Das BisaBoard-Magazin: Ausgabe 14 - Der Jahresrückblick 2018




  • EDITORIAL


    Redaktion

    Chefredaktion
    Willi


    Redakteure
    Cassandra , Thrawn

    Layout
    Willi
    Liebe Leserinnen und Leser!

    Das Jahr 2018 ist vorbei! Wir möchten das ganze nochmal mit den Highlights des Jahres hier betrachten und freuen uns auf das neue Jahr 2019.

    Inhalt
    1. Was im BisaBoard geschah...
    __1.1 Der Gamedevelopment-Bereich wurde eröffnet
    __1.2 Team Aqua vs. Team Magma
    __1.3 Der Fanclubs-Bereich sagt Ade
    __1.4 Bisa & Paper#
    __1.5 Das Tippspiel zur WM 2018
    __1.6 BisaBoard Motto-Grand Prix
    __1.7 Eine Zusammenfassung des BisaBoard Jahres 2018
    __1.8 Ein Jahr in Zahlen
    2. Nice to know …
    __2.1 Die Aktionen zum neuen Jahr!
    __2.2 Würdest du lieber…




    Spriting & Mapping: Fusion!

    Der Gamedevelopment und Pixelart-Bereich eröffnete im Jahr 2018 seine Tore! Seit Februar gibt es den Bereich, der im Fokus von Spielideen und Umsetzung rund um Pokémon-Fanspiele steht. Alles, was dazu gebraucht wird - also Maps und Sprites - haben dort ihren Platz gefunden. Jede Kunstform kommt auf den Höhepunkt und Wettbewerbe zu allerlei Themen stehen auch fürs nächste Jahr auf dem Plan. Doch wie kam es zur eigentlichen Fusion und was sagt die Bereichsmoderation dazu? Damals, im Jahre 2017, gab es noch zwei Bereiche: den Spriting- und den Mapping-Bereich. Beide haben leider durch die stetige Steigerung der Hardware und Grafik der Haupteditionen an Interesse und Ressourcen verloren. Auch im BisaBoard hinterließen die Spiele Lücken: Es wurden immer weniger User aktiv. Es wurden Umstrukturierungen geplant, flossen viel Blut, Schweiß und Tränen und letztendlich seht ihr das entstandene Projekt: der Bereich an sich. Auch wenn die Userzahlen leider nicht allzu rosig sind (wie in den anderen Bereichen des Fanworks auch #mehrLiebefürFanwork) versuchen alle den Bereich in seiner Pracht auszuspielen und zu verwenden. Moderator Trikeyyy sagt dazu:

    Doch seid gespannt, im neuen Jahr sind viele Pläne und Aktionen geplant!

    Team Aqua vs. Team Magma - die große 1. April-Aktion.

    Hahahaha ihr Burschen, Team Aqua und Magma übernehmen das BisaBoard! Bahnt den Weg frei und zeigt dem Board, welches das wahre Bösewicht-Team ist. In vielen verschiedenen Aktionen mussten ihr Rüpel eure Schandtaten gegen die jeweils andere Fraktion unter Beweis stellen - welches Team konnte es für sich entscheiden? Es war eine sehr knappe Schlacht, doch Team Magma bewies glorreich, dass die Erdfraktion dem Wasser das Handwerk madig macht. Ohne Erde kein Wasser - selbst im Namen unseres Planeten steckt das Wort "Erde". An der Userzahl waren mehr Wasserläufer beteiligt, allerdings konnten die Erdlinge einfach konstanter abliefern. Aus dem Archiv fanden wir diese Rede vom Magma Boss Marc, der nun im Weißen Haus sitzt und Champagner schlürft, weshalb er leider keine Fragen beantworten konnte.

    Zitat von Magma Boss Marc

    Liebe Rüpel von Team Magma,


    feierlich darf ich euch zu unseren grandiosen Sieg über die Waschlappen von Aqua gratulieren. Zwar mögen wir eine einzelne Schlacht verloren haben, doch haben wir in wesentlich mehr Themen Aktivität gezeigt und viel mehr Spaß gehabt. Dies zeigt sich nun auch an den Endergebnissen. Das ist aber nicht nur der Verdienst eines Einzelnen, nein. Jeder Magma Rüpel hatte seinen Anteil! Ich hoffe ihr hattet alle so viel Spaß wie ich. Oder besser noch, wenn ihr noch mehr Spaß hattet. Feiert unseren Sieg und erholt euch nach den anstrengenden letzten Stunden. Und morgen erweitern wir dann weiter die Landmassen. Und bald haben wir unsere Ideale erreicht, meine Freunde!

    Doch sehnt euch in Acht, der 1. April folgt auch im Jahr 2019.... ob Team Magma auf dem Thron sitzen bleiben wird, zeigt die Zeit. Und jetzt an die Arbeit, ihr Landratten und Matrosen!

    Der Fanclub-Bereich sagt Ade

    Fangirls & -boys hatten es in diesem Jahr sehr schwer: der Fanclub-Bereich schloss sein Türchen. Die Ecke, in denen viele User und Userinnen ihre Anhimmelungen und Liebe zeigten, wurde leider zum Juli hin geschlossen. Auch hier war der ausschlagebene Grund die fehlende Aktivität - die, wenn sie vorhanden war, auch in den Plauderecken in anderen Bereichen genutzt werden konnte, denn dort entsteht eher eine Diskussion. Im Fanclub-Bereich lag vor allem die Präsentation der Beiträge im Vordergrund - neben den wichtigen Fanmomenten seiner selbst natürlich. Doch seit mehreren Monaten und Jahren verschwand die Aktivität und auch das Interesse daran. Das Maskottchen des Fanclub-Bereiches selbst konnte es nicht retten und der Bereich konnte selbst mit dem Schutz eben dessen die Probleme überwinden. Allerdings, wenn ihr in Nostalgie und alten Zeiten verlieren möchtet, schaut doch mal im Archiv des Fanclub-Bereiches vorbei: Fanclubs

    Bisa & Paper

    2018 war ein aufregendes Jahr. Orks wurden in kleinen Gruppen in kleine Würfel geschlagen, zahlreiche Abenteuer und Reisen wurden bestritten und.... das BisaBoard besitzt einen Pen & Paper-Bereich! User, schwingt die Säbel & Krüge und zieht auf in die Weiten der Dungeonmasters - oder zumindest deren Fantasie. Ob junge Priesterinnen mit Necromanzie oder furchteinflößende Menschen in Rüstungen, erstellt euch euren Charakter und lasst die Würfel rollen! Jeder User ist herzlichst Willkommen und egal ob Profi oder blutiger Anfänger, jeder wird in die Spiele eingebunden und wird auf jeden Fall ereignisreiche Stunden verbringen. Schaut in der Taverne vorbei und erzählt von euren schönsten Erlebnissen oder zeigt und setzt eure Ideen um - jede ist Willkommen!

    Na los, worauf wartest du?

    Das Tippspiel zur WM 2018

    Alle Jahre wieder... Ole, Ole, Ole, Ole. We are the champions ole! Die Fußball-Weltmeisterschaft fand in diesem Jahr in Russland statt und ließ einige Köpfe fast zum explodieren bringen. Favoriten flogen schnell raus (*hust* Deutschland *hust*) und Überraschungen folgten. Doch was bringt die menschliche Lust mit? - Richtig, Wetten und Tippspiele! Das BisaBoard folgt dem Prinzip und bot jedem Wettlustigen eine spannende Tippspielphase, in der jeder mitmachen und seine Lotto-Skills zeigen konnte. Runde für Runde und Spiel für Spiel wurde gezittert und die Fußballer spannten einige auf die Folter, doch jedes Ergebnis zeigte zwei Seiten - eine gewinnende, den wer hatte richtig getippt und natürlich die verlierende, wenn man den falschen Gewinner prophezeite. Wenn dann auch noch das Torverhältnis richtig geschätzt wurde, dann war der Jubel groß. Als glücklicher Sieger der Aktion konnte sich Warlock19 hervorbringen, der wohl entweder die Spiele manipulierte, oder einfach nur echt gut im Raten ist. Als großer Sieger der Weltmeisterschaften geht Frankreich hervor, die jedes Team hinter sich lassen. Übt fleißig, denn 2022 wird die nächste WM und damit auch sicherlich das nächste Tippspiel stattfinden. Mal sehen, wer dann den richtigen Riecher hat.

    BisaBoard Motto-Grand Prix #3

    Die Musik Grand Prix im BisaBoard sind eine allzeit beliebte Aktion und auch in diesem Jahr fand eine ganz besondere Aktion statt: der dritte Motto-Grand Prix! Das Thema, unter dem dieser Wettbewerb stattfand, waren die 90er Songs. Es buhlten die größten Hits der Kindheit (oder Jugendzeit) um den Titel: Bester Song seiner Zeit, gewählt von den BisaBoardlern. Es gab dabei so einige Neuentdeckungen und natürlich auch altbekannte Favoriten, so z.B. Oasis, Falco, Nirvana, Green Day, Scorpions und und und. Nach langem Suchen und schlussendlich einem Abstand von knapp 20 Punkten gewann Smells Like Teen Spirit von Nirvana das Rennen um den besten Song der 90er. Könnt ihr die Meinung teilen und gefällt euch der Siegersong?


    Eine Zusammenfassung des Jahres 2018

    2018 war ein aufregendes Jahr für unser Forum, wenn nicht sogar das aufregendste Jahr – naja, nicht wirklich. Es war eigentlich, wenn wir ehrlich sind, ziemlich durchschnittlich, was Veränderungen, Skandale und all den anderen Kram angeht. Nichtsdestoweniger verlangt es die lästige mit Silvester einhergehende Pflicht, die Ereignisse des letzten Jahres noch einmal Revue passieren zu lassen.

    Beginnen tat das Jahr mit dem Abstreifen des Alten, und dementsprechend wurde die endgültige Abschaltung von Tabmenüs und der Kuschelfunktion vollzogen. Dadurch wurden tausende Themen mit einem Schlag praktisch unlesbar und zahlreiche Freundschaften zerbrachen aufgrund von fehlender digitalemotionaler Wärme. Ein vielversprechender Start, der Hoffnung auf weitere Unannehmlichkeiten machte.

    Vorher musste man aber noch einmal in anderer Hinsicht das Jahr 2017 aufarbeiten und die BB-Awards 2017 abhalten. In ganzen sechs Kategorien konnten User nominiert werden, außerdem gab es drei weitere Abstimmungen, in denen der Trend und das Thema des Jahres (letzteres sowohl allgemein als auch in Bezug auf Pokémon) nominiert und gewählt werden konnten. Nach wie vor ersetzte das System der Awards hierbei die alte Abstimmung zum User und Moderator des Jahres, die wegen mangelnder Popularität im Vorjahr bereits eingestellt worden war. Fünf Tage später wurde dann vermeldet, dass die Awards wegen zu geringer Popularität eingestellt werden sollten und man lieber wieder zum alten System zurückkehren würde. Statt also ein Aktivitätsmonster zu wählen, wurde wieder mal der Titel zum User des Jahres verliehen - allerdings wurden neben den üblichen Avataren noch ein paar McDonalds-Gutscheine als zusätzlicher Preis festgelegt. Die Wahl sollte aber erst im März entschieden werden.

    Und zwischen Januar und März liegt - richtig, der Februar. Im zweiten Monat des Jahres schließlich mauserte sich das BisaBoard zur Wissenschaftsplattform und veröffentlichte die Masterarbeit eines Lesers. Die Reaktionen waren geteilter Meinung: Einige waren der Ansicht, die Arbeit sei immer noch spannender als die Story der ersten Editionen, andere verfluchten sich selbst dafür, Zeit, Geld und Nerven in ein absurdes Medizinstudium gesteckt zu haben, wo sie doch einfach ihr Lieblingsspiel hätten analysieren können.

    Ansonsten war der Februar noch geprägt von der Wahl des beliebtesten Hunde-Pokémon, die im Rahmen des beliebten, vermutlich ewig währenden YouTube-Formats WaPo gestartet und – womit zum nächsten Jahreszwölftel übergeleitet wäre – im März entschieden wurde. An die Spitze der sympathischen Vierbeiner (+ Lucario) wurde Arkani gewählt, etwas, womit niemand auch nur im Entferntesten gerechnet hatte, da dieses bisher als relativ unbeliebtes und unbekanntes Pokémon galt. Einige User freuten sich aber, dass mal ein Außenseiter das Rennen gemacht hatte.

    Und wo wir gerade bei Votes sind: Der März brachte – wie oben angekündigt – endlich die Gewinner der Wettbewerbe zum User des Jahres und zum Moderator des Jahres. Gewinnen taten die Wahlen in der Moderatorenkategorie Cosi, in der Userkategorie hingegen Wenlok Holmes, Initiator des allseits beliebten Informationsmediums WaPo, das, da war sich jeder sicher, noch jahrelang laufen würde (immerhin gibt es noch so viele Pokémon zu analysieren, wie sollte da jemals Schluss sein können?). Die als Preis ausgelobten McDonalds-Gutscheine wurden zugeschickt, waren aber mittlerweile abgelaufen. Die Wahlleitung versprach, aus diesem Fehler für das nächste Mal nichts zu lernen. Außerdem übten einige User - nicht zum ersten Mal - Kritik daran, dass die Wahl nicht objektiv gewesen sei. Viele der Voter hätten einfach nur für die Person gestimmt, die sie am meisten gemocht hätten und nicht die, die es am meisten verdient hätte. Diese Kritik wurde unverständlicherweise von der Moderation, d. h. den Bösen, zurückgewiesen.

    Doch mit den Wahlen war noch nicht Schluss, und so konnte endlich in einem fairen und demokratischen Prozess die beste Pokémon-Edition aller Zeiten festgelegt werden, die sich dann im April als die Pokémon Platin-Edition entpuppte. Sie hatte sich im finalen Wahlgang gegen die Pokémon Goldene Edition Heartgold durchgesetzt, weil die Idioten nun einmal leider in der Mehrzahl gewesen waren und den längeren Namen nicht hatten prozessieren können. Die Pokémon Platin-Editionnahm den Sieg gelassen auf und bedankte sich in ihrer Siegesrede bei allen Fans, die das möglich gemacht hatten sowie bei ihrer gesamten Familie. Die Verliereredition hingegen soff sich halb zu Tode und rutschte dann irgendwo in eine Bettritze, sodass sie unwiederbringlich verloren war.

    Ansonsten gab es im April halt den nach dem Monat benannten Scherz, der in einem Aufeinandertreffen von Wasser und Feuer gipfelte, wobei – wie wohl auch nicht anders zu erwarten war – natürlich nur viel heiße Luft entstand. Anfangs waren alle noch wahlweise heiß oder hatten vor Aufregung ein feuchtes Höschen, aber am Ende des Tages waren die einen vollkommen ausgebrannt, während die anderen dastanden wie begossene Pudel. Schlimm sowas.

    Im Mai freilich wurde das BisaBoard von einem Skandal heimgesucht, der einem flammenden Erdbebentornado gleichkam: Wie mitgeteilt wurde, sollte der Schöpfer von WaPo einen Leaker gedeckt haben! Die Bisaverwaltung reagierte in angemessener Weise und stellte die Zusammenarbeit mit dem beliebten Informationsmedium sofort ein, um dadurch den Richtigen zu bestrafen, nämlich sich selbst (hä?). Ansonsten ist zum Mai zu sagen, dass seit dem 15. desselben die Nutzerprofile für Gäste sichtbar sind, sofern nicht in den Einstellungen deaktiviert. Also kümmert euch vielleicht mal darum, die Zugänglichkeit zu euren oberpeinlichen Fotos zu prüfen, wenn ihr es noch nicht getan habt (ja, ich meine DICH. Was denkst du dir bitteschön dabei, das sieht doch total krank aus).

    Der Juni ... Nun, der brachte eigentlich so ziemlich nichts, was berichtenswert gewesen wäre. Nennen wir es ruhig den Beginn des Sommerlochs, das jetzt halt auch rückblickend nur schwer gefüllt werden kann. Insofern sei einfach mal auf das Projekt des Retro-Samstags und eine Ausgabe davon verwiesen, weil dahinter nun einmal offenkundig Mühe steckt und es auch für Fans ganz interessant zu lesen ist. Schäm dich, wenn du es bisher ignoriert hast.

    Ansonsten brachte der Wechsel von Juli zu Juni bzw. eigentlich umgekehrt das Safari-Zonen-Event in Dortmund und natürlich ließen es sich einige Bisafans nicht nehmen, auch dorthin zu gehen (es gab Pokémonauflauf!), Müll im Westfalenpark zu verteilen und alles zu zertrampeln. So, wie sie es immer tun. Aber reden wir von etwas Erfreulicherem: Der Instagram-Account (das ist irgendwas mit Fotos, glaube ich) von Bisafans erreichte den ersten Meilenstein von 1000 Abonennten! Damit ist Bisafans nun nicht mehr einfach eine Website, sondern eine Bewegung, mit der man rechnen muss, oder so ähnlich.

    Tja, und dann der August ... Der Monat der Evaluation, im Zuge derer User mal ihre Meinung zu den Moderatoren sagen können (die übrige Zeit im Jahr ist es natürlich verboten). Im Grunde wurde hierzu schon alles gesagt, was gesagt werden musste, und weiteres wäre wohl nur Öl auf die feurigen Mühlen des anscheinend oder vielleicht auch nur scheinbar immer tiefer und breiter gewordenen Grabens zwischen User und Moderation, über den aber sicher irgendwann auch wieder Gras wachsen wird. Bevor es hier aber allzu katachretisch wird, sollten wir uns wohl darauf besinnen, im nächsten Jahr alles besser zu machen, Fehler zu analysieren und uns insbesondere für die nächste Evaluation neue Phasen wie Phrasen zu entwerfen, sonst sieht's zappenduster aus. Oder, um es mit simpleren Ausdrücken zusammenfassen: Niemand hat eine Ahnung, was nun genau geschehen ist, aber alles wird besser, wie sonst auch immer.

    Um aber zu etwas Klarerem überzuleiten: Wie wir alle wissen, hat die deutsche Fußballnationalmannschaft eine absolut schlechte Leistung bei der WM 2018 abgeliefert - damit ist unser Ansehen in der Welt natürlich so ruiniert wie nie zuvor. Aber vielleicht lässt sich das ja leichter verschmerzen, wenn man sich bewusst macht, dass Deutschland doch Weltmeister geworden ist, nur halt nicht im Fußball, sondern im Pokémon-Sammelkartenspiel in der Masters Division. Ja, mehr noch: Der Sieger ist ein ehemaliger BB-Moderator. Da sage noch einer, diese Moderatorennichtsnutze würden zu nichts Nutze sein.

    Mit dem Wechsel zum September erhob sich dann der Pen @@@WCF_LITERAL_AMP@@@ Paper-Bereich, von dem ich als Nichtexperte tunlichst schweigen werde, weil ich bei dieser Art von Spielen ja nicht mal den Knopf finde, der den Becher die Karten mischen lässt, und daher sei hier einfach auf den Beitrag in diesem Magazin verwiesen, der das tut (Anmerkung: Link zur Überschrift des Beitrags einfügen oder aber die Inhaltsnummer nennen. Außerdem diesen Hinweis entfernen. (Den Hinweis natürlich nicht entfernen, weil gerade das ja der Gag sein soll. Diesen Hinweis hier aber bitte entfernen. (Natürlich auch nicht. Aber diesen letzten jetzt bitte wirklich.))).

    Im Oktober wurde die Community zunehmend gespalten in zwei Gruppen, die sich auf den Tod nicht ausstehen konnten und alles für die Auslöschung der anderen Partei geben würden. Die einen waren der Ansicht, dass Meltan und Melmetal Pokémon der siebten Generation seien, die anderen behaupteten hingegen, sie würden zur achten gehören; oder aber sie meinten, dass man das nicht so genau sagen könne oder dass das unwichtig sei, wobei letzteres dann halt kam, nachdem sie mit Beweisen konfrontiert wurden, die ihre Ansicht zu widerlegen schienen. Jedenfalls hatten die Verfechter der Generation-7-Theorie durchaus Beweise, die anderen konnten aber dagegen halten, dass diesmal ja alles anders sein könne, nur um die Spieler zu verwirren, oder etwas in der Art. Damit musste die Diskussion also zwangsläufig offen bleiben, und bis heute ist der damit verbundene Streit nicht beigelegt worden.

    Beigelegt wurde aber etwas anderes. Bis zum November hatte es bei den Usern immer nur "Ain't got no cash, ain't got no style" geheißen, doch am 12.11. war es endlich soweit: Neue Stile hat das Board. Heimlich, Stil und leise hineingebracht durch die übernatürlichen technischen Fähigkeiten des Teams, die immer noch so unerklärlich und rätselhaft sind, dass keiner genau die Gründe hinter der Dauer ihrer Anwendung nachvollziehen kann. Vielleicht liegt es daran, dass zum Erlernen eines neuen Stils immer besondere Voraussetzungen erfüllt werden müssen, wie etwa 50 Siege im Kampfbaum. Jedenfalls hat das BisaBoard jetzt mehr Stil als Team Flare, aber am Ende ist eh alles nur Stilmittel zu dem Zweck, die Bedürfnisse der User zu stilen.
    Und schließlich - der Dezember. Mittlerweile war es ein wenig ruhig geworden, ein paar Sachen liefen noch, aber im Großen und Ganzen stellte sich eine besinnliche Stimmung ein, wie ich hörte. Andererseits aber sei mal auf etwas hingewiesen: Das Weihnachtsmarkttreffen in Dortmund fand am 15.12. statt - mit der Thier-Galerie als permanentem Hotspot. In besagter Thier-Galerie wurden nun am selben Tag von ein paar Witzbolden Böller gezündet. Sieben Menschen wurden dabei leicht verletzt. Ich lass das jetzt einfach mal so stehen; ich bin mir gaaaaanz sicher, das war einfach nur ein unglücklicher und nichtssagender Zufall, mit dem ihr nichts zu tun habt. Und hey, wenigstens endete das Jahr mit einem Knall, was?


    Und nun darf gelacht werden, denn das Trauerspiel von 2018 ist endgültig vorbei. Wir dürfen uns alle freuen, es überlebt zu haben und immerhin bringt 2019 ja nur Gutes. Glaube ich zumindest, aber es könnte eigentlich auch ganz gut nur Schlechtes sein. Also einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffentlich fallt ihr dabei hin.

    Das Jahr in Zahlen

    Es mag zwar ruhiger geworden sein, aber noch lange nicht still. Auch dieses Jahr war einiges los im BisaBoard und Forum, Galerie und unser neuster Feature-Nachwuchs, die Blogs, haben einige User angelockt und mehr Klicks generiert. Nicht einmal ein internationaler Angriff blieb uns 2018 erspart.


    >>Die Themen des Jahres

    Nicht verwunderlich, aber doch immer wieder auf die eigene Art überraschend ist die Tatsache, dass Pokémon noch immer das Top-Thema in diesem Forum ist. Dementsprechend sind zwei der drei Themen, die 2018 erstellt wurden, mit den meisten Zugriffen aus diesem Bereich. Und wenn wir nicht gerade Pokémon zocken, dann interessiert uns anscheinend nur Fußball. Nicht einmal der so populäre Umzug auf die neue Forensoftware hat so viel Klicks generiert wie


    Platz 3: Tippspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft

    Das am 26. Mai eröffnete Thema ist eine bereits bekannte Aktion, die schon zur vorherigen Fußball-Weltmeisterschaft stattgefunden hat. Selbst User, die sonst wenig Begeisterung für das Kicken eines Balls zeigen, finden durch diese Aktion Grund, bei der WM mitzufiebern. Organisiert wurde die Aktion von niemand anderen als Aktions-König Guineapig und Fußball-Experte Vegeta (der - nur so nebenbei - mit seinem Fußball-Thema in den Allgemeinen Diskussionen auch das meist angeklickte Thema 2018 im Bereich hat). Wundern da jemanden die über 16.000 Klicks und fast 400 Antworten?


    Platz 2: Zeraora-Verteilung hat begonnen

    Das jüngste Thema in dieser Runde! Gerade mal am 1. Oktober eröffnet, holt sich die Seriencode-Verteilung 18.000 Zugriffe und fast 300 Antworten. Die Seriencode-Verteilungen von Nintendo spalten gerne Mal die Community und so hat das News-Thema für einige Diskussionen gesorgt. Doch die hielten nicht durchgehend an, beim Start der Verteilung zeigte die Pokémon-Gemeinschaft, dass es auch anders geht und nutzte das Thema auch als Informationsplattform für die Orte, an denen man nun endlich mal den Code erhalten konnte (oder auch nicht).


    1. Platz: Pokémon Let´s Go Pikachu und Let´s Go Evoli

    Hoch hinaus wollte die Pokémon-Diskussions- und Plauderecke und sammelte sich seit Ende Mai über 189.000 Zugriffe mit den neuen Editionen Pokémon Let's Go: Evoli/Pikachu! Wir kennen das ja von jeder Edition, das es viele Meinungen und Diskussionen gibt, doch diese neuartige Ankündigung hat einige Gemüter angeheizt und hält uns wohl auch noch bis ins nächste Jahr auf Trapp. Ob Nintendo nun auf Nostalgie baute oder in die Zukunft blickt, mit über 3.600 Beiträgen hat es diesem Thema definitiv einen persönlichen Erfolg beschert.


    >>Die Community-Plattformen

    Neben den alltäglichen Disskussionen und Aktionen gibt es im BisaBoard natürlich die Möglichkeit für die ganz privaten Inhalte. Wir wollen also weder die Galerie noch die Blogs vergessen! Schließlich können hier User - unter Einhaltung geltender Gesetze - ohne Vorgabe entscheiden, was sie den veröffentlichen möchten.


    Galerie

    Zahlreiche Kategorien stehen zur Auswahl und nach meinem persönlichen Empfinden, haben die Porträts der Bisafans und Artwork immer dominiert. Umso überraschter war ich über den diesjährigen Fund, als ich das Bild mit den meisten Zugriffen gesucht habe. Vielleicht ist es die geteilte Freude, die wir mit dem User EvE verspüren oder das unterhaltsame YouTube-Video dazu, aber mit fast 1000 Klicks dieses Jahr, darf sich dieser Screenshot als Sieger zählen. Die meisten Likes hingegen - und ich schwöre bei der Farbe Lila, dass ich dafür keinen einzigen Doppelaccount erstellt habe - holt sich tatsächlich ein Porträt des BisaBoard-Users schlechthin! Unsere lol nein, ich teile nicht, meine Akatsuki holt sich 44 Likes und damit die meisten dieses Jahr mit einem niedlichen Selfie.


    Blogs

    Mit dem Umzug kamen dieses Jahr im Mai auch die Blogs ins BisaBoard. Ein Spielplatz zum Austoben für all die User, deren fabelhaften Themen-Ideen von der teuflischen Moderation abgelehnt wurden, oder auch einfach für die, die ihre eigene Ecke bevorzugen. Die meisten Zugriffe holte sich haushoch User des Jahres mit seinem kreativem Kunst-Blog, in dem schon so manch ein bekanntest Werk einen völlig neuen Anstrich verpasst bekommen hat. Seit neustem wird die Ausstellung sogar von einem essbaren Werk erweitert. Für einen so jungen Blog (Geburtstag: 01.10.) sind über 10.100 Klicks ein voller Erfolg und somit sicher einen Blick wert: Suffering is optional. Paint is inevitable.

    Neben den Zugriffen ist natürlich auch die Abonnenten-Zahl interessant. Hat der Blog so sehr überzeugt, dass man sich -teils in mobilder Version - die undankbare Mühe macht, den verdammten Abo-Button zu suchen UND draufzuklicken? Einer hat das 35 Mal geschafft und stammt von einem BisaBoard-Urgestein. Jadama - unter anderem bekannt aus dem Mafia-Bereich und lauten Discord-Konversationen - überzeugt mit unterhaltsamen, originellen und teilweise sogar brauchbaren Artikeln. Wer sich die Zeit vertreiben will, ist hier genau richtig (auch für Rentner sicher, habe es persönlich ausgetestet): Ich schlag auch Rentner


    >>Die Invasion

    Seien wir ehrlich: neue Editionen, süße Selfies und unterhaltende Blogs sind ja ganz nett, aber viel mehr interessiert uns doch, wie viele Werbe-Bots die Moderation dieses Jahr sperren musste. Den Namen zufolge kamen die Angreifer aus Korea, China und den USA, doch letztendlich wissen wir, dass es sich um Putin handelt. Nichtsdestotrotz, nach einem harten Angriff im September, wo die große Mehrheit aller Bots 2018 auftauchte, schaffte es unsere Administration mit Hilfe einiger Spionage-Moderatoren, den Angriff auf ein Minimum zu senken. Wie genau verraten wir euch nicht, denn wir trauen niemandem mehr. Aber das Jahr besuchten uns um die 700 Werbe-Bots, davon zwischen 400-500 im September. Und ich schwöre, in dem chaotischen Kampf haben wir niemand Unschuldigen gesperrt. Jeder Krieg verlangt Opfer.






    Die Aktionen zum neuen Jahr!

    Was ist los im BisaBoard, wenn das Jahr zu Ende geht und das neue vor der Tür steht? Aktionen und Jahresrückblicke finden sich in vielen Bereichen. Wollt ihr aktiv in neue Jahr durchstarten oder vielleicht etwas in Erinnerungen schwelgen? Dann schaut vorbei:


    Piraten-Mafiarunde "Alpha Island"

    Als neues Projekt des Mafia-Bereichs für das Jahr 2019 beginnt die Serie "Chaos Convergency" mit einer einsteigerfreundlichen Premium-Runde. "Alpha Island" wartet mit Closed Roles rund um das Thema Seefahrt und Piraten auf euch und schließt dabei - wie auch zukünftige Runden der "Chaos Convergency" - fiktive Figuren aus den verschiedensten Welten der Popkultur mit ein. Bereit zum entern? Dann haltet in ein bis zwei Wochen Ausschau nach dem Anmeldethema im Mafia-Bereich - oder abonniert einfach das Sammeltopic für Ankündigungen!


    "Ich hab's euch doch gesagt" - Die Vorhersagen für 2019

    In den Allgemeinen Diskussionen wird der Blick nun stur nach vorne gerichtet und im Monat Januar darf jeder erzählen, was er oder sie im neuen Jahr erwartet. Ob Politik, Wirtschaft, die Welt von Nintendo und Pokémon oder alles, was unseren Alltag bewegt, hier darf sich jeder im Wahrsagen üben.


    Das Filmjahr 2018 & Eure Unterhaltung 2018

    Einen Blick zurück wagt der Tochter-Bereich der Allgemeinen Diskussionen und schaut sich so an, welche Unterhaltungsmedien im letzten Jahr die Massen und den Einzelnen begeistern konnten. Ob ein allgemeiner Blick oder euer ganz persönliches Fazit, hier könnt ihr erzählen, was euch 2018 unterhalten hat.


    Ich mal mir die Welt, wie sie mir gefällt - Umfrage zum Forenstil

    Die Vergangenheit können wir nicht ändern, die Zukunft nicht immer kontrollieren. Aber Hier ist mal ein Thema, mit dem ihr mitentscheiden könnt, wie der nächste Forenstil aussehen soll. Nachdem das BisaBoard einige Stile anbietet, die Standard-Bedürfnisse abdecken sollen, wird es mal Zeit für etwas spezifischeres. Liket die Ideen, die ihr realisiert sehen wollt, oder ergänzt eure eigenen.

    Würdest du lieber ...

    1. 2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?

    2. 10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?

    3. ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?


    Wie so oft werden zufällig ein paar User erwähnt, deren Antworten wir gerne hören würden. Fühlt euch frei weitere User zu taggen!
    Nadeshiko   Willi   Stan The Man   Chimaer   Sunaki





    Das war der etwas kleinere Jahresrückblick 2018! Wir freuen uns 2019 auch weiterhin mit euch das BisaBoard zu gestalten und zu bereichern. Das Magazin wird vorerst leider abgesetzt, weshalb im Februar voraussichtlich keine neue Ausgabe erscheint. Wir möchten uns trotzdem ganz herzlich für euer Interesse und der Teilnahme am BisaBoard-Magazin bedanken. Es war eine sehr tolle Zeit und es hat sich so einiges gewandelt, weshalb ich mit Stolz auf das Projekt gucken kann. Ob es eine Fortsetzung geben wird, kann ich im Moment nicht sagen, aber es wird sicherlich einige weitere Ausgaben (spätestens der Jahresrückblick 2019) geben.

    Einen guten, gesunden und wunderschönen Rutsch ins neue Jahr!

  • Cassandra

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Cassandra

    Hat das Label BB-Magazin hinzugefügt
  • Schöner Rückblick ^.^


    1. 2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?

    Ich denke ich kann nichts besser machen, also lasse ich mal alles so, wie es ist!


    2. 10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?

    Das ist einfach so schwer, weil beides seine Vor- und Nachteile hat. Sorry, aber ich denke, dass ich das fast nicht beantworten kann. '-'


    3. ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?

    Gern wieder das alte Prinzip. Hab das Go Spiel nur ein Wochenende gespielt. Well.

  • Ay, ein nicer Rückblick! :D
    Hab ja leider nicht wirklich viel von dem ganzen miterlebt, von daher kann ich zum BisaBoard 2018 nicht so viel sagen. Bin aber glücklich, in den letzten Wochen des Jahres doch zurückgekommen zu sein und dabei nicht nur alte Freunde wiederzufinden, sondern auch neue kennenzulernen. :heart:


    1. 2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?

    2018 war ein sehr anstrengendes Jahr mit vielen Rückschlägen für mich und einige Sachen, die ich nicht so gerne erlebt habe. Im Großen und Ganzen möchte ich es trotzdem lieber so lassen wie es ist, wobei es zumindest ein Ereignis gibt, bei dem ich gerne zurückgehen und es besser machen wollen würde, aber das ist ein eher privates Anliegen. Hab es mir bei einer Person halt sehr verscherzt. :x


    2. 10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?

    Ich wäre tatsächlich lieber 10 Jahre jünger, also 11. Das mag der Antwort von oben gegenüber ein wenig paradox sein, aber es gibt viele Dinge, die ich zwar als Teil meines Lebens zähle und die ich einfach so akzeptiere wie sie sind, aber wenn ich jünger wäre könnte ich das theoretisch auch im Hier und Jetzt sein, muss ja nicht zwangsläufig die Zeit zurückgedreht werden in dieser Theorie.
    Jedenfalls wäre ich deswegen gerne jünger, weil ich doch viel Zeit einfach an mir hab vorbeiziehen lassen und in meiner emotionalen Entwicklung auch mehr Zeit hätte, wäre ich wieder jünger. Aber gut, andererseits müsste ich dann wieder sieben Jahre warten bis ich wieder rauchen darf und das will ich eher nicht. :P


    3. Ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?

    Von Pokémon Go war ich nie ein großer Fan, da fehlte mir einfach immer was. Es geht nicht einmal darum, dass ich nicht rausgehen will, aber ich möchte nicht wegen eines Spieles rausgehen müssen, sodass ich dann draußen auch nur die ganze Zeit am Handy herumhänge. Wenn ich draußen bin, will ich draußen sein und Outside-Aktivitäten machen, dafür ich schließlich aus dem Haus.

    Das alte Prinzip hat sich bei mir hingegen einfach etabliert und keine Ahnung, mir gefällt es einfach, wenn ich einmal pro Jahr oder seltener einfach mal wieder ein Pokémonspiel anfangen kann, dass im Prinzip nicht anders ist als alle anderen, aber doch etwas Neues an sich hat.

    Bin eh mehr so ein casual Gamer.



    Auf jeden Fall euch allen noch ein frohes neues Jahr und auf dass es für uns ein angenehme(re)s Jahr wird! :)

  • 3. ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?


    Was ist dir lieber, von einer Horde Elefanten überrannt zu werden oder ein das konsumieren eines Erdbeereis auf deiner Privatyacht?

  • Naja, das Pokemon Let's Go das Thema des Jahres ist, ist zu erwarten in einem Forum mit dem Hauptthema Pokemon. Finde aber nicht, dass es das auch verdient hat. Denn qualitativ ist das Topic alles andere als vorzeigewürdig und das ist doch eigentlich das, was zählt.


    In diesem Thema waren in der Vergangenheit (vor Release als auch kurz danach) Leute unterwegs, die einfach mit ihrem Hate (hartes Wort, aber wahr) das Them vergiftet haben und. Ich hab da ebenfalls diverse Male mitdiskutiert, und oft genug hieß es nicht einfach nur Pro vs. Contra sondern eher "Pro vs. Boah, alter, wasn das für ne gequirlte Scheiße? So ein schlechtes Spiel habe ich noch nie gesehen, so ein Bullshit. Ich hasse es, diggah!" - Typ, der es nie gespielt hat, und noch nicht mal eine Switch besitzt

    Von dieser Sorte "Fan" gab es einige in diesem Topic (#nooffese). Natürlich gab es auch die Gegenseite, die Fanboys und -girls, ist beides scheiße, aber teilweise kann man echt nur den Kopf schütteln, wenn man sich die Posts dort durchliest. Daher ist das Thema absolut unverdient auf Platz 1, wenn man mich fragt.


    Ich würde mir wünschen, dass man sich die Themen nächstes Jahr etwas überlegter aussucht. Pokemon-Themen, die gute Aufrufe generieren, haben es doch sehr einfach und mal sollte sich da eher Themen raussuchen, die vielleicht nicht die Masse ansprechen, aber trotzdem einiges zu bieten haben. Aber das ist nur meine Ansicht.


    Dass man sich hier anscheinend nur an den Aufrufen orientiert, finde ich echt nicht gut. Man sollte Themen eher für Qualität ehren und nicht für Klicks. Aber ist nur ne Kleinigkeit, die ich mal einstreuen möchte. Letztlich ists mir persönlich wurscht, da ich das BB-Magazin nicht immer aktiv verfolge, aber das ist ne Sache die mir spontan aufgefallen ist. Ist jetzt aber auch keine große Kritik an die Redakteure, lediglich ein Vorschlag, was man das nächste mal besser machen kann.


    Zu den allermeisten Dingen kann ich sonst nicht viel sagen. An die Aprilaktion Team Magma vs. Team Aqua erinnere ich mich. War ne lustige Aktion, glich aber mehr einem Cringefest, aber so etwas muss ja auch mal sein und es war mal ganz lustig^^.


    Tippspiel war ganz nice. Lob geht raus an Guineapig und Vegeta , die das ganze sehr gut organisiert haben und auch regelmäßig Statistiken rausgehauen haben.


    2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?

    Alles so lassen, wie es ist. 2018 war bei mir privat n gutes Jahr und das soll auch so bleiben. Klar gibts Dinge, die hätten besser laufen können, aber dafür das Jahr zurückdrehen? Nope, lassen wir das.


    2. 10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?

    Keins von beidem. 10 Jahre jünger, dann wäre ich zu jung für alles. 10 Jahre älter? Dann wäre ich 32. Ähhh.... ne. Lieber im jetzigen Alter für immer und ewig feststecken.


    3. ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?

    Ich nehm das Erdbeereis auf der Privatyacht


    Let's Go warn nette Übergangsspiele - und dabei einem Übergangsspiel sollte es auch bleiben. Gen 8 sollte wieder nach dem alten Prinzip gehen, wobei man langsam aber sicher dann doch mal am Gameplay Dinge optimieren sollte und sich nicht zu sehr auf eine epische Story mit unzähligen aufgezwungenen Cutscenes konzentrieren sollte. Story in Pokemon ist unwichtig. Punkt.


    Story wie in Let's Go, Gameplay aus dem alten Spielen mit Verbesserungen. Und dann bastelt man aus diesen Komponenten die nächsten Generationen.


    Bis in 2020.

  • 1. Zurückdrehen, aber lassen wies ist^^

    2. 10 Jahre Jünger.

    3. Absolut kein Go.


    Ich kann nicht glauben, dass die Fanclubs erst Anfang des Jahres down gingen. Es fühlt sich an, als sei es Jahre her.

    Ein paar der Aktionen waren richtig nice und wir haben ein neues Forendesign. Welches ganz praktisch ist.

    Ich mag die Blockfunktion wirklich gerne. Jedes mal, wenn man etwas zu einem Thema sagen kann, aber Doppelposten, oder endstauben müsste, kann man einfach einen kurzen Aufsatz in die Blocks schreiben.

  • Die Fragen gefallen mir sehr gut, obwohl ich sie alle eindeutig beantworten kann.


    1. 2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?


    2018 war für mich ein unglaublich gutes Jahr, ich kann mich kaum an ein besseres erinnern. Demnach definitiv so lassen, wie es ist.


    2. 10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?


    Auch das ist einfach: Ganz klar jünger, um 10 weitere Jahre zu haben. Wie schrecklich wäre es, plötzlich 10 Jahre älter zu sein und somit so viele wertvolle Jahre verloren zu haben...


    3. ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?


    Natürlich eines nach dem alten Prinzip. Ich bin auch zuversichtlich, dass Let's Go nur eine Spezial-Edition war und die nächsten Spiele wie die üblichen Hauptspiele aussehen werden.

  • Wer auch immer die Zusammenfassung zu 2018 geschrieben hat (ich tippe mal auf Thrawn ), die ist wirklich gelungen. Genau die richtige Mischung aus Kurzweiligkeit, Sarkasmus und tatsächlicher Information. So darfs 2019 gerne weitergehen. :smalleyes:

    Den ersten Platz der Themen des Jahres hat sich die Plauderecke natürlich zurecht verdient. Wundert mich nicht wirklich. Und seht euch mal den Abstand zu Platz zwei an! :grin:


    Übt fleißig, denn 2022 wird die nächste WM und damit auch sicherlich das nächste Tippspiel stattfinden.

    Vielleicht gibts ja 2020 sogar eine EM, bei der man auch ein Tippspiel veranstalten könnte. :unsure:



    2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?

    Mit Zeitreisen ist das so eine Sache... wenn ich das heute zurückdrehe, mache ich das dann in einem Jahr auch wieder zwangsläufig und stecke somit für immer 2018 fest? Ich denke da lieber nicht drüber nach.


    10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?

    Zehn Jahre älter, dann wäre ich endlich erwaxen und entsprechend vernünftig.


    Ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?

    Bitte ein weiteres Go, ich rege mich einfach so gerne auf. :ugly:

  • 1. 2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?

    2018 zurückdrehen und mich viel früher anmelden und dabei sein


    2. 10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?

    Ich würde liebend gern 10 Jahre jünger sein und nen PC und Internet-anschluss haben, und in Deutschland wohnen, da würden wir aber in die vergangenheit reisen und wir wären so ca. im jahr 2000 ^^


    3. ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?

    Mir ist es eigentlich egal, aber vermutlich werden sie die nächste Gen für die Nintendo Switch mit dem alten Prinzip machen, wenn sie eine achte Generation mit neuen Pokémon machen oder dann doch ein Remake von Sinnoh, dann werden die bestimmt das alte Prinzip nehmen, wir wollen doch beim Pokémon fangen natürlich Pokémon benutzen, auch wird wahrscheinlich auch eine Verbindung zu Pokémon GO geben ;)

  • 1. 2018 zurück drehen und besser machen oder alles so lassen wie es ist?

    Kann mich soweit nicht beschweren und da ich gerne Erfahrungen sammle, ist jedes zurückgedrehte Jahr, ein verlorenes Jahr. Bezweifle auch, dass ich die Dinge, die man vielleicht anders anpacken würde, wirklich anders anpacke. Außerdem freue ich mich aus diversen Gründen auf dieses Jahr und möchte nicht nochmal darauf warten :3


    2. 10 Jahre älter oder 10 Jahre jünger sein?

    Auch hier muss ich sagen, dass ich recht zufrieden bin mit der Gegenwart. 10 Jahre älter aber auf keinen Fall, da ich schön brav alles erleben will, das noch kommt. Dann eher jünger und nochmal die schönen Sachen erleben, die waren. Aber halt nur, wenn man mich zwingt, haha.


    3. ein weiteres Hauptspiel mit Pokémon Go Prinzip oder eines nach altem Prinzip haben wollen?

    Ich bin offen für neues. Ich finde auch, dass Pokémon durchaus nach all der Zeit Änderungen vertragen kann. Vielleicht nicht alles 1:1 wie in der Edition Let's Go, aber definitiv in eine Richtung, in der man unterschiedliche Spiele kombinieren kann und die App auch weiterhin unterstützt wird für Leute, die nicht extra Konsolen kaufen wollen.

  • Willi

    Hat das Label BB-Magazin hinzugefügt
  • Willi

    Hat das Thema geschlossen