FF x AV-Collab: Lies mir ein Gedicht vor! — Vote

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • by @Keksilein


    Anmeldung | Vote | Siegerehrung


    Willkommen zum Vote des Collabs zwischen Fanfiction und Audio und Video!


    Zitat von Aufgabenstellung

    Bei diesem Wettbewerb stehen zwei Bereiche im Fokus. Ihr sollt das Schreiben mit dem Vorlesen vereinen, kurz gesagt: Ein Gedicht schreiben und vertonen. Dafür findet ihr euch zu zweit zusammen, wobei einer von euch ein Gedicht zum Thema „Erwachen“ schreibt und der andere es anschließend liest und aufnimmt. Ob nun im Frühling die Natur erwacht oder ihr am frühen Morgen ganz verschlafen aus dem Bett kippt — wie ihr das Thema umsetzt, ist ganz euch überlassen. Wichtig ist nur, dass das Thema klar erkennbar umgesetzt wurde. Es ist nicht erlaubt, die Aufnahme mit Soundeffekten auszuschmücken.


    Sechs tolle Gedichte sind zustande gekommen. Nun könnt ihr entscheiden, welche von ihnen die besten sind! Denkt daran, sowohl auf den Vorlese- als auch auf den Schreibstil zu achten. Hierbei wird das Votesystem des Fanfiction-Bereichs verwendet.


    Ihr könnt 5 Punkte verteilen, maximal 3 an eine Abgabe.
    Verteilt eure Punkte außerdem mindestens an 3 verschiedene Abgaben.



    Schreibt in die Schablone bitte ausschließlich die Zahlen eurer ID und der Punkte ohne zusätzliche Begriffe. Achtet dabei darauf, bei der Schablone zwischen Doppelpunkt und ID/Punktzahl ein Leerzeichen zu machen, damit die Auswertung über den Voterechner ohne Probleme erfolgen kann. Wenn ihr nicht wissen solltet, wie ihr eure ID herausfindet, könnt ihr dies unter anderem hier nachlesen.


    Der Vote läuft bis Sonntag, den 23.04.2017, um 23:59 Uhr.






    Ihr könnt die Abgaben auch als MP3-Dateien herunterladen, um sie euch bequem unterwegs anhören zu können. Ladet euch dazu einfach den ZIP-Ordner unter folgendem Link herunter: Lies mir ein Gedicht vor!.zip

  • So, dann vote ich mal gleich, bevor ich es wieder vergesse...



    ID: 122366
    A2: 1
    A4: 1
    A5: 3



    Der Schlafwandler
    Eine irgendwie süße Stimme und ein schönes Reimschema, wie ich finde. Das Erwachen anders als bei "Neubeginn" hier keine Erlösung und der Traum scheint schöner und lebenswerter. Mir gefällt es.


    Symphonie
    Sehr interessantes Gedicht. Der Verlauf ist gut und die kleine Geschichte, die erzählt wird, sticht für mich heraus. Das später einsetzende Chaos wird gut von den Versen unterstützt; meiner Meinung nach.


    Neubeginn
    Die Stimme ist sehr angenehm, das Gedicht kurz und prägnant ohne die üblichen, ausschweifenden Ausdrücke. Das Thema "Erwachen" wird hier wohl mehr als deutlich behandelt und beschrieben. Ich bin begeistert!

    Das [wir alle gleich sind] zu wissen, aber nicht fähig zu sein, zu diesem Wissen zu stehen, das macht Diskriminierung aus.

  • Ich hab gerade gelernt, dass AV für Audio und Video steht. Deshalb möchte ich mal schnell mit einem Audio/Video meine Reaktion auf den Wettbewerb veranschaulichen:



    Oder mit anderen Worten: Kinners, ihr heult mir schon wieder die Hucke voll. Warum? Sind eure Leben wirklich alle so schlecht? Und wenn ja, habt ihr mal überlegt, was dran zu ändern?
    Nein im Ernst, verzeiht den Zynimus - wie so oft geht der Trend dahin, negatives scheinbar möglichst edgy aufzuarbeiten. Das Problem ist: Wir sind im Internet, deshalb sticht hier mit so etwas niemand ernsthaft hervor. Kunst, wie ich in letzter Zeit feststelle, muss persönlich sein, sonst ist sie nicht gut. Erst wenn man seinen eigenen Schmerz in wahre Poesie distilliert, entkommt man dem Edgefest der Plattitüden und dem #Forenkitsch, den ich so gerne beschwöre. Damit will ich gar nicht sagen, dass das nicht hier und da versucht worden wäre, aber ggf. war es dann nicht immer überzeugend. Doch anyway, lest selbst, was mir gefallen hat:


    A3: Herz-Ass
    Gleich vorweg: Dieses Gedicht ist zu lang, man hätte das kürzer erzählen können. Macht aber nix, denn immerhalb dieses Wettbewerbs sticht es grandios hervor. Die Verteilung auf zwei Rollen nutzt das Format perfekt aus. Die verarbeitete Erfahrung erscheint mir tatsächlich persönlich udn überzeugend und es wird sinnvoll damit umgegangen. Es wird nicht gejammert, sondern man erklärt, ist genervt... so wie es sich wohl angefühlt haben wird. Ein bisschen gezwungen erscheint mir hier das Erwachen am Ende. Macht aber auch nix, das haben meiner Ansicht nach die wenigsten so wirklich organisch in ihre Gedichte eingefügt. Für Nicht-Jammern, sensiblen Umgang mit einem Außenseiterthema und die großartige Umsetzung gibts jedenfalls die meisten Punkte hier von mir.


    A4: Symphonie
    Noch jemand der nicht jammert! Naja, fast nicht... was ist eigentlich das Problem mit der Triangel? Warum macht die alles kaputt? Ist aber jedenfalls ne schöne Interpretation und der Rhythmus des Gedichts gibt das gut wieder.


    A5: Neubeginn
    Auch das hier klingt nach einer irgendwie persönlichen Erfahrung. Neubeginn, Aufbruch, Erwachen, das ist alles irgendwie drin. Man hätte *etwas* leidenschaftlicher Vorlesen können ;) Aber dieses Licht am Ende des Tunnels soll hier auch geehrt werden.



    Somit also die Punkte:
    ID: 79060
    A3: 3
    A4: 1
    A5: 1



    PS: Ich hätte Lust, diesen Vote im Review-Wettbewerb einzureichen... Außerdem möchte ich jedem The Producers wärmstens an Herz legen und wer die von mir oben eingebundene Szene in ihrer Gänze sehen will, kann sich diese sehr, sehr lustige Interpretation geben!


  • ID: 77823
    A3: 3 Punkte
    A1: 1 Punkt
    A4: 1 Punkt

  • So, dann wollen wir hier mal pushen. Los geht's!



    A3: Herzass
    Das Gedicht scheint mir etwas lang, was mich aber dabeigehalten hat waren die angenehmen Stimmen, das muss ich wirklich anmerken! Es war sehr erfrischend zuzuhören, die Abwechslung zwischen beiden (die meiner Meinung nach auch sehr gut harmoniert haben) hat mich vergessen lassen, dass das Ganze etwas lang war. Das macht darum nichts und kriegt auch keinen Abzug deswegen. Im Vergleich zu anderen Aufnahmen fand ich die Tonquai hier sehr angenehm und es gab keine störenden Geräusche o.ä.
    Zum Gedicht, obwohl ich da sicher nicht der grösste Profi bin, kann ich sagen, dass mir die Umsetzung zugesagt hat. Ich mag Gedichte, die sich nicht zu gekünstelt und hochgestochen anhören sondern zum Nachdenken anregen. Eine spezielle Art das Thema umzusetzen, aber es gefiel mir.
    Also: Angenehmes Texttempo, schöne Aussprache, Thema gut umgesetzt. Das gibt 2 Punkte von mir!


    A4: Symphonie
    (Gut, hier hat mich schon der Titel angezogen, wenn auch eher simpel gehalten mag ich Einworttitel einfach sehr). Auch hier hat mich eine angenehme Stimme überrascht, die mir diese kleine Geschichte fliessend und ohne störende Nebengeräusche erzählt hat. Die Tonqualität hätte meiner Meinung nach nicht viel besser sein können. Allerdings sticht Symphonie nicht durch eine tolle Erzählung, sondern auch durch ein sehr angenehmes Tempo und eine gute Umsetzung heraus. Wenn auch sich nicht alles ganz gereimt hat, so hat mich Symphonie doch überzeugen können und deshalb vergebe ich gern 2 Punkte.


    A6: Was am Ende bleibt
    Ich weiss nicht was es ist, aber die Abgabe hat mich gepackt und stach am Ende einfach heraus. Vielleicht war es die sehr spannende Erzählung, die Betonung, die Stimme, das Melancholische daran oder doch die Geschichte- ich kann es gar nicht wirklich sagen. Sowohl Qualität als auch Aussprache waren sehr gut. An manchen Stellen scheint mir das Gedicht unregelmässig, aber gerade dadurch ist es wieder was Besonderes. 1 Punkt (toller Titel übrigens).


    Bin gespannt wer hier gewinnt und vor allem, wer sich hinter dem Gewinner verbirgt. Viel Glück an alle weiterhin ^^

  • Jetzt auch noch vertont… was die Technik heutzutage alles möglich macht!


    ID: 113459
    A1: 1
    A2: 2
    A6: 2

    2 Mal editiert, zuletzt von lErOI. () aus folgendem Grund: Ich kann nicht bis fünf rechnen, entschuldigt! :(

  • #expertenvote


    1: Ziemlich monoton gesprochen, da hätte ich mir etwas mehr Betonung gewünscht, aber das Gedicht selbst hat einige nette Stilmittel. Die Umsetzung der Themenvorgabe finde ich auch recht ansprechend.


    5: Angenehme Stimme, hört sich nett an. Das Gedicht ist top, der positive Inhalt gefällt mir sehr gut. Die Reime klingen durch das Reimschema überraschend.


    6: Gut erzählte Geschichte. Klingt zwar etwas unregelmäßig, aber das passt ja zum Inhalt. Die verwendeten Bilder wirken recht stark.


    ID: 107092
    A1: 1
    A5: 2
    A6: 2



    EDIT: Ach ja, @Kiriki-chan hat mich noch gebeten, mal kurz für sie zu pushen - ihr habt noch bis morgen Zeit!
    @Alexia @Avalanche @Dusk @Flocon @Kiba. @Nexy @Shiralya

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

    Einmal editiert, zuletzt von Keksdrache ()


  • Die Gedichte gehen durchaus interessant mit dem Thema Erwachen um, das find ich gut (vor allem aber interessant, dass niemand so richtig den Frühling eingebunden hat). Danke an alle Teilnehmer!


    ID: 38743
    A1: 1
    A2: 1
    A4: 2
    A5: 1

  • Okay, eigentlich wollte ich hier nicht voten, aber nachdem ich mir die Abgaben angehört hab, komm ich nicht umhin paar Punkte zu verteilen. ;)


    ID: 37201
    A03: 2
    A04: 1
    A05: 2


    03 — Sich mit dem Vorlesen abzuwechseln war eine sehr gute Idee. Dieser Dialog in Gedichtform klingt dadurch sehr lebendig und das ganze Gedicht hätte wohl ohne nicht ganz so gut gewirkt. Es ist zwar recht lang, aber das braucht die Thematik auch. Ich hatte bei dem Thema des Wettis zwar nicht erwartet etwas zum Thema Sexualität, geschweige denn Asexualität zu hören, aber hey, ich find’s gut! Lob an die beiden Vorleserinnen, das war auch stimmlich schön dargestellt. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, aber das hat sich sehr gesteigert im Laufe des Gedichts.


    04 — Diese freche Triangel! Wie kann sie nur alles aus dem Takt bringen, ja, ist das denn die Möglichkeit!
    Ja, ich fand die Pointe mit der Triangel ziemlich amüsant, allgemein war das Gedicht sehr interessant und ich mochte die lebendige Vortragsweise. Vielleicht an so mancher Stelle bissl schnell, aber dynamisch. So bissl hatte das was von Bühnenstück, ich weiß auch nicht, so als würde am Anfang der Vorhang aufgehen und dann erscheinen all diese Instrumente. Schöne Idee, schön umgesetzt, was soll man da noch sagen?


    05 — Someone has a nice voice! Das Gedicht hat mir gefallen, die Vortragsweise auch. Bin nur noch etwas skeptisch, ob es nicht an einigen Stellen zu schnell vorgelesen war. Einerseits hat’s dazu gepasst, weil sich das so steigerte — vom Gedicht her und auch stimmlich — andererseits gingen so manche Pause dann einfach verloren und alles floss mehr so ineinander. Eventuell war das aber auch gewollt. Anyway, kriegt Punkte, weil ich das Gedicht schön lebendig fand und den Vorleser mochte.


    Zum Schluss noch mal ein Lob an alle, vor allem an die Vorleser, das ist durchaus nicht so leicht, wie man sich das vorstellt und haben das wirklich gut gemacht! (:  
    Ich habe fertig!

  • ID: 20138
    A2: 2
    A3: 1
    A4: 2


    Kurzester Vote ever,weil ich nicht zu hause bin und die show gleicht beginnt


    A2: Inhaltlich nett und schön gesprochen imo, auch guter "Neubeginn"


    A3: vom Konzept her überzeugend und schön umgesetzt, aber doch sehr lang


    A4: überzeugt auch durch den netten Vortrag und hat wie ich finde den schönsten Titel

  • "Wer nicht hören will, muss fühlen."
    - Ludwig van Beethoven


    Oh, ein Wettbewerb mit Pseudo-Anonymität. Wie schön. Und verdammt, mir gefällt hier so ziemlich alles.
    Hätte wohl früher anfangen sollen, weshalb es jetzt nur kurze Kommentare werden.



  • Und damit ist dieser Collab offiziell zu Ende. Ich danke allen sechs Teams für ihre wunderbaren Abgaben und allen Votern für ihre Kommentare. @Wenlok Holmes, @Lauriel, @Rusalka, @Cyndaquil und @Thrawn, dieser Shoutout gehört euch! Außerdem danke an @Kräme fürs Übernehmen der Co-Leitung.
    Herz-Asslichen Glückwunsch an die beiden Gewinnerteams mit ihren symphonischen Abgaben sowie an die Drittplatzierten, für die mir kein ähnlich schlechtes Wortspiel einfällt!
    Eure Preise werden möglichst bald nachgereicht.


    Platzierung

    1.

    Abgabe 3: Herz-Ass

    19

    1 x Ja

    26.03%

    1.

    Abgabe 4: Symphonie

    19

    1 x Ja

    26.03%

    3.

    Abgabe 5: Neubeginn

    14

    1 x Ja

    19.18%

    4.

    Abgabe 6: Was am Ende bleibt

    11

    2 x Ja

    16.92%

    5.

    Abgabe 2: Der Schlafwandler

    10

    Nein

    12.35%

    6.

    Abgabe 1: Eisherz

    8

    Nein

    9.88%


  • Nach einer kurzen Wartezeit gibt es nun auch die hübschen Siegeravatare der Gewinner. Herzlichen Glückwunsch auch nochmal von meiner Seite aus! Und ebenfalls ein Danke an @Hyaku für das Erstellen der Avatare! @Kiriki-chan, @Keksilein, @Galileo, @Kiba., @Avalanche und @Nexy


    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk