Tagesberichte und allgemeine Diskussionen

  • Tja, dann wird wohl ein anderes Pokemon seinen Platz als bester Verteidiger einnehmen.

    Glaub ich nicht. So wie das Spiel momentan läuft werden die Arenen ein großer Haufen Einheitsbrei wo man einfach alles reinstellen kann und es einfach nur darauf ankommt ob ein gegnerischer Trainer an der Arena vorbeikommt oder nicht. Kann man auch gleich ein Würfel werfen wieviele Münzen die Arena für einen ausspuckt.

    Mittlerweile gab es doch eh so viele kampf/kantoevents, dass theoretisch jeder mehr als genug Machomei haben kann. Damit sind Heiteiren ohnehin kein so großes Problem mehr.

    Ja wozu dann nerven?

    Und wer eine Arena wirklich haben will, würde sie auch ohne Update/Downgrade bekommen.

    Definitiv nein. Wenn eine Arena mit den 6 besten Verteidigern voll ist dazu hoch gepusht und beste Movesets bleiben die Arenen bei regelmäßiger Fütterung auch lange stehen. Haben es schonmal geschafft die Arena bei uns im Stadtzentrum über 4 Tage zu halten - normal fällt die 4-5 mal am Tag.

    - nicht jeder hat 10€ im Monat für eine "wertlose" App übrig. Manche Leute (hi) haben so wenig Geld - weil das Leben nunmal kein Ponyhof ist - dass sie auch so schon kaum über die Runden kommen.

    Wenn einem das Spiel nichts wert ist kann man es auch in die Ecke werfen. Wenn Leute kaum über die Runden kommen sollten sie erstmal ihre Probleme in den Griff kriegen als sich um eine "wertlose" App zu kümmern.

    Ja richtig. Und dann ist endlich Sonnkern der beste Verteidiger, knapp vor Karpador. Und Pottrott wird Heiteira oneshotten. Zumindest klingt das grade zu 100% danach, was du so von dir gibst.

    So wirds kommen, jetzt noch lustig in ein paar Wochen bittere Realität.

  • Glaub ich nicht. So wie das Spiel momentan läuft werden die Arenen ein großer Haufen Einheitsbrei wo man einfach alles reinstellen kann und es einfach nur darauf ankommt ob ein gegnerischer Trainer an der Arena vorbeikommt oder nicht. Kann man auch gleich ein Würfel werfen wieviele Münzen die Arena für einen ausspuckt.

    Ja richtig. Und dann ist endlich Sonnkern der beste Verteidiger, knapp vor Karpador. Und Pottrott wird Heiteira oneshotten. Zumindest klingt das grade zu 100% danach, was du so von dir gibst.

  • Ich prognostiziere jetzt schon das wir nach dem Update nie wieder Heiteira in Arenen sehen werden.

    Ich bin quasi die ganze DIskussion voll und ganz deiner Meinung, aber das halte ich doch für zu weit hergeholt. Wir haben bis jetzt nur ein paar Informationen, die im Großen und Ganzen aber nix konkretes aussagen. Ich glaube zwar auch, dass Heiteira und vor allem Chaneira deutlich an Relevanz verlieren werden, aber man darf nicht vergessen, wie gigantisch die Verteidigungs und KP Unterschiede zwischen Heiteira und was anderem sind. Mit dem richtigen Typ kannst du quasi alles in 10-15 Sekunden killen. Für ein 3000er Heiteira brauchst du selbst mit einem gemaxten Machomei 40-50 Sekunden. Heiteira wird sicher etwas schlechter werden, aber schlussendlich kann ich mir nicht vorstellen, dass es so viel arg schlechter wird, dass man ihm andere Sachen freiwillig vorzieht

    Was glaubst du denn, was literally von der ersten Spielminute an der Hauptzweck dieser Arenen sein sollte? Richtig, Münzen.

    Das alte Arenasystem war meiner Meinung nach besser als das jetzige und wäre nahezu perfekt gewesen, wenn es damals schon die Arenaorden und das Motivationssystem gegeben hätte. Und man darf nicht vergessen, dass Münzen auch der Hauptgrund waren, warum das System geändert wurde: Die Leute haben sich auf unfaire Weise Vorteile erschafft. Und da muss ich schon irgendwie sagen, dass die Münzen der Grund waren, warum das System geändert werden musste, das mit dem Filtern wäre in dem Umfang nicht geschehen, wenn es keine Münzen gäbe. Ich bin da schon nicht abgeneigt, wenn man die Münzen durch Aktivität (zB. Quests bekommt) und man die Arenen den Spielern lässt, die sich damit auch wirklich beschäftigen wollen und nicht nur Münzen geiern wollen, weil sie keinen Bock haben was zu investieren. Dann wäre man bei der Diskussion auch gar nicht

  • *Miro*entwickel doch einfach irgendein karp? Gab doch dieses ja so ne Millionen Events, wo es die karps häufiger gab und um seen undso gibt's die auch oft. Sollte man doch locker 2k Bonbons von haben oder so (hab März angefangen zu spielen, 5 entwickelt und noch über 1000 Bonbons). durch irgendwelche quests ist da doch locker ein >90er mit 15 Angriff dabei oder?

    Genau, irgendeins.... Ich kenne mich und weiß ganz genau, dass ich dann nur noch Karpas für mein 100% Garados fangen werde. Deswegen werde ich jetzt so lange fangen bis ein Shiny kommt und gut ist.

    Bisschen überdramatisiert wird ja hier schon, ne?

    Oh Ja, man muss sich jetzt schon darüber aufregen und hinterher finden sie das System wieder gut. Einfach überrschaschen lassen und dann kann man sich immer Aufregen. Ist doch genauso wie bei Fußball/Handball/oder Basketball Vereinen, wo dann über die Trainer diskutiert und das bevor das esrte Spiel überhaupt lief.

    Ich lass es auf mich zukommen und freue mich über das was kommt.

  • Bisschen überdramatisiert wird ja hier schon, ne?

    Oh Ja, man muss sich jetzt schon darüber aufregen und hinterher finden sie das System wieder gut. Einfach überrschaschen lassen und dann kann man sich immer Aufregen. Ist doch genauso wie bei Fußball/Handball/oder Basketball Vereinen, wo dann über die Trainer diskutiert und das bevor das esrte Spiel überhaupt lief.

    Ich lass es auf mich zukommen und freue mich über das was kommt.

    kann leider gar nicht passieren. Es steht klipp und klar da, dass die Verteidigungs- und KP Werte angepasst werden, damit die Schere nicht mehr so weit auseinandergeht. Für aktive Arenaspieler ist es sowieso schon eine Qual Arenen zu halten. Du musst ständig füttern und quasi immer erreichbar sein (die App Benachrichtigung versorgt dich ja nur seeehr unregelmäßig mit infos) um zu füttern wenn wer angreift. Jetzt wird es dir noch schwerer gemacht, weil eben die Pokemon alle ein Stückchen schwächer werden, es umso schneller gehen wird und die Zeitspanne fürs füttern kürzer ist. Noch dazu kann man Spieler möglicherweise nicht mehr vom Aufhören des Angriffs überzeugen, wenn man einmal die fast besiegte Arena hochfüttert weil es eben einfach zu leicht geht und zu kurz dauert. Deine Argumentation würde überzeugen, wenn das Arenasystem generell überarbeitet wird, darüber steht aber leider kein einziges Wort.

  • so lange das Update nicht draußen ist, kann ich es eh nicht beurteilen. Wenn das aber der Fall sein wird muss ich ja damit rechnen das das wp pushen total unnötig war und es dann wieder runter gestuft wird 🤔

    ersteres kann ich nicht beurteilen. Was man ja so liest scheint es eine allgemeine Änderung der WP Formel zu geben wie es schon damals im November (?) 2016 der Fall. Was da am Schluss rauskommt, kann momentan keiner wirklich wissen. Gut möglich, dass der ein oder andere Push dann unnötig war (vorausgesetzt man hat das Pokemon bis jetzt nicht genutzt, langfristig gesehen ist ja so gut wie jeder push Verschwendung :D) Aber runter gestuft wird nichts. Deine Pokemon bleiben alle auf dem Level wie sie jetzt sind, die WP berechnen sich nur dann nach der neue Formel ;)

    Zitat
    • Die Verteidigungs- und Ausdauerwerte von Pokémon werden neu ausbalanciert. Dadurch können Pokémon mit hohen Verteidigungswerten im Kampf effektiver eingesetzt werden, um den Gegner zu überdauern, anstatt nur die Zeit auslaufen zu lassen.

    versteht eigentlich wer diesen Punkt, für mich ist überdauern und Zeit auslaufen lassen irgendwie relativ identisch :unsure:

  • Mittlerweile gab es doch eh so viele kampf/kantoevents, dass theoretisch jeder mehr als genug Machomei haben kann.

    this.

    Ich habe in meiner ganzen Spielzeit so 3€ in diese App gesteckt, weil ich iwann im Urlaub mal fand, ich wollte mehr Eier ausbrüten. Ich bin auch nicht Level 40 (weiß es gerade nichtmal ausm Kopf, meine iwie 32?) und habe zwischendurch auch einfach ne gute Weile lang nicht gespielt. Und trotzdem empfinde ich bereits jetzt schon, dass es echt ziemlich egal ist, was man in so ne Arena steckt. Also richtig ist, dass Chaneira immer n bisschen nerviger ist als iwas anderes, aber ich habe mittlereile gerade aufgrund der Events iwie ein ausreichend starkes Pokémon von jedem Typ, dass es auch einfach wurscht ist, was da in der Arena steckt. Tatsächlich dauert das Einnehmen einer Arena sogar umso länger, je mehr verschiedene Pokémon-Typen vertreten sind, weil ich dann auch verschiedene Pokémon einsetzen muss.

    Diese Befürchtung,

    die Arenen [würden jetzt] ein großer Haufen Einheitsbrei wo man einfach alles reinstellen kann und es einfach nur darauf ankommt ob ein gegnerischer Trainer an der Arena vorbeikommt oder nicht.

    halte ich daher für Quark, weil das aus meiner Sicht längst Spielrealität ist.

    Als es nur Gen.1-Pokis gab und die App neu war, war das vllt anders, aber mittlerweile hat man durch die Diversität der Pokémon einfach ziemlich leicht Zugriff auf alle möglichen Typen (wenn man halt nicht mitten in der Pampa wohnt). "Oh wow, du hast jetzt ein Garados" war in Woche zwei iwie noch mega, mittlerweile hab ich mehr Elektro-Pokémon, als ich je essen könnte, da kannst du noch so ein tolles Garados haben (oder heiteira, dank des Kampf-Events)

    Das einzige, was wirklich nen Unterschied macht, sind Spielerlevel. Wenn ich jetzt Level 15 wäre, hätte ich so oder so keine Chance gegen das Team eines Level 40 - egal ob mit oder ohne Heiteira

  • Ich glaub die Anpassungen haben auch was damit zu tun Mixed Attackers ins Spiel zu bringen, da mit Panferno und Lucario gleich zwei ins Spiel kommen, die in der aktuellen Formel im Sand verlaufen.

    Wenn die Stat-Gewichtung für Mixed Attacker und balanced Deffer jetzt anders kommt, werden solche Mons oder auch z.B. Scherox endlich mal geboostet.

    Heitera und Rizeros kippen halt weg.

    Ist aber wesentlich naher an den Main-Games dran.

    2 Jahre nur Heitera und Machomei jeden Tag reicht dann auch. Die können dann auch mal verschwinden. (Habe selbst ne 100er Armee von beiden btw.)

    Nur um Gengar mach ich mir sorgen.

  • Wenn einem das Spiel nichts wert ist kann man es auch in die Ecke werfen. Wenn Leute kaum über die Runden kommen sollten sie erstmal ihre Probleme in den Griff kriegen als sich um eine "wertlose" App zu kümmern.

    Was ist das eigentlich für eine schwachsinnige Aussage? Ich mache momentan eine Ausbildung und habe mit Ausbildungsgehalt, Kindergeld und Taschengeld etwa 1000 Euro zur Verfügung, wovon ich Miete, Essen und andere Verbrauchsgegenstände, mein Zugticket, mobiles Internet, normales Internet und Streamingdienste bezahlen muss. Wenn ich da am Ende noch den ein oder anderen Euro sparen will (und tatsächlich auch anderen Hobbies nachgehen will, im November etwa Geld für Let's GO + den Pokéball), ist schlicht kein Geld mehr da, um mir irgendwelche virtuelle Währungen zu kaufen.

    Heißt das, das Spiel ist mir nichts wert? Nö, ich spiele es gerne und ich spiele es oft, aber es ist trotzdem nur ein Hobby. Und auf Ausgaben für ein Hobby muss man halt mal verzichten, wenn man nicht so viel Geld zur Verfügung hat, ich denke das gilt hier im BB insbesondere auch für Studenten. Nur weil man wenig Geld hat, darf man trotzdem Hobbies haben und meiner Meinung nach haben Leute, welche krankhaft Geld in GO stecken, weil sie es ihrer Meinung nach müssen und sich gezwungen fühlen, Größere Probleme, die sie in den Griff kriegen sollten, als Leute, welche ne Ausbildung oder ein Studium machen und darum wenig Geld haben. Denn dass die kein Geld haben ist kein Problem, sondern liegt in der Natur der Sache und ich muss mir hier von dir nicht sagen, dass ich mein Spiel in die Ecke werfen soll, weil ich verantwortungsvoll mit meinem Geld umgehe lol

  • Ich finde auch, es nimmt hier langsam etwas überhand, wie einige Forennutzer praktisch verlangen, dass man Geld ausgeben muss, um akzeptiert zu werden. Nicht jeder hat das Geld, und trotzdem kann man dieses Spiel genießen. Es dauert vielleicht länger, einige Ziele zu erreichen, aber solange der Spaß stimmt, ist das doch nebensächlich. Darum geht es mir zumindest beim Spielen - um Spaß. Sonst wäre es ja kein Spiel mehr, sondern Arbeit. Und davon habe ich schon genug.


    Um mal aufs Thema zurückzukommen: Ich freue mich auf die vierte Generation (Chelast! Evolilutionen! <3) und bin gespannt auf die Neuerungen. Auf Reddit wurde etwas diskutiert, ob nun mehr Pokémon relevant würden, da nicht jeder begeistert davon ist, nur eine Handvoll starker Pokémon ständig und überall zu sehen. In den Hauptspielen gibt es zwar auch stärkere und schwächere Kandidaten, aber je nach Strategie kann man durchaus was rausholen und auch mal ein schwächeres Pokémon, das man aber liebt, gut nutzen, das vermisse ich hier etwas.

    Eevee-Girl (ゆりあ im 3DS) / 4914-3898-7989 (Julia im Spiel); Pokémon in der Kontaktsafari: Seemops, Siberio und Keifel

  • Teilweise geb ich dir da recht, aber du musst unterscheiden, welche Art von Spielern in der Arena sitzen

    Keine Diskussion, wenn die Verteidigenden Spieler nicht gegenfüttern ist es wirklich absolut egal, dann brauchst du vielleicht für ein Heiteira mal 30 Sekunden länger aber das wars dann auch schon. Aber wie ist das jetzt wenn gefüttert wird? Sicher, wenn die Arena kacke besetzt ist, ist das nahezu egal. Da wird das füttern nichts bringen, weil die Arena eben so schlecht ist, dass sich kein Angreifer davon abhalten lassen würde, wenn man überhaupt eine schlechte Arena füttern würde.

    Aber wenn jetzt die Arena zB. überdurchschnittlich gut besetzt ist mit sagen wir mal Heiteira, Guardevoir, Chaneira, Lahmus, Relaxo, Laschoking. Dann brauchst du schonmal um die 10 Minuten, bis du alle um 2 Stufen gesenkt hast. Dann wird vollgefüttert. Die meisten haben dann schon keinen Bock mehr und geben auf, falls wirklich dann noch wer weiterkämpft wird sich das vielleicht 3-4x wiederholen und dann ist der Füttercooldown wieder aufgelöst und du hast nicht mal die hälfte der dafür nötigen Beeren verfüttert, du hast alleine also 0,0 Chancen so eine Arena einzunehmen.

    Es bleibt also nur die Möglichkeit, die Pokemon einzeln rauszuhauen... So wirst du die Arena zwar besiegen können, wirst aber in dem Fall locker 1-2 Stunden beschäftigt sein, je nachdem wer füttert und wieviel er der Arena zur Verfügung setzt. Aber sowas will halt dann einfach auch keiner einnehmen, er wird sich eher eine andere Arena suchen, die leichter machbar wäre...


    Wenn einem das Spiel nichts wert ist kann man es auch in die Ecke werfen. Wenn Leute kaum über die Runden kommen sollten sie erstmal ihre Probleme in den Griff kriegen als sich um eine "wertlose" App zu kümmern.

    Was ist das eigentlich für eine schwachsinnige Aussage? Ich mache momentan eine Ausbildung und habe mit Ausbildungsgehalt, Kindergeld und Taschengeld etwa 1000 Euro zur Verfügung, wovon ich Miete, Essen und andere Verbrauchsgegenstände, mein Zugticket, mobiles Internet, normales Internet und Streamingdienste bezahlen muss. Wenn ich da am Ende noch den ein oder anderen Euro sparen will (und tatsächlich auch anderen Hobbies nachgehen will, im November etwa Geld für Let's GO + den Pokéball), ist schlicht kein Geld mehr da, um mir irgendwelche virtuelle Währungen zu kaufen.

    Heißt das, das Spiel ist mir nichts wert? Nö, ich spiele es gerne und ich spiele es oft, aber es ist trotzdem nur ein Hobby. Und auf Ausgaben für ein Hobby muss man halt mal verzichten, wenn man nicht so viel Geld zur Verfügung hat, ich denke das gilt hier im BB insbesondere auch für Studenten. Nur weil man wenig Geld hat, darf man trotzdem Hobbies haben und meiner Meinung nach haben Leute, welche krankhaft Geld in GO stecken, weil sie es ihrer Meinung nach müssen und sich gezwungen fühlen, Größere Probleme, die sie in den Griff kriegen sollten, als Leute, welche ne Ausbildung oder ein Studium machen und darum wenig Geld haben. Denn dass die kein Geld haben ist kein Problem, sondern liegt in der Natur der Sache und ich muss mir hier von dir nicht sagen, dass ich mein Spiel in die Ecke werfen soll, weil ich verantwortungsvoll mit meinem Geld umgehe lol

    Bin selber seit gut 2 Jahren f2p und muss sagen, dass ich mittlerweile nicht mal mehr einen Grund sehe, wieso man Geld ausgeben sollte. Die ursprünglichen Gründe waren ja schnell voran zu kommen und eben Sternenstaub...

    XP ist hochinflationär verteilt worden und auch Sternenstaub ist mittlerweile von der wichtigsten Ressurce des ganzen Spiels zur inflationären, fast schon unbrauchbaren Massenware gewandelt. Jeder einzelne Push ist auf lange Sicht gesehen irgendwann nichts mehr wert. Selbst Chaneira/Heiteira wo ich wirklich der Meinung war, dass ich die auf lange Sicht effektiv nutzen kann, scheinen jetzt vermutlich (große) Teile ihres Nutzens einzubüßen. Ziemlich bedenkliche Entwicklung wenn ihr mich fragt

  • Hi zusammen,


    habe in letzter Zeit eher mitgelesen, als aktiv Tagesberichte zu schreiben. Na ja, gab auch nicht wirklich viel zu berichten - die Events habe ich alle mitgenommen, war auch erfolgreich (krasse 18 shiny Endivie beim letzten CD etwa...) und ansonsten zocke ich halt meine täglichen 50-120 Minuten. Je nachdem, wie viel Lust ich so habe, bzw. ob Arenen massiv geholt werden müssen oder nicht.

    (Ein anderes Game lockt mich nach wie vor eher vor die Konsole, konnte aber immerhin nicht dafür sorgen, dass ich Go komplett den Rücken kehre.)


    Nun zu dem Update:

    Ich spiele Arenen nur wegen der Münzen. Daher sehe ich dem angekündigten Downgrade der Verteidiger mit eher gemischten Gefühlen entgegen. Kann hier auch viele Aussagen gut nachvollziehen, vor allem was die Casuals angeht. Ich finde es im Prinzip gut, wenn auch die Casuals eingebunden werden. Was man mit dem aktuellen Arenensystem meiner Meinung nach schon super erreicht hat. (Zu leicht sollte es ihnen aber auch nicht gemacht werden - in dem Online-Game, was ich neben Go zocke, bin ich auch noch Anfänger und muss halt erstmal arbeiten, um in die Bereiche zu kommen, die die "älteren" Spieler schon erreicht haben. Aber ich empfinde das alles völlig normal und freue mich dann eben über jede Stufe, die ich ihnen näher komme.)


    Ich sehe eigentlich keine Notwendigkeit, das derzeitige Arenen-System nochmal zu balancen. Klar, es macht wenig Sinn, dass ausgerechnet Heiti so ein gutes Pokémon in Go geworden ist (rein vom Verteidigen her), aber so ist es nunmal und wir konnten uns alle darauf einstellen. Auch die Casuals, die dann halt nur bei den vielen, vielen Events Kampfpokis hätten mitnehmen brauchen. Eine volle Arena nur mit Heiti etc., alle auf vollen WP muss ich auch nicht unbedingt schmeißen (auch wenn ich es, anders als ein Casual, könnte). Da warte ich lieber, bis die WP gesunken sind und kämpfe dann. Ist auch immer ein tolles Zeichen dafür, dass die Leute schon eine Weile in der Arena sind und es somit OK ist, sie zu kicken.

    Und nach einer Weile kriegt dieses Kicken jeder Casual hin. Wenn die WP komplett unten sind, sollte da keiner mehr Probleme haben. Warum also noch mehr Balancing reinpacken?

    Ich habe da dann Sorge, dass die wenigen Arenen in meiner Gegend nach Minuten schon fallen, weil sie so krass umkämpft sind, und dann sogar ein Heiti niemanden mehr für wenigstens eine Stunde abschrecken kann. In Gegenden mit eher wenigen Arenen (Dörfer etc.) wird es dann schwer, lange genug für seine Münzen drin zu bleiben.

    Und wieder profitieren die Stadtspieler, die sowieso alles hinterhergeschmissen bekommen (Stops, Arenen und Spawns en masse), so dass einzelne Arenen da eher nicht ins Gewicht fallen (man holt sich dann eben einfach am Tag noch mehr Arenen, so kommt man auch auf den Schnitt).

    "Dorfspieler" können das nicht machen, ohne immense Strecken auf sich nehmen zu müssen.


    Na ja, aber erstmal abwarten, was das gibt. Wenn im Endeffekt nur andere Verteidiger ihre Sternstunde bekommen … na, damit kann ich dann auch leben. Blöd wäre es halt nur, wenn es dann egal wird, was man reinstellt, weil ALLES innerhalb von Sekunden niedergemacht werden kann.


    Worauf ich mich natürlich sehr freue, ist die neue Gen. :)

    Habe zwei 100er Evoli, eines will ich zu Folipurba machen, das andere zu Glaziola. Das wird dann cool. :)


    Warum sie das Wetter jetzt wieder zurückdrehen, verstehe ich überhaupt nicht. Finde ich auch sehr schade, weil dieses wenigstens ab und an für interessante Spawns in meiner normalen Umgebung geführt hat. ABER wenn sie es dadurch ausgleichen, dass man durch längeres Erkunden dann doch wieder seltene Spawns hat …. na, dann kann ich damit auch leben. Mal sehen. Wäre schon irgendwie cool, wenn das Spiel merkt, dass ich eine bestimmte Strecke täglich gehe, und nach einer Zeit X spawnt dann mal was echt Schönes, so als Belohnung etwa.


    LG Anjanka

    Mein FC: 3780-9494-3327 Ingame: Ceridwen / Safari: Typ Flug; Navitaub, Dodu, Resladero
    Meine Shinys in X: Mamolida (Angel-Chain); Nidoran♀ Hariyama Garados Kramurx Fermicula Schneppke;GTS: Laschoking; Pikachu; aus der Kontaktsafari: Chaneira; Glutexo; Vulnona; Fukano; Grebbit

  • Aber wenn jetzt die Arena zB. überdurchschnittlich gut besetzt ist mit sagen wir mal Heiteira, Guardevoir, Chaneira, Lahmus, Relaxo, Laschoking. Dann brauchst du schonmal um die 10 Minuten, bis du alle um 2 Stufen gesenkt hast. Dann wird vollgefüttert. Die meisten haben dann schon keinen Bock mehr und geben auf, falls wirklich dann noch wer weiterkämpft wird sich das vielleicht 3-4x wiederholen und dann ist der Füttercooldown wieder aufgelöst und du hast nicht mal die hälfte der dafür nötigen Beeren verfüttert, du hast alleine also 0,0 Chancen so eine Arena einzunehmen.

    Mal ganz davon ab, dass ich denke, dass das mit einer Vielzahl von Pokémon geht, stellt sich jetzt die Frage: Wozu?

    Wenn ich hier lese, dass das mitunter Ziel ist, eine Arena 4 Tage lang zu halten, dann verfehlt das ja ganz offensichtlich das von Niantic angestrebte Spielprinzip, nach dem ein Pokémon nach 8,5 Stunden einfach aus der Arena rausgehauen werden soll.

    Also das kann ein Privathobby sein, anderen Spielern den letzten Nerv zu rauben, indem man sie am Vorankommen im Spiel hindert, aber warum sollte Niantic euch dabei noch unterstützen? Vielmehr sehen die darin ja offenbar n Problem, das sie fixen wollen - und das ist kein Schuss ins Knie, sondern vollkommen berechtigt.

    Denn was will diese App? Zum einen ist es eine Franchise-App und Nintendos großer Sprung auf den mobilen Markt und dient damit immer als Aushängeschild und zum anderen will das Ding wirtschaftlich funktionieren. Erstes heißt "Hallo, ich bin Werbung" und Werbung ist z.B. dann gut, wenn sie möglichst viele Menschen erreicht. D.h. Niantic hat nichts davon, wenn die "Top 4" einer deutschen Kleinstadt irgendwo sitzen und sich ins Fäustichen lachen, weil es global möglichst viele Spieler erreichen will.

    Dies gilt auch für die Wirschaftlichkeit: Man kann so ungefähr davon ausgehen, dass ca. 3% der Spieler einer App überhaupt nur Geld dafür ausgeben, Darunter gibt es dann nochmal einen Bruchteil, die sogenannten "Wale", die so richtig viel Geld in ihre App pumpen. Wenn ich jetzt Gewinn maximieren will, dann bediene ich nicht meine Wale - deren Geld hab ich bereits und zwar in größeren Mengen, als die anderen Spieler jemals ausgeben werden. Stattdessen versuche ich, meine Spielergrundmenge auszubauen, denn 3% von "mehr" sind automatisch auch mehr.

    D.h. in beiden Fällen ist meine Strategie möglichst viele Leute zu erreichen und möglichst lange an die App zu binden. Und dann geben hoffentlich n paar von denen schon Geld aus. Und genau das tut Niantic: Es führt neue Pokémon ein, was immer für ein bisschen Aufmerksamkeit sorgt, es erleichtert neuen Spielern den Einstieg (wenn ich Pokémon leichter besiegen kann, bedeutet das auch, dass ich nicht mehr auf Level 300 sein muss, damit ich gegen die Großen meiner Stadt ankommen kann) und es sorgt dafür, dass durch den steten Wechsel in den Arenen ALLE etwas von der App haben. Wo ist das bitte n Schuss ins eigene Knie? Der Hardcore-Spieler, von dem hier einige immer auszugehen scheinen, ist doch nie Zielgruppe dieser App gewesen. Die Zielgruppe ist weiblich, anfang 20 und eher Collector als Competitor. Und wenn jetzt Leute kommen und glauben, sie hätten sich mit ihrem Geld einen Platz im Pokémon-Himmel erkauft und Niantic müsse jetzt unbedingt IHNEN entgegenkommen, statt der Gesamtheit der Spieler (und das ist ja so im Tenor ne Aussage, die hier nicht zum ersten Mal fällt), dann zeugt das für mich von einem ziemlich pervertierten Spiel- und Selbstverständnis.

  • Aber wenn jetzt die Arena zB. überdurchschnittlich gut besetzt ist mit sagen wir mal Heiteira, Guardevoir, Chaneira, Lahmus, Relaxo, Laschoking. Dann brauchst du schonmal um die 10 Minuten, bis du alle um 2 Stufen gesenkt hast. Dann wird vollgefüttert. Die meisten haben dann schon keinen Bock mehr und geben auf, falls wirklich dann noch wer weiterkämpft wird sich das vielleicht 3-4x wiederholen und dann ist der Füttercooldown wieder aufgelöst und du hast nicht mal die hälfte der dafür nötigen Beeren verfüttert, du hast alleine also 0,0 Chancen so eine Arena einzunehmen.

    Mal ganz davon ab, dass ich denke, dass das mit einer Vielzahl von Pokémon geht, stellt sich jetzt die Frage: Wozu?

    Wenn ich hier lese, dass das mitunter Ziel ist, eine Arena 4 Tage lang zu halten, dann verfehlt das ja ganz offensichtlich das von Niantic angestrebte Spielprinzip, nach dem ein Pokémon nach 8,5 Stunden einfach aus der Arena rausgehauen werden soll.

    Also das kann ein Privathobby sein, anderen Spielern den letzten Nerv zu rauben, indem man sie am Vorankommen im Spiel hindert, aber warum sollte Niantic euch dabei noch unterstützen? Vielmehr sehen die darin ja offenbar n Problem, das sie fixen wollen - und das ist kein Schuss ins Knie, sondern vollkommen berechtigt.

    Keine Ahnung was andere für ein Motiv haben. Mein Ziel ist es, so viele Arenen wie möglich auf Gold zu bekommen und sobald dieses Ziel erreicht ist, wird die Arena nicht mehr angerührt. Das hat aber mal nichts damit zu tun, dass ich andere nerven möchte.


    Denn was will diese App? Zum einen ist es eine Franchise-App und Nintendos großer Sprung auf den mobilen Markt und dient damit immer als Aushängeschild und zum anderen will das Ding wirtschaftlich funktionieren. Erstes heißt "Hallo, ich bin Werbung" und Werbung ist z.B. dann gut, wenn sie möglichst viele Menschen erreicht. D.h. Niantic hat nichts davon, wenn die "Top 4" einer deutschen Kleinstadt irgendwo sitzen und sich ins Fäustichen lachen, weil es global möglichst viele Spieler erreichen will.

    Dies gilt auch für die Wirschaftlichkeit: Man kann so ungefähr davon ausgehen, dass ca. 3% der Spieler einer App überhaupt nur Geld dafür ausgeben, Darunter gibt es dann nochmal einen Bruchteil, die sogenannten "Wale", die so richtig viel Geld in ihre App pumpen. Wenn ich jetzt Gewinn maximieren will, dann bediene ich nicht meine Wale - deren Geld hab ich bereits und zwar in größeren Mengen, als die anderen Spieler jemals ausgeben werden. Stattdessen versuche ich, meine Spielergrundmenge auszubauen, denn 3% von "mehr" sind automatisch auch mehr.

    D.h. in beiden Fällen ist meine Strategie möglichst viele Leute zu erreichen und möglichst lange an die App zu binden. Und dann geben hoffentlich n paar von denen schon Geld aus. Und genau das tut Niantic: Es führt neue Pokémon ein, was immer für ein bisschen Aufmerksamkeit sorgt, es erleichtert neuen Spielern den Einstieg (wenn ich Pokémon leichter besiegen kann, bedeutet das auch, dass ich nicht mehr auf Level 300 sein muss, damit ich gegen die Großen meiner Stadt ankommen kann) und es sorgt dafür, dass durch den steten Wechsel in den Arenen ALLE etwas von der App haben. Wo ist das bitte n Schuss ins eigene Knie? Der Hardcore-Spieler, von dem hier einige immer auszugehen scheinen, ist doch nie Zielgruppe dieser App gewesen. Die Zielgruppe ist weiblich, anfang 20 und eher Collector als Competitor. Und wenn jetzt Leute kommen und glauben, sie hätten sich mit ihrem Geld einen Platz im Pokémon-Himmel erkauft und Niantic müsse jetzt unbedingt IHNEN entgegenkommen, statt der Gesamtheit der Spieler (und das ist ja so im Tenor ne Aussage, die hier nicht zum ersten Mal fällt), dann zeugt das für mich von einem ziemlich pervertierten Spiel- und Selbstverständnis.

    Schön gesagt, trifft den Nagel voll und ganz auf den Punkt!

    Für Niantic, der Wirtschaftlichkeit und dem "Ottonormalspieler" ist diese Änderung natürlich super oder wirkt sich zumindest nicht allzu negativ aus. Für den "Harcdorespieler" ist eine solche Änderung aber schon assi, weil alles was er sich aufgebaut instant an Wert verliert und er wohl mehr Aufwand für den gleichen Ertrag betreiben muss.

    Das ist der riesige Vorteil vom Pokemon Franchise: Man kann sich alles erlauben was man will, es läuft trotzdem. Völlig egal, dass die Handheldspiele immer schlechter werden, der Ottonormalspieler kauft es trotzdem und der Hardcore- oder Turnierspieler (auch wenn er verärgert ist) sowieso. Bei Pokemon Go wird es nach dem Update wohl genau so laufen, auch wenn das Arenagameplay wohl nicht mehr so sein wird wie jetzt

  • Heißt das, das Spiel ist mir nichts wert? Nö, ich spiele es gerne und ich spiele es oft, aber es ist trotzdem nur ein Hobby.

    Hier kommt es aber darauf an was das Spiel für ein Bezahlmodell hat. Pokemon GO lebt vom Ingameshop. Würden andere Spieler das Spiel nicht finanzieren wäre unser aller Hobby ganz schnell weg vom Fenster. Das kannst du auch auf viele andere Dinge im Leben reflektieren. Wenn du für dein Hobby nichts zahlst darfst du auch nichts erwarten. Weder das es dir alles hinterherwirft noch das es überlebt.

    Denn dass die kein Geld haben ist kein Problem, sondern liegt in der Natur der Sache und ich muss mir hier von dir nicht sagen, dass ich mein Spiel in die Ecke werfen soll, weil ich verantwortungsvoll mit meinem Geld umgehe lol

    Wenn du 10 Euro im Monat in ein Hobby investierst welches du sehr aktiv nachgehst, gehst du trotzdem verantwortungsvoll mit deinem Geld um. Und Pokemon GO ist nun wirklich kein Spiel welches jeden Monat 10 Euro braucht. Mit so einer Shopbox komm ich locker 2 Monate über die Runden oder sogar länger. Jeder Spaß im Leben kostet Geld. Wenn du in ein Restaurant gehst bezahlst du Mondpreise. Man gönnt sich trotzdem einfach mal was auch für die Infrastruktur. Schau dir mal manche Städte an. Teilweise gibt es da richtige Geisterstädte weil ein Geschäft nach dem andern Pleite geht. Warum? Weil die Leute entweder kein Geld haben oder immer alles so günstig wollen wie es geht. Davon profitieren dann die Ausbeuterfirmen wie Amazon und auch die Arbeitsqualität sinkt.

    Nicht jeder hat das Geld, und trotzdem kann man dieses Spiel genießen. Es dauert vielleicht länger, einige Ziele zu erreichen, aber solange der Spaß stimmt, ist das doch nebensächlich. Darum geht es mir zumindest beim Spielen - um Spaß.

    Siehe oben. Wenn dein Hobby eingestellt wird war es das mit dem kostenlosen Spaß. Man sollte sich immer im Hinterkopf behalten das Andere für mich das Spiel und mein Hobby finanzieren.

    Mal ganz davon ab, dass ich denke, dass das mit einer Vielzahl von Pokémon geht, stellt sich jetzt die Frage: Wozu?

    Wenn ich hier lese, dass das mitunter Ziel ist, eine Arena 4 Tage lang zu halten, dann verfehlt das ja ganz offensichtlich das von Niantic angestrebte Spielprinzip, nach dem ein Pokémon nach 8,5 Stunden einfach aus der Arena rausgehauen werden soll.

    Also das kann ein Privathobby sein, anderen Spielern den letzten Nerv zu rauben, indem man sie am Vorankommen im Spiel hindert, aber warum sollte Niantic euch dabei noch unterstützen?

    Das ergibt absolut kein Sinn was du da schreibst. Wozu hat Niantic dann goldene Himmihbeeren eingefügt? Davon mal ab: Wenn das Arenensystem noch weiter vereinfacht wird, wird dies das Nachtspielen fördern und die Leute herauslocken die dir wirklich nichts gönnen. Es gibt schon jetzt mehr als genug Leute die sich um 23 Uhr ins Auto setzen und alle Arenen im Umkreis plattmachen bis 0 Uhr um niemandem Münzen zu gönnen. Das werden dann die neuen Wale in Pokemon GO die nachtaktiv spielen.

  • Hier kommt es aber darauf an was das Spiel für ein Bezahlmodell hat. Pokemon GO lebt vom Ingameshop. Würden andere Spieler das Spiel nicht finanzieren wäre unser aller Hobby ganz schnell weg vom Fenster. Das kannst du auch auf viele andere Dinge im Leben reflektieren. Wenn du für dein Hobby nichts zahlst darfst du auch nichts erwarten. Weder das es dir alles hinterherwirft noch das es überlebt.

    Siehe oben. Wenn dein Hobby eingestellt wird war es das mit dem kostenlosen Spaß. Man sollte sich immer im Hinterkopf behalten das Andere für mich das Spiel und mein Hobby finanzieren.

    Würde ich mindestens infrage stellen. Ich werd jetzt nicht nach Niantics Geschäftsberichten suchen, aber: Die gesamte App ist für Nintendo bzw. die Pokémon Company eine riesige Werbeveranstaltung. Solange die darin das Potenzial sehen, damit ausreichend viele Leute zu erreichen, würden die den Spaß auch weiterfinanzieren. Wenn du dir anschaust zu welchem Preis du welche Masse von Leuten erreichst - das kannst du mit keinem Webbanner oder Fernsehclip der Welt erreichen. Und ich denke, beim größten Franchise der Welt sitzen Köpfe, die klug genug waren, das zu erkennen. Ich halte es also für fragwürdig, dass die App so massiv von den Spielern abhängt, die ihr Geld hinterherwerfen.


    Wozu hat Niantic dann goldene Himmihbeeren eingefügt?

    Also die App sagt "Wenn du [diese Beere] einem Pokémon zum Essen gibst, lässt es sich viel leichter fangen." - ich würde also schwer vermuten: dafür.

    Umgekehrt gefragt: Wer profitiert denn davon und wie, ein Pokémon beliebig lang in einer Arena halten zu können? Was bringt das?

    In diesem Sinne auch:

    Keine Ahnung was andere für ein Motiv haben. Mein Ziel ist es, so viele Arenen wie möglich auf Gold zu bekommen und sobald dieses Ziel erreicht ist, wird die Arena nicht mehr angerührt. Das hat aber mal nichts damit zu tun, dass ich andere nerven möchte.

    Ist auch was, das ich gerne mache und weil ich nich so der Fan von Raids bin, mache ich das auch darüber, in so ner Arena zu sitzen (klappt auch ohne Heiteira, dauert halt n bisschen länger - gibt im Gegenzug aber auch Münzen). Allerdings: Einen Raid zu gewinnen ist so viel Wert wie fast 17 Stunden dringesessen zu haben. Während Niantic uns also offensichtlich selbst überlässt, wie wir's anstellen wollen, wird ja auch recht deutlich, welcher Weg spielmechanisch besonders gepusht wird.

  • Die gesamte App ist für Nintendo bzw. die Pokémon Company eine riesige Werbeveranstaltung.

    Ich denke eher das es ein nettes Beiwerk ist. Jedoch ist immernoch Niantic der Entwickler und die müssen schließlich davon leben. Hätte Pokemon GO kein Erfolg dann wäre das Spiel recht schnell verschwunden oder viel viel langsamer in seiner Entwicklung. Ingame Einkäufe sind immer wichtig und ich bin mir auch nicht sicher ob Nintendo oder TPC dafür etwas zahlt. Denke eher das es eine Kooperation ist wo jeder auf die Sachen des Anderen zugreifen kann. Niantic bekommt die Rechte an den Pokemon im Gegenzug kriegt Nintendo eine riesige Werbefläche und Mitbestimmungsrechte. Natürlich kennt niemand die genauen Zahlen oder Bedingungen des Deals. Nimmt man aber wie gesagt die normale Idee eines FreetoPlay Games daher dann ist man auf die Shopeinnahmen angewiesen. Es gibt mehr als genug Beispiele für gefloppte Apps/FreetoPlay Titel die auch ganz schnell wieder vom Markt verschwunden sind.

    ich würde also schwer vermuten: dafür.

    Und eben für Arenen. Sonst würde sich die Moral ja nicht wieder komplett auffüllen. Die silberne Sananabeere kann das ja auch nicht.

    Umgekehrt gefragt: Wer profitiert denn davon und wie, ein Pokémon beliebig lang in einer Arena halten zu können? Was bringt das?

    In diesem Sinne auch:

    Ich verbessere meine Statistik und Orden. Zudem fördert es den Rivalitäts- und PvP Gedanken. Mir ist das total egal ob jemand Münzen bekommt oder ob ich Münzen bekomme. Ich will wenigstens ein bisschen PvP Spaß in Pokemon GO haben was ja eh schon kaum möglich ist.

  • Ich verbessere meine Statistik und Orden. Zudem fördert es den Rivalitäts- und PvP Gedanken. Mir ist das total egal ob jemand Münzen bekommt oder ob ich Münzen bekomme. Ich will wenigstens ein bisschen PvP Spaß in Pokemon GO haben was ja eh schon kaum möglich ist.

    Wenn du PvP spielen willst, warum suchst du dir dann nicht einfach ein Spiel, dass nicht zu 100% PvE ist, und spielst in PvE spielen auch PvE und nicht Pseudo-PvP... im PvE-Modus?

    Das ergibt absolut kein Sinn was du da schreibst. Wozu hat Niantic dann goldene Himmihbeeren eingefügt?

    Vielleicht, damit man sich dagegen wehren kann wenn jemand ankommt und sich denkt 'Oh, der ist seit 2 Minuten da drinnen, erstmal umboxen'?