Frust über die Inkompetenz vom Support & Nintendo

  • Hallo zusammen,


    so langsam bin ich echt verzweifelt.


    Kurze Erklärung: Ich (44J.) spiele Pokemon seit dem Gameboy, und es war ein geniales Erlebnis, als Pokemon Go rauskam. PTC Account habe ich seit gefühlten Ewigkeiten.

    Dann habe ich meine Frau angefixt :glasses:, auch Pokemon Go zu spielen. Ich legte unter meinen PTC Acc ein Kindkonto an, für unseren Sohn. Und los gehts.


    JETZT 2 Jahre später, kann man auf einmal denn Acc mit Google verknüpfen. Jetrzt kann man auf einmal Tauschen. Aber ich kann weder meinen Acc verknüpfen noch kann ich Tauschen, weil ich , sagen wir mal Dummerweise, oder weil ich es nicht besser wußte, sowas sagt einem ja auch niemand, den Geburtstag meinen Sohnes, in dem Acc beim PTC angegeben habe. und somit kann ich diese Neuen Features und zukünftige nicht nutzen, weil er nicht alt genug ist.


    Support angeschieben, und die meinten sie haben eine Datenbank, die man nicht bearbeiten kann, und somit sei das Geburtsjahr nicht abänderbar.


    Ich halte sowas für echt nicht Tragbar, das es sowas noch gibt. Wir sind hier auf dem Land, müßen eh schon mit dem Auto zum nächsten Pokestop usw fahren, und dann 2 Jahre später erfährt man durch n Zufall, das man noch 5 Jahre lang der Looser sein wird. denn man kann den Acc erst mit 13 Jahren verknüpfen. mit dem Tauschen weiß ich noch nicht.


    Neu anfangen ist nicht drin. Sind zwar erst Lvl 33, aber wir haben Locker 300€ schon in die Accounts gesteckt.


    Habt Ihr Ideen? oder Lösungen?

  • bei uns im Discord wurde angemerkt, dass Niantic sich dieser Problematik bewusst sei und an einem speziellen Kinderaccount-Login gearbeitet werde, das wurde wohl mal von Dataminern gefunden.


    In meiner lokalen WhatsApp Gruppe gibts viele Eltern mit Kindern, die ihren Kindern eben Accounts erstellt haben und diese haben ebenso das Problem. Ich denke, wenn sich genug Spieler melden, dann wird daran gearbeitet, dass das Kinderkonto zumindest eingeschränkte Zugriffe zur Tauschfunktion bekommt. Das ist alles aus Jugendschutzgründen so. Damit niemand Böses an die Kinder rankommt, indem er sie zum tauschen anlockt.

  • Es wundert mich irgendwie, dass man Geld investieren kann, aber es nicht möglich ist zu tauschen. Da erschließt sich mir irgendwie nicht der Sinn. Da die Funktion allerdings recht neu ist, denke ich, dass das noch nachgepatcht wird. Leider ist es so üblich, dass das grobe Design einer Funktion rausgebracht wird und dann noch anzupassen ist. An deiner Stelle würde ich mich einfach etwas gedulden.. Nintendo ist im Support leider nicht so gut, ich hab selbst schon an die geschrieben, wenn es irgendwelche Probleme mit Accounts, Spielen o.ä. gab. Wenn man Glück hat, bekommt man eine nicht hilfreiche Antwort. Insofern bist du leider darauf angewiesen, dass es nachgepatcht wird.

  • Das ist in der Tat wirklich ärgerlich und nicht mehr wirklich zeitgemäß - aber: ein Fünkchen Hoffnung gibt es. Zumindest für die Möglichkeit zum Tauschen von Pokémon. Hier ist der Datamine, auf den Paradoxa sich bezieht.

    https://www.reddit.com/r/TheSi…le_for_under_13year_olds/

    Im letzten Update wurde unter vielen anderen Dingen auch ein Codeschnipsel namens ".SUPER_AWESOME" gefunden und darüber war erstmal Stirnrunzeln angesagt. Inzwischen stellt sich aber heraus, dass dahinter "SuperAwesome" steckt, eine Firma, die sich explizit mit der Zielgruppe der unter 13-jährigen befasst und versucht, eine Brücke zu den Dienstleistungen für Erwachsene zu schlagen. Und offenbar ist geplant, SuperAwesome auch in Pokémon GO einzubinden. Das ist auch keine ausschließlich US-amerikanische Lösung; SuperAwesome agiert weltweit.


    Daran, dass ihr das PTC-Konto nicht mit Google verknüpfen könnt, wird dies aber nichts ändern. Das liegt in der Hand von Google, nicht von Niantic oder Nintendo.

  • Dann ist wenigstens noch nicht alle Hoffnung verloren. Es ist trotzdem mehr als ärgerlich. Bekannten von uns geht es genauso. Dann sollen Sie sich mal beeilen, und das nächste mal vielleicht etwas mehr überlegen.

    Daran, dass ihr das PTC-Konto nicht mit Google verknüpfen könnt, wird dies aber nichts ändern. Das liegt in der Hand von Google, nicht von Niantic oder Nintendo.

    Das liegt ebenfalls ab der Altergrenze von 13 Jahren. soviel habe ich rausgefunden.

  • Grendel im Bezug auf deine letzte Frage hab ich gerade diesen Thread auf Reddit gefunden. Man muss, wenn der Nutzer 13 Jahre alt geworden ist, eine Supportanfrage an den PTC stellen, den Account vom Elternaccount zu trennen, damit wird er dann unabhängig von den Eltern. Gesponserte Stops und Arenen werden sichtbar und die Freundesliste und Tauschfunktion werden verfügbar sein.