Boku no Hero Academia (Anime Season 1 & 2)

  • Ich werde - wie in meinem vorherigen Beitrag schon gesagt - auch bald mit dem Manga anfangen. Mal hoffen, dass die Story später wirklich noch einen Aufschwung bekommt - weiß ja nicht, was da noch so auf mich zukommt ^^

  • Sobald die 26 Folgen um sind, fange ich auch den Manga an.
    Aber bitte denkt alle dran, es geht hier nur um den Anime!
    (als kleiner Hinweis)



    Zitat von Midoriya

    Inwiefern ist er der genialste Charakter?


    Ob man für ein Char eine Sympathie empfindet oder nicht, ist ja erstmal sehr subjektiv, und subjektiv muss ich sagen dass ich den kleinen Kerl echt liebe
    (#No_Homo)


    Aber warum?


    In einer Welt voller Helden, wo jeder eine Kraft hat, hat es Mineta wahrlich nicht leicht. Denn wenn man die Kräfte der Heldenklasse vergleicht, dann ist glaube ich nur die Unsichtbare weit unnützer als Mineta, doch dazu kommt bei Mineta noch, dass sein Körperbau im Vergleich zu anderen alles andere als vorteilhaft ist, denn er ist Kleinwüchsig.


    Aber macht es ihm etwas aus? Nein Mineta kämpft, obwohl er sich vor jedem Kampf in die Hose pisst und selber auch nichts kann.
    Und trotzdem schafft er es immer wieder mit seiner Kraft den Leuten oder der Gruppe zu helfen.
    Szene 1:
    Der erste Auftritt der Bösewichte, als Tsu, Midoriya und Mineta auf dem Schiff gefangen waren, war es am Ende Mineta der alle gerettet hat, nachdem Tsu beide trug und Midoriya sich wieder den Finger brach, half Mineta (auch dem Tode anblickend) letztendlich der Gruppe zu entkommen.


    Szene 2:
    Dies war die letzte Folge, als alle von Todoroki aufgehalten wurden, war es Mineta welcher sich mit seiner Kraft an die 2. Position setzte. Er weiß also mit seinen wenigen Möglichkeiten umzugehen.


    Dazu kommt, daß Mineta einfach ein kleiner Perverser ist und mir somit charakterlich am Meisten taugt, da er durch diese Art und Weise einfach für die lustigsten Szenen sorgt.
    Wie auch zu letzt, alle trainierten für das Sportfest und er sitzt auf seinem Bett und stellt sich stattdessen vor, wie es als Sieger wäre.


    Letzter Hashtag


    #Mineta_makes_Boku_no_Hero_Great_again

    "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)

  • Was man für lustig empfindet, ist auch sehr subjektiv. Du findest die Szenen mit Mineta lustig, weil er pervers ist - mein Humor ist das einfach nicht. Ich finde sogar eher, dass solche Szenen ziemlich unnötig sind.. Letztendlich ist es natürlich jedem selbst überlassen, was man von sowas hält - das ist ja klar. Aus diesem Grund sage ich auch nichts dagegen - wie schon gesagt, es ist halt dein Humor, nicht meiner. Die Aussage "Gibt es hier überhaupt wen, der Mineta mag?" war natürlich etwas falsch gewählt, ich meine - egal was oder wer es ist, es gibt doch immer zumindest ein paar Menschen, die das mögen. xD Ich nehme mal an, dass sogar relativ viele Leute Mineta mögen.


    Die Sache ist halt nur, wie er jemals ein richtiger Superheld werden soll, wenn er sich bei jedem Kampf halb in die Hose macht und immer wegrennen will? Was die erste Szene angeht: Mineta hat doch auch nur zwangsweise gekämpft, weil Asui und Midoriya nicht wegrennen wollten. Wenn es irgendeine Fluchtmöglichkeit gegeben hätte, die nicht reiner Selbstmord gewesen wäre, wäre er sofort abgehauen. Außerdem scheint mir seine Superkraft im direkten Kampf nicht sonderlich nützlich zu sein. Wenn er alleine ein paar Gegnern gegenüber stehen würde, würde er ziemlich sicher instant tot sein. Und was mich auch wirklich stört: er heult echt in fast allen Szenen, in denen er etwas spricht - wenn nicht sogar tatsächlich in allen.. Das gibt mir manchmal das Gefühl, ihm in seine Fresse schlagen zu wollen xD Das ist ernsthaft einfach nur nervig. Und dann ist er auch noch ein Perverser ._.
    Dass ich ihn nicht mag, liegt aber teilweise auch an seinem Design - das ist irgendwie ziemlich gewöhnungsbedürftig, wenn ich ehrlich bin.. Wobei das wohl das schwächste Argument ist. :b

  • Gezwungen oder nicht, er rettete den Tag. Wie gesagt, ich vergleiche ihn immer gern mit Mr. Satan, dieser ist auch der 2-malige Retter der Welt, obwohl er nie etwas gemacht hat außer zu heulen. Dennoch war Mineta am Ende das Glied in der Kette welches allen 3 das Leben gerettet hat (ähnlich Satan der maßgeblichen Anteil am Tod von Cell und Boo hat).


    Wir brauchen da jetzt auch nicht weiter diskutieren, beide haben ihr Ansicht zu Mineta dargestellt ;)


    _________________


    Aber Funfact am Rande:
    In jener Szene hatte der Autor geplant Tsuu sterben zu lassen um zu zeigen wie düster und ernst Boku no Hero sein soll (habe ich mal iwo gelesen ....... der Manga geht ja laut hören sagen nun auch immer mehr in die Ernste Richtung). Letztendlich entschied er sich dagegen, als er merkte wie beliebt Tsuu ist und er sowas nicht mit nem beliebten Char zum Start eines neuen Mangas machen wollte.


    Wie gesagt, es ist nur ein Gerücht welches ich einmal gelesen habe.


    Wenn man diesem aber Glauben schenkt, finde ich interessant das Mineta als Retter auserwählt wurde.

    "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)

  • In jener Szene hatte der Autor geplant Tsuu sterben zu lassen um zu zeigen wie düster und ernst Boku no Hero sein soll (habe ich mal iwo gelesen ....... der Manga geht ja laut hören sagen nun auch immer mehr in die Ernste Richtung). Letztendlich entschied er sich dagegen, als er merkte wie beliebt Tsuu ist und er sowas nicht mit nem beliebten Char zum Start eines neuen Mangas machen wollte.


    Wie gesagt, es ist nur ein Gerücht welches ich einmal gelesen habe.


    Wenn man diesem aber Glauben schenkt, finde ich interessant das Mineta als Retter auserwählt wurde.

    Davon hab ich auch schon mal Wind bekommen
    Oh Gott ich hätte so geweint, wenn sie wirklich gestorben wäre ;A;

  • So, das Festival nimmt ja so langsam Fahrt auf, die Teamfights beginnen und alle wollen auf unseren Mainchara.


    Werde jetzt anstatt auf die Folgen eher die Gespanne analysieren:


    Midoriya + Okacho + Fumikage + Tool-Mädchen:
    Klare Strategie: Rennen
    Dennoch dank Okacho und den Tools ein sehr mobiles Gespann, Fumikage kümmert sich um die Halbdistanzkämpfer wie Tsuyu und die außergewöhnlich mobilen (Kacchan).
    Dank Mineta wird das Spiel um sie aber interessant, weil die Mobilität ohne den Weg in die Luft nichts mehr außergewöhnliches ist und Midoriya OfA kaum einsetzen kann. Damit muss Fumikage den Gegner auf Distanz halten, was aber bei Mobilitätsmonstern wie Iida und Bakugou durchaus schwer werden könnte. Zudem dank Dark Shadow im Prinzip ein Kämpfer mehr.


    Iida + Momo + Kaminari + Todoroki:


    In meinen Augen das beste Gespann.
    Iida bringt die so wichtige Mobilität, Kaminari kann dank Momo seine Elektizität free spammen und Todoroki ist der beste Kämpfer der 1-A und kann außer im Nahkampf jeden komplett zerstören.
    Aber dank Iida und der Denki/Momo-Combo wird es schwer bis unmöglich da nahe heran zu kommen.


    Kacchan + Kirishima + Sero + Ashima


    Hier verstehe ich die Komposition nur zum Teil.
    Bakugou + Sero macht schon Sinn, hat man ja schon gesehen.
    Kacchan fliegt durch die Gegend und Sero verhindert, dass er auf den Boden kommt.
    Weil das Team dadurch schon sehr mobil und offensiv ist bringt Kirishima die Landeplattform und den Schutz für Bakugou, wenn er zurückkommt.
    Nur Ashima versteh ich nicht.
    Gift-Quirk gegen Distanzangriffe?
    Im Nahkampf sollte keiner an Kirishima vorbeikommen.


    Aber nun mein Lieblingsteam:


    Tsuyu + Mineta + Shouji


    Alleine die Idee ist genial.
    Die kleinsten sind in Shoujis Flügeln geschützt und können dank Minetas Klebebällen und Tsuyus Zunge gezielt die Teams festhalten und ohne zu kämpfen die Bandanas klauen.
    Dazu haben sie dank Shoujis Quirk eine gesteigerte Übersicht, können also kaum von hinten angegriffen werden und wegen dem geringen Gewicht seines Teams kann sich Shouji fast uneingeschränkt bewegen und weitaus schneller reagieren als Teams mit vielen Trägern.


    Das Risikoärmste Team, sehe ich recht sicher weiter.


    Was haltet ihr von dem Teams und noch wichtiger:
    Was erwartet ihr vom Kampf zwischen Midoriyas und Todorokis Team?

  • Das Problem ist, dass du die Teams allerdings nicht überanalysieren darfst. Manche haben bei der Wahl ihres Teams schon im Voraus eine Strategie im Kopf gehabt. Manche hatten eine Strategie, konnten diese aber nicht umsetzen weil die Leute dafür schon vergeben waren. Und manche kümmert eine Strategie gar nicht, weil sie lieber auf volle Power setzen. Bakugo ist zum Beispiel der letzte Fall - er setzt eher auf seine eigene Fähigkeit. Sero war in dem Falle ein Glücksgriff, während Kirishima vor allem als Rückhalt voll und ganz Sinn macht. Bakugo kann seine Explosionen spammen wie er will, Kirishima macht das durch seinen eigenen Quirk nicht viel aus, was ihn natürlich sehr wichtig macht wenn jemand direkt Bakugo's Team angreifen will. Ashima wird hauptsächlich drin sein um gegen Todoroki's Eis anzukommen, sprich selbst wenn die Füße eingefroren werden, kommen sie mit der Säure wieder raus.


    Auch Iida's Rolle gibst du in dem Kontext zu viel Bedeutung. Iida hätte in puncto Mobilität für Deku's Team gepasst, da Uraraka durch ihren Quirk das Gewicht der anderen mehr oder weniger eliminieren kann (was es ihm theoretisch ermöglicht hätte, die anderen Teammitglieder alle selbst zu tragen und mit ihnen wegzurennen). Im Team Todoroki klappt das NICHT, denn selbst wenn er seinen Quirk benutzt - der Rest des Teams könnte nicht mithalten, was dazu führt dass er und Todoroki von Kaminari und Momo isoliert werden würden. Daher ist er wohl am ehesten mit drinnen, weil er körperlich am stabilsten/kräftigsten ist.


    Ansonsten halte ich mich in puncto Meinungen mal zurück, da ich mit dem Manga up-to-date bin. Will nicht versehentlich spoilern oder so.

  • Wie gefällt euch Boku no Hero und was gefällt euch daran?
    Ganz zu Beginn war ich ein wenig skeptisch, weil wir die Handlung gerade in letzter Zeit in so vielen Serien und Filmen hatten, dennoch war ich von My Hero Academia positiv überrascht! Ich finde er hebt sich durch seinen schönen Zeichenstil und gut durchdachten Charakteren von anderen Anime ab.


    Welchen Char mögt ihr am meisten?
    Es gibt sehr viele Charaktere, die ich in My Hero Academia gerne hab. Ganz am Anfang mochte ich noch Kacchan wegen seinem Design, aber der Charakter an sich ist jetzt nicht so meins. Zu meinen absoluten Favoriten gehören Shinsou, Todoroki, Uraraka und Fumikage. Ich finde noch die Designs von Kirishima, Shoji und Ojiro sehr schön, Tsuyu mag ich auch, gehört jetzt aber nicht wirklich zu meinen Favoriten. Bei diesen Charakteren gefiel mir ihre erster Auftritt sehr, sonst konnte man eigentlich noch nicht so viel sehen: Yaoyorozu, Monoma und sehr viele Villains, von denen wir leider noch gar nix gesehen haben :/


    Habt ihr Hasscharaktere? Wenn ja, wen?
    Bis jetzt eigentlich nicht, obwohl ich eher dazu tendiere Deku nicht so sehr zu mögen. Mich sprechen Hauptcharaktere generell nicht so an, aber diese ganze Sache mit seiner Superkraft gefällt mir jetzt nicht so, auch wenn er bis jetzt auch ohne Superkraft sehr gut durchgekommen ist, zBsp beim Wettrennen.
    All Might und Kacchan nerven langsam aber auch so ein bisschen. Von beiden Charakteren sieht man sehr oft nur noch das gleiche Verhalten, ein bisschen Abwechslung würde meine Meinung dazu ändern.


    Welche Szene war bisher eure Lieblingsszene?
    Definitiv All Might vs Noumo. Sehr intense und ernst. Ich hatte in diesen Folgen sehr stark das Gefühl, dass All Might von den Villains wirklich getötet wird, dass das im Endeffekt nicht passierte überraschte mich sogar. Ich mag auch viele Szenen wo Todoroki auftretet zbsp in der neuen Folge als er das ganze Stadion vereiste. Das Finale des Reiter Kampfes war auch eine sehr starke Szene, auch wo Monoma heimlich die Bänder stiehlt, gehört zu meinen lieblingsszenen. Die Szenen, wo Shinsou auftauchte gefielen mir auch sehr, ich finde seine Synchro auch richtig passend x)
    Mineta hatte bis jetzt auch sehr viele lustige Szenen (:


    Welche Erwartungen habt ihr an Staffel 2?
    Ich hoffe wir sehen noch viele Sachen nach diesem Tournament Arc, danach werde ich wohl damit anfangen, den Manga zu lesen :x


    Zum Start von Staffel 2: Welche Eindrücke habt ihr nach der aktuellen Folge?
    Ich finde es wird langsam ein wenig zu schnell bzw. zu viel. Seit Anfang von Season 2 hatten wir nur Action und Wettkämpfe und ich hab das Gefühl, dass wir erst die Hälfte vom Tornament erreicht haben, weil später wahrscheinlich noch mehrere Kämpfe folgen werden. Zum einen hat man nicht wirklich die Gelegenheit, sich davon auszuruhen, weil schnell zur nächsten Runde geswitched wird, zum Einen aber wünsche ich mir auch, dass wir schnell zum nächsten Arc wechseln und vielleicht was von den Villains zu sehen bekommen.
    Außerdem war ich heute ein wenig enttäuscht von der Folge. Ich hätte ein wenig mehr von Shinsou erwartet. Er hatte bis heute so starke Auftritte. Ich hab ehrlich gesagt wirklich gedacht, dass er am Ende des Tournaments siegen wird oder dass er Undercover ein Villain ist, das hätte ich mir sogar gewünscht xD Dass er gleich gegen Deku antretet und dann von der ersten Runde an fliegt war unerwartet.


    Ich freue mich jedoch auf die nächste Folge. Neben One Piece und AoT ist My Hero Academia einer der sehr wenigen Anime, die ich zur Zeit schaue (:

  • Problem bei All Might ist halt, dass er als Held ein sehr eintöniges Erscheinungsbild hat und dieses auch konsequent repräsentieren muss.
    Deshalb gefällt vielen (auch mir) sein Auftreten als Mentor weit mehr, weil so wenigstens ein bisschen Tiefe kommt.


    Und Kacchan hast recht.
    Als Rüpel recht langweilig, aber da steckt (wie man nach seinem Battle gegen Deku gesehen und im späteren Verlauf auch oft sehen wird) doch ein bisschen mehr dahinter.


    Aber ich hoffe einfach, dass das Turnier langsam rumgeht, ich mag den Arc einfach nicht.
    Turniere sind inzwischen einfach so Mainstream und verlieren einen guten Teil ihres Reizes wenn man wieder 1v1 zwischen Main und Nebencharakteren kommen.
    Naruto alleine hat das Thema schon überreizt.

  • Die neueste Folge war wieder mal ziemlich cool. Ich hab gehört, dass die Kämpfe im Manga nur je eine Seite lang gewesen wären, und dass Bones viel selbst hinzugefügt hat. Ich muss sagen, dass mir das sehr gut gefallen hat. Es fühlte sich einfach genau richtig an, weder zu lang noch zu kurz. Jetzt bin ich ziemlich gehyped auf die nächste Folge. Wurde zwar schon gespoilert wer gewinnt, aber ich freu mich einfach auf Best Girl Uraraka :)


    Der Grund warum ich eigentlich poste ist wegen dieser Bilder die ich gefunden habe, die musste ich hier in einem Pokemonforum einfach teilen:

  • War insgesamt ne gute Folge, aber mich stört, dass es auch dieser Anime/Manga augenscheinlich nicht schafft, starke weibliche Charaktere zu integrieren. Klar, sie sind sympathisch/lustig/süß aber ich habe mir mehr erhofft als das. Kein einziges Mädchen im Finale ist schon traurig.


    Bin gespannt wie Deku lernt seinen Quirk zu kontrollieren.

  • Wie gefällt euch Boku no Hero und was gefällt euch daran?
    Ich find den Anime super. War zunächst etwas skeptisch, weil er eine Formel hat, die es wie Sand am Meer gibt, aber die wird hier mit sympathischen Charakteren und einem netten Zeichenstil gut umgesetzt. Find den MC auch schnieke, was eigentlich bei mir eher seltener der Fall ist, da ich die Hauptcharaktere meistens eher uninteressant finde.
    Storymäßig bin ich mal gespannt, was noch so alles auf mich zukommt. Hab mich ein bisschen Spoilern lassen, also glaube ich kaum, dass ich nach der jetzigen Staffel weiter warten kann und werde mir erstmal den Manga bis zur aktuellen Stelle gönnen. Ich freu mich drauf, hihi.


    Welchen Char mögt ihr am meisten?
    Deku ist so kjut und fluffy, ich will ihn knuddeln. Davon abgesehen finde ich seine Art voll motivierend. So sehr, dass ich mir ein Plüschi von ihm gemacht habe, das mich jetzt immer dazu antreiben soll, Sport zu treiben. xD
    Ansonsten finde ich Tsuyu-chan toll. Sie ist auch super kjut und ich mag es, wie sie andere immer am wunden Punkt trifft.
    Iida ist auch klasse, lustigster Tüb right there. Sein Spitzname "Notausgang" gefällt mir auch sehr, hehe.



    Habt ihr Hasscharaktere? Wenn ja, wen?
    Kann den Hype um Ochako nicht ganz verstehen, finde da andere der weibliche Charaktere schon deutlich schicker (Tsuyu <3), aber Hasscharakter ist sie bei weitem nicht.
    Ansonsten finde ich den Traubenzwerg richtig nervig. Aber auch nicht so sehr, dass ich ihn hassen müsste. Finde trotzdem gut, dass er nicht ganz so häufig vorkommt.


    Welche Szene war bisher eure Lieblingsszene?
    Gute Frage, ich hab viele. Witzig finde ich vor allen Dingen fast alle Szenen mit Iida. Wie er immer so herumfuchtelt, der Typ ist einfach genial. :D
    Außerdem fand ich den Kampf Izuku vs. Shouto toll. Auch wenn der arme Izu sich mal wieder hart verstümmeln musste.


    Welche Eindrücke habt ihr nach der aktuellen Folge?
    War ja jetzt mehr nur Vorbereitung für den letzten Kampf und den Stain Arc gewesen, aber hat mich gut für die weiteren Folgen/Kapitel gehyped.


    Mehr hab ich erstmal net zu sagen bzw hab keine Zeit mehr. Aber jedenfalls, BnHA ist toll und aktuell einer meiner Lieblingsanime, auf den ich mich jede Woche sehr freue. Ach und als Warnung, ich shippe IzuKatsu

  • Welches Pairing shippt ihr am meisten? 8

    1. Ochako x Izuku (5) 63%
    2. Ochako x Katsuki (1) 13%
    3. Tsuyu x Izuku (1) 13%
    4. Tsuyu x Fumikage (1) 13%
    5. Denki x Kyoka (2) 25%
    6. Denki x Mei (0) 0%
    7. Shoto x Momo (2) 25%
    8. Katsuki x Izuku (1) 13%
    9. Shoto x Izuku (1) 13%
    10. Tsuyu x Katsuki (1) 13%
    11. Mina x Katsuki (0) 0%

    Ich habe mich heute ziemlich mit Pairings in BnHA beschäftigt. Habe da heute etwas mit @Hiyori, @zerolino und @Esdeath bisschen darüber gequatscht. Ich shippe ja so einige..., bzw. könnte ich mir ein paar relativ gut zusammen vorstellen.
    Am meisten Ochako x Izuku, Ochako x Katsuki, Tsu x Izuku, Tsu x Fumikage, Denki x Kyoka, Shoto x Momo.



    In der Umfrage könnt ihr natürlich auch wählen, welches Pairing ihr am liebsten habt. Wenn es ein Pairing gibt, was nicht in der Umfrage ist, dann könnt ihr das natürlich auch so in einem Post schreiben.
    Mich würde auch wirklich interessieren, welches Pairing ihr am meisten shippt und auch warum. Oder auch wen ihr euch gar nicht zusammen vorstellen könnt.
    Ich z. B. finde Katsuki x Izuku so meh. Die zwei sind Rivalen und das soll mMn auch so bleiben. (Auch wenn es süße Fanarts von den beiden gibt.)


    Vielleicht fallen euch ja auch noch ein paar interessante Pairings ein ^-^


    Liebe Grüße
    Shizumi~


    Edit: @niemand nun ists in der Umfrage hinzugefügt!
    Btw lol, voll interessant Tsu x Kat-chan. An die zwei dachte ich um ehrlich zu sein noch gar nicht. Das sind wirklich interessante Gegensätze und explodierender Frosch... xD muss schon sagen, du hast echt gute Gedankengänge ^^

  • Also da fehlt oben das beste Ship!!!!


    Favo-Ship:


    Tsu × Kaa-chan
    Die beiden passen einfach perfekt zusammen, denn Kaa-chan und Tsu sind sowohl vom Charakter her als auch von der Fähigkeit her, wie Jin und Jang. Und wir alle wissen Gegensätze ziehen sich an. Außerdem würde es zwischen den 2 nie langweilig werden mit Tsus direkter und Bakugos aufbrausender Art.
    Zumal, wenn man Todoroki als Bsp nennt, bei Tsu und Kaa-chan ein explodierender Frosch rauskommt. Wie geil wäre das denn^^?


    2. Mineta × jeden weiblichen Char
    Einfach weil Mineta der Obercoolste ist.


    3. Deku × Urara
    Hier kann man es schlecht beschreiben, aber die 2 gehören einfach zusammen.
    Zumal beide sich sehr ähnlich sind, anfangs schwach und zerbrechlich und trotzdem geben sie alles um nach größeren zu streben. Außerdem agieren sie super zusammen.

    "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)

  • Wie gefällt euch Boku no Hero und was gefällt euch daran?
    Mir gefällt es einfach, dass es nicht dieses 0815 Heldenkram ist und dass auch eine "schwache" Person der Protagonist ist. Zudem finde ich die Idee mit den Spezialitäten besonders, da diese nicht jeder haben kann und es dennoch noch immer Normalos gib, wo der Prozentsatz weniger als die mit der Fähigkeit ist. Alles in einem bin ich froh, dass @Shizumi mich dazu gezwungen hat (ja, dafür hasse ich dich bis heute noch -.-) den anzusehen, denn sonst hätte ich einen guten Anime verpasst.


    Welchen Char mögt ihr am meisten?
    Einige, darunter Tsuyu, Izuku, Ochaku, Fumikage, Izuku und vor allem Shoto.
    Tsuyu: Sie ist vom Charakter sehr direkt, wodurch es immer wieder zu Probleme kommen kann, da sie ihre Gedanken frei heraus spricht und dadurch andere provoziert.
    Izuku: Ich mag seine Art einfach. Egal wie stark sein Gegner ist, er versucht diese dennoch zu motivieren (sage nur der Kampf Izuku vs, Shoto) und versucht immer über seine Grenzen zu gehen. Allerdings geht mir sein Geheule manchmal sehr auf die Nerven xD
    Ochaku: Sie könnte wie ich sein. Sie ist zielstrebig und versucht mit allen Mitteln, ihre Familie so gut es geht zu unterstützen. Zudem ist sie sehr besorgt, wenn es um Izuku geht. Ihre Fähigkeit, Dinge schweben zu lassen, ist echt cool.
    Fumikage: Ich würde gerne wissen, wie er normal aussehen würde, also ohne diese Federn im Gesicht. Aber er ist mir auch sehr symphatisch.
    Shoto: Mein absoluter Favcharakter. Er vereint meine beiden Lieblingstypen Feuer und Eis in einem und ich finde es cool, dass er seinem Vater beweißen will, dass er auch ohne seine Erbanlage weit voran kommt. Zudem finde ich seine Vergangenheit echt traurig ;(


    Habt ihr Hasscharaktere? Wenn ja, wen?
    Hasscharaktere nun nicht so, aber ich komme einfach mit Katsuki nicht klar, liegt wohl dadran, dass er mir etwas zu aggressiv an die Sachen herangeht und keine Rücksicht auf andere nimmt. ER wäre der perfekte Antagonist, von seiner jetzigen Art xD


    Welche Szene war bisher eure Lieblingsszene?
    Eindeutig die Szene, als Shoto mit Izuku über seine Vergangenheit redete und auch der Kampf zwischen den Beiden. Wünsche mir bis heute noch immer, dass dies der Finalkampf gewesen wäre :S


    Welche Erwartungen habt ihr an Staffel 2?
    Es soll einfach weiterhin spannend weitergehen und mehr über die anderen Charaktere preisgeben.


    Zum Start von Staffel 2: Welche Eindrücke habt ihr nach der aktuellen Folge?
    Ich will, dass es sehr schnell weiter geht, denn ich will nicht warten.


    Lieblingspairing?
    Kann und will ich noch nicht sagen, sorry @Shizumi  :P


  • So, Hälfte 1 von Staffel 2 ist rum und damit findet auch das Turnier sein Ende.
    Am kommenden Freitag beginnt damit der "Field Training Arc", der scheinbar ebenfalls 12 Folgen erhalten wird (ich feier das, weil ich den Arc liebe).


    Recappen wir also die erste Hälfte und damit das Turnier.


    Was mir sehr früh aufgefallen ist:
    Die Animationsqualität hat sich nochmal erhöht.
    Das sieht man nicht in den Zeichnungen, sondern in kleineren Details, wie Mimiken der Charaktere im Hintergrund oder einfach Iidas viel stärker ausgeprägte Gestik beim Sprechen (die Hände lockern das einfach sehr auf).
    Das kann man Bones geändertem Zeitplan verdanken, da man nun mehr Zeit für den BNHA Anime hat und damit auch mehr Details in aller Ruhe animieren kann.
    Schöne Aufwertung, wurde aber auch für einen bestimmten Kampf nötig.


    Zur Story an sich:
    Turniere kennt man ja schon en masse, aber ich bin der Meinung, dass die Stärke des Animes weniger die Spannung in die Richtung "oh, ein Turnier", sondern mehr die daraus resultierenden zwischenmenschlichen Beziehungen und Erfahrungen sind, wie z.B. der Brainwashing-Typ aus Runde 1, das Match Stahl vs Hardening, in dem aus ärgsten Konkurrenten und Rivalen beste Freunde werden oder einfach Urakaras Entscheidung, sich nach dem Turnier nicht auf Räumungsarbeiten zu spezialisieren, sondern ein Praktikum bei einer Agentur, die in einem stark kriminellen Bezirk Mano a Mano das Verbrechen bekämpft zu wählen.


    Aber kommen wir zu dem zentralen Charakter der ersten Hälfte:
    Todoroki Shuto.
    Sein Charakter, seine Stärke und seine Hintergrundgeschichte wurden zwar flott erklärt, aber es kam mir nicht überhastet, sondern sehr bewusst vor, was die Geschwindigkeit der Einführung des Charakters zeigt.
    Er ist definitiv ein Gewinn für den Cast und der Zeit, die in ihn geflossen ist, mehr als würdig.
    Sein Kampf mit Midoriya ist für mich dazu DAS Highlight der 12 Folgen gewesen.
    Für mich ist auch er und nicht Bakugou der Gewinner des Turniers.
    Was hat Todoroki aus dem Turnier gewonnen?
    Er ist mit sich im Reinen, versucht dadurch über sein Trauma hinwegzukommen und wird, sollte er es schaffen, mit beiden Hälften kämpfen, was den Nachteil seiner Eisseite, die er bereits meisterhaft beherrscht komplett negiert.
    Deshalb fand ich den Titel "Todoroki Shuto: Origin" sehr schön gewählt.
    Wie schon bei Midoriyas und Bakugous jeweiliger Folge wird hier der Beginn seiner Karriere und seiner Weiterentwicklung gesetzt und das mit einem Denkmal.
    Midoriya vs Shuto war einfach ein genialer Kampf, der in grade mal 2 Folgen Shutos Trauma erläutert, ihn wachgerüttelt und eine der besten Animationen der Season geliefert hat.


    Hier bin ich mir nicht mal sicher wer mehr erreicht hat.
    Midoriya hat seine Entschlossenheit als Held gezeigt und Todoroki dazu gebracht sich weiterzuentwickeln, der jetzt seine Position als einer der Topkämpfer der Klasse gegen den Turniersieger Bakugou behaupten muss.


    Aber Bakugou konnte einem nur Leidtun.
    Im ersten Kampf eine komplett unterlegene Gegnerin, danach einen starken Gegner, den er aber dank überlegenem Stanigma schlagen kann, dann ein Matchupwin und im Finale einen Gegner, der nicht alles gibt.
    Sein Willen, jeden in Topform zu schlagen wurde nicht erfüllt, er hat "nur" gezeigt, dass er ein riesiges Talent ist, aber ein richtiger Gegner hat sich ihm nicht in den Weg gestellt.
    Schade für ihn, aber dafür hat er neben den Kämpfen als erstklassiger Analyst geglänzt und er kennt die Grenzen der Quirks, dazu bringen ihn auch Stressitutationen wie sein Kampf gegen Kirishima nicht aus der Ruhe und er erklärt auch das Design seines Kostüms einen Schritt weiter.
    Er zeigt sich hier zwar als der Hitzkopf, der er ist, aber dass er alles andere als unüberlegt handelt wird auch immer deutlicher.
    Im Kampf ist er er beste der 1-A, sein Talent, seine Intelligenz und seine Ruhe in Stresssituationen sind kombiniert mit seiner geringen Reaktionszeit und einem vielseitigem Quirk einfach eine gigantische Basis und er ist in der Lage sie bis zum Ende zu nutzen.


    Und als Eingang zum nächsten Arc dann noch Ingentums Verkrüppelung durch Stain und damit Iidas Hass auf diesen. Sein Idol einfach niedergestreckt, er tut mir aufrichtig leid.


    Aber das reicht fürs erste mal, jetzt erst mal Hype auf Stain und den Field Training Arc.

  • Mal wieder ein Push hier.
    Dieses mal gehts weniger um die Story, als das, was den Anime in meinen Augen auch für Mangaleser (neben der Tatsache, dass der geliebte Manga animiert zu sehen ist) ausmacht:


    Er fügt Dinge hinzu.
    Das hat er (ehrlich gesagt) erst in der zweiten Hälfte von Staffel 2 gemacht, während der Intership, aber es hat mir extrem gut gefallen.
    So sieht man neben dem Trio, um das sich der Arc dreht (Deku, Iida, Todoroki) auch immer wieder Kacchan und Best Jeanist, der an Kacchans Charakter arbeiten will (im Manga hat er das erst sehr viel später erwähnt, davor war der Inhalt der Intership neben der Frisur komplett unbekannt).
    Dazu wird das inzwischen befreundete Duo Kirishima/Tetsutetsu und Momo/Itsuka immer wieder kurz gezeigt, um ihre Erlebnisse zu zeigen. Auch Urarakas Trainingsszenen und ihre Beziehnung zu Gunhead machen mir immer Spaß, man sieht, dass ihre Intership wirklich ihren Zweck erfüllt.
    Find ich da ganz nett, bringt etwas Abwechslung rein und zeigt den "normalen" Alltag der Helden, wenn nicht grade Stain rampagt.
    Auch Endevours kurzen Kampf/seine Aufräumaktion mit den Nomous ist (Manga auf aktuellem Stand mit einbezogen) die einzige Szene, in der man ihn in Aktion sieht. Dadurch wird gezeigt, was man mit dem Feuer-Quirk alles machen kann und was für eine Macht die #2 überhaupt hat.
    Das lockert die Intership auf und nimmt den Fokus irgendwie etwas von Deku und Co.


    Aber nun zu meinem Highlight:
    Der heutigen Folge.
    Keine dieser Szenen kommt so im Manga vor und trotzdem war es eine der in meinen Augen besten Animefolgen, weil sie alles hatte, was ein Filler haben sollte:
    Man sieht Todorokis disfunktionale Beziehung zu Endevour, die scheinbar nicht mehr nur von Hass, sondern auch vom Wissen, dass sie voneinander profitieren geprägt ist, dazu amüsiert es Todoroki, wenn sein Vater über etwas wütend ist.
    Dazu sieht man, dass Endevour ein extrem stolzer Mann ist (allein, dass er eine derartig wichtige Verhaftung ungern auf sich nimmt, weil sie nicht seine Leistung war), er aber auch die jungen Helden aus der Not heraus deckt.


    Aber das ist alles Beiwerk, denn ein Charakter, der es verdient hat, hat endlich mal Spotlight erhalten:
    Froopy, die mir in dieser Folge echt ans Herz gewachsen ist.
    Sie hat einen sehr starken Auftritt, vom Zweifel an ihrem Job über die Freundschaft zu Sirius bis hin zum blanken Vertrauen, dass sie den Villain nicht besiegen kann und der Captain es wie auch immer regeln wird geleistet.
    Dazu durfte man auch endlich mal etwas von ihrer Persönlichkeit sehen, was sie sehr sympathisch gemacht hat.
    Und sie ist ihrer Antwort, was einen wahren Helden ausmacht, scheinbar näher gekommen.


    Insgesamt eine unerwartet kurzweilige und spannende Folge, ich hab sie sehr genossen und hoffe, dass man sowas immer wieder einstreut, weil es zwar Filler sind, sich aber nicht wie solche anfühlen.

  • Aber nun zu meinem Highlight:
    Der heutigen Folge.
    Keine dieser Szenen kommt so im Manga vor und trotzdem war es eine der in meinen Augen besten Animefolgen, weil sie alles hatte, was ein Filler haben sollte:
    Man sieht Todorokis disfunktionale Beziehung zu Endevour, die scheinbar nicht mehr nur von Hass, sondern auch vom Wissen, dass sie voneinander profitieren geprägt ist, dazu amüsiert es Todoroki, wenn sein Vater über etwas wütend ist.
    Dazu sieht man, dass Endevour ein extrem stolzer Mann ist (allein, dass er eine derartig wichtige Verhaftung ungern auf sich nimmt, weil sie nicht seine Leistung war), er aber auch die jungen Helden aus der Not heraus deckt.

    Das ist schon eines von einigen Beweisen, dass der Anime ausführlicher ist als der Manga.
    Das finde ich richtig schön, dass Shoto mittlerweile so "locker" gegenüber seinem Vater ist. Endeavor ist zwar ein starker Held und so, aber halt ein scheiß Vater. Ich hoffe halt echt schon ein bisschen, dass er sich noch verbessert. Vor allem weil sich Shoto Mühe gibt und trotz er noch solch einen Hass gegen seinen Vater hegte, sich mit ihm zusammentut und dort ein Praktikum macht. Fand ich richtig nice von Shoto.

    Aber das ist alles Beiwerk, denn ein Charakter, der es verdient hat, hat endlich mal Spotlight erhalten:
    Froopy, die mir in dieser Folge echt ans Herz gewachsen ist.
    Sie hat einen sehr starken Auftritt, vom Zweifel an ihrem Job über die Freundschaft zu Sirius bis hin zum blanken Vertrauen, dass sie den Villain nicht besiegen kann und der Captain es wie auch immer regeln wird geleistet.
    Dazu durfte man auch endlich mal etwas von ihrer Persönlichkeit sehen, was sie sehr sympathisch gemacht hat.
    Und sie ist ihrer Antwort, was einen wahren Helden ausmacht, scheinbar näher gekommen.

    Sie ist dir erst in dieser Folge ans Herz gewachsen? Waaaas? Besser spät als nie, hihi. Sie ist ja mein Lieblingscharakter. Aber gut, heute hat man besonders toll ihre Persönlichkeit gesehen. Ich hab die Folge so geliebt, die könnte ich sooft gucken und ich krieg nie genug von (okay allgemein bei dem Anime fühle ich so). Aber sie hat sich echt super zu Siruis ergänzt und sie haben sich super verstanden. Und Hut ab, dass sie sich traute zu sagen, wo sie sich grad befanden, obwohl ihr bewusst war, dass sie damit ein Risiko eingehen wird. Aber dadurch kam der Captain eben auch rechtzeitig. Sie hat sich aber echt super geschlagen. Ich fand Tsu schon die ganze Zeit voll toll... und jetzt ist sie noch toller... ahh.
    Fand es echt toll, mal so eine Folge wie diese zu sehen. Wäre schon cool, wenn solche Folge zu den anderen Nebenchars auch kommen könnten, die schon nicht so viel Screentime bekommen. Gibt echt noch einige, wo man wenig weiß, wie z. B. bei Mina oder Fumikage usw. Über Katsuki weiß man überraschenderweise auch nicht so viel, va über seine Familie (aber ich bin mir sicher, dass das früher oder später mal aufgeklärt wird, ich denke mal, die Mangaleser wissen was ich meine.

    Insgesamt eine unerwartet kurzweilige und spannende Folge, ich hab sie sehr genossen und hoffe, dass man sowas immer wieder einstreut, weil es zwar Filler sind, sich aber nicht wie solche anfühlen.

    Geht mir voll und ganz genauso. Hat sich keineswegs angefühlt, wie ein Filler und sowas wie diese Folge heute, würde ich auch gerne öfter sehen.

  • Nachdem mir in den letzten Wochen von diversen Personen empfohlen wurde, doch endlich mal Boku no Hero Academia zu schauen (Grüße gehen raus an Kasumi und Terra ), habe ich das vor einigen Wochen in die Tat umgesetzt und verspüre mittlerweile das starke Verlangen mich dazu zu äußern. Ich denke, dass es dafür angebracht ist, dieses Topic mal wieder aus der Versenkung zu holen (warum auch immer das hier überhaupt so inaktiv geworden ist, huh).



    Wie gefällt euch Boku no Hero und was gefällt euch daran?

    Vorweg: Ich bin nicht mit sonderlich vielen Anime vertraut, habe also, besonders in diesem Genre, wenig Vergleichswerte. Die erste Staffel hat mir gut gefallen, sie war kurzweilig, angenehm zu schauen und hat Spaß gemacht. Ein wirklicher "Fan" von BnHA wurde ich allerdings erst mit Staffel 2. Irgendwas an dieser Staffel hat mich völlig in seinen Bann gezogen. Ich habe schon lange nicht mehr so sehr bei einem Anime/einer Serie oder etwas Ähnlichem mitgefiebert und wurde so sehr emotional mitgerissen. Dabei kann ich nicht wirklich rational begründen, woran genau das lag. In erster Linie liegt es wahrscheinlich an den durchweg sympathischen und liebenswerten Charakteren, in die ich mich zum Teil sehr gut hineinversetzen konnte. Der Tournament Arc war für mich persönlich ein großer Genuss, aber auch der Stain Arc hat mir sehr gut gefallen, insbesondere, weil der Arc im Grunde den "Beginn" der Schurkenliga und damit der Main-Story markierte. Die Story als Solche steht ja gerade erst am Anfang, entsprechend gespannt bin ich, wie es weitergeht und in welche Richtung sich der Anime entwickeln wird. (Ich weiß sehr wohl, dass der Manga dem Anime deutlich voraus ist, mein Wissen beschränkt sich bisher aber nur auf den Anime). Die musikalische Untermalung ist übrigens absolut genial.

    Kurzum, der Anime hat mich total gepackt, völlig unerwartet ehrlich gesagt, ich hatte nämlich eigentlich nicht damit gerechnet, dass es mir so gut gefallen würde. Warum? Keine Ahnung, hat anscheinend irgendeinen Nerv bei mir getroffen, aber ich beklage mich nicht. Es gibt doch nichts Schöneres, als neue Dinge zu entdecken, die einem (sehr) gefallen. :3



    Welchen Char mögt ihr am meisten?


    Shoto Todoroki

    In der ersten Staffel noch relativ unauffällig (wenn auch badass af), ist Shoto mir in der zweiten Staffel sehr ans Herz gewachsen. Seine Geschichte hat mich gepackt und mitgerissen. Während er sich anfangs noch sehr kühl und unnahbar verhielt und nur das Ziel verfolgte, seinen Vater abzulehnen, ist er mit der Zeit aufgetaut und wieder er selbst geworden. Er erinnerte sich zurück an seinen Traum, ein Held werden zu wollen und arbeitet nun mit ganzem Herzen wieder auf diesen Traum hin. Ich finde, es Bedarf einiges an Courage, sich einer solchen Vergangenheit zu stellen und ich finde es beeindruckend, mit welcher Entschlossenheit er das macht. Gerade wenn man bedenkt, wie viel sein Vater ihm und seiner Mutter angetan hat, ist es ein mutiger Schritt, trotz allem sein Praktikum bei seinem Vater zu absolvieren um von einem wahren Profi-Helden zu lernen und seinem Ziel näher zu kommen. Generell finde ich seine Entwicklung nachvollziehbar dargestellt. Der Kampf mit Deku hat ihn zwar wachgerüttelt, allerdings nicht innerhalb weniger Stunden sein gesamtes Verhalten verändert. Es braucht Zeit ein jahrelanges Trauma hinter sich zu lassen und das wurde schön dargestellt. Er ist trotz all der Veränderung er selbst geblieben und hat keine 180° Wende vollzogen - nach wie vor super badass, aber mit einem echtem Ziel und viel offener als früher. Nicht zuletzt beginnt er jetzt, wo er nicht mehr durch seinen Hass und seine Verbitterung eingeschränkt ist, sich auch um andere zu sorgen, beispielsweise in Bezug auf Iida. Nicht zuletzt scheint er dadurch das erste mal in seinem Leben Freunde zu finden, eine Entwicklung, die mir besonders gut gefällt. Ich bin gespannt, wie er sich weiterentwickeln wird und hoffe, dass er auch weiterhin zum Maincast gehört, da ich eigentlich gerne noch sehr viel mehr von ihm sehen würde. (Außerdem ist er cute af, bisschen fangirlen werd' ich hoffentlich dürfen :$)


    Katsuki Bakugo

    Kachhan hatte es mir bereits in Staffel 1 angetan. Auch wenn er an sich ein enorm unsympathischer Charakter ist, war ich von Anfang an irgendwie fasziniert von ihm. Sein Selbstbewusstsein, seine Entschlossenheit seinen Weg an die Spitze zu gehen und ja, teils auch diese abgehobene und aggressive Art, haben Eindruck gemacht. Ich glaube, ich hab generell ein fable für diese Art von Rivalen, lol.

    Ihm wurde immer und immer wieder eingeflößt, wie sehr er allen anderen überlegen ist und er hat diese Denkweise irgendwann übernommen. Er kann nicht akzeptieren, wenn ihn jemand überragt und setzt alles daran, selbst an die Spitze zu kommen, wobei sein Stolz keine Hilfe von anderen akzeptiert. Ich bin sehr gespannt, wohin uns dieser Charakter noch führen wird und wie sich seine Beziehung zu Deku weiterhin entwickelt. Außerdem gefällt mir, dass er neben seiner enormen Kraft auch noch außerordentlich intelligent ist und ein hohes Kampfverständnis hat. Er hat eindeutig wirklich was drauf, obwohl er zugegeben im ersten Moment nicht so wirkt.

    Bakugo ist wirklich erstaunlich und eigentlich jemand, den man ob seines Charakters eher unsympathisch finden sollte. Er hats mir aber schlichtweg angetan, auch wenn ich nicht in Worte fassen kann, warum es tatsächlich so ist. Manche Figuren mag man wohl einfach, ob man will oder nicht.


    Ich kann nicht sagen, wen der beiden ich mehr mag (aktuell probably Shoto), beide stehen aber mit großem Abstand auf #1.




    Habt ihr Hasscharaktere? Wenn ja, wen?

    Hasscharaktere klingt so böse, aber wenn ich jemanden wählen müsste, den ich nicht mag, wäre das wohl Mineta. Ich empfand ihn die meiste Zeit als ziemlich nervig und auch die Folgen, in denen er im Rampenlicht stand, haben ihn mir nicht sympathischer gemacht. Spricht auch einfach 0 meinen Humor an tbh, mal ganz abgesehen davon, dass ich sein Design schrecklich finde.


    Welche Szene war bisher eure Lieblingsszene?

    Staffel 2, Folge 10. Dass das ne ganze Folge und nicht nur eine Szene ist, ist mir durchaus klar, sie hat mich aber von vorne bis hinten beeindruckt. Speziell die Szene, in der Shoto sein Feuer entfacht und sagt, er möchte doch auch ein Held sein, dazu Dekus und sein Blick in Kombination mit der musikalischen Untermalung (der OST ist generell wahnsinnig gut), Gänsehaut pur.

    Ansonsten kann ich mir die Szene, in der sich die Schüler der A-Klasse ihre Namen ausgesucht haben, immer wieder angucken. I CAN NOT STOP TWINKLING hat mich fertig gemacht und Bakugo hat den Vogel abgeschossen lol. (Chibi Deku in seinem All Might-Kostüm ist cuteness overload, holy)


    Da sich die letzten beiden Fragen auf die mittlerweile abgeschlossene 2. Staffel bezogen, äußere ich mich mal zu Staffel 3 I guess? Keine Ahnung ob ich das darf, das Topic spricht ja an sich nur von Staffel 1 & 2 aber naja.


  • Nachdem ich zwei Anläufe hatte in denen ich My hero academia gestartet aber nach wenigen Folgen wieder abgebrochen habe, hab ich vor ein paar Tagen eunen dritten Versuch gestartet und bemerkt wie toll dieser Anime eigentlich ist..

    Wie gefällt euch Boku no Hero und was gefällt euch daran?


    Ich finde die Story verdammt gut, auch wenn ich generell kein Fan von Superhelden bin. Man merkt in bnha bei einigen Charakteren eindeutig, das sie sich entwickeln und dazu lernen. Jeder hat seinen eigenen Traum, den er verwirklichen möchte und gibt sich auch viel Mühe dies zu erreichen. Auf Grund meiner vorherigen 2 Abbrüche habe ich nicht damit gerechnet, solch einen Gefallen an dem Anime zu finden. Ehrlich gesagt hat mit das Superhelden Zeug ein wenig abgeschreckt^^ Aber nun ja, ich wurde des besseren belehrt.


    Welchen Charakter mögt ihr am meisten?


    Puuh.. das ist eine verdammt schwere Frage. Ich finde so viele Charaktere toll, da ich mich fast gar nicht entscheiden kann. Aber ich versuch mich mal zu entscheiden und meine Wahl fällt auf..


    Denki Kaminari: Eigentlich weiß ich gar nicht, warum ich ihn so gerne mag. Wahrscheinlich wegen meiner Schwäche für blonde Charaktere :D Seine Spezialität ist jetzt nicht so besonders wie die von einigen anderen, aber er erinnert mich an Pikachu und die Nebenwirkung, wenn er zu viel Watt aufeinmal abgibt ist verdammt witzig :D

    Momo Yaoyorozu: Ich finde ihre Spezialität echt cool! Im Kampf kann sie zwar etwas unpraktisch sein, da es doch einige Zeit braucht größere Gegenstände zu erschaffen, aber in anderen Bereichen ist dieser Quirk auf jeden Fall hilfreich. Außerdem ist sie irgendwie auch ziemlich niedlich von ihrer Art her.

    Shota Aizawa: Ach ja, der Klassenlehrer der 1A. Ich liebe den Kerl einfach. Es gibt nicht mal nen genauen Grund, Er ist mir einfach mega sympathisch und irgendwie finde ich ihn auch witzig.


    Habt ihr Hasscharaktere? Wenn ja, wen?

    Ich habe keine Hasscharaktere. Klar gibt es welche, die ich weniger mag als alle anderen aber dennoch nicht hasse. Aber am wenigstens mag ich Mineta. Seine Art ist einfach nervig und sein ständiges Geschwärme über Brüste geht mir extrem auf den Geist.


    Welche Szene war bisher eure Lieblingsszene?

    Die Kampfszene von Midoriya und Todoroki beim Sportfest. Midoriya bricht sich nach und nach seine Finger und versucht Todoroki dazu zu bringen seine linke Hälfte einzusetzen und zu akzeptieren, das er er ist und nicht sein Vater. Das es seine Kräfte sind, auch wenn sie ihm vererbt wurden.

    Bandelby (schillernd)



    "At some point we all look up
    and realize we are lost in a maze."


    John Green - Eine wie Alaska