Melde mich zurück!

  • Hey Leute!
    Ich dachte es ist vielleicht angebracht mich noch einmal vorzustellen.
    Ich bin MCSORA, oder einfach Chriss aus dem (noch) sonnigen Süden Deutschlands und ich konnte es nach nun knapp 7 Jahren wieder einräumen,
    mich zu euch ins BisaBoard zu gesellen. Ich muss erstaunt feststellen, es hat sich eine Menge getan! Alles sieht unfassbar frisch und modern aus!
    Nur eins wird sich mit Sicherheit nicht geändert haben: die nette Community an die ich mich erinnere, wenn ich an die knapp zwei Jahre denke die ich damals hier verbracht hatte.


    Kurz zu mir, seit damals bin ich beruflich Software-Entwickler geworden, programmiere in meiner Freizeit sehr gerne und arbeite zudem mit einem Freund an einem Spiel.
    Wer also vielleicht Hilfe braucht oder Tips, der darf ruhig fragen :D
    Neben der Kunst des Programmierens, hab ich mich vom damaligen Schreiben über das Zeichnen mittlerweile hin zur Musik entwickelt.
    Ich komponiere in meiner Freizeit sehr gern Stücke die einen starken orchestralen Touch haben. Ich mag dieses Genre, da klassische Instrumente besonders eindrucksam Emotionen überbringen können.


    Doch in all der Zeit hab ich die Leidenschaft für Pokemon nie verloren!
    Ich freu mich also wieder Teil der Community zu sein und hoffe ihr nehmt mir die jahrelange Pause nicht übel :haha:


    (Übrigens, besonderes Sorry an die Leser meiner damaligen Fanfiction... Hab euch irgendwie im Regen stehen gelassen... Das tut mir echt Leid! :confused:)

  • Ich spiele zwar in einer Band, angefangen mit E-Gitarre aber mittlerweile gewechselt zu Vollzeit Gesang,
    aber mit dem Geschick für echtes Klavier bin ich leider nicht gesegnet worden, muss ich dich wohl enttäuschen :D


    Ich arbeite hauptsächlich mit FLStudio und VSTPlugins für orchestrale Instrumente... Leider bislang die preisgünstigeren, weil die Real Deals dann doch ziemlich schnell ins Geld gehen.. ^^"

  • Ja ich bewundere es wirklich wenn jemand fähig ist ein Klavier wirklich gut zu spielen. Da stecken sicher auch Jahre harter Arbeit und Disziplin dahinter. Ich für meinen Teil liebe das Zusammenstellen, das Arrangieren. Was mir an Fingerfertigkeit und Geschick am Instrument fehlt versuche ich mit Kreativität auszugleichen. Ich könnte dir vermutlich auch nichts in Sachen Musik Theorie erzählen, da ich grundlegend nach Gehör arbeite :D


    Aber großartig kompliziert ist das arrangieren mit einem Programm wie FLStudio. Du stellst quasi dein Set aus virtuellen Instrumenten zusammen und schreibst im Endeffekt Noten, auch wenn diese etwas anders visualisiert werden :D

  • Da ich keine wirkliche Schule in dieser Richtung besucht habe, auch keine wirkliche tiefere Fortbildung dahingehend genossen habe kann ich wohl nicht davon ausgehen wirklich "absolut" zu hören. Ich muss gestehen ich weiß nicht mal was das im Detail überhaupt heißt.
    Ich könnte dir zum Beispiel nicht die Noten nennen wenn ich einen Ton höre.


    Ich höre im Endeffekt Harmonien und ... "fühle" was passt. Höre eventuelle Dissonanzen raus und behebe diese.
    Um ehrlich zu sein ist vieles der Sachen die ich arrangiere einfach in meinem Kopf schon mehr oder weniger fertig vorhanden und ich muss es einfach nur noch in hörbares Format umsetzen. Einfache Sachen wie Melodien bekomm' ich zb noch hin so provisorisch in Noten aufzuschreiben damit ichs nicht vergesse aber dabei müssen die Notenwerte für mich nicht stimmen, da ich eher in Notenabständen denke. Schwer zu sagen xD


    Und wenn ich nicht grade unterwegs bin, sondern Einfälle am Rechner direkt umsetzen kann, dann bau ich Melodien und Akkordfolgen nach Gehör um.
    Soll heißen, ich weiß nicht ob das jetzt ein C ist, sondern ich höre den Ton vor und weiß, ok das war der den ich im Kopf hatte.
    Kann sein damit ist man in der Effizienz langsamer aber am Ende gelange ich ebenfalls zu Ergebnissen, die mir gefallen :D

  • wirklich "absolut" zu hören. Ich muss gestehen ich weiß nicht mal was das im Detail überhaupt heißt.
    Ich könnte dir zum Beispiel nicht die Noten nennen wenn ich einen Ton höre.

    Das du einen Ton hörst, ohne Bezugston und ihn sofort richtig benenn kannst. Aber du hörst auch Töne in Geräusche.


    Meine Trompetenlehrer hören auch absolut und so haben wir gestern die Feuerwehr nachgemacht, Fenster auf und rausgespielt.

  • Dann grüße ich dich ebenfalls aus dem Süden zurück. :D

    Ist ja eine spannende Sache mit dem Programmieren bei dir, viel Erfolg bei deinem Spiel!


    Joa hab mich auch hin zur Musik entwickelt.. nur eben wenns ums anhören von den unterschiedlichsten Genre geht haha :D


    Dann willkommen zurück im Forum! :)

  • Ich bedanke mich nochmal vielmals :D

    Ja im Programmieren liegt bei mir selbst eine Art Leidenschaft...
    Ist wie das Zeichnen oder Musik zu arrangieren ich finde es hat was künstlerisches wenn du große Programmstrukturen planen und aufbauen kannst und es am ende dann noch n geiles nützliches Tool hergibt.
    Aber am allerliebsten würde ich wirklich in der Videospiele Branche arbeiten als Designer / Coder :D
    Das wird aber noch n steiler Weg bis da hin xD


    Und Negisa sich selbst in neuen Genres auszutoben ist immer etwas schönes! Gib doch einfach mal dem klassischen, Orchester-Genre einen Versuch xD
    Hier teile ich derzeit Stück für Stück die Lieder die ich bisher geschrieben (/gecovered) habe :biggrin:

    #garKeineWerbungInEigenerSache