Challenges-Plaudertopic

  • Das hat mir bisher manchmal etwas Probleme gemacht, aber es hängt halt wie gesagt sowohl von den Federn als auch vom Papier (und vielleicht sogar von der Tusche) ab.

    Und davon wie stark du mit der Feder aufdrückst. Je stärker der Druck, desto schlimmer ist es. Da muss man schon vorsichtig sein.

    Ist das gleiche wie bei Bleistiftzeichnungen. Einige drücken mit dem Bleistift so fest auf, dass man eig. nichts mehr weg radieren kann, während andere sehr zart damit umgehen und ohne Probleme radieren können. ;)

  • JeCel Deinen Umgang mit Tinte finde ich übrigens echt cool, weil du es auch schaffst, so helle Stellen zu schaffen und dadurch wirken die Figuren gleich viel plastischer! Letztes Jahr hatte ich auch mit Tinte angefangen, aber ich hatte auch das Problem, dass das Papier zu sehr gesaugt hat und ich einfach generell auch zu viel kleckse mit Tinte :'D
    Aber dass man so feine Linien machen kann, ist halt durchaus ein Vorteil.

    Übrigens habe ich noch einen kleinen Tipp für alle, die gerade mit Outlinern oder Brush Pens den Inktober beschreiten (aber vielleicht machen das alle außer mir eh schon so, haha). Hab mir immer mal wieder Tipps übers Inking angeschaut und die meisten kennt man schon (wie etwa verschiedene Stärken nehmen und so), aber einer war auch: die Outlines immer in der Richtung zu sich selbst ziehen. Also nicht vom Körper weg (so wie ich es eig immer gemacht habe), sondern zu ihm hin und dafür ggf. auch das Blatt immer wieder drehen. Dadurch hat man angeblich viel mehr Kontrolle über die Linienführung. Von daher wollte ich das hier einfach mal einwerfen, falls das auch mal jemand ausprobieren mag. Ich fands eig ganz hilfreich und versuche das auch gerade immer wieder auszuprobieren. :3

  • Wollte mir eigentlich extra Tinte, Skizzenbuch, Stifte etc. für diesen Inktober kaufen. Hab es jedoch gelassen, als mir auffiel, dass ich so gut wie kein traditionelles Medium länger als 3-4 Tage benutze und wieder zu digital wechsle. Nur Übungen mache ich traditionell viel lieber.


    Noxa hab deinen Tipp ausprobiert und es geht wirklich besser. :huh: Vielleicht habe ich es mir in dem Moment auch nur eingebildet, da meine Linienführung eh katastrophal ist.


    Wow, heute gab es ja echt verdammt coole Bilder.

    Da fühle ich mich etwas albern mit meinen Comicfigürchen.

    Brauchst dich nicht albern fühlen, deine 'Comicfigürchen' sind genauso gut. (:

  • Hatte heute spontan die Idee, mal wieder den Bleistift zu schwingen und da ich Memmeon niedlich finde, super gerne viel Eis esse (egal bei welcher Außentemperatur), im Sommer gerne ein Cappi trage und warscheinlich PKM Schwert holen werde - Ja.... genug Erklärung xD
    Technisch und so nicht ganz ausgereift aber ich gebs mal so in die Runde ^^

    Mir gefällt deine Idee mit Memmeon echt gut. :D Ich finde es auch super cute, wobei ich mich aktuell eh noch nicht auf einen Favoriten festlegen kann irgendwie. Aber bisher wurde Memmeon oft nur als ängstliches Etwas dargestellt, daher sieht es durch die Kappe direkt etwas frecher aus, das gefällt mir. Und die Idee mit dem Eis gefällt mir auch, weil ich auch so ein Eis-Fan bin. Da kann ich Memmeons Eis-Geschlaooer gut nachvollziehen :D


    Um vielleicht dem ein oder anderen, der noch im Schwert-/Schild-Hype ist, noch ein paar Plaudermöglichkeiten zu bieten, werfe ich einfach mal eine Frage in die Runde. Welches der drei Starter (Chimpep, Hopplo, Memmeon) gefällt euch vom Design am besten und wie würdet ihr es in einem Bild umsetzen?

  • Hallo Noxa , ich habe gar nicht gesehen, dass es auch ein Plauder-Topic dazu gibt. Danke fürs Herlotsen :) Merke immer wieder, dass ich eigentlich nur einen kleinen Bruchteil des Forums kenne -_-


    Es kommt leider viel zu selten vor, dass ich zeichne. Hänge noch mit der Entwicklung bei Ausbildungsende 2007 fest, weil ich danach kaum bis gar keinen Stift mehr angerührt habe. Die Berührung mit dem Bleistift weckt schöne Erinnerungen und ich kann mich an dieser Tätigkeit erfreuen, auch wenn ich merke, dass mir "Training" fehlt. In Illustrator färbte ich meine Skizze ein und weil dieses Prozedere länger dauerte als gedacht, habe ich nach 3 Stunden abgebrochen und es so gelassen, wie es ist.


    Memmeon hat es mir im Trailer von PKM Schwert/Schild sogleich angetan. Habe einen Hang zum Wasser (-> bin selbst eine Wasserratte), dann gefällt mir die Farbe Blau, weil sie so beruhigend wirkt. Auch wenn ich fellartige Tiere/Pokemon bevorzuge (wie Arkani eben), beginne ich unheimlich gerne mit dem Wasserstarter. Bei Memmeon war es einfach diese Geste, wie es aus dem Wasser lugte und sofort das brennende Gras löschte. Daneben wirkt es sehr ängstlich, verletzlich und zieht sich bei Gefahr gerne mal zurück. Das sind Eigenschaften, mit denen ich mich auch etwas identifiziere. Nichtsdestotroz kann aus dieser scheuen Echse ein mutiges, kraftvolles Monster werden, worauf ich super gespannt bin.

    In meinem Bild habe ich das Memmeon bewusst kecker dargestellt. Habe mir vorgestellt, dass, wenn ich es als Partner neben mir hätte, wir Beide dadurch mehr Mut bekommen und jedes Hinderniss überwinden können. So oder ähnlich male ich mir das nächste Bild aus ^_^

  • Hey Ismael ,

    bei deiner Wyvern hätte ich mir mehr dickere schwarze Outlines bzw. ein paar mehr weiße Outlines, um den schwarzen Outlines, an manchen Stellen gewünscht. Weiß nicht, ob es nur mir so ging, aber ich hab erstmal ein bisschen Zeit gebraucht, um zu erkennen, wo der Drache anfängt/aufhört bzw. wo das Terrain ist. Sieht insgesamt dennoch sehr toll aus und freue mich über deine anderen Bilder, die diesen Monat noch kommen werden!