Austausch der internen Batterie

  • Und zwar hab ich einige alte Pokemon Spiele (Rot, Silber, Kristall, Smaragd) rumliegen, bei denen natürlich die Batterien nach all den Jahren leer gegangen sind. Ich bin nicht handwerklich begabt und hab sowieso noch nie mit einem Lötkolben gearbeitet. Ich hab zwar auch einige Anleitungen im Netz gefunden, die dieses Ersetzen der Batterien mit Isolierband statt löten machen, aber das traue ich mir nicht wirklich zu. Am Ende schrotte ich irgendwie die Plattine. Hat es schon mal bei jemandem hier mit Isolierband geklappt?


    Kennt jemand ein Geschäft, dass dieses Ersetzen der Batterien erledigt. Vielleicht ein Geschäft, das sich auf Retrospiele spezialisiert? Ich habe auf Reddit gelesen, dass es in den USA solche Läden gibt, die bei alten Retro-Spielen die Batterien ersetzen. Daher dachte ich frage ich mal nach ob es sowas wohl auch bei mir in der Nähe gibt. Gibt es vielleicht sogar eine vertrauenswürdige Internetseite, die das erledigt? Oder gibt es einen Verein, der sowas für einen Obolus erledigt?


    Oder habt ihr das alle selber hinbekommen? :thumbsup:


    Danke schon mal für jede Idee und jeden Tipp! :grin:

  • flug815

    Hat den Titel des Themas von „Gibt es ein Geschäft im Raum Dortmund oder Nähe Dortmund, dass die leeren Batterien in den Pokemon Gameboy Spielen ersetzt? Oder eine Internet-Geschäft?“ zu „Austausch der internen Batterie“ geändert.
  • Ich hatte meine Batterie von Kristall in einem "Second-Hand" bzw. Spieleankauf-Shop (bei mir hieß der Guggel-Shop) für nen 5er austauschen lassen, die führen so etwas in der Regel durch. Schau in deiner Nähe einfach mal nach solchen Läden, die auch ältere Spiele bzw. gebrauchte Gameboy- Spiele verkaufen und frag dort nach, so bin ich auch zu meinem Laden gekommen. :grin:

    Feurigel


    FC: 3067-6616-6380


    Kontaktsafari Pflanze mit Sonnkern, Kronjuwild, Igastarnish


    FC: 3239-6285-6114


    Kontaktsafari Feuer mit Fukano, Pyroleo, Rutena

  • Die Batterie kann man auch ohne Löten ganz einfach wechseln (zumindest hat das ganz gut bei meiner Kristall-Edition funktioniert):


    1. Den Bügel über der Knopfzelle mit einem Skalpell o.Ä. abheben
    2. Die Knopfzelle rausnehmen und austauschen
    3. Den Bügel wieder anpressen (ich hab einen ultraschalllösbaren Leitkleber genommen)


    BTW:

    Das Löten hier ist allerdings sehr leicht:

    Mit dem Kolben einen Tropfen Weichlot auf die eingesetzte Batterie tropfen lassen, den Bügel mit einem Schaubenzieher für 10 Sekunden andrücken und fertig. Nur das Austauschen dieser Batterie erfordert dann doch etwas mehr Geschick^^ Deswegen hab ich mittlerweile bei meinen alten Editionen den Bügel durch ein angelötetes Kabel ersetzt