Zeraora-Verteilung hat begonnen

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos

  • Phoenixfighter

    Oh wunder, ich soll vorher anrufen damit ich nicht umsonst da bin. Und ein Anruf ist ja auch sooo schwer und teuer :blink: Kriegen die meisten Leute hier wohl net hin.

    Genau und das macht jetzt alles und jeder mit dir. Amazon beliefert dich nicht pünktlich, dein Restaurant hat zwar 100 Essen da aber nur 94 zur Verfügung oder du gehst in Supermarkt und kriegst zum 100x deine Lieblingsschokolade nicht. Viel Spaß beim 24/7 durchtelefonieren. Ich glaube dir ist überhaupt nicht bewusst, dass wenn jedes Unternehmen so handeln würde unsere Supermarktregale ziemlich leer aussehen würden. Es ist nicht die Aufgabe der Kunden dafür zu sorgen das ich meine Ware bekomme.


    Vor allem das Lustige an deiner Aussage ist noch das du den schwarzen Peter den Kunden hier zuschiebst obwohl es Nintendo nicht gebacken bekommt pünktlich zu liefern. Du erwartest von den Kunden das sie sich bewegen und von Nintendo erwartest du... nichts? Völlig verdreht.

  • Genau. Obwohl es Nintendo nicht hinkriegt. Aber hier tut im moment jeder so, als wäre es einzig und allein die Schuld von Gamestop.

    Äh nein? Wieso sollten die denn Schuld sein, die kriegen die Infos ja auch von ganz oben, wenn sie also keine kriegen, liegt es an irgendwem weiter oben. Ich habe es sogar selbst so geschrieben Zitat:

    Da hat man auch durchaus das Recht dazu, sich bei den höheren Mitarbeitern zu beschweren, welche diese Verteilungen leiten.

    Aber ist okay.

  • Die GameStop Mitarbeiter können da echt kaum was für. Es ist wie bei einem Rückruf eines Lebensmittel-Herstellers, der etwas bei der Produktion verbockt hat und der Supermarkt das Produkt zurück nehmen muss. An der ganzen Misere haben nur die Mitarbeiter von The Pokémon Company/Nintendo Schuld, die im Vertrieb sitzen und dafür zuständig sind.

  • Also ich muss schon sagen, sehr interessant hier.
    Kann @Phoenixfighter zur zustimmen.
    Obwohl seine Meinung sehr stark nach dem zurzeit trendigen "entitlement" schreit, ist er dennoch unumstrittlich im Recht.
    Ist schwiering, klar.
    In der Basis ist es immerhin doch "nur" ein Videospiel, also warum so eng sehen und sich wegen jedem immer wiederkehrenden nervigen kleinem Bisschen an Terminverzettelung so aufregen?
    Tja...

  • In der Basis ist es immerhin doch "nur" ein Videospiel, also warum so eng sehen und sich wegen jedem immer wiederkehrenden nervigen kleinem Bisschen an Terminverzettelung so aufregen?
    Tja...

    Weil es für mich unnötige Arbeit mit sich bringt. Ich hab nicht jeden Tag Zeit zu Gamestop zu laufen, ich hab keine Lust jeden Tag da anzurufen und zu fragen ob die Codes endlich da sind usw. Dieses "nur" kann man für so viele Dinge im Leben benutzen. Wenn dieses "nur" aber ständig Probleme macht hat man irgendwann keine Lust mehr.


    Einfaches Beispiel: Du willst dir im Supermarkt deine Lieblingsschokolade kaufen. Die Schokolade ist weder wichtig zum Leben noch nützlich. Du willst sie aber dennoch haben. Mir kann niemand erzählen, dass er dann raus geht und nach Hause geht und sagt ich komm morgen wieder. Entweder geht man dann ins nächste Geschäft obs die Schokolade da gibt oder man nimmt sich Ersatz mit. Beides ist aber schlecht entweder für die Supermarktkette oder für den Hersteller. Bei Erstere Situation verliert der Supermarkt weil man zur Konkurrenz geht. Bei Zweiteres verliert der Hersteller und wenn er Pech hat sogar für immer den Kunden weil ihm die andere Schokolade plötzlich viel besser schmeckt.


    Und so verliert auch Nintendo Kunden. Wenn jemand mal was nicht hinbekommt ok kann man drüber weg sehen. Aber in letzter Zeit ist es pure Willkür und jegliche Liefertermine werden nicht eingehalten. Dazu gibt es nichtmal eine Information. Der Vertrieb von Nintendo muss ja nun auch wahrlich keine Millionen von Codeaktionen gleichzeitig steuern sondern nur eine. Zudem sind die Meisten ja mittlerweile sowieso nur noch als Kassenbon erhältlich was bedeutet das es sogar nur ein technischer Aufwand ist. Wenn alles immer hingenommen wird nur weil es ein Videospiel ist oder weil es nur die Schokolade ist dann wird sich nichts ändern oder sogar noch verschlechtern. Ich hab meinen Genuss nicht und muss auch noch was nerviges dafür tun. Da weiß ich wirklich besseres mit meiner Zeit anzufangen als jeden Tag den Gamestop Mitarbeitern auf die Nerven zu gehen.


    Gucky Sonne und Mond gibts übrigens auch nicht geschenkt und für Ultra Sonne Ultra Mond soll man sogar für 90% dem selben Spiel nochmal zahlen :O .

  • Ich hab nicht jeden Tag Zeit zu Gamestop zu laufen

    Und ich frag mich immer, was die ganzen Leute mit ihrem Handy machen, das sie praktisch garnicht mehr aus der Hand legen - anrufen tun sie scheinbar nicht. :unsure:

    Mach doch einfach bei der Aktion im BB mit, bin mir recht sicher, dass du da einen bekommst, denn das Interesse der User scheint dort doch eher zurückhaltend zu sein...

    Schokolade gibts übrigens im Supermarkt nicht geschenkt.

  • Beruhigt euch doch :) Es ist schon ärgerlich mit den Verzögerungen aber es ist doch kein Weltuntergang :)

    Wenn jemand noch keinen Code haben sollte und auf die Verteilaktion keine Lust hat, kann sich gerne bei mir melden :)

    Habe noch 14 Codes und verteile sie gerne :) Würde mich natürlich über ein kleines Entgegenkommen freuen :)

  • Just my 2 Cents reinkommentiert..:)

  • Xardas1802


    1. Natürlich ärger ich mich wenn Codes komplett vegriffen sind. Genau deshalb gehe ich ja am ersten Tag der Aktionen zu Gamestop damit das nicht passiert. Für sowas würde ich auch keine Beschwerde schreiben weil es etwas völlig anderes ist. Wenn es allerdings am ersten Tag schon keine Codes mehr gibt wäre das eine logistische Fehlplanung und auch dafür könnte man sich beschweren.


    2. Du machst das. Es macht aber garantiert nicht jeder so und genau darum gehts.


    3. Auch hier. Es wird Leute geben denen diese dann schmeckt und für immer weg sind. Zudem sind es oft einfach nur Fehler in der Planung die zB. zu leeren Verkaufsregalen führen. Schon ganz oft erlebt das es ein Produkt zum Sonderangebot gab der Supermarkt aber trotzdem nur die normale Bestellmenge bekommen hat. Da ist es kein Wunder, dass man zügig ausverkauft ist. Und wie schon gesagt. Wenn einmal was fehlt ok. Wenn ich aber nach ein paar Tagen wieder hingehe und wieder ist das nicht da was ich will dann kann ich mich beschweren. Ich will dann zumindest eine Antwort haben warum meine Schokolade immer ausverkauft ist.


    4. Den Aufwand musst du einmal betreiben und dann ist es nur noch Copy&Paste. Und wie gesagt: Wenn es Probleme gibt kann man INFORMIEREN. Wenn man das nicht tut muss man sich über verärgerte Kunden nicht wundern.


    5. Es bleibt doch oft nicht bei einem Anruf. Erste Anruf: Codeaktion was ist das? Zweite Anruf: Ja haben wir von gehört irgendwann die nächsten Tage. Dritte Anruf: Codes sind da.

    Und jetzt kommt die Stelle an der ich dir vehement widerspreche. Kein Unternehmen lässt Beschwerden kalt wenn diese in hoher Anzahl und zum gleichen Thema kommen. Und wenn doch merkt man das als Kunde ziemlich schnell. Aber einfach zu sagen bringt nix ist doch der völlig falsche Ansatz dann macht keiner mehr was. Es gibt genug Unternehmen die sowas ernst nehmen und Konsequenzen daraus ziehen. Und wenn der Mitarbeiter eh schon auf der Kippe steht können solche Beschwerden auch eine begründete Entlassung nach sich ziehen. Es hilft also.

    Gehen wir übrigens bei deiner Bank mal davon aus das jeder der 100 Euro am Schalter abholt durch den Fehler des Mitarbeiters stattdessen 1000 Euro abgezogen werden. Nun kriegt der Support 2 Beschwerden dazu. Wird dann bei der Bank einfach gesagt labert nicht und gut ist? Dann gebe ich der Bank 2 Tage und Anwälte stehen vor der Tür. Gehen wir mal davon aus die Kunden erhalten ihr Geld vom Support zurück glaubst du der Mitarbeiter kann sich diesen Fehler noch ein paar Mal erlauben? Irgendwann ist dann Ende. Und das Gleiche kannst du auch auf Gamestop mit der Kasse reflektieren. Wenn da dauernd Minus drin ist wird der Mitarbeiter irgendwann gefeuert. Zudem weiß Gamestop gar nicht welchen Mehrwert ich ihnen biete. Vielleicht vergraulen sie gerade einen treuen Kunden.


    Nintendo tut man am meisten weh indem man sie nicht mehr supportet. Dafür braucht es keine Klage. Wenn sie Codes ankündigen und dann nicht geben müssen sie sich nicht wundern wenn Spieler die Spiele nicht mehr kaufen.


    Auf der Arbeit muss man proffessionell sein und Gefühle haben da kein Platz. Nochmal: Wenn ich so arbeiten würde könnte ich mir ganz schnell eine neue Stelle suchen da nimmt auch keiner Rücksicht auf meine Gefühle oder mein Stresspegel. Wenn ich meine Arbeit nicht vernünftig nachgehe warten 100 andere Menschen vor der Tür die es besser machen. Respekt und Wertschätzung vom Kunden bekommt man nur wenn man dies auch zurückgibt. Und jetzt sag mir wo diese Wertschätzung bei Nintendo ist? Es gibt ja nichtmal eine News oder Entschuldigung das die Codes sich verspäten. Da muss man von mir auch keine Wertschätzung erwarten wenn man sich für den Kunden 0 interessiert.

  • Nintendo tut man am meisten weh indem man sie nicht mehr supportet.

    Im Gegensatz zu deinen Beispielen (Schokolade, Banken usw.) hast du aber keine Alternative, wenn du Pokemon spielen willst, denn dieses Produkt bietet nunmal nur Nintendo an. Und Gratisprodukte mit Geld bzw. wirklichen Werten zu vergleichen macht schlicht keinen Sinn... naja, wurde ja alles schon gesagt.

  • hast du aber keine Alternative, wenn du Pokemon spielen willst

    Klar hab ich die. Dann spiel ich eben nur noch PS4. Man muss ja nicht ewig einem Spiel die Treue halten irgendwann reicht es auch mal. Man muss nicht alles mitmachen.

    Und Gratisprodukte

    Es sind immernoch keine Gratisprodukte... Nimm dir doch mal deine Spielverpackung und lies auf der Rückseite! Das ist so als wenn du keine Updates mehr für ein Spiel erwartest obwohl da noch Bugs drin sind. Die sind ja auch nicht im Preis enthalten. Trotzdem gibt es dafür Updates.

  • Ich hab meinen Code zwar schon, aber ich möchte jetzt auch mal meinen Senf dazugeben, nachdem ich diese Diskussion eine Zeit lang verfolgt habe.


    Ich stimme Phoenixfighter in mancherlei Hinsicht zu. Wenn eine Code-Verteilung für einen bestimmten Zeitraum angekündigt wird, sollte sie auch in diesem Zeitraum stattfinden. Alles andere zeugt von Inkompetenz der Verantwortlichen. Ein daraus resultierendes Problem ist auch, wie hier ja schon ein paar mal genannt wurde, dass das dann oft an den Gamestop-Mitarbeitern hängen bleibt, die zahlreiche Fans ohne oder mit unzureichenden Informationen abwimmeln müssen.

    Und da finde ich schon, dass es sich einfach nicht gehört, bei einer angekündigten Aktion derart zu schludern, dass am Beginntag keiner weiß, was Sache ist. Auch wenn es kostenlos ist. Auch wenn es irgendwann trotzdem noch kommt. Man hat quasi ein Versprechen gegeben, und hält es nicht ein - und das nicht nur bei dieser Aktion, sondern bei bereits mehreren, immer wieder. Und ja, ich bin ebenfalls der Meinung, dass das irgendwann Konsequenzen für die Organisatoren der Aktion nach sich ziehen sollte.


    Und - was zwar auch schon mehrmals genannt wurde, was ich aber noch einmal betonen möchte - man sollte dann wenigstens eine gewisse Transparenz zeigen. Es kann ja mal vorkommen, dass irgendetwas nicht ganz so läuft wie geplant. Aber was spricht dann dagegen, eine kurze Information über die Verzögerung auf der offiziellen Pokémon-Seite zu veröffentlichen? Ich finde sogar, dass das Problem der mangelnden Kommunikation fast noch größer ist als das der fehlenden Codes. Die meiste Verärgerung der Fans kommt ja daher, dass niemand etwas weiß, dass einfach nirgendwo Informationen vorhanden sind, es keine offizielle Stellungnahme gibt. Die meisten der in dieser Diskussion genannten Probleme ließen sich ganz einfach durch einen simplen Satz lösen wie "Es sind Probleme bei der Lieferung der Codes aufgetreten, die Aktion wird sich ein wenig verzögern und nun voraussichtlich am [Datum einfügen] beginnen". Ist das so schwer? Stattdessen wird in Kauf genommen, dass hunderte Fans umsonst in die Läden rennen und unschuldige Gamestop-Mitarbeiter mit Anrufen bombardiert werden, ohne richtige Antworten geben zu können.

    Das kann man drehen und wenden, wie man will, es ist letztlich nicht tragbar. Vielleicht hätte man bei einer einzelnen Aktion mal ein Auge zudrücken können, aber es ist ja wie gesagt bei weitem kein Einzelfall. Und so geht es auf Dauer einfach nicht.

  • Klar hab ich die. Dann spiel ich eben nur noch PS4.

    Ich sagte: wenn du Pokemon spielen willst, hast du keine Alternative. PS4 kannst du natürlich spielen soviel du willst.


    Es sind immernoch keine Gratisprodukte... Nimm dir doch mal deine Spielverpackung und lies auf der Rückseite!

    Also auf der Rückseite steht nix von einem Anrecht auf Gratiscodes für Pokemon. :confused:


    Wo genau liegt denn eigentlich das Problem? Ich habs nicht von Beginn an alles gelesen, aber die Codes wurden doch reichlich in verschiedenen Läden verteilt. Sind hier wirklich so viele leer ausgegangen?

  • Manche User sind nur auf Aufmerksamkeit und Krawall gebürstet.

    Manche User sind genauso inkompetent wie die Mitarbeiter von Nintendo sollte man auch feuern :evilgrin:.

    Wo genau liegt denn eigentlich das Problem? Ich habs nicht von Beginn an alles gelesen, aber die Codes wurden doch reichlich in verschiedenen Läden verteilt. Sind hier wirklich so viele leer ausgegangen?

    Das Problem liegt darin, dass viele Leute zu Gamestop gegangen sind/angerufen haben usw. und man 7 Tage nach Beginn der Aktion erst erfahren hat wann endlich mal die Codes für Zeraora rauskommen. Ironischerweise kamen diese Informationen auch noch von Gamestop weil sie endlich beliefert wurden. Keine Entschuldigung keine Stellungnahme nichts von Nintendo. Jetzt sind Lugia und Ho-Oh draußen und der Blödsinn wiederholt sich nochmal. Auch davor gab es schon Aktionen die unter aller Sau liefen. Irgendwann reicht es dann auch mal mit Verständnis und Wertschätzung welches Nintendo dem Kunden 0 entgegenbringt. Ob und wann Nintendo Codes dann zur Verfügung stellt ist irrelevant denn den Ärger hatte man trotzdem. Es gab auch schon Aktionen da lief es genau umgekehrt. Da gab es die Codes vom ersten Tag an aber nach wenigen Tagen waren sie schon vergriffen weil viel zu wenig produziert wurden. Da arbeitet einfach die geballte Ladung Inkompetenz bei Nintendo und das gehört vom Kunden einfach mal abgestraft. Und wenn dadurch Mitarbeiter gekündigt werden, wodurch dann die nächsten Aktionen besser laufen ist doch alles wunderbar. Kompetentere Leute finden endlich einen Arbeitsplatz man sollte auch mal das Positive daran sehen. Die alten Mitarbeiter hatten mehr als genug Chancen sich zu verbessern die sie nicht genutzt haben.