Durch Zufall hier gelandet und gleich mal meinen Senf dazu geb..! (so ein schöner thread!!)



    Das ist der Geirangerfjord in Norwegen. Es war für mich ein Lebenstraum Skandinavien zu bereisen und dieses Jahr ist der Traum wahr geworden..! Das war etwas ganz besonderes für mich und die jahrelange Vorfreude hat sich auch richtig gelohnt..!
    Die Fjorde sind wunderschön und die ganzen Wasserfälle so atemberaubend (besonders im Sonnenschein!!).
    Ein Foto der Mitternachtssonne hätte ich auch gerne eingestellt, weil dieser Anblick für mich auch so ein ganz spezieller/perfekter Moment in meinem leben war..! Aber leider sieht das auf dem Foto einfach nur wie ein wunderschöner Sommerhimmel aus..
    Aber egal, dieser Fjord war mit das Schönste, was ich je in meinem Leben gesehen hab..!

  • Wirklich im "Urlaub" war ich dieses Jahr noch nicht, obwohl es zwei, drei Städtetrips aufgrund von Veranstaltungen gab. Und die Studienfahrt von der Schule aus. Ich beschränke mich übrigens auf dieses Jahr, sonst muss ich so tief im Archiv graben und erinnern tue ich mich auch nicht mehr so recht ...



    Mein erster Flug! Okaaay, in Wirklichkeit mein zweiter, das Foto ist auf dem Rückflug entstanden, wo ich coolerweise einen Fensterplatz hatte. Ich hatte mir Fliegen irgendwie noch spannender vorgestellt, aber das Gefühl im Magen beim Start ist schon witzig und es ist schön zu sehen, wie die Welt unter einem kleiner wird und man auf einmal über den Wolken ist. Ich meine ... die Wolken! Von oben! Schon unglaublich, dass der Mensch zu so etwas fähig ist, wenn man so darüber nachdenkt.

  • Ha, wäre doch gelacht, wenn ich nicht bei meiner eigens geposteten Aktion mitmache :D


    Bei mir ist die Sache klar, ich hab das Foto in einem Wettbewerb und in meiner Galerie gezeigt:



    Für mich war dieses Motiv allein die Reise wert. Ja, es ist kein Wildtier, aber ein "wildes" auf jeden Fall. Hier hatte ich die Möglichkeit, all mein gelerntes Wissen über Tierfotografie anzuwenden: das Verhalten beobachten, Muster erkennen und das Motiv sehen, bevor es da ist. Dann die Einstellungen vorzubereiten und mit Geschick und technischem Know-how abzudrücken.


    Leoparden gehören mit zu den wildesten Tieren überhaupt. Ein Zähmen ist nicht möglich - und wer das behauptet, ist ein Narr! Das musste auch ein ARD-Team bei Dreharbeiten mal feststellen, die Mitarbeiterin hatte keine Chance.
    Zum Glück war zwischen Lulu, so heißt dieser alte Sack, und mir ein Zaun. Sonst hätte ich euch dieses Foto nicht zeigen können, denn Lulu war verdammt mies drauf. Weil hungrig und so.


    Das Tier ist fauchend am Zaun hin und her gelaufen. Als es sich kurz ein Stückchen weiter hinten hinlegte, witterte ich meine Chance und platzierte mich an der Ecke des Zauns, so, dass sein Weg direkt auf mich zuführen würde. Dadurch triggerte ich Lulu und sie kam auf mich zu. Ich hatte eine 100mm-Festbrennweite drauf, stellte den Fokus auf mitführend und fokussierte ihren Kopf. In der Hocke, genau auf Augenhöhe. So entstand eine Serie von acht oder neun Bildern.


    Ihr Fauchen galt mir und in dem Moment merkt man auch, wie kurz das Leben sein könnte und dass selbst die schönsten Tiere extrem gefährlich sein können. Auch ich habe diese Urangst, gerade bei Löwen merke ich das in gleicher Weise, doch die Fotografie lässt sie mich kontrollieren. Für ein gutes Bild, überwinde ich meine Angst, schrecke auch nicht zurück, wenn ein Tier Drohgebärden macht, ich bleibe fokussiert und kontrolliert. Jedoch muss man aufpassen, denn diese Ängste sind nicht umsonst und man darf auch nicht fahrlässig werden, denn sonst kostet es auch den besten Fotografen mal das Leben.


    Mittlerweile wurde ich von Löwen, Geparden und Leoparden angefaucht, von einer Puffotter und einem Elefanten bedroht (war nicht meine Schuld), einem Pavian angegriffen (Sri Lanka, schon lange her) und einem Nashorn gejagt. Ich meine, da geht noch was... :assi:







  • Meine schönste Urlaubserinnerung ist dieser Sonnenuntergang. Das Foto wurde Ostern 2016 am Timmendorfer Strand gemacht, ich war mit einer Freundin und ihren Eltern im Urlaub. An sich war der Urlaub gar nicht das besondere, sondern einfach nur diese paar Minuten, wo der Himmel diese wunderschönen Farben von sich gab und das Meer diese reflektierten. Ich hab den Himmel von der Terasse aus gesehen, meine Freundin ist schon vorgegangen und ich weiß noch, wie ich zum Steg hingegangen bin um den Sonnenuntergang zu sehen, haha. Jedenfalls war ich den ganzen Tag irgendwie schlecht gelaunt, jedoch war das mit diesem Anblick in Sekunden weg.
    Es war soooo schön, ich kann's gar nicht beschreiben. Ich hatte jedenfalls Tränen in den Augen und mir wurde klar, dass gerade sowas zeigt, wie schön die Natur und solche kleinen Dinge im Leben sein können und man sowas schätzen sollte.


  • Hiermit zeige ich hier euch mit diesem Bild meine schönste Urlaubserinnerung, wobei es eins von vielen ist, denn Fehmarn ist einfach der beste Urlaubsort den ich kenne.
    Dieses Bild ist mein Highlight, denn ich habe es das erste mal geschafft, Pferde bei Sonnenuntergang zu fotografieren. Pferde und Sonnenuntergänge sind einfach das Beste, was mir im Urlaub passieren kann, ist nur leider selten der Fall.

  • Na da bin ich ja noch rechtzeitig, fast hätte ich die Medaille verpasst - so nicht!



    Dieses Bild habe ich bewusst gewählt, weil Urlaub mit meinen Kindern einfach am schönsten ist - warum dann dieses Foto? Ganz einfach, weil meine Kinder unbedingt an die Nordsee wollten und das Wattenmeer erkunden wollten. Es sieht etwas trostlos aus, ja, aber der Tag war unbeschreiblich angenehm, trotz des Wetters.

  • Da ich bis letzte Woche im Urlaub war; gebe ich einfach mal was in dieser schönen Aktion bei. Wie man auf meinem Bild erkennen kann; habe ich mich zur Aufnahme am Strand befunden und wollte diesen schönen Augenblick festhalten. Zwar versuche ich möglichst den Strand zu meiden; da ich meist schnell einen Sonnenbrand bekomme; aber dieses Mal war sie nicht so stark an diesen Tag; dass ich mich da unten hingelegt. Ich fande es schön; schon alleine das Rauschen der Wellen und bin an dem Tag zwei mal ins angenehme Meerwasser gegangen. Nichts desto trotz habe ich schließlich doch einen Sonnenbrand bekommen; aber das war mir am Ende egal. :3
    Ich will zurück!!! :(