Fire Emblem: Three Houses

  • An dieser Stelle 'ne Frage: die optionalen Kämpfe, die keine Aktivitätspunkte brauchen, haben kein Limit, oder gibt es eine absolute Anzahl und irgendwann hat man alle Kämpfe aufgebraucht?

    Die kannst du unendlich oft spielen, allerdings geben sie im Gegensatz zu den Kämpfen, die Punkte kosten, keine Motivation und kein Renown (weiß grad nicht, wie das in der deutschen Version genannt wird).


    In der Hinsicht bin ich etwas enttäuscht, ein Platz bleibt ab Kapitel 3 auf der Karte frei, es sei denn man nimmt einen Studenten über Missionshilfe mit, allerdings kriegen die keine Erfahrungspunkte, was mir so sinnlos erschien das ich es nicht mal ausprobiert habe.

    Ist nicht sinnlos. Klar, die bekommen keine Erfahrung, aber das ist logisch, weil sie ja noch nicht offiziell zu dir gehören. Außerdem werden die auch von Kapitel zu Kapitel selbstständig stärker, sodass du sie nicht von Level 1 an hochziehen musst, sobald du sie rekrutierst. Abgesehen davon kannst du durch die Missionsunterstützung ziemlich schnell Support mit einem Charakter, den du rekrutieren willst aufbauen. Je höher Byleth's Support-Level mit einem Charakter, desto leichter die Rekrutierung.


    Dahingehend würde ich dann lieber jemanden in die Klasse rekrutieren, allerdings erscheint mir das vorerst unmöglich da man fast keine der Anforderungen erfüllt und wo sie mit der Entwicklung des Hauptcharakters übereinstimmen reichen seine Fähigkeiten nicht aus, obwohl er inzwischen maßlos überlevelt erscheint (kann ihn unbesorgt allein in eine Meute beliebiger Gegner reinwerfen, ohne das er 'nen Kratzer abkriegt). Auch hab ich das Gefühl das die Anforderungen mit jedem Kapitel steigen, da Schüler der anderen Klassen ja auch wachsen.

    Erstens: Die Anforderungen steigen nicht bei jedem Kapitel, das kommt dir nur so vor. Zweitens: Die Anforderungen werden deutlich geringer, wenn du B-Support mit den potentiellen Rekruten hast. Bei meinem ersten Run habe ich Byleth fast vollständig auf Schwert geskillt und konnte trotzdem ganze 5 Charaktere rekrutieren, von denen nur einer den Fokus auf Schwert hatte. Die erste (Marianne) habe ich glaube ich in Kapitel 4 oder 5 bekommen, ohne dass ich Byleth dafür völlig op machen musste. Ein bisschen Faculty-Training und B-Support sind in der Regel genug. Zum Aufbauen von Support einfach verlorene Items zurückbringen, Geschenke machen (kannst im Internet vorher nachschauen, welche Geschenke die Charaktere nicht mögen, damit du keinen Abzug bekommst), zum Essen/Singen einladen oder wie gesagt als Missionshilfe verwenden. Gibt mehr als genug Möglichkeiten.

  • Ab welchem Kapitel habt ihr jmd. erfolgreich rekrutiert? War das zufällig gelungen, oder habt ihr euren HC konkret in die Richtung geskillt?

    Ich weiß nicht mehr ab wann, aber ich glaube sobald es möglich war, habe ich es beim ersten Char ausprobiert, der mir da unter die Finger gekommen ist und es war Sylvain. Hat geklappt, er wollte dann zu den Adlern. Ich gehe immer noch davon aus, dass es einfach daran lag, dass ihn eine Frau danach gefragt hat, aber das lassen wir mal so stehen xD


    Bernadetta fand ich übrigens auch sehr süß, gerade nach dem Zeitsprung. Aber auch davor war sie mir schon recht ans Herz gewachsen, aber meine Lieblinge der Adler sind immer noch Dorothea und Edelgard, bei Weitem. Habe auch gerade Dorotheas S-Support gespielt und ich liebe sie noch mehr :')

    Die Tage mache ich noch Mercedes und Sylvain, dann werde ich wohl meinen nächsten Run starten und ich habe mich auch endlich entschieden, wie ich die Sache angehe und kann damit leben. Hoffe ich.


    Erstens: Die Anforderungen steigen nicht bei jedem Kapitel, das kommt dir nur so vor.

    Sicher? Entweder es ist doch so, oder Lysithea gehört zu den Charakteren, die einfach höhere Ansprüche haben. Als ich nach den genauen Anforderungen gesucht hatte, habe ich dazu leider keine spezifischen Daten gefunden. Als ich sie rekrutieren wollte, war mein Glaube nämlich C und Mag 15, sowie C-Support, aber irgendwie mochte sie einfach nicht in mein Haus.

    Also habe ich sie mit Geschenken überschüttet, bis sie ihre Meinung geändert hat.

  • Sicher? Entweder es ist doch so, oder Lysithea gehört zu den Charakteren, die einfach höhere Ansprüche haben. Als ich nach den genauen Anforderungen gesucht hatte, habe ich dazu leider keine spezifischen Daten gefunden. Als ich sie rekrutieren wollte, war mein Glaube nämlich C und Mag 15, sowie C-Support, aber irgendwie mochte sie einfach nicht in mein Haus.

    Ich habe bisher in meinen beiden Runs zusammengenommen insgesamt 8 verschiedene Charaktere rekrutiert, und konnte bisher nicht feststellen, dass die Anforderungen ansteigen. Allerdings gibt es scheinbar tatsächlich Charaktere, deren grundsätzliche Anforderungen schon höher sind als bei den meisten.

    Es ist bei mir auch schon vorgekommen, dass eine Charakterin (Ingrid) abgelehnt hat, dann habe ich den Tag beendet, bin einen einzelnen Schritt im Kalender gegangen und auf einmal kam ne Meldung, dass Ingrid mir beitreten will, obwohl alle meine Werte natürlich noch genau gleich waren.

    Manchmal kommt es mir zugegebenermaßen auch ein bisschen zufällig vor, aber eine kontinuierliche Steigerung der Anforderungen habe ich wie gesagt trotzdem nicht bemerkt. Und habe auch sonst nirgendwo gelesen, dass es so eine Steigerung gibt. Fände ich auch unlogisch. Man arbeitet ja darauf hin, die verlangten Werte auf eine passende Höhe zu bringen, wenn sich die Anforderungen aber stetig erhöhen, würde sich der Abstand ja kaum verringern, was es wirklich schwer machen würde, überhaupt irgendeinen Charakter zu rekrutieren. Ab einem gewissen Punkt wird es aber sogar ziemlich leicht.

    Und wie gesagt, B-Support hilft meiner Erfahrung nach enorm. Sobald man die zusätzlichen Händler freigeschaltet hat, ist B-Support auch leicht zu erreichen, indem man den gewünschten Rekruten einfach mit Geschenken überhäuft.

  • "Also habe ich sie mit Geschenken überschüttet, bis sie ihre Meinung geändert hat." Endlich jemand, der das System des Spiels versteht (Harvest Moon lässt grüßen xD). Das hab ich mir für meinen nächsten Run auch vorgenommen. Ich habe so viele Geschenke und Fundstücke, wo ich einfach zu geizig und faul war, sie an den Mann und die Frau zu bringen. Letzten Endes habe ich deswegen nur 3 Leute und die "Kirchentruppe" rekrutiert, aber irgendwie ist das jetzt schon voll genug

    Und der Kommentar zum Anwerben von Silvain ist nachvollziehbar. Das hat bestimmt eine entscheidende Rolle gespielt xD


    Naja, jetzt erst mal den hier zu Ende spielen. Dann kann ich mit meinem Freund parallel die GD angehen und mich überraschen lassen, wie unterschiedlich wir sie skillen und wer zuerst gegen die Mauern aus Gegnern rennt und verzweifelt.

    It is not the critic who counts, not the man who points out how the strong man stumbles, or where the doer of deeds could have done them better. The credit belongs to the one who is actually in the arena - Theodore Roosevelt


    "Life is simply unfair," thought the snail and continued down the path to cause the death of 6 billion people (ZE: ZTD)


    Are we heroes keeping peace? Or are we weapons pointed at the enemy so someone else can claim the victory? (RWBY OP2)

  • Ich habe bisher in meinen beiden Runs zusammengenommen insgesamt 8 verschiedene Charaktere rekrutiert, und konnte bisher nicht feststellen, dass die Anforderungen ansteigen. Allerdings gibt es scheinbar tatsächlich Charaktere, deren grundsätzliche Anforderungen schon höher sind als bei den meisten.

    Es ist bei mir auch schon vorgekommen, dass eine Charakterin (Ingrid) abgelehnt hat, dann habe ich den Tag beendet, bin einen einzelnen Schritt im Kalender gegangen und auf einmal kam ne Meldung, dass Ingrid mir beitreten will, obwohl alle meine Werte natürlich noch genau gleich waren.

    Naja, es würde zu Lysithea passen, wenn ihre Anforderungen tatsächlich höher wären. So als Genie und all das. B-Support bei ihr hatte dann alles erledigt, aber ich habe mich teils doch gefragt, ob die Anforderungen nicht steigen. Hätte theoretisch so erklärt werden können, dass die Schüler ja auch dazulernen und deswegen mehr erwarten, aber das würde das Spiel ungemein schwieriger machen in diesem Bereich. Glücklicherweise kann man mit den eigenen Häusern auch so alles gewinnen, aber andere Rekruten machen es doch einfacher/interessanter.

    Letzteres mit Ingrid ist aber tatsächlich etwas das ganz normal passieren kann. Selten zwar, dem Internet nach, aber manchmal wollen sich Charaktere einem einfach so anschließen. Da hattest du also ziemlich Glück, würde ich sagen! :D


    Glücklicherweise konnte ich in meinem ersten Run alle Charaktere rekrutieren, die ich tatsächlich wollte, jetzt will ich eigentlich nur alle ein bisschen besser kennenlernen und irgendwann vielleicht auch einen "Ich sammel einfach alle eure Schüler in meinem Haus!" Run machen.


    Raichu-chan

    Na klar! Andere mit meiner Zuneigung überschütten, bis sie sich zu schuldig fühlen würden abzulehnen. So geht man das ganze System an xD

    Und es würde mich nicht überraschen, wenn es Sylvains Rekrutierung wirklich einfacher macht, wenn man einen weiblichen Charakter spielt. Es wäre wirklich alles andere als eine Überraschung.

  • Naja, es würde zu Lysithea passen, wenn ihre Anforderungen tatsächlich höher wären. So als Genie und all das. B-Support bei ihr hatte dann alles erledigt, aber ich habe mich teils doch gefragt, ob die Anforderungen nicht steigen. Hätte theoretisch so erklärt werden können, dass die Schüler ja auch dazulernen und deswegen mehr erwarten, aber das würde das Spiel ungemein schwieriger machen in diesem Bereich. Glücklicherweise kann man mit den eigenen Häusern auch so alles gewinnen, aber andere Rekruten machen es doch einfacher/interessanter.


    Was du so erzähltest passte es auch.

    Habe Lysi als erste rekrutiert, vielleicht ist sie auch ne kleine Prinzessin die als erste rekrutiert werden will, sonst wird es schwerer :D

    Hatte beim Rekrutieren aber alles ziemlich genau so wie es gesagt wird.

    Glaube frisch auf Rang C, dazu einen Magiewert von 15 (war glaube 16) und brachte vorher mit den Geschenken auf Rang C.

    Tafah ich hatte Sie.


    Ansonsten gibt es aber durchaus auch Char wo dies so nicht geht, bei mir war es mit Ingrid so, diese schloss sich mir dann iwann aus freien Stücken an.

    Bin gespannt wie es in meinem Hirscherun mit Petra sein wird.

    "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)

  • Ab welchem Kapitel habt ihr jmd. erfolgreich rekrutiert? War das zufällig gelungen, oder habt ihr euren HC konkret in die Richtung geskillt?

    Hm, ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, in welchem Kapitel das war, aber meine Einheiten waren, glaube ich, auf Level 15-20 oder so, als ich Shamir rekrutiert habe. Sie ist auch die einzige, da ich die ganzen anderen Charaktere doch nicht mehr so sehr wollte. Die Blue Lions waren schon perfekt genug. :winker: Jetzt habe ich jedenfalls zwei sehr gute Schützen im Team.

    Ich habe sie damals einfach angesprochen und rekrutiert. Es hat auch direkt geklappt.



  • Ich habe Bernie den S-Support gegönnt.

    Nun sind die Blue Lions dran. Und ich hoffe einfach mal, mehr Leute aus den anderen Klassen zu klauen. Im ersten Run konnte ich nur Mercedes und Lysethia für mich begeistern. Und das auch erst recht spät.

  • Da jetzt ein bissl Zeit vergangen ist, wollte ich mal nach Eindrücke fragen, da ich mir dieses Jahr eine Switch kaufe und gerne auch Fire Emblem.

    Mein Erfahrungssatz ist vor allem Fire Emblem Fates, wobei ich dort auch direkt mir Offenbahrung dazugeholt habe um alle Charas haben zu können.


    Bitte möglichst ohne Story zu spoilern. Was mich eher interessiert ist wie sich das Gameplay anfühlt, läuft es flüssig? Solche Dinge halt. Für welches der Häuser ich mich entscheide weiß ich noch nicht, vermutlich werde ich mich kurzfristig dann entscheiden, vermutlich einfach auswürfeln, wenn mir von den Beschreibungen zu den Charas her keines direkt heraussticht.

    Man kann also auch die Charas aus den anderen Häusern für sich gewinnen, hab ich das richtig verstanden? Wenn ja, dann great.

  • pattmaster

    Also ich würde es auf jeden Fall empfehlen. Ich habe vor Three Houses nur Awakening und Fates gespielt, und muss sagen, dass mir von diesen dreien Three Houses am besten gefällt.


    Gameplay ist größtenteils flüssig und grafisch sehr schön. Ein paar Gameplay-Aspekte wurden etwas verbessert/verfeinert, zum Beispiel gibt es im Gegensatz zu Fates wieder Haltbarkeit bei Waffen, man kann Waffen aber im Gegensatz zu Awakening reparieren. Im Großen und Ganzen finde ich, dass es etwas detaillierter und durchdachter wirkt als die Vorgänger.


    Falls du dich nicht gleich für ein Haus entscheiden kannst, ist das nicht so schlimm, da es die Möglichkeit gibt, ein New Game+ anzufangen und somit nach und nach jede Route mal durchzuspielen, ohne den Fortschritt jedes Mal komplett zu verlieren. Es gibt übrigens vier verschiedene Routen, die nicht gerade kurz sind, man ist also eine Zeit lang beschäftigt. Es ist alles in allem ein sehr umfangreiches Spiel. (Hab inzwischen ca 100 Stunden und bin noch nicht einmal mit der zweiten Route fertig. Liegt aber natürlich auch ein bisschen daran, wie "ausführlich" man spielt.)


    Ja, man kann Charaktere aus anderen Häusern rekrutieren. Es sind meines Erachtens in jedem Haus ein paar sehr gute Charaktere dabei.


    Die Story ist übrigens auch sehr gut. Sie unterscheidet sich natürlich je nach Route ein wenig, ist jedoch grundsätzlich nicht schlecht geschrieben und hat den einen oder anderen interessanten Twist. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, ohne zu spoilern.

  • pattmaster

    Also ich kann Three Houses ebenfalls empfehlen! Wie Azaril habe ich bisher auch nur Fates und Awakening gespielt und Three Houses ist mit Abstand das Beste davon.


    Das Gameplay und auch die Story von Three Houses ist ein bisschen darauf ausgelegt, dass man es mehrmals spielt, was durch den bereits erwähnten New Game+ Modus ermöglicht wird. Vor allem wenn man alles mögliche an Informationen aufschnappen will, was Beziehungen unter den Charakteren und deren Vergangenheiten angeht, oder auch die Story alleine.

    Für meine erste Route habe ich so circa 65h gebraucht und ich glaube das war mit die Kürzeste im Spiel, wenn du also alle vier Routen mal erleben möchtest und es recht "ausführlich" spielst, dann kann man für die anderen Routen einen ähnlichen Rahmen oder gar noch mehr an Zeit einplanen. Für den Preis vom Spiel wird einem also wirklich viel geboten.


    Und wie bereits erwähnt kann man Charaktere aus anderen Häusern rekrutieren, die einzigen Ausnahmen sind die jeweiligen Lords der Häuser (recht selbsterklärend, daher kein Spoiler) sowie eine handvoll anderer Charaktere, die in bestimmten Routen nicht rekrutiert werden können.

    Man kann also entweder immer dasselbe Team spielen, wenn man will, oder sich immer neue Konstellationen aussuchen. Und selbst mit denselben Chars kann man noch ein etwas anderes Erlebnis haben, da sie nicht an nur bestimmte Klassen gebunden sind.


    Man kann sich seine Zeit also wirklich gut vertreiben und es wurde ja auch schon ein Erweiterungspass angekündigt (wobei ich nicht weiß, ob es schon ein genaues Datum gibt), also gibt es auf jeden Fall mehr als genug, wirklich guten, Content davon!


    ---


    Und kurz noch was Anderes, weil es mir bei meinem zweiten Run mit den Hirschen aufgefallen ist. Kleiner Spoiler für die Route der Schwarzen Adler btw, ich glaube nicht, dass es dieses Detail in den anderen Routen gibt.

  • Da jetzt ein bissl Zeit vergangen ist, wollte ich mal nach Eindrücke fragen, da ich mir dieses Jahr eine Switch kaufe und gerne auch Fire Emblem.

    Mein Erfahrungssatz ist vor allem Fire Emblem Fates, wobei ich dort auch direkt mir Offenbahrung dazugeholt habe um alle Charas haben zu können.


    Bitte möglichst ohne Story zu spoilern. Was mich eher interessiert ist wie sich das Gameplay anfühlt, läuft es flüssig? Solche Dinge halt. Für welches der Häuser ich mich entscheide weiß ich noch nicht, vermutlich werde ich mich kurzfristig dann entscheiden, vermutlich einfach auswürfeln, wenn mir von den Beschreibungen zu den Charas her keines direkt heraussticht.

    Man kann also auch die Charas aus den anderen Häusern für sich gewinnen, hab ich das richtig verstanden? Wenn ja, dann great.


    Dazu werden wir dir keine ausführliche Antwort geben können, da wir deinen Spielegeschmack nicht kennen und nicht wissen was dich interessiert und fasziniert, daher versuche ich es einmal etwas zusammenzufassen:


    Als langjähriger Fire Emblem Fan, der jedes in Deutschland erhältliche Fire Emblem hat + einige die es hier nicht mit offiziellem Erscheinen gibt, kann ich sagen das Three Houses einrichtig guter Teil der Reihe ist. Three Houses macht technisch alles wieder richtig, so wie Fire Emblem sein soll, nachdem gerade Fates, aber auch Awakening stark polarisiert haben.

    Für mich ist Three Houses sogar in den Top 3 der hierzulande erschienen Teile, da es wieder (wie sagt man im Neudeutsch so schön:) back to the roots ist.

    Am meisten erkennt man dies am Support System. Während Fates und Awakening doch sehr stark in Richtung eines Dating-Sims ging, ist dies hier nicht mehr der Fall. Wie in früheren Teilen ist es nicht mehr möglich jeden Char mit nem anderen zu shippen um dabei Kinder zu bekommen. Gott bless you, die Kinder, und vorallem ihre Erklärung in Fates, waren richtig großer bockmist und machte es einem möglich unausbalancierte Powerunits zu erschaffen, was nun nicht mehr Möglich ist. Dennoch kann man viele Chars zsm shippen, äh ich meine supporten um gemeinsame Ende zu Erleben. So wie es auch früher war, es ist keine Gang Bang mehr.

    Man beruft sich also weit mehr auf den Fakt dass Fire Emblem ein rundenbasiertes Strategiespiel mit Rollenspielelementen ist.

    Danke dafür.


    Magst du sowas, dann greife zu. Zwar könnten die Missionen wesentlich variantenreicher sein, aber dieses Spiel macht diese fehlende Vielseitigkeit mit seinen wunderschönen 4 Wegen wieder weg. Man hat 4 Spiele zum Preis von 1 Spiel, nicht wie bei Fates wo man wie die Goldene Kuh gemolken wurde und 3 Spiele kaufen musste (außer man hatte wie ich die Limited wo alle 3 Routen auf einer Cartridge waren). Und wie gesagt, dass Storytelling ist sehr schön inszeniert und wird dabei von einem echt glorreichen Soundtrack begleitet, welcher die Stimmung zusätzlich vertieft.


    Auf weitere Punkte will ich nicht eingehen, dann ich sonst über kurz oder lang spoilern würde.


    Aber für mich persönlich ist Fire Emblem das beste Spiel für die Switch in diesem Jahr, und mein Avatar (Petra), eine der besten Videospielfiguren in diesem Jahr ist.

    "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)

  • "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)