Fragments of a broken Soul

  • Willkommen in meiner neuen KuH-Galerie für allgemeine Bastelein!


    Da ich zur Zeit leider eher seltener dazu komme, KuH-geeignete Dinge mit Lebensmitteln zu kreieren, gleichzeitig aber auch meine andere Galerie ( Kalorienbomben und Zuckerträume ) nicht zweckentfremden möchte, indem ich dort auch nicht-Lebensmittel-Werke ausstelle, habe ich mich dazu entschieden, diese Galerie zu eröffnen.


    Was erwartet euch hier?
    Während sich meine andere Galerie mit Lebensmittel"kunst" beschäftigt, möchte ich euch hier meine Bastelein mit unterschiedlichsten Medien präsentieren. Allem voran möchte ich häufiger Figuren aus Modelliermasse erstellen, weil mir die Arbeit an der Jugong-Skulptur für die Jubiläumsaktion ziemlich viel Spaß gemacht hat.
    Ich habe unter anderem auch schon ein paar Dinge geplannt, die ich modellieren möchte. Unter anderem sind das: Gomamon, Byomon, Tornupto, Mega Absol, Lillymon, Bellestarrmon, Rosemon, Beelzemon Blast Mode und ähhh mehr fällt mir gerade nicht mehr ein. ;D


    Newsticker: (alt --> neu)
    Jugong-Skulptur (20-Jahre-Pokémon; Merchandise)
    Glühende Rosen (Laternen-Wettbewerb)
    Origami-Kranich
    Kartonpapier-Raupy
    Styropor-Driftlon
    Psiau-Kürbis
    Nogitsune-Riddle




    Artist: Mario Sánchez Nevado

  • Jugong-Skulptur


    Ich muss zugeben, dass mir die Abgabe ziemlich gut gefällt. Es war das erste Mal, dass ich mich an einer größeren Skulptur, bzw. überhaupt mit Modelliermasse beschäftigt hatte und dann auch noch so etwas großes ...
    Da mir Jugong alleine zu langweilig gewesen wäre, wollte ich es so aussehen lassen, als würde es auf einem Wasserstrudel aus dem Wasser reiten. Erstmal hatte ich Probleme mit dem Wasserstrudel. Der wollte einfach nicht stabil genug bleiben. Also hab ich mir Alufolie geholt und daraus ein Grundskelett geformt. Diese wurde dann mit der Modelliermasse verkleidet. Anschließend habe ich die Oberfläche mit verschiedenem Modellierbesteck aufgeraut und diese kleinen Zusatzwellen angebaut. Anschließend entstand Jugong. Hier muss ich zugeben, dass es mir nicht perfekt gelungen ist, den Körper ausreichend zu glätten und der Kopf ist etwas eingedellt. Das Horn hat sich leider auch etwas verzogen. Die größten Probleme hatte ich allerdings mit der Schwanzflosse, da mir diese immer wieder abgerissen war. Am Ende hab ich es irgendwie hinbekommen. Nach einer Trocknungsphase habe ich zuerst das Wasser und dann Jugong angemalt. Ich muss zugeben, ich liebe das Wasser unendlich. Die Färbung ist mir imo ziemlich gut gelungen und die aufgeraute Oberfläche tut ihr übriges. Allerdings ist mir zu spät eingefallen, dass sich bräunliche Modelliermasse nicht sonderlich gut für ein Jugong eignet. Trotz 2 Schichten Farbe sieht man es noch bräunlich durchschimmern. Am größten gefailed habe ich allerdings beim Gesicht. Ich hätte lieber versuchen sollen, das auch aus der Masse zu formen, denn aufgemalt sieht es dezent dümmlich aus.


    Aber hey, insgesamt bin ich ziemlich stolz darauf. War immerhin mein erster Versuch :3


    Glühende Rosen



    Eine bebilderte Anleitung findet ihr im Tutorial zu diesem Werk, welches ich, da es beim Wettbewerb ganz gut ankam, nachträglich erstellt haben: Glühende Rosen


    Origami-Kranich


    Entstand nach Anleitung des Tutorials von Alito. Bin ehrlich gesagt nicht sonderlich begeistert, aber für den ersten Versuch geht es.


    Kartonpapier-Raupy


    Entstand im Zuge der Pokédex-Mottowochen.


    Styropor-Driftlon


    Entstand für die [Mission Rainbow] Lila. Aussehen tut es weniger gut xD


    Psiau-Kürbis



    Leider sieht man auf den Bildern die Wirkung nicht sonderlich gut und die Umrisse sehen auch etwas zu dünn aus.

  • Nogitsune-Riddle Try #1



    Joa, was soll ich dazu sagen. Ist ein Teil eines Weihnachtsgeschenkes für jemanden. Darstellen soll das den Kopf von „Corporal Rhys“, der zu diesem Zeitpunkt bereits vom Nogitsune besessen ist. (Teen Wolf; S.3b)


    Alles in Allem bin ich ziemlich unzufrieden. Der schwarze Hintergrund und das Kanji sind noch ganz ok geworden. Der Kopf geht auch noch. Zumindest sieht er annähernd so aus, wie er sollte. Allerdings ist mir zu spät klar geworden, wie schwer es ist mit einem Pinsel und Acrylfarbe ordentlich zu schreiben, sodass das Rätsel ziemlich unschön und lieblos aussieht. Aber naja. Irgendwann will ich das in ähnlicher Form eh nochmal probieren.


    Materielien sind übrigens: Keilrahmen, Acrylfarbe, Verband, Bastelkleber und ... öh, die Zähne sind aus Alufolie.

  • Hey Katoptris!
    Ist schon ein ganzes Weilchen her, aber Knecht Noobrecht hat sich in der Kommentarkette Feedback für dein Topic gewünscht, also dachte ich mir, dass ich seinem Wunsch mal nachgehe, hehe. Du hast einige sehr interessante Werke hochgeladen, sodass es mir wirklich schwer gefallen ist mich zu entscheiden, welche deiner Kreationen ich letztendlich kommentieren möchte. Spontan habe ich mich dann aber für deinen Psiau-Kürbis und das Kartonpapier-Raupy entscheiden. Ich hoffe, dass das für dich in Ordnung ist!


    Psiau-Kürbis
    Ehrlich gesagt beneide ich Leute, die aus ihrem Kürbis mehr herausholen können, als ich letztes Halloween mit meinem Kürbis, der ein wirkliches "Dead Inside" Gesicht gezogen hat, haha. Du hast ein tolles Motiv gewählt, und die schönen Augen von Psiau kommen durch die Umsetzung als Kürbis-Schnitzerei wirklich gut herüber, sie strahlen wortwörtlich. Ich finde es vor allem bewundernswert, wie feinfühlig du gearbeitet hast, der Kürbis ist relativ klein, wenn ich das richtig abschätzen kann, und es ist nicht einfach gerade und saubere Linien zu ziehen. In der Dunkelheit erkennt man die Umrisse des Pokémons wirklich gut, einzig stört mich - wobei das eben eine persönliche Präferenz meinerseits ist - dass die Outlines ein bisschen dünn geworden sind, ich hätte sie vielleicht etwas breiter gemacht. Einfach ein bisschen breiter, sodass die Linien sich stärker hervortun, für mich wirkt es nämlich ein bisschen unausgeglichen, weil die Augen so groß sind, und die Linien gar so schmal erscheinen. Auf jeden Fall ein tolles Projekt, ich bin schon gespannt, ob du dich nochmal an eine Kürbis-Schnitzerei heranwagen wirst!


    Kartonpapier-Raupy
    Auch hier gefällt mir gut, wie du deine Idee umgesetzt hast. Die Pose des Raupy kommt gut herüber, und das kleine Pokémon wirkt tatsächlich ein wenig dynamisch, wenn du weißt was ich meine. Die Farben finde ich auf jeden Fall passend gewählt und es ist einwandfrei zu erkennen, welche Idee du umgesetzt hast. Du hast die Formen von Raupy gut umgesetzt und das Gesamtbild ist dir auf jeden Fall gelungen!
    Wie bei deinem Psia-Kürbis habe ich tatsächlich nur eine Kleinigkeit auszusetzen, und auch hier spielen die Außenlinien eine große Rolle. An manchen Schnittkanten wirkt es bisschen unsauber, vor allem bei den kleinen Kreisen, die innen unausgefüllt sind. Ich weiß selbst, dass es sehr schwierig sein kann so etwas auszuschneiden. Darf ich fragen, wie du dabei genau vorgegangen bist? Ich benutze bei so etwas nämlich am liebsten ein gut geschärftes Cutter-Messer, so lassen sich unebenmäßige Kanten nämlich einfacher vermeiden.


    Ich mag deine Galerie wirklich, und es ist immer wieder schön zu sehen, mit wie vielen Bastelmaterialien du dich auseinandersetzt, mach auf jeden Fall weiter so! ^_^

  • Atreus Ist jetzt nicht gerade meine beste Arbeit, aber, well, Happy Birthday! ^__^


  • Hallo :3


    irgendwie habe ich dein letztes Update übersehen. Warum auch immer. Denke mal, dass ich dir da nicht groß mit Anatomie kommen muss, da du es selber schon ansprichst. Kenne aber das Problem und weine auch immer. Da du aber das mit dem Fell bemängelst: Kann verstehen, warum dir das Ärger bereitet hat, das separat zu machen, aber ich finde, wenn man das so anschaut, sieht das dafür realistischer aus. Letztendlich ist Gabumons Fell ja getrennt vom Körper, auch wenn das im Anime immer unrealistisch dran geklebt aussieht. Wenn ich mir die Photos so ansehe, sieht das für mich echt gelungen aus mit den zwei Teilen.



    .: Nektarine :.