Welches PMD war euer lieblings? + unterhaltung

  • Schießt mal los!

    Für mich persönlich war es tatsächtlich team rot da ich diese story verdammt gut finde + die afterstory war godlike mit erst Kyo dann lati twins und fucking mewtu. Hab dann immer meine eigene storyline gegründet indem ich Machomei gepickt hatte und als Partner ein Lohgock und als drittes Pokèmon ein Stollos im team hatte (leider after story da ich seine ebene am anfang nur freischalte wenn ich glumanda picke) (glaube dass ich das team nicht explizit erklären muss oder? Alles ungefähre gegensätze oder halt brutale tiere die team ACT stoppen sollte später) dann gab es zahlreiche quests die ich mochte. Und Pokèmon für dein team zu gewinnen war halt lächerlich gut + du konntest in der stadt einfach mit dem Pokèmon welches du wirklich wolltest rumlaufen. Über die gengar gardevoir afterstory will ich garnicht anfangen 😍 es ist für mich persönlich das beste Pokèmon spielen (hauptteile beinhaltet) aller zeiten!


    Lasst mich mal hören was ihr so denkt?

  • Echt? Fands du den 3. teil echt so gut? Ich meine natürlich war der OK aber im vergleich zu PMD Himmel und Team R/B war das doch nur müll. Die hauptstory ist einfach hinterm haus nen großen flohmarkt zu erschaffen und PSMD war auch gut aber ich fand diese neue rekruten funktion nicht cool. Like, ich hatte zam mence und dnite schon am anfang des spiels als helfer + alle Pokèmon leveln einfach mit. Das ist ein absolutes no go irgendwie und nimmt doch den sinn von PMD bissche weg. Ich hab halt echt hoffnungen auf ein PMD R/B remake für die switch auch wenn die chance dafür = 0 sein sollte.


    Danke zum avatar btw bruder 😘❤️

  • den ersten fand ich ok, kenn davon aber nur den ds teil, team blau war das wenn ich mich recht erinnere...

    besser fand ich die zweite reihe, allen voran team himmel :3

    ist auch das einzige pmd das ich mehrmals gespielt habe.

    pmd 3 kam nie zu uns und pmd 4, portale in die unendlichkeit, war das schlechteste was ich je gespielt habe aus der reihe...

    bin während der story eingeschlafen und hab es dann irgendwann abgebrochen...

    das aktuelle, pmd 5, war wieder besser.... ist bis jetz auf platz 2 meiner favoriten liste der reihe, hab aber vor noch mal den ersten zu spielen, da ich dort die after story noch nicht kenne^^" erst dann kann ich genau sagen ob pmd 1 oder pmd 5 auf platz 2 meiner liste ist :)

  • Die after story in PMD ist eigentlich das verdammt geile xD die story ist zwar nicht so umfangreich wie PMD Himmel aber die afterstory ist verdammt gut.

    Ich fand die Afterstory im ersten PMD ehrlich gesagt nicht so gut. Besonders, dass dein Partner sich danach wie jedes X-Beliebige Pokémon verhält, hat mich sehr gestört.


    Insgesamt gesehen, liebe ich alle PMD Spiele für das was sie sind. Tolle Spiele, mit wirklich toller Story. Müsste ich sie ranken sehe es ungefähr so aus:

    PMD Zeit/Dunkelheit/Himmel

    Es ist halt einfach das beste der Reihe. Die Story ist Godlike, mit so vielen Plottwists und die Charaktere sind toll und abwechslungsreich geschrieben. Dazu war es mein erstes eigenes Pokémonspiel, ever, noch vor der Hauptreihe. Ich habe es ungelogen bestimmt 20 mal durchgespielt und könnte es immer wieder machen.


    PMD Rot/Blau

    Die Flucht <3 Dieses Spiel beinhaltet meinen, bis heute, ungeschlagenen Lieblingssoundtrack aller Spiele. Run Away/Fugitives. Alleine schon dafür muss ich dem Spiel 10/10 geben haha. Dann aber noch dieser abnormal gute Plottwist, mit der Flucht, mir stand der Mund offen, als wirklich die Leute in der Stadt versucht haben, mich und meinen Partner zu töten. Sowas in einem Pokémonspiel und dann ertönte diese Melodie. Hätte es einen etwas bessere Afterstory gehabt, die leichter zu bewältigen wäre, würde es sich den ersten Platz mit PMD2 teilen.


    PSMD und PMD Portale in die Unendlichkeit

    beide sind bei mir auf dem selben Platz. Und wenn ich ehrlich sein soll auch nicht wirklich weit davon entfernt, mit den anderen beiden mithalten zu können. PSMD hat hat mit der Chronosphäre eine regelrechte Sammelwut in mir geweckt, durch die es mir auch viel mehr Spaß machte, die Pokémon zu sammeln. Es hat sich nicht so nutzlos wie in in allen anderen PMD's dafür angefühlt. Allerdings verlor ich auch da die Lust schneller, weil es ab einem gewissen Punkt einfach zu schwer für mich wurde, allgemein hatte dieses Spiel einen viel zu hohen Schwierigkeitsgrad, der schon sehr früh extrem zunahm, was wohl seine größte Schwäche ist, mich hat es wirklich extrem gefrustet.

    Portale in die Unendlichkeit, hat das Problem, dass es am Anfang nicht wirklich in Fahrt kommt, sollte man jedoch einmal drin sein, ist es wow. Das Ende ist für mich immer noch das emotionalste von allen PMD's, ausnahmslos. Das man wirklich verschwindet und diese Frisma, manly tears, mehr als ich jeh bei PMD2 vergoßen hatte... Das große Problem dieses Spiels war, der langsame Text und die Möglichkeit nur eine Mission annehmen zu können. Ansonsten fand ich es qualitativ genauso gut wie die anderen, finde es auch sehr schade, dass es so gehatet wird.

    I mean, look at me

    Ha, ha, ha, my life's a joke
    Razor blade drawings, color and ruin
    Ah ha, I don't take life seriously
    I'm just a fool, I'm just a fool

    F :smile: :smile: lish | Ghost

    Sirius 20.06.22 <3

  • Naja, in afterstory events war dein partner pokemon zumindest immer bei den Sequenzen bei dir 🤪 aber ansich hast du auch dort natürlich recht. Jedoch gefällt mir das Prinzip, dass man den anführer aussuchen darf und er dann in der stadt frei rumläuft, um welten besser als die zwei starter jedesmal.

    Über die soundtracks hab ich bewusst nichts geschrieben da man über Sie nichts schreiben kann. Jeder mit nem guten taste weiß dass diese zu 100% godlike sind