News-Topic 2019

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Bisschen unpassend, da von Schnee zu reden, oder?


    Da kriegt man richtig Existenzängste, wenn es dann noch Leute gibt, die den Klimawandel weiterhin leugnen und behaupten, das läge daran, dass wir ja aus einer Eiszeit kommen. Ich würde mal kein Geld darauf setzen, dass wir die Katastrophe abwenden werden. Eher müssen wir später das Beste aus der kaputten Welt machen.

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • https://www.mittelbayerische.d…hen-20909-art1810170.html


    Mal wieder typisch : Das Tier hat nur seine Herde verteidigt und deshalb muss man es natürlich mit 8 (!) Schüssen umbringen :cursing: Als Landwirt merkt man natürlich auch nicht wenn ein Tier trächtig ist, das kommt ja immer ganz plötzlich :upsidedown: Und von Betäubungsmunition scheint man da ja auch noch nie gehört zu haben.

    Mir persönlich wäre mein eigenes Leben, oder das anderer, ja auch wichtiger als irgendein Stier.

    Es kommen täglich hunderte Rinder in den Supermarkt, aber wegen einem toten Rind mehr... das geht dann nicht mehr?

  • https://www.mittelbayerische.d…hen-20909-art1810170.html


    Mal wieder typisch : Das Tier hat nur seine Herde verteidigt und deshalb muss man es natürlich mit 8 (!) Schüssen umbringen :cursing: Als Landwirt merkt man natürlich auch nicht wenn ein Tier trächtig ist, das kommt ja immer ganz plötzlich :upsidedown: Und von Betäubungsmunition scheint man da ja auch noch nie gehört zu haben.

    Kann aus privatem Umfeld sagen, dass man auch als Landwirt nicht immer merkt wenn ein Tier trächtig ist. Im Besten Falle sollte man das aber bemerken, stimmt.


    In dem Fall gings um Menschenleben und man kann die Waffe und die Entfernung zum Tier nur vermuten, aber ich gehe davon aus, dass der Polizist eine stinknormale Pistole hatte, die einfach nicht dafür ausgelegt ist ein Tier mit einem Kopfschuss auf Entfernung einen kurzen Tod zu ermöglichen. Das ist einfach nicht vergleichbar mit einem Jagdgewehr.

    Lieber mit 8 Schüssen definitiv tot, als zu riskieren, dass noch mehr Schaden entsteht.


    Soweit ich weiß gehört Betäubungsmunition nicht zur Standardausrüstung von Polizisten. ;) Man mag mich aber verbessern.

  • Ich verstehe tbh auch nicht, warum das moralisch so verwerflich gewesen sein soll. Helfer haben erst versucht, einfach so zu den beiden Verletzten vorzudringen, somit war die Tötung des Stiers das letzte Mittel, zu dem dann schließlich gegriffen wurde, nachdem das nicht geklappt hat. Betäubungsmunition hat man wohl einfach nicht parat gehabt (und da ist in der Tat die Frage, wann die anschlägt bzw. ob sie es überhaupt tut) - schon die Waffe, mit der das Tier erlegt wurde, musste ja erst herangeschafft werden. Und wenn da zwei Menschenleben auf dem Spiel stehen, die man vielleicht noch retten kann, dann ist es moralisch doch wohl zulässig, als letzten Ausweg das Tier zu töten.

  • https://www.n-tv.de/panorama/M…irbt-article21174321.html


    Ein 40 Jähriger mit afrikanischer Herkunft soll der Tatverdächtige sein, der einen 8 Jährigen Jungen und dessen Mutter auf die Gleise geschubst hat. Die Mutter konnte sich noch retten und das Kind wurde von anfahrenden Zug erfasst und starb.


    Wenn der Täter feststeht, ich hoffe, dass ihn dann das Gleiche antut. Einfach auf die Gleise schmeißen, bevor der Zug kommt. Mit 40 Jahren sollte man wissen, dass man sowas niemals macht.


    Die arme Mutter. Für immer am Boden zerstört..

  • Horst Seehofer will als Gesetz durchbringen, dass WhatsApp, Facebook und Co. in Deutschland keine End-to-End-Verschlüsselungen in privaten Chats mehr verwenden darf.


    Scheinbar sind der Seite "Der Beichtstuhl" (Beichtstuhl=katholisch und somit was tief konservatives) die Skandalösen Beichten ausgegangen


    Quelle

  • Warum genau ist die Herkunft nochmal so relevant?

    Weil diese Menschen in der Regel aus den archaischsten und gewaltaffinsten Regionen kommen und Krieg sowie Aberglaube die von dir besagte "psychische Erkrankung" natürlich nicht zum positiven begünstigt. Warum es in der kölner Silvesternacht 2015 eine Horde Araber und Nordafrikaner waren, die Frauen im großen Stil sexuell belästigt haben und nicht die Deutschen Hans, Peter und Rainer, die als deutschstämmige zur Mehrheit in diesem Land gehören und nach deiner Auffassung so die Wahrscheinlichkeit höher sein müsste, dass solche Taten durch Deutsche begangen werden müssten?


    Man muss die AfD nicht gut finden (ist sie auch nicht) um solche simplen Zusammenhänge zu verstehen.

  • Weil diese Menschen in der Regel aus den archaischsten und gewaltaffinsten Regionen kommen und Krieg sowie Aberglaube die von dir besagte "psychische Erkrankung" natürlich nicht zum positiven begünstigt. Warum es in der kölner Silvesternacht 2015 eine Horde Araber und Nordafrikaner waren, die Frauen im großen Stil sexuell belästigt haben und nicht die Deutschen Hans, Peter und Rainer, die als deutschstämmige zur Mehrheit in diesem Land gehören und nach deiner Auffassung so die Wahrscheinlichkeit höher sein müsste, dass solche Taten durch Deutsche begangen werden müssten?


    Man muss die AfD nicht gut finden (ist sie auch nicht) um solche simplen Zusammenhänge zu verstehen.

    Ah ja, alle Leute, die aus Afrika und Arabien kommen, sind also pauschal "archaistisch" und "gewaltbereit", weil sie aus solchen Regionen kommen?
    Bevor das ganze mit den Flüchtlingen los ging, gab es mehr als Dutzend sexueller Übergriffe und anderer Verbrechen, und nie war dort die Herkunft der Täter, egal ob nun Deutsch oder mit Migrationshintergrund, relevant.

    Erst seit der Flüchtlingskrise ist das von Relevanz, weil man dadurch "Klickbait" im "analogen" Bereich betreiben kann und mächtig Stimmung schüren kann.

    https://www.der-postillon.com/…8/empoer-o-meter.html?m=1


    Man muss nicht "Pro Flüchtling" sein, um solche simplen Zusammenhänge zu verstehen.

  • Ja, die Medien puschen Fälle auf. Aber letztendlich berichten die nur davon. Es liegt nunmal an der Mutter Natur, dass wir bestimmte Verbrechen als etwas "Schlimmeres" ansehen als andere Verbrechen. Wir sind nicht gleich gepolt. Die Frage ist jetzt, wäre es besser wenn man von Morden durch Ausländer garnicht mehr berichtet? Weil das würde ja das Soziale Netz am meisten brennen.

  • Ja, die Medien puschen Fälle auf. Aber letztendlich berichten die nur davon. Es liegt nunmal an der Mutter Natur, dass wir bestimmte Verbrechen als etwas "Schlimmeres" ansehen als andere Verbrechen. Wir sind nicht gleich gepolt. Die Frage ist jetzt, wäre es besser wenn man von Morden durch Ausländer garnicht mehr berichtet? Weil das würde ja das Soziale Netz am meisten brennen.

    Einfach die Herkunft der Täter nicht mehr direkt in die Schlagzeile packen würde schon helfen.

    Gleiches Recht für alle. Entweder steht in Zukunft bei jedem Gewaltverbrechen jede Herkunft da (und zwar auch die "kleinen" Gewaltverbrechen, die sonst nur in Regional-Zeitungen landen) oder man lässt es in den Schlagzeilen komplett bleiben und erwähnt es im Artikel. Aber dann eben auch bei jeder Herkunft und nicht nur von denen, die viele "Klicks" bringen

  • Zitat von Arrior

    Ah ja, alle Leute, die aus Afrika und Arabien kommen, sind also pauschal "archaistisch" und "gewaltbereit", weil sie aus solchen Regionen kommen?

    Das hab ich nicht gesagt. Es macht keinen Sinn zu diskutieren, wenn du nicht in der Lage bist meine Aussage zu begreifen und dich stattdessen in emotional in Strohmann-Argumente flüchtet.

    Zitat von Arrior

    Bevor das ganze mit den Flüchtlingen los ging, gab es mehr als Dutzend sexueller Übergriffe und anderer Verbrechen, und nie war dort die Herkunft der Täter, egal ob nun Deutsch oder mit Migrationshintergrund, relevant.

    Das ist nicht was die Statistiken zeigen. Seit der Flüchtlingskrise gab es einen massiven Anstieg an Gewalt, Vergewaltigungen und Mord. Schaue dir dazu die Statistiken des BKA oder auf der Seite des bpb an. Ob Vergewaltigung, Körperverletzung, Raub oder Mord. Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft sind meistens mit 10 bis 15% vertreten. Und darin sind noch nicht mal Menschen mit deutschem Pass und Migrationshintergrund inbegriffen. Die ganzen Gewaltexzesse durch Clanmitglieder geschehen durch Menschen mit deutschem Pass.


    Wenn ich am Laptop bin schicke ich dir die Statistiken gern.


    Schaut euch doch nur mal diese ganzen Gewaltexzesse in Schwimmbädern an diesen Sommer. Wo die Bademeister sagen, sie haben sowas in ihrer Karriere noch nicht erlebt. Warum?


    Mein Gott seid ihr naiv.