"Was zockt ihr gerade?" #4


  • Final Fantasy Adventure/Mystic Quest (Collection of Mana) [Nintendo Switch]

    Ich habe gerade Julius besiegt und somit das Spiel abgeschlossen.


    Fazit: richtig richtig richtig tolles Spiel! Ich bin so froh, mir gleich die Collection of Mana nach der Nintendo Direct runtergeladen zu haben. Während ich gespielt habe, ist die Zeit nur so verflogen und das ein oder andere Mal war dann schon nach 2 Uhr in der Nacht, als ich die Switch aus gemacht habe.


    Wie Onel spiele ich als nächstes Secret of Mana. Ich bin schon total gespannt und generell gerade im Retro-JRPG-Fieber :heart:

  • Splatoon 2


    Zwar bin ich gerade mal auf Lvl. 7, habe nur den Anfang der Story, während mein Freund schon Lvl. 23 (Story komplett) ist, aber zusammen macht es doch viel mehr Spaß. Leider werden wir oft nicht in dieselben Teams geworfen (schade, dass man das nicht manuell entscheiden kann x_x), aber ich hatte heute unglaublich viel Spaß mit meinem Farbroller. Gerade bei solchen Spielen wird mir schnell langweilig wenn ich diese alleine zocke und da bin ich froh, dass ich mit meinem Freund auf gleicher Wellenlänge bin. Und bei der Stage Heilbutt Hafen habe ich extreme Nostalgie. Kann mich da noch an die Splatfeste aus Teil 1 erinnern. Und im Moment bockt mich das gerade richtig auch wenn...


    ...Wir gerade noch im Ende des 2. Jahres bei Harvest Moon - Back to Nature sind. Momentan tut diese kleine Abwechslung ganz gut. Vor allem weil ich Splatoon immer mit Sommer verbinde. Ich weiß auch nicht. Gerade jetzt wo Mario Maker 2 bald raus ist bin ich froh meine Zeit mit Spielen zu überbrücken die nicht allzu anspruchsvoll sind (so ala Final Fantasy, Xenoblade, allgemeine tiefsinnige Storyspiele).


    Momentan hab ich noch Super Bomberman R und Yokus Island Express als Spieleprojekt offen, aber ich hab momentan einfach nicht die Konzentration um diese Spiele zu zocken. Werde wohl Ende Juni erst mal dem Mario Maker 2 Hype verfallen. :blush: War schon lange nicht mehr so hibbelig wegen einem Spiel. Und na ja, wenn dann erst mal der Hype so richtig da ist werde ich sicher auch wieder mehr Zeit für die obrig genannten Spiele finden. Ich will diese einfach nicht abbrechen/neu starten. Mein Ziel ist es jedes der mir vorgenommen Spiele wirklich durchzuspielen (und darüber hinaus auch ihr volles Potential zu finden. Habe einfach das Gefühl, dass heutzutage die Spiele zu oft nach dem Prinzip "durchgezockt--und-dann-das-nächste-Spiel" gehen ohne, dass man sich mit der Liebe die die Entwickler da rein gesteckt haben auseinander zu setzen).


    Ansonsten hab ich echt nicht viel offen. Just for Fun zocke ich noch Tetris 99 und Minecraft. Das dient aber auch nur der Ablenkung und Entspannung. :grin:

  • Pokemon Gaia (Fangame)


    Ich hab die Heulsuse Fernando eine reingewürgt. Der hätte mich fast gekillt. Das Spiel ist weitaus anstrengender und härter als all die von Nintendo. Besagter Arenaleter ist dann ohne Pokemon in den Wisp Forest geflüchtet. Dieses Gebiet ist voller Geister und Pflanzen. Habe ich erwähnt, dass da verflucht starke Monster gibt wie Nebulak Lv 8. Zur Belohnung kassierte ich die Cuttechnik. Verzeih, Zerschneider.


    Aktuelles


    Trasla Kari Lv 5

    Mähikel Kall(e) Lv 11

    Staravia Rebellion Lv 14

    Voltilamm Teufel Lv 13

    Rotomurf Mukuru Lv 11

    Nidoran W Elsa Lv 10


    Das Spiel ist hardcore. Ach ja, der Pleitegeier ist dein bester Freund. Du musst lernen hauszuhalten.

  • mal n update dazwischengeschoben.


    ich habe das ganze wochenende (neben dem ganzen haushalt usw mal abgesehen) nur pokemon gespielt xD


    mond
    also ich bin jetzt schon mittlerweile recht weit voran gekommen. stehe kurz vor der prüfung mit lola. btw find ich ihr design einfach zucker. ich bin iwie mega stolz auf mein derzeitiges team, bestehend aus: Silvarro Pampross Feelinara Laternecto (soon skelabra *__*) UND Milotic erst wollte ich barschwa angeln, aber das dauerte mir dann doch viel zu lange und ich hab es von meiner bank getauscht. :> insgesamt für mich ein schöner run bisher.


    ultra sonne

    was hat mich da geritten, dass ich das jetzt auch nochmal von neuem anfange. erstmal ist mir wieder im direkten vergleich aufgefallen, wie saulahm das intro von mond im gegensatz zu einer ultra edi ist. wie "schnell" man da an seine starter kommt. ich bin noch absolut nicht weit gekommen, nicht einmal bis zur ersten dschungelprüfung inselprüfung von elima. was aber auch daran liegt, dass ich pro route mindestens 2 std mit pokemon fangen beschäftigt bin. (wieso tue ich mir das nochmal an...? :unsure:

    mein team momentan bestehend aus: Arboretoss & [pokemon]minigrandiras (hä?)[/pokemon] Miniras

    damit bin ich aber iwie so unzufrieden, dass ich mittlerweile soweit bin, mein mond team einfach zu kopieren. sobald ich im vulkanpark ankomme, wird amfira auch meinem team joinen, statt eben lichtel zuvor.

  • Zurzeit spiele ich immer noch Pokemon Feuerrot und bin nun im Silph Co. Gebäude. (Ich hasse diese Kämpfe, weil die ja eh alle immer nur die gleichen Pokemon haben, aber ich muss nun mal etwas trainieren)

    Mein Team sieht wie folgt aus:

    Bisaflor, Rasaff, Arkani, Tauboga (bald Tauboss, nur noch 4 Level) Lapras und Raichu.


    Nebenbei spiele ich ab und an noch die Testversion von FF14 zusamnmen mit meinem Mann und Freunden. Ist eigentlich ganz nett das Game und ich mag die Gold Saucer^^ Nur wenn man mit anderen "unfähigen" Leuten manchmal in einem Dungeon ist, das nervt dann doch...


  • Secret of Mana (Collection of Mana) [Nintendo Switch]


    Gestern habe ich mit dem zweiten Spiel der Collection of Mana angefangen und ich muss sagen, dass es eine ziemliche Umstellung ist.


    Natürlich ist das nicht verwunderlich, wenn die Spielserie vom Game Boy auf die Super Nintendo wechselt. Das grafische Update ist echt sehr gelungen (auch wenn ich mich in die Optik von Final Fantasy Adventure verliebt habe). Die Welt sieht bisher toll und sehr farbenfroh aus.


    Eine weitere Umstellung wird das geupgradete Gameplay sein. Aber auch das ist natürlich von der leistungsstärkeren SNES zu erwarten. An das Menü muss ich mich noch gewöhnen und Onel 's obigem Beitrag ist auch zu entnehmen, dass man in einer Party reisen wird.


    Ich bin gestern nicht weit gekommen und habe beim Wassertempel aufgehört, nachdem ich diesen Samel versiegelt habe. Es hat aber schon viel Spaß gemacht und ich freue mich auf mein langes Wochenende, damit ich richtig ins Spiel eintauchen kann.

    Erstw große verwirrung: Damals wurde der B Knopf zur Bestätigung benutzt, anstatt den A Knopf :'D

    Oh ja! Glücklicherweise kann man die Knopfbelegung anpassen. A und B habe ich daher direkt getauscht :winker: Ich wundere mich aber, wieso man sich damals dafür entschieden hat. Bei Final Fantasy Adventure ist die Knopfbelegung "normal".


    Schon nach kurzer Zeit fallen mir die ersten Schlüsselelemente von damals wieder auf oder wie man es heute nennen würde, die ersten "schlechten" Features. Das Kampfsystem von damals ist recht eigen und kann für Leute einige Leute abschreckend sein oder einfach nicht gefallen. So kann es passieren, dass man stirbt und man dagege nichts tun konnte, weil man "Stunlocked" wurde.

    Ich bin leider auch gleich mehrmals Opfer dieses Phänomens geworden, aber ich werde mich daran gewöhnen und es zu vermeiden lernen :wacko: Das fehlende Autosave alter Spiele habe ich im ersten Teil auch mehrmals mehr oder weniger schmerzhaft erlebt und mir angwöhnt, ständig zu speichern.

  • Paper Mario 2: Die Legende vom Äonentor (Game Cube)

    Kapitel 7 begonnen und ich mag einfach den Namen von dem Ort XD Großfrostheim, eine nette Anspieglung :3

    Mario ist aktuell Level 21 und seit Level 20 hat sich die Bühne wieder vergrößert. Jetz ist Platz für 150 im Publikumund er ist nun ein Topstar.

    Aktuell hab ich 85 Sternensplitter von, ich vermute mal, 100 Stück. Für den nächsten Dungeon schau ich vorher auf die Liste, möchte dort nix übersehen.

    Einen 100% Run wird es wahrscheinlich nicht, denn werde nicht alle Splitter finden. Hab schon so viele gefunden und selber den Überblick verloren, das ich alles noch mal abklappern muss und dafür fehlt mir leider doch die Geduld. Zumindest die Orden und die Gerichte will ich alle voll haben. Bei Orden sind es 64/85 und gekochte Gerichte sind es 26/57. Für das Upgrade der letzten beiden Partner fehlen mir noch 4 Insignien, 2 hab ich schon und man braucht pro Upgrade 3 von den Dingern. Außerdem mag ich 2 Orden besinders gerne: Dressman L und Sound-FX E. Mit Dressman L sieht Mario aus wie Luigi bzw. hat nur die Farben von seinen Bruder. Mit Sound-FX E macht er beim angreifen Geräusche wie Bowser^^ Sein Kämpfer Name in der Arena war Bomba Luigi, ich nenn ihn jetz liebend gerne "Bowser Luigi" XD


    Persona 5 (PS4)

    Call Card gesendet und auch schon den Boss umgeklatsch. Der war nicht ohne... Das war bis jetz der einzige Boss ich etwas sorge hatte um mein Team.

    War ne reinste Geduld Sache. Das Bad-Ending kenne ich nun auch, aber was wäre ich ohne 3 Speicherpunkte :glasses:

    Einfach neu geladen, nach dem Boss Kampf natürlich und die Fragen anders beantwortet. Nun geht es weiter in den nächsten Dungeon bzw. bin noch auf dem Weg dahin den betretet zu können. Hat mich aber geschockt, was alles nach dem Boss Kampf passierte. Den Rest packe ich dann mal lieber im Spoiler:


    Assassins Creed Syndicate (PS4)

    Hab mal wieder lust auf ein AC bekommen. Syndicate zählt neben AC2 (inklusive Brotherhood) und Unity (wenn man das verbugte Kampfsystem mal weglässt) zu meinen Lieblingen. Eigentlich müsste ich auch Odyssey dazu zählen, aber:

    1. Ist das noch nicht durch

    2. Ist Odyssesy kein klassiches AC, sondern ein Open World und die zähle ich seperat.

    Zuletz hab ich Syndicate zum Release gespielt, ist also schon ein weilchen her. Mal sehen an wieviel ich mich erinnere.

    Alles sammeln werde ich aber nicht, der Fokus liegt nur Story und generell alle Quest machen. Freu mich schon auf die Quest vom kleinen Arthur.

    Aber ein Ziel hab ich doch: Alle Story Attentate auf die besondere Art machen. Nur hinrennen und abstechen ist langweilig. In diesen Teil der Reihe kann man einige auf eine besondere Art und Weise machen und da hab ich leider noch nicht alle gesehn. Diesen Aufwand den man hier dafür betreiben muss, ist einer der Pluspunkte an diesen Teil der Reihe, neben der Location, weshalb es zu meinen Favoriten gehört^^

  • Secret of Mana (Switch)


    War auch ein direkt kauf nach der Ankündigung. Ich bin aktuell auf dem Weg zu Lunatic.

    Was mir auffällt, aber vielleicht auch weil ich es schon zu oft gespielt habe: ich hatte das Spiel schwerer in Erinnerung. Es gab hier un da mal eine einzelne Tote, aber bisher ohne komplette Wipe durch. Das schwerste war der Kuscheltiger von Tura, da hatte ich kein Lebenswasser mit und die Prinzessin starb als erstes^^


    Ansonsten flutscht es soweit, die üblichen Dinge wie damals, Waffen/Zauber hochleveln mache ich auch (vielleicht deswegen so einfach?).


    Die anderne Teile werde ich erst danach spielen.


    Bisher habe ich den Manasamen vom Wasser- und Feuertempel.

    du meinst sicher den Erdtempel von Rocky? Oder wars nur das Element? Feuer (vesuvio oder so ähnlich, mein Gedächtnis) kommt ja erst später.


    Was die Steuerung angeht, habe ich auch sofort gewechselt. Nur wenn man das spiel startet im Menü denke ich immer nicht dran (ja ich beende die Spiele lieb und brav xD)



    Secret of Evermore (SNES)

    Habe ich original auf dem SNES und spiele ich hin und wieder. Tatsächlich bin ich aber erst auf dem Weg zum Vulkan^^



    Runes of Magic (PC)

    Nach 2, 3 Jahrne nicht spielen bin ich meienr Frua gefolgt und fang esomit von null an. Habe mich hier mittlerweile auf level 70/60/50/50 gelevelt/leveln lassen.

    Das besondere an dem Spiel ist das mit der Sekundärklasse, was dem Spiel eine besondere Vielfalt verschafft.


    Leider gibt es viele Bugs und der Itemshop ist zu wichtig (und zu teuer). Mit der richtigen Gilde macht es dennoch viel Spaß :)



    PS: wie hab ihr die Balken gemacht, erklärung gerne gesehen^^

  • Ultrasonne (2DS)

    Ich habe endlich Krabbox gefunden und meine 1. Prüfung abgelegt. Davor wurde der kleine Krebs aber auf Sonne zu Krawell weiter entwickelt.Nun trainiere ich mein Team und suche Botogel und ein Menki. Wenn ich die beiden gefangen habe, geht es weiter zu Lilly ins Blumenmeer und von dort, nach dem training weiter zur 1. Abschlussprüfung.


    Yu-Gi-Oh 2008 (DS)

    Ich bin in dem Kolosseum und spiele dort mit allen Decks, um anschließend weiter reisen zu können.

    3 Decks habe ich schon verwendend, es sind ja eine ganze Reihe von Themendecks, mit denen die Spieler sich duellieren müssen.

    Schade das die Roidmonster nicht darunter sind, ich mag sie so gerne.

    Gegen die Monster in der Oberwelt trete ich auch mit meinem eignen Deck an. Da die Gegner noch recht einfach sind, gewinne ich fast immer.


    Pokemon Weiß 2

    Mein Team wird für den Jetorden fit gemacht. Eine gute Unterstützung sind die SPortzentren in Rayono City, allerdings kann ich dort nur einmal am Tag hin gehen.

    Ich gehe dann eben in die Wildnis und kämpfe dort gegen die wilden Pokemon.

    GF hätte niemals die Rückkämpfe abschaffen dürfen, mit ihnen kann ich wesentlich besser leveln und es ist eine schöne Abwechslung.


    Meine Einklangspassage hat von allen 8 Geschäften den letzten Ausbau erhalten. Ich kümmere mich mit sehr viel Leibe jeden Tag um sie, die Arbeit lohnt sich.

  • Ich bin in dem Kolosseum und spiele dort mit allen Decks, um anschließend weiter reisen zu können.

    3 Decks habe ich schon verwendend, es sind ja eine ganze Reihe von Themendecks, mit denen die Spieler sich duellieren müssen.

    Schade das die Roidmonster nicht darunter sind, ich mag sie so gerne.

    Roid ist allerdings auch ein absolut grauenhaft schwaches Deck, demnach hast du nicht viel verpasst, bis auf die Artworks.

    Ich kenne mich mit Oldschool YGO ganz gut aus, also wenn du Decktipps brauchst weil du nicht weiterkommst...

    Mein Team wird für den Jetorden fit gemacht. Eine gute Unterstützung sind die SPortzentren in Rayono City, allerdings kann ich dort nur einmal am Tag hin gehen.

    Der ist nicht schwer. Dürftest eigentlich ohne Extratraining durchkommen.

    Ich kann auch hier Tipps geben, versteht sich.


    Ich spiele immer noch Gen, da es aber ein Gemeinschaftsprojekt ist und der andere ne ganze Weile verhindert sein wird, habe ich Saphire wieder ausgepackt.

    Mein Team bestand dann aus Palimpalim, Gewaldro, Plusle, Geradaks, Zobiris und Lepumentas.

    War ganz nett.

    Nun werde ich noch etwas weitergrinden und morgen rum mit Pokemon Blue anfangen.

    Vermutlich habe ichs in ein, oder zwei Tagen. Weiß nur noch nicht, wie mein Team aussehen soll...

  • Pokemon Gaia


    Gottverfluchter Scheiße war der Boss stark. Ich rede hier von Eunice, einer der Vorstände von feindlichen Team. Ihr Team war fast beinahe unbesiegbar. Ich rede hier von nen Frolass lv 24. Das Vieh hat alle meine Teammitglieder mehrmals getötet.

    Mein Team nach dem Training


    Ariados namens Peter LV 27

    Rotomurf namens Mukuru LV 25

    Kirlia namens Kari lv 24

    Staravia namens Rebellion Lv 25

    Mähikel namens Kalle Lv 25

    Waaty namens Teufel Lv 25

  • Anno 1800:

    Habe heute mal eine neue Welt gestartet mit dem Anarchy-Inhalten. Diese bestehen bisher nur aus einem neuen NPC, was es da sonst noch gibt weis ich nicht so genau. Bin nach ner Stunde schon auf der 3 Bevölkerungsstufe und versuche grade Bier in Massen zu produzieren, da es einfach meine Bilanz um 2000 steigert.


    Division 2:

    Mache zwar nicht den Raid da ich mich weigere, allerdings kam auch das erste legendäre Rüstungsteil und die 4 Spezialisierung raus. Bei dem Rüstungsteil muss ich jetzt noch die Kontrollpunkte auf der 4 Stufe machen was alleine bestimmt ziemlich schwer wird, mal schauen. Die neue Spezialisierung habe ich dank des Jahrespasses bereits freigeschaltet und versuche schnell die Skillpunkte zu sammeln. Dafür muss ich einfach nur die invaded Missions machen da die auf jedem Schwierigkeitsgrad 5 Punkte geben.

  • Pokémon HeartGold (3DS)

    Ich habe meine Reise fortgesetzt und bin nach Oliviana City zum Leuchtturm. Da es Ampharos bei der ersten Begegnung ja nicht so gut geht, bin ich nach Anemonia City um ihm seine Medizin zu holen. Im selben Atemzug habe ich die dortige Arena noch gemacht, mir Fliegen geholt und gegen Eusin gekämpft. Dann ging es per Fliegen zurück nach Oliviana City um Ampharos die Medizin zu geben. Direkt danach habe ich gegen Jasmin in der Arena gekämpft und gewonnen.

    Als es danach Richtung Mahagonia City ging, bin ich Entei im Gras begegnet ohne jegliche Vorwarnung... Aber wie es der Zufall manchmal so will, hatte ich die Chance und konnte es sogar sofort fangen :D bei Raikou, was ich dann auch direkt wollte hat es mehr versuche gebraucht aber geschafft hab ichs letztendlich dann trotzdem. Habe dann am See des Zorns das rote Garados gefangen und bin jetzt in Mahagonia City dabei mit Siegfried das Störsignal in dem zwielichtigen Laden zu beenden.


    Harvest Moon DS (3DS)

    Hatte ich auch mal wieder Bock drauf und habe meinen zweiten Spielstand weiter gespielt. Habe es gestern geschafft, Celia zu heiraten und habe auch soweit weiter gespielt bis dann am 13.Herbst der Sohn auf die Welt kam. Jetzt ist er ja bereits ein Kleinkind und ich mache weiter mit dem ganz normalen Farmleben, Pflanzen säen und ernten, Tiere pflegen und so. Zwischendurch schmeiße ich das gerne mal an.

    Seit 1999 leidenschaftliche Pokémonspielerin :D

    Konsolen im Besitz: Nintendo Wii (Weiß), PS4 (Orange-Schwarz), GBC (Pikachu Edition), GBA (Neon-Orange), GBA SP (Super Mario Edition), NDS (Rot), 3DS (Aqua-Blau), New3DS XL (Orange-Schwarz), Nintendo Switch (Neon-Rot-Blau)

    Pokémonspiele im Besitz: B/R/G (Cartridge&VC), G/S/K (Cartridge&VC), R/S/Sm, FR/BG, D/P/Pl, S, HG/SS, X/Y, OR/AS, S/M, US/UM, LGP/LGE, Collosseum, XD, TGC


    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!:heart:

    Gib niemals auf! Blitza




  • "VAMPYR" (PS4) -abgeschlossen-


    Mein Aufenthalt im dunklen Zeitalter Londons des Jahres 1918 hat nun ihr vorläufiges Ende gefunden. Und es hat mir viel Spaß gemacht durch die ganzen verdreckten Gassen herumzuirren, Unterhaltungen mit den Bewohnern der Stadt zu führen, Geheimnisse zu lüften und das Mysterium um die Seuche in England zu finden. Und ich war da doch in vielerlei Hinsicht über gewisse Wendungen überrascht, wobei diese ziemlich neugierig machten auf mehr.

    Dennoch musste ich mich zwischendrin ein bisschen zügeln, um mir mal die Zeit zu gönnen, mehr in den einzelnen städtischen Abschnitten herum zu stromern und das eine oder andere Item mitzunehmen. Denn vieles habe ich irgendwann einfach übersehen, weil das obligatorische "Blinken" oder "Schimmern" der Objekte nur kurz währte und ich dies meist durch meine schnellen Kameraschwenks einfach nicht sah und damit übersehen hatte. Daher besaß ich auch nur eine handvoll weniger Waffen, die ich aktiv nutzen konnte. Wobei ich ja ohnehin von meinem Schema nie wirklich abkomme, um etwas anderes auszuprobieren. Von daher nutze ich vorrangig nur eine vollaufgerüstete Säge für maximalen physischen Schaden, sowie einen Pflock für Betäubungsschaden, damit ich die Gegner auch mal aussaugen konnte, um an Blut für meine Vampirfähigkeiten zu kommen.

    Geschichtsträchtig fand ich die Entwicklung sehr angenehm und stieg auch recht schnell in der Spannungskurve, wodurch ich ohnehin dran bleiben wollte, um zu wissen, was eigentlich los ist. Auch die meisten Charaktere, sogar der Vampirjäger-Boss McCullum, waren mir sympathisch. Und auch wenn Dr. Swansea, der Dr. Jonathan Reid zu Beginn eine Zuflucht und Anstellung in dessen Krankenhaus anbot, einen sehr grobfahrlässigen Fehler gemacht hat, konnte ich ihn zum Ende hin dafür nicht leiden lassen. Dafür hatte ich ihn doch etwas zu gern, wobei ich mich wahrscheinlich bei meinem nächsten Spieldurchgang anders entscheiden würde hinsichtlich seines Schicksals.

    Das Ende vom Ganzen hat mich dann aber auch sehr zufriedengestellt und habe mir das auch irgendwie so gewünscht für den Protagonisten. Auf jeden Fall hat mich das Spiel doch sehr gefixt und mir unglaublich viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon, es irgendwann nochmals zu zocken.


    "A Plaque Tale: Innocence" (PS4) -abgeschlossen-


    Als ich das Spiel einwarf und das Logo von "Focus Home Entertainment" erschien, musste ich schmunzeln, denn das Studio hat auch bei "Vampyr" seine Finger im Spiel gehabt und man bemerkt die Anleihen recht einfach. Dennoch ist "A Plaque Tale" eigenständig und ein doch sehr interessant gestaltetes Spiel, das visuell ziemlich viel zu bieten hat, was an Gewalt und Brutalität so möglich ist. Denn wenn ich nun einen Vergleich ziehe, so sieht "Dead Space" ziemlich alt aus, denn hier stapeln sich mehr Leichenberge, es fließt mehr Blut und allgemein ist die Stimmung auch durch die Ratten deutlich beklemmender. Visuell in dieser Hinsicht also top.

    Spielerisch ist das Gesamtkonzept gut umgesetzt und und mangels eines Lebensenergiebalken sind die Charaktere zumindest bei menschlichen Gegnern mit einem Schlag direkt tot, bei den Ratten hat man noch Toleranzzeit, wobei diese auch recht kurz ist. Doch die drohenden Gefahren lassen sich mithilfe einige Gegenstände und Verbesserungen der eigenen Ausrüstung recht gut meistern. Die Steuerung ist an sich genau, allerdings recht gemächlich, was in den oftmals recht flott herankommenden Feinden zum Problem werden kann, denn die Anvisierung erfolgt nicht immer sofort, was dann einfach mal tödlich enden kann.

    Geschichstträchtig auf jeden Fall nett umgesetzt und durchaus packend. Von allen Charakteren hatte ich Rodrik am liebsten, auch wenn er nur kurz bei der Gruppe war. Umso tragischer fand ich dessen Verlauf während der Geschichte.


    "Brothers: A Tale Of Two Sons" (PS4) -abgeschlossen-


    Ein wirklich wunderschönes Spiel, welches einen wirklich sehr gut umgesetzten Spielablauf bietet, in welchem man mit vielen kleinen Details interagieren kann und wo man im Zusammenspiel mit den beiden Brüdern Stück für Stück vorankommen muss, um das Ziel zu erreichen. Welches Ziel, das verrate ich an dieser Stelle nicht. Ich kann nur so viel sagen, dass es selten Spiele gibt, in denen es so gut umgesetzt ist, dass man keine Sprache bzw. keine Untertitel braucht, um zu verstehen, was die Charaktere sprechen und wollen. Die Interaktionen sind so simpel umgesetzt, dass man sie auf Anhieb versteht, und wenn man die schlauchartigen Level genau betrachtet, erkennt man auch sofort, was man machen muss.

    Ich muss sagen, dass ich leider nicht wirklich oft in den Genuss solcher Spiele komme und ich habe lange mit mir gerungen, ob ich es mir holen soll. Letztlich habe ich es nicht bereut und mir daher sogar die Mühe gemacht die Trophäen zu komplettieren, was bei zwölf Stück locker machbar ist. Wem es interessiert: Die Spieldauer beträgt ungefähr zwei Stunden, bietet dafür aber in meinen Augen auch genug, um es immer wieder mal zu zocken.


    "Pokémon Platin-Edition" (NDS Lite)


    Die Diamant-Edition ist für mich noch eines meiner liebsten Pokémon-Spiele, welches ich am häufigsten gezockt hatte. Nun habe ich von einem User hier die Platin-Edition erhalten und direkt mal neugierig einen Blick reingeworfen. Und sofort mit den ersten Spielsekunden erkennt man den Unterschied zur Ursprungsversion und im weiteren Verlauf noch mehr. Ich bin doch irgendwie erstaunt darüber, hatte ich sonst immer gedacht, dass es nur ein paar kleine Elemente sind. So aber wurde ich dann doch überrascht und lasse mich einfach weiter auf die Probe stellen.

    Zu Beginn habe ich mich wieder für Plinfa entschieden. Seit meinen ersten Stunden mit der Diamant-Version mein liebster Sinnoh-Starter und habe mich umso mehr darüber gefreut, als ich sah, dass es ein Weibchen ist. Inzwischen begleiten mich noch zwei andere Pokémon, von denen ich eines fest ins Team nehmen werde, bei dem anderen bin ich noch unsicher, obwohl es schon episch wäre, wenn ich das Spiel mit diesem Monster durchziehen würde. Zumindest in der Basisstufe.

    Nun ja, mein Team besteht aus folgenden Pokémon:

    1.) Plinfa (w, lvl. 10, Nick: Najera)

    2.) Sheinux (w, lvl. 10, Nick: Alexis)

    3.) Karpador (schillernd) (w, lvl. 4, Nick: Lady) -> Our God and Savior


    Aktuell bin ich noch in Jubelstadt, werde aber bald meine Reise in Richtung Erzelingen weiter führen. Muss allerdings, ehe ich gegen den Arenaleiter antrete, erst noch meine Monster auf Lvl. 15 bringen. Karpador werde ich natürlich nicht mitnehmen, es kommt erstmal wieder in die Box.



    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Roid ist allerdings auch ein absolut grauenhaft schwaches Deck, demnach hast du nicht viel verpasst, bis auf die Artworks.

    Ich kenne mich mit Oldschool YGO ganz gut aus, also wenn du Decktipps brauchst weil du nicht weiterkommst...

    Sie sind aber super süß, komme ich mit ihnen nicht weiter?



    Der ist nicht schwer. Dürftest eigentlich ohne Extratraining durchkommen.

    Ich kann auch hier Tipps geben, versteht sich.

    Ich bin etwas unterlevelt, deshalb das Training.

  • Sie sind aber super süß, komme ich mit ihnen nicht weiter?

    Das Problem mit ihnen ist, dass sie weder gute Angriffspunkte, noch gute Effekte haben. Ihre Effekte haben auch kein richtiges Thema.

    Und ihre Fusionen brauchen alle spezifische Monster, was es hart macht, exakt die richtigen Hände zu bekommen.

    War einst eines der absolut schlechtesten Decks, mit maximal 4 guten/passablen Karten.

    Man kann sie spielen, sie würden aber eher von anderen Karten getragen werden.


    Pokemon: wundert mich nur deshalb, weil man eigentlich nie trainieren muss, wenn man alle NPCs herausfordert.


  • "Devil May Cry 5" (PS4) -abgeschlossen-


    Mhmmm... Ich will das Spiel nicht schlecht reden, denn es ist ja immerhin ein Spiel aus einer Reihe, die ich über die Jahre hinweg lieben und schätzen gelernt habe, un die es in den nächsten Jahren durchaus noch tun wird. Und doch kann ich nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich beim eigentlich sechsten Ableger der Reihe um ein eher dürftiges Spielerlebnis handelt.

    Die Kämpfe sind zwar wie immer gut umgesetzt und sind aufgrund der neuen und teils sehr bizarr wirkenden Dämonen durchaus herausfordernd und auch ziemlich spaßig, doch die Kernstruktur, nämlich das Leveldesign lässt das ganze ein bisschen leiden. Generell hat mich das Setting von Beginn an nicht umgehauen oder in irgendeiner Weise zu fesseln gewusst, ich empfand es als... anstregend und langweilig... Ach was, ich bin quasi von einer Ecke zur anderen gehetzt, habe mich hier und da mal versucht besser umzusehen, um Fragmente zu finden, aber im Großen und Ganzen war ich einfach nur enttäuscht von dem, was mir da visuell geboten wurde und es wurde zum weiteren Verlauf nicht besser. Im Endeffekt ist es für mich zwar vom Kampfdesign her ein nettes Spiel, von der Story und dem Rest aber eher nicht. Ich muss das leider so betonen. Nein, einfach nein.

    Natürlich wurde hier nun das, was man als Fan seit dem vierten Teil, in welchem Nero zum ersten Mal auftauchte, eigentlich schon irgendwie wusste, offiziell bestätigt und hat damit wohl auch einen kleinen Stein ins Rollen gebracht, aber mich persönlich hat das nicht mehr umgehauen, den man hat es halt geahnt und halb gewusst.

    Von den Charakteren her war ich über den Auftritt von Morrison begeistert, auch wenn seine Darstellung hier anders ist als im Anime. Dennoch gefällt mir der alte Kerl im Spiel deutlich besser und hätte mir da ein, zwei Momente mehr von ihm gewünscht. Des Weiteren habe ich auch Nico gern gewonnen aufgrund ihrer ziemlich feschen und auch ziemlich vorlauten Art. Sie nimmt halt kein Blatt vor dem Mund und sagt, was ihr in den Sinn kommt. Kein Wunder also, dass Nero mit ihr zeitweise auch mal überfordert ist, aber sie hilft ihm auch wo sie kann. Zudem ist sie Raucherin, was dem jungen Burschen mal so gar nicht passt, aber er ist trotzdem so lieb und zündet ihr die Kippen an, selbst wenn er dafür das Fenster öffnen muss, um nicht indirekt zu ersticken.

    Nun, es ist halt sehr schwer für mich mit diesem Spiel warm zu werden. Bisher habe ich es nur einmal gespielt und beendet. Kein Vergleich zu "Devil May Cry 3: Dante's Awakening" oder gar "DmC - Devil May Cry", die ich nicht nur sehr oft durchgespielt, sondern quasi tot gezockt habe. Wann ich es wieder mal einwerfen werde, weiß ich nicht... ich weiß nur, dass da wohl ein wenig Zeit ins Land gehen wird. Wirklich schade drum.


    "Assassin's Creed Odyssey" (PS4)


    Nachdem mich "AC Origins" so ziemlich begeistert und mir so einige Stunden meines Lebens geraubt hat, dachte ich mir, ich hole mir den Nachfolger und fange damit an. Und ja, ein paar Grundmechaniken sind drin, grafisch so ziemlich gleich, die Steuerung nicht immer fluffig und generell wirkt alles halt auch mal ein bisschen steif... also eigentlich völlig annehmbar. Ein Pluspunkt hierbei, der das ganze so ein bisschen anhebt: Man kann sich zu Beginn entscheiden, ob man eher eine weibliche oder eine männliche Rolle übernehmen möchte. Für mich in Ordnung, auch wenn es kein Zwang ist. Habe mich schon dran gewöhnt, dass es in der Videospiel-Historie eher männliche "Helden" gibt, denn weibliche, von daher kein Beinbruch.

    Habe mich spaßeshalber dann aber doch für das Mädel Kassandra entschieden und bin nun ein paar Stunden mit ihr unterwegs. Die Welt des antiken Griechenlands ist gewiss wieder riesig und man ist dann froh einen vierbeinigen Begleiter dabei zu haben, der zumindest Platz für eine Pferdestärke hat.

    Storytechnisch empfinde ich das Spiel hier als schwierig... ja ich weiß, ich bin aktuell auch selbst schwierig (siehe oben) und doch kommt so langsam der Faden auf. Es dauert nur ziemlich lange, das hatte Origins deutlich schneller bei mir im Griff. Und doch hoffe ich, dass es mir noch im späteren Verlauf mehr bietet. Ich vermisse nur mein geliebtes Pferd aus dem Vorgänger, werde dann halt mit dem Anfangspferdchen auskommen.

    Ich lass mich mal überraschen. Bin aktuell mit Barnabas in See gestochen und in Megaris angekommen. Werde dort erstmal ein paar Nebenquest machen und dann die Hauptquest weiterführen.


    "Pokémon Platin" (NDS Lite)


    Trainieren, trainieren, Pokémon fangen, trainieren und noch mehr Pokémon fangen.... oder so in etwa.

    Aktuell bin ich auf den Weg nach Weideburg und kämpfe und suche mich durch die Gegend, um möglichst jeden Trainer, der dort seit gefühlt Wochen herumsteht und auf ein Opfer wartet, das er zum Kämpfen herausfordern kann, abzufangen, jedes halb in der Erde verscharrte Item, das mal irgendjemand verloren oder weggeworfen hat, mitzunehmen und jedes herumstreunende und wahrscheinlich völlig verlauste Pokémon einzufangen, nur um es auf der Bank in seinem Pokéball verrotten zu lassen. Da schöne Leben eines Pokémon-Trainers.

    Aber mal so im Ernst: Ich bin wirklich auf den Weg nach Weideburg. Werde vorab noch in diese Safari reingehen, um die VM zu suchen und natürlich auch nach weiteren Taschenmonstern.
    Mein Team steht auch inzwischen fest und wird sich bis zur Liga nicht mehr ändern. Habe mich für ein komplettes weibliches Team entschieden. Ansonsten habe ich immer drauf geachtet, das da Gleichstand herrscht.


    1.) Plinfa (Lvl. 42, Nick: Najera)

    2.) Luxtra (Lvl. 43, Nick: Alexis)

    3.) Volnona (Lvl. 42, Nick: Sadie)

    4.) Sichlor (Lvl 42, Nick: Evelyn)



    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

    Einmal editiert, zuletzt von Foxhound ()

  • Mario Maker 2 :heart:


    Ich hatte so lange auf dieses Spiel gewartet. Schon seitdem sie Switch raus kam hatte ich auf ein Mario Maker 2 erhofft. Und nun ist es endlich da. Mit einem wundervollen Storymodus (habe schon zwei Stunden das Spiel angetestet :grin: Es ist einfach so schön! Es macht so Spaß. Die Level im Storymodus fühlen sich wie ein vollständiges Mario Bros. an. Und die Metallcase sieht so schön aus. Hab sie sofort als Aussteller ins Regal gesteht und freue mich wie ein kleines Kind zu Weihnachten. Ich bin der Postbotin heute entgegen gelaufen und die musste auch etwas schmunzeln. Man hat mir wohl angesehen wie sehr ich das Paket erwartet hatte. :blush: Hab ihr dann erst mal einen schönen Tag gewünscht und bin wieder rein gehopst. Mein Freund hatte gerade noch das Essen gemacht und dann ging es schon los. Es ist einfach so schön... (ich glaube diesen Satz werdet ihr noch oft hören :assi:). Ich habe diese 2h gespielt und weiß, dass es noch 10-20x so viele werden.


    Schon lange nicht mehr war ich so unfassbar glücklich mit einem Spiel. Ich hatte bisher noch nichts gebaut, geschweige denn online gespielt. Aber ich weiß, dass ich heute Abend mir noch etwas Zeit für das Spiel nehmen werde. Und am Wochenende werde ich dann richtig mit dem Zocken los legen. :love:


    Und ich weiß, dass dieses Spiel nicht jedermanns Sache ist, aber mich macht es einfach mega glücklich selber meine Level zu bauen. Als Kind hatte ich schon immer meine karierten Blöcke voll gekritzelt mit eigens erdachten Level (ich denke mal damit bin ich nicht alleine :yeah:) und mit der Switch werden meine Träume einfach war. Mario Maker auf der Wii U war der Vorreiter zu einem ganz tollen Spiel was jetzt noch viel ausgefeilter und komplexer ist. Ich glaube die Möglichkeiten sind F A S T unendlich. Und ich freue mich ein Teil dieser tollen Community zu sein.


    Genau wie in Minecraft, Stardew Valley, Breath of the Wild und Animal Crossing werde ich darin viele Stunden versenken. Und es in keinster Weise bereuen. :saint:


    Habe gerade ein paar Glückstränchen in den Augen... ich glaube so glücklich war ich schon lange nicht mehr über ein Spiel. :heart: