The Legend of Zelda

  • denn eigentlich hätte das ja im Sinne der Story nicht möglich sein dürfen.

    Das wird mit der 13. Erinnerung doch deutlich.

  • Ja, das klingt natürlich nachvollziehbar. In diesem Sinn möchte ich aber auch mal eben sagen, dass nur weil Zelda und Link in einer bestimmten Zeit existieren, Ganon nicht zwingend genau da auftauchen muss. Im Endeffekt liegen zwischen den Spielen ja unterschiedlich viele Jahre und es kann wohl sicher auch mal sein, dass die Welt friedlich mit den beiden verläuft. Die werden nur nicht in Spielform erzählt, weil sie eben auch nicht relevant oder interessant für den Spieler sind.

  • Wenn man einen von Nintendo neu veröffentlichten Guide zu den Zelda-Spielen ansieht, hat Ganondorf offenbar den Nachnamen Dragmire. Zuletzt wurde dieser wohl in der Anleitung von A Link to the Past benutzt, aber fraglich ist schon, wieso er in der Zwischenzeit keine Verwendung mehr gefunden hat. Natürlich muss man dabei beachten, dass es schon verschiedene Iterationen gab und der Name sich demnach auch nur auf einen bestimmten Ganondorf beziehen könnte. Was meint ihr?

  • Nachdem ich jetzt das Spiel mit gerade mal 38% beendet haben, vielen Dank an die Krogs an der Stelle X( ,hab ich mir jetzt mal Gedanken dazu gemacht, was der neue Story-Abschnitt per DLC bringen könnte. Was ich genial fände, ist, wenn man einen Teil von Hyrule von vor 100 Jahren erleben könnte. Also z.B, dass man erfährt, wie Link zu Zeldas Leibwächter geworden ist. Dass man z.B Schloss Hyrule vor seiner Zerstörung erleben könnte, o.ä..Oder aber wir bekommen ein Postgame, was auch sehr interessant wäre... Doch ich glaube, dass Nintendo wahrscheinlich nur eine (oder mehrere) Erinnerung(en) hinzufügt.
    Wie ist eure Einschätzung dazu? Was würdet ihr euch wünschen?


    Ich hab auch noch rausgefunden, dass man mit dem Schildkonter vielerlei Attacken kontern kann, obwohl es manchmal ziemlich unlogisch ist. Beispielsweise lassen sich mit dem Schildkonter die Flammenbälle der Leunen abwehren, wenn man im richtigen Zeitpunkt die A-Taste drückt. Link steht eigentlich trotzdem noch in den Flammen, verletzt sich aber nicht. Schade, dass die Leunen keinerlei Reaktion darauf zeigen :D .So kommt ihr auch noch schneller an den Leunen heran. Das ist außerdem auch ein gutes Training für den Schildkonter.


    Was ich außerdem noch etwas komisch finde, ist, dass man das Reckengewand nicht färben kann (nicht, dass ich es wollte), dafür aber das


    PS: Ich bin wahrscheinlich der einzige, der sich für die meisten Zeichen der Bewährung alle Herzen geholt hat anstatt der gesamten Ausdauer, oder? ^^'


    Edit: Möglicher Spoiler in Spoiler gesetzt ^^’

  • Das kommt natürlich drauf an, ob man überhaupt schon alle Schreine gemacht hat. Ich kann mir ja vorstellen, dass es mit den DLCs dann möglich ist, alles auf Maximum zu bekommen, weil es schon irgendwie unvollständig ist, wenn man einen Wert nicht maximieren kann.


    Was die Inhalte angeht, das kann eigentlich zu jeder Zeit spielen. Durch die Information über den Season Pass ist bestätigt, dass die Story einen neuen Dungeon (also Dungeon wahrscheinlich in dem Sinn, wie es auch die Titanen waren) und einige Herausforderungen beinhaltet, was annehmen lässt, dass die Geschichte eher nach dem Spiel spielt und keine Rückblende erzählt. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass man ein vergangenes Event spielt, weil man alles Wichtige ja bereits durch die Erinnerungen erhalten hat.

  • Nach der Story kann man ausschliesen schlieslich ist das spiel nach ganon zuende...
    Vor der Story kann man wohl auch ausschliesen...


    Wahrscheinlicher ist wohl ein nebenschauplatz wie meistens in solchen spielen. Könnte mir zum beispiel die Inseln vorstellen, die man von Hyrule aus sehen aber nicht erreichen kann.Wäre ebeneine naheliegende möglichkeit. Ich denke mal man bekommt ein kleine sneues gebiet, vieleicht mit einer anderen Rasse, die man noch nicht in BotW über den weg gelaufen ist. Anouki würde ich ja z.b. Gerne mal in 3d sehen oder die Tokays (da könnte es halt probleme mit den rechten geben, wurden ja von capcom erfunden). Vermuttlich haben auch die ein Problem und man darf sie wohl etwas unabhängiger von Gann retten.


    Vielleicht kann man da ja auch etwas mehr Minispiele und co integrieren

  • Wieso sollte man nach der Story ausschließen?
    Gerade so ne Art Post-Game-Geschichte fände ich interessant. Immerhin ist Hyrule danach im Aufbau und Zelda kümmert sich ja weiter um die Titanen etc.
    Vor der Story ist allerdings tatsächlich eher uninteressant da Erinnerungen und so.
    Ein Nebenschauplatz ist auch nicht unwahrscheinlich.
    Lassen wir uns überraschen ^-^

  • Nach der Story kann man ausschliesen schlieslich ist das spiel nach ganon zuende...
    Vor der Story kann man wohl auch ausschliesen...


    Würde ich so nicht sagen.
    Eine Vorgeschichte zu erzählen halte ich persönlich auch noch für unwahrscheinlich. Man könnte das höchstens über Erinnerungen lösen, die einen Einblick in die Vergangenheit gewähren. Immerhin kann man ja nicht mir nichts dir nichts den Schauplatz verlassen, das wäre ein zu großer Aufwand für ein DLC (obwohl The Witcher 3 es vorgemacht hat...). Außerdem könnte es sich dann nur um Links Vergangenheit handeln, die Geschichte einer anderen Person macht wenig Sinn, vielleiht noch eines Vorfahren Links, aber naja, das sehe ich nicht so wirklich passieren.
    Worauf ich eigentlich hinaus will ist, dass ich eine Nachgeschichte, also ein Epilog, durchaus für wahrscheinlich halte (wenn auch nicht am wahrscheinlichsten). Ja das Spiel ist mit dem Besiegen von Ganon zu Ende und schmeißt den Spieler nach den Credits immer an dem Punkt vor dem Besiegen raus. Die DlC könnte den Resettpunkt neu verlegen, so dass Ganon besiegt bleibt und man eine neue Hauptquest zugeteilt bekommt. Namentlich: Bau Hyrule wieder auf. Die Monster werden wahrscheinlich nicht sofort verschwinden und einige Ortschaften, besonders das Schloss, werden Arbeiten bedürfen. Ich stelle mir das ein bisschen wie die Nebenquest "Auf Expeditionskurs" vor, also mittels mehrere Fetchingquests Material und Leute zusammen suchen, Ortschaften von Monster befreien und nebenbei etwas Characterbuilding zwischen Zelda und Link.
    Das Problem bei so einem DLC sehe ich aber darin, dass man das Spiel abgeschlossen haben muss, um an die DLC Quest ranzukommen und das nicht so wirklich Nintendos Politik entspricht. Die schauen eher darauf, dass wirklich jeder in den Genuss der Zusatzinhalte kommen kann, unabhängig vom Spielefortschritt.


    Am wahrscheinlichsten halte aber auch ich eine ganze Reihe von zusätzlichen Nebenquests (+ Schreine) die im Idealfall noch eine zusammenhängende Geschichte erzählen. Die werden dann, wie man Nintendo kennt, wahrscheinlich nur locker zusammenhängen und keine packende Nebenstory erzählen. Ich würde es mir lieber anders wünschen, aber erwarten tue ich es nicht von Nintendo.

  • Naja es ist ein Dungon angekündigt, keine sammlung von neben/hauptquest. Deine Idee hört sich in etwa an wie das Städte bauen in Fallout (nur das man whl nicht frei städte bauen dürfte)... Denke kaum das sowas kommt. Das passt einfach nicht zu dem angekündigten inhalt.


    Das Dungon muss irgendwo sein, da wäre eben ein kleines Zusatzgebiet eben eine logische Wahl, den das es noch ein Dungon in Hyrule gibt schliese ich eben aus, wo soll das auch sein... Da wäre immo eine insel eine gute wahl. Natürlich braucht die QTpoints, aka schreine, und eben einen großen Dungon, der immerhin rund 10 euro wert sein muss. Also stell ich mir vom Umfang her schon sowas vor wie die Fallout 3/NW dlcs.


    Zudem muss der Dungon irgend einen netten anreitz geben. Vieleicht ein Schild oder einen Bogen das wie das Masterschwert unkaputtbar ist ? (obwohl das Hyliaschild schon nahezu unkaputtbar ist und mans bei bedarf einfach nachkaufen kann...) Neue Runen könnte ich mir zwar vorstellen aber halte ich eher für unwahrscheinlich. Und natürlich muss eine kliene Story zum dungon. Daher wäre eine neue Rase durchaus vorstellbar. Da hätten wir Anouki, Dekus, Kiwiis, Kokiris, Mogmas, Lokomos, Oocas Subronianer und Tokays zur auswahl. Kokiri und Lokomos würde ich ausschliesen, da sie hyrulianer zuähnlich sind. Kiwiis und Oocas denke ich auch weniger, weil sie einfach primitive versionen der Krogs/ornis sind. Dekus würde ich ausschliesen weil sie meistens eher feindlich sind. Blieben Anouki, Mogmas, Subronianer und Tokays. Von dennen würde ich Anoukis bevorzugen weil wir in Botw nch keine Eisrasse haben. (mogmas und Subronianer würden in einen ähnlichen gebet wie die Goronen leben, Tokays sind ja quasi einfach nur inteligente Lizafos, zudem könnte es bei tokays und Subronianer rechtliche schwierigkeiten geben, da ich nciht wess in wieweit capcom daran rechte hätte).

  • @Mimimi, Nanowächter 3.0 setzen sie in mittleren Kraftproben ein. Würde dir also empfehlen mal die mittleren Kraftproben, die du bereits absolviert hast, noch mal abzuklappern, soweit ich gehört hab (habs noch nicht ausgetestet) sollen die Nanowächter in Kraftproben auch bei jedem Blutmond respawnen. Natürlich kannst du dich, wenn du willst, auch gezielt auf die Suche nach noch unerledigten mittleren Kraftproben machen.

  • Ein neuer Patch für Breath of the Wild (Version 1.2) wurde veröffentlicht, mit dem eingestellt werden kann, die Audiosprache im Spiel unabhängig der Systemeinstellungen zu ändern. Es wird nun also möglich sein, Englisch mit deutschen Untertiteln zu spielen. Wii U-Nutzer des Spiels müssen das entsprechende Stimmen-Paket aber erst aus dem eShop runterladen.


    Außerdem hat Nintendo die Details zum ersten DLC-Pack von Breath of the Wild veröffentlicht (zu finden auch auf der offiziellen Seite).

    • Trial of the Sword
      An einem bestimmten heiligen Ort ist es möglich, die Prüfungen des Schwerts zu bewältigen, bei denen Link die Herausforderung ohne Waffen und Ausrüstung beginnt und dabei etwa 45 Wellen an Gegnern vernichten muss. Ein Vorankommen ist erst bei Besiegen aller Gegner in einem Raum möglich. Wenn die Prüfungen abgeschlossen sind, erwachen die wahren Kräfte des Master-Schwerts.
    • Hero's Path Mode
      Dabei handelt es sich um das neue Map-Feature, bei dem im Zeitraffer beobachtet werden kann, wo man sich auf der Karte innerhalb der letzten 200 Spielstunden bewegt hat. So kann bestimmt werden, welche Gebiete man noch gar nicht erkundet hat und wo man sich am längsten und öftesten aufgehalten hat.
    • Hard Mode
      Im schweren Modus werden alle Gegner um einen Level verstärkt. Beispielsweise sind rote Bokblins aus dem normalen Modus dann blaue Bokblins. Außerdem erhalten Gegner, wenn sie Schaden erlitten haben, nach und nach wieder Energie zurück, sodass man gezwungen ist, sie schnell auszuschalten. Offenbar können in diesem Modus aber auch Gegner und Schatzkisten im Himmel gefunden werden.
    • Travel Medaillon
      In der Spielwelt befindet sich eine Schatzkiste mit einem Reise-Medaillon. Dieses kann an einem beliebigen Punkt auf der Karte als Schnellreisepunkt eingestellt werden.
    • Mehr Ausrüstung
      In Hyrule werden acht neue Schatzkisten mit Ausrüstung platziert. Darunter befinden sich unter anderem Midnas Helm und ein Outfit zu Tingle. Außerdem wird auch die Krog-Maske eingeführt, mit der es leichter wird, versteckte Krog-Samen zu finden.

    Was haltet ihr von den Inhalten des ersten Pakets?

  • bei denen Link die Herausforderung ohne Waffen und Ausrüstung beginnt und dabei etwa 45 Wellen an Gegnern vernichten muss.

    Ich hoffe ja, dass man mit Vorranschreiten auch die ein oder andere Waffe bekommt, um sich da durchzukämpfen. Wenn ich mich in der Welt irgendwo auf einen Baum verschanze und versuche Silberne Gegner mit tausend Bomben zu erledigen ist das ja die eine Sache, nur bei so einer Drillhöhle wo man ja auch nicht weiß wie viele Gegner mit was für einem Schwierigkeitsgrad vor allem gegen Ende auf einen zu kommen, wäre so ein Bogen oder ein Schwert schon was nettes. Da Link auf dem Bild aber zumindest eine Rute bei sich zu tragen scheint, bin ich da guter Dinge. Aber Nintendo scheint Link gerne auszuziehen :P Erst der Beginn, in Akkala dann Robelo, die Prüfung auf dieser einen Insel und dann noch dieses Trial of Sword. Soll mir ja eigentlich Recht sein, wenn Link dann nur nicht so wenig einstecken würde...
    Nach der Trial of Sword soll das Schwert dann vollständig erwachen und immer glühen. Das heißt also, dass es nach absolvieren dieser Prüfung dauerhaft die 60 Stärke haben wird? Da bin ich ja irgendwie zwiegespalten. Zum einen würde ich mir wünschen, dass das man sie bereits ablegen kann, sobald man das Mastersword erhalten hat, da es das Kämpfen vereinfachen würde, gerade wenn man eigentlich nur erkunden wollte und dann einer Monsterhorde gegenüber steht. Andererseits wäre es auch gut, wenn das Schwert erst nach dem Ganon-Fight seine wahre Stärke zurückerlangen kann, da es sonst vielleicht zu leicht werden würde. Ein unzerstörbares Schwert, welches recht schnell eine Stärke von 60 erlangen kann, würde wohl schon im Midgame wenn man die nötige Anzahl Herzen hat die meisten anderen Waffen ersetzen, dadurch würde das ganze System, dass die Waffen kaputt gehen können, zum Teil ausgehebelt werden, da viele dann nur noch das Mastersword einsetzen. Die, ich glaube, ca. 10 Minuten, bis das Schwert sich dann wieder ausgeruht hat, kann man auch leicht überbrücken, wenn man das Spiel einfach für ein paar Minuten beiseite legt und was anderes macht...

    bei dem im Zeitraffer beobachtet werden kann, wo man sich auf der Karte innerhalb der letzten 200 Spielstunden bewegt hat.

    Finde ich eigentlich ganz gut. Gerade bei der riesigen Welt, die bei BotW vorhanden ist, ist es schwer, sich zu merken, welche Orte man bereits erforscht hat und welche nicht. Dass man sich also ein bisschen Zeit hernehmen kann und kann sich auf der Karte einzeichnen lassen, wo man schon war und wo nicht, ist ziemlich gut.

    Offenbar können in diesem Modus aber auch Gegner und Schatzkisten im Himmel gefunden werden.

    Dieser Satz hat mich am meisten irritiert o.o Hab im ersten Moment gedacht, dass sie jetzt im Himmel noch eine Insel wie den Wolkenhort untergebracht haben und es dort dann die Gegner und Schatzkisten gibt. Letztendlich scheinen aber nur Oktoroks mal wieder Ballon spielen zu wollen und kleine Floße in der Luft zu halten. Es ist ja eigentlich eine ganz nette Idee, dass man jetzt auch den Luftraum etwas aufregender gestaltet, aber ob man jetzt wirklich auch Schatzkisten da oben verstecken muss?
    Ansonsten überrascht die Meldung von diesem Hard-Mode eigentlich nicht, immerhin war schon bekannt, dass ein schwererer Modus eingebaut werden soll.

    Dieses kann an einem beliebigen Punkt auf der Karte als Schnellreisepunkt eingestellt werden.

    Gut, wenn man eine Erkundung abbrechen muss. Dann kann man offenbar einfach den Ort, wo man gerade war, als Schnellreisepunkt einstellen und dann, wenn man die Vorräte aufgestockt hat oder einfach wieder weiter erkunden will, schnell wieder dorthin zurück, ohne erstmal von einem Schrein/Turm dorthin laufen/fliegen zu müssen. Ansonsten denke ich aber, dass die Schnellreise-Punkte, die vom Spiel vorgesehen sind, eigentlich schon relativ gut gesetzt sind.

    Außerdem wird auch die Krog-Maske eingeführt, mit der es leichter wird, versteckte Krog-Samen zu finden.

    Haben ja, soweit ich mitbekommen habe, viele bereits vermutet, dass es ein Item o.ä. geben wird, dass die Krog-Suche erleichtern soll. Ohne eine solche Hilfe weichen viele Spieler mit Sicherheit auf externe Quellen wie das Lösungsbuch oder eine interaktive Karte online aus, um die 100% im Spiel zu erreichen. Für fast alles andere im Spiel, gab es bereits durch den Shiekah-Sensor eine Hilfe-Stellung. Man konnte Schreine, Schatztruhen und auch sonst alles mögliche orten, nur keine Kroks.
    Ich bin gespannt, was die anderen Masken und Kostüme wohl noch für Effekte mit sich bringen, gerade beim Tingle- und Phantom-Kostüm interessiert mich auch der Set-Bonus.


    Ich hoffe, dass wir demnächst auch noch irgendwann erfahren werden, wann wir mit den Inhalten dieses ersten DLC-Pakets rechnen dürfen. Sommer ist immerhin immernoch eine ziemlich große Zeitspanne.


    Darüber hinaus finde ich es gut, dass Nintendo auf die Fans reagiert hat, die ja vor allem am Anfang zum Teil ziemlich enttäuscht waren, dass man die Sprache/Untertitel nicht beliebig einstellen konnte. Viele würden daher sicher sagen, dass dieser Patch überfällig war.

  • Ich hoffe ja, dass man mit Vorranschreiten auch die ein oder andere Waffe bekommt, um sich da durchzukämpfen.

    Ich denke mal, dass die Waffen bei den Prüfungen kein wirkliches Problem darstellen sollten. Die Frage ist ja eher, wie es mit Heilung und dergleichen aussieht, wenn man offenbar nichts mitreinnehmen darf. Auf jeden Fall hört sich das alles nach einer knackigen Herausforderung an und man erhält auch eine nicht zu verachtende Belohnung damit, dass das Schwert doppelt so stark wie sonst ist. Der Cooldown sollte ja trotzdem bleiben.

    Haben ja, soweit ich mitbekommen habe, viele bereits vermutet, dass es ein Item o.ä. geben wird, dass die Krog-Suche erleichtern soll.

    Stimmt, und es ist auch ein sinnvolles Feature, um nicht irgendwann komplett ratlos dazustehen. Es ist überhaupt recht interessant, dass das nicht gleich von Anfang an im Spiel war, wohl damit wirklich jeder Spieler erst einmal selbstständig durch die Welt läuft und sich nicht auf so eine Maske oder die Karte verlassen muss. Dasselbe gilt hier ja für den Pfad des Helden, dass der auf der Karte angezeigt wird.

  • Finde das Pack so ok (aber diese Ausrüstung teilweise wtf..) aber wüsste gerne was in dem zweiten Pack ist. Jedenfalls überzeugt mich das einfach nicht, Geld für das DLC auszugeben.
    Jedoch sind die Features wie das Schnellreise-Medallion, die Krog-Maske und der Laufverlauf durchaus praktisch und finden bei den Usern sicher Anklang.
    Und Jaman endlich freie Sprachauswahl \o/