Game Development und Pixelart: Feedback, Anregungen etc.


  • Hier könnt ihr jegliches Feedback, Anregungen, Frage, Vorschläge und Wünsche zum Game Development und Pixelart-Bereich und dessen Moderation sowie Komitee anbringen. Egal was es ist, in diesem Thema könnt ihr es ansprechen und werdet garantiert eine Antwort erhalten.

    Nachfolgend findet ihr einige Links zu wichtigen Themen, solltet ihr Fragen haben, so lest euch diese bitte zuerst durch, bevor ihr sie im Fragen-Thema stellt. Viele eurer Fragen werden dort sicherlich bereits beantwortet!


    Wichtige Links im Bereich:

  • Als damaliger Gegner einer solchen Fusionierung, eine Idee, die bereits zu meiner Amtszeit aufgekommen ist (vorrangig von @Silence wenn ich mich recht entsinne), muss ich mittlerweile echt zugeben, dass es wohl der richtige Schritt war und wäre ich noch im Amt gewesen, hätte ich sie jetzt, wo sie umgesetzt wurde - wenn vielleicht auch unter heftigen aber gründlichen Diskussionen - wohl auch befürwortet.
    Ich gebe zwar zu, dass ich den „Erfolg“ jetzt nur schwer bewerten kann, allerdings sollte es allemal besser sein, als zwei Bereiche, die ähnlich sind und seit Jahren unter denselben Problemen gelitten haben, einzeln für sich dahinvegetieren zu lassen. Nach einem kurzen Blick habe ich zumindest auch das Gefühl, dass die Fusionierung zumindest die Verantwortlichen der Bereiche wach gerüttelt hat (vor allem meine ich da die Spriting-Seite) und ich da insbesondere im Wettbewerbs- und Aktionen-Bereich Dinge gesehen habe, die mich durchaus sehr positiv gestimmt haben: Kreative Ideen!


    Aus Erfahrung kann ich hier nur von Seiten des Pixelns sprechen, aber insbesondere die Aktionen, die da in jüngster Zeit gelaufen sind (das mit den Fallszenen der Verbrecher aber auch die Imaginationsache mit den Farbklecksen) fand ich ziemlich awesome und erinnern mich in gewisser Weise an die Aktionen im FA-Bereich - die ich dort ja auch grundsätzlich feiere und toll finde - zumindest in Sachen Kreativität, Communityentertainment usw.
    Bitte, bitte, BITTE in Zukunft mehr davon! Natürlich ist es irgendwie abhängig von der Userbeteiligung und insbesondere das mit den Farbklecksen hat (bisher) ja nicht so viel Anklang gefunden wie die Dezemberaktion (vermutlich weil sie auch durchaus anspruchsvoller ist), ABER dennoch denke ich, dass solche Aktionen für die Community und vllt auch dem einen oder anderen bereichsfremden User viel attraktiver sind, als die normalen Wettbewerbe und daher insbesondere gefördert werden sollten, zumal sie durchaus mehr Raum für Kreativität lassen. Also wirklich bitte daran festhalten allerdings unter Umständen so gestalten, dass sie genug Raum bieten, dass alle unabhängig von ihrem Erfahrungsstand und ihres Könnens leicht Zugang zu solchen Aktionen finden (was imo insbesondere bei der Dezemberaktion richtig gut gelungen ist)!


    Bezüglich der normalen Wettbewerbe der neuen Saison (und dem Weihnachtsettbewerb i guess) fand ich die Aufgaben in beiden Wettbewerben definitiv gut, fand es auch interessant, dass mittlerweile kleine PixelArts Bzw Szenen reeeeecht hochfrequentiert vorzukommen scheinen. Find ich prinzipiell nicht schlecht, da Wettbewerbe an sich ja fördern sollen. Mir ist allerdings auch aufgefallen, dass die Aufgaben selten die volle Zahl an Abgaben haben und daher die Fleißigsten (die halt zu den meisten Aufgaben etwas abgeben) automatisch und fast schon sicher eindeutige Siegeschancen haben. Prinzipiell ist das ja in Ordnung, immerhin haben sie quantitativ auch am meisten getan und ein gewisses Maß an Qualität wird natürlich auch benötigt, dennoch finde ich dass es das irgendwie zu einfach/einseitig macht und das man da eventuell etwas tun sollte.


    Hätte da spontan auch ein paar Ideen, wenngleich es vllt auch nicht die besten sind, aber würde sie trotzdem gern einfach mal einwerfen wollen.


    1. Leichtere Aufgaben
    Gut, das lässt unter Umständen weniger Kreativität zu und unterfordert möglicher Weise natürlich gerade die, die durchaus was drauf haben und froh darüber sind, je mehr Freiheiten sie haben, aber das schreckt unter Umständen natürlich auch Unerfahrenere User ab, weil man so schlechter Fuß fassen kann. Würde da also vllt schauen, in wie weit man die Aufgaben vereinfachen, aber dennoch noch so frei wie möglich halten kann. In diesem Zusammenhang würde ich vllt auch die Frequenz von PixelArts verringern in den regulären Wettbewerben, da diese halt uU mit eine der anspruchsvollsten Sachen sind und gerne weniger Abgaben zu haben scheinen. Bzw. Würde ich da vllt allg. ein wenig mit der Abgabenzahl der vorangegangen Wettbewerbe korrelieren und die Art der Aufgabe auch ein wenig den vorherigen Erfahrungswerten die man sammeln konnte abpassen.


    2. User Aufgaben einschicken lassen
    Mag verrückt klingen, insbesondere da man ja sagen könnte „Aber dann haben die ja einen Vorteil“. Sehe ich nicht zwingend so, da ihr die Aufgaben ja niemals 1:1 übernehmen müsstet, so aber selbst auch eine Orientierung hättet, was die User vllt gerne machen würden (Stichwort: Motivation?) und sie sich so vllt auch eher an bestimmte Aufgaben heransetzen. Zu komplexe Aufgaben/Vorschläge könnten hingegen Anstoß für weitere Aktionen geben.


    3. Mehr Aufgaben
    Klingt erst recht bekloppt, i know, insbesondere da die User es jetzt schon nicht flächendeckend schaffen für vllt zwei Aufgaben abzugeben. Allerdings hätte man bei mehr Aufgaben (4-6) die Möglichkeit auch in Sachen Abwechslung, Kreativität UND Schwierigkeit innerhalb eines Wettbewerbs viel mehr zu variieren und damit vllt auch generell ein breiteres Spektrum an Usern ansprechen können. Natürlich ist es dann noch unwahrscheinlicher, dass User zu allen Abgaben etwas abzugeben, allerdings könnte man das hier auch vorteilhaft nutzen, in sofern dass es wahrscheinlicher ist, dass Aufgaben dabei sind, die mehr User ansprechen und man das ganze so aufziehen könnte, dass nicht allein der Fleiß, sondern gleichzeitig auch mehr die Qualität im Vordergrund steht. Wie? Indem man einfach festlegt, dass am Ende (nehmen wir mal 5-6 Aufgaben), nur die besten drei Ergebnisse/Abgaben pro User gewertet werden. Das würde fleißige User immer noch belohnen in sofern, dass sie a) mehr gefördert/gefordert werden und b) sich somit auch mehr „Patzer“ erlauben können. Das heißt, jemand der nur 3 Aufgaben bearbeitet hätte kein Back-Up und müsste also um zu gewinnen mit allen drei Abgaben punkten. Jemand der hingegen 5-6 Abgaben abgibt hat die Chance mit allen zu punkten, müsste allerdings nur mit dreien besonders punkten. Insbesondere da Geschmäcker auch verschieden sind, würde das bei den Votes vermutlich immer noch mehr Vorteile schaffen. Gleichzeitig würde die Restriktion mit maximal drei bestbewerteten Abgaben aber auch dafür sorgen, dass uU nicht Fleiß allein (Bzw. Hauptsächlich) ausreicht um zu gewinnen.
    Kurz gesagt: Die Wettbewerbsleiter könnten ein größeres Spektrum an Aufgaben zur Verfügung stellen in Sachen Spriteart, Kreativität und Schwierigkeitsgrad. Durch das größere Spekturm könnten mehr User angesprochen werden. Eine Restriktion auf z.B nur die besten drei Abgaben zählen würde Qualität wieder mehr belohnen und in den Vordergrund rücken, gleichzeitig würde Fleiß dennoch weiterhin indirekt belohnt werden, da diese gegenüber den Votern mehr Back-Ups haben, immerhin sind nicht alle Votenden erfahren und wählen gerne auch mal nach Gefallen. Darüber hinaus würde diese Restriktion aber auch erlauben, dass User mehr ausprobieren und in unbekannte Gefilde auswandern können, ohne dass es sich zwingend negativ auf das Ergebnis auswirkt.
    Hab mir auch mal die DLS angeschaut. Lang genug wären sie imo potenziell.


    LG Atreus


    PS: Möcht anmerken, dass ich jetzt vorher keine Themen groß durchgelesen habe und somit auch nicht sicher weiß, ob einiges nicht ohnehin schon so oder in ähnlicher Form gemacht wird. Das war also mehr oder weniger Feedback frei heraus.

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Atreus ()

  • Liegt das Problem an den Threaddesign? An der Anzahl an Abgaben? Wenn es also spezielle Gründe für die fehlenden Votes gibt, dann sagt sie uns einfach!

    Sind mir tatsächlich etwas zu viele Abgaben immer. Dabei ist "zu viel" nicht mal objektiv gemeint, aber es dauert halt etwas länger, bis ich alles durch bin. Deswegen schiebe ich es immer vor mir her. Außerdem fällt es mir einfach schwer, tatsächlich mit gutem Gewissen zu beurteilen, da ich mich nicht ausreichend auskenne. Das bremst mich aus, weil ich anfange länger zu überlegen, ob das oder jenes doch mehr oder weniger Punkte erhält. Bei so vielen Abgaben kann sich das schon mal summieren.


    Und mal ein ganz peinlich bescheuerter Grund: Mich nervt es die Punkte tippen zu müssen, lol. Wann endlich Bewertungsskalen in Beiträgen Woltlab?!? Ist nicht der ausschlaggebende Grund, aber je mehr Abgaben, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass meine Faulheit hier tatsächlich wegen sowas Dummen siegt.